Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
18 Mitglieder (silbermöwe, alfaorionis, lluki, Genußradler-HB, kuhbe, amati111, WernBa, Patrick87, 6 unsichtbar), 222 Gäste und 283 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27792 Mitglieder
93563 Themen
1454429 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3043 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#1460930 - 02.03.21 17:32 Bilder/Filme unterwegs sichern
Christianauslichterfelde
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 21
Hallo zusammen,

ich plane ab Mai 2021 für 3 Monate C2C USA zu fahren.
Dabei möchte ich meine GoPro und eine Lumix TZ 202 mitnehmen. Es wird bestimmt einiges an Bits und Byts zusammenkommen und die wollen gespeichert werden.
Bisher habe ich dazu immer abends die SD Karten auf mein olles iPad gezogen, vermute aber, es wird bei der zu erwartenden Datenmenge die“Speichergrätsche“ machen.

Bis jetzt habe ich folgende Möglichkeiten in Betracht gezogen:

WD My Passport Wireless SSD externe Festplatte 1 TB (Wifi-Speicher, integrierter SD Kartenleser, stoßfeste SSD, lange Akkulaufzeit, 390 MB/s Übertragungsraten)
https://www.amazon.de/dp/B0792S92Z9/ref=...=UTF8&psc=1

LaCie DJI Copilot, tragbare externe Festplatte 2 TB, mit Akku & CardReader, 2.5 Zoll, USB-C, PC & Mac, Modellnr.: STGU2000400
https://www.amazon.de/dp/B078H38RZM/ref=...=UTF8&psc=1


Ein Laptop möchte ich nicht mitschleppen.

Vielleicht hat ja der Eine oder Andere von euch noch eine preiswerte Idee?

DANKE im Voraus, Christian
Das Leben beginnt, auf alle Fälle, in einer Zelle.
Manchmal, zumeist bei Strolchen, endet es aber auch in einer solchen 👋🏻👮🏻‍♂️
Nach oben   Versenden Drucken
#1460931 - 02.03.21 17:51 Re: Bilder/Filme unterwegs sichern [Re: Christianauslichterfelde]
Christianauslichterfelde
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 21
Zusatz von mir selbst:

Ich werde mit Zelt und Co unterwegs sein, aber auch ab und an in Motels o.ä. übernachten
Auch dabei sind 3x20000er Powerbanks für Handy, Pad, Wahoo, Cam und GoPro.

Gruß Christian
Das Leben beginnt, auf alle Fälle, in einer Zelle.
Manchmal, zumeist bei Strolchen, endet es aber auch in einer solchen 👋🏻👮🏻‍♂️
Nach oben   Versenden Drucken
#1460944 - 02.03.21 18:28 Re: Bilder/Filme unterwegs sichern [Re: Christianauslichterfelde]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 22577
Ich würde mir einfach ausreichend Speicherkarten kaufen, zB solche. Dann hast du keinen Streß mit Übertragung auf eine Festplatte, mit Stromversorgung derselben und mit Schutz derselben.
Gruß Andreas
Onkel Ju 2
Nach oben   Versenden Drucken
#1460952 - 02.03.21 19:29 Re: Bilder/Filme unterwegs sichern [Re: iassu]
Christianauslichterfelde
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 21
Hallo Andreas,

Danke für die Antwort. Wenn Du mir nun nur noch verrätst, wie ich die Daten von der SD Karte auf die externe Festplatte bekomme, dann habe ich alles, was ich suche.
Ich habe wie gesagt kein Laptop sondern nur ein älteres iPad dabei. Und als Stromquelle dient eine Powerbank.
Und die Festplatte sollte schon eine SSd sein (Erschütterungen etc.)

Gruß Christian
Das Leben beginnt, auf alle Fälle, in einer Zelle.
Manchmal, zumeist bei Strolchen, endet es aber auch in einer solchen 👋🏻👮🏻‍♂️
Nach oben   Versenden Drucken
#1460953 - 02.03.21 19:30 Re: Bilder/Filme unterwegs sichern [Re: Christianauslichterfelde]
lutz_
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2424
Hallo Christian!


In Antwort auf: Christianauslichterfelde
Bisher habe ich dazu immer abends die SD Karten auf mein olles iPad gezogen, vermute aber, es wird bei der zu erwartenden Datenmenge die“Speichergrätsche“ machen.


Wichtigster Tipp: Erstelle von den vielen Bildern jeden Abend gleich eine Auswahl und lösche den Rest noch auf der Kamera.

Ich habe auf unserer 7-monatigen Südamerika-Tour jeden Abend die besten Fotos des Tages von der Kamera auf das Handy übertragen (drahtlos via Canon-App) und von dort dann im nächsten WLAN in voller Auflösung auf einen Cloudspeicher hochgeladen. Die vollen SD-Karten waren dann zusätzlich im Gepäck mit dabei. Auf diese Weise sind die Fotos auch nach einem eventuellen Diebstahl/Verlust noch vorhanden.




Gruß LUTZ

Geändert von lutz_ (02.03.21 19:32)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1460955 - 02.03.21 19:44 Re: Bilder/Filme unterwegs sichern [Re: Christianauslichterfelde]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 13691
Ich gehe davon aus, dass du weisst, dass in den USA aktuell ein Einreiseverbot für alle Personen besteht, die sich innerhalb von 14 Tagen vor Einreise im Schengen-Raum (und anderen Gegenden) aufgehalten haben, und du dich darüber regelmäßig informierst, auch über lokale Regelungen.
Gruß
Uli
Es ist echt schlimm - alles muss man selber machen lassen
In Punkto Bescheidenheit bin ich das Juwel unter den Menschen.

Geändert von Uli (02.03.21 19:46)
Nach oben   Versenden Drucken
#1460956 - 02.03.21 19:46 Re: Bilder/Filme unterwegs sichern [Re: Christianauslichterfelde]
Wuppi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2292
In Antwort auf: Christianauslichterfelde
Wenn Du mir nun nur noch verrätst, wie ich die Daten von der SD Karte auf die externe Festplatte bekomme, dann habe ich alles, was ich suche.
Ich denke er will gar nichts hin und her kopieren.
Wenn die 512 GB - Karte voll ist, setze einfach die nächste in die Kamera. Eine Karte reicht bei RAW + JPEG - Fotografie für Tausende Bilder.
Aus technischen Gründen befindet sich die Signatur auf der Rückseite dieses Beitrages
Nach oben   Versenden Drucken
#1460957 - 02.03.21 19:51 Re: Bilder/Filme unterwegs sichern [Re: Wuppi]
huxtebude
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 654
Eine Karte kaputt, tausende Bilder weg....
Geht mit SSD genauso. Oder Handy.
Wenn irgend wie möglich sollten die Daten mindestens ein Backup haben. Und ne defekt SD-Karte ist gar nicht so unwahrscheinlich.

Deshalb - > SD + SSD.

Grüße
Florian
Nach oben   Versenden Drucken
#1460959 - 02.03.21 20:00 Re: Bilder/Filme unterwegs sichern [Re: Christianauslichterfelde]
huxtebude
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 654
Wofür so ein WiFi Teil, das ist unnötig kompliziert und bringt nur Kompatibilitätsprobleme. Teurer ist es auch noch.

Wenn du ein Smartphone dabei hast, oder Tablet kannst du doch jede externe SSD per USB OTG daran anschließen.
Erst die Daten per WLAN oder SD Leser (usb-otg) aufs Handy und dann von da dann auf die SSD.

Grüße
Florian
Nach oben   Versenden Drucken
#1460964 - 02.03.21 20:22 Re: Bilder/Filme unterwegs sichern [Re: Christianauslichterfelde]
tirb68
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3765
Es gibt mobile USB-Festplatten mit Kartenslot. Die haben eine Mini-Betriebssystem drauf und machen eine Direktkopie mittels xcopy. Da habe ich viele Jahr für meine CFast Karten benutzt. Für SD Karten gibt es die sicher auch.

Durch den Wechsel zu SD, den Preisverfall der Speicherkarten bei gleichzeitiger Steigerung der Speicherkapazität lohnt sich das nicht mehr. Ich nehme ein paar Karten mehr mit.
Der normale Tropfen macht das schon und fließt mit den anderen in den Wasserkopf der Nation.
Nach oben   Versenden Drucken
#1460965 - 02.03.21 20:41 Re: Bilder/Filme unterwegs sichern [Re: Christianauslichterfelde]
mr.bicycle
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 71
Hallo

vielleicht solltest Du auch mal den Wechsel auf ein (gebrauchte) Kamera mit 2-Kartenslots in Erwägung ziehen. Auf eine Karte RAWs auf die andere die JPGs, getrennt lagern und wenn die Karten voll sind Neue in die Kamera. Ist auf Dauer sicher, zuverlässig und unkompliziert. s.a. Digitalphoto.de - Doppeltes Speicherfach nutzen und noch ein Link ...

Auch der der finanzielle Aufwand dafür dürfte sich im vergleichbaren Rahmen halten.

Gruß
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1460967 - 02.03.21 20:52 Re: Bilder/Filme unterwegs sichern [Re: Uli]
Christianauslichterfelde
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 21
Stimmt 😳
Ich fahre ja auch 2022 und hoffe, das bis dahin alles wieder besser wird.

Sorry für die Verwirrung, Christian
Das Leben beginnt, auf alle Fälle, in einer Zelle.
Manchmal, zumeist bei Strolchen, endet es aber auch in einer solchen 👋🏻👮🏻‍♂️
Nach oben   Versenden Drucken
#1460970 - 02.03.21 21:04 Re: Bilder/Filme unterwegs sichern [Re: huxtebude]
Christianauslichterfelde
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 21
Hey Florian,

das war der Gedanken“anstuppser“ den ich brauchte.
Wenn ich dich richtig verstanden habe, über den Lightning auf SD Karten-Adapter die Fotos und MP4 auf mein Pad und dann mittels Lightning auf USB auf eine SSD, welche über die Powerbank mit Strom versorgt wird.
Natürlich alle vorher Sichten und ggf. den Ausschuss sofort löschen.

Würde das funktionieren?

SD Karten habe ich 6-8 a 32 oder 64 GB, alle geschützt in einen Kartencase.
Das Leben beginnt, auf alle Fälle, in einer Zelle.
Manchmal, zumeist bei Strolchen, endet es aber auch in einer solchen 👋🏻👮🏻‍♂️
Nach oben   Versenden Drucken
#1460976 - 02.03.21 22:35 Re: Bilder/Filme unterwegs sichern [Re: Christianauslichterfelde]
huxtebude
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 654
Bei meinem Android Handy funktioniert es genau so.
Ob es bei Apple auch so klappt kann ich nicht genau sagen. Müsste sich aber leicht testen lassen.
Und man braucht vor allem keine spezial Ausrüstung. Weder Kamera mit zwei slots, noch Festplattengehäuse mit wifi oder Karztenleser.

Grüße
Florian
Nach oben   Versenden Drucken
#1460978 - 02.03.21 22:58 Re: Bilder/Filme unterwegs sichern [Re: Christianauslichterfelde]
HC SVNT DRACONES
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 262
In Antwort auf: Christianauslichterfelde
Hallo zusammen,

ich plane ab Mai 2021 für 3 Monate C2C USA zu fahren.
Dabei möchte ich meine GoPro und eine Lumix TZ 202 mitnehmen. Es wird bestimmt einiges an Bits und Byts zusammenkommen und die wollen gespeichert werden.
Bisher habe ich dazu immer abends die SD Karten auf mein olles iPad gezogen, vermute aber, es wird bei der zu erwartenden Datenmenge die“Speichergrätsche“ machen.

Bis jetzt habe ich folgende Möglichkeiten in Betracht gezogen:

WD My Passport Wireless SSD externe Festplatte 1 TB (Wifi-Speicher, integrierter SD Kartenleser, stoßfeste SSD, lange Akkulaufzeit, 390 MB/s Übertragungsraten)
https://www.amazon.de/dp/B0792S92Z9/ref=...=UTF8&psc=1

LaCie DJI Copilot, tragbare externe Festplatte 2 TB, mit Akku & CardReader, 2.5 Zoll, USB-C, PC & Mac, Modellnr.: STGU2000400
https://www.amazon.de/dp/B078H38RZM/ref=...=UTF8&psc=1


Ein Laptop möchte ich nicht mitschleppen.

Vielleicht hat ja der Eine oder Andere von euch noch eine preiswerte Idee?

DANKE im Voraus, Christian


Moin Christian,

wieviel GB kann denn Dein iPad via SD-Karte schlucken? Und hat es einen USB-Anschluss, eventuell auch über einen Adapter?

Mögliches Szenario: Erweitere das Pad auf 512 GB (die oben von Andreas verlinkte Karte ist super!). Kaufe Dir zusätzlich einen vernünftigen und rustikalen Speicherstick (bei mir sind das die Corsair Survivor Sticks). Wichtig ist, dass Du Dir unbedingt vernünftigen Speicher kaufst, also nicht besonders viel fürs Geld, sondern besonders zuverlässigen. Hast Du eventuell ein Outdoor-Smartphone? Dann könntest Du auch das mit einer großen SD-Karte aufbohren und in Deine Backup-Strategie einbinden.

Sichere Deine Daten wie gewohnt täglich/regelmäßig nach Auswahl von den Geräten 1. runter aufs Pad und von dort machst Du 2. eine Spiegelung auf den Stick oder das Phone (oder beides). Kein Funk, dauert länger und ist anfälliger für Störungen. Kein weiteres Gerät mit einem Akku und Tasten oder gar einer mechanischen Festplatte (wie die beiden von Dir oben in Auswahl genommenen WD & LaCie), stromlos und weniger Mechanik würde ich vorziehen. Fällt unterwegs was aus (Bedienfehler, Gepäckverlust, Diebstahl, Bruch/Unfall usw.), bekommst Du relativ gut überall Ersatz und hast bis dahin immer noch mindestens zwei intakte Sicherungen dabei. Selbst ein geeignetes Ersatz-Pad solltest Du ja auf Deiner Reise auftreiben können.

Und vorher unbedingt die ganze Kette und die Bedienung ausgiebig bei Probetouren testen! Dann ist die Reise entspannter lach

Viele Grüße
Tom
Rule #32 – Enjoy the Little Things
Nach oben   Versenden Drucken
#1460980 - 02.03.21 23:05 Re: Bilder/Filme unterwegs sichern [Re: huxtebude]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 22577
In Antwort auf: huxtebude
Eine Karte kaputt, tausende Bilder weg....

In Antwort auf: huxtebude
Geht mit SSD genauso. Oder Handy.

In Antwort auf: huxtebude
Wenn irgend wie möglich sollten die Daten mindestens ein Backup haben. Und ne defekt SD-Karte ist gar nicht so unwahrscheinlich.


Kommt drauf an, wie man grundsätzlich eigestellt ist. Wieviel "Sicherheit" braucht man, um schlafen zu können? Du hast das schön beschrieben, es aber sicherlich anders gemeint: kaputt kann auch eine SSD oder ein Händi gehen. Wenn du unterwegs überfallen wirst, ins Wasser fällst, irgendetwas einfach verlierst oder vergißt, wenn dich irgendwelche anderen unglücklichen Umstände treffen: "Sicherheit" gibt es niemals umfassend. Ich richte mein Leben diesbezüglich angstfrei und praktisch ein.

Ich fotografiere auf Speicherkarte seit 2005 und es dürften eine mittlere sechsstellige Zahl an Auslösungen zusammen gekommen sein. Mir ist noch nie ein Kartendefekt untergekommen.

Und ja, ich würde schon aus Kostengründen nur die Karten mitnehmen. Diese SSD sind schon noch sauteuer. 2 TB erreichst du mit 4 Karten und kommst auf ca 380.- Günstiger können rotierende Festplatten sein, aber die sind auch ein bißchen empfindlicher. Auf Reise? Kann man, muß man nicht.

Den Tip, den abends schon erkennbaren Schrott zu löschen finde ich schonmal gut, kostet halt Energie. Das Clouden kann eine weitere Art sein, die Daten zu "sichern", aber auch dort können Mißgeschicke passieren.

Fazit nach meinem Dafürhalten: Karten, fertig.
Gruß Andreas
Onkel Ju 2
Nach oben   Versenden Drucken
#1460989 - 03.03.21 06:41 Re: Bilder/Filme unterwegs sichern [Re: Christianauslichterfelde]
Axurit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2503
In Antwort auf: Christianauslichterfelde
Ein Laptop möchte ich nicht mitschleppen.
Ich auch nicht und ich würde daher eine Lösung mit einem RaspberryPi wählen, so wie es z.B. hier beschrieben ist. Das hat den Vorteil, dass es praktisch mit jedem Typ von USB-Speicher als Quell- und Zielmedium funktioniert. Damit könnte man unterwegs auch auf einfache Weise ein Backup auf ein zweites Medium erstellen, das man nach Haus schickt. Zugegebenermaßen ist das aber eher eine Lösung für IT-Geeks.
Nach oben   Versenden Drucken
#1460997 - 03.03.21 08:32 Re: Bilder/Filme unterwegs sichern [Re: iassu]
huxtebude
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 654
Man kann natürlich Glück haben mit den SD Karten, aber wieso erst drauf ankommen lassen?
Ich hatte schon eine defekte Karte. Lebe trotzdem nicht in "Angst".
Auf meiner eigenen Reise habe ich vielleicht 5 Bilder am Tag gemacht, an manchen gar keine. Da haben zwei Karten gereicht, die schönsten Bilder habe ich zusätzlich auf das Telefon geladen.
Außerdem habe ich einen Blog betrieben, selbst bei Totalverlust (z.B. geklaute Tasche, in der Kamera und Handy sind) bei mir wäre also noch was da gewesen.
Eine SSD zusätzlich als Sicherung halte ich für vertretbares Zusatzgepäck.
Und in den USA gibt es (je nach Region) gute Chancen auf gelegentliches Internet um eine Bildauswahl in die Cloud zu laden.

Bei vielen Videos wird das Datenvolumen dann aber schnell groß, dass Upload oder auch SSD an ihre Grenzen stoßen.

Grüße
Florian
Nach oben   Versenden Drucken
#1460998 - 03.03.21 08:36 Re: Bilder/Filme unterwegs sichern [Re: huxtebude]
Axurit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2503
In Antwort auf: huxtebude
Und in den USA gibt es (je nach Region) gute Chancen auf gelegentliches Internet um eine Bildauswahl in die Cloud zu laden.
Es geht auch um Videos von der GoPro und da fallen pro Tag schnell mal mehrere 10GB an. Da wird es dann mit dem Hochladen in die Cloud schon eng, wenn man nicht jeden Tag eine Hochgeschwindigkeits-Verbindung hat. Ausserdem braucht man natürlich auch entsprechende Kapazität in der Cloud, aber das lässt sich mit € lösen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1460999 - 03.03.21 08:36 Re: Bilder/Filme unterwegs sichern [Re: Axurit]
huxtebude
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 654
Ich bastel auch gerne mit Pis, aber für diesen Zweck halte ich das für zu anfällig.
Wenn der Pi irgendwann nicht mehr mag und ne Fehlermeldung zeigt, fängst du nämlich erst mal an, nen Bildirsch/Tastaturarbeitsplatz zu suchen, um den Pi zu debuggen. Da möchte ich mich unterwegs nicht drum kümmern müssen.
Ein Smartphone hat doch alles nötige schon an Board.

Grüße
Florian
Nach oben   Versenden Drucken
#1461002 - 03.03.21 08:47 Re: Bilder/Filme unterwegs sichern [Re: Axurit]
huxtebude
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 654
Deshalb schreibe ich ja auch "Bildauswahl".
Ist ja nur zusätzliche Absicherung zum vorhandenen lokalen Backup.
Und wenn man wirklich exzessiv Filmen möchte, muss man sich was anderes einfallen lassen. Z.B die Daten auf eine oder mehrere große SD duplizieren, und per Post in die Heimat senden. Wenn Sie dort gut angekommen sind, kann die Kopie vor Ort gelöscht werden und die Karte in der Heimat wieder zurückgesendet (falls günstiger als Neukauf).

Ob ich dann noch zum Reisen unterwegs bin, oder zum Filmen muss da aber jeder für sich selbst entscheiden.

Grüße
Florian
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1461004 - 03.03.21 09:12 Re: Bilder/Filme unterwegs sichern [Re: huxtebude]
Axurit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2503
In Antwort auf: huxtebude
Wenn der Pi irgendwann nicht mehr mag und ne Fehlermeldung zeigt, fängst du nämlich erst mal an, nen Bildirsch/Tastaturarbeitsplatz zu suchen, um den Pi zu debuggen.
Ich wollte das Thema nicht im Detail ansprechen. Vor Totalausfällen des Betriebssystems kann man sich auf unterschiedliche Weise schützen, z.B. indem man die Wahrscheinlichkeit eines Defekts der SD-Karte reduziert, indem man sie Read-Only macht. Man kann auch eine zweite System-SD-Karte für den Raspi mit nehmen. Für die tägliche Bedienung kann man ein Display und ein paar Tasten einbauen und den Pi mit einer einfachen grafischen Oberfläche versehen, Beispiel.
Nach oben   Versenden Drucken
#1461006 - 03.03.21 09:49 Re: Bilder/Filme unterwegs sichern [Re: Christianauslichterfelde]
roll_b
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 773
In diversen Fotographieforen gibt es zu Deinem Thema/Problem zigtausende von Seiten.
Letztendlich: genügend Speicherkarten.
Auch wenn ausschließlich in Rohdaten fotografiert wird, so ist das alle Mal völlig ausreichend.
Diese Karten jeden Abend/Morgen im Intervall tauschen. [Damit ist nicht gemeint, für jeden Tag eine separate Karte mitzunehmen]. Lese einfach mal in entsprechenden Foren nach.
Hast Du öfter Steckdosen griffbereit, helfen natürlich div. externe Lösungen, wie zum Beispiel, externe Festplatten.

Viel Spaß beim fotografieren.
Nach oben   Versenden Drucken
#1461007 - 03.03.21 09:50 Re: Bilder/Filme unterwegs sichern [Re: Christianauslichterfelde]
Wuppi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2292
Hallo Christian,
Ich speichere seit mehreren Jahren ausschließlich auf Speicherkarte und hatte bisher "Null" Ausfälle. Man muss halt nur eine qualitativ gute Karte auswählen.

In der letzten Zeit verwende ich hin und wieder zusätzlich eine weitere Strategie. Da meine Sony-Kamera über ein WIFI-Modul verfügt (sehr nützlich zum Fernauslösen!) können bei einem vorhandenen WLAN-Netz die Bild-Daten problemlos in eine Cloud gesichert werden. Da es auch in der Cloud meist Datenmengenbegrenzungen gibt sollten aber auf jeden Fall nur ausgewählte Bilder gesichert werden.
Aus technischen Gründen befindet sich die Signatur auf der Rückseite dieses Beitrages
Nach oben   Versenden Drucken
#1461019 - 03.03.21 12:06 Re: Bilder/Filme unterwegs sichern [Re: Wuppi]
sani1980
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 705
Auch wenn das jetzt eine Alternativlösung ist...

In meinem Sabbatical 2017 habe ich meine Bilder/Filme/etc. regelmäßig in meine eigens dafür gekaufte Dropbox (Datencloud, oder wie man sowas schimpft) gezogen. Ich hatte für diese Zeit einen monatlich zu bezahlenden Account erstellt und den nach der Tour und Sicherung der Bilder auf PC gekündigt.

Das hat tatsächlich mittels W-Lan recht gut geklappt.
MfG, Sani

Geändert von sani1980 (03.03.21 12:08)
Nach oben   Versenden Drucken
#1461038 - 03.03.21 16:28 Re: Bilder/Filme unterwegs sichern [Re: huxtebude]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 20048
In Antwort auf: huxtebude
Erst die Daten per WLAN oder SD Leser (usb-otg) aufs Handy und dann von da dann auf die SSD.

Da würde ich eine microSD nehmen. Die kann man direkt ins Handy stecken und dann gleich ohne Zwischenschritt auf die Festplatte kopieren.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1461047 - 03.03.21 18:33 Re: Bilder/Filme unterwegs sichern [Re: Wuppi]
huxtebude
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 654
Frage an diejenigen, die damit argumentieren, dass ihnen noch nie eine Karte kaputt gegangen sei:

Schnallt ihr euch im Auto auch nicht an, wenn ihr noch keinen Autounfall mit Verletzung hattet?

Grüße
Florian
Nach oben   Versenden Drucken
#1461048 - 03.03.21 18:45 Re: Bilder/Filme unterwegs sichern [Re: huxtebude]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 18042
Ich finde den Vergleich völlig deplatziert. "Nicht Anschnallen" riskiert im Zweifelsfall mein Leben. Speicherkartenausfall hat welche Konsequenzen?
Ist halt ne Prioriätsfrage.
Und ja, mir ist auch schon die Speicherkarte im Handy ausgefallen. Weil ichs nicht vergoogelt habe, war das Neueinrichten auch entsprechend aufwändig. Trotzdem habe ich nachwievor keine Sorglos-Backuplösung fürs Handy, weiß aber ganz genau was das im Zweifelsfall bedeutet.

Vor 15 Jahren habe ich noch so ne mobile Festplatte mit Speicherkartenleser für genau diesen UseCase verwendet. Heute ist Flashspeicher so billig, (klein und leicht war er immer schon) geworden, dass ich wohl auch alle Daten auf Speicherkarten packen würde. Im Idealfall kann man die Speicherkarten noch mal spiegeln, um gegen Datenverlust gewappnet zu sein. Das geht z.B. mit dem Handy (eine Karte intern angesteckt, eine Karte via USB-OTB-Cardreader). Meine Kamera kann WLAN, da kann man die Bilder auch direkt ans Telefon schicken und dort sichern.
Wenn man die Daten schon spiegelt, dann sollte man die Datenträger auch getrennt verwahren. Gründe für physischen Verlust (Gepäckstück abhanden gekommen, Speicherkärtchen versielt, Wasserschaden) gibt es auch einige.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1461049 - 03.03.21 18:48 Re: Bilder/Filme unterwegs sichern [Re: huxtebude]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 22577
....mit Kanonen nach Spatzen.... wirr verwirrt

Der Unterschied ist doch ganz simpel. Ich gehe davon aus, daß die Speicherkarten nicht kaputtgehen und du davon, daß sie das sehr wohl tun. Wenn mir Speicherkarten schon kollabiert wären, weiß ich nicht, wie ich das jetzt einschätzen würde. Sind sie aber nicht. Und das ist für mich maßgeblich.
Gruß Andreas
Onkel Ju 2
Nach oben   Versenden Drucken
#1461052 - 03.03.21 18:56 Re: Bilder/Filme unterwegs sichern [Re: derSammy]
huxtebude
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 654
Nö wieso deplatziert....
Es geht um die Einstellung "ist mir noch nicht passiert, also wieso sollte ich es absichern, wird schon weiter gut gehen."

Klar, wenn die Bilder nicht wichtig sind, oder ich die Aufnahme wiederholen kann, brauche ich auch keine Sicherung.

Ich verstehe die Frage des TE genau so, wie sichere ich meine Daten am besten, ohne später Verlust zu haben.
Sonst hätte er ja gar nicht fragen brauchen, wenn er einfach alles auf den SD Karten lässt.

Grüße
Florian
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >


www.bikefreaks.de