Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
32 Mitglieder (uwevelos, snoopy_226k, rolf7977, Julian Z., Igor, 14 unsichtbar), 160 Gäste und 330 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27199 Mitglieder
91617 Themen
1412513 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3263 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1416110 - 17.02.20 15:50 Ungarn: Route Budapest - Balaton
wonk
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2
Hallo,
von Budapest zum Balaton wird anscheinend eine neue Radroute gebaut. Auf cyclingmap.org sieht man die als "7A", zum Teil aber "punktiert". Hat jemand aktuelle Kenntnisse und weiß, wie weit die fertig ist, bzw. inwiefern man die punktierten Strecken nutzen kann?
Gruss, wonk
Nach oben   Versenden Drucken
#1416111 - 17.02.20 15:53 Re: Ungarn: Route Budapest - Balaton [Re: wonk]
Mikel265
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 292
Hallo

letztes Jahr im Sommer gab es über weite Strecken davon noch keinerlei Radweg...


Viele Grüße

Michael
Nach oben   Versenden Drucken
#1416124 - 17.02.20 17:51 Re: Ungarn: Route Budapest - Balaton [Re: wonk]
martinbp
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2154
Hallo, Wonk,

Vergiss das ganz schnell!

Ich weiß nicht, welcher Dösbaddel das bei OSM so getagt hat. Der Radweg ist in Planung. Nachdem man sich letztes Jahr auf die Streckenführung festgelegt hat,(im Vergleich zur direkten Strecke parallel zur Landstraße Nr 7 ca 30 km länger und statt ca. 300 Hm etwa 900) wurde für den Teil von Budapest bis zum Velencer See die Vergabe der Planung und Bauarbeiten ausgeschrieben. In diesem Jahr wird da noch gar nichts Neues fertig werden. Momentan konzentriert man sich auf die Arbeiten am Radweg rings um den Balaton.

Ich kenne diese Route recht gut, de momentane Stand:
Budapest-Budaőrs-Törökbálint: verwinkelter Radweg, aber immerhin vorhanden
Törökbálint-Biatórbágy: überwachsener, nach Regen langere Zeit schlammiger Feldweg- Ich glaubte aber vom Zug aus zu sehen, dass er momentan plattgewalzt wird
Biatórbágy-Etyek: mäßig befahrene Landstraße
Etyek-Gyúró zuerst schlechter Asphalt, dann breiter, aber steinger Feldweg mit 10%-iger Steigung
Gyúró-Tordas: Hier gibt es tatsächlich einen perfekten Radweg auf ca. 3 km Länge, ich würde sagen, der überflüssigste Radweg der Welt, weil auf der Landstraße zwischen Gyúró und Tordas der Verkehr auch sehr gering ist (in Gyúró ist die -asphaltierte -Welt zu Ende)
Tordas-Kajászó: Feldweg, mit sandigen Abschnitten
Kajászó-Pázmánd: Feldweg, mit zwei Fahrspuren in der Mitte Gras, ich nenne solche Feldwege aus eigener schlechter Erfahrung Zeckensammelweg.
Pázmánd-Nadap Radroute auf nahezu verkehrsfreier Landstraße
Nadap Sukoró: Neuer Radweg, aspfaltiert.
Von Sukoró bis Székesfehérvár existiert schon seit langem ein Radweg, mit allen Kinderkrankheiten der vor 20 Jahren geborenen Radwege.

Von Székesfehérvár bis zum Balaton ist man noch nicht einmal bei der Planungsphase, da verläuft die bei OSM unter 7A getaggte Route auf der ziemlich verkehrsreichen Straße Nr.7.

Da kann man von Tárnok bis Pettend auch gleich auf der Straße Nr 7 bleiben, die ist relativ breit, so dass PKW ohne Probleme überholen können. Allerdings sind das Erfahrungen bei Wochenedtouren, wenn keine LKW unterwegs sind.
Dabei sollte man beachten, dass in der Saison am Freitag Nachmittag und Samstag früh erhebliche Blechlawinen in Richtung Balaton rollen, Autofahrer, die nur selten in diese Richtung fahren und sich die Autobahnvignette sparen wollen. Am Sonntag Nachmittag das Ganze in Richtung Budapest. Meist gibt es da Staus auf der Autobahn, und viele versuchen, dies auf der Straße 7 als Schleichweg zu umgehen.
In Martonvásár hat man deshalb die Ampel so eingestellt, dass auf der Hauptstraße lange Zeit Rot ist, um die Autofahrer von diesem Schleichweg abzubringen. Mit dem Effekt, dass sich auch dort ein Stau bildet, und wenn der länger als 3 km ist gibt es einen weiteren Schleichweg über Etyek

Wenn man mit dem Rad die Strecke zurücklegen möchte, dann wäre meine Empfehlung über Enying-Mátyásdomb-Kisláng-Soponya-Aba-Sárkeresztur-Sárosd-Szabadegyháza-Adony, dort mit der Fähre rüber nach Lórév, dann Ráckeve-Tököl-Szigethalom-Budapest. Das ist komplett asphaltiert, bis auf kurze Abschnitte verkehrsarm (auch in der Hauptsaison), hat nur wenige Höhenmeter, ist alledings arm an "Highlights", weil die durchaus sehenswerte Stadt Székesfehérvár und der Velencer See komplett vermieden werden.

Wenn man Feldwege fahren möchte gibt es auch eine Alternative direkt neben bzw. parallel zur Eisenbahnlinie,zwischen Tárnok und Baracska. Der ist kürzer, flacher und nicht schlechter als die Feldwege, die momentan als Radweg 7A eingezeichnet ist.

VG aus Budapest
Martin
Nach oben   Versenden Drucken
#1417677 - 01.03.20 11:32 Re: Ungarn: Route Budapest - Balaton [Re: martinbp]
wonk
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2
Hallo!
Vielen Dank für die ausführlichen Erläuterungen! schmunzel
Gruss, wonk
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de