Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
14 Mitglieder (jmages, Astronomin, Horst14, KaivK, 8 unsichtbar), 191 Gäste und 320 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28522 Mitglieder
95317 Themen
1488707 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2760 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1500301 - 25.05.22 16:01 Fahrrad im ICE: eine Station später zusteigen?
Spinatspinat
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 262
Hallo,

ich habe im Sommer eine Bahnfahrkarte inkl. Radreservierung von München nach Berlin, wollte aber lieber erst in Nürnberg zusteigen, also eine Station und eine gute Stunde später. In denselben Zug.

Ist das möglich?

(so ganz kann ich mir nicht vorstellen dass wer auf gut Glück in den ICE einsteigt und der/die Schaffner:in den Platz direkt vergibt, aber vielleicht gibt es auch andere Gründe oder Einschätzungen).

Danke!
Grüße
Matze
Nach oben   Versenden Drucken
#1500305 - 25.05.22 16:29 Re: Fahrrad im ICE: eine Station später zusteigen? [Re: Spinatspinat]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 13256
Zusteigen kannst du natürlich an einer späteren Station. Reservierungen verfallen aber eine Viertelstunde nach deinem gebuchten Einstieg bzw nach verlassen der Stadtgrenze. Da bei Fahrradreservierungen aber ohne Reservierung gar nicht eingestiegen werden darf, sollte an der nächsten Station dein Radlatz auch eine Stunde später noch frei sein.

Nachtrag.
Es gibt immer wieder chaotische Radfahrer die sich nicht an Reservierungen und nicht an den reservierten Platz halten.
------------------------
Grüsse
Stephan

Geändert von StephanBehrendt (25.05.22 16:35)
Nach oben   Versenden Drucken
#1500308 - 25.05.22 17:27 Re: Fahrrad im ICE: eine Station später zusteigen? [Re: Spinatspinat]
MikeBike
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 587
Gute Frage!

Ich habe gestern erst erlebt, dass die Plätze im ICE von Freiburg nach Hamburg scheinbar überbucht waren. Ein Rad zu viel. Es stellte sich heraus, dass ein junger Mann eilig per Smartphone Fahrkarten für sich mit Rad und seine Frau mit Baby gebucht hatte. Dabei hatte er sich, ohne es zu merken, um eine Woche vertan. Erst nach einigem hin und her fiel der Schaffnerin das falsche Datum auf. Die Ehefrau mit Baby konnte im Zug nach buchen und weiterfahren. Laut der klaren Antwort von Stephan hätte die Schaffnerin den Platz also noch vor der nächsten Haltestelle vergeben können, wäre ein ab Freiburg reservierter Stellplatz frei geblieben. So musste der Mann den Zug in Offenburg verlassen um sich mit Regionalzügen nach Thüringen durchzuschlagen, da es keine freien Radplätze in späteren ICE/IC gab.

So etwas kommt sicher eher selten vor. Aber ich fahre erst seit wenigen Monaten mit Rad im ICE, und musste auch schon erleben, wie jemand den Anschluss an den ICE mit Reservierung wegen einer Bahnverspätung verpasst hat und dann einfach aus Unkenntnis und Verzweiflung in den nächsten ICE eingestiegen ist. Das Fahrradabteil war voll und die arme Frau wurde mitten in der Nacht von der Polizei aus dem Zug gezerrt. Wäre ein reservierter Platz ungenutzt geblieben, hätten sie die Schaffner*Innen weiter fahren lassen können.

Nach dem was ich in meiner kurzen Karriere als Radreisender in ICEs erlebt habe, kann ich nur empfehlen möglichst Direktfahrten zu buchen und sich an die genauen Vorgaben zu halten.
Falls dein Stellplatz in Nürnberg weg ist, bleibt dir höchstwahrscheinlich nur noch der Regionalverkehr. Was dann mit 9€ Ticket in den Zügen los ist kann ich mir gut vorstellen.

Grüße

Mike


Geändert von MikeBike (25.05.22 17:33)
Nach oben   Versenden Drucken
#1500309 - 25.05.22 17:52 Re: Fahrrad im ICE: eine Station später zusteigen? [Re: MikeBike]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 13256
Die ZUB hätte den Platz höchstens vergeben können, wenn sie bis dahin oder überhaupt gemerkt hätte, daß dein gebuchter Platz nicht angetreten wurde.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1500317 - 25.05.22 19:42 Re: Fahrrad im ICE: eine Station später zusteigen? [Re: StephanBehrendt]
sascha-b
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 363
In Antwort auf: StephanBehrendt

Nachtrag.
Es gibt immer wieder chaotische Radfahrer die sich nicht an Reservierungen und nicht an den reservierten Platz halten.


Ich stelle mir da den Fall vor, dass so ein chaotischer Radfahrer ohne Reservierung sein Fahrrad einfach so in Stadt X an den ab X reservierten Haken hängt, der Zugbegleiter sich denkt: "hat seine Richtigkeit", wenn er es wahrnimmt und weil ja auch niemand da ist, der protestiert, wird das auch zunächst nicht aufgelöst. Und wenn der reserviert habende in Y einsteigt, ist sein Anspruch auf den Platz doch auch schon verfallen. Was wäre dann?
46/16
Nach oben   Versenden Drucken
#1500323 - 25.05.22 21:06 Re: Fahrrad im ICE: eine Station später zusteigen? [Re: sascha-b]
BeBor
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 7300
Sind die ICE-Fahrradhaken nummeriert?

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#1500324 - 25.05.22 21:16 Re: Fahrrad im ICE: eine Station später zusteigen? [Re: BeBor]
BvH
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 789
Ja
Was ist eine Signatur?
Nach oben   Versenden Drucken
#1500327 - 25.05.22 22:16 Re: Fahrrad im ICE: eine Station später zusteigen? [Re: Spinatspinat]
nachtregen
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2882
In Antwort auf: Spinatspinat

(so ganz kann ich mir nicht vorstellen dass wer auf gut Glück in den ICE einsteigt und der/die Schaffner:in den Platz direkt vergibt, aber vielleicht gibt es auch andere Gründe oder Einschätzungen).

Doch klar. Z. B. bei Verspätungen eines Vorzugs. Irgendwer hat aus diesem Grund seinen eigentlich gebuchten ICE verpasst. In dem Fall wird der Servicepoint den Fahrgast unverbindlich zum nächsten ICE schicken und der Zugbegleiter wird ihn, falls es freie Radplätze wegen Nichtantritt anderer gibt, mitnehmen und die verfallene Reservierung neu vergeben.
--
Stefan
Nach oben   Versenden Drucken
#1500331 - 25.05.22 23:59 Re: Fahrrad im ICE: eine Station später zusteigen? [Re: nachtregen]
MikeBike
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 587
Zitat:
in dem Fall wird der Servicepoint den Fahrgast unverbindlich zum nächsten ICE schicken


Ich war gerade am letzten Freitag beim Servicepoint in MA weil schon 3 Stunden vor Abfahrt klar war, dass ich mit dem heillos verspäteten IC meinen Anschlusszug in HD Richtung Freiburg nicht bekommen würde. Dabei hatte ich nicht den Eindruck, dass die jemanden "unverbindlich" zu einem Zug schicken. Die haben alles im Computer und entweder es gibt einen freien Stellplatz in einem nachfolgenden Zug, oder eben nicht. In meinem Fall gab es den nicht und ich hatte Glück und soviel Zeit, dass ich locker mit der S Bahn nach HD zum Anschlusszug fahren konnte.

Bei meinem geschilderten Erlebnis von gestern hatte auch die Schaffnerin im Zug Zugriff auf das Buchungssystem. Die wusste anscheinend genau, wie viele Fahrradplätze gebucht sind.

Im konkreten Fall von TE könnte also folgendes passieren:

Jemand möchte von Rosenheim aus mit dem Zug seinen gebuchten ICE nach Berlin erreichen und verpasst wegen einer unerwarteten Verspätung den Anschluss in München. Er oder sie steigt einfach in den nächsten Zug ein. Alle Fahrradstellplätze sind zwar reserviert, aber einer ist frei, und das Fahrrad wird eingestellt.
Auf dem langen Weg nach Nürnberg hat der Schaffner genug Zeit herauszufinden, dass ein reservierter Fahrradplatz nicht besetzt wurde. Falls die Auskunft
Zitat:
Reservierungen verfallen aber eine Viertelstunde nach deinem gebuchten Einstieg bzw nach verlassen der Stadtgrenze.
zutrifft, kann er ihn an den unerwarteten Fahrgast weitergeben. Matze will nun in Nürnberg einsteigen und muss feststellen, dass alle Plätze belegt sind. Falls kein Platz frei würde, müsste er bei der nächsten Station aussteigen.

Gruß

Mike

Geändert von MikeBike (26.05.22 00:00)
Nach oben   Versenden Drucken
#1500333 - 26.05.22 00:22 Re: Fahrrad im ICE: eine Station später zusteigen? [Re: MikeBike]
BaB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9464
In Antwort auf: MikeBike
Laut der klaren Antwort von Stephan hätte die Schaffnerin den Platz also noch vor der nächsten Haltestelle vergeben können, wäre ein ab Freiburg reservierter Stellplatz frei geblieben.
Gelten die 15 Minuten auch für Radplätze oder nur für Sitzplätze? Da kenne ich das, steht aber auch nicht auf jeder Sitzplatzreservierung, wie ich schon erleben durfte.

In Antwort auf: MikeBike
So musste der Mann den Zug in Offenburg verlassen um sich mit Regionalzügen nach Thüringen durchzuschlagen, da es keine freien Radplätze in späteren ICE/IC gab.
Nun ja, es gibt schon Handlungsspielraum bei den Schaffnern... Ein Freund fragte - trotz ausgebuchten Zugs - beim Schaffner vor der Abfahrt in B nach, ob er sein Rad trotzdem nach M mitnehmen könnte. Ging in Ordnung, es wurde an der Spitze der allerersten Wagens hingestellt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1500334 - 26.05.22 00:27 Re: Fahrrad im ICE: eine Station später zusteigen? [Re: MikeBike]
BaB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9464
In Antwort auf: MikeBike
Die haben alles im Computer und entweder es gibt einen freien Stellplatz in einem nachfolgenden Zug, oder eben nicht.
Da scheinen manche ICE Bahnhöfe wohl noch nicht an diese Computerdinger angeschlossen zu sein. Ausgebucht wurde mir im April mitgeteilt und im IC war nur ein einziges Fahrrad. Nachfrage beim Schaffner ergab, dass auch nur dieses eine (1!!!) Fahrrad für eine Teilstrecke gebucht sei und alle anderen Plätze frei sein. Ich hätte also doch mein Fahrrad mitnehmen können. Vermutlich hat jeder Bahner seine eigens Computerdingens...
Nach oben   Versenden Drucken
#1500335 - 26.05.22 07:57 Re: Fahrrad im ICE: eine Station später zusteigen? [Re: MikeBike]
hopi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4862
In Antwort auf: MikeBike
Das Fahrradabteil war voll und die arme Frau wurde mitten in der Nacht von der Polizei aus dem Zug gezerrt.
das ist eine recht starke Formulierung. Wahrscheinlich wurde dieser Fahrgast in dem Zug mit dem voll belegten Radabteil wegen der fehlenden Reservierung zum Verlassen des Zuges aufgefordert. Dieser Aufforderung wurde allem Anschein nicht nachgekommen. Daher wurde die Polizei zur Hilfe gerufen. Ist zwar nicht schön, aber "aus dem Zug gezerrt" vermittelt zumindest mir ein völlig anderes Bild.

Das nächste Zitat ist etwas besser und ist auch wesentlich freundlicher formuliert: schmunzel
Zitat:

Wäre ein reservierter Platz ungenutzt geblieben, hätten sie die Schaffner*Innen weiter fahren lassen können.
"If you want something done, do it yourself."
Nach oben   Versenden Drucken
#1500336 - 26.05.22 08:26 Re: Fahrrad im ICE: eine Station später zusteigen? [Re: hopi]
Spinatspinat
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 262
Also, Klarstellung nochmal: Ich belege nur den Radplatz von München nach Nürnberg nicht, dazwischen ist kein Halt. Szenario ginge m.E. eher so: München kann niemand auf gutheißen der/s ZUB rein, weil der/die ja nicht - zumindest bis wenige Sekunden vor Abfahrt - wissen ob mein Platz unbelegt ist.

Es könnte dann ja nur in Nürnberg das Personal entscheiden, dass der Platz unbelegt ist und jemanden reinlassen (wo ich aber schon am Bahnsteig stehe) ODER - das finde ich wahrscheinlicher gegeben dem Vorschriftsgemäßem aber unlogischen Verhalten des Personals: Sie sagen mir, der Platz ist verfallen und ihc kann daher nicht mitfahren (nicht weil er belegt wäre, denn unterwegs ist ja kein Halt). Macht wenig Sinn, aber sinnlose Vorschriftsgläubigkeit ist ja durchaus in der Bahn ab und an noch präsent.

(Btw ich wurde auch schon in Züge gelassen, die keinen Radplatz hatten, verspäteter Vorzug und mein Rad bekam 1 Abteil (wenig belegter ICE, IC mit Rad fiel aus), ist aber ein paar Jahre her.)
Nach oben   Versenden Drucken
#1500337 - 26.05.22 08:29 Re: Fahrrad im ICE: eine Station später zusteigen? [Re: BaB]
Spinatspinat
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 262
In Antwort auf: BaB
In Antwort auf: MikeBike
Laut der klaren Antwort von Stephan hätte die Schaffnerin den Platz also noch vor der nächsten Haltestelle vergeben können, wäre ein ab Freiburg reservierter Stellplatz frei geblieben.
Gelten die 15 Minuten auch für Radplätze oder nur für Sitzplätze? Da kenne ich das, steht aber auch nicht auf jeder Sitzplatzreservierung, wie ich schon erleben durfte.

Soweit ich an anderer Stelle erfuhr, tatsächlich laut Beförderungsbedingungen nur bei Sitzplätzen. Daher meine Frage (ob z.B. ich was überlesen habe)

In Antwort auf: MikeBike
So musste der Mann den Zug in Offenburg verlassen um sich mit Regionalzügen nach Thüringen durchzuschlagen, da es keine freien Radplätze in späteren ICE/IC gab.
Nun ja, es gibt schon Handlungsspielraum bei den Schaffnern... Ein Freund fragte - trotz ausgebuchten Zugs - beim Schaffner vor der Abfahrt in B nach, ob er sein Rad trotzdem nach M mitnehmen könnte. Ging in Ordnung, es wurde an der Spitze der allerersten Wagens hingestellt. [/zitat]
Hatte ich auch mal, ähnlich. Die Zugbegleiter:innen haben allerdings auch die Furcht, dass sie selbst Ärger bekommen (Fluchtwege), vor allem daher lehnen die das mitunter ab, hörte ich zumindest ein paar mal.
Nach oben   Versenden Drucken
#1500341 - 26.05.22 09:22 Re: Fahrrad im ICE: eine Station später zusteigen? [Re: hopi]
MikeBike
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 587
Zitat:
In Antwort auf: MikeBike
Das Fahrradabteil war voll und die arme Frau wurde mitten in der Nacht von der Polizei aus dem Zug gezerrt.
das ist eine recht starke Formulierung. Wahrscheinlich wurde dieser Fahrgast in dem Zug mit dem voll belegten Radabteil wegen der fehlenden Reservierung zum Verlassen des Zuges aufgefordert.


Sorry, ich hätte das in Anführungszeichen setzen sollen, es war sinnbildlich gemeint.

Der Sachverhalt war genau so, wie von dir zusammengefasst. Die Frau hatte ihren reservierten ICE Stellplatz wegen einer Zugverspätung verpasst und wollte aus dem Nachfolgezug nicht aussteigen.

Die 3 Damen und der Herr von der Polizei waren super nett!!! Die trugen der jungen Frau sogar die demontierten Radteile aus dem Zug und trösteten sie richtig nett. Das habe auch die Fahrgäste so gesehen, die den Vorfall mit erlebt haben. dafür

Gruß

Mike

Geändert von MikeBike (26.05.22 09:23)
Nach oben   Versenden Drucken
#1500342 - 26.05.22 09:54 Re: Fahrrad im ICE: eine Station später zusteigen? [Re: Spinatspinat]
MikeBike
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 587
Zitat:
Also, Klarstellung nochmal: Ich belege nur den Radplatz von München nach Nürnberg nicht, dazwischen ist kein Halt. Szenario ginge m.E. eher so: München kann niemand auf gutheißen der/s ZUB rein, weil der/die ja nicht - zumindest bis wenige Sekunden vor Abfahrt - wissen ob mein Platz unbelegt ist.


Bei meinen erst ca. 10 Einstiegen in ICE/ICs war kein einziges mal ein ZUB zugegen. Ich habe 2 mal erlebt, dass jemand ohne Reservierung eingestiegen ist.

Zitat:
Sie sagen mir, der Platz ist verfallen und ihc kann daher nicht mitfahren (nicht weil er belegt wäre, denn unterwegs ist ja kein Halt)


Nach meinem Szenario wäre eben doch schon jemand im Zug. s.O. !!

Falls der Platz noch frei ist, wird ihn dir der ZUB in Nürnberg sicher geben.

Zitat:
ich wurde auch schon in Züge gelassen, die keinen Radplatz hatten, verspäteter Vorzug und mein Rad bekam 1 Abteil (wenig belegter ICE, IC mit Rad fiel aus), ist aber ein paar Jahre her


Zitat:
Nun ja, es gibt schon Handlungsspielraum bei den Schaffnern... Ein Freund fragte - trotz ausgebuchten Zugs - beim Schaffner vor der Abfahrt in B nach, ob er sein Rad trotzdem nach M mitnehmen könnte.


In beiden von mir in den letzten Wochen erlebten Fällen betonten die ZUB, dass sie ihren Job verlören wenn sie so etwas machten. Sie würden in JEDER Weiterbildung darauf aufmerksam gemacht!!!

Ich wünsche Dir viel Glück für die Fahrt!!!

Gruß

Mike



Geändert von MikeBike (26.05.22 09:59)
Nach oben   Versenden Drucken
#1500359 - 26.05.22 14:11 Re: Fahrrad im ICE: eine Station später zusteigen? [Re: MikeBike]
Jaeng
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 380
Als letztes Jahr wegen einer Bombenräumung in GÖ Chaos im ICE-Verkehr auf der Nordsüdstrecke herrscht, drohte eine Zugbegleiterin einem Reisenden, der sein Rad noch in ein volles Fahrradabteil des "Wiener Walzer" stellen wollte, mit der Bahnpolizei.
Nach der Reise ist vor der Reise.
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de