Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
9 Mitglieder (Gerhard O, jan13, Gitanesraucher, stekuli55, tonycyclesghost, Horst14, BeBor, iassu, DebrisFlow), 31 Gäste und 309 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26985 Mitglieder
90867 Themen
1396597 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3306 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#1408194 - 04.12.19 11:25 Canti-Bremssockel nach oben verbogen, was tun
Edreoj
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 220
Hallo,
mir ist beim Putzen meines Rades aufgefallen, dass die vorderen Bremssockel nach oben gebogen sind, der eine etwas (nicht so gut auf dem Bild erkennbar), der andere mehr. Mein Radhändler meinte, ich könne damit weiterfahren.
Was sagt ihr dazu, weiterfahren, schweißen lassen, neue Gabel? Und die Biegung kommt schon vom Bremsen (aber wieso dann nach oben?), oder woher sonst?
Die Gabel ist eine Stahlgabel der 30-€-Klasse, 28",1",70mm Gewinde, ich habe sie vor vier Jahren gekauft (keine Garantie mehr).
Danke für eure Hilfe!





Gruß
Jochen
Nach oben   Versenden Drucken
#1408198 - 04.12.19 11:43 Re: Canti-Bremssockel nach oben verbogen, was tun [Re: Edreoj]
cterres
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2240
Kannst Du so lassen.

Eigentlich wäre das für mich Schrott.
Die Bremse funktioniert so, also belass es dabei.
Es sieht nicht strukturell geschädigt aus und eine Reparatur wäre unwirtschaftlich.

Langfristig ist also eine neue Gabel nötig.

Die Biegung entsteht durch die Kraftaufnahme durch die Bremse. Hier entsteht Druck auf den Sockel und dieser wich nach Oben aus. Ein paar Mal sehr kräftig gebremst und mindestens einmal war es zu kräftig oder das Rad schwer beladen.

Wenn das mal versagt, fällt die Bremse ab, aber es dürfte noch länger halten.
Viele Grüsse aus Bremen
Christoph

Geändert von cterres (04.12.19 11:49)
Nach oben   Versenden Drucken
#1408199 - 04.12.19 11:51 Re: Canti-Bremssockel nach oben verbogen, was tun [Re: cterres]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4677
Also für mich sieht das obere Bild schwer nach einem Riss aus und ich würde keinen Meter mehr mit fahren
Nach oben   Versenden Drucken
#1408204 - 04.12.19 12:01 Re: Canti-Bremssockel nach oben verbogen, was tun [Re: Sickgirl]
rolf7977
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1088
Sehe ich genauso. Der Sockel hat unten einen Riss. Das würde ich nicht mehr benutzen wollen.

Rolf
Nach oben   Versenden Drucken
#1408205 - 04.12.19 12:13 Re: Canti-Bremssockel nach oben verbogen, was tun [Re: cterres]
Behördenrad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2133
In Antwort auf: Edreoj

Was sagt ihr dazu, weiterfahren, schweißen lassen, neue Gabel? .....
Die Gabel ist eine Stahlgabel der 30-€-Klasse, 28",1",70mm Gewinde, ich habe sie vor vier Jahren gekauft (keine Garantie mehr).
Schmeiß die Gabel raus und ersetze sie durch eine neue, qualitativ hochwertigere Gabel. An der Gabel hängt in nahezu allen Fahrsituationen Dein Leben. Wenn da unvermittelt wegen "billig" was reißt / bricht, kann das ganz böse Sturzfolgen haben.....
Bei 30,-€ kann keine Qualität drin stecken, wenn von den paar Kröten noch alle Beteiligten ihren Gewinn machen wollen.

In Antwort auf: Edreoj
Und die Biegung kommt schon vom Bremsen (aber wieso dann nach oben?), oder woher sonst?
Die Biegung kommt garantiert nicht vom Bremsen - dann müsster der Sockel nach vorne / unten verbiegen / ausreißen.
Dem Schadensbild nach müsste das Teil von vorn / unten einen Schlag abbekommen haben (Transportschaden?), sonst kann der Sockel nicht nach oben verbogen werden.

In Antwort auf: cterres
Kannst Du so lassen.
Mit dem (zumindest optisch als solches erscheinenden) Riss am Sockelansatz auf dem ersten Bild schockiert ???? Bloß nicht entsetzt !

In Antwort auf: cterres
Die Biegung entsteht durch die Kraftaufnahme durch die Bremse. Hier entsteht Druck auf den Sockel und dieser wich nach Oben aus. Ein paar Mal sehr kräftig gebremst und mindestens einmal war es zu kräftig oder das Rad schwer beladen.
Ich weiß nicht, wie ihr Rad fahrt. Aber bei mir hat sich in den letzten >30 Jahren noch nie ein Cantisockel wegen Gewaltbremsmanövern verbogen - weder am MTB, noch am Reiserad, noch am teils schwer beladenen Alltagsrad.
Die Gabel ist qualitativ Müll - das hat nichts mit Bremskräften zu tun.....
******************************

Nach oben   Versenden Drucken
#1408206 - 04.12.19 12:22 Re: Canti-Bremssockel nach oben verbogen, was tun [Re: Edreoj]
kangaroo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 801
Moin

ja definitiv neue Bremsaufnahme was warscheinlich unwirtschaftlich ist also neue Gabel.
Nur mal um erkenntnisgewinn ist die Bremse hinten oder vorne an der Gabel montiert.
Nach oben   Versenden Drucken
#1408207 - 04.12.19 12:23 Re: Canti-Bremssockel nach oben verbogen, was tun [Re: Edreoj]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4677
Falls du die Gabel trotzdem weiter fahren lassen willst: die Fotos und die schriftliche Freigabe vom Radhändler gegen zeichnen lassen

Dann drauf hoffen das der eine gute Haftpflichtversicherung hat, die dir die Zahnsanierung bezahlt
Nach oben   Versenden Drucken
#1408208 - 04.12.19 12:33 Re: Canti-Bremssockel nach oben verbogen, was tun [Re: Edreoj]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2982
Bei vielen Rahmen/Gabeln sind die Sockel eingeschraubt und ließen sich daher günstig tauschen. (etwa 10 € sind inklusive Versand fällig)
Nach oben   Versenden Drucken
#1408210 - 04.12.19 12:39 Re: Canti-Bremssockel nach oben verbogen, was tun [Re: Nordisch]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4677
Hier halt nicht, oder wo siehst du eine Schlüsselweite?
Nach oben   Versenden Drucken
#1408211 - 04.12.19 12:44 Re: Canti-Bremssockel nach oben verbogen, was tun [Re: kangaroo]
Edreoj
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 220
In Antwort auf: kangaroo

Nur mal um erkenntnisgewinn ist die Bremse hinten oder vorne an der Gabel montiert.

Die Gabel ist vorne an der Gabel montiert.

In Antwort auf: Nordisch
Bei vielen Rahmen/Gabeln sind die Sockel eingeschraubt und ließen sich daher günstig tauschen. (etwa 10 € sind inklusive Versand fällig)

Weder der Fahrradhändler, noch ich, haben da was entdeckt.

Danke fürs potentielle Zähne retten. Es wird also die 4. Gabel an diesem Rad werden (1. unbrauchbare Federgabel, 2. andere Gabel der 30€-Klasse mit Riss an der Gabelbrücke, jetzt Bremssockel). Habt ihr Empfehlungen für eine Gabel, die mal eine Weile hält?

- 28"
- 1" 70mm Gewinde,
- Lowriderösen
- vorzugsweise Stahl
- stabil, aber nicht zu schwer
- preislich vertretbar (unter 100€ wäre schön)
Gruß
Jochen
Nach oben   Versenden Drucken
#1408215 - 04.12.19 13:30 Re: Canti-Bremssockel nach oben verbogen, was tun [Re: Edreoj]
schorsch-adel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5357
Zitat:
Mein Radhändler meinte, ich könne damit weiterfahren.
vordringlichste Aufgabe: den Radhändler wechseln.

Ansonsten wurde alles schon gesagt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1408216 - 04.12.19 13:32 Re: Canti-Bremssockel nach oben verbogen, was tun [Re: Edreoj]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 9349
In Antwort auf: Edreoj
Habt ihr Empfehlungen für eine Gabel, die mal eine Weile hält?


Riss an der Gabelbrücke, Riss im Bremssockel - entweder Du hast Pech oder Du belastest das Material irgendwie ungewöhnlich stark. Beide Schäden sind sicherheitsrelevant und entstehen eigentlich auch bei einfacheren Gabeln höchstens nach Unfällen oder vielen Jahren Materialbelastung. Gibt es bei Dir irgendwelche ungewöhnliche Belastungen, die die Schäden erklären könnten (übermäßiges Systemgewicht, Stürze, ...)?
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1408218 - 04.12.19 13:49 Re: Canti-Bremssockel nach oben verbogen, was tun [Re: Edreoj]
Schamel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 360
Guckst du: Hier

LG,

Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
#1408219 - 04.12.19 14:02 Re: Canti-Bremssockel nach oben verbogen, was tun [Re: Sickgirl]
salbedo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 81
Hatte ich auf den ersten Blick auch das Gefühl. Aber auf den zweiten Blick finde ich, dass der Sockel schon hinter dem "Riss" (dunkle Linie) schräg ist. Und zwar genau gleich schräg wie davor. => Sieht wohl nur nach Riss aus und ist aber keiner...
Gruss
Christian
Nach oben   Versenden Drucken
#1408220 - 04.12.19 14:24 Re: Canti-Bremssockel nach oben verbogen, was tun [Re: Sickgirl]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2982
Ich hab den Sockel nur 2D aus einer bestimmten Perspektive gessehen.
Das ist für mich nicht aussagekräftig genug, um etwas auszuschließen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1408221 - 04.12.19 14:27 Re: Canti-Bremssockel nach oben verbogen, was tun [Re: Edreoj]
Friedrich
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2460
In Antwort auf: Edreoj
Die Gabel ist vorne an der Gabel montiert.

Na dann sollte es passen grins
Fritz
Nach oben   Versenden Drucken
#1408222 - 04.12.19 14:33 Re: Canti-Bremssockel nach oben verbogen, was tun [Re: Nordisch]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4677
SW müsste man aber trotzdem erkennen, außerdem wurden die Sockel mit lackiert
Nach oben   Versenden Drucken
#1408224 - 04.12.19 14:38 Re: Canti-Bremssockel nach oben verbogen, was tun [Re: salbedo]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4677
Die schwarze Linie am größeren Durchmesser ist ja Lack. Krumm ist für mich nur der kleine Durchmesser und die unregelmäßige Linie an der Unterseite ist ein Riss

Aber ich sehe das vielleicht auch ein wenig unentspannter. Meine brennenden Ringfinger erinnern mich jeden Tag daran was passieren kann wenn man auf eine technische Störung nicht sofort reagiert
Nach oben   Versenden Drucken
#1408225 - 04.12.19 14:47 Re: Canti-Bremssockel nach oben verbogen, was tun [Re: Sickgirl]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2982
Da ich gerade tauschbare Cantisockel gekauft habe:
Man sieht die SW aus bestimmten Winkeln nicht zwangsläufig.
Lack am Ansatz des Cantisockels gibt es auch bei tauschbaren Sockeln.
Nämlich dann, wenn sie vorm Beschichten/Lackieren des Rahmens montiert worden sind.
Hab ich alles schon gesehen.

Aber der TE hat es ja schon checken lassen.
Insofern, schade, dass die Gabel nicht zu retten ist.
Nach oben   Versenden Drucken
#1408226 - 04.12.19 14:51 Re: Canti-Bremssockel nach oben verbogen, was tun [Re: Nordisch]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4677
Also ich habe schon genug technische Zeichnungen und fertige Teile gesehen, eine SW würde man auf dem Bild erkennen
Nach oben   Versenden Drucken
#1408227 - 04.12.19 14:54 Re: Canti-Bremssockel nach oben verbogen, was tun [Re: Sickgirl]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2982
Das freut mich. Aber nun weiter von der persönlichen Ebene zurück auf die Sachebene.
Nach oben   Versenden Drucken
#1408230 - 04.12.19 14:59 Re: Canti-Bremssockel nach oben verbogen, was tun [Re: Edreoj]
BaB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7876
Die Sockel sind meistens eingeschraubt und mit Schraubensicherung versehen. Mit einem 9mm Maulschlüssel (und evtl. Wärme wg. der Schraubensicherung) solltest du sie raus drehen können. Ersatz hat eigentlich jeder halbwegs gut sortierte Radhändler, aber nimm das Teil mit, da es verschiedene Durchmesser der Sockelgewinde gibt.
Sollte die Gabel auch einen Riss haben, dann kauf dir bitte, bitte eine neue Gabel.
Wintertreffen 2020 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1408231 - 04.12.19 14:59 Re: Canti-Bremssockel nach oben verbogen, was tun [Re: Sickgirl]
Friedrich
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2460
In Antwort auf: Sickgirk
... eine SW würde man auf dem Bild erkennen

Es lebe der zackije doitsche ABKZ-Wahn bravo
Fritz
Nach oben   Versenden Drucken
#1408233 - 04.12.19 15:20 Re: Canti-Bremssockel nach oben verbogen, was tun [Re: Edreoj]
Andreas
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13878
Nur noch bergauf fahren zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
#1408236 - 04.12.19 15:41 Re: Canti-Bremssockel nach oben verbogen, was tun [Re: Friedrich]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4677
Stimmt hätte noch DIN 475 dazu schreiben sollen
Nach oben   Versenden Drucken
#1408238 - 04.12.19 16:32 Re: Canti-Bremssockel nach oben verbogen, was tun [Re: Keine Ahnung]
Behördenrad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2133
In Antwort auf: Edreoj
. Es wird also die 4. Gabel an diesem Rad werden (1. unbrauchbare Federgabel, 2. andere Gabel der 30€-Klasse mit Riss an der Gabelbrücke, jetzt Bremssockel). Habt ihr Empfehlungen für eine Gabel, die mal eine Weile hält?
Warum Dir die Gabeln "ständig" um die Ohren fliegen, solltest Du tatsächlich mal mit kritischer Eigenwahrnehmung des Fahrstils / Umgangs mit dem Fahrrad ermitteln - das ist recht unüblich ......

In Antwort auf: Edreoj

- 28"
- 1" 70mm Gewinde,
- Lowriderösen
- vorzugsweise Stahl
- stabil, aber nicht zu schwer
- preislich vertretbar (unter 100€ wäre schön)
Es wird hier schon an der Anforderung 1" scheitern - dieses Maß ist im hochwertigen Fahrradbau schon seit Ewigkeiten vom Markt. Die hier verlinkten Günstig-Angebote entsprechen vermutlich den von Dir "zerlegten" Gabeln, da es für solche einfachen Nachrüst-Gabeln mit 1" Zoll nicht mehr zig verschiedene Hersteller geben dürfte.
Möglichkeiten:
1. Gebrauchtmakt (Risiko, nicht zu wissen, wie die Gabeln vorher behandelt wurden....)
2. Einschlägige Foren-Märkte abklappern (hier, RR-News, MTB-News, etc...)
3. Alt-eingesessene Radhändler abklappern (Reste an Teilen aus der 1"-Ära suchen....)
4. Mal bei Gesta vorbeischauen - der Mann baut seit Jahrzehnten Rahmen / Gabeln und führt Reparaturen durch. Der könnten passende "Reste" im Lager haben.....

Geändert von Behördenrad (04.12.19 16:37)
Änderungsgrund: Buchstaben vergessen....
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1408241 - 04.12.19 16:57 Re: Canti-Bremssockel nach oben verbogen, was tun [Re: schorsch-adel]
MatthiasM
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6355
In Antwort auf: schorsch-adel
Zitat:
Mein Radhändler meinte, ich könne damit weiterfahren.
vordringlichste Aufgabe: den Radhändler wechseln.

Was habt ihr alle. Fahren. Von Bremsen hat er nichts gesagt. teuflisch
Nach oben   Versenden Drucken
#1408252 - 04.12.19 17:44 Re: Canti-Bremssockel nach oben verbogen, was tun [Re: Edreoj]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 18054
bitte nicht mehr benutzen. Da ist schon ein Riss drin, der fasst umlaufend ist. Am besten auf Scheibenbremse umbauen.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1408256 - 04.12.19 17:54 Re: Canti-Bremssockel nach oben verbogen, was tun [Re: Job]
Behördenrad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2133
In Antwort auf: Job
Am besten auf Scheibenbremse umbauen.

Was aber nur funktioniert, wenn er gleich 'nen Rahmen mit dazu kauft. Gabeln mit 1"-Schaft und Disc-Aufnahme wären mir jetzt keine bekannt, die da sonst passen könnten.....
******************************

Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1408257 - 04.12.19 17:56 Re: Canti-Bremssockel nach oben verbogen, was tun [Re: Behördenrad]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 18054
Aber ja, wenn es keine geeigneten Gabeln für einen Rahmen mehr gibt, spricht nichts dagegen auch einen neuen Rahmen zu kaufen. Am besten mit tapered Steuerrohr.

Geändert von Job (04.12.19 18:03)
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >


www.bikefreaks.de