Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
13 Mitglieder (GeorgPatrick, Juju, Gerhardt, Felix-Ente, ameise, VeloMatthias, radl, Mikel265, thomas-b, 3 unsichtbar), 131 Gäste und 278 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27402 Mitglieder
92401 Themen
1428161 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3180 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 12 von 12  < 1 2 ... 10 11 12
Themenoptionen
#1349166 - 02.08.18 08:40 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: HeinzH.]
matti1214
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 88
sobald alle Bestände von Version 1 verkauft wurden
Nach oben   Versenden Drucken
#1349168 - 02.08.18 08:44 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: matti1214]
Marco Winkler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 118
Ich denke das dürfte schwer werden...... da ja nun viele wissen dass es eine Version 2.0 gibt.......
Es grüßt

Marco

idworx AllRohler Travel Spec
Nach oben   Versenden Drucken
#1384990 - 03.05.19 20:45 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: HeinzH.]
Sklodowska226
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 49
Hat eigentlich jemand schon Tests mit starken Laugen und Säuren gemacht?

Ich könnte mir vorstellen, dass Diebe -so, wie es mit teuren Autos passiert- auch spezielle Fahrräder auskundschaften, also mehr als nur den Gelegenheitsdiebstahl machen.
In dem Zusammenhang wären starke Laugen und Säuren zum vorherigen, langsamen Zersetzen des Seils ein Risiko listig

Gerade Schwefelsäure könnte gefährlich werden - da nix verdunstet oder auskristallisiert, sieht das zukünftige Opfer die Attacke nicht. Natronlauge sieht man auch wenig, aber die kann auch eintrocknen und hydrolysiert dann nix mehr.
Viele Grüße!
Nicolas
"Früher war selbst die Zukunft besser!" (Karl Valentin)
Nach oben   Versenden Drucken
#1384998 - 03.05.19 22:25 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: Sklodowska226]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19786
Schwefelsäure ist ziemich heimtückisch gegen klassische Textilfasern, aber nur langfristig. Wenn das aber PP- oder Teflonfasern sind, richtet die nicht viel aus.

Der Stahlkern jedoch dürfte nicht so einfach mit (kalten) Säuren durchgehen, mit Laugen schon gar nicht.

Aber interessant wäre solche ein Test allemal. schmunzel Wenn jemand ein Schloss besorgt, dann kann ich das im Labor testen. Wir haben so ziemlich alles, auch eine Stahlfalsche mit Fluorwasserstoff und selbst magische Säure ließe sich auftreiben (damit kann man sogar Wachskerzen auflösen...).

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1385025 - 04.05.19 08:46 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: Toxxi]
Sklodowska226
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 49
In Antwort auf: Toxxi
Wir haben so ziemlich alles, auch eine Stahlfalsche mit Fluorwasserstoff und selbst magische Säure ließe sich auftreiben (damit kann man sogar Wachskerzen auflösen...).

Gruß
Thoralf


...Löst sich damit nicht vielleicht auch der Dieb auf? :-)
Viele Grüße!
Nicolas
"Früher war selbst die Zukunft besser!" (Karl Valentin)
Nach oben   Versenden Drucken
#1385029 - 04.05.19 09:50 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: Sklodowska226]
cterres
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2541
Es gibt vier Angriffspunkte, teils beabsichtigt, teils unbeabsichtigt:

1. Das Fahrradschloss, das man chemisch schwächen oder zerstören könnte;
2. Das Fahrrad, das den Maßnahmen gegen das Schloss möglicherweise auch ausgesetzt wird;
3. Der Gegenstand, mit dem Schloss und Fahrrad verbunden sind;
4. Die besitzende Person des Fahrrades, welche sich durch Bedrohung mit Säure zur Kooperation bereit erklärt und das Schloss öffnet.

Je nach Szenario kommen verschiedene Laugen oder Säuren sowie reines Wasser in Betracht.
Viele Grüsse aus Bremen
Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1385039 - 04.05.19 10:13 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: cterres]
jutta
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4869
Auf was für perverse Ideen Menschen kommen!!! Es wird immer schlimmer.
Ich kann mich noch düster an früheste Jugend erinnert, da brannte ein Bauernhof in der weiteren Umgebung.

Später hab ich mir zusamnengereimt, dass das so nach '53 war, Als es um die "Kollektivierung" der Landwirtschaft ging und die ehemaligen Besitzer ab nach West oder -Berlin sind und nach dem Motto "Nach uns die 'Feuerflut'".

Heute vergeht kaum eine Woche, wo man nichts über eine oder mehrere Brandstiftungen liest, sei es, dass Kfz abgefackelt werden oder Kinderwagen im Hausflur angesteckt werden.
Gruß Jutta
Nach oben   Versenden Drucken
#1385048 - 04.05.19 12:08 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: cterres]
nachtregen
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2569
Warum sollte man so etwas machen, wenn es sich um ein Schloß handelt, das mit in wenigen Sekunden wahlweise mit der PUK-Säge oder einem Brotmesser zersägen kann?
--
Stefan
Nach oben   Versenden Drucken
#1385056 - 04.05.19 13:01 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: nachtregen]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6478
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

In Antwort auf: nachtregen
Warum sollte man so etwas machen, wenn es sich um ein Schloß handelt, das mit in wenigen Sekunden wahlweise mit der PUK-Säge oder einem Brotmesser zersägen kann?


Naja, wir blödeln doch nur ... dass das Teil eine (teure cool ) Lachnummer ist, ist doch schon lange klar. Ausser für Heinz zwinker ...
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#1385057 - 04.05.19 13:01 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: nachtregen]
Musiker
Nicht registriert
Vermutlich könnte man mit Eisspray, wenn man das äussere Gewebe vereist, noch ein paar Sekunden rausholen, wenn somit evtl das Gewebe nicht auffasert und die Säge dadurch besser gleiten kann.


Ein Fall für die KnoffHoffShow mit Jean Pütz, bekannt durch die Stiftung Warentest.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1385069 - 04.05.19 14:18 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: nachtregen]
cterres
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2541
In Antwort auf: nachtregen
Warum sollte man so etwas machen, wenn es sich um ein Schloß handelt, das mit in wenigen Sekunden wahlweise mit der PUK-Säge oder einem Brotmesser zersägen kann?


An das Texlock dachte ich dabei nicht im speziellen. Wir wissen ja mittlerweile, das sich das Seil schneiden oder sägen lässt und für den Kern, der aus einer gehärteten Kette besteht, eine kompakte Schneidzange als zweites Werkzeug genügt.

Wenn man nun aber bereits aggressive Lösemittel einsetzen möchte, hat man sich in meinen Gedanken bereits zu weit vom adäquaten Gegenmittel für solch eine Sicherung entfernt. Die infrage kommenden Mittel müssen schließlich noch transportiert und schonend für das Fahrrad eingesetzt werden. Im Anschluss erfolgt der Abtransport der Reste. Das birgt mehrere Risiken, und der Erfolg ist nicht einmal gesichert.

Es gab Zeiten, da brachen Kriminelle nachts in eine Bank ein, öffneten den Geldschrank, entnahmen den Inhalt und flüchteten möglichst unerkannt. Die Banken rüsteten dagegen technisch auf, so das das Geld einfacher zu beschaffen war, wenn man die Bank tagsüber überfiel.

So läuft das auch mit Fahrrädern. Man erreicht technisch einen Punkt, an dem es einfacher wird, das Fahrrad nicht heimlich zu entwenden, sondern es zu rauben. Die Räder werden immer teurer, die Schlösser besser und die Diebe dreister bzw. dümmer.

Lustig ist zudem, wenn man diese Analogie mit den Banken weiter verfolgt.
Wer Heutzutage eine Bank überfällt, erbeutet nur noch vergleichsweise geringe Geldbeträge, weil die Geldbestände in Banken wegen der Raubüberfälle mit Zeitschlössern nun selbst davor gesichert werden, das unangekündigt das Personal der Bank das Geld entnehmen will.
Auf das Fahrrad übertragen würde das bedeuten, das man ein besser gesichertes Rad nur noch zu festgelegten Zeiten fahren könnte. "Überfall zwecklos, das Rad blockiert in fünf Minuten, verehrter Räuber." zwinker
Viele Grüsse aus Bremen
Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
#1385203 - 05.05.19 16:31 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: Sklodowska226]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3162
In Antwort auf: Sklodowska226
Hat eigentlich jemand schon Tests mit starken Laugen und Säuren gemacht?
Ich könnte mir vorstellen, dass Diebe - so, wie es mit teuren Autos passiert - auch spezielle Fahrräder auskundschaften, also mehr als nur den Gelegenheitsdiebstahl machen.
In dem Zusammenhang wären starke Laugen und Säuren zum vorherigen, langsamen Zersetzen des Seils ein Risiko listig

Diese Frage hatte ich bereits 2017 gestellt:
In Antwort auf: Stylist Robert
Es gibt neues von Tex-Lock. Ein neues Video wurde hochgeladen, daß die Sicherheit der Ösen noch einmal dokumentieren soll.
Meine zusätzliche Anfrage zur chemischen Angreifbarkeit ist noch unbeantwortet.
Ab März 2018 soll das Tex—Lock in ausgewählten Fahrradläden erhältlich sein und bis November noch vorbestellt werden können. Die Produktion sei angelaufen und es würde noch bis Jahresende dauern die ersten 5.000 Vorbestellungen zu fertigen.

Eine Antwort von den Damen steht noch bis heute aus... unsicher
Nach oben   Versenden Drucken
#1440765 - 31.07.20 21:40 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: HeinzH.]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 21686
Soeben wurde die nächste durchs Dorf rennende Sau gemeldet:
klick
Gruß Andreas
Onkel Ju 2
Nach oben   Versenden Drucken
#1440832 - 01.08.20 21:48 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: iassu]
HeiLabs
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 30
Naja, das ist schon eine andere Nummer. Bionik ist ein seriöser Wissenschaftsbereich.
https://www.spektrum.de/news/dieses-material-ist-unschneidbar/1752920

LG
Frank
Nach oben   Versenden Drucken
#1440898 - 02.08.20 13:37 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: HeiLabs]
BeBor
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6415
Dieser sympathische Herr braucht dann aber fix einen Termin bei seinem Dentallabor.

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#1441138 - 05.08.20 10:16 Re: Tex-Lock, ein textiles Fahrradschloss... [Re: iassu]
Uwe Radholz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5991
Hat nicht das Fraunhoferistitut diese psychoakustischen Kompressionsverfahren - MP3 als erstes- entwickelt und den klassischen Tonträgerhandel damit arg verändert? Vielleicht ruinieren sie jetzt die Fahrrad-Klau-Industrie zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 12 von 12  < 1 2 ... 10 11 12


www.bikefreaks.de