Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
27 Mitglieder (uiop, HC SVNT DRACONES, phiboa, indomex, 15 unsichtbar), 94 Gäste und 310 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26728 Mitglieder
89925 Themen
1378603 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3383 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1388834 - 06.06.19 09:51 Belgien - Bahnbenutzung
indomex
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 913
Weiß jemand zufällig, wie es mit der Bahnbenutzung in Belgien aussieht? Wenn es problemlos gehen würde, kann ich mir vorstellen, recht spontan mit bepacktem Rad in die Bahn zu steigen, bis ans Meer zu fahren und von dort mir eine schöne Radel-Route nach Hause zu suchen. Es dürfen auch gerne langsamere Regionalzüge sein.
Letztes Jahr ging das mit den holländischen Bahnen absolut problemlos.

LG, Peter
Leben und leben lassen
Liebe Grüße, Peter
Nach oben   Versenden Drucken
#1388841 - 06.06.19 10:09 Re: Belgien - Bahnbenutzung [Re: indomex]
Igel-Radler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1261
In Antwort auf: indomex
Weiß jemand zufällig, wie es mit der Bahnbenutzung in Belgien aussieht? Wenn es problemlos gehen würde, kann ich mir vorstellen, recht spontan mit bepacktem Rad in die Bahn zu steigen, bis ans Meer zu fahren und von dort mir eine schöne Radel-Route nach Hause zu suchen. Es dürfen auch gerne langsamere Regionalzüge sein.
Letztes Jahr ging das mit den holländischen Bahnen absolut problemlos.

LG, Peter


Lieber Peter,

Die SNCB sagt dazu folgendes, was mit meinen Erfahrungen übereinstimmt. D.h., du brauchst eine Fahrradkarte für 4 € (oder eine internationale Fahrradkarte); du brauchst nicht zu reservieren, aber in manchen IC-Zügen gibst du das Rad beim Schaffner ab.

Das größte Problem dürfte das Hinkommen sein, denn weder der Thalys noch der deutsche ICE nehmen Fahrräder mit. Allein die Bummelzüge (alle 2 Stunden) von Aachen nach Lüttich bieten Fahrradmitnahme. Ab Lüttich hast du dann stündlich einen Direktzug, der dich mit Rad nach Oostende bringt.

Gruß

Igel-Radler
Nach oben   Versenden Drucken
#1388842 - 06.06.19 10:31 Re: Belgien - Bahnbenutzung [Re: indomex]
Andreas
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13693
Hallo,

alle belgischen Züge nehmen Fahrräder mit. Bei den älteren Zügen (z.B. Aachen-Welkenraedt-Verviers-Spa) gibt es ein Gepäckabteil, dass der Schaffner dir aufschließt. Wenn der Zug lang und der Schaffner am anderen Ende ist (Zug Eupen-Welkenraedt-Verviers-Brüssel-Gent-Ostende), steig einfach irgendwo ein und gucke, dass Du die anderen Fahrgäste nicht störst.

Die neueren Triebwagen (z.B. Leuven-Antwerpen) haben Fahrradbereiche, die nicht abgeschlossen sind, vergleichbar mit den Regionalzügen in Deutschland.

Nach bzw. von Aachen und Maastricht reicht die nationale Fahrradkarte.

Falls Du über Aachen fährst: Du kannst in Welkenraedt oder Verviers umsteigen. In Welkenradt hast Du mehr Umsteigezeit, musst aber den Bahnsteig wechseln. Wenn der Zug pünktlich ist, steig in Verviers um, da halten beide Züge am selben Bahnsteig. Oder, noch einfacher: Mit dem Rad ca. 16 km von Aachen nach Eupen, dann ohne Umsteigen nach Ostende.

Vielleicht wird mal irgendwann die Strecke Eupen-Stolberg-Köln reaktiviert.

Grüße
Andreas
Radreiseberichte aus vier Kontinenten: Liegerad-Fernweh

Geändert von Andreas (06.06.19 10:34)
Nach oben   Versenden Drucken
#1388882 - 06.06.19 16:59 Re: Belgien - Bahnbenutzung [Re: Andreas]
indomex
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 913
Hallo Igel-Radler,
Hallo Andreas,

ich danke euch beiden für eure Infos; das reicht mir bereits, um das in Angriff zu nehmen. Und ich weiß jetzt auch, wie ich vorgehen muss. - Danke!

Liebe Grüße,
Peter
Leben und leben lassen
Liebe Grüße, Peter
Nach oben   Versenden Drucken
#1388911 - 06.06.19 21:30 Re: Belgien - Bahnbenutzung [Re: indomex]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14774
Ich sitze gerade in Brügge, das wir heute per Bahn erreicht haben. Der IC Eupen-Oostende hatte kein Gepäckabteil, war aber auch kein Problem. Wir würden in den Wägen neben der Behindertentoilette dirigiert, wo der Gang etwas breiter ist. Da passt auch ein Tandem hin.

Der Nahverkehrszug von Aachen nach Spa hatte ein klassisches abschließbares Gepäckabteil.

Martina
Nach oben   Versenden Drucken
#1388926 - 07.06.19 01:00 Re: Belgien - Bahnbenutzung [Re: indomex]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32253
In den Doppelstockzügen gibt es in der Regel einen Wagen mit Mehrzweckabteil im Unterstock. Diese Wagen haben auch zusätzliche Türen im Unterstock, die einem theoretisch Fädelarbeiten ersparen. Leider sind genau diese Türen nicht durch die Reisenden zu öffnen. Was man sich dabei gedacht hat, bleibt mir ein Rätsel.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1388927 - 07.06.19 01:06 Re: Belgien - Bahnbenutzung [Re: Andreas]
StefanS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3215
In Antwort auf: Andreas
Nach bzw. von Aachen und Maastricht reicht die nationale Fahrradkarte. Falls Du über Aachen fährst: Du kannst in Welkenraedt oder Verviers umsteigen.

Ergänzende Bemerkung: In Aachen Hbf gibt es einen belgischen Fahrkartenautomaten. In diesem Dokument des AVV ist auch alles erklärt.

Viele Grüße,
Stefan
Nach oben   Versenden Drucken
#1388938 - 07.06.19 08:33 Re: Belgien - Bahnbenutzung [Re: StefanS]
indomex
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 913
Vielen Dank auch an Martina, Falk und Stefan,
auch ihr habt mir geholfen; jetzt kann ja nichts mehr schiefgehen.
Liebe Grüße,
Peter
Leben und leben lassen
Liebe Grüße, Peter
Nach oben   Versenden Drucken
#1389213 - 10.06.19 20:43 Re: Belgien - Bahnbenutzung [Re: Martina]
rolf7977
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1073
In Antwort auf: Martina


Der Nahverkehrszug von Aachen nach Spa hatte ein klassisches abschließbares Gepäckabteil.

Martina


Fahren da neue Züge? Wir sind letztes Jahr (ohne Rad) dagewesen. Da fuhren die alten EM62 Triebwagen. Die hatten defi itiv kein sparates Gepäckabteil. Es gab ein Fahrradabteil mit Einzelsitzen, welches durch enge Türen/Durchgänge gekennzeichnet war.

Rolf
Nach oben   Versenden Drucken
#1389221 - 10.06.19 22:25 Re: Belgien - Bahnbenutzung [Re: rolf7977]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14774
Äh nö, das war ein uralter Triebwagen. So alt, dass er wie früher die Schienenbusse oder die ganz alten Silberling-Steuerwägen ein Schaffner/Gepäckabteil mit so einer Falttür hatte, das der Schaffner aufschließen muss. Einen offiziellen Durchgang im Zug gibt es nicht.
Nach oben   Versenden Drucken
#1389236 - 11.06.19 06:24 Re: Belgien - Bahnbenutzung [Re: Martina]
rolf7977
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1073
OK, wieder was gelernt. Wir sind dort schon einige Male Zug gefahren, aber sowas sahen wir noch nicht.

Rolf
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de