Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
16 Mitglieder (Felix-Ente, uri63, freidurchatmen, bikemike, pschmi61, iassu, VeloMatthias, Schredder, 3 unsichtbar), 74 Gäste und 220 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25789 Mitglieder
86120 Themen
1308058 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3857 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 3  1 2 3 >
Themenoptionen
#1055460 - 13.07.14 07:19 Bayern lockt…. I & II Neuss . Regensburg
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6883
Dauer:3 Monate, 3 Tage
Zeitraum:25.5.2014 bis 25.8.2014
Entfernung:1900 Kilometer
Bereiste Länder:deDeutschland
atÖsterreich
chSchweiz
czTschechische Republik

Strecke............... Düsseldorf – Bregenz bei GPSies

Teil III................. Regensburg . Passau
Teil IV................. Passau . Rosenheim
Teil V...................Rosenheim . Grainau
Teil VI..................Grainau . Bregenz
Teil VII.................Vals . Abschluss und Herzenswunsch


......................

Am Nordseestrand trällert mir Udo ins Ohr, dass es hinterm Horizont immer weiter geht.
So träume ich am Schlick von einer Wiese, einer Wiese mit einem Steg auf dem man sitzen und die Füße ins Wasser baumeln lassen kann. Im Hintergrund sitzen 60 Radfahrer unter einem Dach, die sich von Herzen freuen, an solch einem schönen Ort zu sein. Sie erzählen von Abenteuern, von Überfällen und ihren Dramen mit den Damen. In großer Toleranz akzeptieren sie, was der andere denkt oder der andere tut. Der Wunsch zu sehen, was sich hinter dem Horizont verbirgt, verbindet sie und treibt sie an, Terra incognita zu erkunden.




In Mainz wollte ich starten, um nach Bamberg zum Forumstreffen zu fahren. Daher eröffnete ich die Fragerunde Bayern lockt.......... (Länder), um anschließend Bayern zu erkunden.
Doch ich hatte nicht mit dem Fall gerechnet, dass das Forumstreffen ganz woanders stattfinden könnte. Erst Detlef brachte mich auf die Spur:

In Antwort auf: Deul
Was machst Du wenn das Forumstreffen am Edersee ist?
In Antwort auf: Juergen
.dann mach ich nen neuen Faden auf, oder frag dich am Edersee, wie ich am besten von dort zum Main komme! bier

Reiseradler sind flexibel, umgänglich und können sich schlagartig auf neue Situationen einstellen!

"Wenn ich schon am Edersee bin, fahre ich doch direkt von Neuss nach Bayern."
Der West-Express war geboren und sollte sich für mich als Herausforderung erweisen. Es meldeten sich einige Mitfahrer und ich bekam das Flattern. "Oh Himmel, mit dem König der Berge durchs Bergische" war mein erster Gedanke nach der persönlichen Nachricht von Markus (mstuedel). Meine Fitness war nicht gut und ich wollte keinem zumuten, ewig auf mich zu warten. Ein wenig Training im Bergischen und in den Ardennen half mir dann aber über die ganz große Blamage hinweg. Berge kannst Du halt nur in den Bergen trainieren!
Nachdem ich die Nabe und meine neue Frontfrau, sie heißt Barbara, unschuldig mit bestem Stoff versorgt hatte, konnte ich endlich starten.


Teil I: Anfahrt zur Bayerntour: Neuss . Edersee . Aschaffenburg
............……………überraschend positiv lach

Los ging's mit Markus von Düsseldorf auf unserer West-Express-Route bei schönstem Wetter über den Neandersteig, entlang der Düssel zur Wülfrather Südsee und weiter zum Campingplatz Steger nach Witten-Bommern an die Ruhr. Was für ein schöner Platz, was für ein entspannter Tag! Markus war mit dem Brompton angereist und ließ mir den Vorteil der großen Räder auf verwurzelten aber trockenen Wegen lach

Am nächsten Mittag, nach einem ausgiebigen Frühstück beim Bommerner Edeka, trafen wir Holger (sloughi), der uns abseits des offiziellen Ruhrtalradweges durch die romantischen Auen Richtung Möhnesee führen wollte. Eine Stunde später begann es zu regnen weinend. Es hörte nicht mehr auf, sodass sich unsere Ankunft am Möhnesee und das Treffen mit Lothar (rayno) leicht verzögerte. In der Nacht entwickelte sich der Regen zum Starkregen, der auch nicht nachließ, als wir in Brilon Thomas (Fynn) trafen und zu fünft zum Edersee fuhren. Radwege in Hessen sind speziell, sogar sehr speziell, wenn es regnet und sich die Wege als schlammige, geschotterte und steile Pisten herausstellen, die die angenehmere Strasse weitläufig umgehen. zwinker

„Danke an euch alle, dass ihr das ein und andere Mal geduldig gewartet habt. Das herzliche Miteinander und die große gegenseitige Toleranz bei unterschiedlichem Leistungsvermögen haben mich überzeugt. Es war für mich das erste Mal, in einer Gruppe zu reisen, und es hat mir richtigen Spaß gemacht. Sicherlich wäre ich alleine bei dem zensiert Wetter nicht durchgefahren."

Meine Grenze war aber in Korbach erreicht. Ich nahm mir ein Zimmer, da ich keine Lust hatte, in diesem Wetter noch mal mein klatschnasses Zelt auf einer matschigen Wiese aufzustellen. Bei der Entscheidung hatte ich zunächst Bedenken, denn "mitgegangen, mitgefangen, mitgehangen" hat für mich eine große Bedeutung. Die glorreichen Vier entließen mich einstimmig und fanden den Weg zum See auch ohne mich. lach

Ein paar Impressionen:














Am nächsten Tag schüttete es immer noch wie aus Eimern. Den Feiertag verbrachte ich mit großer Wiedersehensfreude unterm schützenden Dach, bevor der Regen tatsächlich um 17:00 Uhr aufhörte. Später, nachdem Christus im Himmel eingefahren war, geschah das Unerwartete. Die Sonne schien und nach einer entspannten Tour um den halben Edersee konnte ich, Dank bester Begleitung und Dietmars Stuhl, wunderbar im Sonnenschein relaxen und meinen Oberschenkeln ein wenig Ruhe gönnen lach






Danke an Markus und Dietmar für die Bilder schmunzel

Wahrscheinlich waren es mindestens 2 Teilnehmer des Treffens, deren Bestellung nach Sonne an allerhöchster Stelle erhört wurde. Sie schien fast durchgehend bis zum letzten Tag meiner Tour. Dankeschön!

Vom Edersee nach Frankfurt begleiteten mich Martin bis Marburg und Thomas. Wir benutzen Deuls Track, der uns viele Höhenmeter erspart und viel Freude gemacht hat. Über Frankenberg und Marburg erreichten wir Lollar und einen prima Campingplatz an der Lahn. Bei einer Pause im Cafe zur Kornblume in Münchhausen konnten wir alle Jürgen's Bremsklötzen nicht widerstehen. grins
Um montags noch rechtzeitig nach Frankfurt zu kommen, nahmen Thomas und ich ab Butzbach den Zug, und so durfte ich im Kreise seiner Familie noch einen ausgesprochen angenehmen Tag verbringen.
Ganz hervorragend war am Abend der Besuch der Ha.! - Ka.?, einer Fussballer-, Dart-, Flipper- und Raucherkneipe in Bernem.
An den Namen und die 4 verschiedenen Ingredienzien des letzten Getränkes kann ich mich nicht mehr erinnern. Es schmeckte jedenfalls köstlich. bier
"Danke Thomas für die kurzweilige Fahrt, die herzliche Aufnahme im Kreis Deiner Familie und Freunde und die Wahl des CP an der Lahn! Wir sollten ähnliches wiederholen."






Mit kompetenter Begleitung bis an die Stadtgrenze zu Offenbach grins startete ich dann, alleine aufs ICH gestellt, nach Bayern durch. In Vorfreude auf meinen Besuch bei einem guten Freund in Goldbach und einem leckeren Schlappe-Seppel, querte ich die Grenze zum Freistaat bei Kleinostheim und versemmelte die Photos der Aschaffenburger Stadtmauer.








Teil II: Bayern lockt: Aschaffenburg . Regensburg
..............…………… Frust und Lust

In Antwort auf: Rennrädle
Hallo Jürgen, vor 3 Jahren haben wir eine ähnliche Tour gemacht. Damals im September und es war eine unserer schönsten Touren. Vorallem in Deutschland........................Wir sind nicht nach Bamberg sondern haben die Taubertal-Altmühltalversion gemacht. Ich kenne auch den Mainradweg nach Bamberg. Ich würde die Altmühltalversion vorziehen.
Hätte ich besser auf Renata hören sollen?
Der Mainradweg hat mir auf der Tour am wenigsten gefallen. Ich konnte mich mit diesen Weindörfern noch nie wirklich anfreunden und kann es heute immer noch nicht. Allein dieses grausame Miltenberg war mir schon zuviel an glückseliger Main- und Fachwerkromantik und gab mir den Rest. Die miese Stimmung lag jedoch an meiner persönliche Situation. Seit Frankfurt war ich alleine unterwegs. Ich hatte vorher wirklich so schöne Tage, dass ich plötzlich nichts mehr mit mir anfangen konnte. Ich war richtiggehend verschlossen und nicht mehr aufnahmefähig für irgendwas. traurig Selbst der schöne Campingplatz in Freudenberg vermochte meine Laune nicht zu bessern.





Auch wenn ich Wertheim zunächst noch eine Chance geben wollte, hab ich mich gefragt, was ich da soll und auf einen Besuch der Stadt verzichtet. Damit war der Main passé. Ich entschied mich für die Abkürzung über die Mainfränkische Platte von Urphar über Würzburg nach Dettelbach. Dass die Kirche in Urphar geschlossen und der Küster beim Mittagessen war weinend, konnte mich erstaunlicherweise nicht erschüttern, fand ich auf dem Weg nach oben keuchend zu einem Teil meiner Kraft und Aufnahmefähigkeit zurück. Die Strecke über die Hügel wurde richtig schön und ich konnte mein Empfinden für die Landschaft noch ein klein wenig weiter öffnen. Dazu trug sicher auch die feine Abfahrt nach Würzburg und der entschädigende Blick über die Stadt bei. Jetzt, wo ich meine Bilder sortiert habe, merke ich auch, dass ich auf der Strecke mal wieder die Kamera ausgepackt habe. grins







Zurück am Main bin ich dann relativ zügig von Dettelbach nach Schweinfurt gedüst, das mich direkt mit 3 Highlights überraschte, die ich in einem Satz zusammenfügen kann.
Das Hotel Alibi in der Innenstadt ist richtig gut, hat auf der anderen Straßenseite eine thailändische Massagebude als Gegenüber und die Wirtin gab mir die Empfehlung in der neuen Schranne essen zu gehen. Hier entdeckte ich das Kreuzberger Klosterbier, von dem ich leider versäumte, ein Photo zu machen weinend, das jedoch ab sofort zu meinen absoluten Bierfavoriten gehört. Aus kulinarischer Sicht gab es dazu eine der besten Rouladen, die ich je gegessen habe. bier









Auch zwischen Schweinfurt und Bamberg konnte mich der Main bis auf wenige Ausnahmen nicht überzeugen. Einige aus dem Forum haben mich gewarnt, doch ich wollte etwas in Sand am Main erfahren, was jedoch hier nicht hin gehört. Deshalb bin ich überhaupt so stur geblieben und hab mich auf den langen Geraden gegen den Ostwind nach Bamberg gekämpft. grins







Bamberg dafür Was für eine schöne Stadt. Was ist es für ein Genuss, über 7 Brücken zu gehen. Welch überraschende Ein- und Ausblicke werden dem Reisenden hier geboten!
Am Rande der Fußgängerzone finde ich ein ruhiges Plätzchen, kann endlich die Sonne wieder genießen und fühle Leben und Ausgeglichenheit in mir. Grasgrüne Frösche erhellen mein Gemüt, der tiefromantische Bürgerpark lädt zum Verweilen ein und der Gondoliere scheint ein Lied nur für mich zu singen. An der Regnitz empfängt mich die Campinginsel mit einem zauberhaften Platz am Fluss. Ich erküre sie zu meinem Favoriten für das Forumstreffen 2015 und bekomme zum Kellerbier endlich mein lang ersehntes Schäufele.
Yummie! Yummie! Yummie!....................... zwinker lach











Auf der Campinginsel traf ich auf einen Fanclub mit ihren alten Autos und Faltschachteln. Im Gespräch erfuhr ich etwas über die Geschichte und die Schwestern des Brüderchens. Ist es nicht erfreulich, wie ein Hobby Menschen zusammenbringen kann? Ob sie allerdings einen Vortragsraum benutzten, habe ich vergessen zu fragen. grins







Frische Croissants zum Cappu und die Vorfreude auf den Tipp "schöne Fähre" lassen mich relativ zeitig aufbrechen. Heute will ich nach Nürnberg.
Die schöne Regnitzfähre ist wirklich schön. Der Fährmann muss richtig ackern, hat neuerdings eine abgeschlossene Schiffsführerscheinprüfung, schimpft aber lauthals, als ich photographiere.
Es wird heiß, richtig heiß! Zusätzlich hat der Wind gedreht und bläst jetzt von Süden. teuflisch
Bei 40° schnaufe ich am Kanal vorbei und verlasse diesen bei Frauenaurach, um mich zwischen Autobahn und neuer Bahnstrecke über Staubpisten und Feldwege nach Kleingründlach, Großgründlach und Boxdorf zum Flughafen routen zu lassen. Hinterlistigerweise zeigt mir das Navi alle Gewächshäuser der Stadt, bringt mich aber schlussendlich ans Ziel zur Sibeliusstrasse in Erlenstegen, wo ich im Pool etwas Abkühlung finde. Natürlich besuche ich noch das neue Projekt der Aqua Kita.
Der Abend endet mit herzlichen Gesprächen unter Freunden. Ob das nächste Projekt "Aqua Senila, die Insel des Vergessens" umgesetzt wird, vermochten wir nicht abschließend zu klären. lach





Ich sollte auf mich hören, sollte einen Ruhetag einlegen, sollte nicht erst um 12:00 Uhr bei > 40° losfahren, sollte vielleicht doch einen Helm anziehen!
Zum Frühstück gesellte sich noch eine Freundin und es wurde später und später bis ich loskam. Ich wollte nach Berching zum Winkler, mindestens aber nach Neumarkt zum oberen Ganskeller. Zuerst visierte ich das Reichsparteitagsgelände an. Ich komme gar nicht erst in die Nähe, denn es ist Pfingsten und für Rock im Park wurde das Gelände weiträumig abgesperrt. Also lass ich mich Richtung Ludwig-Kanal routen, streife beim Rumtrödeln eine Seitenbegrenzung und lege mich auf die Nase. Eine Radfahrerin fährt über meinen Unterarm, stürzt ebenfalls und ich lerne das erste Mal die Qualität meines Wundspray-Pflasters kennen. Der Kopf brummt rechtsseitig. Glück gehabt. Keinem ist ernsthaft etwas passiert. Um 15:00 Uhr bin ich im nächsten Hotel und der Tag endet nach 14 Km.
Während ich mich noch mit dem Kellner darüber unterhalte, warum das Kellerbier denn Kellerbier heißt, geht zuhause am gleichen Abend die Welt unter. Familie und Freunde sind wohlauf.
Kein guter Tag!

Für die 150km von Nürnberg nach Regensburg wusste ich, welche 7 Brauhäuser ich unbedingt besuchen sollte.
In Antwort auf: veloträumer
Wenn es noch mehr solche Vorschläge gibt, hat der Jürgen eine echte Sauftour auf dem "Promilleradweg" vor Augen. wein bier
Nun, ganz so schlimm wurde es dann doch nicht. Selbstverständlich hab ich alle Ratschläge als Wegpunkte gespeichert und gelbe Zettel auf die Papierkarte gepappt. Der Campingplatz bei Kelheim war auch dabei. grins

Vor, während und nach dem Frühstück hab ich viel telefoniert, wollte wissen, wie es in Neuss nach dem verheerenden Unwetter aussieht. Auch im Laufe des Tages hörte die Bimmelei nicht auf, denn ich brauchte eine Bescheinigung von Abus, dass das Faltschloss sicher sei und meine Hausratversicherung glücklich macht. Es gilt manchmal die Regelung, dass Hausratversicherungen bei teuren Rädern nur Schlösser akzeptieren, die vom VdS freigegeben sind böse

Zwischendurch bin ich auch Rad gefahren und erreichte Biergarten Nr.1 am alten Kanal, dem Ludwig-Donau-Main-Kanal oder auch Ludwigskanal. Die Strecke ist Teil des 5-Flüsse-Radwegs und Grund genug, noch mal ins Fränkische zu fahren. "Ein Fest für die Augen, eine Weide für die Seele!" steht in meinem Tagebuch. Da machte es auch nichts, dass Biergarten Nr.1 noch geschlossen hatte.
Biergarten Nr.2, den oberen Ganskeller in Neumarkt i.d.OPf., erreichte ich gut getimt zum Mittagessen. Der Wurstsalat schmeckte ganz ordentlich. Das Bier konnte mich nicht vom Stuhl reißen. Wahrscheinlich muss man vom Gansbräu einfach mehr trinken.
Es folgt Biergarten Nr.3. Leider hat mir die Rezeptionistin bei der Zimmerreservierung nicht gesagt, dass das Restaurant der Brauerei Winkler im schönen Berching, dienstags schon immer geschlossen hat. Ich wäre sicher woanders abgestiegen.
Der Ludwigskanal hat mich dagegen mit Natur, Kultur und großen Huchen sehr überzeugt. lach















Eine Frage beschäftigt mich mehr, als ich zugeben mag: Was will mir dieses Bild sagen? unsicher
Hinter Berching ist es etwas schwierig, dem Kanal zu folgen. Die Fuhre mit 50kg mal eben über die Leitplanken zu heben, war auch nicht einfach. Biergarten Nr.4 im Kloster Plankstetten musste ich auslassen. Es war wirklich noch zu früh. Frühstück Nr 2 habe ich in Beilngries zu mir genommen.
Falsche Entscheidung: Ich ließ meine Kappe liegen traurig
Richtige Entscheidung: Ich traf in Dietfurt an der Altmühl einen Reiseradler, der mal schnell auf seinem neuen Frischluft Simpel mit Gates Riemen auf dem Weg von Hamburg nach Hamburg über die Moldauseen unterwegs war. Er teilte seine Erdbeeren mit mir, photographierte als Gedankenstütze mein Navi und meinen Buff und wird sich vielleicht hier im Forum anmelden. Sei herzlich willkommen! lach
Keine 10 Minuten später machte es pfffffffffffft und Knall auf Fall war der Vorderreifen platt. Egal. Es gab so viel schönes zu sehen, auch wenn Biergarten Nr.5 in Kottingwörth und Biergarten Nr.6 in Dietfurt auf einen späteren Besuch warten müssen.







Schon die ganze Zeit schwirrt mir am Kanal ein Titel von Ulrich Roski im Kopf herum. Es geht dabei um des Schleusenwärters Töchterlein. Immer, wenn ich an einem dieser traumhaften Schleusenwärterhäuser vorbei komme, warte ich auf die schöne Maid. Dass sie nicht kommt, ist vielleicht auch besser so. Wer braucht schon blutrünstige Familiendramen. teuflisch



Nachdem ich die Dame abgehakt habe, will ich aber schleunigst durch die Wirrungen zwischen Altmühl, Ludwig-Kanal, Main-Donau-Kanal zur Donau nach Kelheim. Biergarten Nr.7 wartet im Kloster Weltenburg am Donaudurchbruch.
Es mag ja sein, dass man unbedingt mit dem Schiff dahin fahren muss. Es kann auch sein, dass es frevelhaft ist, dort nicht aufzuschlagen, aber ich bin ohne Not nicht bereit, mehr als 60,- für ein EZ zu bezahlen. Ein richtig verkommenes Schrottzimmer hätte noch 37,- gekostet. Nein Danke, da fahre ich lieber auf den Campingplatz am Bauernhof nach Hernsaal und morgen früh zurück in die Stadt.
"...........oh oh oh olalala, nen sandigen Pfad am Ufer ich fand." Das Donaulied singen Milliarden Stechmücken ebenfalls. Trotz mehrfacher Versuche, meldet sich keiner telefonisch am CP. Ein Restaurant gibt es auch nicht in Gehweite. "Adé Nr7" brummel ich in meinen Bart und 5km weiter in Kapfelberg findet sich am Yachthafen die perfekte Bleibe mit hervorragenden sanitären Anlagen sowie Stuhl und Tisch auf grüner Wiese für 7,50,-. Der Abend endet im 950m entfernten Restaurant mit Weltenburger Klosterbräu und Blick auf die vorbeifahrenden Schiffe.







Die Brücke bei Essing war bis 2006 die längste Holzbrücke Europas und die Planung dauerte 7 Jahre. Für den Cremonaplan einer Holzbrücke hatte ich im Studium 3 Wochen Zeit. Gut, dass sie nie gebaut wurde. schmunzel









Regensburg wartet. Bei meinen früheren Besuchen in der Stadt hatte ich immer das Gefühl, dass sie wie unter eine behütenden Käseglocke liegt. Alles ist gut. Alles ist prima. Es gibt keine Armut, keine Arbeitslosen, keine Punker und Hartz IV ist ein Wort aus einer anderen Welt. Viele Studenten leben in Wohnungen, die von Hausverwaltungen gemanagt und deren 20qm Zimmer einzeln für > 380,- Euro vermietet werden. Mit Bürgschaft. Selbstverständlich!

So radele ich auf dem Treidelweg in die Stadt, weiche den Glasscherben der letzten Party aus und genieße im Eiscafe am Dom den mir wohlbekannten Joghurtbecher. Es gibt einfach Dinge, die sind und bleiben gut. Mit einem letzten Blick von der steinernen Brücke auf ein Dutzend Donauradler verlasse ich die Stadt, um mich auf den Weg nach Passau zu machen.
.........aber ohne Donau! dafür
Vorweg: Das war eine der besten Entscheidungen, die ich je bei der Planung einer Radreise getroffen habe lach lach lach






° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +

Geändert von Juergen (19.11.14 19:48)
Nach oben   Versenden Drucken
#1055461 - 13.07.14 07:23 Bayern lockt….... III Regensburg . Passau [Re: Juergen]
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6883
Teil III: Bayern lockt: Regensburg . Passau
...........…………… donaufrei schmunzel schmunzel

Die Fragerunde Venedig-Bremen: Eure Tipps sind gefragt! (Länder) bestärkte mich in der Annahme, dass, wenn ich schon im bayerischen Wald unterwegs bin, den Schlenker über Tschechien mitnehmen sollte. Auch die Meinungen zum Regental Radweg waren ja durchaus positiv.
Ich sollte soviel schönes entdecken, dass es allein für eine ganze Radreise gereicht hätte!
Dabei überlege ich gerade, wie ich Bamberg, die 5-Flüsse, die Moldauseen und erneut das Salzkammergut sinnvoll verbinden kann. bier

Von vorne:
Der Regental Radweg erreicht die Hügel des Bayernwaldes langsam aber stetig. Der Weg ist von ausgezeichneter Qualität und führt durch eine Bilderbuch-Landschaft, durch Auen, kleine Flecken, durch Märkte und kleine Städte. Kanufahrer finden hier ihr Paradies und das Auge sieht glatt gespülte Felsen wie hingezaubert in die Flusslandschaft. Ich musste sofort an die Seychellen denken. Manchmal ist der Weg erdgebunden, manchmal asphaltiert und gelegentlich führt er über kleine Strassen. Steile aber kurze Passagen sind nicht ausgeschlossen.

Ich verlasse Regensburg am Mittag Richtung Norden und mache meine Kaffeepause kurz hinter Ramspau am Flussufer. Ein Haus, das dort in der Nähe steht, hat den Namen Haus Regenbogen. schmunzel Vorbei am Regenbogen bei Marienthal erreiche ich Nittenau und erlebe eine kulinarische Sensation.







Der Campingplatz in Nittenau ist ebenso eine Erwähnung wert. Für 7,- Euro bekomme ich ein Stück grüne Wiese, freie Duschen, Steckdosen am Zelt und freien Eintritt ins Schwimmbad. Dass ich einen Schlüssel erhalte, um das Platztor auf- und zuschließen zu können, gefällt mir. So kann kein Unbefugter aufs Gelände. Trotzdem kette ich mein Terra an, bevor ich in die Stadt zum Essen gehe.
Beim Jacob gibt es einen Biergarten………… KlickKlick ……………… party
Eine Frau am Nachbartisch meinte, sie hätte ja nur Kasspatzln gegessen, aber es wären die besten ihres Leben gewesen. Ich wählte ein Stockenfelser Geisterbräu zu Wilkdschweinpflanzerln. Wenn euch das Wasser jetzt im Munde zerläuft, dann müsst ihr da hin. Geschmack kann man nicht photographieren.








Nittenau . Blaibach

Gut hab ich geschlafen und freu mich des Radlerlebens beim Bäcker in der Stadt.
Der Radweg zeigt mir einen ersten Eckzahn kurz hinter Walderbach. Das ganze Gebiss hebt er sich aber noch auf bis Höhe Wiesing auf einer Waldpiste grins Komisch, das Schieben strengt zwar an, doch meiner Laune tut das keinen Abbruch. Ich muss krank sein, doch davon merke ich nichts, als ich runter zum Heilbrünnl rolle.
Hinter Roding sehe ich ein Umleitungsschild für Radfahrer. Da mich Umleitungen immer verwirren, grins fahre ich der Nase lang und dem Gefühl auf Baustellenstrassen hinterher. Einmal muss ich kurz mit dem LKW Verkehr mitrollen. Ein freundlicher Rennradler gibt mir grünes Licht. lach
In Cham kann ich mich nicht sattsehen am blauen Himmel und auf der weiteren Strecke nicht sattsehen am schönen Regen. lach

Am Abend zelte ich in Blaibach neben einer Jugendgruppe weinend
Am Abend bekomme ich im Schlossgasthof eine Portion lieblos auf den Teller geworfene Scheibe Leberkäse mit 1 Ei. entsetzt












Blaibach . Viechtach

Schon wieder so ein Eckzahn mit 16% am Anfang der Bahntrasse. Egal, ich konnte beim Campingplatz leckere Croissants bekommen und den Tipp, dass man hinter Viechtach bei Schlatzendorf den Radweg, der dort nicht am Fluss, sondern über die Hügel führt, verlassen kann und direkt, über Pfade am Regen entlang, Neumühle erreicht.
Darüber muss ich aber erstmal schlafen. Erinnerungen an meine Tour entlang der Our werden wach. teuflisch
Also auf die Trasse nach Viechtach. Ich verklebe den vorderen Mantel mit Panzertape, da ich immer so ein Plopp…Plopp…Plopp fühle und kaufe mir in der Stadt einen neuen Mantel. Es ist Samstag und ich lese beim freundlichen Radhändler etwas über die Wanderbahn im Regental. Infos eingeholt, Zimmer gebucht, gut gegessen im Gasthaus Iglhaut und ausgeruht. So geht’s doch auch! schmunzel








Viechtach . Zwiesel . Bayerisch Eisenstein

Heute bin ich faul und fahre mit der Wanderbahn. Erstens traue ich den MTB'lern nicht über den Weg, dass der Weg neben der Bahn mit voll beladenem Reiserad für mich befahrbar ist. Zweitens sollte man die seltene Möglichkeit solch einer Sonderfahrt nutzen und drittens, wenn ich schon im Zug sitze, dann kann ich in Gotteszell auch umsteigen und direkt nach Zwiesel mit der nächsten Bahn fahren. Wohlgemerkt, von Viechtach nach Zwiesel führt der Regental Radweg NICHT am Regen entlang.

Ein paar Impressionen:














Scheinbar ist es möglich, neben der Bahn zu fahren.
Hat das schon mal jemand gemacht?





Von Zwiesel nehme ich die Waldpiste nach Bayerisch Eisenstein. Ein Spaziergang führt mich zum alten Lokschuppen, lässt mich den großen Arber grüßen und ein neues Getränk kennenlernen. Vom Blutwurz ist einer definitiv genug. Tja, das Milchkännchen ist schon eine Klasse für sich grins
Nachdem ich noch 2 Motorradfahrer mit Tipps für die Dolomiten versorgt habe, schlief ich etwas unruhig. Ein wenig Bammel vor dem Böhmerwald konnte ich nicht abschütteln.








Bayerisch Eisenstein . Kvilda
Um 17:55 Uhr habe ich einen Termin. lach lach lach lach :

Es war ein nettes Frühstück mit den beiden Motorradfahrern aus der Knieschleiferfraktion. grins Die Tschechischen Kronen besorge ich mir am Automaten in Zelezna Ruda. Die lange Gerade nach Gerlova Hut hab ich überlebt, obwohl mich ein Streifenwagen mehrfach überholte und wieder wendete, bevor er dann im Wald verschwand.

Willkommen in Tschechien, Vítany Cesko!
aber mehr als Dobrý den kann ich nicht. Es sollte reichen.
Auf der langen Geraden gingen mir immer wieder diese Worte von Kathrin und Gregor durch den Kopf:

In Antwort auf: RADional
Hallo Jürgen,
die Böhmerwald-Magistrale bin ich vor einigen Jahren teilweise mal gefahren. Soweit ich mich entsinne, sehr schöne, aber auch sehr einsame Straßen..................
viele Grüße,
Kathrin
In Antwort auf: Hasenbraten
Die Sumavska Magistrala wäre eine schnelle und landschaftlich schöne Route ab Bayerisch Eisenstein. Bis Prasily verläuft sie teilweise auf seperaten Radwegen, dann auf wenig befahrenen Landstraßen.
Grüße aus dem Bayerwald
Gregor
Beide hatten Recht bravo. Es war einsam und es war schön. Die neu gebauten und perfekt ausgeschilderten Radwege waren eine Wonne. dafür







Ganz hervorragend sind die aufgestellten Hinweistafeln mit der Darstellung der Höhenmeter, die ich so noch nirgendwo gesehen habe. Dass mir dazu das Navi die genaue Position mitteilt und die Wege auf OpenFietsMap haarklein verzeichnet sind, ist eine prima Sache!





Der Weg nach Srni war dann mehr als herzallerliebst verliebt









Ich hatte mal wieder Hunger und für kleines Geld bekam ich in Srni auf der Terrasse etwas zu essen. Den Plattfuß bekam ich gratis dazu teuflisch

15:00 Uhr:
Ein Zimmer ist reserviert und Kvilda ist weit. Ich hole einen geflickten Schlauch aus der Tasche, tausche ihn gegen den kaputten und fahr weiter, bis die Luft erneut entfleucht. Aufpumpen, weiterfahren, aufpumpen weiterfahren, die Zeit läuft mir davon.

16:10 Uhr: Am Wegesrand taucht, wie früher in der Aral-Werbung, ein Campingplatz auf. Für die restlichen 13km bergauf bleiben mir maximal 90 Minuten. Ich frage mich durch und erwische den Chef des Restaurants. Versuch macht klug. grins

"Dobrý den, sprechen Sie etwas Deutsch?"
"Ja!"
"Haben Sie zufällig ein Auto, mit dem Sie mich und meine Fuhre nach Kvilda fahren können? Ich habe einen wichtigen Termin und schaffe es nicht mehr, zumal ich noch einen Schlauch flicken müsste."
"Nein, das geht gerade nicht. Aber jetzt muss der Bus gleich kommen. Da vorne ist die Haltestelle."
"Haben Sie einen Fernseher hier? Dann könnte ich den Termin vielleicht verschieben."
"Nein, das tut mir leid, wir haben hier im Tal keinen Empfang."

16:20 Uhr: Ich rolle missmutig zur Bushaltestelle und sehe, dass der Bus gerade weg ist, finde mich damit ab, zu spät zu kommen und nehme die Packtaschen ab, um den Schlauch richtig zu flicken.
16:25 Uhr: Der Besitzer kommt zu mir und sagt: "Ich fahre sie doch schnell nach Kvilda." Ein Engel muss ihm irgendwas geflüstert haben. grins
16:30 Uhr: Wir laden alles in den Renault Laguna und düsen nach Kvilda. Zimmer beziehen, Rad im gesicherten Abstellraum parken, einen neuen alten Lappen organisieren, 2 Schläuche flicken, duschen und umziehen dauert zusammen 75 Minuten.
17:55 Uhr: Nach diversen Versuchen mit unterschiedlichen Fernbedienungen läuft der Fernseher und das erste Bild, das ich sehe, ist das Konterfei unserer lächelnden Mutter der Nation.
17:57 Uhr: "Bitte ein Bier!" party
Ich liebe solche Situationen und möchte mich hier noch einmal ganz herzlich für diese freundliche Geste bedanken. bravo Der Campingplatz war übrigens Autocamping Antýgl, auf dem Arnulf ein paar Tage später übernachtet hat. Sicherlich werde ich dort noch einmal aufschlagen, nur nicht, wenn Deutschland gegen Portugal das erste Spiel einer WM bestreitet teuflisch




Kvilda . Bucina . Strazny . Haidmühle

Dass es eine offene Werkstatt für Radler auf der Strasse gibt, kannte ich noch nicht und der Weg nach Bucina ist genau richtig nach diesem besten Frühstück on tour. grins
Ich staune, gucke, halte an, hock mich hin, dreh mich um und geh selbst ein längeres Stück zu Fuß, obwohl es hinter Bucina fast nur bergab geht. "So gar nicht möchte ich hier wieder weg," schreibe ich in mein Tagebuch auf dem Weg nach Strazny. Selbst Barbara quietscht vor Vergnügen inmitten unzähliger Grüntöne. lach











Strazny empfängt mich mit dem an der Grenze üblichen Vietnamesenmarkt. Ich find's dort durchaus farbenfroh. zwinker
Von der Tankstelle an der Nationalstrasse 4 komme ich gut über Seitenstreifen und die Parallelstrasse auf die direkte Piste nach Nove Udoli, die sich bis Trojmezi als kleiner und angenehmer Weg erweist. Dann wird sie unangenehm und ich schiebe mein Rad über den Schotter, da ich keine Lust auf weitere Luftpumpentests habe. grins

In Nove Udoli staune ich über die kürzeste internationale Bahnstrecke der Welt, trinke KEIN billiges tschechisches Bier und rolle zurück nach Bayern, zurück in das weiss-blaue Land der Biergärten und Maibäume.











Von der letzten Bahnstation in Tschechien kann man problemlos nach Cícenice oder in die halbe Welt fahren. Nach Deutschland ist die Bahnstrecke unterbrochen und wurde zur Bahntrasse zwischen Haidmühle und Waldkirchen umgebaut.

Irgendwo auf dem Weg nach Passau habe ich morgen schon wieder einen Termin.
Ich werde pünktlich sein! grins




Haidmühle . Erlauzwiesel . Passau

Arnulf fährt im Schnitt die doppelte Strecke wie ich. Somit war der zeitliche Rahmen unseres Treffens auf 3 bis 4 Tage zwischen Böhmerwald und Salzburg eingeschränkt. Ich hätte also keinen Tag später aufstehen dürfen. grins
Das Telefonnetz in Haidmühle ist eine Katastrophe. Es dauert ewig, bis ich ihm eine SMS schicken kann. Wir finden wir uns am Ende des Adalbert-Stifter-Radweges am Erlauzwieseler Stausee im Restaurant am See. Netter Platz! schmunzel

Da Arnulf nicht nur auf dem Rad schneller unterwegs ist, sondern auch seine Reiseberichte schneller schafft, schließe ich mich seinen Worten an Re: Venedig - Bremen Teil 2/3 (Reiseberichte) und freue mich auf neue Begegnungen mit ihm. lach bier
"Danke noch mal für Cappu und Kuchen, Arnulf. Danke für Deine Präsenz im Forum!"



Da es ja auf der Bahntrasse permanent bergab ging, dachte ich, dass es bis Passau so weiter ginge und blieb zunächst auf der von Arnulf gefahrenen Strecke. Die Tour von Erlauzwiesel vorbei am Saussbach zum Ödhöf ist weder öde noch schnell. Ich lernte ich die Sohlen meiner Schuhe mal wieder zu schätzen. Die unerwarteten Ausblicke vermochten mich dabei durchaus zu begeistern. grins
Ab Büchlberg wählte ich einen anderen Weg und fuhr direkt zu meinem, für 30,- Euro gebuchten Zimmer mit Donaublick, in die Passauer Innenstadt. Die Eingangshalle und das Zimmer waren sehr speziell!







dafürPassau verliebt
Nachdem ich mit erstauntem Blick meine Zimmertür im Rotel Inn öffnete, war der Abend gerettet und ich beendete den Tag mit einem ausgedehnten Spaziergang durch die Stadt. Sie hat mich zum ersten- aber garantiert nicht zum letzten Mal gesehen. Passau bietet abseits der Fußgängerzone und dem längsten Flussuferparkplatz der Welt ganz wunderbare stille Ecken.

Die Frage, ob "der Mann die Wahl zwischen Hemd oder Rohloff hat?", stellen sich die Passauer eher auf einer anderen Ebene und schließen die Frauen dabei nicht aus. schmunzel

















Der Herr im Bild erzählte mir. dass die Stadt mit den Birkenzweigen für die morgige Fronleichnamsprozession geschmückt wurde. Sie würde gegen 10:00 Uhr beginnen und ich müsse damit rechnen, dass sich die Stadt dann richtig vollgestopft zeigt. Warum ein Bekannter von ihm meinte, es sei die Hölle, kann ich zu Fronleichnam aber nicht nachvollziehen. Nun gut. Ich schlendere noch zum Zusammenfluss von Donau und Inn, von wo ich morgen den nächsten Abschnitt der Reise antreten werde.
Bayern lockt…….. und der Watzmann ruft…………………………… lach







Garantiert kein Donaublick trifft auf die Terrasse des Hotels nun überhaupt nicht zu. So gibt es noch einen Schlummertrunk und nette Gespräche zur Nacht.


° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +

Geändert von Juergen (13.07.14 07:24)
Nach oben   Versenden Drucken
#1055462 - 13.07.14 07:29 Bayern lockt…...... IV Passau-Rosenheim [Re: Juergen]
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6883
Teil IV: Bayern lockt: Passau . Rosenheim
...........…………… der Watzmann ruft

Passau . Simbach

Ob nun die deutsche oder österreichische Seite vom Inn besser oder schöner zu befahren ist, konnte mir hier keiner beantworten. Ich bleibe die Antwort ebenfalls schuldig. Beide Seiten sind schön, beide Seiten sind anstrengend. Es ist wie beim Fußballspiel vor der Nachspielzeit. Zumindest in kulinarischer Hinsicht hatten die Österreicher bis dahin leicht die Nase vorn. lach

Nach dem guten Terrassenfrühstück schlängle ich mich am Donauufer zwischen Busgästen, fluchenden Taxi- und Kreuzfahrern, Rollkoffern und geparkten Fahrrädern entlang zur Innmündung. Ich nehme die deutsche Seite bis Schärding und fühle mich richtig wohl. Hier ist die Zeit gekommen, die Seite zu wechseln. Hinter der kleinen Inn-Terrasse lockt ein großer Brauner mit dem entsprechenden Naschwerk, dessen Nährstoffe bis zum Herrengarten im Stift Reichersberg wieder verbraucht waren. Die Strecke hat es, trotz besserer Fitness, in sich. Ein kleiner Tipp: Auch für den Reisenden, der von Norden kommt, ist es angenehmer den Herrengarten über die Ortsmitte von Süden auszusteuern grins grins













Ich wechsele bei Obernberg wieder auf die deutsche Seite. Der Vergleich geht weiter. schmunzel
Auch wenn die Höhenmeter klar fürs Nachbarland sprechen, sind die endlosen Geraden auf heimatlicher Seite genauso anstrengend, wenn sich der stetige Südwestwind zum Sturm entwickelt und deine Geschwindigkeit auf 11km/h abbremst. Übrigens bietet der Inntalradweg sowohl in die eine als auch in die andere Richtung gleiche Perspektiven.





In Ering-Frauenstein fahre ich übers Wasserkraftwerk wieder nach Österreich. Hinterm Deich bläst der Wind etwas weniger. Aufm Deich ist die Landschaft offener. Es ist wie an der Nordsee oder der Aldi-Kasse. Wo Du auch fährst, Du fährst richtig. In Braunau erhalte ich den Tipp, bei den Romas neben dem geschlossenen Campingplatz zu zelten. Ich ziehe Simbach vor und bekomme bei einsetzendem Regen ein wirklich feines Quartier.





Fazit des Ländervergleichs: In der Nachspielzeit hat die freundliche Oma aus dem Gasthof Göttler mit dem Hirschgulasch das goldene Tor geschossen. bravo lach


Simbach . Mattighofen . Zell am Moos/Irrsee

Was bin ich froh, dass ich gestern Abend noch umgeplant habe und mich entschloss, der Mattig, einem kleinen Bach mit einem Radweg gleichen Namens, zu folgen. Dank Markus (cyclist) Schulung geht das mittlerweile ratzfatz. schmunzel Es regnet wie im Sauerland. Die anderen Radler, die dem Inn nach Rosenheim folgen wollten, nehmen den Zug. Ich nehme mein Terra, auch wenn die Verlockung manchmal groß ist, auf andere Verkehrsmittel umzusteigen. omm





Es ist etwas umständlich, Braunau zu verlassen. Manchmal folge ich dem Track, manchmal der Nase, selten den Schildern. Ich erreiche den angeblichen Mittelpunkt Europas. Es ist schon komisch, solch ein Werbeschild, das auf einer unwahren Aussage Napoleons beruht, nahe Braunau zu finden. Ich lasse den Punkt jedenfalls rechts liegen und mache mir so meine Gedanken. Sollen sie doch französische Küche anbieten! traurig





Tja, so ist das, wenn ich übers Essen nachdenke. Ich bekomme schon wieder Hunger und kurbele von Oberlindach hoch nach Mattighofen. Gute Entscheidung.
Damit setzt sich das kulinarische Erleben der Tour fort. Zur Mittagszeit gibt es an Werktagen (Mo-Fr) im Schlossrestaurant ein täglich wechselndes Menu für 4,90 Euro. Obwohl ich ja nur eine Kleinigkeit essen wollte, konnte ich nicht widerstehen. Was auf den Tisch kommt wird gegessen! Der Saibling auf Risotto wäre außerdem in Düsseldorf viiiiel teurer gewesen. wein zwinker



Das Innviertel und den Mattigtalradweg habe ich in sehr angenehmer Erinnerung, weil er eine schöne und flache Verbindung zwischen Inn und Salzkammergut bietet. Ich befinde mich am Rande der Alpen. Gutes Gefühl.
Über ein paar Buckel erreiche ich den Irrsee und die Suche nach einem CP gestaltet sich schwierig, da Radfahrer auf Dauercampingplätzen nicht gerne gesehen sind oder, oder oder............
Der Balkon zum See in einer schönen und preiswerten Pension in Zell am Moos lässt mich zufrieden den Tag beenden. Links Regenwolken, rechts Regenwolken und von geradeaus scheint mir die Sonne ins Gesicht, während ich mit meiner Mutter das allabendliche Telefonat führe. Sie erzählt von immer noch geschlossenen Friedhöfen. Doch das große Chaos nach dem Sturm ist vorbei.
Ja doch, es gibt auch noch eine Kleinigkeit (Variationen vom Knödel) zu Essen und ein ganz hervorragender Willi erinnert mich mal wieder an Hans und sein Milchkännchen bier

Die Honoratioren sitzen am Tisch. Ihre Hemden sind Jägergrün. Kariert. Die Pullover und Strickjacken wirken farblich abgestimmt einen Ton dunkler. Die Hosen sind aus Baumwolle in einem etwas helleren Jägergrün. Eher Olivgrün. An der Garderobe hängen Jägerhüte. Ich erzähle von meiner Tour, vom Radforum, erwähne den ein oder anderen, erzähle von der Buntheit der Radfahrer, die sich nicht nur im Papageientrikot zeigt und ernte, was das Feld so hergibt. Ich höre Bewunderung und Unverständnis für meine lange Strecke, für die Strapazen, für das ständige Weiterziehen. Erinnerungen an die Heldentaten ihrer Jugend werden wach. Da haben sie auch so was gemacht. Heute ginge das nicht mehr, weil sich so viel geändert hat. Doch sie ruhen in sich und ihrer Farbigkeit. Sie scheinen zufrieden zu sein, als sie das Wirtshaus verlassen, um zu ihren Familien zu gehen. Traditionen und das verwurzelte Leben in der Heimat bieten Halt und Zukunft. Mir gefällt es gut im Salzkammergut. schmunzel










Zell am Moos/Irrsee . St. Lorenz/Mondsee

Wie doch die Zeit vergeht. Heute spielt Deutschland gegen Ghana. Ich werde kein Risiko eingehen.

Auch wenn man im Ort Mondsee eher bunt durch die Gegend läuft, spürt der Betrachter doch das vorhandene Geld. Echter Loden der Schönen, gegenüber vom Cafe, das einer geborenen Porsche gehört oder Oldtimer der gehobenen Klasse gehören wie selbstverständlich zum Stadtbild. Nach dem teuersten Espresso der Reise stehe ich am Springbrunnen und bin heilfroh, dass ich hier nicht übernachten musste. Ein Radlerpärchen erzählt von der Suche nach einer bezahlbaren Unterkunft. Sie interessieren sich für mein Navi und hören interessiert zu…………………. schmunzel
Nachdem ich noch eine neuseeländische Gruppe mit ihren Kameras photographiere, gebe ich es mit einem iPad auf. Ich sehe immer nur mein eigenes Konterfei im Sonnenlicht.





An die Südseite des Sees wollte ich.
Hier war ich schon einmal und empfand die Landschaft damals als das Herz vom Paradies. Wenn es für mich einen Oberbegriff für das Wort See gäbe, dann kann das nur Mondsee sein. Ich kurve am Ufer entlang und kann tief durchatmen, kann mich herzlich an dieser Bilderbuchlandschaft erfreuen. Zum ersten Campingplatz nehme ich den direkten Weg. Durch ein offenes Tor fahre ich vorbei an bunt karierten Figuren, die kleine weisse Bälle mit Schwung ins blaue Nichts schlagen und komme an einem zauberhaften See, der, eingebettet im schönsten Grün, direkt an den Mondsee grenzt. Der Platzwart jagt mich zum Teufel und ich muss zurück auf die Strasse. weinend





grins


Ich wundere mich über den Straßennamen Schwarzindien. Die Geschichte, die dahinter steckt, lässt mich schmunzeln. Ich bin also nicht der einzige, der aus dem Paradies verjagt wurde. grins
Der erste CP überzeugt mich nicht. Ich wähle den nächsten, auch wenn er an der Strasse liegt. WLAN, große Leinwand, 9,50 Euro und ein Restaurant in der Nähe lassen mich mein Zelt im Schatten der Drachenwand aufstellen. Für den Nichtzeltler bietet der Campingplatz Nussbaumer auch preiswerte Zimmer an.






Der entscheidende Grund der Platzwahl aber ist der schönste Steg, auf dem ich je gesessen bin. verliebt verliebt verliebt








Mondsee . Salzburg . Königssee

Ich kann mich kaum trennen und freu mich doch auf dieses einmalige tiefe und verwunschene Grün des Königssees, das mir aus Kindheitstagen als gespenstisch, ja mystisch und geheimnisvoll in Erinnerung ist. unschuldig

Es gibt eine Bahntrasse nach Salzburg auf der ehemaligen Ischler Bahn. Doch sie beginnt nicht am Mondsee. Nein, vor dem Vergnügen kommt erst die Arbeit, die aber hinter der Autobahnbrücke der A1 bei Reitberg erledigt ist. Es ist Sonntag, die Sonne scheint und auf der Trasse bin ich nicht der einzige, der sich auf dem Sattel am Alpenpanorama ergötzt.





In Salzburg ist auf der linken Altstadtseite Markt. Ich schlendere mit dem Rad durch die Gassen und könnte Lovelocks und Mozart in 1000 Variationen kaufen. Auf einem Straßenfest, das gegen den Abriss des Viertels und Neubau von Eigentumswohnungen iniziert wurde, trinke ich einen Braunen. Mozartfrei. schmunzel









Über den Mozartradweg folge ich der Königsseeache, die ab der deutschen Staatsgrenze Berchtesgadener Ache heißt und erreiche am Nachmittag Berchtesgaden. Jetzt heißt die Ache wieder Königsseeache, wirr an deren Ufer ich über Strasse und Waldweg den Bodensee-Königssee-Radweg kennenlerne. Ich wähle den zweiten Campingplatz vorm Königssee. Der erste liegt an der Strasse, soll laut sein, hat aber wahrscheinlich den gleichen harten Felsboden unterm Gras wie mein Domizil.








Kindheitsträume am Königssee lach lach lach

Auf der Rückfahrt vom Obersee erzählt mir eine ältere Dame aus Dresden, dass sie sich einen Kindheitstraum erfüllt hat und heute einer der glücklichsten Tage in ihrem Leben sei. Schon vor der Wende habe sie davon geträumt, hierhin zu kommen. Später habe sie niemals die Zeit gehabt und das Geld fehlte auch. Sie erzählt noch mehr aus ihrem Leben. Sie erzählt es mir mit dem Taschentuch in der Hand und Tränen in den Augen. schmunzel

Es ist Montag und der erste Werktag nach den bayerischen Pfingstferien. Ein guter Tag, um mit dem Böötchen übern Königssee zu schippern. Schippert aber früh, auch montags stehen die Leute ab 11:00 Uhr in der Warteschlange am Kassenhäuschen. Die älteren Holzboote sind dabei zu bevorzugen. Sie sind einfach uriger.

Der Berliner würde wohl sagen: "übert Jrün kann ma nich meckan." dafür














Königssee . Bad Reichenhall/Piding

Es ist nicht weit nach Reichenhall und von den ersten 18km tun mir nur 15km weh. Das ist schon mal nicht schlecht. grins
Ich liebe dieses Panorama, schnaufe ordentlich auf dem Weg nach oben, esse frische Erdbeeren am Wegesrand und finde, dass der Berg gar nicht so böse ausschaut, wie Wolfgang Ambros singt. Schicksalsberg? Ja, er sieht schon groß aus, während ich da unten auf der Bank hocke und staunend die Erdbeeren futtere.
Ein kleines bisschen stolz bin ich schon auf mich, dass ich seinem Ruf gefolgt bin. party



Selten hab ich so viele schiebende, fluchende und jammernde RadfahrerInnen gesehen, als ich runter nach Reichenhall fuhr. Doch mir erging es vorher ähnlich. Ich werde wohl nie verstehen, wie man es schafft, dass ein Radweg, der fast neben der Bundestrasse entlang führt, die mehrfache Menge an Höhenmetern sammelt. weinend grins

Als Entschädigung finde ich in Piding an der Saalach wieder mal einen Campingplatz, der richtig gut ist. Der CP Staufeneck überrascht mich mit einer großen Anzahl an Tischen und Stühlen. Als Schmankerl gibt es dazu einen Regenwagen mit Strom und Vorzelt für uns Radfahrer. lach








Piding . Prien . Rimsting . Simssee . Rosenheim

Ein schlechtes Omen war dieser blöde Regenwagen! Die ganze Nacht hat es geschüttet und es hört nicht auf. Die Regenwolken sitzen fest in den Bergen. zensiert
Piding hat einen Bahnhof. Zum Chiemsee nehme ich den Zug. Nördlich von Prien finde ich einen schönen Blick auf Sassau und suche mir ein Zimmer, das ich in Rimsting finde. Am See ist es mir zu teuer, die Dame in der Touristeninfo schüttelt nur den Kopf und Prien gefällt mir nicht wirklich. grins



Danke an Veloträumer für die Streckenempfehlung vom Chiemsee über den Simssee nach Rosenheim.
"Mattias, die Strecke hat mir ausgesprochen gut gefallen! Zu Deinen weiteren Streckenempfehlungen kann ich zur Zeit nichts sagen, da ich den nächsten Teil meiner Reise von Rosenheim nach Lindau erst später unter die Räder nehme" grins







Fazit: Bayern lockt:
...........…………… nun, mir hat's gefallen grins grins grins


Strecke
Ich habe den Track bei GPSies gespeichert. Er ist geglättet und weist 1.700km aus. Mein Tacho sagt mir, dass es 1.500 km auf dem Rad waren.

Kartenmaterial/GPS
Ich liebe meinen alte Kartensammlung von der BVA, die es leider nur noch im Antiquariat gibt.
Auf meinem Garmin 62s hatte ich die Karten von OpenFietsMap, über deren graphische Darstellung und Genauigkeit ich jedes Mal erfreut und überrascht bin.
Eine Sammlung von POI mit Jugendherbergen, Campingplätzen, Bett&Bike Betrieben und Motorradfahrerhotels ergänzten die elektronischen Karten.

Ausrüstung
Der Ersatzspiegel fand Verwendung. Das Werkzeug, mit Ausnahme der notwendigen Dinge für den Radausbau, blieb unbenutzt.

Ja, der aufmerksame Leser ahnt es schon. Die Kochutensilien blieben ebenfalls unbenutzt. Der schöne und neue Topf, die leichte Pfanne, das gute Olivenöl, verschiedene Gewürze und die zweite Gaskartusche fristen ein Schattendasein. Einerseits hatte ich überhaupt keine Lust, mich abends alleine vors Zelt zu hocken, andererseits waren die Abendessen auch durchgehend bezahlbar. In der Regel konnte ich für ca. 10,- Euro gut meinen Hunger stillen.

Begegnungen
Neben den vielen freundlichen Menschen, die man unterwegs trifft, mit denen man plaudert, die hinhören und Ratschläge geben, waren die Stimmen aus dem Forum präsent. Das mag nach Geisterstimmen klingen, doch manche Diskussionen begleiten eine längere Tour sehr angenehm, zumal ich oft mit dem Geschriebenen eine Stimme, ein Gesicht, eine Persönlichkeit verbinden kann.

Highlights
Die erste Woche in ständiger Begleitung war schon cool. bier
Bamberg, Passau, das Fränkische, Böhmerwald und das Salzkammergut werde ich noch einmal besuchen.

Fehler
Statt mich mal irgendwo 3 Tage auf die faule Haut zu legen und ausgiebig zu erholen, bin ich fast ohne Ruhetag unterwegs gewesen. Sicher waren auch Kurzetappen dabei. Einen wirklichen Ruhetag konnten sie nicht ersetzen. So war ich manchmal mit neuen Eindrücken übersättigt und habe mir gar keine Zeit gegeben, diese zu verarbeiten und mich auf das Kommende einzustellen. Vielleicht wäre ich zum Ende der Tour noch hungrig gewesen.

Ente party
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1055466 - 13.07.14 08:21 Re: Bayern lockt…...... IV Passau-Rosenheim [Re: Juergen]
Michael B.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1997
Hallo Jürgen,

wie immer ein klasse Bericht bravo
Gruß
Michael

Nach oben   Versenden Drucken
#1055477 - 13.07.14 10:21 Re: Bayern lockt…...... IV Passau-Rosenheim [Re: Juergen]
mstuedel
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1842
Hallo Jürgen, wie ich sehe, hast du auch weiter kulinarisch keine Gelegenheit am Wegesrand ausgelassen! ;-). Es hat Spass gemacht, dich auf den ersten 4 Tagen zu begleiten. Auf die Fortsetzung in Richtung bin ich gespannt. Gib rechtzeitig Bescheid, vielleicht kann ich mir dann auch wieder ein paar Tage freihalten.

Grüsse
Markus
volvo, ergo sum!


Geändert von mstuedel (13.07.14 10:29)
Nach oben   Versenden Drucken
#1055480 - 13.07.14 10:34 Re: Bayern lockt…...... IV Passau-Rosenheim [Re: Juergen]
Hirnbeis
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5
Hallo Jürgen,

ein toller Bericht über meine Heimat. Ich bin aus der Oberpfalz, jetzt München und bin einen Teil der Radwege auch gefahren.

Gruß
Jürgen
Ois Easy!
Nach oben   Versenden Drucken
#1055584 - 13.07.14 17:54 Re: Bayern lockt…...... IV Passau-Rosenheim [Re: Juergen]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 7167
Hallo Jürgen,

wenn Noten für Berichte und Bilder vergeben würden, so solltest Du hier eine 1+ erhalten!!! Da hast Du Dir wirklich viel Mühe gegeben. So schön würde ich das nie hinbekommen.

Es freut mich, dass Dir am Main-Radweg wenigstens das oberfränkische Bamberg gefallen hat. Teile des Main-Radwegs finde ich auch nicht so prickelnd, aber gerade den Teil um Würzburg mag ich ganz gern. Immerhin habe ich in Würzburg fast 13 Jahre verbracht und bin dort viel mit dem Rad unterwegs gewesen. Auch bei meiner Tour gehörte der böhmische Teil auf jeden Fall zu den Höhepunkten. Es tut mir leid, dass Dich mein Weg auch auf Schotterpisten geführt hat - damit musst Du bei meiner Routenplanung immer rechnen. Allerdings kommt man dadurch auch zu recht schönen und vor allem nicht überlaufenen Stellen.

Deinen Bericht werde ich auf jeden Fall auch meiner Frau zu lesen geben, wenn ich wieder aus Bulgarien zurück bin. Die wird das auch begeistern. Deine Tagesstrecken dürften ihr auch deutlich mehr gelegen sein, als meine Langstrecken.

Ich hoffe, wir sehen uns bei Gelegenheit einmal wieder. Das nächste Mal sollten wir aber nicht in entgegengesetzter Richtung fahren, sonst ist der Überlapp doch etwas gering zwinker
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1055601 - 13.07.14 18:41 Re: Bayern lockt…...... IV Passau-Rosenheim [Re: Juergen]
Kowalski
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 71
Super Bericht! Ich komme selbst aus Regensburg und toure daher auch die nahe liegende Gegend ab. So kommt mir vieles gut bekannt vor. Die Idee sich an den Biergärten zu orientieren, das hat was und das entspricht auch genau der bayerischen Denkweise. Also damit kannst du dir schon den Ehren-Bayern-Wimpel an den Maßkrug heften.

Die Eindrücke aus dem Alpenvorland haben mir gut gefallen. Das ist was ich in Bälde ansteuern möchte. Da sieht halt ein Berg auch wie ein Berg aus. So mit Fels und viel Charakter. Das Mittelgebirge ist da leider etwas Understatement; obwohl die Steigungen pi mal Daumen auch nicht geringer sind.

Ich wünsch dir viel Spaß auf zukünftigen Touren. Und vielleicht radelt man sich ja mal übern Weg.

Geändert von Kowalski (13.07.14 18:41)
Nach oben   Versenden Drucken
#1055609 - 13.07.14 19:00 Re: Bayern lockt…...... IV Passau-Rosenheim [Re: mstuedel]
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6883
Hi Markus,
der Spaß war ganz meinerseits und für das gemeinsame Kulinarische hab ich schon ne Idee. pssssssssst grins
Ich meld Ende der Woche mich per PN

Lieben Gruß
Jürgen
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1055612 - 13.07.14 19:07 Re: Bayern lockt…...... IV Passau-Rosenheim [Re: Kowalski]
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6883
Hi Matze,
den Ehren-Bayern-Wimpel hab ich mir aber erst verdient, wenn ich die anderen Biergärten besucht habe grins
Ja, auch für mich war die Perspektive im Salzburger Land etwas Besonderes. Ich kenns zwar vom Motorrad aus, aber das ist nicht vergleichbar, zu schnell verschwinden die Eindrücke, zu schnell ist man auch wieder weg.

Lieben Gruß
Jürgen
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1055615 - 13.07.14 19:12 Re: Bayern lockt…...... IV Passau-Rosenheim [Re: Keine Ahnung]
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6883
Au Backe,
an die letzte 1+ kann ich mich gar nicht mehr erinnern weinend
Du warst es übrigens, der mich auf die Idee mit den Rosen vorm verblassenden Grün gebracht hat.

Lieben Gruß auch an die Liebste
Jürgen
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1055646 - 13.07.14 20:45 Re: Bayern lockt…...... IV Passau-Rosenheim [Re: Juergen]
silbermöwe
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 223
Hallo Jürgen,
komme gerade vom Bereitschaftsdienst und wollte nur kurz ins Forum. Alsoooo, ich werde den klasse Bericht jetzt in Ruhe lesen und kein Fussball schauen. Kannst mir ja ne PN über das Ergebnis schicken.zwinker

LG
Dirk
(demideTira)
Nach oben   Versenden Drucken
#1055692 - 14.07.14 03:01 Re: Bayern lockt…...... IV Passau-Rosenheim [Re: Juergen]
Radreisender
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 749
Unterwegs in Mexiko

Hallo Jürgen,

die Lektüre deines Reiseberichtes hat mich die halbe Nacht gekostet. Ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen. Es ist auch ganz egal wohin du fährst. Deine Reiseberichte sind immer lesenswert. Und wie du so schön schreibst, habe ich dabei im Kopf deine Stimme, dein Gesicht und deine Persönlichkeit. Deine Art (Kunst) zu Reisen und zu Schreiben sind für mich Inspiration.

Im Fränkischen bist du allzeit willkommen!

Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#1055735 - 14.07.14 09:41 Re: Bayern lockt…...... IV Passau-Rosenheim [Re: Radreisender]
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6883
In Antwort auf: Radreisender
........die Lektüre deines Reiseberichtes hat mich die halbe Nacht gekostet.
Frag mich mal grins
Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! bier

@Dirk
Wir haben gewonnen! lach

@ Michael B
Dir kann ich ja über Radreisen nix neues erzählen. schmunzel Umso mehr freue ich mich, dass dir der Bericht gefallen hat. Ausserdem hatte ich gerade die notwendige Lust zu schreiben und das Wetter der letzten Tage spielte mir auch in die Karten.

@Jürgen
Deine Heimat ist immer eine Reise wert. Ich wünsche mir, dass sich noch mehr auf den Weg dahin machen. Denn abseits vom großen Fluss habe ich recht wenig Reiseradler gesehen.
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1055866 - 14.07.14 16:43 Re: Bayern lockt…. I & II Neuss . Regensburg [Re: Juergen]
joeyyy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 899
Hey Jürgen, vielen Dank für Deinen Bericht. Bilder und Texte passen wunderbar zusammen.

Beim Lesen und Gucken bin ich inspiriert, auf meinen Touren auch mal ein paar Kilometer gegen gutes Essen und das eine oder andere Bierchen einzutauschen bier

Ja, das mache ich. Auf der nächsten Tour schon dafür
Nach oben   Versenden Drucken
#1055867 - 14.07.14 16:45 Re: Bayern lockt…...... IV Passau-Rosenheim [Re: Juergen]
Deul
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 6887
Hallo Jürgen,

Klasse Bericht. Da stehen Pausen und Km in gutem Verhältnis.

Gruß
Detlef
Cycling is an addiction, it can drive you quite insane. It can rule your life as truly as strong whiskey and cocaine.Forumstreffen Edersee 2014
Nach oben   Versenden Drucken
#1055874 - 14.07.14 17:19 Re: Bayern lockt…...... IV Passau-Rosenheim [Re: Juergen]
Manuel5
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1350
Schee, Chiemsee...Siemsee...meine alte Heimat

Bin ich auch schon alles abgefahren....

Damals konnte ich es garnicht verstehen, warum Touristen zu "uns" kommen

Jetzt wohne ich seit 3 Jahren in der Nähe von FFB und immer wenn ich zu meinen Kindern nach RO fahre...und am Irschenberg mir die Berge "entgegenkommen"...JETZT versteh ich die Touristen.... schmunzel

Manuel
Auf Fahrtwind und Freiheit.
Sehnsucht und Liebe. An Tschik und a Bier.
Und den Vollmond als Wegweiser
Nach oben   Versenden Drucken
#1055889 - 14.07.14 18:29 Re: Bayern lockt…. I & II Neuss . Regensburg [Re: Juergen]
Fynn
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 184
Klasse Bericht - Danke Jürgen!
Da werden die Erinnerungen an die Strecke bis Frankfurt wieder ganz lebendig!
Und was Du danach erlebt hast (also noch hinter Offenbach zwinker ), das macht Lust auf eine Nach-Reise...

Herzliche Grüsse
Thomas

P.S. Dieses Getränk in der HaKa, dass Du erwähnst, hört auf den wunderbaren Namen "B-52". Gebaut wird dieser Trunk aus Captain Morgan, Kahlua, Bailey´s und einem Aprikosenlikör . Genossen in der HaKa bewirkt dies gute Laune, außerhalb dieses magischen Zirkels grausame Kopfschmerzen...
Herzliche Grüsse vom Niederrhein!
Nach oben   Versenden Drucken
#1055932 - 14.07.14 21:37 Re: Bayern lockt…...... IV Passau-Rosenheim [Re: Juergen]
Sloughi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 470
Hallo Jürgen,
klasse Reisebericht. Vier weltmeisterliche Sterne dafür bravo . Trotz Waschstraßenwetter hat es mir einen riesen Spaß gemacht mit Dir und den anderen positiv Verrückten zum Edersee zu fahren.
Gruß
Holger
Nach oben   Versenden Drucken
#1055937 - 14.07.14 22:15 Re: Bayern lockt…...... IV Passau-Rosenheim [Re: Juergen]
Wittmundertorfbrand
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 341
Hallo Jürgen,

super Bericht!!!!!! bravo

Schade das mein Biergarten-Tipp geschlossen hatte!!! bier

LG

Ralf
Nach oben   Versenden Drucken
#1056003 - 15.07.14 12:31 Re: Bayern lockt…...... IV Passau-Rosenheim [Re: Sloughi]
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6883
Hallo Holger,
ist es nicht schön, etwas neben die anderen gerückt zu sein? Zu den "Verrückten" fällt mir noch eine Begebenheit aus Passau ein.
Ich sitze beim Abendessen und mir fällt ein Pärchen mit 2 Bromptons auf. Ich frage so in die Runde, ob sie zufrieden mit den Rädchen seien, und sie erzählen begeistert von ihren Erlebnissen im Flugzeug und Zug mit den Teilen. Daraufhin sage ich unter anderem: "Ich bin mit so einem verrückten Schweizer von Düsseldorf zum Edersee und und und …………………………………."
Irgendwann später steht ein Herr mit Zeitung auf, kommt zu mir und meint im tiefsten Schwizerdütsch: "Nicht alle Schweizer sind verrückt. Oder?" grins

Lieben Gruß
Jürgen, der jetzt irgendwie noch die 4* im Profil unterbringen muss schmunzel
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1056004 - 15.07.14 12:32 Re: Bayern lockt…. I & II Neuss . Regensburg [Re: joeyyy]
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6883
In Antwort auf: joeyyy
Hey Jürgen, vielen Dank für Deinen Bericht. Bilder und Texte passen wunderbar zusammen.
Beim Lesen und Gucken bin ich inspiriert, auf meinen Touren auch mal ein paar Kilometer gegen gutes Essen und das eine oder andere Bierchen einzutauschen bier
Danke für die Blumen, Jörg
hab mich auch auf das wesentliche beschränkt. Selbst auf mehre Objektive hab ich verzichtet grins zwinker Und, wenn man schon so viele Tipps bekommt, dann muss man da auch hin, wenns gerade passt. Bei der nächsten Fragerunde erkundige ich mich dann nach Kirchen und Museen. wein


In Antwort auf: Deul
………….Da stehen Pausen und Km in gutem Verhältnis.
Hi Detlef,
ja, so bin ich gerne unterwegs, hab auch gerne am späten Nachmittag Feierabend. Am Anfang hab ich mir noch Gedanken gemacht, "Du musst das heute schaffen, Du musst den Schnitt halten……blablabla…….." Das war, mit der Ausnahme in Kvilda, hinter Regensburg vorbei. Danach hab ich kaum noch Kilometer und verbleibende Zeit hin und her gerechnet. zwinker

In Antwort auf: Fynn
Und was Du danach erlebt hast (also noch hinter Offenbach zwinker ), das macht Lust auf eine Nach-Reise...
Thomas, ich könnte dir da vielleicht einen Biergarten empfehlen teuflisch
B52. Jetzt verstehe ich den Namen. lach

In Antwort auf: Wittmundertorfbrand
Schade das mein Biergarten-Tipp geschlossen hatte!!! bier
Ralf, Du bist Schuld! weinend Hätten wir einen Termin gehabt, wäre ich an dem Sonntag sicher mit mehr Konzentration und Motivation unterwegs gewesen. zwinker


In Antwort auf: Manuel5
Schee, Chiemsee...Siemsee...meine alte Heimat..........Damals konnte ich es garnicht verstehen, warum Touristen zu "uns" kommen
Das macht das Alter, Manuel grins zwinker Als Kind hab ich auf der Winklmoosalm bei der Rosi das Skifahren gelernt und dachte ähnlich wie Du. Gibt es eigentlich für ein Kind eine härte Strafe, als im Kuhstall die Urkunde nach dem Skikurs überreicht zu bekommen? weinend

Gefällt mir, dass euch der Bericht gefallen hat

Herzliche Grüße
Jürgen
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1056032 - 15.07.14 15:39 Re: Bayern lockt….... III Regensburg . Passau [Re: Juergen]
Hasenbraten
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 531
Hallo Jürgen

ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen...
Sehr schöner, spannender Bericht! bravo

In Antwort auf: Juergen
Der Weg nach Srni war dann mehr als herzallerliebst verliebt
Oh ja, dieser Weg durch den Wald hat seinen ganz besonderen Reiz.

Schöne Grüße aus dem Bayerwald
Gregor

PS: Blutwurz während einer Radreise wäre mir persönlich zu heftig. grins
Da bleibe ich lieber beim abendlichen bier
Nach oben   Versenden Drucken
#1056037 - 15.07.14 16:01 Re: Bayern lockt….... III Regensburg . Passau [Re: Hasenbraten]
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6883
Na, den gabs schon am Abend nach dem Essen. Da war der gar nicht übel.
Ja, die Waldstrecke war richtig gut und die Kneipe in Srni hat in puncto Bedienung auch ihren Reiz. zwinker Da kann man die Selbstbedienung fast bei vergessen.

Danke nochmal für deine Streckenempfehlungen
Jürgen
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1056698 - 18.07.14 16:54 Re: Bayern lockt….... III Regensburg . Passau [Re: Juergen]
SchottTours
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1212
Hallo Jürgen,

auch von meiner Seite noch ganz lieben Dank für diesen erfrischenden, wundervollen Reisebericht.

Was ich besonders bemerkenswert finde, dass ich mich in vielem wie Du reist (oder auch photographierst) wiederfinde. Für mich ist neben dem Radeln der Genuss, die Pausen, das bewusste Beobachten der Umwelt mindestens so wichtig.

Danke, dass Du uns an Deinen Radreisen und Gedanken in dieser Form teilhaben lässt.

Herzliche Grüße
Uwe

P.S.:
Vielleicht sollte ich mich auch mal an einen Reisebericht hier heranwagen. Der Radreisen gäbe es genügend hierzu. Aber nur vielleicht. Zum einen hängen die Trauben noch. Und dann...was das Zeit kostet! Deshalb finde ich es klasse von jedem, der sich diese Mühe macht.
Tomorrow's not promised - and the past is over (Dru Joyce II)
Nach oben   Versenden Drucken
#1056842 - 19.07.14 18:42 Re: Bayern lockt….... III Regensburg . Passau [Re: Juergen]
Headwind
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 54
Hallo Jürgen,
vielen Dank für diesen schönen Bericht. Mir lief einige Male das Wasser im Munde zusammen, nicht nur bei der Erwähnung der leckeren Gerichte schmunzel , sondern auch bei der detailreichen Beschreibung der Strecke.
Viele Grüße
Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#1057059 - 21.07.14 10:47 Re: Bayern lockt…. I & II Neuss . Regensburg [Re: Juergen]
haegar
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2516
Hallo Jürgen,

Dein Bericht ganz großes Kino, wie immer schmunzel tolle Bilder, toller Stil zu schreiben, ...

Wenn ich mich nicht täusche, komme ich in der Einleitung irgendwo mit vor peinlich ... Kreta war schon nett omm


Btw. an dem Campingplatz Staufeneck bin ich schon unzählige Male vorbei gelaufen und habe mir immer vorgenommen, da auch mal eine Nacht zu verbringen, halt leider nie funktioniert, vor allem, wenn man Freunde mit Hotel quasi um die Ecke hatte.
ciao Thorsten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1057067 - 21.07.14 12:08 Re: Bayern lockt…. I & II Neuss . Regensburg [Re: haegar]
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6883
Hi Thorsten,
ich kann dich beruhigen. Du kommst in der Einleitung nicht vor. Ich dachte da eher an die Männergruppe am Edersee. unschuldig Das Restaurant um die Ecke hatte leider Ruhetag, sonst wäre sicherlich ein letztes kulinarisches Photo fällig gewesen bier

In Antwort auf: SchottTours

Vielleicht sollte ich mich auch mal an einen Reisebericht hier heranwagen. Der Radreisen gäbe es genügend hierzu. Aber nur vielleicht. Zum einen hängen die Trauben noch. Und dann...was das Zeit kostet! Deshalb finde ich es klasse von jedem, der sich diese Mühe macht.
Hallo Uwe,
schreib doch einfach drauflos. Schreib, was die Seele hergibt. Anschliessend kannste immer noch überlegen, ob Du es hier veröffentlichst. Mir tuts gut und ich merke auch, dass die Reise so viel lebendiger bleibt.

Mach doch! schmunzel


In Antwort auf: Headwind
Mir lief einige Male das Wasser im Munde zusammen, nicht nur bei der Erwähnung der leckeren Gerichte schmunzel , sondern auch bei der detailreichen Beschreibung der Strecke.
Hallo Andreas,
das ist der Sinn der Erzählung. grins Und, wenn durch die Reiseberichte hier im Forum andere Leser auf die Idee kommen, einmal den Pauschalurlaub gegen eine Radreise zu tauschen, dann ist mir das eine große Freude schmunzel


ps: Danke an euch für die Blumen. Diesmal war es aber auch einfach, war ich doch auf meiner Suche nach 60 liebenswerten Radlern unterm Dach, grünen Wiesen und einem Steg erfolgreich. Allein bei dem Grün. Naja, da fehlt noch was grins

Herzliche Grüße
Jürgen
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1057150 - 21.07.14 21:20 Re: Bayern lockt…...... IV Passau-Rosenheim [Re: Juergen]
Dietmar
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6189
Sachma Jürgen, wieviel Kilo haste nun zugenommen? Eine Radtour als Vorwand für eine kulinarische Exkursion. bier

Nee, kann ma nich meckern! Toller Bericht, wort- und bildgewaltig, humorvoll – so gefällt’s mir! bravo bravo bravo

Ein Denkmal hat man Dir ja schon gesetzt, recht so!

Lass Dich mal wieder in der Hauptstadt sehen! bier

Gruß Dietmar
Nach oben   Versenden Drucken
#1057285 - 22.07.14 16:45 Re: Bayern lockt…...... IV Passau-Rosenheim [Re: Dietmar]
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6883
Frau Soehnle sagt, -5% seien ein Mi­nus­ge­schäft gewesen cool bier

Lieben Gruß
Jürgen
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1057370 - 22.07.14 21:30 Re: Bayern lockt…. I & II Neuss . Regensburg [Re: Juergen]
Horst14
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 107
Hallo Jürgen,

auch an dieser Stelle noch einmal vielen Dank für Deinen Superbericht mit den tollen Fotos, kann die 1+ nur unterstreichen. Kulinarisch ist Dir auf dieser Tour ja einiges geboten worden, war aber in den bereisten Gegenden auch zu erwarten. Du könntest den Bericht auch als Buch herausgeben. Was andere können, kann Jürgen auch:
http://www.radtouren.net/karten_buecher/bruckmann/radtouren-fuer-geniesser.htm

Gruß
Horst
Nach oben   Versenden Drucken
#1057542 - 23.07.14 18:20 Re: Bayern lockt…...... IV Passau-Rosenheim [Re: Juergen]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13425
Jürgen, da hast du mal wieder ein Psychogramm einer Reise geliefert, mit Selbstreflektion und einem dezenten Humor die Lande erkundet. Deine Bildperspektiven wie gewohnt auch mit unvermuteten Motiven und insgesamt von geübter fotografischer Handwerkskunst geprägt. Summa summarum eine Reisegeschichte, die mir viel Spaß bereitet hat zu lesen und zu schauen. bravo
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
#1058367 - 28.07.14 17:07 Re: Bayern lockt…...... IV Passau-Rosenheim [Re: veloträumer]
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6883
Hallo Matthias,
ich musste deine Antwort erstmal verdauen, deshalb kommt mein Danke etwas verspätet. schmunzel
Jedoch schreibe ich mit Blick von einem bayerischen Holzbalkon Richtung Garmisch, das ich morgen durchradle, um mich deiner weiteren Streckenempfehlung auszusetzen grins
Bis jetzt bin ich ganz froh, nicht dem BK-Radweg zu folgen. Die Strecke vom Tegernsee über den Sylvensteinstausee ist schonmal herzallerliebst.

Lieben Gruß
Jürgen

@Horst
Touren für Geniesser? Du glaubst gar nicht, wie ich mich gequält habe bier
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1059289 - 02.08.14 07:44 Re: Bayern lockt…...... IV Passau-Rosenheim [Re: Juergen]
kettenraucher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1400
Das Auditorium applaudiert anerkennend. Viel Lob und Dank für diese opulente Berichterstattung. Die Biergartenpassage zwischen Nürnberg und Regensburg hat mich besonders amüsiert. Sieben Halbe ergäben im Fall der Fälle einen sensationell niedrigen Verbrauchswert, jedenfalls im Vergleich zu unseren heteromobilen Wettbewerbern. Als Biospritversuchsanordnung sind diese 150 km Flachetappe zweifellos eine vielversprechend verlockende Versuchung. grins
Allen gute Fahrt und schöne Reise.

Geändert von kettenraucher (02.08.14 07:45)
Nach oben   Versenden Drucken
#1059363 - 02.08.14 17:48 Re: Bayern lockt…. I & II Neuss . Regensburg [Re: Juergen]
Laroute
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 85
Very nice. Ein Bericht voller schicker Tipps.
Viele Grüße, Ruth
Nach oben   Versenden Drucken
#1059418 - 03.08.14 11:10 Re: Bayern lockt…. I & II Neuss . Regensburg [Re: Juergen]
Paramount
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 217
Hallo Jürgen,

vielen Dank für diesen herzerfrischenden Reisebericht! Du weckst mit Deinen Bildern und Beschreibungen das Reisefieber im Radlerherzen.

Schade, dass ich nicht wusste, dass Du bei mir vor der Haustüre vorbeiradelst. Sollte Dich eines Tages Dein Weg wieder nach Bamberg führen, kannst Du Dich jederzeit bei mir melden. Das Angebot der Unterkunft besteht und sehr gerne zeige ich Dir Bamberg mit seinen Sehenswürdigkeiten und kulinarischen Köstlichkeiten, wie sie von den zahlreichen Brauereien und den Küchen der Brauereigaststätten in Stadt und Umland angeboten werden.

Gruß Ernst schmunzel
FRANKEN in Bayern ganz oben - www.frankencafe.de
Nach oben   Versenden Drucken
#1059604 - 04.08.14 12:38 Re: Bayern lockt…. I & II Neuss . Regensburg [Re: Paramount]
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6883
Hallo Ernst,
deine Einladung nach Bamberg nehme ich gerne an. schmunzel

@Kettenraucher
Och, zu den sieben könnte ich auf Anhieb noch zwei bis drei verlockende Ergänzungen beisteuern. Dann gibt das aber ne Berg- und Talfahrt grins

@Laroute
Bin noch nicht ganz fertig. Schickes aus Chieming und Grainau muss ich noch ergänzen. unschuldig

Bis bald
Jürgen
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1059606 - 04.08.14 12:56 Bayern lockt…...... V Rosenheim . Grainau [Re: Juergen]
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6883
Teil V : Bayern lockt: Rosenheim . Grainau
............…………… wo ist die Zugspitze?

Turbulenzen

Deutschland ist Fußballweltmeister und Wettschulden sind Ehrenschulden.
Wer Yello kennt und mag, der weiß vielleicht, welch beerige Frische aus Argentinien ich bei einem kleinen hessischen Forumstreffen verkosten durfte. wein

Die 5 Stunden Vollsperrung auf der A3 bei Nürnberg vertreibe ich mir mit Erinnerungen an einen schönen Abend und lass mir die elektronischen Klänge des Schweizer Duos um die Ohren fliegen.



Seit ein paar Wochen macht mir mein Knie zu schaffen. Die vorläufige Diagnose ist nicht lustig und macht mir Sorgen. traurig Zu sehr quält mich die Angst vor einer OP, und der drohende Verzicht auf weitere Radtouren macht mich kirre. Da hilft auch das Schreiben von Radreiseberichten nicht wirklich weiter. Erste Kilometer ohne Gepäck versuche ich in der Stadt und spüre, dass die gleichmäßige Tretbewegung relativ schmerzfrei funktioniert. Der Doc gibt mir den Ratschlag, weiter zu fahren…………

Nach einem Aufenthalt mit weiteren Testkilometern bei Freunden am Chiemsee starte ich in Holzkirchen, wo ich prima mein Auto am Bahnhof parken kann.

Holzkirchen . Tegernsee . Sylvensteinsee . Grainau

Nach dem gestrigen Unwetter ist es heute zumindest trocken. Auf der Via Bavarica Tyrolensis rollt es sich leicht und in St. Quirin erreiche ich zügig den Tegernsee. Auf das gleichnamige Doppelbock kann ich im Tegernseer Bräustüberl ganz gut verzichten. Einträchtig sind sie hier alle im Sonntagsstaat versammelt. Haferl, dicke Socken, Janker und Dirndl bestimmen das Bild im reichsten Dorf der Republik. Der Campingplatz hinterm Bachmair ist gar nicht schlecht und ein Zeltnachbar aus Transsilvanien schenkt mir eine Bratwurst. Mein Knie spüre ich leicht. Ich gehe immer noch verhalten vorsichtig.





Entlang der Weissach geht es über herrliche Waldwege hoch nach Glashütte. Es fällt mir schwer, die widerlichen Zwischenanstiege mit bis zu 17% der VBT zu bewältigen, doch die Landschaft entschädigt mich über alle Maszen. Die Staumauer am Sylvensteinstausee lädt zur Pause ein. Hier treffen sich Radler auf dem Weg nach Garda, nach Aachen oder Lindau. Mein Knie hält und das macht mir heute eigentlich die größte Freude. Die Gedanken an ein Trike oder Elektrorad lösen sich im blauen Himmel erstmal in Wohlgefallen auf lach







Ich muss jetzt aufpassen, denn auf meinem weiteren Weg nach Vorderriß suche ich ein Kreuz am Wegesrand. traurig
1999 starb ein Kumpel aus alten Zeiten auf einer Ausfahrt mit seiner Harley hier oben am Sylvensteinstausee. Mit einer roten Kerze im Gepäck bin ich hin und hergerissen zwischen der prächtigen Gebirgslandschaft, den Erinnerungen an Tobias und seiner immerwährenden Lebensfreude.
Wenn ich einen Menschen kannte, der sein Leben in vollsten Zügen unter dem Motto Life is Rock 'n' Roll gelebt hat, dann trifft das wohl auf ihn zu.







Im Gasthaus Post in Vorderriß lasse ich mir die ersten Weißwürste meiner Tour munden. Das Kreuz habe ich bis hier nicht gefunden. Es steht ein paar Kilometer weiter in einer Rechtskurve an der Isar.
Was mögen seine letzten Gedanken gewesen sein? Eine Woche vor seinem Tod lehnte er eine Ausfahrt mit einem Kunden ab. Der Kunde starb bei diesem Ausflug.
Gibt es eine Zeit, die uns vorbestimmt ist? Ich mag daran nicht wirklich glauben.

In Gedanken an seine herzerfrischenden Rollen in der Theater-AG unserer Schule, sitze ich da, rauche eine Kippe und bin dankbar, mit Tobias ein Stück meines Lebens gemeinsam gegangen zu sein. "Ruhe in Frieden mein Freund."





Es regnet, nein es schüttet. Sauerlandwetter im gesamten Alpenraum vom Gardasee bis Bayern. Tolle Aussichten!

In Grainau bleibe ich 2 Tage, sinne über Regenschirme auf Radreisen, finde Garmisch bescheiden und die Bootsfahrt auf dem Eibsee enttäuschend. Wo ist die Zugspitze? weinend grins
Auch wenn die Haxe im Spatzenhäusl sensationell gut ist und mir der Krustenbraten mit dunkler Doppelbocksauce im Nuss einen leicht süßen Nachklang beschert, ist's am dritten Tag im Dauerregen genug. lach bier







Fazit
Grainau ist Zugtechnisch gut zu erreichen und ein schöner Startpunkt für wohin auch immer dafür
Mein Knie hat die 2000 HM gut bewältigt. Das wollte ich wissen. Das macht mir Hoffnung auf den Rest des Sommers.

Bis bald
Jürgen



ps: den Track hab ich aktualisiert, in Grainau gibt’s ne tolle Käserei und in Chieming auf der Hauptstrasse 30 den besten Joghurt-Eisbecher der Welt verliebt
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1059611 - 04.08.14 13:14 Re: Bayern lockt…...... V Rosenheim . Grainau [Re: Juergen]
gibbi_affe
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 117
Klasse! Sehr schöner und ausführlicher Bericht! schmunzel
Nach oben   Versenden Drucken
#1059805 - 05.08.14 20:48 Re: Bayern lockt…...... V Rosenheim . Grainau [Re: Juergen]
mstuedel
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1842
Hallo Jürgen,

ist mal wieder genial erzählt und abgestimmt und austariert mit den Bildern. Poesie im Genre Reiseberichte.
Grüsse & alles Gute dir und insbesondere deinem Knie!

Markus
volvo, ergo sum!

Nach oben   Versenden Drucken
#1060192 - 07.08.14 16:38 Re: Bayern lockt…. I & II Neuss . Regensburg [Re: Juergen]
uwe EF
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 729
Hallo Jürgen,

schöne Erlebnisse und nen tollen Bericht hast Du geschrieben. bravo

Grüße aus Erfurt
sendet Dir Uwe wein
Nach oben   Versenden Drucken
#1061529 - 14.08.14 17:05 Re: Bayern lockt…...... V Rosenheim . Grainau [Re: mstuedel]
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6883
Hi Markus,
was soll ich sagen? Meinem Knie haben Deine Wünsche in den letzten 9 Tagen sehr gut getan grins

Danke auch an Uwe und Tobi
Jürgen, dem gerade das Fell juckt.......... unschuldig
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1061863 - 15.08.14 23:47 Re: Bayern lockt…...... V Rosenheim . Grainau [Re: Juergen]
Der Patriarch
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 31
Moin,

hallo Jürgen!
Deine Bilder........Deine Texte.........was soll ich sagen..... einfach klasse!
Die emotionalen Momente Deiner Reise tropfen so aus Deinem Bericht, das man am liebsten augenblicklich seine Ortliebs packen möchte.

Vielen Dank dafür

Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#1065575 - 02.09.14 14:22 Bayern lockt…...... VI Grainau . Bregenz [Re: Der Patriarch]
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6883
Teil VI: Bayern lockt: Grainau . Bregenz
...........…………… das Leben ist schnell genug



Nach der Etappe zur Zugspitze habe ich mir über mögliche Alternativen zum BK-Radweg für die Route von Grainau nach Bregenz das Hirn zermartert. Dabei bin auf die Beschreibung von Matthias (veloträumer) gestoßen: Wochenende Allgäu-Bregenzerwald 2010 (Reiseberichte) . Ich war fasziniert und, mangels Ortskenntnis, bin ich dem Bericht mit dem Finger auf der Landkarte und mit den Augen auf Google-Earth gefolgt.
Ich sollte die Streckenwahl nicht bereuen. Ich habe mir allerdings auch nur die soften Strecken ausgesucht grins
Hier zeigt sich mir mal wieder, wie inspirierend die Reiseberichte im Forum sind. Sie sind ein Quell unerschöpflicher Erfahrungen.

Grainau . Plansee . Heiterwang
Wie immer regnet es in Grainau Bindfäden und die Zugspitze versteckt sich hinter den dichten Wolken. Bis Griesen verläuft der asphaltierte Radweg neben der Bundesstraße. 5 Mountainbiker überholen mich und fragen, ob ich auch auf dem Weg zum Comer See sei. schmunzel Natürlich wollen sie keine Pässe fahren. Sie bevorzugen Wiesen und Almen auf ruhigen Wegen. Mittlerweile verstehe ich das richtig gut, denn mir sind ausnahmslos alle Hauptverkehrsstraßen in den Alpen zu laut geworden. Das war mit ein Grund, der wilden Loisach von Griesen zum Plansee zu folgen. Fester Schotter und durchschnittlich 4% Steigung mit 2 Rampen von 9% und 11% bringen mich zum Schwitzen. Doch die Ausblicke auf den rauschenden Bach, hoch ins Gebirge und hinunter ins Tal sind Entschädigung satt. Ruhe! Selbst die Rohloff hörst Du nicht, denn den siebten Gang brauchst Du nicht.

Oben am Plansee begrüßt mich ein Wanderer mit den Worten: "Haben Sie ein Ibaik?"
Das war nicht das letzte Mal. Es ist schon frustrierend, wenn Du dich den Schotter hoch quälst und so begrüßt wirst. unschuldig












Ich sitze am Plansee bei Kaffe und Kuchen, hebe die Tasse und mich durchzuckt ein Blitz, dessen Energie sich von meinen Augen bis in die Zehenspitzen ausbreitet, bevor sich die Erkenntnis langsam und wärmend wohligen Platz im ganzen Körper verschafft. "Ich hätte gerne noch eine Tasse Kaffee.", sage ich zur Bedienung und beginne Zeit- und Terminplan über den Haufen zu werfen. Ja, es stimmt, die Welt ist schnell genug und das Hamsterrad sieht nur von innen wie eine Karriereleiter aus.
Fröhlich radele ich auf der Straße bis zur Fußgängerbrücke, die den Plansee vom kleinen Plansee trennt und lese interessiert die Schilder, auf denen mir zwei Worte auffallen Mountainbikeroute Schiebestrecke
Hab ich noch nie gelesen. Doch zunächst schiebe ich nicht. Erst als mir das Hinterrad auf einer Baumwurzel den Sattel in die Weichteile knallt, gehe ich zu Fuß. Das war eine gute Entscheidung. Der Marterweg ist sehr schmal, liegt einen Meter neben und streckenweise weit überm See.

Vorweg: Ich möchte mich jetzt schon mal bei Herrn Jozo Shimano ganz herzlich für die SH-MT91 bedanken. Ich habe diese Schuhe täglich mehr und mehr lieben gelernt grins

Der Weg endet an einem Verbotsschild für Fahrradfahrer an der Brücke zum Heiterwanger See und führt gemächlich auf der Südseite des Sees zum Campingplatz. Hier entstand auch ein neues Hotel, das sich wohl mit den unglaublichen Preisen für den CP refinanzieren muss. 16,- Euro für eine hell beleuchtete Betonwiese am Klo sind zuviel. Zudem wird der Müll vom Hotel direkt an der Zeltwiese um 22:27 Uhr mit lautem Getöse entsorgt.
Abendessen? Ja selbstverständlich. Sie können an unserem Barbecue teilnehmen und soviel essen, wie Sie möchten. Für 28,- Euro. Meine Frage nach einem Restaurant im Dorf wird mir freundlich mit dem Hinweis auf einen Italiener beantwortet. Ein anderes Restaurant gäbe es nicht.
Der Italiener hat seit über einem Jahr geschlossen und es gibt zwei weitere Gasthäuser in Heiterwang. Sehr gut konnte ich meinen Hunger im Gasthof Forellenhof direkt an der Via Claudia Augusta stillen.
Soviel zur ersten kulinarischen Überraschung auf österreichischen Campingplätzen. Es sollte nicht die letzte sein. weinend











Heiterwang . Bichlberg . Berwang . Rinnen . Rieden

Kaiserwetter lach
Mein Frühstück bekomme ich im Forellenhof, obwohl der noch gar nicht offiziell geöffnet hat. Hier wird dem Gast wirklich der Hof gemacht. Meine Frage nach der Fuchsfarm in Bichlbach beantwortet die Dame des Hauses mit dem Hinweis, dass dort früher mal Silberfüchse gezüchtet und ausgewildert wurden. Die Farm sei aber schon lange vor ihrer Kindheit geschlossen worden. Doch vor kurzem erst sei ein Camper in Tirol (habe den Ort vergessen) von einem Fuchs überfallen und mehrfach gebissen worden. Da hab ich ja letzte Nacht mal wieder Glück gehabt.

Hinter Bichlbach beginnt der Aufstieg ins Namlostal, das ich zwar vom Motorrad kenne, aber niemals wirklich gefühlt habe. Langsam steigert sich die 3% Steigung auf 9%, die ich überraschenderweise bis zum Abzweig zum Weiler Tal fahrend schaffe. Es sind noch 150 m bis zur Kuppe, die ich laufe. Egal!
Der Blick nach Berwang ist für einen Flachlandtiroler klasse, und die Asphaltrampe hoch zur Kirche musst Du nicht rauf. Die Hauptstrasse erreicht die Kirche mit einem geschmeidigen 11% Bogen grins und bietet das perfekte Zugspitzpanorama. lach

In Rinnen verschnaufe ich ein wenig und betrachte an diesem Sommersonntag in kurzer Zeit -zig Mopedfahrer, wie sie weiter ins Namlostal brettern. Gute Fahrt!







Für mich endet das Tal hier. Es gibt eine Piste direkt zum Lech. Sie führt durch das Rotlechtal, vorbei am Rotlechstausee nach Rieden bei Weißenbach am Lech. Zunächst ist die Straße mit 14% Gefälle noch asphaltiert. Das ändert sich schnell nach der ersten Kehre. Ab hier ist loser Schotter angesagt. Rollen geht, macht aber keinen richtigen Spass mit den knallharten Marathon Supreme grins
Endlich wieder Ruhe, nur die Sohlen knirschen auf losem Untergrund. MTBler rollen vorbei. Zwei kommen mir sogar fahrend entgegen bravo

Selten oder eigentlich noch niemals habe ich solch ein Tal gesehen. Meine Seele hüpft vor Freude und 20 Wasserfälle sprudeln kühlendes Nass. Sensationell ist auch das Grün des Stausees, das ich versuche mit der Kamera einzufangen. Kurz vor Rieden gibt es eine Abzweigung rechts zum Riedener See, die ich besser genommen hätte. Der Weg geradeaus hat 18% und ist nicht lustig lach

In Rieden bekomme ich das letzte Zimmer und ein herrliches Abendessen im Gasthof Kreuz. Weiter wollte ich heute nicht. Morgen erwartet mich nach dem Frühstück eine Herausforderung, die ich, hätte ich es vorher gewusst, wohl nicht angegangen wäre. teuflisch















Rieden . Weißenbach . alter Gaichtpass . Tannheim . Oberjoch . Sonthofen

schon wieder Kaiserwetter lach
Die Chefin vom Gasthaus bringt mir den Akkulader runter nach Weißenbach. Ich hatte ihn in der Steckdose vergessen und es erst auf der Anfahrt zum Gaichtpass bemerkt.
Da ich keinen Bock mehr auf Straße und lautes Gewummer habe und mich gerne auf naturverbundenen Belägen aufhalte, gehe ich den alten Gaichtpass an. Heidenei. Was hab ich mir dabei nur gedacht? dafür

Frage zur Orientierung: "Würden Sie mit meinem Rad den alten Gaichtpass hochschieben oder eher die Straße hochfahren?"
Antwort eines Ortskundigen: "Ich würde den alten Gaichtpass hochfahren!" cool lach

Was soll's. Die Römer bauten die alte Strasse, um zur Garnison Brigantium zu kommen, wohin ich ja letztendlich auch möchte. Im Laufe der Jahrhunderte wurde dort Salz und Wein durchs Tannheimer Tal von Hall in Tirol nach Deutschland transportiert. Oft sieht man Schilder "alte Salzstrasse". Auch ist dieses Stück Teil des Jakobsweges und ehemaliger Kampfschauplatz Österreichs gegen das Hindelanger Tal.

Vorweg:
Es war genial. Ich bin bis oben gelaufen. grins Dieser Weg steigert sich kontinuierlich von 8 auf 12 auf 17 Prozent. Kurz bevor ich die Bundesstrasse erreiche, sehe ich auf dem Navi noch eine Kehre, die sich allerdings mit 8% wie ein Frühlingsspaziergang auf der Königsallee anfühlt.
Der weitere Weg durchs Tannheimer Tal, vorbei am südlichen Ufer des Haldensees, war schön. Kurz vorm Oberjoch finde ich einen Teil der Salzstrasse wieder. Das Stück war aber so steil, dass ich meine Backroller abwerfen musste. Ein Ehepaar trug mir die Taschen hinterher, und wir wanderten noch ein Stück bis kurz vor die Passhöhe über Forstwege und unter zwei Schranken durch. Ob und wie die Salzstrasse neben dem Oberjochpass nach Hindelang verläuft, vermag ich nicht zu sagen. Ich rolle die Kurven auf der Straße hinunter.
Das Hinterrad fühlt sich komisch an weinend . Erst in Sonthofen bemerke ich, dass eine Speiche gebrochen ist. Das muss durch den Schlag am Heiterwanger See passiert sein. Da ich keine Ersatzspeiche mithabe, lasse ich es, wie es ist und vertraue auf die Verlötungen der restlichen 31 Speichen. Gute Idee. Sie haben gehalten. lach













Während eines Ruhetages schau ich mir Oberstdorf an, gehe in die Therme und bin verwundert über sechs verschiedene Kacheln im Dampfbad. Dieses schreckliche Sammelsurium erinnert mich an eine ganz andere Qualität von Architektur. In der Heusauna sitzend verlieren sich meine Gedanken in ein anderes Dorf in einem nicht so fernen Land. Dort gibt es Heusuppe. In diesem Dorf gibt es eine Therme ohne Sammelsurium mit Kachelbordüren und richtige Holzhäuser, die nicht mit CNC gefrästen Holzbrettchen auf alt verschanduliert sind. Ach wäre das schön, jetzt dort auf den Schwitzsteinen zu sitzen und zu schwitzen. lach zwinker
Die Massage in der Oberstdorf Therme ist ausgezeichnet und bezahlbar. In der Fußgängerzone entdecke ich noch einen Laden mit frischer Heumilch und Käsekuchen. Lecker! Diese Kombi sollte mir noch öfter begegnen.

Sonthofen . Tiefenbach . Rohrmoos . Hirschgund . Hubenwald . Bilgeri CP

Der Rohrmoossattel war bis in die 50er Jahre die einzige Verbindung von Oberstdorf in den Bregenzer Wald, bevor der Riedbergpass für den zunehmenden Verkehr ausgebaut wurde. Jetzt ist diese Straße nur noch ein schmales Sträßchen fast ohne Autoverkehr und zwischen Rohrmoos und Hirschgund nur noch für Wanderer und Radfahrer zugänglich.
Von Sonthofen fahre ich über den Iller-Radweg Richtung Oberstdorf und zweige beim McDonald ab Richtung Breitachklamm. Es wird schön. Es wird sehr schön. Es ist anstrengend, doch die Rampen mit zweistelligen Prozenten halten sich in Grenzen, sodass ich das auch irgendwie schaffe und kurz vor Rohrmoos zu Käsekuchen und Heumilch in die Alpe Schattwald einkehre. Hätte ich mal besser Käse und Wurst eingekauft oder noch mehr Kuchen gegessen. weinend
Ich vertraue auf Versorgungsmöglichkeiten in Hirschgund, Sibratsgfäll oder dem CP Bilgeri. Ein eklatanter Fehler. Was muss ich auch ohne vordere Taschen losfahren. Doch ohne Backroller, Kocher, Espressokanne und Kaffe mit Zucker bin ich 5kg leichter unterwegs.











Iller, Lech, Isar, Inn fließen rechts zur Donau hin. Altmühl, Naab und Regen kommen ihr von links entgegen. Jetzt habe ich auf meiner Bayern Tour, bis auf die Naab, all diese Flüsse ein Stück begleitet und erreiche vor Hirschgund die Wasserscheide von Donau und Rhein. Endlich wieder im Heimatland! Eine Pinkelpause lege ich übrigens vor der Wasserscheide ein. lach
Hirschgund ist lediglich eine Ansammlung von drei bis vier Häusern vor der ehemaligen Zollstation. Über eine Piste, die ich als Abkürzung über die Rubach Alpe durch den Hauenwald benutze, verabschiede ich mich von der dem direkten Weg. "Ja, das geht gut. Sie bleiben auf der Höhe und ersparen sich damit die Auffahrt von Sibratsgfäll zum CP". Dieses Argument reicht mir. Ich vergnüge mich die nächsten vier Kilometer mit Stock und Stein, Kuhfladen, Dreck und Schotter. Dabei lerne ich, wie man Stacheldrahttore öffnet und wieder schließt, ohne sich blutige Finger zu holen.







Irgendwann kommt der Campingplatz in Sicht. Neben der Eingangstüre zum Restaurant hängt ein Schild, das ich so noch nicht gesehen habe teuflisch





Pech gehabt. grins
" Edelbert ist Single und Bauer. Vielleicht ist er bei seinen Kühen, vielleicht auf einer landwirtschaftlichen Ausstellung, vielleicht hilft er einem Kumpel beim Heumachen. Manchmal kommt er spät, manchmal gar nicht. Du kannst aber dein Zelt auf der Wiese aufstellen. Für die Dusche brauchst Du einen Euro."
Nun, er kommt gar nicht. Im nächsten Tal soll es die besten Käsknöpfle der Welt geben. Das Gasthaus in Schönenbach soll geschlossen haben. wirr listig
Was sollst Du glauben? Was machst Du dann? Ich bleibe. Ein Dauercamper schenkt mir eine Banane und einen Riegel. Abendessen und Frühstück wären damit gerettet. Es regnet die Nacht durch. Mein kleines Zelt bleibt dicht, während ich von Brunos Käsknöpfle träume.


Bilgeri CP . Iferalpe . Iferwies . Schönenbach . Bizau . Reuthe . Egg . Bregenzer Ache . Bozenau
Blauer Himmel soll mich den ganzen Tag begleiten lach

Nach der obligatorischen Schotterstrecke durch dunklen Wald und über leuchtende Almen erreiche ich Schönenbach und bin total verliebt. Ist das schön hier. verliebt Das Gasthaus Egender wird gerade neu gebaut. Bis zum 27. Dezember findet die Verköstigung im ehemaligen Kinderdorf statt.
Die Käsknöpfle liegen doch etwas schwer im Magen. Ich musste den Topf bis zur letzten Zwiebel leeren. Der Aufstieg nach Schnepfegg entfällt deshalb, und ich radle satt und gut gelaunt nach Reuthe herunter. Entlang der Bregenzer Ache führt mich der Radweg auf der Strecke der ehemaligen Bregenzerwaldbahn bis nach Bozenau. Der heutige Zustand der Trasse ist von Thomas Hammerer sehr gut dokumentiert.
Ich freue mich schon auf den CP in Bozenau und erfahre dort, dass ich nur mit viel gutem Willen des Chefs etwas zu Essen bekomme. Er hat sein Herz auf dem rechten Fleck. schmunzel
































Bozenau . Langen . Bregenz
das schöne Wetter bleibt grins

Leider gab es reichlich Kinderterror um halbsieben. böse Eltern wissen doch in der Regel, welchen Zirkus ihre Kids veranstalten. Sollen sie doch bitte den Abstand ihres Zeltes zu dem des Nachbarn der Schreiweite ihrer Zöglinge anpassen. Platz war übrigens mehr als genug vorhanden.

Zunächst hatte ich geplant, von Bozenau (Bahnhof Doren) nach Bregenz weiter dem Fluss zu folgen. Doch bei der Überprüfung mit Google Earth stellte sich heraus, dass der Track mitten durch die Ache verläuft. Der Weg fiel 2012 endgültig ins Wasser. Es gibt keine Möglichkeit mehr, dort mit dem Rad entlangzufahren. Einen Radler hab ich jedoch getroffen. Der hat sein MTB durch einsturzgefährdete Tunnels getragen und für 10 km drei Stunden gebraucht. Zur Zeit wird geprüft, ob die Strecke wieder hergestellt wird. Der erste Kostenanschlag beläuft sich auf 20 Millionen Euro. Wahrscheinlich wird die Strecke in fünf Jahren gebaut, denn die Bregenzer möchten auch wieder hügelfrei in ihren Wald radeln. grins

Von Bozenau gibt es also noch zwei Möglichkeiten nach Bregenz zu kommen. Die Strecke westlich über die Brücke ist sausteil und bleibt den Waldgurus vorbehalten. Die östliche Strecke hoch nach Langen ist asphaltiert und mit durchgehend 7% Steigung gut zu fahren.
Die abschließende Abfahrt nach Bregenz ist reine Freude. Ich lande quasi mitten im Wasser und meine Visionen haben sich erfüllt wein party





Nachdem ich mich auf dem Campingplatz eingerichtet habe, kehre ich in die Stadt zurück und schaue mal, was mich noch so lockt. Einerseits ist da das Kunsthaus, andererseits locken die Festspiele und endlich möchte ich auf meiner Tour mal einen Kaiserschmarrn essen.
Was soll ich sagen? Allen drei Verlockungen bin ich auf einen Schlag erlegen. Ich konnte nicht widerstehen. dafür







Sodele. Jetzt ist aber endgültig Schluss mit der Berichterstattung. Der Track bei GPSies ist aktualisiert, und wer wissen möchte, was ich anschließend gemacht habe, der muss sich noch etwas gedulden. Schreiben dauert halt seine Zeit. schmunzel
Jedenfalls hat sich der Kreis zu meiner allerersten Radreise 2009 etwas geschlossen. Ich durfte mir einen langgehegten Traum erfüllen. schmunzel

Danke euch allen
Jürgen
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1065579 - 02.09.14 14:49 Re: Bayern lockt…...... VI Grainau . Bregenz [Re: Juergen]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13425
Gelegentlich musste ich beim Lesen doch an Jesu Christi und seinen dornenreichen Kreuzweg denken. Man quält sich quasi mit dir den Berg hinauf und meint die Käsknöpfle zu vermissen. Nun, da der Bericht zu Ende scheint, bin ich doch erleichtert, dass du alle Leiden überlebt hast und die Reise ein glückliches Ende fand - trotz der blutigen Stacheldrahtfinger, den exzentrischen Steigungen, der österreichische Kulinarik, der unbemannten Fuchsfarm oder des Grauen-erweckenden Fachwerks in Miltenberg, wenn es seine Schönheit dem Betrachter ungefragt so ins Auge drückt. Nochmals Danke für den Raderlebnishumor und die eindrücklich gelungene Bilddokumentation!
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias

Geändert von veloträumer (02.09.14 14:50)
Nach oben   Versenden Drucken
#1065635 - 02.09.14 21:19 Re: Bayern lockt…...... VI Grainau . Bregenz [Re: Juergen]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 7167
Hallo Jürgen,

ich habe es ja schon gesagt - Deine Reiseberichte verpflichten Dich quasi, weitere Reisen zu unternehmen, über die Du dann hier berichten kannst. Zumindest ich - und ich bin sicher, dass ich nicht alleine bin - würde mich über weitere Berichte freuen.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1065679 - 03.09.14 08:30 Re: Bayern lockt…...... VI Grainau . Bregenz [Re: Juergen]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3944
In Antwort auf: Juergen



Zitat:
Zwischen Plansee und Griesen

Hallo Jürgen,

danke für deinen wunderschönen Bericht. Das obige Foto hast wohl an der gleichen Stelle wie ich vorige Woche gemacht. Als ich zu singen begann "oh Heimatland, wie bist du schön, so schön" hat mich mein Begleiter aufgeklärt "wir sind hier in Österreich" - aber für mich gibt es keine Grenzen bier
Viele Grüße
Margit
Nach oben   Versenden Drucken
#1065704 - 03.09.14 11:10 Re: Bayern lockt….... III Regensburg . Passau [Re: SchottTours]
derharzbiker
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 55
Bayern ist eh eine schöne Ecke, auch wenn ich da selbst noch nie mit dem Fahrrad (dafür mit dem Paddelboot) unterwegs ja. Jedenfalls toller Bericht, tausend dank!
Biken im Harz - was schöneres gibt's wohl nicht...
Nach oben   Versenden Drucken
#1065743 - 03.09.14 15:53 Re: Bayern lockt…...... VI Grainau . Bregenz [Re: veloträumer]
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6883
Der Kreuzweg endet doch mit der Auferstehung, oder? grins
Also so dornenreich war der Weg gar nicht und mit den Leiden hielt es sich in überschaubaren Grenzen. Jedenfalls hat die Tour meinen Entdeckersinn auf Neues wieder geweckt. Die Lust auf blutige Finger hat mich letztendlich noch beflügelt, meinen Besuch in Vals in die Tasten zu hauen. Damit dürfte dann Arnulfs Neugier auf neue Berichte morgen auch befriedigt sein. träller
Froh bin ich nur, dass ich Margit nicht mit ihrem Heimatlied ertragen musste. grins teuflisch
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1065754 - 03.09.14 16:24 Re: Bayern lockt…...... VI Grainau . Bregenz [Re: Juergen]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13425
In Antwort auf: Juergen
Froh bin ich nur, dass ich Margit nicht mit ihrem Heimatlied ertragen musste. grins teuflisch

Musst du nur ihren Akku abstellen, dann hat sie keine Puste mehr zum Singen. omm
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
#1065827 - 03.09.14 22:03 Re: Bayern lockt…...... VI Grainau . Bregenz [Re: Juergen]
mstuedel
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1842
Schade ist schon fertig! Wieder viele schöne Fotos, kulinarische Höhepunkte, poetische Beschreibungen. Geh' mal bald wieder auf Radreise - wie wär's z.B. mal mit Toskana und Umbrien oder so - das ist mindestens so coupiert und hat mindestens so viele Fotomotive und kulinarische Schmackerl - Thermalbäder gibt es auch.

Liebe Grüsse
Markus
volvo, ergo sum!

Nach oben   Versenden Drucken
#1065847 - 04.09.14 00:05 Re: Bayern lockt…...... IV Passau-Rosenheim [Re: Juergen]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 17810
Gratulation für die Reise und auch den tollen Bericht!
Gruß Andreas
Dieser Beitrag wurde mit dem Federkiel auf Büttenpapier geschrieben.
Tessin Jahresende 2017
Nach oben   Versenden Drucken
#1065849 - 04.09.14 00:12 Re: Bayern lockt…...... IV Passau-Rosenheim [Re: iassu]
Radreisender
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 749
Unterwegs in Mexiko

Schade, dass der Jürgen keinen Reisepartner sucht grins
Nach oben   Versenden Drucken
#1065875 - 04.09.14 08:10 nach Vals...... Abschluss und Herzenswunsch [Re: mstuedel]
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6883

2009 schrieb ich: "Dann radle ich demnächst zu den Quellen des Rheins, nach Vals und zum Oberalp."

Vater Rhein hat mehrere Quellen. Die offizielle befindet sich am Tomasee. Die andere liegt am Rheinwaldhorn. Der Valser Rhein ist relativ unbekannt, obwohl das Valser hoch erfrischend und weit über Graubündener Grenzen bekannt ist.



Seit fünf Jahren trage ich mich mit dem Gedanken, den Rheinradweg, nachdem ich ihn mittlerweile von Emmerich bis Lindau unter die Räder genommen habe, abzuhaken und dabei die Therme in Vals mit dem Rad zu besuchen. Vals war für mich Ziel und Herzenswunsch, wie es für andere vielleicht ein großer Wunsch ist, das Matterhorn zu besteigen oder die Tremola zu fahren.
Was liegt also näher, als meine Sommerreise mit einer Fahrt von Bregenz nach Vals abzuschließen? Da ich auf dem letzten Abschnitt von Grainau nach Bregenz jedoch kilometertechnisch reichlich geschludert habe, bin ich aus Zeitgründen anderweitig zur Mündung des Valser Rheins nach Ilanz gereist. Der Rheinradweg bleibt für mich also bis auf Weiteres Stückwerk. Die Strecke über Luzisteig, Maienfeld und durch die Rheinschlucht möchte ich gerne nachholen. Für den Oberalp fühle ich mich noch nicht fit genug. Mir fehlt es an der notwendigen Ausdauer. Mit dem Zug zum Oberalp zu fahren und den Rheinradweg runterzurasen, erscheint mir keine gute Alternative zu sein. grins

Ilanz . Vals . Zervreila Stausee . und zurück

Das Wetter meint es gut mit mir. Mit reduziertem Gepäck mache ich mich auf den Weg. Es läuft gut. Geschoben hab ich diesmal gar nicht. Angehalten habe ich oft. Zu sehr hat mich dieses Alpenpanorama auf drei bewegenden Stunden und 21 Kilometer beeindruckt. verliebt

Startpunkt in Ilanz am Hotel Raetia. Die Halbpension im EZ mit einem richtig guten 3-Gang Menü und einem wirklich ausreichendem Frühstück ist 85,- SFR allesamt wert.



die erste Brücke über den Valser Rhein


noch sind Dachziegel auf den Dächern


das Tal wird enger……………….


………………die Berge höher und der Weg zum höchsten Haus ist nur noch zu Fuß erreichbar


Engstelle


unverwechselbar sind die Steinplatten auf den Dächern


.......geschafft lach lach


Was mach ich mit dem angebrochenen Tag?
Ich bekomme ein Zimmer im Hotel zu einem besonderen Tarif, weil ich von soweit her mit dem Rad gekommen bin. lach Anschließend radle ich noch zum Steinbruch und versuche mich an der Auffahrt zum Zervreilasee. Doch die Beine sind müde. Ich geh ins Wasser. Punkt. lach

In der Therme ist photographieren verboten:

Du schlüpfst zwischen schwarzen Vorhängen in einen schmalen, spärlich beleuchteten Gang. Bronzene Beschläge, grauer Gneis mit unterschiedlichsten Texturen, schwarzes Leder, schwarzer Lack und glänzendes Mahagoni sind, bis auf 3 Ausnahmen, die wenigen Materialien, mit denen Peter Zumthor die Felsentherme gebaut hat. Was für eine Kunst, Architektur so zu reduzieren und gleichzeitig eine solche Wohlfühlatmosphäre zu schaffen!

Vor 13 Jahren war ich das erste Mal hier. Heute wird es nicht das letzte Mal gewesen sein. Ich liebe meinen Rundgang über Rampen, die dich zwingen, langsam zu gehen. Ich bewundere jedes Mal aufs Neue die Duschen, deren Köpfe dir aus 4 Metern Höhe das Wasser auf den Selben prasseln lassen. Einzelne Becken mit 14° und 42° erwecken alles, was es noch zu erwecken gibt. Musik von Fritz Hauser im Raum der klingenden Steine, ein Raum mit 35° warmen Wasser und dem perfekten Echo schärfen deine Sinne für das Gehör in dein Inneres und deine Sicht auf das Außen. Im Ruheraum gibt es 5 anatomisch geformte Holzliegen, 5 Hängeleuchten und 5 Fenster mit dem einzigartigen Blick auf steile grüne Wiesen und die unverwechselbaren Stadeln, in denen die Bauern ihr Heu lagern.
Es gibt keine Sauna. Es gibt Schwitzsteine. In drei dunklen, durch Vorhänge getrennten und hintereinander liegenden Räumen, befinden sich jeweils links und rechts vom Gang lange polierte Steinblöcke, auf denen Du sitzen und schwitzen kannst. Im letzten, im heißesten Raum, befindet sich mittig der Ofen. Wunderbar!

Ein paar Bilder aus Vals:









Das kleine Fenster links neben der Türe ist das Seelenfenster. Die alten Häuser haben es noch. Es wird geöffnet, wenn jemand gestorben ist. Dann kann er ungehindert gehen.






Gute Nacht lach


Der Wettergott hat kein Erbarmen. Im strömenden Regen mache ich einen geführten Dorfrundgang mit. Wir erhalten neue Einblicke in alte und neuere Geschichte.
Die Therme und das Hotel gehörten bis vor kurzem der Gemeinde. Geplante Investitionen in Millionenhöhe möchte diese aber nicht mehr stemmen und hat deshalb Therme, Außenhäuser und Hotel an einen ortsansässigen Investor verkauft. Um die Gäste im Dorf zu halten, wurde der Eintrittspreis für Tagesgäste drastisch erhöht. Das scheint mir aber nur der erste Schritt vom Ausverkauf des Tals zu sein. Peter Zumthor wurde aus dem Dorf gekegelt und Remo Stoffel will jetzt hochtrabende Europäische Architekturgeschichte schreiben. Mir graust es. Vielleicht ist es sinnvoll, möglichst bald wieder nach Vals zu fahren. Ich befürchte, dass es in ein paar Jahren dort unerträglich sein wird. Sehr schade! traurig

Therme Vals erhöht Eintritte
Reiche und Superreiche sollen kommen
Die Schweiz ist zu billig
Medien zum Projekt Tadao Ando

Berücksichtigt man die neuen Thermenpreise, ist der Übernachtungspreis quasi ein Schnäppchen. Naja, 160 Angestellte wollen auch leben und Dumpinglöhne scheint es nicht zu geben.
Die Truffer AG exportiert mittlerweile den Valserstein in alle Welt. Der Strom ist für die Bewohner stark subventioniert, nicht nur weil dem Stausee das alte Dorf geopfert wurde. Wir erfahren noch etwas über die Beschäftigungszahlen im Steinbruch, im Kraftwerk und beim Mineralwasserproduzenten, doch besonders interessant finde ich die Geschichte der Erschließung des Tals. Die ersten Walser kamen von Süden, also von Hinterrhein über die Berge. Anschließend blieb die Sprache das verbindende Element, und nicht im Tal produzierbare Dinge wurden bis ins 19. Jahrhundert über die Berge transportiert. Erst 1880 wurde die Straße nach Ilanz fertig gestellt.

Am Mittag gehe ich wieder ins Wasser und morgen reise ich ab. Die Zeit drängt.

Vals im Regen:











In der Dorfkirche ist ein besonderes Deckengemälde zu sehen. Jesus hat am Zevreilasee gepredigt.
Sicherlich hatte er keine Ahnung von den dornenreichen Kreuzwegen der neumodischen Reiseradler-Generation, die mit 14 Gängen die Berge erklimmt. schmunzel



Nebelwelten
Ich will zum See und sehe überhaupt nicht ein, bei strömenden Regen da hochzukurbeln. Außerdem hätte ich es wirklich nicht geschafft. 800 hm auf 9 km sind für mich unerreichbar. So ist die Realität. Ich nehme den Bus bis zum Gasthaus Zervreila und tauche in eine gespenstische Nebelwelt ein. Auf der Staumauer kannst Du nur noch erahnen, wie sie im Nichts vergeht.(frei nach Karl Krolow)
Die restlichen Meter bis zu meinem Ziel laufe ich. Nebelschwaden lösen sich auf und verdichten sich wieder. Jetzt, in dieser Atmosphäre, verstehe ich die reduzierten Materialien aus der Therme besser. Das dunkle Grau der Felsen, das helle Grau des Nebels und dieser sparsame grüne Bewuchs sind Ursprung, Idee und Heimat dieser Architektur, die sonst nirgendwo existieren könnte.

Ein paar Bilder:









Ich sitze in der Kapelle oberhalb vom Zervreila Stausee auf 2000m Höhe. Tränen laufen über mein Gesicht. Ich bin gleichzeitig glücklich und traurig. Einerseits habe ich mir einen langgehegten Wunsch erfüllt, andererseits würde ich meine Freude jetzt gerne teilen. 2009 hat mir mein Papa zum Rad etwas "dazugegeben". 2010 wurde er krank. Er starb vor drei Jahren, als ich mich auf einer Fahrradtour nach Usedom befand. Manchmal vermisse ich ihn sehr. traurig

Abschluss:
Wieder einsetzender Regen löst den Nebel auf. Hinter Wolkenfetzen werden die Konturen der Bergspitzen sichtbar. Ich laufe zurück zur Zervreila Hütte und überlege noch kurz, mit einem von diesen roten Miet-Rollern zurück ins Hotel zu fahren, verwerfe den Gedanken und vertraue mich bei dem Wetter lieber dem Busfahrer an. schmunzel
Im Hotel bekomme ich meine deponierten Taschen und als Überraschung ein Lunchpaket de Luxe. Brot, Wasser, Schinken, Obst, ein Ei und Schokolade im weißen Stoffbeutel. Sowas mag ich, sowas gefällt mir. Herzlichen Dank auch an dieser Stelle. lach

Die Abfahrt nach Ilanz geht viel zu schnell vorbei. Ach, hätte ich doch noch ein wenig Zeit. Es gibt noch soviel zu entdecken......................











Eines hätte ich fast vergessen zu erwähnen:
Ein Teller Heusuppe erfreut mich bei mit einem letzten Blick auf Vals, die Therme und die Erinnerungen an eine glückliche Reise.





Eine neue Flasche Wasser wird mich auf die nächste Reise begleiten, denn die Geschichte geht weiter party

Danke für euer Interesse und die vielen positiven Rückmeldungen
Jürgen

Nachtrag:
In zwei Jahren wird wahrscheinlich das Wasser aus dem Stausee komplett abgelassen, um Revisionsarbeiten am Kraftwerk durchzuführen. Ich überlege, ob das nicht der richtige Zeitpunkt wäre, über die Berge von Hinterrhein nach Vals zu wandern und dies mit einer Radtour zu verbinden. Wer Lust hat mitzukommen, darf sich gerne melden. schmunzel

Tipps:Therme Vals (Baukunst)
.........Valser Tal bei quäldich
.........Lebensbedingungen der Valser Schwabenkinder
.........Bergrennen Ilanz-Vals weinend
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1065931 - 04.09.14 13:12 Re: nach Vals...... Abschluss und Herzenswunsch [Re: Juergen]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 7167
Hallo Jürgen,

ich glaube, ich werde einen Alarm einrichten, der sofort aktiv wird, wenn Du weitere Reiseberichte einstellst. Du solltest schon aus dem Grund nicht so viele Tageskilometer absolvieren wie ich, um weiterhin genügend tolle Fotos für die Forumsgemeinschaft machen zu können zwinker

In Kürze werde ich - wenn ich Zeit finde - meine Tourenplanung für nächstes Jahr im Forum zur Diskussion stellen. Du kannst gerne wieder Teile der Tour verwenden. Aber sei gewarnt, es wird hügelig werden und es dürften auch wieder einige ruppige Pisten dabei sein zwinker
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1066253 - 05.09.14 14:14 Re: Bayern lockt…. I & II Neuss . Regensburg [Re: Juergen]
joeyyy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 899
...auch von mir wieder von Herzen kommender Applaus bravo

Die kulinarischen Bestandteile Deiner Touren haben wir (meine Freundin Claudia und ich) mal übernommen und sind mit dem Tandem auf der Via Claudia von Gasthaus zu Gasthaus gefahren. Das absolute Highlight hatten wir im Mutterhaus Zams der barmherzigen Schwestern des heiligen Vinzenz von Paul. Hirschmedaillons mit frischen Steinpilzen...

Aber auch die selbst von der Chefin der Stachelburg in Nals gemachten südtiroler Käseknödel sind eine Offenbarung. Und die geräucherte Schweinshaxe vom Dorfschlachtermeister - so zart habe ich noch nie Schweinefleisch gegessen.

Was soll ich sagen? Hunger und gutes Essen und freundliche Leute kommen da zusammen und bescheren wundervolle Momente.

Da, wo's geht, werd'n wir's jetzt immer so mach'n grins

Unser Bericht ist gerade in der Mache und folgt...

Geändert von joeyyy (05.09.14 14:20)
Nach oben   Versenden Drucken
#1066359 - 06.09.14 07:26 Re: nach Vals...... Abschluss und Herzenswunsch [Re: Juergen]
kettenraucher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1400
Lieber Jürgen, diese Geschichte (vulgo Bericht) ist sensationell. Du bereitest mir eine riesige Freude: ich lese, betrachte die Bilder, erinnere mich an diesen oder jenen Ort, plane schon wieder, träume so vor mich hin und genieße Dein wunderbares Werk. Es lebe dieses Forum. bravo
Allen gute Fahrt und schöne Reise.
Nach oben   Versenden Drucken
#1066467 - 06.09.14 22:23 Re: nach Vals...... Abschluss und Herzenswunsch [Re: Juergen]
mstuedel
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1842
Was für ein würdiger Abschluss deiner Reise! Gut, dass du es zur Sprache bringst, es ist wirklich an der Zeit, der Therme und dem Hotel noch mal einen Besuch abzustatten, bevor Vals endgültig zum Luxuskurort verkommt. Schade drum!

Liebe Grüsse;
Markus
volvo, ergo sum!

Nach oben   Versenden Drucken
#1066807 - 08.09.14 19:13 Re: nach Vals...... Abschluss und Herzenswunsch [Re: Keine Ahnung]
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6883
..........gibts nach Montalcino ruppige Pisten? grins wein

Hallo Arnulf,
ich hab meine Kladde gepackt und den Griffel gespitzt. Wenns dann soweit ist, dann bekommst Du den Vorabzug. Versprochen.

@joeyyy
....hört sich gut an. Hab mir Zams und Nals mal abgespeichert und warte auf Deine Food Photos. schmunzel

@kettenraucher
Was bist Du für ein glücklicher Mann!
Du träumst, geniesst, planst und schwelgst in Erinnerungen. Das kann wirklich nicht jeder.
Danke.

@Markus
Ich habe mit manchen in Vals gesprochen, die auch skeptisch sind. Das war aber vor der Tadao Ando Präsentation. Ob das Dorf wirklich ein reines Luxusdomizil wird, kann und mag ich mir aber noch nicht wirklich vorstellen.

Vielen lieben Dank für eure Kommentare
Jürgen, der richtig froh ist, dass der Bericht fertig ist schmunzel
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1066944 - 09.09.14 12:28 Re: Bayern lockt….... III Regensburg . Passau [Re: Juergen]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3944
In Antwort auf: Juergen
Der Regental Radweg erreicht die Hügel des Bayernwaldes langsam aber stetig. Der Weg ist von ausgezeichneter Qualität und führt durch eine Bilderbuch-Landschaft, durch Auen, kleine Flecken, durch Märkte und kleine Städte. ... Vorbei am Regenbogen bei Marienthal erreiche ich Nittenau und erlebe eine kulinarische Sensation.
hätte ich das nur vorher genauer gelesen, jetzt habe ich gerade 9km weiter in Walderbach Zimmer gebucht. Fotos mach ich dann mal keine, hast du ja schon erledigt bier
Viele Grüße
Margit
Nach oben   Versenden Drucken
#1066946 - 09.09.14 12:41 Re: Bayern lockt….... III Regensburg . Passau [Re: Margit]
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6883
Margit, für den Jacob würde ich ja zurückfahren lach

Nochwas:
Wenn Du den Regen weiter hochfährst, dann könntest Du mal schauen, ob die Piste zwischen Viechtach (ab Schlatzendorf) und Teisnach direkt am Regen befahrbar ist. Aus der Bahn heraus sah es so aus, als ob das ginge.

Lieben Gruß
Jürgen
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1066985 - 09.09.14 14:36 Re: Bayern lockt….... III Regensburg . Passau [Re: Juergen]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3944
Hallo Jürgen,

so masochistisch bin ich nun doch nicht, dass ich die MTB-Strecke zwischen Regen und Viechtach unter die Räder nehme. Deshalb habe ich mir diesen kleinen GPSies-Track gebastelt. Über Patersdorf muss ich, weil da übernachte ich auch.
Viele Grüße
Margit
Nach oben   Versenden Drucken
#1067218 - 10.09.14 13:46 Re: nach Vals...... Abschluss und Herzenswunsch [Re: Juergen]
joeyyy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 899
In Antwort auf: Juergen

@joeyyy
....hört sich gut an. Hab mir Zams und Nals mal abgespeichert und warte auf Deine Food Photos. schmunzel


...oh, da muss ich Dich enttäuschen. Ich komme nur in seltenen Momenten auf die Idee, mein Essen zu fotografieren. Meine Jungs machen das fast immer.

Ich denke dann, wenn ich zuhause bin und meine Berichte schreibe, auch häufig darüber nach, eher nach Reporter-Stil zu fotografieren, um zu dokumentieren.

Aber das ist wohl irgendwie nicht meins, ich vergesse unterwegs schlicht das Fotografieren und tue es nur, wenn mich das Motiv anspringt.

In meinem aktuellen Bericht ärgere ich mich sogar darüber, dass ich einige Highlights einfach nicht mit der Kamera festgehalten habe.

Mal sehen, beim nächsten Mal wird alles anders... träller

---

Oh, hab gerade gesehen, dass dies mein fünfhundertster Beitrag hier im Forum ist. Jürgen, Dein Reisebericht ist ein würdiger Faden dafür!

party

wein

Geändert von joeyyy (10.09.14 13:49)
Nach oben   Versenden Drucken
#1067274 - 10.09.14 17:08 Re: nach Vals...... Abschluss und Herzenswunsch [Re: Juergen]
Der Patriarch
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 31
Moin Jürgen,

;-) fallen Deine Berichte eigentlich nicht unter die Suchmittelverordnung?
Müsstest Du nicht auf Deine Taschen schreiben: Radreisen macht abhängig! Bei Fragen.......... FRAGEN SIE DEN FAHRER ODER DAS NÄCHSTE REISERADFORUM?
Nein mal im Ernst: Ganz tiefe Verbeugung vor Deinem tollen Bericht. Stellenweise hat man das Gefühl Dich im Hintergrund schnaufen zu hören und die Schottersteinchen, mit einem Knirsch unter Deinen Reifen beiseite spritzen zu sehen.

Mit einem mützeziehenden Gruß

Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#1067629 - 12.09.14 10:06 Re: nach Vals...... Abschluss und Herzenswunsch [Re: Der Patriarch]
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6883
In Antwort auf: Der Patriarch
fallen Deine Berichte eigentlich nicht unter die Suchmittelverordnung?
Müsstest Du nicht auf Deine Taschen schreiben: Radreisen macht abhängig!
Hi Thomas,
wenn ich mir irgendwas auf die Taschen drucken lasse, dann das Wort ZEIT. schmunzel Großes Z, kleines EIT.
Ja, irgendwie hast Du Recht, ich bin süchtig geworden. Ich hätte mir noch vor 3 Jahren niemals vorstellen können, dass ich schnaufend 45 Kilogramm den Berg hochschiebe, das auch noch gut finde und dabei anfange, Motorradfahrer zu bedauern. Wie schlimm die Droge wirkt, merke ich gerade, weil mein Knie mir Sorgen bereitet. Da ist es ja einfacher mit dem Rauchen aufzuhören als mit dem Radfahren. Schreckliche Welt. unschuldig

Lieben Gruß
Jürgen

@joeyyy
In Antwort auf: joeyyy
Oh, hab gerade gesehen, dass dies mein fünfhundertster Beitrag hier im Forum ist. Jürgen, Dein Reisebericht ist ein würdiger Faden dafür! party wein
lach wein
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1067641 - 12.09.14 10:51 Re: nach Vals...... Abschluss und Herzenswunsch [Re: Juergen]
joeyyy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 899
In Antwort auf: Juergen
...Wie schlimm die Droge wirkt, merke ich gerade, weil mein Knie mir Sorgen bereitet. Da ist es ja einfacher mit dem Rauchen aufzuhören als mit dem Radfahren. Schreckliche Welt. unschuldig


Na, wenn Du mit dem Rauchen aufhörst, wird vielleicht auch Dein Knie wieder besser: Artikel im Ärzteblatt

grins
Nach oben   Versenden Drucken
#1085053 - 01.12.14 10:48 Re: nach Vals...... Abschluss und Herzenswunsch [Re: Juergen]
redorbiter
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 86
Hallo Jürgen

Herrlicher Fotos und Bericht.
Ich hätte es Dir gegönnt als Höhepunkt im Valsertal resp. Zervreile etwas besseres Wetter zu haben.
Aber wer weiss, vielleicht ist das gerade ein Anreiz es bei schöneren Bedingungen nachzuholen. Der Zervreilasee ist in meinen Augen wirklich ein sehr schöner Flecken Erde.

Hier mal ein paar Fotos als wir 2013 in Vals waren - mit tiefblauem Himmel und Zervreilasee :


War auch für uns ein unvergesslicher Radler Tag.

grüsse
RedOrbiter
Nach oben   Versenden Drucken
#1085161 - 01.12.14 16:24 Re: nach Vals...... Abschluss und Herzenswunsch [Re: redorbiter]
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6883
Die Länta Hütte hatte ich zunächst auch auf dem Schirm. Da möchte ich mal hin. Aber mit dem Rad über Frunt nach Gadastatt? Never! Ich bin einmal im Winter und einmal im Sommer hoch gewandert.
Schön, dass Du die notwendige Kraft hast. bravo Hinter Gadastatt in Leis gibts übrigens eine wunderbare Heusuppe und leckere Capuns bei Ganni.
Ich fand die Nebelwelten gar nicht so übel, freu mich aber auf nächstes Jahr. Dann soll die Sonne scheinen. wein

Danke für die Blumen
Jürgen
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1085246 - 01.12.14 21:19 Re: nach Vals...... Abschluss und Herzenswunsch [Re: Juergen]
natash
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 5369
Sodele mein lieber Jürgen

ich habe mich nun auch durchgewurschtelt durch Deinen charmanten Bericht und möchte mich in den Reigen der Lobredner einreihen - eine einfühlsam und lebensnahe Berichtserstattung durch Tourfreud- und -leid, merci bravo .

Übrigens: Auch Bergfahren macht süchtig, das hast Du vielleicht noch nicht bemerkt, aber das kommt noch schmunzel

Gruß aus Baden

Nat

Geändert von natash (01.12.14 21:20)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1085483 - 02.12.14 20:57 Re: nach Vals...... Abschluss und Herzenswunsch [Re: natash]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3944
In Antwort auf: natash
Übrigens: Auch Bergfahren macht süchtig,
insbesondere bei "schönWetterTraumSchneeinGlitzerSonne" und Pedelec unschuldig
Viele Grüße
Margit
Nach oben   Versenden Drucken
#1085582 - 03.12.14 11:15 Re: nach Vals...... Abschluss und Herzenswunsch [Re: natash]
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6883
Hallo Nat,
so eine Ansprache gefällt mir! lach
Ob Bergfahren mich wirklich süchtig machen kann, vermag ich nicht zu beantworten. Doch ich merke gerade bei meiner Tourplanung fürs kommende Jahr, dass ich mir etwas mehr zutraue und verstärkt den Wunsch verspüre, nicht immer nur im Tal zu bleiben. Die Touren durch Bayern und Portugal haben mir gezeigt, dass Berge durchaus schön sein können. unschuldig

Dankeschön und herzliche Grüße
Jürgen
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1235219 - 14.09.16 08:03 Re: Bayern lockt…...... VI Grainau . Bregenz [Re: Juergen]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3944
In Antwort auf: Juergen
gehe ich den alten Gaichtpass an. Heidenei. Was hab ich mir dabei nur gedacht? dafür
das habe ich mich gestern auch gefragt bier . Vielen Dank für die schönen Bilder.
Viele Grüße
Margit
Nach oben   Versenden Drucken
#1235330 - 14.09.16 15:28 Re: Bayern lockt…...... VI Grainau . Bregenz [Re: Juergen]
cyclerps
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2116
Also ich bin mir nicht mehr sicher ob der Jürgen die Radreisen wegen des Reisens mit dem Rad macht oder wegen dem Essen. Wer packt denn so einen Eimer voll Käsknöpfle?????
Die Portion Kaiserschmarrn war ja ............... . Ach ich lass es.

Mahlzeit & Respekt! grins
Gruss
Markus
Forza Victoria !
Nach oben   Versenden Drucken
#1235331 - 14.09.16 15:32 Re: nach Vals...... Abschluss und Herzenswunsch [Re: Juergen]
cyclerps
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2116
Du hast geschrieben: Du schlüpfst zwischen schwarzen Vorhängen in einen schmalen, spärlich beleuchteten Gang. Bronzene Beschläge, grauer Gneis mit unterschiedlichsten Texturen, schwarzes Leder, schwarzer Lack und glänzendes Mahagoni sind, bis auf 3 Ausnahmen, die wenigen Materialien..... .

Mein lieber! Ob das ne Therme war?????? Wie auch immer. Es sei Dir gegönnt! cool
Gruss
Markus
Forza Victoria !
Nach oben   Versenden Drucken
#1235960 - 17.09.16 21:32 Re: Bayern lockt…...... IV Passau-Rosenheim [Re: Juergen]
Holger Nacken
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 56
Klasse Bericht.
Ich wäre gern dabei gewesen, immerhin hab ich die gleichen Packtaschen, wie wohl so viele hier...
Beste Grüße,
Holger
Nach oben   Versenden Drucken
#1235984 - 18.09.16 07:42 Re: Bayern lockt…...... IV Passau-Rosenheim [Re: Holger Nacken]
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6883
Hallo Holger,
ich kenne niemanden im Forum, und ich kenne viele persönlich, die die gleichen Taschen mit ohne Werbetafel haben. unschuldig Klick
Schön, dass dir der Bericht gefällt.
Jürgen

@Margit: Biste den alten Gaichtpass hoch oder runter gedüst? wein

@Markus Deine Phantasie möchte ich haben. Aber wir können uns gerne über die Inneneinrichtung so mancher Etablissements auf dem nächsten Forumstreffen bei einem gepflegten Getränk austauschen. Durch unsere Berufung haben wir bestimmt so manches gesehen. lach
Danke für deinen Hinweis, der mir bei meiner augenblicklichen Badplanung die Augen für den richtigen Weg geöffnet hat. schmunzel
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1235990 - 18.09.16 09:32 Re: Bayern lockt…...... IV Passau-Rosenheim [Re: Juergen]
Wendekreis
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2894
Wenn du wieder einmal in diese Gegend kommen solltest: Gut übernachten kannst du auf dem Zeltplatz "Seespitze" am Plansee. Radler sind dort nur Einheimische. Für ein heißes Sommerwochenende fahre ich dorthin. Der Trail vom Heiterwanger See zur Seespitze des Plansees ist eine üble, riskante Dreingabe.
Gruß Sepp
Nach oben   Versenden Drucken
#1235994 - 18.09.16 10:17 Re: Bayern lockt…...... IV Passau-Rosenheim [Re: Wendekreis]
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6883
Danke für den Hinweis auf den CP am Plansee, denn die Abzockbude am Heiterwanger See werde ich kein zweites Mal besuchen. Niemals!
Die MTB-Schiebestrecke zwischen den Seen hat mir dagegen sehr gut gefallen. Sie war nach dem Anstieg hinter dem Schellbach das Erlebnis-Salz in der Suppe, auch wenn mir an einer Baumwurzel der Sattel die Weichteile malträtiert und dabei eine Speiche zerstört hat. teuflisch

Ich liebe solche Schiebestrecken ......... grins

° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1235999 - 18.09.16 10:42 Re: Bayern lockt…...... IV Passau-Rosenheim [Re: Juergen]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3944
In Antwort auf: Juergen
Biste den alten Gaichtpass hoch oder runter gedüst? wein
runter GESCHOBEN peinlich
Viele Grüße
Margit
Nach oben   Versenden Drucken
#1236002 - 18.09.16 10:50 Re: Bayern lockt…...... IV Passau-Rosenheim [Re: Juergen]
Wendekreis
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2894
Nur 1 Kilometer. Meist frequentiert von Wanderern.
Gruß Sepp
Nach oben   Versenden Drucken
#1236007 - 18.09.16 11:20 Re: Bayern lockt…...... IV Passau-Rosenheim [Re: Margit]
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6883
........... dann versuch doch mal das Rotlechtal von Rinnen nach Weißenbach am Lech. teuflisch

Ein Traum in Grün ist der Stausee und ein Gedicht ist die Leber im Gasthof Kreuz in Rieden. bier
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1236054 - 18.09.16 19:42 Re: Bayern lockt…...... IV Passau-Rosenheim [Re: Juergen]
Holger Nacken
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 56
Hi Juergen,
so genau hatte ich den Aufdruck nicht gesehen. Bei mir ist`s natürlich Globetrotter.
Aber egal, Hauptsache die Dinger halten...
BG,
Holger
Nach oben   Versenden Drucken
#1316981 - 07.01.18 15:26 Re: Bayern lockt…. I & II Neuss . Regensburg [Re: Juergen]
fabianovic
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 81
Hallo Jürgen,
immer wieder stoße ich auf deine Berichte. Recherchiere gerade für eine Tour durch den Böhmerwald. Ich werde im Juni meine Deutschlandumrundung weiterführen und ab Passau der deutsch-tschechischen Grenze folgen.
Ich war aber auch schon öfters in derr Gegend unterwegs. In Blaibach bin ich mal drei Tage geblieben und in Passau war ich auch im Rotel Inn. Unsere Bilder ähneln sich.



Schöne Grüße
Fabian
Nach oben   Versenden Drucken
#1316984 - 07.01.18 15:50 Re: Bayern lockt…. I & II Neuss . Regensburg [Re: fabianovic]
Juergen
Moderator
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6883
Du solltest dir unbedingt den Bericht von Arnulf durchlesen. Re: Venedig - Bremen Teil 2/3 (Reiseberichte)
Seine Pistenführung könnte dir ja vielleicht mal wehtun. Das wäre mir eine Freude. teuflisch
Ich schreibe das deshalb, weil ich immer noch Aua habe, wenn ich an die Rampen hinter Busy und vor Belvoir denke. grins
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 3  1 2 3 >


www.bikefreaks.de