Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
17 Mitglieder (iassu, bikemike, uri63, VeloMatthias, Schredder, kuhbe, knism, ladiaar, 3 unsichtbar), 74 Gäste und 220 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25789 Mitglieder
86120 Themen
1308058 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3857 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 2 von 2  < 1 2
Themenoptionen
Off-topic #1309497 - 06.11.17 22:22 Re: Jütlands Ostküste 2017 Teil 2 [Re: Tine]
Jaffa
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 28
Das mit dem Nur-Auswählen nach Farbkarte ist mir bei meinem Mtb auch passiert. Statt eines satten dunkellila (fast Aubergine) wie ich es mir lt. Farbkarte vorgestellt hatte, fuhr ich dann auf einer Milka-Tafel durch die Gegend zwinker. Wir sind dann aber doch noch Freunde geworden cool
Gruß
Etti
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1309501 - 06.11.17 22:37 Re: Jütlands Ostküste 2017 Teil 2 [Re: Jaffa]
Tine
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2225
In Antwort auf: Jaffa
Das mit dem Nur-Auswählen nach Farbkarte ist mir bei meinem Mtb auch passiert. Statt eines satten dunkellila (fast Aubergine) wie ich es mir lt. Farbkarte vorgestellt hatte, fuhr ich dann auf einer Milka-Tafel durch die Gegend zwinker.
lach
In Antwort auf: Jaffa
Wir sind dann aber doch noch Freunde geworden cool
Ja, so ähnlich ging es mir auch. Ich bin nicht perfekt, warum sollte es dann mein Rad sein? schmunzel
Nach oben   Versenden Drucken
#1309504 - 06.11.17 22:49 Re: Jütlands Ostküste 2017 Teil 2 [Re: HanjoS]
Tine
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2225
In Antwort auf: HanjoS
Für mich macht genau diese Mischung aus Berichterstattung einerseits, dem Mitnehmen in die Welt eigener Gefühle und Stimmungen andererseits und das ganze gespickt mit wunderschönen Bildern das aus, was mich einfängt, fesselt und freuen lässt auf Berichte späterer Reisen, die sicherlich folgen werden.
Danke Hanjo. schmunzel Für neue Berichte müsste ich erst mal wieder reisen. Und das dauert wohl noch ein Weilchen, bis ich wieder loskann. Aber vielleicht schaffe ich es ja wirklich in der Zwischenzeit mal, die Berichte meiner früheren Reisen zu schreiben. Die waren nämlich noch viel emotionaler, da prallten immer noch die Stimmungen eines erst 2-, dann 3-, dann 4-jährigen usw. auf die meinen. Das war dann immer eine recht lebendige Angelegenheit. grins Nur zum Berichteschreiben kam ich leider fast nie...
Nach oben   Versenden Drucken
#1309536 - 07.11.17 10:35 Re: Jütlands Ostküste 2017 Teil 2 [Re: Tine]
Stephan76
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 370
Hallo,

vielen Dank für deinen tollen Bericht, der mir nicht nur durch die Bilder, sondern auch durch die kurzweilige Erzählweise gefällt.
Auch wenn Dänemark nicht unbedingt durch spektakuläre Natur überzeugt, fahre ich auch immer wieder gern dahin. Ich mag die vielen kleinen Straßen und die entspannende Ruhe. Trotz landwirtschaftlicher Prägung bleibt es für mich kurzweilig. Zum Übernachten bevorzuge ich mittlerweile die vielen Naturlagerplätze, da ich auch ungern zwischen Wohnwagen zelte.
Ich hab das Glück, quasi "gegenüber" zu wohnen, das heisst nach einer Fährfahrt bin ich in der dänischen Inselwelt, was ich auch gern für einen Wochenendausflug nutze.
Gruß Stephan
www.bike-nz.de - viel Neuseeland, und zunehmend auch andere Länder
Nach oben   Versenden Drucken
#1309540 - 07.11.17 10:47 Re: Jütlands Ostküste 2017 [Re: Tine]
SchottTours
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1212
Hallo Tine,

jaja, Bornholm ist meine absolute Lieblingsinsel - so sehr, dass wir dort auch geheiratet haben schmunzel

Die Åland-Inseln sowie der Turkuer Schärengarten sind eine sehr gute Wahl. Die sommerliche Idylle dort oben sowie die knalligen Farben werden Dich begeistern, da bin ich mir sicher.
Und Fähre fahren kann man dort mehr als genug (was ich wie Du auch sehr liebe).

Liebe Grüße
Uwe
Tomorrow's not promised - and the past is over (Dru Joyce II)
Nach oben   Versenden Drucken
#1309680 - 08.11.17 08:02 Re: Jütlands Ostküste 2017 Teil 2 [Re: Stephan76]
Tine
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2225
Hallo Stephan,
In Antwort auf: Stephan76
Zum Übernachten bevorzuge ich mittlerweile die vielen Naturlagerplätze, da ich auch ungern zwischen Wohnwagen zelte.
Ja, die kenne ich und sie liegen ja meist sehr nett. Ich habe aber auf dieser Tour wieder feststellen können/müssen, dass mein Sicherheitsbedürfnis doch größer ist als ich mir oft eingestehen mag und ich nicht alleine irgendwo übernachten mag. Daher werde ich mich wohl auch weiterhin an die CPs halten. Abgesehen vom "in Gesellschaft sein" bin ich nämlich auch ein wenig verweichlicht peinlich grins und schätze eine (saubere) Dusche am Abend...

Nur für einen Wochenendausflug nach Dänemark - das muss schön sein. Dafür ist es dann aber für mich doch zu weit.

Grüße,
Tine
Nach oben   Versenden Drucken
#1309681 - 08.11.17 08:10 Re: Jütlands Ostküste 2017 [Re: SchottTours]
Tine
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2225
In Antwort auf: SchottTours
Die Åland-Inseln sowie der Turkuer Schärengarten sind eine sehr gute Wahl. Die sommerliche Idylle dort oben sowie die knalligen Farben werden Dich begeistern, da bin ich mir sicher. Und Fähre fahren kann man dort mehr als genug (was ich wie Du auch sehr liebe).
Nach dieser kurzen Werbeeinblendung für die Åland-Inseln von Dir kann ich ja jetzt nirgendwo anders mehr hin... grins Ja, die vielen Fährfahrten haben einen nicht unerheblichen Anteil an meiner Reisezielwahl. Und in Turku war ich zuletzt vor 37 Jahren peinlich schmunzel , also ist es schon mal Zeit, da wieder vorbeizuschauen...

Die Färöer und die Shetland-Inseln müssen eben ein wenig länger auf mich warten, mir ist vor allem nach Sonne fürs nächste Jahr.

Liebe Grüße,
Tine
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1309740 - 08.11.17 13:04 Re: Jütlands Ostküste 2017 Teil 2 [Re: Jaffa]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 13897
In Antwort auf: Jaffa
Das mit dem Nur-Auswählen nach Farbkarte ist mir bei meinem Mtb auch passiert. Statt eines satten dunkellila (fast Aubergine) wie ich es mir lt. Farbkarte vorgestellt hatte, fuhr ich dann auf einer Milka-Tafel durch die Gegend zwinker. Wir sind dann aber doch noch Freunde geworden cool


Auch die Auswahl am realen Modell hilft zuweilen nicht: sowohl wir als auch der Händler waren der Meinung, wir hätten die selbe Farbe wie am vorhandenen Vorführmodell bestellt. Der Hersteller war anderer Meinung und hatte seine Standardfarbpalette inzwischen verändert. So bekamen wir statt bordeauxrot lila...

Martina
Nach oben   Versenden Drucken
#1309807 - 08.11.17 18:48 Re: Jütlands Ostküste 2017 Teil 2 [Re: Martina]
jonathan
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 208
Ein wunderschöner Bericht. Ich kenne zwar auch Dänemark ein wenig weil auch die Lieblingsinsel meiner Familie, Fanoe, hier zu finden ist. Ich bin auch einmal mit dem Rad an der Küste entlang (soweite wie möglich) nach Hause gefahren.
Du hast mir mit Deinem Bericht den übrigen Teil des Landes und noch mehr, nahe gebracht.
Leider schaffe ich es nicht mehr, auf Deinen Spuren, dem Bericht nachzufahren.
Meine Lieblingsstrecken liegen im Süden Europas. Sehr gerne fahre ich über Porto Lissabon an die Algarve und weiter nach Spanien. Mit meinem lange erwachsenen Sohn habe ich einge gemeinsame Fahrten in Irland und England unternommen. Inwischen sind das schöne Erinnerungen.
Wenn alles gut geht, fahre ich im kommenden Frühjahr von Jerez durch einen Teil Andalusiens und wieder einmal nach Portugal.
Nochmals danke und noch viele schöne Reisen wünsche ich Dir.
Heinz
Heinz
Nach oben   Versenden Drucken
#1309842 - 08.11.17 21:25 Re: Jütlands Ostküste 2017 Teil 2 [Re: Tine]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13425
Hallo Tine,
bei soviel Jütland vor meinem Forumsauge musste ich natürlich auch mal reinschauen, ob meine Radtaschen zwinker auch in mir eher fremden Flachregionen (und ohne grüne Wälder) gut in Szene gesetzt sind. Ich komme zum Ergebnis: Wohl passts - sehr schön! Ganz im Gegensatz zum meinen radlerischen Vorlieben kann ich mich an schönen Meerstimmungen auch immer ergötzen und gehöre mittlerweile auch seit Januar zu den Minimalexperten im Beradeln nordisch orientierter Marschlandschaften. Dass mir Dänen in ihrer Mentalität entgegen kommen wüden, daran habe ich ohnehin keinen Zweifel. Einen richtigen Berg hätten sie aber auch bauen können, diese Faulpelze... omm

Willkommen übrigens im Kreis der Radreise-Solisten/innen! Da ist aber noch was, das geht gar nicht: Zwei Duschmünzen wegen langer Haare. Da bin ich sofort für doppelte Klimaabgabe für Langhaarige, wenn sie doppelt so lang unter der Dusche stehen. schockiert träller
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
#1309854 - 08.11.17 22:34 Re: Jütlands Ostküste 2017 Teil 2 [Re: jonathan]
Tine
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2225
Hallo Heinz,

In Antwort auf: jonathan
Ich kenne zwar auch Dänemark ein wenig weil auch die Lieblingsinsel meiner Familie, Fanoe, hier zu finden ist.
Fanø kenne ich noch nicht, als wir vor zwei Jahren vorbeiradelten (also durch Esbjerg), entschieden wir uns gegen eine Erkundung der Insel. Wenn ich noch mal die Westküste radele, dann wird Fanø ebenso beradelt wie Mandø, über die Zufahrtsstraße dorthin muss ich unbedingt einmal radeln! cool

In Antwort auf: jonathan
Inwischen sind das schöne Erinnerungen.
Einer der schönsten "Nebeneffekte" des (Rad-)Reisens, die Erinnerungen, nicht wahr?

In Antwort auf: jonathan
Wenn alles gut geht, fahre ich im kommenden Frühjahr von Jerez durch einen Teil Andalusiens und wieder einmal nach Portugal.
Das wünsche ich Dir, das alles so klappt, wie Du Dir das erträumst.

Danke Dir und alles Gute,
Tine
Nach oben   Versenden Drucken
#1309858 - 08.11.17 22:54 Re: Jütlands Ostküste 2017 Teil 2 [Re: veloträumer]
Tine
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2225
Hallo Matthias,

In Antwort auf: veloträumer
bei soviel Jütland vor meinem Forumsauge musste ich natürlich auch mal reinschauen,
Eine ungewöhnliche Jütland-Präsenz hier derzeit, und das, obwohl Dänemark doch scheinbar kein Radreiseland ist. zwinker Ich hab schon überlegt, ob ich meinen Reisebericht von der Westküste 2015 gleich nachschiebe, damit Jütland hier bloß nicht in Vergessenheit gerät. teuflisch
In Antwort auf: veloträumer
ob meine Radtaschen zwinker
Dir ist der Unterschied schon aufgefallen, oder? So ganz frisch und leuchtend grün, nicht so ausgeblichen wie Deine. träller Zudem das die allererste Reise für die Frontroller war, sie waren erst zwischen meinen beiden Sommerreisen angekommen.
In Antwort auf: veloträumer
auch in mir eher fremden Flachregionen (und ohne grüne Wälder) gut in Szene gesetzt sind. Ich komme zum Ergebnis: Wohl passts - sehr schön!
Mein Rad fotografier ich ja gar nicht so oft. Mehr Meer ist eher meine fotografische Leitlinie. grins Aber Wälder hat es auch in Jütland, ich fuhr durch mehrere davon. Sicher keine ausgedehnten,aber doch ausreichend, um ab und an ein Gefühl von VerlorengehenkönnenimtiefenWald zu haben...

In Antwort auf: veloträumer
Ganz im Gegensatz zum meinen radlerischen Vorlieben kann ich mich an schönen Meerstimmungen auch immer ergötzen und gehöre mittlerweile auch seit Januar zu den Minimalexperten im Beradeln nordisch orientierter Marschlandschaften.
Den Bericht hatte ich gelesen. Die Ecke genau fehlt mir noch in meinem norddeutschen Nordseeküstenradwegpuzzle... Vielleicht mache ich das auch mal im Winter. Aber dann ohne Zelt... unsicher

In Antwort auf: veloträumer
Dass mir Dänen in ihrer Mentalität entgegen kommen wüden, daran habe ich ohnehin keinen Zweifel. Einen richtigen Berg hätten sie aber auch bauen können, diese Faulpelze... omm
Hey, das ist unfair, die Ejer Bjerge sind alle so um die 170 m üNN. Jawoll! Und sie liegen nur etwa 20 km nördlich von Horsens. Man kann also sagen, ich bin in der hügeligsten Gegend Dänemarks rumgeradelt. unschuldig

Fahr mal hin. Es lohnt sich. schmunzel

Grüße,
Tine
Nach oben   Versenden Drucken
#1311471 - 20.11.17 13:46 Re: Jütlands Ostküste 2017 [Re: Tine]
TobiTobsen
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 454
Du hast aber ein Riesen Tanzpalast dabei! lach
Da passt das Rad ja noch locker mit rein.
Schön Bilder, mich schreckt an einer Radreise an Nordsee, Ostsee,Baltikum immer das Wetter ab. Irgendwie hege ich da die Vorurteile das es dauernd regnet und ich ständig im Gegenwind fahre. lach
Das von den Caravanisten komisch, bzw. gar nicht angeschaut werden kenne ich auch. Meist hilft ein kleiner smalltalk um das Eis zu brechen.
.
Nach oben   Versenden Drucken
#1311535 - 20.11.17 18:28 Re: Jütlands Ostküste 2017 [Re: TobiTobsen]
Tine
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2225
In Antwort auf: TobiTobsen
Du hast aber ein Riesen Tanzpalast dabei! lach
Ja. Die Alternative wäre, es wegzuwerfen. Dafür ist es aber irgendwie zu schade... teuflisch

Bis letztes Jahr war es das Familienzelt. 14 Jahre lang. Und mein Sohn zählte - als er noch kleiner war - gerne auf, was sich da alles drin verbarg: Esszimmer und Küche (bei Regen), Wohnzimmer, Schlafzimmer, Spielzimmer, Abstellkammer, Flur usw. Also wirklich ein Palast. cool Da ich bisher noch nicht weiß, wie mein neues Zelt wirklich sein soll, bzw. mir die Alternativen alle nicht gefallen, bleibt es halt vorerst bei dem. Nimmt ein bisschen viel Platz auf dem Rad weg, aber als das Kind noch kleiner war, hatte ich auch alles an meinem Rad, es ist also irgendwie vertraut, wieder mit solchen Gepäckmengen zu fahren.

In Antwort auf: TobiTobsen
Schön Bilder, mich schreckt an einer Radreise an Nordsee, Ostsee,Baltikum immer das Wetter ab. Irgendwie hege ich da die Vorurteile das es dauernd regnet und ich ständig im Gegenwind fahre. lach
Bei all den Radreisen, die ich im Norden unternommen habe, gab es deutlich mehr Reisen, auf denen ich nicht mehr wusste, wie ich mich tagsüber vor Sonnenbrand schützen soll (bin allerdings auch sehr empfindlich) als Reisen, in denen der Regen wirklich zum Motivationsproblem wurde. Immer mal ein, zwei Tage Regen schreckt mich nicht. Nur in UK hatten wir viele kühle Tage und z.T. auch mehrere Regentage am Stück (v.a. Schottland/Orkney/Shetland). Dafür haben wir da aber viele Pubs und Cafes und eine Menge Varianten an Hot Chocolate und Carrot Cake kennengelernt. Man muss die Dinge positiv sehen. schmunzel

Und die Windrichtung: Die kann man doch meist im Internet vorher ungefähr recherchieren. Auf meinen beiden Jütland-Reisen habe ich mich dann dennoch immer für die falsche Richtung entschieden. War einfach immer schöner so herum. Gegenwind ist im Grunde genommen prima: Stärkt den Durchhaltewillen. Gut gelaunt mit dem Wind radeln kann doch jeder. grins

Mal eben überschlagen: Acht Reisen in Skandinavien (inkl. Dänemark) - da überwog immer das gute Wetter bzw. wir hatten z.T. durchgehend heißes Sommerwetter. Nur die beiden UK-Urlaube brachten tatsächlich etwas schlechteres Wetter mit sich. Aber, wenn ich es genau überlege, so habe ich immer überwiegend gutes Wetter auf meinen Radreisen, auch in Deutschland. Muss wohl doch an mir liegen. grins

In Antwort auf: TobiTobsen
Das von den Caravanisten komisch, bzw. gar nicht angeschaut werden kenne ich auch. Meist hilft ein kleiner smalltalk um das Eis zu brechen.
Ja. Aber wenn schon das Grüßen ignoriert wird, dann mag ich auch keinen Smalltalk aufzwingen. träller

Grüße
Tine
Nach oben   Versenden Drucken
#1317056 - 08.01.18 09:15 Re: Jütlands Ostküste 2017 [Re: Tine]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 7167
"Jütlands Ostküste 2017" und "Jütlands Ostküste 2017 Teil 2" wurden zusammengefügt. Die Antworten auf die jeweiligen Teile sind nach Datum sortiert und aus der Bezugszeile geht hervor, auf welchen Teil sich die Antworten beziehen.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1317058 - 08.01.18 09:16 Re: Jütlands Ostküste 2017 [Re: Keine Ahnung]
Tine
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2225
Hab es zwar schon im anderen Faden geschrieben, gerne aber auch noch mal hier: Vielen Dank! bravo

Grüße,
Tine
Nach oben   Versenden Drucken
#1317517 - 11.01.18 10:26 Re: Jütlands Ostküste 2017 Teil 2 [Re: Tine]
Nordlicht
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 409
Moin Tine,

toller Bericht und super Bilder.

Ich möchte dieses Jahr wieder mal mit dem Rad durch Dänemark fahren. Was mich interessiert, wo lagen die Campingplätze preislich?

Danke und Grüße

Jens
Ich habe keine Macken, das sind alles Special Effects.
Nach oben   Versenden Drucken
#1317547 - 11.01.18 12:16 Re: Jütlands Ostküste 2017 Teil 2 [Re: Nordlicht]
Tine
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2225
Hallo Jens,

viele Campingplätze in Dänemark empfinde ich als teuer für einen alleinreisenden Radler, bis zu 150 kr pro Nacht muss man bei den teureren Plätzen rechnen, da man in der Hochsaison auch eine Platzgebühr zusätzlich zahlt. Sonst lag der Preis bei 50 - 100 kr, etwa 8 - 13 €, das finde ich okay. Wobei die 50 kr in Hadsund wirklich eine Ausnahme darstellten.

Mir fällt gerade auf, dass ich gar nicht alle Plätze verlinkt habe, werde ich noch mal nachholen.

Sparen kann man natürlich auf den Naturlagerplätzen, für mich sind die aber auf einer Solotour nichts.

Grüße,
Tine
Nach oben   Versenden Drucken
#1317599 - 11.01.18 18:13 Re: Jütlands Ostküste 2017 Teil 2 [Re: Tine]
Nordlicht
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 409
Moin Tine,

vielen Dank für deine fixe Antwort.

Ich werde zwar auch auf Solotour gehen, aber neben den "normalen" Campingplätzen auch die Naturcampingplätze nutzen.

Viele Grüße

Jens
Ich habe keine Macken, das sind alles Special Effects.
Nach oben   Versenden Drucken
#1317612 - 11.01.18 19:29 Re: Jütlands Ostküste 2017 Teil 2 [Re: Nordlicht]
Jokkmokk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5
Hallo, guckt mal hier: udinaturen.dk/
Ich plane ebenfalls eine DK Runde und werde z.T. Naturplätze nutzen. Da gibt es ja scheinbar richtig viele.Für normale Campingplätzen muß man ja zusätzlich noch die Campingcard kaufen. Grüße Fred
Nach oben   Versenden Drucken
#1317624 - 11.01.18 20:22 Re: Jütlands Ostküste 2017 Teil 2 [Re: Jokkmokk]
Nordlicht
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 409
Moin Fred,

fiehlen Dank für den Tipp. Die Seite hatte ich schon auf dem Schirm. Ich werde mir wohl auch das Buch zulegen.

Fiehle Grüße

Jens
Ich habe keine Macken, das sind alles Special Effects.
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 2 von 2  < 1 2


www.bikefreaks.de