Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
30 Mitglieder (HC SVNT DRACONES, BeBor, iassu, Uli007, Radsam, SteJu, 14 unsichtbar), 85 Gäste und 350 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26728 Mitglieder
89925 Themen
1378603 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3383 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1389006 - 07.06.19 19:13 Montage Tubus Tara an breiter Gabel (Intec M5)
Melon6
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 4
Hallo zusammen,

ich möchte gerne an mein auf Basis eines Intec M5-Rahmen selbst aufgebauten Fahrrad einen Tubus Tara Big Apple montieren.
Laut Hersteller darf die untere Gabelbreite, in der Anleitung als Maß b2 bezeichnet, 134mm nicht übersteigen.
Am Ausfallende, an dem auch der Befestitungspunkt angeschweißt ist, ist dies auch nicht der Fall. Allerdings sind die Enden der Gabelscheiden zu Platten ausgezogen, sodass unmittelbar über der Achsaufnahme das Außenmaß deutlich >134mm ist. Link zur Gabel
Ich müsste zur erfolgreichen Montage doppelt soviele Abstandringe/Spacer verwenden wie Tubus zur Montage empfiehlt/zulässt.
Daraus würde sich eine deutliche Hebelwirkung auf die Befestigungspunkte ergeben.
Hat jemand von euch bereits Erfahrung mit so einer "off label" Montage? Wie schätzt ihr die Belastung ein?

Garantien erwarte ich keine, aber ich erhoffe mir eine realistische(re) Einschätzung, als ich sie selber vornehmen kann.

Vielen Dank und viele Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#1389010 - 07.06.19 20:03 Re: Montage Tubus Tara an breiter Gabel (Intec M5) [Re: Melon6]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3035
Tubus macht diese Angabe aus Sicherheitsgründen bezüglich der Gewährleistung.
Falls es die Bohrung im Ausfallende zuläßt auch eine etwas längere Schraube in M6 einzusetzen kannst du in Verbindung mit Muttern statt der dünnen mitgelieferten Hülse auch einen größeren Abstand sicher nutzen (unter Gewährleistungsverlust dann - aber das hält der Träger aus).
Ein Fahrrad von der Stange? Soo kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...

Geändert von Stylist Robert (07.06.19 20:05)
Nach oben   Versenden Drucken
#1389035 - 08.06.19 10:41 Re: Montage Tubus Tara an breiter Gabel (Intec M5) [Re: Stylist Robert]
Melon6
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 4
Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Bei dem Gepäckträger mache ich mir keine Sorgen grins. Nur bei den Lowriderösen am Ausfallende. Die würden wegen der Hebelwirkung ja deutlich stärker belastet werden.
Nach oben   Versenden Drucken
#1389036 - 08.06.19 10:51 Re: Montage Tubus Tara an breiter Gabel (Intec M5) [Re: Melon6]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32253
Die Stelle war bei den Bugträgern immer ein Problem. Immerhin lässt einen Tubus jetzt nicht mehr alleine. Früher stand man da wie Max im Regen und musste sich was einfallen lassen.
Fakt ist, wo ein Körper ist, da kann kein zweiter sein. Ohne längere Distanzbuchsen (können wir uns nicht einigen, solchen Wortmüll wie »Spacer« einfach nicht mehr zu verwenden?) kriegst Du den Träger nicht an die Gabel und Gabeln mit dicken Holmen sind keine so ganz neue Erfindung. Du hast zwei Möglichkeiten, längere Buchsen oder kein Bugträger.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1389038 - 08.06.19 11:02 Re: Montage Tubus Tara an breiter Gabel (Intec M5) [Re: Melon6]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5925
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

Distanzbuchsen kannste selber machen, zB aus Inox 8*1mm Rohr, geht. Meine Längsten sind 20mm lang.ä
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#1389040 - 08.06.19 12:17 Re: Montage Tubus Tara an breiter Gabel (Intec M5) [Re: Melon6]
BeBor
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 5758
In Antwort auf: Melon6
Ich müsste zur erfolgreichen Montage doppelt soviele Abstandringe/Spacer verwenden wie Tubus zur Montage empfiehlt/zulässt.
Daraus würde sich eine deutliche Hebelwirkung auf die Befestigungspunkte ergeben.
Hat jemand von euch bereits Erfahrung mit so einer "off label" Montage?

Ich hatte jetzt nicht die Muße, die jeweilige Gesamtlänge der Spacer in Deinem Falle rechnerisch zu ergründen. Bei meinem 28“-Reiserad habe ich den Träger (Tubus Ergo) oben mit jeweils 10 Millimetern und unten mit jeweils 17 Millimetern Abstandsröhrchen (Alu, selbst gedengelt, innen exakt 5 mm, Wandstärke ca. 2 mm) montiert. Da hängen Ortlieb Front Roller mit Kocher, Gas, Geschirr, Proviant und einem Teil meiner textilen Gewandung dran. Objekte zur Vergrößerung einer Hinkelstein-, Hufeisen- oder Tonscherbensammlung kann ich ich gut am Wegrand liegenlassen.

Bernd

Geändert von BeBor (08.06.19 12:20)
Nach oben   Versenden Drucken
#1389041 - 08.06.19 12:41 Re: Montage Tubus Tara an breiter Gabel (Intec M5) [Re: BeBor]
Melon6
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 4
Vielen Dank für die zahlreichen Antworten.

In Antwort auf: Falk
Fakt ist, wo ein Körper ist, da kann kein zweiter sein. Ohne längere Distanzbuchsen (können wir uns nicht einigen, solchen Wortmüll wie »Spacer« einfach nicht mehr zu verwenden?) kriegst Du den Träger nicht an die Gabel und Gabeln mit dicken Holmen sind keine so ganz neue Erfindung. Du hast zwei Möglichkeiten, längere Buchsen oder kein Bugträger.


Gern können wir uns darauf einigen :-).
Ich werde mich, aus dem genannten Grund für längere Buchsen entscheiden. Oder für Option drei, einen anderen Bugträger. Während meiner Recherche bin ich auf den Grand Expedition Front gestoßen, der eine Einbaubreite von 160mm hat. Hat den schon jemand live gesehen? Der soll ja erst diesen Monat verfügbar sein.

In Antwort auf: panta-rhei
Distanzbuchsen kannste selber machen, zB aus Inox 8*1mm Rohr, geht.


Guter Tipp. Ich habe aber noch Distanzbuchsen von anderen Tubus-Trägern liegen.

In Antwort auf: BeBor
Ich hatte jetzt nicht die Muße, die jeweilige Gesamtlänge der Spacer in Deinem Falle rechnerisch zu ergründen. Bei meinem 28“-Reiserad habe ich den Träger (Tubus Ergo) oben mit jeweils 10 Millimetern und unten mit jeweils 17 Millimetern Abstandsröhrchen (Alu, selbst gedengelt, innen exakt 5 mm, Wandstärke ca. 2 mm) montiert.


Eine Distanzbuchse ist 5mm ;-).
In Antwort auf: BeBor

Da hängen Ortlieb Front Roller mit Kocher, Gas, Geschirr, Proviant und einem Teil meiner textilen Gewandung dran. Objekte zur Vergrößerung einer Hinkelstein-, Hufeisen- oder Tonscherbensammlung kann ich ich gut am Wegrand liegenlassen.
Bernd


Auf so eine Erfahrung habe ich gehofft. Auch wenn eine einzelne Positiverfahrung sicher noch keine Verallgemeinerung zulässt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1389051 - 08.06.19 16:41 Re: Montage Tubus Tara an breiter Gabel (Intec M5) [Re: Melon6]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3035
In Antwort auf: Melon6
... Oder für Option drei, einen anderen Bugträger. Während meiner Recherche bin ich auf den Grand Expedition Front gestoßen, der eine Einbaubreite von 160mm hat. Hat den schon jemand live gesehen? Der soll ja erst diesen Monat verfügbar sein.
Hast du denn vor von der Arktis bis zur Antarktis zu reisen? unsicher
Wenn ich nicht unbedingt noch eine obere Ablagefäche für weitere Gepäckstücke benötigte würde ich eher 30% Gewicht sparen und den Tubus Duo montieren. Der paßt gut zu deiner Gabel mit durchgehenden Lowriderbohrungen und die weit nach innen gesetzten Laschen an den Ausfallenden.
Ob der neue Expedtion zu empfehlen ist wird wohl noch eine ganze Weile ungewiß bleiben. Wenn er denn tatsächlich ab Juli bei jemandem verbaut wird dauert es auch noch recht lange, ehe derjenige seine Erfahrungen damit während der Weltreise berichtet. omm

...und das als Empfehlung eines Mitgliedes aus der Schwerlastfraktion. zwinker
Ein Fahrrad von der Stange? Soo kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...

Geändert von Stylist Robert (08.06.19 16:42)
Nach oben   Versenden Drucken
#1389054 - 08.06.19 18:00 Re: Montage Tubus Tara an breiter Gabel (Intec M5) [Re: Stylist Robert]
Melon6
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 4
In Antwort auf: Stylist Robert
Hast du denn vor von der Arktis bis zur Antarktis zu reisen? unsicher

Ganz soweit dann doch nicht lach. Ich beabsichtige, allerdings erst nächstes Jahr, Wüstenländer zu bereisen und könnte mir vorstellen, den zusätzlichen Stauraum für den bequemen Transport von Wasser nutzen zu können.

In Antwort auf: Stylist Robert

Wenn ich nicht unbedingt noch eine obere Ablagefäche für weitere Gepäckstücke benötigte würde ich eher 30% Gewicht sparen und den Tubus Duo montieren. Der paßt gut zu deiner Gabel mit durchgehenden Lowriderbohrungen und die weit nach innen gesetzten Laschen an den Ausfallenden.

Brauchen im eigentlich Sinne werde ich den Stauraum wohl nicht.
Den Tara habe ich bereits und mit dem bin ich bisher gut gefahren. Der Grand Expedition ist mir nur auf der Suche nach Informationen zur Befestigung aufgefallen und ich finde ihn attraktiv, wobei mir das Gewicht an der Stelle auch nicht so wichtig ist. Den Duo hatte ich bisher nicht in Erwägung gezogen, weil der Tara eine höhere Traglast hat und mir deutlich stabiler erschien.
In Antwort auf: Stylist Robert

Ob der neue Expedtion zu empfehlen ist wird wohl noch eine ganze Weile ungewiß bleiben. Wenn er denn tatsächlich ab Juli bei jemandem verbaut wird dauert es auch noch recht lange, ehe derjenige seine Erfahrungen damit während der Weltreise berichtet. omm

irgendjemand muss sich ja "opfern" grins wobei es bei mir sehr lange dauern wird, bis ich die Kilometer einer Weltreise zusammen gefahren habe. traurig

Dass es eine bekennende Schwerlastfraktion gibt, war mir nicht bewusst. Oder besteht die nur in Abgrenzung zur UL-Fraktion?
Unabhängig davon würde ich mich ihr - wie man dem Faden entnehmen kann - zugehörig zählen.
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de