Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
1 Mitglieder (HanjoS), 99 Gäste und 387 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27402 Mitglieder
92401 Themen
1428159 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3183 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#1440345 - 25.07.20 11:10 Zelt, nass beim Einpacken (Regen,Tau, etc.
uwe&margit
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 260
Hallo,
komme gerade von einer Tour zurück und hab mal wieder mit der Problematik "Zelt ist nass/feucht" beim Abbauen gkämpft. Geregnet hatte es aber nicht. Tau, Ausdünstung der Personen etc. waren die Ursache. Packt man nun das Zelt ein, so wird es komplett durchnässt und abends packt man ein nasses Zelt aus.
Ich habe ein Hilleberg Nallo GT2. Ich mag mir nicht vorzustellen, wie das bei Regen aussieht.
Könnt ihr mir bitte eure Tricks nennen, wie ihr mit der Nässe von Zelten auf Reisen umgeht?
Merci..
Nach oben   Versenden Drucken
#1440350 - 25.07.20 11:34 Re: Zelt, nass beim Einpacken (Regen,Tau, etc. [Re: uwe&margit]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5128
Beim Nallo, Aussenzelt extra einpacken, und wenn es das Wetter zulässt in der Mittagspause auspacken und zum trocknen auslegen
Nach oben   Versenden Drucken
#1440351 - 25.07.20 11:35 Re: Zelt, nass beim Einpacken (Regen,Tau, etc. [Re: uwe&margit]
snoopy_226k
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 616
In Antwort auf: uwe&margit
Hallo,
Könnt ihr mir bitte eure Tricks nennen, wie ihr mit der Nässe von Zelten auf Reisen umgeht?

Nass einpacken.

Aber im Ernst: Wenn ich unser Zelt trocken haben möchte müsste ich mit der Abfahrt bis in den sehr späten Nachmittag warten und Sonne auf dem offenen Zelt haben... das ist es mir nur dann wert wenn ich weiß dass das Zelt für mehrere Tage im Sack bleibt.

Wir haben für uns das Prinzip einer "heiligen Tasche": Darin ist alles was man für sicheres Übernachten auch in sehr kalten Nächten braucht, auch wenn alle anderen Stricke reißen. -> Schlafsäcke, ein Satz Klamotten, Innenzelt, ...
Die Tasche kommt erst vom Rad wenn das Außenzelt steht und wird -bei Regen- erst im Zelt aufgemacht. Auf die Art ist's egal, ob das Außenzelt trocken, klamm oder klatschnass ist.
Unser Lebenstraum von Nord nach Süd:
http://www.2RadReise.de
Nach oben   Versenden Drucken
#1440352 - 25.07.20 12:20 Re: Zelt, nass beim Einpacken (Regen,Tau, etc. [Re: snoopy_226k]
uwe&margit
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 260
Hallo, ich hab einen dicken Fehler von mir schon verstanden: Bisher hab ich Aussen- und Innenzelt zusammen als ein grosses Bündel eingepackt. Dadurch war natürlich durch das nasse Aussenzelt auch das Innenzelt nass. Werde ich nächstes Mal nun mit 2 Verpackungen versuchen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1440353 - 25.07.20 12:59 Re: Zelt, nass beim Einpacken (Regen,Tau, etc. [Re: uwe&margit]
BaB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 8576
In Antwort auf: uwe&margitI
ch habe ein Hilleberg Nallo GT2. Ich mag mir nicht vorzustellen, wie das bei Regen aussieht.
Nass? Keine Sorge, dass passiert auch dem besten Aldi Zelt.
Wintertreffen 2020 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!

Geändert von BaB (25.07.20 13:00)
Nach oben   Versenden Drucken
#1440354 - 25.07.20 13:01 Re: Zelt, nass beim Einpacken (Regen,Tau, etc. [Re: uwe&margit]
BaB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 8576
In Antwort auf: uwe&margit
Hallo, ich hab einen dicken Fehler von mir schon verstanden:
??? Spann uns nicht so auf die Folter!

Bernd (der IZ und AZ immer zusammen einpackt)
Wintertreffen 2020 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1440357 - 25.07.20 13:42 Re: Zelt, nass beim Einpacken (Regen,Tau, etc. [Re: BaB]
uwe&margit
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 260
Hallo,
Ich dachte mein Fehler wäre klar: Ich hab Vorzelt und Innenzelt in einem Bündel im Sack verpackt. Legt ihr unter das Vorzelt noch eine Plastikfolie ... ?
Nach oben   Versenden Drucken
#1440362 - 25.07.20 14:59 Re: Zelt, nass beim Einpacken (Regen,Tau, etc. [Re: uwe&margit]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6477
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

In Antwort auf: uwe&margit

komme gerade von einer Tour zurück und hab mal wieder mit der Problematik "Zelt ist nass/feucht" beim Abbauen gkämpft. Geregnet hatte es aber nicht. Tau, Ausdünstung der Personen etc. waren die Ursache. Packt man nun das Zelt ein, so wird es komplett durchnässt und abends packt man ein nasses Zelt aus.
Ich habe ein Hilleberg Nallo GT2. Ich mag mir nicht vorzustellen, wie das bei Regen aussieht.
Könnt ihr mir bitte eure Tricks nennen, wie ihr mit der Nässe von Zelten auf Reisen umgeht?


  • Zeltunterlage für Apsis nehmen
  • mit Mikrofaserlappen vor Abbau sanft abwischen
  • Standort mit früher Morgensonne wählen
  • wenns nicht superkalt ist, Aussenzelt etwas offenlassen
  • Zelte mit weniger guter Silikonisierung wählen -> trocknet schneller
  • kein Nallo kaufen -> bekannte Tropfsteinhöhle
  • mit Lappen innen nach Aufbau nachtrocknen
  • ignorieren schmunzel
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet

Geändert von panta-rhei (25.07.20 15:00)
Nach oben   Versenden Drucken
#1440363 - 25.07.20 15:00 Re: Zelt, nass beim Einpacken (Regen,Tau, etc. [Re: uwe&margit]
BaB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 8576
Bei den großen Zelt (also mit großer Apside wie beim GT): Ja. Konenswasser gibt es trotzdem, aber das Innenzelt wird nie zum Swimming Pool. Beim Zusammenlegen (auf der Unterlegfolie) ein bisschen mit System arbeiten und dann mag der Zeltboden vielleicht ein bisschen feucht werden, aber das hält sich in Grenzen. Der Aufwand, das IZ immer wieder ein- und auszuknöpfen wäre uns zu groß.
Wintertreffen 2020 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1440364 - 25.07.20 15:01 Re: Zelt, nass beim Einpacken (Regen,Tau, etc. [Re: BaB]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6477
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

In Antwort auf: BaB
Der Aufwand, das IZ immer wieder ein- und auszuknöpfen wäre uns zu groß.

Idem. Würde ich nie machen.
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1440366 - 25.07.20 15:08 Re: Zelt, nass beim Einpacken (Regen,Tau, etc. [Re: panta-rhei]
BaB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 8576
Ich habe meine Kommentare mal in rot hinter deinen Vorschläge gestellt:
In Antwort auf: panta-rhei


  • Zeltunterlage für Apsis nehmen Bringt ein bisschen was
  • mit Mikrofaserlappen vor Abbau sanft abwischen Bei Dauerregen kroegst du das auch nicht so einfach getrocknet
  • Standort mit früher Morgensonne wählen Bei (Dauer-) Regen nicht wirklich hilfreich
  • wenns nicht superkalt ist, Aussenzelt etwas offenlassen Beim Nallo möglichst immer (dafür ist das IZ ja sehr dicht)
  • Zelte mit weniger guter Silikonisierung wählen -> trocknet schneller verwirrt Du meinst mit sehr guter Silikonisierung? Unser Tatonka (mit schlechter S.) saugte sich voill, Lothars Nammatj lies das Wasser super abperlen
  • kein Nallo kaufen -> bekannte Tropfsteinhöhle (Die neuen sind schon besser (bessere Tropfsteinhöhlen grins ) )
  • mit Lappen innen nach Aufbau nachtrocknen (Dafür hast du einen weiteren trockenen Lappen?)
  • ignorieren schmunzel bier dafür
Wintertreffen 2020 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!

Geändert von BaB (25.07.20 15:09)
Nach oben   Versenden Drucken
#1440381 - 25.07.20 17:58 Re: Zelt, nass beim Einpacken (Regen,Tau, etc. [Re: uwe&margit]
Fricka
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3125
Wir knöpfen fleißig das IZ rein und raus. Ansonsten machen wir es so ähnlich wie Panta Rhei. Bei Dauerregen tragen wir das Zelt zum Einpacken gerne ins Trockene. Unter ein Vordach oder Ähnliches. Wenn es im Schatten steht auch gerne in die Sonne.
Nach oben   Versenden Drucken
#1440385 - 25.07.20 18:23 Re: Zelt, nass beim Einpacken (Regen,Tau, etc. [Re: Fricka]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4572
Mei, ich nehme das recht pragmatisch. Da ich in den letzten Jahren immer erst im Herbst auf Tour konnte, bin ich als Frühaufsteher immer mit feuchtem oder nassem Zelt los gefahren.

Ich packe das Zelt immer feucht ein, wie es ist. Bei Regen ist mit separatem Abbau nicht wirklich etwas zu holen (ich meinen richtigem Regen, nicht irgend ein harmloses Getröpfel), der Tau und das Kondenswasser nach einer na sich trockenen Nacht ist nicht so viel. Wenn ich das noch stehende Zelt etwas schüttle, fällt einiges runter.
Beim Aufbauen im Trockenen lasse ich das feuchte Zelt am liebsten etwas im hoffentlich wehenden Wind stehen, der trocknet es schnell. Wenn die Zeit dafür nicht mehr vorhanden ist, wische ich nur den Boden so trocken wie möglich und richte das Zelt ein. Außen und Innenzelt zu trennen wäre mir zu viel Aufwand für die seltenen Gelegenheiten, bei denen es etwas bringt.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1440390 - 25.07.20 18:56 Re: Zelt, nass beim Einpacken (Regen,Tau, etc. [Re: irg]
Fricka
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3125
Bei drei Wochen Dauerregen, wie wir ihn in Island hatten, bleibt gar nichts anderes übrig, als zu versuchen, alles so trocken wie irgend möglich zu halten.

Wenn es nur ein wenig Feuchtigkeit ist, lasse ich IZ und AZ auch zusammen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1440405 - 25.07.20 21:38 Re: Zelt, nass beim Einpacken (Regen,Tau, etc. [Re: uwe&margit]
huxtebude
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 489
Hallo :-)

Wenn es passt und Sonne da ist, dann vor dem Einpacken so in die Sonne stellen und trocknen lassen. Aber ich mache mir auch keine große Sorgen das Zelt nass einzupacken.
Wenn es passt, dann packe ich es in der Mittagspause aus und trockne es.
Geht bei Dauerregen natürlich nicht, aber ein Zelt sollte auch mal drei Tage Nässe abkönnen.
Dann eben so schnell wie möglich trocknen.
Wenn das Wetter wirklich nass war, bin ich auch schon in Hostels oder Hotels ausgewichen und habe das Zelt im Zimmer aufgehangen.
Die Mühe Innen- und Außenzelt getrennt zu verpacken mache ich mir aber nicht. wenn das Außenzelt nur innen feucht ist, dann kann man es so falten, dass die feuchte Seite nicht mit dem Innenzelt in Kontakt kommt.
Aber ein etwas feuchtes Innenzelt hat mich auch noch nie großartig gestört. Vielleicht liegt das auch daran, dass ich mit einem MSR Hoop als Einzelperson relativ viel Platz habe und wenig bis keinen Kontakt mit dem Innenzelt.

Grüße
Florian
Nach oben   Versenden Drucken
#1440407 - 25.07.20 21:51 Re: Zelt, nass beim Einpacken (Regen,Tau, etc. [Re: BaB]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6477
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

In Antwort auf: BaB
Ich habe meine Kommentare mal in rot hinter deinen Vorschläge gestellt:
In Antwort auf: panta-rhei


  • Zelte mit weniger guter Silikonisierung wählen -> trocknet schneller verwirrt Du meinst mit sehr guter Silikonisierung? Unser Tatonka (mit schlechter S.) saugte sich voill, Lothars Nammatj lies das Wasser super abperlen


Natuerlich perlt das Wasser bei Hilleberg viel besser ab. Das ist aber nur ein Vorteil, wenn es wirklich KEINE Sonne zum Trocknen gibt. DANN kann man die Wassertropfen so etwas besser abschütteln (Norwegen :-) ). Wenn aber Hoffnung auf etwas Sonnenschein besteht, ist ein Zelt mit weniger guter hydrophober Ausrüstung viel schneller trocken, da das Wasser etwas in die Stoffausseinseite indringt und die effektive Oberfläche so grösser ist als in den dollen Hillebergtropfen. Habe ich selbst schon genauso beobachtet.
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#1440456 - 26.07.20 19:31 Re: Zelt, nass beim Einpacken (Regen,Tau, etc. [Re: panta-rhei]
uwe&margit
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 260
Hallo, vielen Dank für die vielen nützlichen Tips. zwischenzeitlich haben wir 2 wasserdichte Säcke für Außen- und Innenzelt genäht. Beide zusammen passen mit Gestänge und Heringe in den Originalsack. Damit geht es jetzt auf die nächste Tour.
Danke nochmals ..
Nach oben   Versenden Drucken
#1440542 - 27.07.20 20:57 Re: Zelt, nass beim Einpacken (Regen,Tau, etc. [Re: uwe&margit]
Fricka
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3125
Ich nehme dafür zwei Müllsäcke mit.
Nach oben   Versenden Drucken
#1440557 - 28.07.20 00:36 Re: Zelt, nass beim Einpacken (Regen,Tau, etc. [Re: Fricka]
snoopy_226k
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 616
... ich packe eins im normalen Zeltsack aufs andere Gepäck, das andere in die Tasche mit Schlafsack und Luma.
Unser Lebenstraum von Nord nach Süd:
http://www.2RadReise.de
Nach oben   Versenden Drucken
#1440561 - 28.07.20 09:20 Re: Zelt, nass beim Einpacken (Regen,Tau, etc. [Re: snoopy_226k]
Fricka
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3125
Wenn das Zelt richtig nass ist, ist es irgendwann auch das Innenzelt. Die Schlafsäcke sind bei uns das, was auf jeden Fall trocken gehalten werden muss. In einem feuchten Innenzelt kann man immer noch schlafen. Den Boden wische ich dann trocken und von den Seitenwänden kann man Abstand halten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1440666 - 29.07.20 09:49 Re: Zelt, nass beim Einpacken (Regen,Tau, etc. [Re: huxtebude]
Jörg aus MS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 33
In Antwort auf: huxtebude
Hallo :-)

... wenn das Außenzelt nur innen feucht ist, dann kann man es so falten, dass die feuchte Seite nicht mit dem Innenzelt in Kontakt kommt...


Den Trick musst du mir mal verraten verwirrt
Nach oben   Versenden Drucken
#1440679 - 29.07.20 11:32 Re: Zelt, nass beim Einpacken (Regen,Tau, etc. [Re: Jörg aus MS]
Fricka
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3125
Du müsstest das IZ unter dem noch stehenden AZ so zusammenkrümmeln, dass es nachher nur mit der Unterseite seines Bodens mit dem AZ in Kontakt kommt. Das erfordert Präzisionsarbeit, falls es überhaupt klappt. Und irgendwie müsste das fixiert werden, damit es nicht verrutscht.

Wenn nur etwas Feuchtigkeit unter dem AZ ist, packe ich das Zelt einfach so weg, wie es ist. Das trocknet spätestens abends schnell. Erhöhten Aufwand treibe ich nur, wenn das Zelt richtig nass ist.
Nach oben   Versenden Drucken
#1440685 - 29.07.20 13:49 Re: Zelt, nass beim Einpacken (Regen,Tau, etc. [Re: Fricka]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 10576
In Antwort auf: Fricka
Du müsstest das IZ unter dem noch stehenden AZ so zusammenkrümmeln, dass es nachher .............
Du kannst das Innenzelt auch auf nen Teppich stellen und 7x übern Campingplatz fliegen lassen. omm
Ich stell meins immer auf die Bastmatte........................
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1440708 - 29.07.20 21:50 Re: Zelt, nass beim Einpacken (Regen,Tau, etc. [Re: Juergen]
bep
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 342
Nennt man das nicht Upcycling ;-)?
Grüße,
Mike

Geändert von bep (29.07.20 21:50)
Nach oben   Versenden Drucken
#1440754 - 31.07.20 17:02 Re: Zelt, nass beim Einpacken (Regen,Tau, etc. [Re: Juergen]
MWuest
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 24
Außenzelt zusammen rollen und auf den Packsack schnallen. Unterwegs bei besserem Wetter ab und zu drehen oder bei längerer Pause ausbreiten. Innenzelt usw. sind im Packsack und bleiben so trocken.
Nach oben   Versenden Drucken
#1440821 - 01.08.20 18:56 Re: Zelt, nass beim Einpacken (Regen,Tau, etc. [Re: uwe&margit]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 9800
Ich fahre sehr früh vom Zeltplatz weg (6-7 Uhr) und in den seltensten Fällen ist da das Außenzelt trocken. Ist gutes Wetter vorhergesagt, packe ich Außen- und Innenzelt zusammen ein und am späten Nachmittag sind beide kurz nach dem Wiederaufbau wieder trocken. Droht Regen (wobei ich mir dann auch häufig eine feste Unterkunft gönne), kann das Außenzelt separat transportiert werden. Wenn das dann nass aufgebaut wird, ist das kein Problem. Bei Regen wird es sowieso nicht trocken bleiben ...
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1440964 - 02.08.20 22:27 Re: Zelt, nass beim Einpacken (Regen,Tau, etc. [Re: uwe&margit]
LahmeGazelle
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 815
Hängt auch vom Karma ab. Ich hatte schon wechselhaftes Wetter, das genau darauf gewartet hat, bis ich die Stangen aus dem Zelt hatte. Das war super doof. Wenn die Zeltplane auf dem Boden liegt und es dann im Schauer drauf regnet. Das ist nass.
LG Gerhard
Nach oben   Versenden Drucken
#1441155 - 05.08.20 13:54 Re: Zelt, nass beim Einpacken (Regen,Tau, etc. [Re: LahmeGazelle]
hercules77
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 391
Gegen Karma hilft ja bekanntlich nur Karma. So hätte Dir auch kein Car-Port oder eine Jugendherberge geholfen
zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
#1441305 - 07.08.20 15:38 Re: Zelt, nass beim Einpacken (Regen,Tau, etc. [Re: uwe&margit]
Gepäcktour
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 535
Hallo, ich habe morgens auch meistens ein nasses Außenzelt. Mein MSR Hubba wird getrennt aufgebaut, also erst das Innenzelt (steht auf einer zugeschnittenen Baumarktfolie), dann das Außenzelt drüber.
Ich habe normalerweise Zelt, Folie Isomatte und Schlafsack in einer kleinen Ortliebrolle längs auf dem Gepäckträger.
Wenn das Außenzelt nass ist, kommt es in einen extra Müllsack und dann erst in die Rolle. Dann stopfe ich den Schlafsack so lange in eine der Packtaschen, damit der nicht feucht wird.
Dann wird bei günstiger Gelegenheit das Zelt getrocknet und alles wieder richtig gepackt.
Liebe Grüße, Thomas

Geändert von Gepäcktour (07.08.20 15:40)
Nach oben   Versenden Drucken
#1441331 - 07.08.20 22:19 Re: Zelt, nass beim Einpacken (Regen,Tau, etc. [Re: uwe&margit]
Katun
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 357
Das Nallo ist leider Kondens- und allgemein Nässechampion - nie trocken. Warum das keinen stört für den Preis, bleibt unklar.
Alle anderen Zelte: wenn gekoppelt lasse ich das so, es ist einfach zu umständlich und aufwändig das zu trennen und jedes andere Zelt wird bei einer leichten Brise wieder fix trocken - und sowieso allgemein nicht so nass wie ein Nallo. schmunzel

Bei getrenntem Aufbau kommt das nasse Außenzelt unten in den wasserdichten Packsack (Drybag oder Stuffsack) und das Innenzelt obenauf, halbwegs mit dem Boden nach unten. Wenn der Packsack eher knapp bemessen ist, verrutscht da auch nix und bleibt so, passiert wenig. Bei Hubbas z.B. ist das Innenzelt gewöhnlich trocken oder hat vielleicht mal ein paar Tropfen, die es höchstens klamm machen stellenweise, liegt am besseren Luftzug... Gestänge sowieso separat, dann packt sich das Zelt kleiner.

Je nachdem packe ich es mal unterwegs in einer Pause aus zum Trocknen, muss nicht komplett trocken werden aber hilft gewöhnlich und beruhigt zu wissen, eine wieder gut bewohnbare Behausung am Abend zu haben. Und für alle Fälle habe ich 2-3 Gelbe Säcke dabei, um den Boden auszulegen. Kommt aber so gut wie nie vor. Intensive Wischerei ist mir auch zu mühsam - und dann ist wieder ein Teil nass.

Geändert von Katun (07.08.20 22:27)
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >


www.bikefreaks.de