Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
14 Mitglieder (Hansflo, HC SVNT DRACONES, BeBor, uwe&margit, KaivK, mapf, Polkupyöräilijä, indomex, 4 unsichtbar), 198 Gäste und 331 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28522 Mitglieder
95317 Themen
1488708 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2760 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1500279 - 25.05.22 12:35 Transport Flugzeug mit Fahrradtasche
KaivK
Mitglied
Themenersteller
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 133
Moin,

ich muss mein Fahrrad mit dem Flugzeug mitnehmen und ich habe eine TranZBag und wollte fragen, ob die am Flughafen geht, wenn man das Fahrrad innen mit Luftpolsterfolie gegen Schäden sichert. Sonst müsste ich mir noch einen Karton sowohl hierher als auch in den USA bestellen. Ich fliege auf dem Hinweg mit Condor und auf dem Rückweg mit Lufthanse (American Airlines).
TranzBag

Wie sieht es mit euren Erfahrungen aus?
Nach oben   Versenden Drucken
#1500343 - 26.05.22 10:04 Re: Transport Flugzeug mit Fahrradtasche [Re: KaivK]
amati111
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 376
Hallo
gestern gekommen: Düsseldorf- Korsika(Bastia), zurück Bastia-Berlin-Düsseldorf.
Fahrrad ins Karton, Karton mir Räder nachgerüstet.
1A, besser geht nicht.
Von Flughaffen zum Hotel 1,2 km, zurück das gleiche, auch von Keller zum Auto, von Auto zu Gepäckabgabe usw.
Hier Fotos
LG Michael
Nach oben   Versenden Drucken
#1500352 - 26.05.22 12:01 Re: Transport Flugzeug mit Fahrradtasche [Re: amati111]
KaivK
Mitglied
Themenersteller
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 133
Vielen Dank erstmal für den Vorschlag, doch leider ist es nicht so einfach: ich wohne in Stuttgart, fliege von Frankfurt (Zug nach Frankfurg, zur Not könnte ich mich zum Stuttgart Hbf fahren lassen) nach Calgary und meinen Rückflug habe ich von Kansas Citywo ich wahrscheinlich erst am vorherigen Abend hingefahren werde, nach München, das ist aber kein Problem, . Ich kann also keinen Karton irgendwo zwischenlagern. Ansonsten hätte ich wohl auch einfach einen Karton bestellt.

Die Bikebag könnte ich halt auf der Radtour mitnehmen und Luftpolsterfolie in meine vorletzte Übernachtungsmöglichkeit bestellen (Haus des Vaters meiner Freundin). Außerdem hätte ich dann auch noch eine Schutzhülle für den Transit, falls das Fahrrad auf der Ladefläche eines Pickups landet.
Nach oben   Versenden Drucken
#1500411 - 27.05.22 15:30 Re: Transport Flugzeug mit Fahrradtasche [Re: KaivK]
Gravelbiker_Berlin
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 90
Ich finde interessant, dass Ihr von Karton Bestellen schreibt. Gibt es dafür jetzt richtige Unternehmen? Eine richtige Bezahl-Dienstleistung? Oder meint Ihr, beim nächsten Fahrradhändler drum bitten, dass er einen Karton zurückstellt und nicht entsorgt? Würde mich interessieren, wenn es da neue Möglichkeiten gibt. Bin früher auch mal mit starrem Radkoffer in die USA geflogen. War nicht so gut, zu umständlich und Koffer ist auch kaputt gegangen. Daher hab ich erst mal von Flugreisen Abstand genommen. Aber Lust hätte ich schon wieder, grad USA...
Grüße
Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
#1500424 - 28.05.22 00:02 Re: Transport Flugzeug mit Fahrradtasche [Re: Gravelbiker_Berlin]
blue
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 671
Wir haben uns mal bei Rückflug aus San Francisco Kartons bei einem Fahrradgeschäft dort besorgt, war kein Problem.
Nach oben   Versenden Drucken
#1500426 - 28.05.22 07:40 Re: Transport Flugzeug mit Fahrradtasche [Re: Gravelbiker_Berlin]
Gina
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 393
Kann man bei ebay zum Beispiel kaufen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1500439 - 28.05.22 12:35 Re: Transport Flugzeug mit Fahrradtasche [Re: Gina]
Gravelbiker_Berlin
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 90
Danke, wußte ich nicht. Vielleicht denke ich noch mal drüber nach, einen teuren Radkoffer zu kaufen, wenn es inzwischen solche Möglichkeiten gibt. Im Radladen fragen, so hab ich es früher auch immer gemacht, aber unterwegs muss man dann ggf. etwas Zeit mitbringen. Daher ebay, das wäre interessant, da kann man gleich nach den richtigen Maßen suchen. (natürlich nur für den Hinflug geeignet, zurück ist immer ein bißchen nervig vermutlich)
Grüße
Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
#1500465 - 29.05.22 09:55 Re: Transport Flugzeug mit Fahrradtasche [Re: KaivK]
moo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 261
Ich bin schon viel geflogen und es wurden bis jetzt alle Verpackungen akzeptiert. Die erlaubten RyanAir-Maße (120cm x80cm) habe ich dabei bis auf einmal immer deutlich überschritten. Einmal war das Rad nur notdürftig mit Luftpolsterfolie und Müllsäcken "verpackt". Würde mir da keinen Kopf machen. Muss dazusagen dass ich jemand bin der kein Problem hat wenn mein Stahlrahmen Kratzer oder ein kleines Beulchen bekommt. Im allgemeinen setze ich auf Radkartons. Die sind in meiner Heimat und an den Reiszielen immer gut zu bekommen.
Gruß,
Oliver
Nach oben   Versenden Drucken
#1500590 - 31.05.22 00:10 Re: Transport Flugzeug mit Fahrradtasche [Re: KaivK]
FlexTraveller
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3
Moin,

nach meinem Verständnis soll die Verpackung den Flughafen vor dem Fahrrad schützen, nicht das Fahrrad vor dem Flug(hafen). Da soll sich niemand an Kanten verletzen können, keine Kettenölflecken an der Arbeitshose etc.
Ist dies erfüllt, ist alles andere denen vermutlich egal.

Wir haben zwei Flugreisen mit Softbag gemacht, Island und Irland. Aus Irland wiederkommend, war meiner Freundin Tretkurbel und Umwerfer unrettbar hinüber, da muss was mit Gewalt gegengerammelt sein.

Die Softbags unterzubringen war auch ein Thema. In Island konnten wir sie im Schuppen des lokalen Campingsplatzes deponieren, ohne Gewähr natürlich. In Irland haben wir nahe des Dubliner Flughafens ein B&B für die erste/letzte Nacht genommen und konnten dort die Taschen lassen. Klappt natürlich nicht, wenn An- und Abflughafen unterschiedlich sind.

In Island trafen wir jemand, der hat irgendwelche grosse Kartons lokal erbeutet und mit Klebeband auf Maß gebracht. Wie gesagt, solange das Rad keine Gefahrenquelle für den Flughafenbetrieb darstellt ... muss vermutlich kein extra Fahrradkarton sein.
Nach oben   Versenden Drucken
#1500623 - 31.05.22 11:32 Re: Transport Flugzeug mit Fahrradtasche [Re: FlexTraveller]
KaivK
Mitglied
Themenersteller
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 133
Vielen Dank,

das hilft mir dann ja schonmmal weiter. Ich werde nachher mal testpacken, wie gut es passt. Ansonsten halt in einer weichen Tasche mit ordentlich Luftpolsterfolie rum. Ich habe mir schon eine Zehn-meter Rolle beim Baummarkt gekauft und für den Rückflug werde ich mir auch etwas organisieren. Dann habe ich zwar den Nachteil, 1kg extra Gewicht durch die Rockies zu schleppen, aber den Karton zum Flughafen zu schleppen ist auch ein Krampf. Insbesondere da ich Stuttgart Hbf umsteigen muss. Das sind 10 min Fußweg ohne Gepäck.

Einen Umwerfer habe ich nicht, das Tretkurbel natürlich schon. Ich muss auf jeden Fall bei den Bremsscheiben etwas vorsichtig sein.
Nach oben   Versenden Drucken
#1500666 - 31.05.22 20:30 Re: Transport Flugzeug mit Fahrradtasche [Re: KaivK]
Rennrädle
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7290
Eine gute Ergänzung sind dann noch 50m Frischhaltefolie drum rum.

Im Ernst: wir haben schon Räder nur mit Frischhaltefolie verpackt. 100m pro Rad machen eine sehr gute Verpackung. Man muss aber mind zu zweit sein bei der Aktion.

Grüße Rennrädle
Nach oben   Versenden Drucken
#1500701 - 01.06.22 08:53 Re: Transport Flugzeug mit Fahrradtasche [Re: KaivK]
Wolfgang M.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2087
Meine Erfahrungen mit der Verpackung des Fahrrads für Flugreisen in einer Tasche sind eindeutig schlecht. Ich habe ein Rad mit S&S-Kupplungen, dass in zwei Teile geteilt werden kann. Als Verpackung dient eine extra dafür genähte Tasche aus dickem Cordura-Gewebe. Dieses Gepäckstück ist etwas größer als ein Koffer, wird aber auf dem Flughafen - obwohl mit Piktogramm und mehrsprachigem Text versehen - nicht wie ein Fahrrad, sondern wie ein Koffer behandelt. Die Gepäckausgabe erfolgt auf dem Band auf dem auch die Koffer der anderen Reisenden liegen.

Beim ersten Flug habe ich durch Zufall die Transportwagen auf dem Flugfeld gesehen die das Gepäck zum Flugzeug transportierten. Mein Fahrrad lag unter einem Berg von Koffern böse Bei der Ankunft stellte sich dann heraus, dass durch das Gewicht der anderen Gepäckstücke die Achse der Vorderradnabe (Hügi) herausgedrückt war. Auf der Rückreise war der Gepäckträger verbogen und das Rücklicht kaputt.

Mein Rat: Auf der Hinreise würde ich das in der Tasche verpackte Fahrrad noch in einen zurechtgeschnittenen stabilen (am besten doppelter Karton) Fahrradkarton packen. Auf der Rückreise nach Möglichkeit das gleiche Verfahren.
Viele Grüße aus dem lieblichen Rheinland
Wolfgang
Nach oben   Versenden Drucken
#1500801 - 02.06.22 12:49 Re: Transport Flugzeug mit Fahrradtasche [Re: Rennrädle]
Andycam
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 237
Dito, wir auch. Hat keinen gestört, wir mussten nur die Luft aus den Reifen lassen, damit der Flieger nicht abstürzt…
Das hängt jedoch immer sehr von der Willkür der jeweiligen Fluggesellschaft ab, ob Karton oder nicht. Zumindest wurden die Räder immer so verpackt, das die Fuhre rollbar blieb.
Reisen statt rasen
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1500804 - 02.06.22 13:08 Re: Transport Flugzeug mit Fahrradtasche [Re: KaivK]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 21234
Unterwegs in Polen

Beim Lesen des Titels dachte ich zuerst, du willst ein Flugzeug in einer Fahrradtasche transportieren... lach träller
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1501376 - 09.06.22 20:45 Re: Transport Flugzeug mit Fahrradtasche [Re: KaivK]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32705
Fahrrad mit TranzBag wird wohl in die Hose gehen. Dafür ist der Umgang der Kollegen auf den Flughafengüterböden doch zu handfest. Sie erzeugen auch Löcher und Dreiangel in deutlich stabileren Hüllen. Diese durchaus praktische Hülle ist für den Selbsttransport in der Fernbahn gedacht und dabei kaum zu schlagen. Auf dem Flughafen wirst Du damit vermutlich geweigert. Frag vorsichtshalber vorher nach!

Mein negativstes Erlebnis bot allerdings die Lufthansa im Februar 2019 auf dem Weg nach Buenos Aires. Die Transporttasche, die noch im Vorjahr anstandslos akzeptiert wurde, war plötzlich nicht mehr gut genug. Ich musste einen Karton kaufen – und, weil es in Ezeiza keine Aufbewahrungsmöglichkeit gibt, bis zum nächsten S-Bahn-Haltepunkt El Jagüell und dann quer durch das Stadtzentrum bis zum ersten Hotel transportieren. Bei der Heimfuhre dasselbe in Gegenrichtung. Vielen Dank auch!
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1501391 - 10.06.22 08:54 Re: Transport Flugzeug mit Fahrradtasche [Re: KaivK]
Uwe Radholz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6633
Das Forum ist voll von Geschichten über die Misshandlung von Rädern auf Flughäfen. Aber das Problem ist zunächst mal ein anderes. Wenn die Gesellschaft ausdrücklich einen Karton vorschreibt, nützt es wenig, wenn andere Forumistos erklären, sie wären mit dieser Gesellschaft an jenem Flughafen anstandslos ohne Karton transportiert worden. Wenn der Mitarbeiter, dem du dann konkret gegenüberstehst, mit Blick in seine Vorschriften und in Erinnerung an irgendeinen doofen Radfahrer, dessen Fahrweise ihm am Vorabend missfiel, von dir den Karton verlangt, hast du schlechte Karten.
Die hier , die dazu richtig viel gesammelt haben, empfehlen sogar, sich die Bestimmungen auszudrucken, weil nicht mal sicher ist, dass sich das Personal richtig verhält.

Löst aber dein Problem nicht. Was ich gemacht habe und was für dich vielleicht auch geht, ist Taschenwände von innen mit Karton auszulegen. Einmal habe ich nen ganzen Karton in die Tasche bekommen, einmal nur Kartonplatten seitwärts und über dem Rad verlegt und verklebt. Das wurde als "Karton" akzeptiert, nur, dass er sich halt in der Tasche befand. Solche Kartonplatten, die auch leichter zu transportieren sind, finden sich überall auf der Welt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1501398 - 10.06.22 09:37 Re: Transport Flugzeug mit Fahrradtasche [Re: Uwe Radholz]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17049
In Antwort auf: Uwe Radholz
Das Forum ist voll von Geschichten über die Misshandlung von Rädern auf Flughäfen. Aber das Problem ist zunächst mal ein anderes. Wenn die Gesellschaft ausdrücklich einen Karton vorschreibt, nützt es wenig, wenn andere Forumistos erklären, sie wären mit dieser Gesellschaft an jenem Flughafen anstandslos ohne Karton transportiert worden. Wenn der Mitarbeiter, dem du dann konkret gegenüberstehst, mit Blick in seine Vorschriften und in Erinnerung an irgendeinen doofen Radfahrer, dessen Fahrweise ihm am Vorabend missfiel, von dir den Karton verlangt, hast du schlechte Karten.
Die hier , die dazu richtig viel gesammelt haben, empfehlen sogar, sich die Bestimmungen auszudrucken, weil nicht mal sicher ist, dass sich das Personal richtig verhält.


Ehrlich gesagt fürchte ich sogar, dass es einem sogar beim Einhalten aller Bestimmungen passieren kann, dass der konkrete Mitarbeiter am Flughafen entscheidet, das Rad nicht mitzunehmen. Zumindest wurde das uns mal so kommuniziert. Wir hatten eine schriftliche Bestätigung der Airline für unser Tandem und die Dame am Check-In sagte, dass uns die gar nichts nützt, sondern dass immer noch der zuständige Dispatcher (? den korrekten Fachbegriff habe ich vergessen) entscheidet, was ins Flugzeug kommt und was nicht.

Aber wir sind uns selbstverständlich einig, dass das Nichteinhalten von Bestimmungen deine Chancen mitgenommen zu werden nicht erhöht. Ich würde mich daher dringend an die Bestimmungen halten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1501416 - 10.06.22 13:22 Re: Transport Flugzeug mit Fahrradtasche [Re: KaivK]
indomex
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 1304
Zur TranZBag kann ich nichts sagen, ich habe schon Luftpolsterfolien, Transportsäcke und Kartons ausprobiert und sowohl problemlose Fahrradaufgaben wie endlose Diskussionen - und leider auch Beschädigungen - erlebt...

Aber da du nach Frankfurt fliegst und du eine schöne Tour mit einem "heilen" Rad starten willst:
Es gibt in Frankfurt den GFS (Flughafen Gepäck Service) im Terminal 1, Bereich B (Ankunft) sowie im Terminal 2, Bereich E (Ankunft). In der Regel sind Fahrradboxen dort 1-2 Stunden vor Flug abholbereit. Zur Sicherheit vorher anrufen: +49 (0)69-69051211.
Preis: (heftige) 30 Euro. Maße (2018): 180 x 120 x 25 cm.
Info aus dem Jahre 2018

Nach mehreren negativen Erfahrungen und dem Transportstress zum Flughafen war es mir das wert gewesen; ich bin einfach sehr rechtzeitig gekommen, mit einer Zusatzrolle Luftpolsterfolie - und habe gemütlich alles so sicher es eben ging eingewickelt und verpackt.
Vielleicht ist das ja eine Überlegung wert...?

LG, Peter
Leben und leben lassen
Liebe Grüße, Peter

Geändert von indomex (10.06.22 13:29)
Nach oben   Versenden Drucken
#1501614 - 12.06.22 19:07 Re: Transport Flugzeug mit Fahrradtasche [Re: KaivK]
extraherb
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 581
Radmitnahme im Flugzeug ist eine unendliche Geschichte, bei der wohl jeder Betroffene gute und vor allem schlechte Erfahrungen zusteuern kann.
Ich nehme mein Rad sei nunmehr 30 Jahren in alle Teile Europas bzw. von dort nach Hause mit und habe schon alles mögliche erlebt. Früher war man mit dem Rad am Counter ein Exot und der Mensch dort meist völlig überfordert. Dafür hat es gereicht freundlich aber bestimmt aufzutreten und das Rad ist meist ohne Zusatzkosten und ohne jede Verpackung mitgeflogen.
Inzwischen haben so ziemlich alle Airlines diverse Regeln erlassen und verlangen teilweise beträchtliche Gebühren. Das schließt nicht aus, dass sich der Mensch am Counter einen Dreck um die Regeln scherrt und seine eigenen macht. Dazu kommt, dass sich die Sicherheitsbestimmungen an den Flughäfen drastisch verschärft haben und es damit praktisch unmöglich wird, ein Rad am Scanner vorbei einzuchecken. Da mein Rad recht groß ist, habe ich schon sehr schlechte Erfahrungen gemacht, da es nicht durch jeden Scanner passt. Deshalb zerlege ich es inzwischen teilweise, was die Sache aber nicht angenehmer macht. Auch lasse ich inzwischen meinen Forumslader zu Hause um unsinnigen Diskussionen aus dem Weg zu gehen. Ich habe auch schon erlebt, dass mein Rad nicht mit meinem Flieger mitgekommen ist. Das war zum Glück auf dem Heimflug, so dass mir die Woche, die ich auf mein Rad warten musste, nichts ausgemacht hat. Schäden am Rad hatte ich bisher - toitoitoi - nur an der Beleuchtung.

Was die Verpackung angeht, so sind meine Erfahrungen auch sehr gemischt. Viele Jahre ist das Rad ohne jede Verpackung mitgeflogen. Einige Male habe ich den inzwischen an vielen Flughäfen erhältlichen Service genutzt, das Rad in Folie einwickeln zu lassen. Auch um das Rad zu schützen. Da das aber händisch gemacht werden muss, geht das nicht überall. Iberia stellt Kartons zur Verfügung, die aber so klein sind, dass das Rad nur zerlegt reinpasst.

Was lehrt uns das nun? Hat die Airline bestimmte Vorschriften bezüglich der Verpackung, ist es sicher vernünftig, diese zu befolgen. Wobei ich eine Fluggesellschaft, die Kartons vorschreibt, ohne diese bereit zu stellen, meiden würde. Auf alle Fälle ist es ratsam, das Werkzeug am Rad zu belassen, dass es einem erlaubt, das Rad auch nachträglich noch zu zerlegen, wenn man das Reisegepäck schon aufgegeben hat. Wenn möglich sollte man sich im Voraus bestätigen lassen, dass man das Rad auf dem ausgewählten Flug mitnehmen darf.

Trotz all dieser Zumutungen werden ich mein Rad auch weiterhin mit dem Flugzeug transportieren, da es oft keine Alternativen gibt, wenn man große Radtouren machen will. Wer gehofft hatte, mit der Erhebung von Gebühren würde die Radmitnahme professionalisiert und damit verschwinden auch die Probleme, sieht sich arg enttäuscht. Im Gegenteil, es bleibt ein zeitaufwendiges und nervenaufreibendes Unterfangen.

Viel Glück, Uwe
Nach oben   Versenden Drucken
#1501983 - 16.06.22 21:09 Re: Transport Flugzeug mit Fahrradtasche [Re: extraherb]
KaivK
Mitglied
Themenersteller
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 133
Vielen Dank nochmal für die Kommentare. Ich habe die Tranz-Bag verwendet: Am Ende ist der Frontreflektor abgebrochen, die Tasche hat einen Triangel bekommen und die Halterung der vorderen Ortlieb-Forkbag war verbogen. Ich denke auf dem Rückflug werde ich es mit einem Karton versuchen. Ich werde mal schauen, ob wir mit einem Pickup zum Flughafen fahren, dann ist es kein Problem, das Fahrrad "reinzuwerfen". Dann werde ich mir wohl einen Karton zu meinem Ziel bestellen.

Ich bin mir sicher, dass ohne 10m² Luftpolsterfolie die Beschädigungen nochmal deutlich übler gewesen wären. Es ist meiner Meinung nach eine Notlösung, das Fahrrad so zu transportieren: man kann es zwar machen, ideal ist es aber nicht. Der einzige Vorteil ist die geringere Menge an Müll am Zielflughafen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1502007 - 17.06.22 11:20 Re: Transport Flugzeug mit Fahrradtasche [Re: KaivK]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32705
Dafür ist ein Tranzbag aber auch nicht gedacht. Es gibt schon Fahrradtransporttaschen, die die grobe Behandlung auf Flughafengüterböden verkraften, nur macht es eben etwas Aufwand, seinen Hobel reinzubekommen. Ohne Ausbau beider Laufräder, der Schutzbleche und meist auch des Heckträgers ist ein übliches Fahrrad meist zu groß. Die Transporthüllen wurden für Rennräder erfunden. Eben deshalb habe ich letztlich Rahmen mit Faltgelenken eingeführt. Kartons sind letztlich großer Mist und das wird noch schlimmer, wenn man sie nach der Ankunft nicht bis zur Heimfuhre am Flugschuppen lagern kann. Die Eierfuhre in Buenos Aires hat mir echt gelangt und deshalb habe ich auch den Lufthansaschnöseln die Kooperation gekündigt.
Luftpolsterfolie ist auch nur ein Notbehelf und letztlich vorproduzierter Müll.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de