Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
8 Mitglieder (derSammy, Mafioso, 6 unsichtbar), 112 Gäste und 366 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27513 Mitglieder
92595 Themen
1431509 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3190 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1441423 - 09.08.20 21:35 Mit dem Rad als Tourist in der fremden Stadt
68163
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 68
Manche Städte bieten ja ein „besonderes Fahrraderlebnis“, ich fand z. B. die Zahnradbahn in Kombination mit dem Rad in Stuttgart klasse.
Vom Marienplatz nach Degerloch für 2,60€ rauffahren und dann Downhill zurück und den Ausblick geniessen. Die Bahn hat vorne ein Transportgestell für komplette Räder, was wohl nicht immer dran ist, mit dem Faltrad war ich da noch flexibler.

Zu meinem Wohnort Mannheim/Ludwigshafen fällt mir leider nur das besondere Betonerlebnis an der Kurt-Schumacher Brücke ein, aber das ist kein wirklicher Genuss. (Ludwigshafen wollte Anfang der 60-er ernsthaft mal das deutsche Los Angeles werden - Hochstraßen etc..)

Andere interessante Hinweise zum Thema „Die besondere Tour mit dem Rad als Tourist in der Stadt?“



Lass dich niemals mit Idioten ein. Zuerst ziehen sie dich auf ihr Niveau runter, und schlagen dich dann dort durch ihre Erfahrung. https://www.instagram.com/kristian68quadrat/
Nach oben   Versenden Drucken
#1441424 - 09.08.20 22:05 Re: Mit dem Rad als Tourist in der fremden Stadt [Re: 68163]
Michael B.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2538
in Luxembourg kannst du Aufzug fahren zwinker natürlich kostenlos.
Gruß Michael
Nach oben   Versenden Drucken
#1441425 - 09.08.20 22:07 Re: Mit dem Rad als Tourist in der fremden Stadt [Re: 68163]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 17367
In Trondheim gibt es einen Fahrradlift, hilft dabei einen recht steilen Hang rauf zu kommen. Habe aber ehrlich gesagt nie jemanden den benutzen sehen...
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1441426 - 09.08.20 22:07 Re: Mit dem Rad als Tourist in der fremden Stadt [Re: Michael B.]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 17367
Heh, den wollte ich auch eben erwähnen. schmunzel
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1441428 - 09.08.20 22:36 Re: Mit dem Rad als Tourist in der fremden Stadt [Re: 68163]
max saikels
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1109
Monnem und Ludwigshafen in in einem Atemzug zu nennen, so als wärs ne Doppelstadt, das ist doch etwas, naja ...
schmunzel
Aber wenn schon: die Fahrradbrücke unter der Rheinbrücke ist doch ganz lustig; der weitere Verlauf weniger.
Achja, der Promenadenringradweg Lindenstraße, auf dem Wall um die Münsterer Altstadt hat mir gefallen.
Grüße, Stephan
Ruhr

Geändert von max saikels (09.08.20 22:47)
Nach oben   Versenden Drucken
#1441450 - 10.08.20 10:58 Re: Mit dem Rad als Tourist in der fremden Stadt [Re: max saikels]
martinbp
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2313
Zahnradbahn mit Radbeförderung gibt es in Budapest auch, man kommt von nahezu Donauniveau (naja, vielleicht 140 m ü. NN) auf den Széchényi-Berg (ca. 500 m ü. NN)

Wird besonders gen von DH-FAhrern genutzt, die dann über die Wanderwege brettern böse . Aber es gibt auch eine asphaltierte Forststraße, die bis zum Rand der Bebauung sehr angenehm abwärts führt
Zum Fahrradschrauben bräuchte man eigentlich 3 Hände, wenigstens eine davon sollte eine rechte sein.
Nach oben   Versenden Drucken
#1441463 - 10.08.20 15:06 Re: Mit dem Rad als Tourist in der fremden Stadt [Re: 68163]
StefanS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3558
Tunnel de la Croix-Rousse in Lyon - anderthalb Kilometer lang, Röhre für Bus/Fußgänger/Radfahrer mit wechselnden Illuminationen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1441464 - 10.08.20 15:25 Re: Mit dem Rad als Tourist in der fremden Stadt [Re: 68163]
bep
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 347
Hamburg: Mit dem Kutschenaufzug runter und durch den alten Elbtunnel die Elbe unterqueren.
Grüße,
Mike
Nach oben   Versenden Drucken
#1441466 - 10.08.20 15:28 Re: Mit dem Rad als Tourist in der fremden Stadt [Re: 68163]
bep
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 347
Doppelpost
Grüße,
Mike

Geändert von bep (10.08.20 15:29)
Nach oben   Versenden Drucken
#1441473 - 10.08.20 16:28 Re: Mit dem Rad als Tourist in der fremden Stadt [Re: 68163]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 15600
Die Besonderheit mit der Zacke in Stuttgart ist heutzutage eher touristisch, da alle Stadt- und S-Bahnen in Stuttgart das Fahrrad (meist kostenlos) transportieren, aber ohne Sonderwagen. Nach Degerloch kommt man statt mit der Zahnradbahn auch mit einer alternativen Stadtbahn (ohne Zahnradantrieb). Das geht dannn auch rauf und runter, mit der Zacke ist wohl nur hoch erlaubt. Echte Radler versuchen sich allerdings auf dem Sattel die Alte Weinsteige rauf. zwinker (wo man übrigens auch an Vincent Klinks Restaurant "Wielandshöhe" vorbeikommt, der auch sich mal gerne aufs Rennrad setzt)

Aufzüge zur Verbindung von unteren und höheren Stadtteilen gibt es auffällig häufig im Baskenland, i.d.R. auch mit Velotransporterlaubnis. Manchmal ist es kostenlos, andere Male kostet es etwas. Spontan fallen mir Bilbao, Donostia und Eibar ein. In Vitoria-Gasteiz gibts auch eine Art Laufbandtreppe, auf die man das Rad stellen könnte. Die Steigung ist aber so moderat, dass man das kaum sinnvoll nutzen muss.

Keine Stadterkundung, aber ungewöhnlich: Im slowenischen Mezica kann man (geführte) Touren durch einen alten Bergwerkstollen machen.

Wien: Die Donauinsel ist insgesamt 21 km lange mit Radwegen, meist mehreren paralell. Man kann also über 40 Kilometer Freizeitgelände am Stück beradeln ohne Strecekn zu doppeln und wirklich in der Stadt zu fahren, aber ist doch mittendrin zwischen den beidseitigen Stadtteilen. Es gibt natürlich ausreichend Biergärten, Strände usw. Das ganze könnte man kombinieren mit Brückenradeln, derer es unzähliche über die Donau gibt, oft mehrstöckig, sodass man ggf. unter der Autofahrbahn radelt. Da auch die Uferseiten jenseits der Doanuinseln weitgehend radelbar sind, kommt sogar auf über 80 km Uferadeln in der Stadt, die Querwege und Brücken noch nicht eingerechnet.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#1441478 - 10.08.20 17:05 Re: Mit dem Rad als Tourist in der fremden Stadt [Re: 68163]
Jan-V
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 315
In NL gibts da viel zwinker
Spontan faellt mir ein:
-Maastunnel in Rotterdam https://youtu.be/dVa1lie0Wag
-Groesste Fahrradparkhaus der Welt in Utrecht https://youtu.be/L2tmhzcJUH0
-Fahrradkreisverkehr eindhoven https://youtu.be/Vm8mPRNghzo

Moeglichkeiten um sein Fahrrad in Bus und Bahn mitzunehmen gibt es viele, hier in Hamburg faehrt zB der "Heideshuttle" : ein Bus mit Fahrradanhaenger:
https://www.lueneburger-heide.de/natur/a...danhaenger.html

Mike's Vorschlag mit dem alten Elbtunnel kann ich voll unterschreiben! Und fuer Manche ist es bestimmt auch ein Erlebnis, sein Fahhrad mitzunehmen auf eine der Hamburger Hafenfaehren.

Gruesse, jan
Nach oben   Versenden Drucken
#1441489 - 10.08.20 20:18 Re: Mit dem Rad als Tourist in der fremden Stadt [Re: derSammy]
Sonntagsradler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 860
In Antwort auf: derSammy
In Trondheim gibt es einen Fahrradlift, hilft dabei einen recht steilen Hang rauf zu kommen. Habe aber ehrlich gesagt nie jemanden den benutzen sehen...


Interessantes Teil. Scheint etwas Übung (und auch Kraft) zu erfordern.
Link zu Video auf Youtube
Nach oben   Versenden Drucken
#1441490 - 10.08.20 21:03 Re: Mit dem Rad als Tourist in der fremden Stadt [Re: veloträumer]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5188
Das würde ich jetzt nicht behaupten, zumindest während der recht langen Speerzeiten (6:bis 9 Uhr und 16 bis 18 Uhr) wird die Zacke nicht nur touristisch genutzt. Ich habe die während dieser Zeiten auch gerne benutzt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1441495 - 10.08.20 21:54 Re: Mit dem Rad als Tourist in der fremden Stadt [Re: Michael B.]
cyclist
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 6938
Unterwegs in Deutschland

Hallo Michael,
es gibt ja nicht nur den einen Aufzug (Bauzeit an die 5 Jahre) in Luxembourg-City, sondern auch noch einen zweiten (der ältere) von der Unterstadt im Stadtviertel Grund zur Oberstadt.
Schönen Gruß
Markus
Fotogalerie GPS-Geräte
Nach oben   Versenden Drucken
#1441496 - 10.08.20 22:07 Re: Mit dem Rad als Tourist in der fremden Stadt [Re: 68163]
cyclist
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 6938
Unterwegs in Deutschland

Hallo,
was immer noch ein echtes Erlebnis ist, ist eine Fahrt mit der Wassertalbahn Klick von Viseu des Sus hoch in die Wälder. War 2004 mal mit der Bahn mitgefahren, war damals recht abenteuerlich... Habe leider keine Bilder mehr online, hätte sonst welche verlinkt.
Schönen Gruß
Markus
Fotogalerie GPS-Geräte
Nach oben   Versenden Drucken
#1441499 - 10.08.20 22:45 Re: Mit dem Rad als Tourist in der fremden Stadt [Re: cyclist]
Michael B.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2538
Hallo Markus,

stimmt, wir sind mit dem Einen hoch und dem Anderen wieder runter zum Rattweg schmunzel
Gruß Michael
Nach oben   Versenden Drucken
#1441542 - 12.08.20 07:41 Re: Mit dem Rad als Tourist in der fremden Stadt [Re: max saikels]
68163
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 68
Hallo Max,
als Fotolocation: „der Radfahrt in der Betonwelt“ ist die Kurt Schumacher Brücke von Mannheim nach LU auf jeden Fall sehr gut. Ein Foto des ganz besonderen tiefer gelegten Radweges auf der Brücke, den du empfiehlst, reiche ich mal nach.
Hier ein anderes Foto

Nach oben   Versenden Drucken
#1441569 - 12.08.20 14:29 Re: Mit dem Rad als Tourist in der fremden Stadt [Re: 68163]
KUHmax
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2348
In München ist die Grßßhesseloher Brücke ein Erlebnis. Rauf aufs Isarhochufer muss man zwar selber strampeln, aber da die Isar überqueren ist schon was besonderes.
------------
Radlergrüße, Karin
Nach oben   Versenden Drucken
#1441579 - 12.08.20 16:56 Re: Mit dem Rad als Tourist in der fremden Stadt [Re: 68163]
thomsch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 24
In Barcelona zunächst mit den Nahverkehrszügen der FGC zur Station Peu del Funicular und dann mit der Standseilbahn Funicular de Vallvidrera hinauf zur Mittelstation und von dort auf der Schotterpiste Carretera de les Aigues die Hänge des Tibidabo hinab.

Geändert von thomsch (12.08.20 16:57)
Nach oben   Versenden Drucken
#1441728 - 14.08.20 16:46 Re: Mit dem Rad als Tourist in der fremden Stadt [Re: 68163]
Uwe Radholz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6057
Beide Brücken sind ein Hochgenuss. Ich bin da nicht jeden Tag rüber gefahren, jedenfalls nicht mit dem Rad, aber wenn ich es tat, war es immer etwas, was mich forderte. Ganz begriffen habe ich das in den zwei Jahrzehnten, in denen ich da lebte, nie.
Delhi, Bombay, Bejing, London? Bestimmt nicht leicht zu fahren. Aber von Mannheim nach LU......

krank
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de