Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
18 Mitglieder (silbermöwe, Blau Gelb, globetrottel, Ziegenpeter, jmages, luckyloser, iassu, 9 unsichtbar), 46 Gäste und 304 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26932 Mitglieder
90594 Themen
1391796 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3317 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 4  1 2 3 4 >
Themenoptionen
#1399993 - 16.09.19 20:49 Alternative zu Avid BB7 Road S?
Destiny
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 13
Hallo zusammen,

mir reicht es mit der BB7. Fahren die seid ein paar Jahren und bekomme sie nie gut eingestellt.

Kann einer eine mechanische Alternative empfehlen die mit Rennlenker funktioniert?

Oder ich Wechsel zu einer hydraulischen Shimano 105?!

Fahre derzeit Rennlenker mit Shimano 105 am Reiserad.

VG
Nach oben   Versenden Drucken
#1399998 - 16.09.19 21:18 Re: Alternative zu Avid BB7 Road S? [Re: Destiny]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2861
Hatte die BB7 und nun die Shimano R-517.

Ich konnte die TRP Spyre testen und würde diese empfehlen.
Zwar braucht man etwas mehr Kraft zum Bremsen, aber die Beläge können etwas weiter von der Scheibe abstehen.

Zudem werden beide Beläge gen Scheibe gedrückt (nicht nur einer). Das dürfte einen gleichmäßigeren Verschleiß begünstigen. Zudem wird die Scheibe nicht beim Bremsen so stark gebogen. Ich kann mir gut vorstellen, dass meine dauerhaft verzogenen Scheiben, aus der Kombination von thermische Belastung und dem Biegen der Scheiben durch einen einseitig arbeitenden Kolben entstanden sind.
Nach oben   Versenden Drucken
#1400000 - 16.09.19 21:21 Re: Alternative zu Avid BB7 Road S? [Re: Destiny]
hemavomo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 475
Alternativen:

TRP HY/RD , hydraulischer Bremssattel, mit Seilzug betätigt

TRP Spyre und die carbonhaltige Spyre SLC mit 2 beweglichen Kolben im Gegensatz zur BB7

oder Hayes CX

Shimano hat bestimmt auch noch was.

Empfehlen kann ich davon nichts, ich fahre die BB7 und bin damit zufrieden

Volker
Nach oben   Versenden Drucken
#1400004 - 16.09.19 21:30 Re: Alternative zu Avid BB7 Road S? [Re: Nordisch]
BaB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7848
In Antwort auf: Nordisch
Hatte die BB7 und nun die Shimano R-517.

Ich konnte die TRP Spyre testen und würde diese empfehlen.
Zwar braucht man etwas mehr Kraft zum Bremsen, aber die Beläge können etwas weiter von der Scheibe abstehen.
Können sie nur oder tun sie das auch?
Welche Bremsklötze waren auf der Spyre? Damit steht und fällt die ganze Bremspower bei den mech. Diskbremsen.

In Antwort auf: Nordisch
Das dürfte einen gleichmäßigeren Verschleiß begünstigen.
Der Bremsklötze ja, aber das hängt auch von den Nachstellintervalen der passiven Seite ab.

In Antwort auf: Nordisch
Ich kann mir gut vorstellen, dass meine dauerhaft verzogenen Scheiben, aus der Kombination von thermische Belastung und dem Biegen der Scheiben durch einen einseitig arbeitenden Kolben entstanden sind.
Mir fehlt da leider etwas die Phantasie...
Wintertreffen 2020 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!

Geändert von BaB (16.09.19 21:30)
Nach oben   Versenden Drucken
#1400006 - 16.09.19 21:33 Re: Alternative zu Avid BB7 Road S? [Re: Destiny]
Jan-V
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 197
Habe auch die schnautze voll gehabt von der bb7. Nach experimente mit hy/rd, spyre und juintech r1 fahre ich jetzt aber doch wieder die bb7. Zugegebenermassen, die bb7 ist ne diva und moechte jede woche irgendein knoepfchen gedreht bekommen. Sie tuts bei mir sonst jahrelang zuverlaessig ohne wartung. Nur bei belaege wechseln putze ich gleich mal etwas rum.
Wichtig ist dass:
1. der innere belag ganz nah an der scheibe steht, so nah wie moeglich ohne merklich zu bremsen, leichtes schleifen ist erlaubt. Sonst wirds schwammig.
2. gute druckstabile huellen verbaut werden, ich habe die jagwire keb sl dran und durchgehend verlegt
3. die originale belaege montiert werden, ich fahre schon jahre mit den organische version, die bremsen am besten

Zugegebenermassen mussten die bb7 und ich uns erstmal kennenlernen, aber wir moegen einander jetzt wirklich. Ich fahre aber am fatbike noch ne hydraulische XT, da kommt die nie im leben ran natuerlich.

Hast du alle drei punkte schon erfuellt?

Gruesse, jan
Nach oben   Versenden Drucken
#1400008 - 16.09.19 21:34 Re: Alternative zu Avid BB7 Road S? [Re: Destiny]
BaB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7848
In Antwort auf: Destiny
Hallo zusammen,

mir reicht es mit der BB7. Fahren die seid ein paar Jahren und bekomme sie nie gut eingestellt.

Kann einer eine mechanische Alternative empfehlen die mit Rennlenker funktioniert?

Oder ich Wechsel zu einer hydraulischen Shimano 105?!

Ich kann dich gut verstehen, ich habe über diese Bremse auch schon einige Male geflucht.
Aber wenn du mit CX-Fahrern oder Radmechanikern sprichst, kristallisiert sich leider keine andere Bremse (auch nicht die Spyre, bei der ich die Konstruktion mit 2 beweglichen Kolben deutlich besser finde) als besser heraus.

Ich würde dir den Umstieg auf eine hydraulische Bremse empfehlen, mit der GRX Reihe sind ja nun noch mehr Serien auf dem Markt und vielleicht fallen damit die Preise auch langsam.
Wintertreffen 2020 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1400009 - 16.09.19 21:39 Re: Alternative zu Avid BB7 Road S? [Re: Jan-V]
BaB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7848
In Antwort auf: Jan-V
...
3. die originale belaege montiert werden, ich fahre schon jahre mit den organische version, die bremsen am besten

Es gibt - je nach Version - unterschiedliche "Original-"beläge der BB7. Die auf der einfach BB7-Road verbaut sind, sind eine einzige Katastrophe. Ich hatte in England mit einem Fremdanbieter Bremsschuh ein wirklich sehr gutes Bremsverhalten gehabt. Vom wirkungslosen Quietschen eines alten Güterzuges nur durch Belagwechsel zur nur mit dem Finger antippen und das VR zum Blockieren bringen können "Superbremse".
Wintertreffen 2020 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1400034 - 17.09.19 04:33 Re: Alternative zu Avid BB7 Road S? [Re: Destiny]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4604
Nach gut 25 000 km mit der BB7 bin ich Anfang des Jahres auf die Force HRD umgestiegen. Jetzt nach gut 5000 km bereue ich schon den Schritt nicht schon früher gemacht zu haben. Alleine das das nervige nachstellen entfällt.

Das Reiserad habe ich zeitgleich von der Spyre auf die Sram S700 umgebaut. Da fahre ich den Hebel für die hydraulische Felgenbremsen mit dem Trickstuff C21 Bremssattel. Habe hier so eine Refernzstrecke in die Stadt runter. Alles 20 Meter fiese Querrillen bei denen man immer wieder runter Bremsen muss. Mit der Spyre sind mir unten fast die Hände abgefallen. Jetzt mit der Sram total entspannt
Nach oben   Versenden Drucken
#1400077 - 17.09.19 09:54 Re: Alternative zu Avid BB7 Road S? [Re: Destiny]
mgabri
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9320
Klingeln tun auch die Hydraulischen. Nicht daß du eine grundsätzliche Eigenschaft von Scheiben auf die BB7 schiebst.
Wenn du tauscht, dann auf Hydraulik. Die Spyre ist keine Verbesserung gegenüber der Avid. Das Nachstellen der Beläge ist dort sogar noch nerviger.
Nach oben   Versenden Drucken
#1400146 - 17.09.19 18:00 Re: Alternative zu Avid BB7 Road S? [Re: Destiny]
ElGato
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 62
Ich habe meine nach einem Tipp vom Freundlichen einmal komplett zerlegt, gereinigt, die richtigen Stellen geölt und wieder zusammengebaut. Jetzt tut sie wieder. Da gibt es im Internet eine Anleitung, die ist sehr gut beschrieben.
Die nächste wird aber eine hydraulische. Gibt es da eigentlich auch etwas für Rennlenker?
2553 km vom Kölner Dom bis nach Santiago de Compostela: https://colognesantiago.wordpress.com
Nach oben   Versenden Drucken
#1400149 - 17.09.19 18:21 Re: Alternative zu Avid BB7 Road S? [Re: ElGato]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3332
In Antwort auf: ElGato
... Die nächste wird aber eine hydraulische. Gibt es da eigentlich auch etwas für Rennlenker?
Würde auch die mechanische bzw. halb-mechanische verlassen und z.B. die Mineralölbremse TRP Hylex empfehlen. Ich fahre sie zwar nur testweise, führe aber die Wartung daran durch (Entlüften, Mobilisieren, .....). Macht einen sehr guten Eindruck, kurzer Leerweg und fester Druckpunkt. Bleeding-Kit kann man sich von Tektro/TRP holen, wenn man aber Shimano- und Magura-Material schon hat, funktioniert das auch. Verwende auch das Shimano-Öl und wollte neben DOT4, Magura-Blaublut, Shimano-Rosablut nicht auch noch Tektro/TRP-Rosablut einkaufen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1400151 - 17.09.19 18:36 Re: Alternative zu Avid BB7 Road S? [Re: ElGato]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4604
Ja, das wirklich ein positiver Punkt bei der Avid. Es gibt auch recht günstig das komplette Innenleben zum kaufen.

Hydraulische Lösungen für Rennlenker gibt es schon lange, halt vorne nur für zweifach Kettenblätter inzwischen von allen drei Anbietern für Rennradschaltbremshebel.

Die Sram S700 ist voll kompatibel zu den 10fach MTB Teilen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1400194 - 17.09.19 21:51 Re: Alternative zu Avid BB7 Road S? [Re: Sickgirl]
Destiny
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 13
Danke für die vielen Empfehlungen.
Am besten ich baue die BB7 nochmal ab. Alles reinigen und neue Beläge und gebe ihr noch eine letzte Chance. Lustigerweise funktioniert sie hinten ziemlich gut und vorne ist es eine Katastrophe.

Alternativ würde ich vorne eine hydraulische 105 einbauen. Hat die schon einer ausprobiert?

Mein Setup ist ein bunter Mix.
Shimano 105 STIs.
Deore Kurbel mit XT Umwerfer der von einem Lenkerendschalter bedient wird.
Hinten reguläres 105 Schaltwerk, geschaltet mit dem STI.
Nach oben   Versenden Drucken
#1400209 - 18.09.19 07:45 Re: Alternative zu Avid BB7 Road S? [Re: Destiny]
Andreas
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13827
Hallo,

unbedingt nach Anleitung montieren (Abstände 1/3-2/3). Den Betätigungshebel ein kleines bisschen ziehen, bevor man den Zug festschraubt.

Ich habe die BB7 an drei Rädern, dazu eine BB7 Road an einem Rad, und bin sehr zufrieden.

Grüße
Andreas
Radreiseberichte aus vier Kontinenten: Liegerad-Fernweh
Nach oben   Versenden Drucken
#1400267 - 18.09.19 13:44 Re: Alternative zu Avid BB7 Road S? [Re: Destiny]
Jan-V
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 197
Hi,

also, welche hebel vorne am innenzug zieht ist die bremse egal natuerlich. Wie sieht es mit meine 3 o.g. punkte aus?

Wenn der eine bremse besser ist als der andere, koennten auch die belaege im eimer sein. Wenn du neue belaege montierst, unbedingt auch die scheibe ordentlich saubermachen und mit feines schleifpapier etwas aufrauen. Die neue belaege gleich ordentlich einbremsen. Zuege und huellen hoechstens mit lagerfett oä einreiben, kein!! fluessiges oel dran. Das laeuft frueher oder spaeter auch in die bremse. Auch die kolben nicht oelen! Alles selber schon falsch gemacht.

Veroelte belaege erkennt man daran, dass sie eine sehr glatte und glaenzende oberflaeche haben. Es gibt leute die die belaege dann mit eine flamme stark erhitzen damit das oel verdampft und sie dann wieder anschleifen. Auch ein waschgang im geschirrspueler scheint zu helfen, bei mir half aber nichts ausser neue belaege zu nehmen und die fern von oel zu halten.

Viel glueck!
Nach oben   Versenden Drucken
#1400282 - 18.09.19 14:41 Re: Alternative zu Avid BB7 Road S? [Re: Destiny]
velOlaf
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 780
In Antwort auf: Destiny
Hallo zusammen,
mir reicht es mit der BB7. Fahren die seid ein paar Jahren und bekomme sie nie gut eingestellt.

Was sind denn eigentlich die Symptome? verwirrt
Grüße von Olaf
N'arrête pas. Le vélo, c'est la santé. (Luneau)
Nach oben   Versenden Drucken
#1400335 - 18.09.19 20:45 Re: Alternative zu Avid BB7 Road S? [Re: BaB]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2861
In Antwort auf: BaB
In Antwort auf: Nordisch
Hatte die BB7 und nun die Shimano R-517.

Ich konnte die TRP Spyre testen und würde diese empfehlen.
Zwar braucht man etwas mehr Kraft zum Bremsen, aber die Beläge können etwas weiter von der Scheibe abstehen.
Können sie nur oder tun sie das auch?
Welche Bremsklötze waren auf der Spyre? Damit steht und fällt die ganze Bremspower bei den mech. Diskbremsen.

In Antwort auf: Nordisch
Das dürfte einen gleichmäßigeren Verschleiß begünstigen.
Der Bremsklötze ja, aber das hängt auch von den Nachstellintervalen der passiven Seite ab.

In Antwort auf: Nordisch
Ich kann mir gut vorstellen, dass meine dauerhaft verzogenen Scheiben, aus der Kombination von thermische Belastung und dem Biegen der Scheiben durch einen einseitig arbeitenden Kolben entstanden sind.
Mir fehlt da leider etwas die Phantasie...


Hallo Bernd,

die Beläge der Spyre standen bei dem getesteten Giant Rad weit ab und trotzdem kam der Druckpunkt früh.

Die Spyre verwendet organische Beläge von Shimano. Die Mischung ist auch bei meinen Shimano 517 Bremsen verbaut und bei den mechanischen MTB Disk Bremsen am Rad meiner Lebensgefährtin. Wie haben Scheiben der 60er bis 20er Reihe von Shimnao in Betrieb.

Klar, aber wer möchte öfter als nötig nachstellen - der Vorteil bleibt bei der Spyre.

Zum Verbiegen der Scheiben: Man soll das Eisen schmieden so lange es heiß ist.
Meine Scheiben wurden angesichts der Verfärbung ordentlich heiß und dabei durch die einseitige Belastung gleichzeitig gebogen. Jedenfalls blieben die Schläge in den Scheiben auch nach Abkühlung erhalten. Man kann die Scheibe zwar wieder hinbiegen, aber nach dem nächsten glühenden Bremsvorgang sind wieder Schläge in der Scheibe. Sie scheint gar mehr kleinere Schläge zu haben als vorher. In jedem Fall nervt das.
Bei der BB7 mit den härteren Bremsbelägen werden zudem noch höhere Temperaturen erreicht.
Ich habe einmal weichere Bremsbeläge von Koolstop verbaut. Allerdings waren die ein Schuss in den Ofen in Verbindung mit der BB7, weil das eh schon nervige Bremsgerubbel zunahm. Allgemein zeigen Bremsbeläge in der BB7 konstruktionsbedingt mehr Spiel, was das Gerubbel und Gequietsche begünstigt. Bei unseren mechanischen Shimano Bremsen ist das nicht so wild, dort hört man nur eine Art Tickern beim leichten Anbremsen. Weiterer PlusPunkt, die Gabel wird so deutlich weniger belastet.

Viele Grüße,
Andreas

Geändert von Nordisch (18.09.19 20:47)
Nach oben   Versenden Drucken
#1400386 - 19.09.19 15:08 Re: Alternative zu Avid BB7 Road S? [Re: Nordisch]
talybont
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 613
Habe nur zwei mech. Disc in Betrieb: Tektro Mira und Hayes CX. Und die Hayes macht definitiv einen tollen Job, insbesondere am SRAM 10-fach DT. Mit dem Shimano Claris STI war sie undefinierter.
Die Mira hängt an einem 9-fach Sora STI. Hier ist die Modulation nicht so gut wie bei der Hayes, was aber auch wieder am Hebel liegen könnte.
Verbaut sind überall KEB-SL und Beläge von brakepads.de (organisch vorne, sintered hinten).
Scheiben sind TRP, Shimano, Hayes und Trickstuff. Unterschiede bemerkt man nur bei den grossen Ausschnitten der Trikstuff - hier rubbelt es etwas.
Nach oben   Versenden Drucken
#1400458 - 20.09.19 14:25 Re: Alternative zu Avid BB7 Road S? [Re: Destiny]
naero
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 424
Ich habe -sowohl am Reiserad als auch am Rennrad- mehrere Bremsen durch: Avid BB7 road, Avid BB7 MTB, TRP Hy/Rd, TRP Spyre.
TL;DR: Ich mag die Spyres am liebsten.

Am Reiserad haben die BB7 MTB ~30.000km durch. Ich war heilfroh als ich sie loswurde. Das lag aber auch daran dass ich sie nie dauerhaft schleiffrei bekommen habe. Ein nahmhafter Forumisto mit Tandemaffilitäten hat dann mal geschrieben, dass grosse, einteilige Bremsscheiben sich gerne krummziehen nachdem sie heissgelaufen sind (vor allem wenn man sie schonmal gerade gebogen hat). Seitdem hab' ich die Räder mit Scheibenbremsen, die gerne mal hart herangenommen werden (MTB's und Reisrad) mit zweiteiligen Bremsscheiben versehen. Am Reiserad ist jetzt Ruhe. Ich wollte aber lieber so eine Bremse mit Alu-spider nicht gerne konstant verbiegen. Von da her habe ich mir dan die Hy/Rd geholt. Die hat mir aber so gar nicht gefallen, denn es gibt keine Druckpunkteinstellung, und dann ist -für mich- eine hydraulische Bremse witzlos. Mit Druckpunkteinstellung wäre mir nichts anderes mehr an das Rad gekommen (bis zur Umrüstung auf Vollhydraulik natürlich).
Mit der TRP Spyre bin ich jetzt am Rennrad ~5000km, und am Reiserad ~2500km mit vielen Höhenmetern gefahren (die Jura ist mächtig steil), und bin sehr angetan. Sie bremst nicht schlechter als die BB7, aber macht weniger Probleme. Was schade ist, is dass der Verstellbereich der Einstellschraube am Bremssattel nicht genügt, um den Druckpunkt über die gesamte Lebenszeit eines Satzes Bremsbeläge knackig zu halten. Das bedeutet dass Ich pro Bremsbelagsatz ein/zweimal mit dem Inbusschlüsseln heran muss. Das ist aber sicher weniger Ärger als ich mit der BB7 hatte.
Dass Hydraulik geiler ist, ist hier schon mehrfach erwähnt, aber für mich ist der Preis für das Nachrüsten doch ein bischen hoch.
Nach oben   Versenden Drucken
#1400465 - 20.09.19 18:10 Re: Alternative zu Avid BB7 Road S? [Re: Sickgirl]
ElGato
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 62
Danke danke, aber schalten tue ich mit dem Pinion drehSchalthebel 😎
Bräuchte also für dieses Rad etwas nur zum Bremsen.
2553 km vom Kölner Dom bis nach Santiago de Compostela: https://colognesantiago.wordpress.com
Nach oben   Versenden Drucken
#1400470 - 20.09.19 19:00 Re: Alternative zu Avid BB7 Road S? [Re: Destiny]
bezel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1061
Zu den TRP Spyre ist ja schon viel geschrieben worden, nur ganz kurz aus meiner Erfahrung so viel:
habe diese vor ca. 3 Jahren montiert und war anfangs doch recht enttäuscht, gerade was die Bremskraft betrifft. An meine alten Felgenbremsen kam sie einfach nicht ran!
Zudem hatte ich extremste Probleme mit den werkseitig mitgelieferten TRP Bremsbelägen - diese sind eine Katastrophe. Nach dem ersten Totalausfall habe ich diese als Erstes gewechselt.

Das Hauptproblem ist meiner Meinung nach einfach, die richtigen Beläge zu finden!

Die TRP Bremsscheiben sind einwandfrei - keinerlei Probleme, hatte bislang auch noch keine verzogenen Scheiben (bin hauptsächlich in den Bergen unterwegs, von daher werden die Bremsen oft ziemlich beansprucht).

Bei den Belägen habe ich so alles durchprobiert, was der Markt zu bieten hat: TRP, Kool Stop, BBB, Shimano, SwissStop... Viele haben nicht überzeugt, sei es bez Bremskraft, Überhitzen (Fading) oder hinsichtlich Abnutzung/Verschleiß.
Erst vor gut einem halben Jahr habe ich dann die von BBB gefunden, für hinten gesinterte, und, da diese recht ordentlich zupacken, habe ich vorne von BBB organische (E-Bike Version) genommen - und komme seitdem richtig gut zurecht.

Und die Spyre selbst? Werde diese wieder an meinem nächsten Rad einbauen; ist einfach zu warten und packt jetzt endlich ordentlich zu. Allerdings muss man schon in Kauf nehmen (und das ist manchmal schon recht nervig), dass man sie immer wieder nachstellen muss...

Viele Grüße!
Nach oben   Versenden Drucken
#1400501 - 21.09.19 08:23 Re: Alternative zu Avid BB7 Road S? [Re: bezel]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2861
Totalausfall mit den TRP Bremsbelägen? Beim heiß bremsen?

Das würde sich auch dem Test von hydraulischen Shimano Rennradbremsen bei der Tour decken. Erst nach diesem Totalausfall waren die Shimano Bremsbeläge zumindest ausreichend standfest. Erst dann sind sie ausgegast. Ob es dem Fahrer dann noch etwas nützt, ist eine andere Frage?

Was hat Shimano bisher getan? Meines Wissens ist die Belagsmischung die selbe. Jedoch arbeitet man mehr an der Wärmeabfuhr z.B. mit Kühlkörpern.

Ach ja größere Scheiben sind immer von Vorteil. Die 160er Scheiben kommen bei hohen Belastungen schnell an ihre Grenzen.
Es gibt nur ein Problem, gerade bei Rahmensets für Rennlenkermontage gehen seltenst mehr als 160 mm Scheiben. Geht es platztechnisch, ist die Garantie des Rahmens flöten. Im schlimmsten Fall riskiert man einen Sturz durch einen Bruch der Gabel.

Andere Bremsbeläge gehen, belasten aber das restliche Material thermisch höher.

Was bleibt bei hohen Lasten, wenn man auf Nummer sicher gehen will? In meinen Fall, mit schmaler Kurbel, könnte es ein Rahmenset des Velotraum Speedsters sein.

So lange bleibe ich bei der deutlich sorgenfreieren und deutlich preisgünstigen Variante, eine Deore V-Bremse am Surly LHT.

Eine Disk ist nur vorn am CX zu finden - hat mich aber auch viele Nerven, Zeit und Geld gekostet. Zudem ist die Diskgabel steifer, so dass ich nun auf breitere Reifen dort setzen muss. Da ich dort keine Schutzbleche habe, passen zum Glück auch über 40 mm Reifen hinein.

Viele Grüße,
Andreas







Geändert von Nordisch (21.09.19 08:28)
Nach oben   Versenden Drucken
#1400502 - 21.09.19 08:35 Re: Alternative zu Avid BB7 Road S? [Re: Nordisch]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4604
Mein Reiserad verträgt vorne eine 180er Scheibe. Im jetzigen Ausbau Stadium, Sram S700 mit Trickstuff C21 Sattel mit den Power Bremsbeläge alles perfekt.

Nachher bringt der Postmann noch ein HD Dächle Bremsscheibe, da bin ich mal gespannt ob da noch was geht.

Viel besser geht es echt nicht wenn man Bremsschalthebel fahren will. Das schlimmste war die Episode mit der Mini V-Brake.
Nach oben   Versenden Drucken
#1400504 - 21.09.19 09:08 Re: Alternative zu Avid BB7 Road S? [Re: Sickgirl]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2861
Mini-V ist auch nicht einfach, das stimmt. Die hintere Mini-V hat mir trotzdem den Hintern gerettet, als der STI für die vordere Scheibe nach gut 600 hm schon am Lenker anlag.
Nach oben   Versenden Drucken
#1400642 - 23.09.19 09:30 Re: Alternative zu Avid BB7 Road S? [Re: Nordisch]
talybont
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 613
In Antwort auf: Nordisch
Mini-V ist auch nicht einfach, das stimmt. Die hintere Mini-V hat mir trotzdem den Hintern gerettet, als der STI für die vordere Scheibe nach gut 600 hm schon am Lenker anlag.

Ich lese das immer wieder, das manche ihre Beläge innerhalb kürzester Zeit runterrubbeln. Mir ist das in 18 Jahren noch nicht passiert. Einmal ist mir in Südtirol ein Belag von der Trägerplatte gepetzt (2003), sonst nichts.
Meine Beläge halten im Schnitt 1000-2000 km. Beim MTB kürzer, am Stadtrad länger. Dabei fahre ich auch mit dem CX oft sandiges Terrain, aber auch das machen die Beläge mit.
Wie gesagt, ich kenne die Horrorszenarien, habe sie selbst aber noch nie erlebt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1400643 - 23.09.19 09:49 Re: Alternative zu Avid BB7 Road S? [Re: talybont]
Uwe Radholz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5514
Ich glaube, dass es ihm auch nicht um einen Ausfall der Belege ging. Aber es ist auch nach meinen Erfahrungen eine unangenehme Eigenart der BB7, dass man sie häufig nachstellen muss.
Den von ihm beschriebenen Fall, dass er nicht bremsen konnte, weil die Griffe an den Lenker anschlugen, hatte ich auch noch nicht. Aber dafür die ständigen Fummelein und Nachstellerein, die den TO zu seiner Frage nach möglichen Alternativen veranlasst haben.
Nach oben   Versenden Drucken
#1400681 - 23.09.19 13:20 Re: Alternative zu Avid BB7 Road S? [Re: Uwe Radholz]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32445
Den Ausfall von Belegen macht allenfalls das Finanzamt rebellisch (wenn man sich die Mühe mit der Steuererklärung überhaupt macht).
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1400762 - 23.09.19 22:04 Re: Alternative zu Avid BB7 Road S? [Re: talybont]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2861
Ich bin die Beläge zuvor im ca. 100 km Flachland gefahren (Beläege wurden da bereits nachgestellt) und dann das erste Mal in den Bergen. Die Beläge waren nicht runter, mussten aber nachgestellt werden. Die Beläge waren davor so eng wie möglich eingestellt.

Druckfeste Zughüllen waren verbaut und auch STIs, die etwas mehr Zug einziehen.
(Was sich bei der vorherigen Nutzung mit Mini-V-Brakes bereits sehr postiv auswirkte.)

BB7 Road und Shimanos R517 nehmen sich in Sachen späten Druckpunkts nicht viel - R517 ist eher schlechter.

Bin die BB7 Road auch mal bei Rad am Ring ein paar Runden (500 hm je Runde) gefahren, allerdings mit Koolstop Belägen. Da machte sie keinen Ärger - Dafür aber später wieder im Flachland mit elendigem Bremsgerubbel. Letzteres habe ich mit der R517 nicht.

Geändert von Nordisch (23.09.19 22:06)
Nach oben   Versenden Drucken
#1400765 - 23.09.19 22:17 Re: Alternative zu Avid BB7 Road S? [Re: Nordisch]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4604
Passt halt die Bremsscheibe besser zu der Shimano Bremse.

Hatte jetzt mit dem neuen C21 Bremssattel auch leichtes Rubbeln. Habe heute die neue Dächle Scheibe montiert und schon ohne.

Die Scheibe ist 2,05 mm dick und läuft perfekt Plan. Leider gibt es die 160er Scheiben nicht in der Stärke
Nach oben   Versenden Drucken
#1400766 - 23.09.19 22:22 Re: Alternative zu Avid BB7 Road S? [Re: Nordisch]
BaB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7848
In Antwort auf: Nordisch
BB7 Road und Shimanos R517 nehmen sich in Sachen späten Druckpunkts nicht viel - R517 ist eher schlechter.
Bester Druckpunkt bei einer mech. Scheibenbremse war mit einer R517. Der schlechteste allerdings auch...

In Antwort auf: Nordisch
... allerdings mit Koolstop Belägen. Da machte sie keinen Ärger - Dafür aber später wieder im Flachland mit elendigem Bremsgerubbel.
Ah, so langsam kommst du der Sache näher. Welche BB7 mit welchen Belägen? Bitte nicht "Original", da gibt es verschiedene. cool Mit welchen Scheiben?

In Antwort auf: Nordisch
Letzteres habe ich mit der R517 nicht.
Und das lässt dich zu welcher Schlussfolgerung kommen? Und welche R517?
Wintertreffen 2020 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 4  1 2 3 4 >


www.bikefreaks.de