Re: Unsere Räder: Bastelholger's

von: Anonym

Re: Unsere Räder: Bastelholger's - 15.01.05 18:20

Hi Wilfried,

Da ist wohl etwas Aufklaerung vonnoeten zwinker

Zitat:
Warum gibt es immer noch die Fraktion, die lieber bei jedem Schaltvorgang umgreift

Primaer wird gefahren, schalten kommt an zweiter Stelle lach

Zitat:
obwohl die Bremsschalthebel sehr robust

zweifel zweifel, ich glaub das nach wie vor nicht. Nur weil die Dinger bei manchen Leuten schon lange halten, heisst das noch lang nicht, dass die jeden Sturz ueberlebt haetten den ich gebaut habe ... zwinker

Zitat:
viel bequemer

Diese (ueberfluessige) Bequemlichkeit ist teuer erkauft (finanziell und gewichtstechnisch). Obendrein ist man auf ewig (oder zumindest bis zum Neukauf) mit der Anzahl der Ritzel verheiratet die diese Bremsschalthebel kennen. Im Fahrrad-Komplettkauf faellt das alles nicht so auf, aber beim Einzelkauf aller Teile ueberlegt man sich das schon sehr: 50 Euro Lenkerende plus paar Euro fuer gebrauchte Aero-Bremshebel vs. ueber 150 fuer STI schockiert
Ganz konkret haette das bei meinem neuen Rennrad gehiessen: Ca. 100 Euro mehr fuer die Schalterei und obendrein noch Kette und Ritzel fuer neunfach, weil achtfach da nicht mehr passt (neunfach finde ich aber ebenfalls ueberfluessig und moechte wg. Verschleiss lieber drauf verzichten ... ).
Da gibt's so nen Typen, der faehrt links (vorne, Umwerfer) Unterrohrschalter statt STI. Der hat glaub ich schon nen paar mal die TdF gewonnen zwinker

Ehrlich gesagt, Wilfried, was mich mehr wundert, ist, dass es immer noch Leute gibt die die Vorteile des Verzichts auf STI nicht kennen ... zwinker grins cool