Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
5 Mitglieder (mpa, RadAugust, Cableboy, 2 unsichtbar), 23 Gäste und 227 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26406 Mitglieder
88654 Themen
1355457 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3504 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1362478 - 13.11.18 22:46 Singapur nach Bangkok - Route?
Kuvomax
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 45
Unterwegs in Vereinigte Staaten v.A. (Kleinere Überseeinseln)

Hi,

die Mittelamerika-Etappe meiner Weltresie neigt sich dem Ende zu und ich mache mir schön langsam Gedanken, wie ich am besten die Route von Singapur nach Bangkok lege. Hat da jemand Empfehlungen für mich? schmunzel

Ist eventuell sogar Myanmar empfehlenswert? schmunzel
Nach oben   Versenden Drucken
#1362672 - 15.11.18 06:37 Re: Singapur nach Bangkok - Route? [Re: Kuvomax]
fema
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 140
Da ich die Strecke noch nicht komplett gefahren bin und schon gar nicht mehrere Varianten, kann ich nur bedingt Tipps geben.

Wie ich ja schon in deinem anderen Thread geschrieben habe, fand ich Malaysia dort wo ich gefahren bin landschaftlich nicht besonders interessant, von ein paar Ausnahmen abgesehen.

Falls du an der Westküste entlang fährst, ist Melaka sicherlich empfehlenswert. Die Stadt ist UNESCO Welterbe und sehr interessant, aber natürlich auch sehr touristisch.

Bei Port Dickson hat es schöne Strände (für meinen Geschmack nicht unbedingt die großen direkt bei der Stadt, sondern mehr die am Cape Rachado etwas südlich der Stadt). An die wirklich schönen Strände (Tanjung Tuan) kommt man aber nicht mit dem Rad hin, sondern muss zu Fuß gehen.

Kuala Lumpur ist natürlich sehenswert. Ich hab das Rad in Klang im Hotel gelassen und bin mit der Komuter Bahn für gut einen Euro hingefahren. Man kann aber sicher auch ganz gut mit dem Rad hinkommen, es hat oft Seitenstreifen an den Straßen.

Pulau Pangkor fand ich auch schön. Dort hatte es sehr schöne Strände und es war fast nichts los, als ich dort war - obwohl es an Wochenende war. Man kann einen netten Tagesausflug auf die Insel machen, ein bisschen abhängen und ein Mal rum fahren - am Besten ohne Gepäck, es hat nämlich ganz ordentliche Steigungen.

Von dort lohnt es sich meines Erachtens auf jeden Fall, einen Umweg über Ipoh zu fahren. Dort wurde es landschaftlich durchaus schön und die Stadt selbst fand ich auch interessant und angenehm wenig touristisch.

Von dort würde es sich vermutlich lohnen, in die Cameron Highlands zu fahren. Da es aus ich dort war allerdings ständig geregnet hat, hab ich es nicht gemacht.

Georgetown auf Pulau Penang fand ich sehr sehenswert. Ist auch UNESCO Welterbe. Dort lohnt es sich auf jeden Fall, auf den Bukit Bendera (Skywalk) zu fahren. Ich hab die Seilbahn genommen, keine Ahnung ob man da auch gut mit den Rad hoch kommt und ob es dann auch was kostet. Die Aussicht ist jedenfalls atemberaubend. Auch sehr interessant fand ich den Kek Lok Si Tempel, obwohl ich eigentlich weniger ein Gotteshausgänger bin. Zufällig hingekommen - wollte eigentlich an den See weiter oben - und es hat sich gelohnt. Ansonsten kann man durchaus mehrere Tage durch die Stadt schlendern und sich die Architektur ansehen. Es hat allerdings unglaublich viele Touris, ist relativ teuer und auch irgendwie arrogant.

Bin auch einmal um die Insel rum gefahren, hat sich aber eher nicht gelohnt. Keine Ahnung was Leute an Orten wie Batu Ferringhi finden. Es hat insgesamt arg viel Verkehr auf Penang und die Fahrweise ist allgemein ziemlich asi.

Insgesamt fand ich Malaysia sehr angenehm zum Reisen, vom vielen Verkehr und der teilweise arg knappen Überholvorgänge mal abgesehen. Die Leute sind meist super freundlich, überhaupt nicht aufdringlich, man kann sich fast immer sehr gut auf Englisch verständigen, das Essen ist gut (gute Qualität) und vielseitig (Malay, Indonesisch, Indisch, Thai und Western), es ist günstig und man bekommt gerade was Unterkünfte angeht meist guten Standard für wenig Geld.

Nach Thailand rüber bin ich durch den Thale Ban Nationalpark gefahren. Dort war es sehr schön und es hatte angenehm wenig Verkehr. Dann bietet sich an, Richtung Ban Ko Ta zu fahren und dort auf die 3007 Richtung Norden zu fahren. Auch hier schöne Landschaft und verkehrsarm. Von der Straße geht es zum Wang Sai Thong Wasserfall ab. Es sind nur 11 km pro Weg und es lohnt sich meines Erachtens sehr. Dort hat es auch günstige Unterkünfte, man kann Rafting für ein paar Euro machen usw.

Anschließend kann ich empfehlen, über Kantang nach Westen an die Küste zu fahren und dann nach Pak Meng. Dort hänge ich jetzt seit ein paar Tagen fest. Wunderschön, riesige Strände, aber wenig Leute. Richtig angenehm - ideal um ein paar Tage auszuspannen.

Für den weiteren Weg hatte ich bereits in einem anderen Thread angefragt und einige hilfreiche Antworten erhalten.

Zu Myanmar fand ich die Infos aus Rolfs und Meckis Blog für mich sehr hilfreich, weswegen ich mich dagegen entschieden habe, Myanmar mit den Rad zu bereisen.

Gute Fahrt! schmunzel
Mark
Nach oben   Versenden Drucken
#1362743 - 15.11.18 16:45 Re: Singapur nach Bangkok - Route? [Re: Kuvomax]
yebogogo
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 53
Unterwegs in Kambodscha

Der Link laesst sich leider nicht reinkopieren aber bei Warmshower Paul and Natt Hamon in Cha-Am, Thailand findest du tolle Infos fuer Thailand und bei Simon Taylor, KL tolle Strecken nach KL
Ich fand Ipoh auch ganz nett und wuerde dir die Cameron Highlands ans Herz legen,da regnets fast immer so dass vermutlich noch keiner trocken hoch kam. Ich hatte Glueck, es hat zwar taeglich geregnet aber meistens erst gegen Mittag oder Abend.Georgetown auf Penang ist ein must finde ich. Myanmar ist Geschmackssache, mein Fall war es nicht, ist aber definitiv anders als Thailand und Malaysia und daher wuerde ich es dir empfehlen. Allerdings verpasst du dann die schoene Kuestenstrasse ab Chuphon Richtung Bangkok.
Nach oben   Versenden Drucken
#1365387 - 02.12.18 21:11 Re: Singapur nach Bangkok - Route? [Re: Kuvomax]
HLAdr4
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 149
Moin,

bin die Strecke in umgekehrter Richtung gefahren, deshalb auch meine Beschreibung so rum:
habe mir den Stadtverkehr in Bangkok mit dem Fahrrad gespart und bin mit der Bahn nach Ratchaburi gefahren. Grundsätzlich ist Bangkok mit Fahrrad machbar, aber ich kann auf die Abgase und den Verkehr verzichten ... über Phetchaburi nach Hua Hin (kann man sich sparen), dann Prachuap Kiri Khan, dann immer die 4 runter Richtung Süden. Abstecher zum Kao Sok NP ist absolut empfehlenswert. Bin dann weiter über Phuket mit dem Boot nach Ko Yao Noi (ebenfalls gut, um ein paar Tage abzuhängen) und von dort per Boot und Rad weiter nach Krabi.Danach über Trang und die 416 nach Satun. Fähre nach Langkawi (sehr nett), dann rüber nach Malaysia.Habe mich dann an der Wesküste langgehangelt bis Klang, mit Abstecher nach Penang. KL habe ich mir von dort als Tagestour angeschaut. Da ich keine Lust mehr auf den Verkehr hatte, habe ich dann einen Bus nach Port Dickinson genommen und von dort die Küste weiter runter.

Insgesamt fand ich den Verkehr in Malaysia anstrengend und die Strecke auch nicht so spannend. Abstecher bzw. Wechsel in`s Innenland waren logistisch/ zeitlich leider nicht drin.

Die Strecke in Thailand ist im großen und ganzen unspektakulär und gut zu fahren. Verkehr auch auf der 4 erträglich und mit jedem km gen Süden weniger. Wenn man auf Wasser steht gibt`s auch einige nette Strände an der Strecke. Ansonsten ist Thailand wirklich angenehme zu beradeln, abgesehen von den Hunden, die ich so im Land noch nicht hatte.

Bzgl. Myanmar bin ich nicht mehr auf dem aktuellen Stand. Aber eigentlich gab es im Süden keine für "Ausländer" zugelassenen Grenzübergänge. Von der recht bescheidenen Infrastruktur mal abgesehen. Aber vielleicht hat sich das ja auch geändert.

gruß,

HLAdr4
Nach oben   Versenden Drucken
#1365392 - 02.12.18 21:34 Re: Singapur nach Bangkok - Route? [Re: HLAdr4]
Kuvomax
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 45
Unterwegs in Vereinigte Staaten v.A. (Kleinere Überseeinseln)

Vielen lieben Dank für die Antworten! schmunzel

Ich habe yebogogo's Rad befolgt und habe die Warmshowers Paul and Natt Hamon kontaktiert, die auch sehr nett antworteten. Auf deren Profilseite findet man ja schon sehr viele nützliche Infos bzgl der Radroute in diesem Bereich. Aufgrund deren Antwort, aber auch aufgrund des von fema weiter oben verlinken Blogs habe ich mich dagegen entschieden, Myanmar zu beradeln, sondern werde von Bangkok weiter nach Indien fliegen.

Danke, auch dir, Hladra, für deine Erfahrungen! Wann warst du denn unterwegs? Und wie lange? Hast du Warmshowers/Couchsurfing genutzt?

Lg aus Hawaii schmunzel
Nach oben   Versenden Drucken
#1365447 - 03.12.18 10:40 Re: Singapur nach Bangkok - Route? [Re: Kuvomax]
HLAdr4
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 149
Hallo,

ich bin 2015/16 für 6 Monate durch Südostasien gefahren. Von Bangkok in den Norden, dann durch Laos und Kambodscha zurück nach Thailand und runter nach Singapur. Habe in guesthouses und Hotels übernachtet, den Luxus und die Flexibilität gönne ich mir.

Indien statt Thailand/ Malaysia? Ich hoffe, Du weißt, auf was Du dich da einlässt. Abgesehen von Südindien (Kerala, Goa) fand ich das Land extrem anstrengend. Insb. den Norden würde ich mit dem Rad nicht fahren wollen (obwohl das Kalkutta- Delhi immer ein Traum war) ... Aber zu Radfahren in Indien gibt`s hier ja auch einige Meinungen.

Noch viel Spass wünscht

HLAdr4
Nach oben   Versenden Drucken
#1365569 - 03.12.18 20:44 Re: Singapur nach Bangkok - Route? [Re: HLAdr4]
Kuvomax
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 45
Unterwegs in Vereinigte Staaten v.A. (Kleinere Überseeinseln)

Oh, das hast du missverstandden.

Nicht Indien STATT Thailand/Malaysia, sondern DANACH. Ich fahr ja in dieser Etappe von Singapur nach Bangkok. Meine Weltreise ist in 5 Etappen geplant:

1. Europa: Wien-Dublin
2. Mittelamerika: Kuba, Cancun-San Jose + Hawaii hat sich jetzt noch dazugemogelt, wenn ich schon übern Pazifik flieg.
3. Südostasien: Singapur-Bangkok
4. Indien (hab ich noch überhaupt nichts geplant - Links zu Threads sind willkommen)
5. Europa back home: Tiflis-Wien

Danke für den Input!

Lg
Nach oben   Versenden Drucken
#1366442 - 10.12.18 19:17 Re: Singapur nach Bangkok - Route? [Re: Kuvomax]
Velokraxler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 41
Hallo Kuvomax,
du hast dich ja schon gegen Myanmar entschieden, dennoch kann ich die Eindrücke von Rolf und Mecki über Myanmar nicht ganz teilen. Ich bin letztes Jahr und dieses Jahr jeweils über 1000 km im Norden und Süden von Myanmar gefahren. Zugegeben im Norden gab es Teilstrecken, die nicht so angenehm waren(meist staubige Baustellen). Der Süden (ausgenommen Teilstück Dawei-Kauwthoung, siehe meinem Blog ) war aus meiner Sicht problemlos und kann ich jederzeit für geübte Radreisende empfehlen. Ich bin dann dieses Jahr weiter im Süden Thailands bis Ko Lanta gefahren und wechselte dann auf die Ostküste um zurück nach BKK zu gelangen. Die Ostküste fand ich recht unspektakulär und langweilig so, dass ich dann das letzte Teilstück von Hua Hin bis BKK mit der Bahn zurückgelegt habe. Wer etwas übrig hat für die Ursprünglichkeit in den Kleinstädten und Dörfern und wer aufgeschlossene, neugierige, nicht aufdringliche Menschen mag der kann dies noch in Myanmar finden. Leider nicht mehr überall wie z.B. in den Touristen Hot Spots wie Bagan wird man auch schon gegenüber den Massentouristen zurückhaltender.
Grüße von Ha-Jo
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de