Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
26 Mitglieder (gerold, pena, Momomuck, Felix-Ente, Thomas S, rolf7977, max saikels, Philueb, 7 unsichtbar), 242 Gäste und 316 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27191 Mitglieder
91566 Themen
1411306 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3265 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1417263 - 26.02.20 20:45 VBL für Schlafsack Winter
Rennrädle
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6739
Hallo,

ich lese mich gerade ein wegen Winterzelten und radeln.

Dabei lese ich immer wieder dass man ein VBL Schlafsackinlett nehmen soll. Der soll die Feuchtigkeit aus dem Schlafsack halten, aber man liegt eben in solch einer Dampfsperre zu schlafen.

Hat jemand Erfahrung damit?
Ist das wirklich angenehm?
Benötigt man das auch, wenn man zwischendurch auch eine Unterkunft nehmen könnte um den Schlafsack auszulüften?

Ich hätte 2 Daunenschlafsäcke - einen dünneren für innen und einen dickeren für außen.

Rennrädle

Geändert von Rennrädle (26.02.20 20:46)
Nach oben   Versenden Drucken
#1417278 - 26.02.20 22:45 Re: VBL für Schlafsack Winter [Re: Rennrädle]
RADional
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 331
Hallo Renata,
letztens habe ich einen Vortrag gesehen von Richard Löwenherz. Der erzählte zwar von Plastiktüten in den Schuhen, aber von Dampfsperre im Schlafsack war nicht die Rede. Nachzulesen z.B. hier.
Sicher kannst du ihn auch mal anschreiben und direkt befragen.
Ich selbst habe nur ein einziges Mal bei popeligen -15°C im Zelt übernachtet in den beiden KuFa-Schlafsäcken, die ich damals hatte, und noch ein paar Klamotten. Keine Probleme mit Feuchtigkeit.
Gruß,
Kathrin
Nach oben   Versenden Drucken
#1417279 - 26.02.20 22:55 Re: VBL für Schlafsack Winter [Re: Rennrädle]
albe
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 202
In Antwort auf: Rennrädle

Hat jemand Erfahrung damit?

Ich mache regelmäßig Skitouren mit Übernachtungen im Iglu oder Zelt und habe bisher darauf verzichtet.
In Antwort auf: Rennrädle
Ist das wirklich angenehm?
Benötigt man das auch, wenn man zwischendurch auch eine Unterkunft nehmen könnte um den Schlafsack auszulüften?

Ehrlich gesagt, ich kann mir nicht vorstellen, dass das wirklich angenehm ist - irgendwo muss die Feuchtigkeit nunmal hin, jeder schwitzt im Schlaf. Und wenn sie sich nicht im Schlafsack sammelt, dann halt im VBL. Selbst bei einwoechigen Iglutouren hat es gereicht den Schlafsack morgens in der Sonne auszulüften.

edit: natürlich erhöht so ein VBL die "Temperaturgrenze" des Schlafsacks um ein paar Grad.

Geändert von albe (26.02.20 22:56)
Nach oben   Versenden Drucken
#1417283 - 27.02.20 01:36 Re: VBL für Schlafsack Winter [Re: Rennrädle]
Genußradler-HB
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 117
In einem wasserdampfdichem Inlet schlafen möchte ich nicht, da liege ich ja dann im eigenen "Saft". Als letzte Überlebensmaßnahme ok, aber freiwillig? Nö.

Meine vielfach erprobte Lösung:
Innen ein mittelleichter Daunensack, darüber ein einfacher Kunstfasersack. Das Stichwort lautet Taupunkt. Dieser befindet sich dann im Kunstfasersack - dem ist es egal, der wärmt auch feucht noch ausreichend und leidet nicht so wie ein feuchter Daunensack. Sind die Temperaturen eher um 0°C fängt er irgendwann, nach mehreren Nächten ohne Trocknungsmöglichkeit, an zu müffeln. Ist es dagegen knackiger Frost und trocken, dann bleibt kaum Restfeuchte im Kunstfasersack. Einzig das "Athemloch" der zugezogenen Kapuze ist immer freucht / gefroren - das ist unvermeidbar.
Nach oben   Versenden Drucken
#1417285 - 27.02.20 06:43 Re: VBL für Schlafsack Winter [Re: albe]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6287
Unterwegs in Französische Südpolar-Territorien

In Antwort auf: albe
In Antwort auf: Rennrädle

Hat jemand Erfahrung damit?

Ich mache regelmäßig Skitouren mit Übernachtungen im Iglu oder Zelt und habe bisher darauf verzichtet.
In Antwort auf: Rennrädle
Ist das wirklich angenehm?
Benötigt man das auch, wenn man zwischendurch auch eine Unterkunft nehmen könnte um den Schlafsack auszulüften?

Ehrlich gesagt, ich kann mir nicht vorstellen, dass das wirklich angenehm ist - irgendwo muss die Feuchtigkeit nunmal hin, jeder schwitzt im Schlaf. Und wenn sie sich nicht im Schlafsack sammelt, dann halt im VBL. Selbst bei einwoechigen Iglutouren hat es gereicht den Schlafsack morgens in der Sonne auszulüften.


Daune oder KuFa?
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#1417288 - 27.02.20 07:56 Re: VBL für Schlafsack Winter [Re: Rennrädle]
BaB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 8144
Hallo Renata,

wie angenehm es sich in einem VBL schläft, kannst du ganz einfach ausprobieren: Bau dir einen und schlaf drin. Du brauchst 2 große, stabile Müllsäcke, den einen unten aufschneiden und die neue Öffnung mit der Öffnung des zweiten Müllsacks beidseitig mit Klebeband zusammen kleben, fertig. Mehr hatte ich bei meiner ersten Wintertour auch nicht dabei. Du kannst das auch bei den jetzigen Temperaturen ausprobieren, entscheidend ist in diesem Falle ja eher die Temperatur im Schlafsack.
Ich hatte nachts lange Kunstfaserunterwäsche an und die ist morgens schon verdammt nass. Ebenso die Innenseite des VBL. Bei den Temperaturen, wo sich ein VBL lohnt, ist letzteres kein Problem. 2 Minuten warten und du kannst das Eis vom VBL abschlagen/ schütteln. Angenehm fand ich das ganze nicht und benutzt habe ich VBLs nur bei richtig kalten Wintertouren mit mehreren Tagen ohne Trocknungsmöglichkeit. Bei den Wintertouren mit Britta (nicht nur Fahrrad, sondern auch durch Norwegens Berge oder Lappland) hatten wir keine VBLs dabei, da wir auch immer wieder in Hütten waren in einer Hütte waren und die Schlafsäcke dort trocknen konnten.
Meine Meinung: Ich würde es erstmal ohne versuchen, das reicht meistens. Wenn du unbedingt mal einen "richtigen" VBL testen möchtest, kann ich dir gerne meinen zusenden. (Es musste dann doch ein richtiger werden, da die Klebeverbindungen der Müllsäcke bei Temps unter - 20^C nicht mehr sonderlich gut klebten. Nach anwärmen im Schlafsack ging es wieder, war trotzdem eine ziemliche Fummelei.)

VG

Bernd
Wintertreffen 2020 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1417291 - 27.02.20 07:59 Re: VBL für Schlafsack Winter [Re: Rennrädle]
Hartmut.L
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 321
Hallo Renata, ja das mit dem VBL hört sich grausig an. Wenn es aber sehr kalt ist, ist das gar nicht so schlimm, du liegst ja nicht nackt in der "Mülltüte" sondern am besten in Wollwäsche. Wenn es so kalt ist schwitzt Du auch weniger. Morgens nimmst Du das Inlett heraus, die Feuchtigkeit gefriert sehr schnell und Du kannst sie einfach ausschütteln. Die Wollunterwäsche trocknet während des Frühstücks - und Dein Schlafsack bleibt trocken.
Wenn Du ausreichend Möglichkeiten hast den Schlafsack auszulüften, kannst Du evt darauf verzichten - aber genau das scheint mir auch der Knackpunkt zu sein.
Ist Deine Wintertour länger so kann sich über die Zeit immer mehr Feuchte ansammeln, hast Du kaltes aber schönes Wetter und kein Problem Deinen Schlafsach täglich auszulüften kann das auch ausreichen sein.
Ich finde jedenfalls: bei grosser Kälte ist das Verfahren mit dem VBL nicht so grausig wie es zunächst klingt.....
Hartmut
Nach oben   Versenden Drucken
#1417292 - 27.02.20 08:01 Re: VBL für Schlafsack Winter [Re: panta-rhei]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4308
Du wirst beide, Daune wie Kunstfaser nehmen können.

Auf Radtouren verwende ich nur mehr Kunstfaserschlafsäcke ohne VBL Inlet. Selten, aber doch, habe ich in so einem Schlafsack bis zu -7° hinunter geschlafen, da hatte ich kein Problem mit der Feuchtigkeit. Eher war es ein Problem, den Raureif am Innenzelt hinaus zu bekommen. Ich hatte ja nie genug Zeit, das Zelt in der Früh trocknen zu lassen. Und der Schlafsack war für die Temperaturen zu dünn.

In Lappland im Schnee haben wir Daunensäcke benützt, auch ohne Inlet. Da war es weit kälter. Auch da hatten wir kein Problem. Wir mussten sogar die nassen Socken an lassen, weil der Körper die einzige Möglichkeit, sie etwas zu trocknen, geboten hat, und die Nacht die einzige Zeit, in der wir die Schuhe nicht an hatten. Nicht einmal im Fußbereich hatten wir klumpende Daunen. (Inzwischen ist auch das kein großes Thema mehr, da es gute Kunstfasersocken gibt. Die speichern nur mehr wenig Wasser.)

Schlafsäcke können offenbar recht gut Feuchtigkeit abtransportieren, abhängig von der Temperatur und der relativen Luftfeuchtigkeit. Ich nehme an, dass es feuchter wird, wenn der Luftraum entweder sehr, sehr klein ist, oder in ihm mehrere Personen schlafen. Dann ist aber ohnehin etwas Lüftung notwendig, um die Sauerstoffversorgung zu gewährleisten. Wir hatten nicht einmal in einer winzigen, notdürftig reparierten Kota, in die wir uns zu viert gerade noch stapeln konnten, mit der Feuchtigkeit Probleme. Die kleinen Spalten zwischen den Schneeblöcken haben genug Luftaustausch zu gelassen.

Du kannst ja einmal versuchen, in einer Plastikfolie (nicht viel anderes ist das VBL Inlet) im Schlafsack zu nächtigen, du wirst nicht begeistert sein. Dann bleibt der Sack vom Schweiß zwar verschon, du versaftest aber. Und die eigentliche Feuchtigkeitsquelle, die Atemluft, lässt sich damit gar nicht beeinflussen. Ich habe die Mengen nicht mehr im Kopf, aber meiner Erinnerung nach atmet man im Schlaf etwa einen halben Liter Wasser in der Nacht aus, bei trockener Luft wahrscheinlich mehr. Da kommt es auf das Bisschen Schweiß, wenn ihr im Sack nur schlaft, nicht an.

Wenn man von sehr seltenen und sehr speziellen Bedingungen absieht, gehe ich davon aus, dass das ein theoretisches Thema ist, das in der Praxis zu vernachlässigen ist.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1417296 - 27.02.20 08:45 Re: VBL für Schlafsack Winter [Re: Rennrädle]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 9945
Bis ebend wusste ich gar nicht, was ein "VBL Schlafsackinlett" ist. Um den Schlafsack vor Feuchtigkeit zu schützen, ist es meines Erachtens notwendig die nasse Atemluft so zu kanalisieren, dass sie nicht mit dem Schlafsack in Berührung kommt und kondensiert. Das wirst Du aber nur mit nem Schnorchel verhindern können. Ein wasserfestes Material der Hülle im Kopfbereich wäre vielleicht eine Alternative.
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1417297 - 27.02.20 08:47 Re: VBL für Schlafsack Winter [Re: Juergen]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 21138
In Antwort auf: Juergen
Bis ebend wusste ich gar nicht, was ein "VBL Schlafsackinlett" ist.
Immerhin sprichst du in der Vergangenheitsform. Bei mir bleibt es Gegenwart. schmunzel
Gruß Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#1417300 - 27.02.20 09:16 Re: VBL für Schlafsack Winter [Re: Rennrädle]
LahmeGazelle
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 799
In Antwort auf: Rennrädle
..
Benötigt man das auch, wenn man zwischendurch auch eine Unterkunft nehmen könnte um den Schlafsack auszulüften?

Ich hätte 2 Daunenschlafsäcke - einen dünneren für innen und einen dickeren für außen.

Rennrädle

Was ich von VBL verstanden habe - Hersteller- und Händlerinformationen - braucht man soewtas bei langen Touren mit dauerhaft extremen Temperaturen. Das scheinst Du ja nicht vor zu haben.

Daher reicht in unseren Breiten im Winter m.M ein Winter tauglicher Schlafsack. Wenn es dumm läuft, kann man i.R. immer eine feste Unterkunft erreichen.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1417314 - 27.02.20 12:31 Re: VBL für Schlafsack Winter [Re: Rennrädle]
jutta
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4866
Was ist VBL? Uncle Go weiß nix gescheites.
Vinyl BettLaken, Violett..., Veilchen... Virtuell...?
Gruß Jutta
Nach oben   Versenden Drucken
#1417315 - 27.02.20 12:41 Re: VBL für Schlafsack Winter [Re: jutta]
Thomas1976
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 10770
Falls jemand ein VBL braucht, ich habe dieses hier seit Jahren unbenutzt im Schrank liegen. Kann sich gerne bei mir melden.

Braucht man wirklich nicht, wirklich überhaupt nicht.

Gruss
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1417316 - 27.02.20 13:10 Re: VBL für Schlafsack Winter [Re: jutta]
Michael B.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2358
In Antwort auf: jutta
Was ist VBL? Uncle Go weiß nix gescheites.
Vinyl BettLaken, Violett..., Veilchen... Virtuell...?


vapor barrier liner, Dampfsperre für Schlafsäcke bei Nutzung über mehrere Tage und tiefen Temperaturen. Mann kann mit einem Sommerschlafsack dann auch mal bei kühleren Temperaturen durchschlafen.
Gruß Michael

Es ist nicht wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist viel Zeit, die wir nicht nutzen. (Lucius Annaeus Seneca, *4 vChr, †65)


Geändert von Michael B. (27.02.20 13:15)
Änderungsgrund: Ergänzung
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1417317 - 27.02.20 13:21 Re: VBL für Schlafsack Winter [Re: Michael B.]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 21138
Danke. schmunzel
Gruß Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#1417339 - 27.02.20 17:03 Re: VBL für Schlafsack Winter [Re: Rennrädle]
Rennrädle
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6739
Hallo,

danke für die ganzen Antworten.

In dem Zusammenhang:

Macht es Sinn tatsächlich einen mittleren Kunstfaserschlafsack und darüber einen mittleren Daunenschlafsack zu nehmen? Gerade weil dannd ie Feuchtigkeit indem innen liegenden Kunstserschlafsack hängen bleicht und der Daunenschlafsack dann die äußere Wärmeschicht gibt.

Ich habe momenten einen eher leichten aber super Daunen Western Mountaineering und einen älteren Yeti.
Beide jeweils einzeln Komforttemperatur ca -2°C

Ich träume davon in einem Jahr mal über die Lofoten zu radeln, so im Februar, wenn die Tage länger werden aber es noch Winter ist und es Polarlicht gibt.

Viele grüße rennrädle
Nach oben   Versenden Drucken
#1417342 - 27.02.20 17:31 Re: VBL für Schlafsack Winter [Re: panta-rhei]
albe
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 202
In Antwort auf: panta-rhei

Daune oder KuFa?

Daune.
Nach oben   Versenden Drucken
#1417344 - 27.02.20 17:41 Re: VBL für Schlafsack Winter [Re: Rennrädle]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4308
Das kann ich dir nicht sicher sagen. Aber: Bei Expeditionen, wo es wirklich hart her geht, also Antarktis am Gletscher oder so, und das über Wochen, verwenden die Leute gerne außen einen Kunstfasersack und innen den Daunensack.

Ich vermute, dass das damit zu tun hat, dass die warme und feuchte Luft, die du im Schlafsack verbreitest, im Warmen kein Problem dar stellt. Erst weiter außen, wo die Luft im Schlafsack kühler ist, fällt wie in den Wolken das in der Luft gelöste Wasser aus und feuchtet ihn an. Das fände in deinem Fall im Daunensack statt, und genau der ist dafür weniger gut geeignet.

Ich weiß jetzt nicht auswendig, wie kalt es im Februar auf den Lofoten werden kann, meiner Erinnerung ist das aber keine schrecklich kalte Angelegenheit. Richtig kalt wird es erst in den Bergen weiter im Osten und auf größerer Höhe, und natürlich, aufgrund des oft vorherrschenden Landklimas, im schwedischen Fjell. Im Fjell hätte ich keine Lust, mich im Februar hüttenlos herum zu treiben. Da ist Ende März oder Anfang April immer noch kalt genug zum Langlaufen und Nordlicht schauen, und die Tage sind schon länger.

Die Feuchtigkeit dürfte, nehme ich an, eher ein Problem sein. Dazu kommt, dass, soweit ich mich erinnern kann, die Hütten auf den Lofoten im Winter meistens geschlossen sind. Aber da kann ich mich leicht täuschen. Wenn du andauernd im feuchten Zelt schlafen willst, und ohnehin ein Neukauf anstehen sollte, würde ich mir einen Kunstfasersack überlegen: Der ist etwas schwerer, steckt aber Feuchtigkeit besser weg.

Vielleicht wäre es das Einfachste, einen einzigen dicken Schlafsack für die Temperaturen zu kaufen. Der ist für diese Kältebereiche leicht zu bekommen.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1417347 - 27.02.20 18:21 Re: VBL für Schlafsack Winter [Re: Rennrädle]
BaB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 8144
Kann Georgs letzter Aussage nur zustimmen. Wenn Daune und Kufa, dann Daune innen.
Beim Schlafsackneukauf für die Lofoten wäre ich aber eher bei Daune, dann aber vielleicht mit "wasserdichter" Außenhülle, damit hält die Daune auch gut durch. Ein Blick auf das Wetter der vergangenen Jahre zeigt Tiefsttemperaturen im Februar bis zu - 12°C, in der Spitze auch mal -16°C, aber meistens doch etwas wärmer, tagsüber auch gerne im Plusbereich, einen VBL würde ich mir da sparen. Und je nach Zelt ist es auch nicht ganz so kalt plus Inlett und Bekleidung im Schlafsack...
Wo wollt ihr denn auf den Lofoten schlafen? Nur im Zelt oder auch jede 2 oder 3. Nacht in einer Unterkunft oder Hütte?
Wintertreffen 2020 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1417352 - 27.02.20 18:40 Re: VBL für Schlafsack Winter [Re: Rennrädle]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16613
Ich würde auch etwas später fahren. Im Februar sind die Tage noch arg kurz, mittags kommt die Sonne nur zwei Hand breit über den Horizont.
Ich war mal zu Ostern auf den Lofoten, bei >1m Neuschnee... Das ist natürlich nicht garantiert, aber Schneepräsenz schon sehr wahrscheinlich. Mitte/Ende März sollte für dein Vorhaben auch passen.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1417360 - 27.02.20 19:08 Re: VBL für Schlafsack Winter [Re: derSammy]
Rennrädle
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6739
Also meinen Mann bekomme ich da nicht mit.
Vielleicht auch mal eine Möglichkeit etwas allein zu wagen. Daher auch eine Gegend wo es genug Übernachtung möglichkeiten gibt. Zivilisation ist überall und in kurzen Strecken erreichbar.

Wir waren mal ab Ende Februar bis Mitte März dort und der Tag war mit 10 Stunden Helligkeit schon klasse.

Wir haben noch einen Kufa Schlafsack Ajungilak Winter. Riesen Oschi und sau schwer. 10Jahre alt und fast ungebraucht.

Ist ja noch viel Zeit

Rennrädle
Nach oben   Versenden Drucken
#1417361 - 27.02.20 19:11 Re: VBL für Schlafsack Winter [Re: Rennrädle]
Rennrädle
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6739
Die Idee wäre zu zelten wenn das Wetter mitmacht und hin und wieder ein Zimmer zu nehmen. Tourdauer vielleicht zehn Tage zum schnuppern und ich muss ja auch den Jahresurlaub einteilen
Nach oben   Versenden Drucken
#1417371 - 27.02.20 20:18 Re: VBL für Schlafsack Winter [Re: Rennrädle]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16613
Es gibt so Sonnenauf- und untergangsrechner ( klick ). Eine Woche entspricht zu der Jahreszeit da etwa 1h mehr Tageslänge - das macht wirklich viel aus.
Subjektiv nimmt man das noch stärker wahr, weil die wirklich hellen Tageslichtzeiten anteilig gegenüber den Dämmerungszeiten zusätzlich zunehmen.
Was ihr mit dieser Info macht, ist natürlich euer persönliches Ding, ich wollte es nur erwähnt haben.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1417394 - 28.02.20 08:01 Re: VBL für Schlafsack Winter [Re: BaB]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4308
HALLO1

In Antwort auf: BaB
Ein Blick auf das Wetter der vergangenen Jahre zeigt Tiefsttemperaturen im Februar bis zu - 12°C, in der Spitze auch mal -16°C, aber meistens doch etwas wärmer, tagsüber auch gerne im Plusbereich, einen VBL würde ich mir da sparen. Und je nach Zelt ist es auch nicht ganz so kalt plus Inlett und Bekleidung im Schlafsack...
Wo wollt ihr denn auf den Lofoten schlafen? Nur im Zelt oder auch jede 2 oder 3. Nacht in einer Unterkunft oder Hütte?


-18° als Maximum ist keine Temperatur zum Sorgen machen. Da ist das Aufstehen und in die kalten Schuhe schlüpfen das Unangenehmste. Da reicht ein Schlafsack, der im Temperaturbereich dafür ausgelegt ist, leicht. Dazu dürfte kommen, dass du, Renata, wenn es wirklich so kalt werden sollte, dann lieber eine feste Unterkunft wählst. Es reicht eigentlich ein Schlafsack, in dem zur Not diese Temperatur ausgehalten werden kann, an gepelzt mit allem, was du hast. Dabei ist es im Zelt, wenn es nicht zu all groß ist, immer wärmer als draußen.

Ich weiß nicht, ob meine Ideen willkommen sind, sage sie trotzdem:
Ich würde mir eher überlegen, ob das Zelt die mögliche Witterung dort verträgt. Das Wetter kann sehr schnell umschlagen, und es kann starken Wind bis Sturm geben. Auch bei einer geplanten Zeltnacht kann es vorkommen, dass kräftige Böen auf treten, die das Zelt beuteln. Und nicht überall lässt sich ein perfekt windgeschütztes Platzerl finden, oder der Wind dreht sich. Wenn das Zelt neben einem Waschhaus am Campingplatz steht, kann genau gar nichts passieren, da kann man jederzeit flüchten, auch wenn die neue Location nicht gerade begeisternd wirken wird. Im Winter im Nirgendwo geht das nicht. Klar, im Notfall kann man das gebrochene Gestänge heraus nehmen und sich in das Zelt wickeln, und nichts passiert. Aber es wäre schade um das Zelt und zu mindestens den wahrscheinlich verlorenen Tag.

Ist das Zeitfenster Februar fix, oder bist du da flexibel? Ich würde, wie gesagt, später fahren. Da findest du genau so, was du suchst, und das Risiko auf sehr miese Bedingungen ist schon viel kleiner.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1417422 - 28.02.20 13:27 Re: VBL für Schlafsack Winter [Re: Rennrädle]
Fennek
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 21
In Antwort auf: Rennrädle

Ich träume davon in einem Jahr mal über die Lofoten zu radeln, so im Februar, wenn die Tage länger werden aber es noch Winter ist und es Polarlicht gibt.


Hi,
also der Golfstrom umfließt die Lofoten, somit kühlen diese Inseln bei weitem nicht so stark aus wie das Festland. Ich beobachte das Wetter auf den Lofoten schon fast den ganzen Winter über, da ich dort auch mal gerne Polarlichter sehen würde. Es war meist um die 0° laut meine Wetter-App oder es gab moderate Minustemperaturen, tags und nachts wenig unterschiedlich. Die nächste Woche soll es mal -6° haben, das ist aber ein bisheriger Ausreißer nach unten.
Viele Grüße
Harry
chase sunsets not paychecks
Nach oben   Versenden Drucken
#1417446 - 28.02.20 17:48 Re: VBL für Schlafsack Winter [Re: irg]
Rennrädle
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6739
Ja ich wäre sehr flexibel. Ich würde sogar so weit gehen, mir die langfristige (10 Tage) Wettervorhersage anschauen und dann ganz spontan den Flug buchen. So hätte ich die Chance auch tatsächlich eine einigermaßen gute Wetterphase mit klarem Nachthimmel zu erwischen. Zeltfrage ist noch nicht geklärt, aber ich habe noch viel Zeit.

Da ich doch manchmal ein Träumer bin, schau ich mal, ob ich das wirklich durchziehe oder die innere Hürde (sogenannter Schweinehund) doch stärker ist.

Rennrädle
Nach oben   Versenden Drucken
#1417447 - 28.02.20 17:54 Re: VBL für Schlafsack Winter [Re: derSammy]
Rennrädle
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 6739
Ist doch super:

Narvik für morgen:

Sonnenaufgang 7:20
Sonnenuntergang: 7:05

Fast zehn Stunden plus Dämmerungsphasen. Genauso hatte ich das in Erinnerung.

Rennrädle
Nach oben   Versenden Drucken
#1417452 - 28.02.20 18:21 Re: VBL für Schlafsack Winter [Re: Rennrädle]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16613
Es gibt übrigens auch Vorhersagen für die Polarlichtintensität/-wahrscheinlichkeit. Kannst ja mal danach googeln, ob das aber 10 Tage im Voraus funktioniert, bezweifle ich.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1417514 - 29.02.20 08:33 Re: VBL für Schlafsack Winter [Re: Rennrädle]
Fricka
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2992
https://www.rando-lofoten.net/de/wetter/nordlicht-sonnenaktivitat

Wir hatten im letzten Oktober in jeder sternenklaren Nacht jenseits des Polarkreises Nordlicht. Obwohl die Vorhersage nicht so toll war.

Du musst das natürlich auch noch merken. Da du sicherlich nicht die ganze Nacht wachbleiben willst.

In sternenklaren Nächten wird es deutlich kälter. Speziell wenn einige aufeinander folgen.
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de