Re: Reformationstour am 26.10.2014

von: Peter Lpz

Re: Reformationstour am 26.10.2014 - 01.09.14 20:48

Tach Allerseits,

Die Leipziger werden sich um 8:00 Uhr irgendwo im Leipziger Nordosten treffen. Was den Startpunkt angeht, bin ich flexibel - ggf. fahren wir zu Gunsten von Bahnreisenden eben am Hauptbahnhof los.

Die Strecke werde ich diesmal mehr oder weniger auf den beschilderten Radweg über Bad Düben, das Wasserschloss Reinharz, Merkwitz, Bietegast, Pratau legen. Das ist auch recht hübsch und mit knapp 90km relativ kurz. Wir haben dafür 6h Zeit, Berge gibts da nicht, nur paar kleine Huckel. Ich würde am Wasserschloss eine größere Pause einlegen, ggf. machen wir vorher in Bad Düben schon eine Futterpause. Aus meiner Sicht ist das gemütlich zu machen. Wenn jemand Sorgen hat, einen Schnitt von knapp 20 km/h fahren zu können, dann bitte ich ihn, das auch zu äußern. Es wird deswegen keiner gehänselt, aber wir könnten dann eben schon um 7:00 Uhr losfahren und Onkel Dietmar müsste das Bier nicht warm werden lassen.

Zum Streckenprofil wäre zu sagen, dass ca. 20km unbefestigter Weg den Genuss erhöhen, das Tempo aber verringern. Rennräder sind dafür nicht geeignet. Die Gruppengröße wird max. 10 betragen.

Bezüglich der Heimfahrt bestehen meinerseits Unsicherheiten, welche Gruppen evtl. außer uns denselben Zug benutzen werden. Dieweil mir die Vorstellung rappelvoller Zugabteile und griesgrämiger Fahrgäste widerstrebt, würde ich gerne mit dem Rad heimfahren. Damit es nicht derselbe Weg wird, über unsere Originalstrecke via Ferropolis, Bitterfeld und Delitzsch. Das wird eine Nachtfahrt und es wird zügig gefahren, ca. 24km/h im Schnitt. Ein Gesetz ist das nicht, aber ich muss am Montag arbeiten und möchte gegen 22:00 Uhr daheim sein. Der Rückweg beträgt ca. 100km. Wenn jemand Lust hat, mitzufahren, freut mich das.

Es haben sich ja nun doch einige Gruppen aus verschieden Richtungen gefunden. Damit die Übersichtlichkeit gewahrt bleibt, bitte ich bei festen Zusagen darum, die Leipziger Teilnehmer jeweils namentlich zu aktualisieren. Mögliches Lamento, in Form von "vielleicht" und "wenn das Wetter schön ist" oder "Mutti hat Hochzeitstag", bitte ich zu unterlassen. Wenn sich jemand davor fürchtet, einen 7:00 Uhr Start zu beantragen, dann möge er mir das per PN mitteilen und ich verordne diesen, Kraft meiner Wassersuppe als Reiseleiter und hülle mich in tiefes Schweigen teuflisch .

Ansonsten wäre zu sagen, dass der Martin die Strecke ebenfalls kennt. Er wird bestimmt hinten den Lumpensammler machen, damit uns keiner wegkommt. Wir haben nicht die Absicht, zu rasen, aber wenn es geht, fahren wir eben auch schneller. Weil wir in keinem Teilnehmer drinstecken und die Gesichtsfarbe nicht permanent kontrollieren, muss man uns allerdings auch mal sagen, wenn wir zu schnell sind. Wir reagieren darauf üblicherweise recht anständig. Ich lege allerdings gesteigerten Wert darauf, das alle Teilnehmer realistisch einschätzen, der Tour gewachsen zu sein. Wenn ich zu spät im Brauhaus ankomme, wird es für den Bummelletzten außerordentlich kostspielig und ich fahr dann doch mit dem Zug heim. wein bier2

Es freut sich auf ein paar fröhliche Teilnehmer,

der Peter