Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
12 Mitglieder (Glitzi, sigma7, uri63, John Volta, Holm, 6 unsichtbar), 28 Gäste und 204 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
25789 Mitglieder
86115 Themen
1307983 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3860 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 3  1 2 3 >
Themenoptionen
#1313284 - 04.12.17 18:34 Reiserad Zusammenstellung
dohx
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9
Hey liebe Community,

ich würde gerne ein robustes Reiserad zusammenstellen, habe hier schon einmal eine kleine Liste angefertigt was ich mir da so vorstelle. Kommen wir erst einmal zum Rahmen, ich hätte gerne die Möglichkeit Scheibenbremsen sowie Felgenbremsen zu verbauen, dies hatte ich auch schon bei einem INTEC Händler nachgefragt es ist möglich den Cantileversockel bei der "Disc" Version einfach drann zu lassen. Leider sei dies nur in der Ausführung mit schwarzer Gabel möglich, leider hätte ich gerne Tannengrün. Aber es wurde angeboten die Gabel neu zu pulvern in der richtigen Farbe, natürlich ist dies mit einen Aufpreis verbunden. Wer mir hier schon helfen kann und evtl. andere Erfahrung mit INTEC gemacht hat bitte einfach mal bescheid geben. Natürlich wünscht man sich auf einer langen Tour eine Halterung für eine dritte Flasche, na gut nicht jeder aber meine Wenigkeit schon. Dies konnte ich noch nicht raus bekommen ob dies bei INTEC möglich ist Anfrage läuft aber, eine Möglichkeit einen Ständer von PLETSCHER anzubauen sollte auch möglich sein. Im großen und ganzen bin ich bei den Rahmen mit 500€ dabei. Gibts es denn evtl. auch andere Rahmenbauer die meine Spezifikationen erfüllen? Eine Befürchtung habe ich, und zwar das die BB7 nicht in Verbindung mit Rohloff Speedhub und Gepäckträger passen. Hat da jemand vielleicht solch ein Rahmen und auch die BB7 verbaut? Würde mich über jegliche Bilder freuen.

Ich habe die Teile wie sie hier stehen schon einmal bei kleinen Händlern in der Nähe angefragt. Der eine würde den Rahmen bestellen und sonst alles selbst bauen. Der andere würde nach meinen Wünschen entsprechend bei INTEC anfragen, in wie weit die nun alle Teile die ich haben will anbauen ist eine andere Sache. Ich glaube nicht das ich da mein "Wunschfahrrad" bekommen würde und müsste wohl auf einiges verzichten.

Hier noch kurz zu meiner Größe ich bin 1,70m und habe an einen 50er Rahmen gedacht. Ihr da noch welche Tipps oder sollte man sich ausmessen lassen oder reicht auch Probefahrten?

Rahmen:
Intec M2

Vorderrad:
Nabe: SON Nabendynamo SON28

Hinterrad:
Nabe: Rohloff SPEEDHUB 500/14

Gepäckträger:
Tubus Logo classic
Tubus Tara

Räder:
Reifen: Schwalbe Marsthon Plus tour
Felgen: Rigida Andr
Speichen: Sapim Race DD
Bremsen: Avid BB7
Schläuche: ???
Felgenband: ???

Lichtanlage:
Frontscheinwerfer Son Edelux 2
Rücklicht Gepäckträger Son

Lenker und Sattel:
Herren Sattel Brooks B 17
Griffe: Ergon GP5
Bremshebel: Avid speed Dial 7
Lenker: ???
Vorbau: ???
Sattelstütze: ???

Kette, Kettenschutz und Schutzbleche:
Kette: ?
Kettenschutz: Shainglieder
Schutzbleche: SKS Trekkingbleche

Hier sind ein paar Sachen über die ich mir jetzt noch nicht so Gedanken gemacht habe und ich wäre auch für jeden Tipp dankbar. Ich bin sonst immer MTB gefahren und ich glaube ich hätte auch gerne wieder einen so typisch breiten Lenker. Bei den Pedalen hätte ich gerne die Möglichkeit Click und Straßenschuhe.

Innenlager: Shimano BB un55
Steuersatz: Ritchey comp logic
Kurbelsatz: ???
Pedale: ???

Ich hoffe wir können zusammen alle Fragezeichen füllen oder das ein oder andere ersetzen. Ich hätte gerne eine Liste von allen Teilen die benötigt werden, wenn ich etwas vergessen habe würde ich mich freuen wenn Ihr mir bescheid gebt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1313293 - 04.12.17 19:34 Re: Reiserad Zusammenstellung [Re: dohx]
ro-77654
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 4505
Zu breiten Lenker würde ich nicht nehmen, auf der Straße macht das m.E. keinen Sinn. Außer du möchtest oft Pisten fahren.
BB7 würde ich auch nur nehmen, wenn es in exotische Länder UND dort oft auf matschige Straßen geht, sonst V-Brake (exotische Länder Straße) bzw Mineralöl-Disc (Länder mit reichlich Fahrradläden).
B17 würde ich auch nicht nehmen, sondern Cambium (es gibt Leute, die mit beiden Sätteln nicht zurechtkommen).

Für Reisen in Industrieländern 28 Zoll.
Vorn einen leichteren Reifen.

Das ist aber alles individuell, kommt auf deine Vorlieben an (du du wahrscheinlich nicht kennst, sieht alles nach Internet-Mainstream aus).
Hier nur privat unterwegs (Gewerblich: Autor)
Nach oben   Versenden Drucken
#1313295 - 04.12.17 19:50 Re: Reiserad Zusammenstellung [Re: ro-77654]
dohx
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9
Bin vorher immer MTB gefahren und habe dieses immer mehr zum Touren-Fahrrad umgebaut. Nun wurde es gestohlen und jetzt möchte ich mir mein Touren/Reisefahrrad zusammenstellen mit Hilfe von euch. Bei den Bremsen muss ich sagen möchte ich ja beide Varianten mir offen halten. Aber ich mag keine Hydraulik am Fahrrad. Und ich fahre mir lieber meine Scheibenbremsen runter als meine Felgen. Deshalb bin ich natürlich durch Recherche hier im Forum auf die BB7 gestoßen.

Wegen den 26" Rad, ja klar das liest man hier und da, dass es stabiler ist. Ich bin auch ein recht kleiner und leichter Mensch ich wäre vielleicht auch für 28" offen. Aber auf Grund meiner Größe und meiner Vorsicht das alles stabil sein muss tendiere ich gerade eher zu einen 26" Rad.

Ich weiß wie schwierig es ist einen passenden Sattel zu finden. Aber ich würde diesen halt gerne mal probieren.
Nach oben   Versenden Drucken
#1313297 - 04.12.17 20:07 Re: Reiserad Zusammenstellung [Re: dohx]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5091
Unterwegs in Französische Südpolar-Territorien

Hey

In Antwort auf: dohx
Hey liebe Community,

ich würde gerne ein robustes Reiserad zusammenstellen,



Du hast eine sehr detaillierte Liste gepostet, aber fast nix darüber, was Du mit dem Rad machen willst, also, wofür es geeignet sein soll.

Bitte nachlegen, dann kann man Dir bessere Tips geben
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#1313299 - 04.12.17 20:28 Re: Reiserad Zusammenstellung [Re: panta-rhei]
dohx
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9
Ich liebe es mehrtägige Touren zu machen, und fahre das ganze Jahr mit meinem Drahtesel auf Arbeit. Später sollen es auch mal viel geößere Touren werden ja vielleicht sogar eine Weltreise. Ich schmachtet es nach Freiheit, und ich dachte nach dem Diebstahl meines Fahrrades möchte ich mir jetzt meinen Reiseesel zusammenstellen. Ich hoffe das klingt nicht irrsinnig, aber alle großen Dinge entsprangen erst einmal einen Gedanken.
Nach oben   Versenden Drucken
#1313302 - 04.12.17 20:40 Re: Reiserad Zusammenstellung [Re: dohx]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5091
Unterwegs in Französische Südpolar-Territorien

In Antwort auf: dohx
Ich liebe es mehrtägige Touren zu machen, und fahre das ganze Jahr mit meinem Drahtesel auf Arbeit. Später...


Naja, aber das bedeutet schlicht, dass Du ein alltagstaugliches Rad brauchst, dass auch mal für ein verlängertes WE gut ist. Dann muss es jetzt ja noch nicht die Exepditionsversion sein!

Wenns bei Dir in der Gegens flach ist, tuts vielleicht auch ein Hollandrad?! Das hat den Vorteil, dass Du es direkt fertig testen und kaufen kannst und für jeden Tag ins Büro isses vermulich das Beste ... Oder regt das nicht genug die Phantasie an träller !?
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#1313315 - 04.12.17 22:00 Re: Reiserad Zusammenstellung [Re: dohx]
drachensystem
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 49
Bei den 1,70m Größe frage ich: Hast du mit anderen 50er Rahmen gute Erfahrung gemacht?

Beim Reiserad ist das A&O ist für mich eine ergonomisch angenehme Rahmengeometrie, da habe ich mir mit 1,80m Größe, 71cm Schrittlänge, deshalb einen 47er Rahmen mit einem langen Oberrohr besorgt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1313318 - 04.12.17 22:36 Re: Reiserad Zusammenstellung [Re: drachensystem]
blue
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 97
Der 50er Rahmen könnte schon passen, meine ich. Wobei der TE seine Schrittlänge noch nicht genannt hat, wenn ich da nix übersehen habe? Der M2 hat ja kein langes Oberrohr. Probefahrt ist allerdings Pflicht. Nach Möglichkeit aber auch ein paar andere Rahmen & Hersteller ausprobieren. Surly etc. Ich bin 1,74 und fahre (gelegentlich) ein Rotor Komet 50, das passt sehr gut. Mein eigenes 26er ist noch einen Tacken größer (und gefällt mir ncoh besser), ich scheine aber auch längere Beine zu haben grins
Nach oben   Versenden Drucken
#1313320 - 04.12.17 23:29 Re: Reiserad Zusammenstellung [Re: dohx]
gaudimax
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 942
Servus!

Kennst du meilenweit.net?

Habe mir dort vor gut acht Jahren einen Intec M1 Rahmen inkl. Gabel, Steuersatz und tannengrüner Farbe bestellt, der mir immer noch auf Reisen aber auch oft im Alltag gute Dienste leistet.

Hab damals keine Probefahrt gemacht (häufiges Problem bei Onlinekäufen), trotzdem bin ich mit dem Endprodukt zufrieden gewesen. Die Rahmenhöhe hab ich mir damals selbst errechnet (gibt dazu Größenrechner) - ein paar cm nach oben oder unten lässt sich aber immer mit der Sattelstütze rausholen - denke die 50er Höhe könnte dir mit 1,70m schon passen (in meiner Rechnung steht RH = 51cm, bin selbst 1,73m groß).

Zu den Teilen: Alles in allem liest sich deine Liste sehr solide. Pedale kann ich dir Shimanos PDM-324 empfehlen (gibt hier im Forum darüber genug zu lesen), Schlauch und Felgenband: Ganz "normale" von Schwalbe oder Continental (achte aber bei der Felge darauf dass du auch Schläuche mit Autoventil verwenden kannst).

Zu den Bremsen: Auch wenn ich selbst die BB7 fahre würde ich mir heute bei einem Neuaufbau eine mittelpreisige hydraulische Scheibenbremse (evtl. Shimano Deore) dranbauen. Die haben eben meist doch noch mehr Power und Dosierbarkeit - robust und ausgereift halte ich diese auch schon seit Jahren. Auch die Bremsbeläge von der BB7 finde ich als Verschleissprodukt teils recht teuer, die Verfügbarkeit ist meist schlechter als bei Shimano.

Viel Erfolg jedenfalls bei deiner Radplanung!
Gruß, Berti
Nach oben   Versenden Drucken
#1313322 - 04.12.17 23:38 Re: Reiserad Zusammenstellung [Re: dohx]
macbookmatthes
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 461
Lieber Kollege,

vorweg: Ich bin den ganzen Tag mit beiden Kinder rumgeturnt und fasse mich zunächst sehr kurz. grins
Am T6-Rahmen sind am Unterrohr durchaus noch Ösen für einen 3. Flaschenhalter, da dort aber auch die Schaltseile langlaufen, muss man sehr auf das Modell schauen oder ein wenig mit Distanzhülsen tricksen. Schau also mal, wenn du das Ding in der Hand hast.

BB7 und Gepäckträger setzte ich am Intec nicht ein, aber am Patria-Randonneur. Findest du als "Reiserad" in meinem Blog mit Fotos. Ich habe für den Tubus-Träger eine Distanzscheibe eingesetzt plus hochfeste Schraube und das hält.
Ähnlich der Vorredner würde ich bei einem Flatbar-Rad aber durchaus noch einmal überlegen, ob du nicht eine hydr. Scheibenbremsanlage einsetzt. Das ist bei RR-Lenker noch ein wenig anders, auch kostenmäßig, am Faltbar hingegen würde ich da nicht zögern.

Zum Tretlager/Kurbel: MUSS es Vierkant sein? Dann wären meine Kandidaten Sugino und TA für die Kurbel und Token für das Innenlager.

Beste Grüsse
m
Ich fahre nur bei schönem Wetter...in Europa also gar nicht
https://bikephreak.wordpress.com
Nach oben   Versenden Drucken
#1313324 - 05.12.17 00:00 Re: Reiserad Zusammenstellung [Re: dohx]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17810
Ich rate dazu, das Augenmerk beim Rahmen nicht ausschließlich auf die Höhe sondern noch mehr auf die Länge zu werfen. Höhe kann man mit Sattelstütze und Spacern in Grenzen gut korrigieren. Ein zu kurzer oder ein zu langer Rahmen ist hingegen ungeeignet und ggf ein Fehlkauf. Mit der Vorbaulänge läßt sich da nur sehr schwer etwas ausgleichen, weil diese auch das Lenkverhalten ändert.
Gruß Andreas
Dieser Beitrag wurde mit dem Federkiel auf Büttenpapier geschrieben.
Tessin Jahresende 2017

Geändert von iassu (05.12.17 00:00)
Nach oben   Versenden Drucken
#1313334 - 05.12.17 05:29 Re: Reiserad Zusammenstellung [Re: dohx]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5091
Unterwegs in Französische Südpolar-Territorien

In Antwort auf: dohx


Rahmen:
Intec M2

Vorderrad:
Nabe: SON Nabendynamo SON28

Hinterrad:
Nabe: Rohloff SPEEDHUB 500/14

Gepäckträger:
Tubus Logo classic
Tubus Tara
...

Bremsen: Avid BB7
Schläuche: ???
Felgenband: ???

...

Lenker: ???
Vorbau: ???
Sattelstütze: ???

Kette, Kettenschutz und Schutzbleche:
Kette: ?
...

Kurbelsatz: ???
Pedale: ???



Die Fragezeichen stehen besonders bei Teilen, die weder an einem Alltagsrad noch an einem Reiserad relevant sind, bei dem Rest hast Du Dich ja schon hochpreisig festgelegt schmunzel .

Reifengrösse: Hauptsache keine 590er

Da Geld keine Rolle spielt finde ich für Deinen Verwendungszweck - obwohl sicher kein Scheibenbremsenpriester - hydraulische Scheiben schon ganz angenehm. Je nach Terrain halt nicht zu klein wählen.
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#1313340 - 05.12.17 07:30 Re: Reiserad Zusammenstellung [Re: dohx]
Biketourglobal
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1236
Unterwegs in Deutschland

Hallo,

Anstatt der BB7 würde ich die TRP nehmen, da die BB7 einseitig bremst, die TRP beidseitig.

Viele Grüße

Geändert von Biketourglobal (05.12.17 07:31)
Nach oben   Versenden Drucken
#1313344 - 05.12.17 07:56 Re: Reiserad Zusammenstellung [Re: dohx]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3130
Hallo!

In Antwort auf: dohx

Wegen den 26" Rad, ja klar das liest man hier und da, dass es stabiler ist. Ich bin auch ein recht kleiner und leichter Mensch ich wäre vielleicht auch für 28" offen. Aber auf Grund meiner Größe und meiner Vorsicht das alles stabil sein muss tendiere ich gerade eher zu einen 26" Rad.


Ich radle mit einem Reiseradl mit 28", einem mit 26" und seit zwei Saisonen mit einem Liegeradl, auch mit 26" übrigens. Ich getraue mich deshalb, die unterschiedlichen Varianten zu vergleichen.

Räder mit 28 Zoll sind bei uns die üblichsten. Für gar nicht wenige sind sie fast das Synonym für Reiserad. Sie sind in unseren Breiten bei üblicher Anwendung sicher eine gute bis sehr gute Wahl, die einzig vernünftige aber auch wieder nicht.

Reiseräder mit 26 Zoll (oder die Varianten mit 27,5 oder den sogenannten 29 Zoll) sind flexibler, was den Einsatz angeht. Auf Dreck, auf Sand, auf schlechterem Asphalt, breitere Reifen stecken einiges weg, wo schmälere Reifen schon Schwierigkeiten bereiten können. Je nach aufgezogenen Reifen können sie so gut wie gleich leicht rollen wie die üblichen Reiseräder mit 28".

Was du nimmst, bleibt dir überlassen. Beide Varianten sind eine gute Wahl. Auch deine Körpergröße ist dabei unwichtig. Die 26"-Laufräder haben zwar einen etwas geringeren Durchmesser, die üblicherweise dicken Reifen tragen aber so viel auf, dass der Unterschied ziemlich ausgeglichen wird.
Dieser Unterschied ist so klein, dass ich z.B. meinen Radltacho zwischen den verschiedenen Räder wechsle, der Messunterschied ist nur ganz klein. Nur am Liegerad verwende ich einen anderen, das hat 26"-Reifen mit einem deutlich geringeren Durchmesser.

Allgemein möchte ich noch dazu sagen: Das Thema Laufradgröße führt schnell zu Diskussionen, die zu Glaubenskriegen ausarten können. Das ist in meinen Augen unnötig. Bevor ich das Liegerad hatte, habe ich einfach das 28-zöllige Reiseradl für flotte Touren auf gutem Untergrund (gelegentliche raue Strecken steckt es natürlich auch weg) genommen, das Reiseradl mit 26" ist für Touren auf rauem Boden und anderem Unerwarteten die beste Wahl. Da ist es unschlagbar.

Was für dich am besten passt, kannst nur du entscheiden.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1313352 - 05.12.17 09:56 Re: Reiserad Zusammenstellung [Re: Biketourglobal]
ro-77654
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 4505
Da wäre die Spyke (nicht mit Spyre verwechseln!):
https://www.bike24.de/1.php?content=8;product=225289;menu=1000,2,15,117;pgc%5B15600%5D=18351
Hier nur privat unterwegs (Gewerblich: Autor)
Nach oben   Versenden Drucken
#1313364 - 05.12.17 11:37 Re: Reiserad Zusammenstellung [Re: dohx]
kettenraucher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1400
Zitat:
Pedale: ???
Ich persönlich mag und fahre meist Kombipedale. Und die besten, die mir bekannt sind, liefert Shimano: Shimano PD-A530. Viel Spaß damit.
Allen gute Fahrt und schöne Reise.
Nach oben   Versenden Drucken
#1313367 - 05.12.17 11:46 Re: Reiserad Zusammenstellung [Re: dohx]
kettenraucher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1400
Zitat:
Steuersatz: Ritchey comp logic
Ich bin kein Weltenradler und auch kein Technikexperte. Aber die einzigen Steuersätze, die bei mir noch nie Probleme verursacht haben, kommen von Syncros, Acros oder Cane Creek. Die von Ritchey musste ich regelmäßig nach wenigen Monaten entsorgen.
Allen gute Fahrt und schöne Reise.
Nach oben   Versenden Drucken
#1313369 - 05.12.17 11:54 Re: Reiserad Zusammenstellung [Re: dohx]
kettenraucher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1400
Zitat:
Reifen: Schwalbe Marsthon Plus tour
Eignet sich für sehr extreme Strecken und Routen: zum Beispiel Kaktuswüsten oder Slums in Südafrika oder Indien. Ansonsten für meinen Geschmack viel zu schwer und träge für die allermeisten Anwendungen, beispielsweise im Alltag oder auf alpinen Schotterpisten.
Allen gute Fahrt und schöne Reise.
Nach oben   Versenden Drucken
#1313372 - 05.12.17 11:58 Re: Reiserad Zusammenstellung [Re: dohx]
kettenraucher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1400
Zitat:
Herren Sattel Brooks B 17
Ist irgendwie Standard und Kult. Bei mir halten die nie lange. Auf einem Rad fahre ich noch diesen Sattel. Geschmacksache. Dazu gibt es keine Empfehlung. Aber die Gleichung Brooks = gut und andere Sättel = problematisch, stimmt nicht. Ich komme von Brooks jedenfalls wieder weg.
Allen gute Fahrt und schöne Reise.
Nach oben   Versenden Drucken
#1313376 - 05.12.17 12:15 Re: Reiserad Zusammenstellung [Re: dohx]
kettenraucher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1400
Zitat:
Rücklicht Gepäckträger Son
Das Rücklicht hat einen sehr niedrigen Energieverbrauch. Ich persönlich spare mir das defektanfällige Verkabelungsgeschwurbel und nutze ein per Batterie betriebenes Rücklicht. Je nach Anwendung und Qualität der Batterie funzt dieses ein Jahr und länger.
Allen gute Fahrt und schöne Reise.
Nach oben   Versenden Drucken
#1313378 - 05.12.17 12:19 Re: Reiserad Zusammenstellung [Re: kettenraucher]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14356
Warum bzw wie gehen die bei dir kaputt?

Ich bin kein ausnahmsloser Brooks-Verfechter. Vor allem finde ich diese Sättel arg schwer und auch andere Mütter haben schöne Töchter. Aber halten tun die Brooks bei mir.

Edit ergänzt noch, dass ich beim Licht auf Verkabelung setze. Wenn man die an anderen Leitungen entlang führt (z.B. mittels Spiralschlauch an die Hydraulikleitung gebunden), gibts da auch keine Defekte und ne aufgeräumte Optik. Und man muss weder ans An- noch Ausschalten denken.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.

Geändert von derSammy (05.12.17 12:21)
Nach oben   Versenden Drucken
#1313379 - 05.12.17 12:21 Re: Reiserad Zusammenstellung [Re: dohx]
kettenraucher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1400
Zitat:
Tubus Logo classic
Der Logo wurde konzipert für zu kurze Hinterbau- resp. Kettenstreben. Er ist deutlich schwerer als ein Tubus Cargo. Im Zweifel würde ich auf das Mehrgewicht von etwa 300 Gramm verzichten und den bewährten Klassiker wählen.
Allen gute Fahrt und schöne Reise.
Nach oben   Versenden Drucken
#1313382 - 05.12.17 12:26 Re: Reiserad Zusammenstellung [Re: derSammy]
kettenraucher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1400
In Antwort auf: derSammy
Warum bzw wie gehen die bei dir kaputt?

Ich bin kein ausnahmsloser Brooks-Verfechter. Vor allem finde ich diese Sättel arg schwer und auch andere Mütter haben schöne Töchter. Aber halten tun die Brooks bei mir.

Edit ergänzt noch, dass ich beim Licht auf Verkabelung setze. Wenn man die an anderen Leitungen entlang führt (z.B. mittels Spiralschlauch an die Hydraulikleitung gebunden), gibts da auch keine Defekte und ne aufgeräumte Optik. Und man muss weder ans An- noch Ausschalten denken.


Bei mir leiern sich die Brooks aus und dann hilft auch kein korrigierendes Spannen mehr. Aber: Zum Thema Sattel lässt sich nichts empfehlen. Das kommt auf jeden Arsch an. Ich persönlich mag summa summarum am liebsten Sättel von Selle Italia, entweder den Flite oder den SLR.
Allen gute Fahrt und schöne Reise.
Nach oben   Versenden Drucken
#1313384 - 05.12.17 12:32 Re: Reiserad Zusammenstellung [Re: kettenraucher]
kettenraucher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1400
Zitat:
Bei mir leiern sich die Brooks aus
Präzisierende Ergänzung: Nach etwa Kilometer 20 Tausend.
Allen gute Fahrt und schöne Reise.
Nach oben   Versenden Drucken
#1313386 - 05.12.17 12:40 Re: Reiserad Zusammenstellung [Re: derSammy]
kettenraucher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1400
Zitat:
Wenn man die an anderen Leitungen entlang führt (z.B. mittels Spiralschlauch an die Hydraulikleitung gebunden), gibts da auch keine Defekte und ne aufgeräumte Optik. Und man muss weder ans An- noch Ausschalten denken.
Ja, eine solide Führung der Verkabelung ist eine Alternative, wenn man das möchte. Kommt immer ein bissle auf die Einsatzbereiche an.
Allen gute Fahrt und schöne Reise.
Nach oben   Versenden Drucken
#1313387 - 05.12.17 12:43 Re: Reiserad Zusammenstellung [Re: kettenraucher]
ro-77654
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 4505
In Antwort auf: kettenraucher
Zitat:
Tubus Logo classic
Der Logo wurde konzipert für zu kurze Hinterbau- resp. Kettenstreben. Er ist deutlich schwerer als ein Tubus Cargo. Im Zweifel würde ich auf das Mehrgewicht von etwa 300 Gramm verzichten und den bewährten Klassiker wählen.


Sorry: Circa 680 zu 780 Gramm. Der Cargo hat bei zur Fahrtrichtung befestigten Packsäcken Nachteile.
Hier nur privat unterwegs (Gewerblich: Autor)
Nach oben   Versenden Drucken
#1313389 - 05.12.17 12:51 Re: Reiserad Zusammenstellung [Re: ro-77654]
kettenraucher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1400
Youw. Ich mag mich da nicht festlegen oder gar nachwiegen oder besser wissen. Es ist bei mir eine persönliche Vorliebe: Der Cargo funzt jdenfalls für mich als Standard-Gepäckträger, den ich empfehlehen kann. Welch eine Neuigkeit lach schmunzel
Allen gute Fahrt und schöne Reise.

Geändert von kettenraucher (05.12.17 12:51)
Nach oben   Versenden Drucken
#1313390 - 05.12.17 12:51 Re: Reiserad Zusammenstellung [Re: dohx]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14356
In Antwort auf: dohx
Natürlich wünscht man sich auf einer langen Tour eine Halterung für eine dritte Flasche, na gut nicht jeder aber meine Wenigkeit schon.

Die dritte Flaschenhalterung fand ich auch immer schick, aber braucht es die wirklich?
Meine Beobachtung bei uns am Rad ist, dass die Flaschenhalterung am Unterrohr vor allem eine Transportstelle für verschlossene 1,5l-Flaschen ist. Während der Fahrt daraus trinken, tun wir nicht. Dazu steigen wir ab. Und da würde es unter dem Strich keinen großen Unterschied bedeuten, ob ich die neue Flasche dann aus einer Packtasche, vom Gepäckträger oder sonstwo her holen würde.
Die dritte Flaschenhalterung am Unterrohr hat in meinen Augen vor allem zwei sinnvolle Anwendungen:
(1) Wenn man wirklich lange Strecken am Stück ohne Pause abreißen will (Brevets?) und zum Flaschenwechsel nicht bzw. nur sehr kurz anhalten will.
(2) Als Transportstelle für das Benzin eines zugehörigen Kochers, das man nicht in den Packtaschen haben will.

Beides ist für mich nicht essentiell, also kann ich auf die Flaschenhalterung am Unterrohr verzichten. Obendrein gibt es noch diverse Möglichkeiten Flaschenhalterungen am Lenker, Vorbau, Sattel usw. anzubringen. Auch eine Halterung am Unterrohr ist über Schellen immer nachrüstbar. Achtung: Je nach Rahmengeometrie kann es mit 1,5l-Flaschen und dem Schutzblech am Unterrohr eng werden.

In Antwort auf: dohx

Vorderrad:
Nabe: SON Nabendynamo SON28

Sehr solide und Qualität und Service stehen außer Frage. P/L-Verhältnis geht aber billiger.

In Antwort auf: dohx

Räder:
Reifen: Schwalbe Marsthon Plus tour
Felgen: Rigida Andr
Speichen: Sapim Race DD

Der Reifen wäre mir zu schwer/träge, aber viele nehmen das wohl so. Bei den Speichen bist du hinten sowieso auf die entsprechenden rohloffzugelassenen Sapim Race festgelegt.

In Antwort auf: dohx

Bremsen: Avid BB7
Schläuche: ???
Felgenband: ???

Wie einige Vorredner schon schrieben: Ich würde auch hydraulische Scheibenbremsen nehmen, zumindest an einem geraden Lenker. Ausgereifte Technik, quasi keine Mehrkosten und die bekannten Vorteile hydraulischer Systeme (Belagnachstellung, Dosierung, Bremskraft). Falls dir die Dinger in Timbuktu kaputt gehen, kannst du immer noch ne V-Bremse dran bauen, überall sonst sollte es Shimanoersatz geben. Mineralöl statt DOT wäre hier meine Wahl.
Schlauch und Felgenband ist eigentlich egal. UL-Schläuche waren bei mir schon fehleranfälliger, lieber nicht.

In Antwort auf: dohx

Lichtanlage:
Frontscheinwerfer Son Edelux 2
Rücklicht Gepäckträger Son

Ich habe bisher immer Produkte mit besserer P/L genommen. Der Edelux ist sicher noch sehr gut, aber das SON-Rücklicht hat doch nicht mal nen Reflektor? Das ist ein Eisdielenradrücklicht, aber nix, mit dem du wirklich gut gesehen wirst. Meine Empfehlung: Spanninga Elips.

In Antwort auf: dohx

Sattelstütze: ???

Passend. Günstig wäre eine mit 27,2mm Durchmesser (ggf. passende Reduzierhülse) Da gibt es am meisten Auswahl und du kannst z.B. auch eine Thudbuster verwenden. 31,8mm ist auch noch ne gängige Größe. Ich bevorzuge Stützen mit Zweischraubklemmung (bessere Neigungseinstellung möglich).

In Antwort auf: dohx

Kette, Kettenschutz und Schutzbleche:
Kette: ?
Kettenschutz: Shainglieder
Schutzbleche: SKS Trekkingbleche

Kette bei Rohloff würde ich Campagnolo C9 nehmen, ist mit am langlebigsten. Aber es tut jede 6/7/8/9-fach-Kette genauso. Chainglider ist ok, SKS Trekkingbleche meint Bluemels? Nimm vorn richtig lange Schützer (Longboards?), dein Tretlager und deine Füße werden es dir danken.

In Antwort auf: dohx

Innenlager: Shimano BB un55
Steuersatz: Ritchey comp logic
Kurbelsatz: ???
Pedale: ???

Mit BB UN55 habe ich schon sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Ich würde auch mal bei Token schauen, wenn es denn unbedingt Vierkant sein muss. Für ein Expeditionsrad auf Weltreise sicher sinnvoll. Aber sofern man noch halbwegs in zivilisierten Ländern ist, würde ich heute wohl HT2 nehmen. Da gibts neueres, leichteres Material und der konstruktive Ansatz ist sinniger.

Bei den Kombipedalen finde ich die Nichtklickseite bei den A530 viel zu rutschig. M324 gehen, sind aber recht schwer. Gehe mal in dich, ob du wirklich Klick und Nichtklick brauchst. Ich habe mittlerweile fast nur noch Alltagsschuhe mit versenkten SPD-Cleats. Und das Reiserad wirst du wahrscheinlich auch immer wieder mit den gleichen/ähnlichen Schuhen fahren. Da könnten reine Klick-Pedale sinnvoller sein. Die muss man sich nicht immer erst zurecht drehen und reine Klickpedale sind leichter.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1313531 - 06.12.17 10:37 Re: Reiserad Zusammenstellung [Re: kettenraucher]
Nordlicht
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 409
In Antwort auf: kettenraucher
Zitat:
Reifen: Schwalbe Marsthon Plus tour
Eignet sich für sehr extreme Strecken und Routen: zum Beispiel Kaktuswüsten oder Slums in Südafrika oder Indien. Ansonsten für meinen Geschmack viel zu schwer und träge für die allermeisten Anwendungen, beispielsweise im Alltag oder auf alpinen Schotterpisten.

Meine Plus Tour habe ich jetzt wieder runter genommen, auf Asphalt bremsen die ungemein und das ist eben der Belag auf dem ich vorwiegend fahre. Ich unternehme keine Expeditionen mit dem Rad, ich bleibe in der europäischen Zivilisation. zwinker
Ich habe keine Macken, das sind alles Special Effects.
Nach oben   Versenden Drucken
#1313536 - 06.12.17 11:03 Re: Reiserad Zusammenstellung [Re: derSammy]
Thomas S
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2577
In Antwort auf: derSammy
In Antwort auf: dohx

Sattelstütze: ???

Passend. Günstig wäre eine mit 27,2mm Durchmesser (ggf. passende Reduzierhülse) Da gibt es am meisten Auswahl und du kannst z.B. auch eine Thudbuster verwenden. 31,8mm ist auch noch ne gängige Größe. Ich bevorzuge Stützen mit Zweischraubklemmung (bessere Neigungseinstellung möglich).[


Du meinst vermutlich 31,6mm! 31,8 mm ist der aktuelle Klemmbereich von Lenkern und Vorbauten.
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 3  1 2 3 >


www.bikefreaks.de