Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
1 Mitglieder (1 unsichtbar), 127 Gäste und 377 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28064 Mitglieder
94255 Themen
1465603 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2920 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#1479197 - 14.09.21 11:02 Aluminium End Kappen/Schrumpf End Kappen ?
EmilEmil
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 41
Ich möchte gern die Aluminium-Endkappen an Schaltseil oder Bremsseil durch Schrumpf-Endkappen ersetzen. Da habe ich im Netz nur einen Hersteller gefunden, der eine passende (?) Größe herstellt (HellermannTyton 416-00000 Warmschrumpf-Endkappe mit Heiß-Kleber). Der Innendurchmesser vor dem Schrumpfen ist 3, danach 1 [mm]. Das könnte passen.
Bei Völkner kann man 10 Stück für 3,00 € kaufen. Der Versand soll aber fast 6,00 € betragen, wobei ich Bauchschmerzen bekomme. (Für einen Versuchs-Ballon meinerseits finde ich das nicht angemessen !). Eine Warensendung bei der Post kostet z.B. 1,90 €.
Kennt jemand einen anderen (günstigen) Anbieter und/oder mit niedrigeren Versand-Gebühren ?

MfG EmilEmil
Nach oben   Versenden Drucken
#1479198 - 14.09.21 11:15 Re: Aluminium End Kappen/Schrumpf End Kappen ? [Re: EmilEmil]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5782
EBay
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1479199 - 14.09.21 11:17 Re: Aluminium End Kappen/Schrumpf End Kappen ? [Re: EmilEmil]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 11968
Wenn Du die Ware selber aus dem Regal holst, eintütest und zur Post bringst, dann könnte es billiger werden.
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +

Geändert von Juergen (14.09.21 11:19)
Nach oben   Versenden Drucken
#1479200 - 14.09.21 11:22 Re: Aluminium End Kappen/Schrumpf End Kappen ? [Re: EmilEmil]
LaLa-Berlin
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 105
Welchen Vorteil haben solche Kunststoff-Endkappen gegenüber denen aus Alu?

Man könnte auch ein Stück dünnen Schrumpfschlauch verwenden, etwas überstehen lassen und nach dem Schrumpfen abschneiden.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1479202 - 14.09.21 11:40 Re: Aluminium End Kappen/Schrumpf End Kappen ? [Re: LaLa-Berlin]
schorsch-adel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5892
Zitat:
Welchen Vorteil haben solche Kunststoff-Endkappen gegenüber denen aus Alu?

1) leichter
2) man verliert sie noch leiser als die Alukappen.
'
aber im Ernst: Schrumpfschlauch dürfte noch schlechter halten als Alukappen.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1479205 - 14.09.21 12:06 Re: Aluminium End Kappen/Schrumpf End Kappen ? [Re: schorsch-adel]
LaLa-Berlin
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 105
Schrumpfschlauch war ja nur eine fixe Idee von mir - würde ich nicht benutzen, außer wenn Improvisation.

Ich verwende meistens nur noch eine Sorte Alu-Endkappen (wohl für Bremse - größere Packung) - und die halten eigentlich ordentlich, wenn richtig fest gepresst.
Nach oben   Versenden Drucken
#1479211 - 14.09.21 13:06 Re: Aluminium End Kappen/Schrumpf End Kappen ? [Re: schorsch-adel]
cterres
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2747
Ich nutze Schrumpfschlauch und kann bestätigen, es hält so gut wie Alukappen, schädigt aber den Zug nicht, da die Versiegelung nicht gequetscht wird.

Viele Grüsse aus Bremen
Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
#1479212 - 14.09.21 13:07 Re: Aluminium End Kappen/Schrumpf End Kappen ? [Re: LaLa-Berlin]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 18471
In Antwort auf: LaLa-Berlin
Welchen Vorteil haben solche Kunststoff-Endkappen gegenüber denen aus Alu?

Das frage ich mich auch.

Habt jetzt meine Neugier geweckt, ich habe mal gewogen: Meine leichtesten Endkappen (Alu) wiegen 0,04g, die dicksten aus Alu (für Bremszüge) 0,17g.
Ich habe noch Endkappen aus Edelstahl, die wiegen sackschwere 0,35g.

Also wer da sparen will, sollte eher überlegen, ob er das Zugsystem nicht noch um ein paar cm hier oder da erleichtern kann. Oder 3mm von der Sattelstütze unten wegfeilen. lach

Ein 4cm-Abschnitt Schrumpfschlauch wiegt hier 0,05g. Der ist aber ohne Kleber drin, das würde ich vorziehen, wenn ich damit die Zugenenden versiegeln will. Wird dann aber schwerer. Noch schwerer wird es, wenn ein Ende komplett mit Heißkleber gefüllt ist. Warum das kaufen? Kann man selber machen...

Ich hab noch nie Endkappen verloren. Ich nehme immer die Knipex Zangenschlüssel zum verpressen. Den kleinsten Knipex hab ich im Tourgepäck dabei, damit lassen sich die Endkappen auch reversibel wieder öffnen/schließen. Nicht beliebig oft, ein paar mal aber schon.

Ob Schrumpfschlauch auf Dauer gut an den Zugenden hält, bliebe abzuwarten. Meine Erfahrung ist, dass Schrumpfschlauch vorzüglich dort hält, wo der Form darunter variierenden Durchmesser hat. Von sehr glatten Stäben (Bowdenzüge sind ja etwas ähnliches) kann man zumindest den ohne Kleber relativ leicht wieder runter reißen.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1479214 - 14.09.21 14:15 Re: Aluminium End Kappen/Schrumpf End Kappen ? [Re: derSammy]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 22965
Mehr Schrauch als Schlumpf. schmunzel
Gruß Andreas
Onkel Ju 2
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1479223 - 14.09.21 17:48 Re: Aluminium End Kappen/Schrumpf End Kappen ? [Re: schorsch-adel]
hercules77
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 464
Man kann auch Aderquetschhülsen ausm Elektrobereich nehmen. Leichter UND billicher!
Nach oben   Versenden Drucken
#1479231 - 14.09.21 21:17 Re: Aluminium End Kappen/Schrumpf End Kappen ? [Re: EmilEmil]
cyclist
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7080
Unterwegs in Deutschland

Hallo Emil,
derartige Schrumpfkappen werden eher im Industriebereich, als von klassischen Elektrohandwerkern, verwendet. Letztere nehmen einfach Isolierband - was aber sehr oft nicht wirklich fachgerecht ist. Eventuell kennst du ja wen, der in dem Metier tätig ist und dir ein paar verkaufen würde.
Auch sind derartige Schrumpfendkappen in der gewünschten Größe sehr selten, größere (ab 16mm² bzw. 5mm bis z.B. 80mm Innendurchmesser aufwärts) sind dagegen schon häufiger - z.B. bei Stromnetzbetreibern.

Ich nehme für die Innenzüge weiterhin klassische Alu-Endkappen, die ich mit einer Aderenhülsenzange dauerhaft fest verpresse.
Schönen Gruß
Markus
Fotogalerie GPS-Geräte | Unterwegs zu sein, heißt für mich nicht auf der Flucht zu sein. Ich habe Zeit genug, oder nehme sie mir. Vielleicht weil ich noch kein Rentner bin? Bin auch nicht elektrifiziert unterwegs. Wieso? Weil ich es noch kann!

Geändert von cyclist (14.09.21 21:18)
Nach oben   Versenden Drucken
#1479234 - 14.09.21 22:18 Re: Aluminium End Kappen/Schrumpf End Kappen ? [Re: EmilEmil]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5782
In der Größe echt schwierig. Billig sind die ja auch nicht, 100 Stück mit Versand 33 Euro, die Standardenkappen 6 Euro
Nach oben   Versenden Drucken
#1479258 - 15.09.21 10:10 Re: Aluminium End Kappen/Schrumpf End Kappen ? [Re: LaLa-Berlin]
EmilEmil
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 41
Die im Moment käuflichen Schrumpfkappen (Die von mir genannten Hellermann kosten 0,30 €/Stück und sind im Hinblick auf "Elektro-Technik" Anwendungen ausgelegt) könnten für Bremsseil/Schaltseil-Anwendungen wesentlich günstiger angeboten werden. Sie bräuchten keinen Kleiber und wären von der Wanddicke geringer. Mit einem geeigneten Schrumpfschlauch kann man diese Anwendung testen. Ich hab das auch schon gemacht. Das sieht natürlich etwas nach "Wild-West" oder "Politiker-Lösung (= "Kompro-Mist") aus.
Den Gewichts-Vorteil kann man sich in die Haare schmieren.
Auf das Verlöten des Seilendes würde ich nicht verzichten (Wichtig für Edelstahl-Seile dabei : Z. B. Felder Lötöl ST und Lot S-Sn97Ag3 DIN 29453).
Gequetschte Metall-Hülsen haben gewisse Nachteile: Nur bei korrekter Quetschung (Konturen-Quetschung) halten die Hülsen so sicher, daß man sie nicht allzu leicht abstreifen kann (Jedes Metall hat eine Eigenschaft, die als Rückfederung bekannt ist und die verdrillten Seile werden unter Zugbelastung im Durchmesser geringer !). Manchmal reicht es, nur an die gequetschten Hülsen zu fassen und der Klemmm-Kontakt zwischen Hülse und Seil ist zum Teufel ! Bei Schrumpf-Hülsen kann der Klemmung je nach Schrumpfrate eine hinreichende elastische Vorspannung mitgegeben werden.
Bei geklemmten Kabel-Schuhen (-Zungen) kann man eine ähnliche Problematik beobachten. Die verlöte ich zusätzlich auch lieber, wenn es machbar ist.

MfG EmilEmil
Nach oben   Versenden Drucken
#1479261 - 15.09.21 10:55 Re: Aluminium End Kappen/Schrumpf End Kappen ? [Re: EmilEmil]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 22965
Ehrlich: du solltest zu diesem Thema promovieren.
Gruß Andreas
Onkel Ju 2
Nach oben   Versenden Drucken
#1479266 - 15.09.21 12:08 Re: Aluminium End Kappen/Schrumpf End Kappen ? [Re: EmilEmil]
Wolfgang M.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2010
In Antwort auf: EmilEmil

...und die verdrillten Seile werden unter Zugbelastung im Durchmesser geringer ! ...


Selbst wenn die Durchmesserreduktion der Züge bei den relativ geringen Kräften signifikant sein sollte, spielt sie bei den Endhülsen keine Rolle. Die Endhülsen befinden sich per Definition am Ende der Seilzüge. Also außerhalb der Klemmung. Dort wirken keine Zugkräfte auf den Seilzug.
Viele Grüße aus dem lieblichen Rheinland
Wolfgang
Nach oben   Versenden Drucken
#1479275 - 15.09.21 17:31 Re: Aluminium End Kappen/Schrumpf End Kappen ? [Re: iassu]
EmilEmil
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 41
Meinst du nun wirklich, daß das jetzt zum Thema etwas beiträgt ? Ich hab eine einfache Frage gestellt, evtl. kann'ste da mal was beitragen ! Merke: Verscheißern kann ich mich selber, da brauch ich niemand Anderen dazu !

MfG EmilEmil
Nach oben   Versenden Drucken
#1479276 - 15.09.21 18:02 Re: Aluminium End Kappen/Schrumpf End Kappen ? [Re: EmilEmil]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5782
Hat schon ein wenig Sheldon Cooper mäßiges an sich, beeindruckendes Detailwissen, aber für die meisten Normal Radler ohne Relevanz
Nach oben   Versenden Drucken
#1479281 - 15.09.21 20:01 Re: Aluminium End Kappen/Schrumpf End Kappen ? [Re: EmilEmil]
HeinzH.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 10568
Im Liegeradforum gibt es zu Deinem Thema mindestens einen Thread:
Bowdenzugendhülsen kleben...
Gruß aus Münster,
HeinzH.
Demokratie lebt davon, daß sich die Bürgerinnen und Bürger aktiv einbringen...

Geändert von HeinzH. (15.09.21 20:02)
Nach oben   Versenden Drucken
#1479283 - 15.09.21 20:04 Re: Aluminium End Kappen/Schrumpf End Kappen ? [Re: HeinzH.]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5782
Bei mir ist in der Regel der Zug an der Klemmschraube verformt das er eh nicht mehr durch die Zughülle passt.

Deswegen mache ich mir keinen Kopf und quetsch die Alukappe drauf.
Nach oben   Versenden Drucken
#1479285 - 15.09.21 20:08 Re: Aluminium End Kappen/Schrumpf End Kappen ? [Re: EmilEmil]
cyclist
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7080
Unterwegs in Deutschland

Hallo Emil,
Zitat:
Manchmal reicht es, nur an die gequetschten Hülsen zu fassen und der Klemmm-Kontakt zwischen Hülse und Seil ist zum Teufel !
als Fachmann sollte man eigentlich wissen, wie man eine fachgerechte ordnungsgemäße und dauerhaft haltbare Pressung hin bekommt. Aber bekanntlich gibt es solche und solche F(l)achleute... Das es von den letzteren leider reichlich gibt in unserem Land, erlebe ich leider täglich... Nur das es bei mir nicht um so banale Sachen, wie das Verpressen von Endkappen an Stahlseilen an Fahrrädern geht, sondern um E-technische Anwendungen, die auch dauerhaft sicher sein müssen. Insofern ist da schon ein deutlich höherer Sicherheitsmaßstab gefordert.

Auch gibt es da zig verschiedene Formen der Verpressung, von Dorn-Pressung, Vierkant-, Sechskant-, Halbrund-Pressung, ...
Man kann jede Pressung sicherlich auch falsch machen, mit dem falschen Werkzeug, der falschen Hülse/Kabelschuh, aus Unachtsamkeit, der falschen Anwendung usw.
Schau einfach mal bei den diversen Herstellern (z.B. Klauke, Knipex, Weitkowitz, Greenlee, ...) von Kabelschuhen und den dazu gehörigen Werkzeugen rein, die haben für alle möglichen Anwendungszwecke zig Werkzeuge im Angebot.

Das Verpressen von Kabelschuhen oder Aderendhülsen ist jedenfalls nicht nur Stand der anerkannten Regeln der Technik (DIN, VDE, etc.), sondern auch Stand der Technik - was dieser feine Unterschied bedeutet, wird sicherlich nicht jedem klar sein, es ist aber ein ziemlich bedeutsamer...

Was aber sicherlich nicht zulässig und auch nicht fachgerecht ist, ist das zusätzliche Verlöten (von nicht dafür entsprechend freigegebenen Kabelschuhen o.ä. - das es so was gibt, ist mir jedenfalls im E-Technik-Bereich nicht bekannt) von Kabelschuhen usw.
Hier besteht eine hohe Gefahr, das dieser so zusätzlich behandelte verlötete Anschluss/Kabelschuh, durch Schwingungsbelastungen auf Dauer bricht.
Schönen Gruß
Markus
Fotogalerie GPS-Geräte | Unterwegs zu sein, heißt für mich nicht auf der Flucht zu sein. Ich habe Zeit genug, oder nehme sie mir. Vielleicht weil ich noch kein Rentner bin? Bin auch nicht elektrifiziert unterwegs. Wieso? Weil ich es noch kann!
Nach oben   Versenden Drucken
#1479297 - 15.09.21 22:38 Re: Aluminium End Kappen/Schrumpf End Kappen ? [Re: EmilEmil]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 22965
In Antwort auf: EmilEmil
Die im Moment käuflichen Schrumpfkappen (Die von mir genannten Hellermann kosten 0,30 €/Stück und sind im Hinblick auf "Elektro-Technik" Anwendungen ausgelegt) könnten für Bremsseil/Schaltseil-Anwendungen wesentlich günstiger angeboten werden. Sie bräuchten keinen Kleiber und wären von der Wanddicke geringer. Mit einem geeigneten Schrumpfschlauch kann man diese Anwendung testen. Ich hab das auch schon gemacht. Das sieht natürlich etwas nach "Wild-West" oder "Politiker-Lösung (= "Kompro-Mist") aus.
Den Gewichts-Vorteil kann man sich in die Haare schmieren.
Auf das Verlöten des Seilendes würde ich nicht verzichten (Wichtig für Edelstahl-Seile dabei : Z. B. Felder Lötöl ST und Lot S-Sn97Ag3 DIN 29453).
Gequetschte Metall-Hülsen haben gewisse Nachteile: Nur bei korrekter Quetschung (Konturen-Quetschung) halten die Hülsen so sicher, daß man sie nicht allzu leicht abstreifen kann (Jedes Metall hat eine Eigenschaft, die als Rückfederung bekannt ist und die verdrillten Seile werden unter Zugbelastung im Durchmesser geringer !). Manchmal reicht es, nur an die gequetschten Hülsen zu fassen und der Klemmm-Kontakt zwischen Hülse und Seil ist zum Teufel ! Bei Schrumpf-Hülsen kann der Klemmung je nach Schrumpfrate eine hinreichende elastische Vorspannung mitgegeben werden.
Bei geklemmten Kabel-Schuhen (-Zungen) kann man eine ähnliche Problematik beobachten. Die verlöte ich zusätzlich auch lieber, wenn es machbar ist.

In Antwort auf: EmilEmil
Meinst du nun wirklich, daß das jetzt zum Thema etwas beiträgt ? Ich hab eine einfache Frage gestellt, evtl. kann'ste da mal was beitragen !
Ich finde, deine fachlichen Ausführungen und Begründungen stehen in einem grotesken Mißverhältnis zur praktischen Relevanz. Ich muß da spontan an ein gewissen Theaterstück Shakespeares denken.
Gruß Andreas
Onkel Ju 2

Geändert von iassu (15.09.21 22:39)
Nach oben   Versenden Drucken
#1479300 - 15.09.21 23:05 Re: Aluminium End Kappen/Schrumpf End Kappen ? [Re: cyclist]
EmilEmil
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 41
Schön, daß Du mir Aufklärung über alle möglichen Arten von Fach-gerechter Pressung von Kabel-Schuhen (-Zungen) in Bereich der Elektro-Technik gegeben hast. Ich sprach oben von "korrekter" Quetschung. Scheint Dir entgangen zu sein.
Mir ist bekannt, daß es spezielle Quetschzangen für Seil-/Aderend-Hülsen gibt. Bei den geringen Abmessungen der Fahrrad-Beleuchtung verwende ich auch entsprechend kleine Kabelschuhe (Kabelzungen). Geeignete (Größe ?) Quetschzangen dafür habe ich bisher nicht entdeckt. Deshalb muß bei mir zum Quetschen eine Spitzzange herhalten. Die Sicherheit dieser Verbindung (mechanischer und elektrischer Kontakt) kann ich guten Gewissens nicht garantieren. Deswegen wird nach dem Schließen der Blechlaschen das Ende der Litze mit dem Steckteil verlötet und mit Schrumpfschlauch isoliert. Dann haben elektrische und mechanische Verbindung einen bestimmten Standard.
Drüber kommt manchmal noch ein PVC- oder Silikon-Schlauch (Z.B. Falträder, Stichworte Knickschutz, Scheuerschutz, Feuchtigkeits-Abwehr).
Da habe ich an etlichen meiner Fahrräder und an Rädern aus der Bekanntschaft dauerhafte Verbindungen geschaffen. Probleme mit Kabelbrüchen wegen Schwingungen habe ich noch nicht gehabt.
Wenn Du aber etwas Besseres weißt: Ich bin offen für gute Vorschläge und nein, die guten Vorschläge müssen nicht von mir kommen. Aber jeder "gute" Vorschlag von mir geprüft: Dann geht der Daumen nach oben oder nach unten. Und von den Fahrrad-Herstellern in diesem Bereich (Gilt auch für viele andere Gebiete der Fahrrad-Technik !) erwarte ich nichts Gutes.

MfG EmilEmil

Geändert von EmilEmil (15.09.21 23:10)
Nach oben   Versenden Drucken
#1479312 - 16.09.21 01:21 Re: Aluminium End Kappen/Schrumpf End Kappen ? [Re: EmilEmil]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 18471
Sind wir vom Thema her jetzt von Bowdenzügen zur Elektroverkabelung abgebogen?

Für die üblichen Flachstecker am Rad (z.B. Bumm-Standardverkabelung, aber auch z.B. die etwas größeren von SON) nimmt man eine Crimpzange für Flachstecker. Diese haben in der Regel drei verschieden große Einsätze und ggf. auch austauschbare Pressbacken. Wichtig ist, dass hier der Kabelquerschnitt zum Kabelschuh und beides wiederum zur Crimpform passt. Gibts im Netz so um die 25€, ist dann kein Profimaterial, reicht für die paar Anwendungen am Rad aber allemal aus. Verlöten würde ich da garnix, aus den schon genannten Schwachstellen von Lötverbindungen.
Wenn dich das Thema wirklich interessiert, sei gern noch mal auf diesen Artikel in der Fahrradzukunft verwiesen. Hoffe der Test dort war dir "breit genug" aufgelegt. Und dennoch, welch Wunder, die in meinen Augen beste Steckverbindungsoption am Rad kommt vom Dynamohersteller Schmidt. Könnte vielleicht daran liegen, dass die Hersteller in dem Bereich sich doch etwas mit ihrem Anwendungsfeld auskennen?

Bowdenzüge sind ja aber ein völlig anderer Anwendungsfall, da geht es doch nur darum das Aufspleißen zu verhindern. Verlöten fände ich hier eine sehr valide Möglichkeit, hab das aber noch nicht hin bekommen. Die Züge sind aus Edelstahl, das bekomme ich zumindest mit klassischem Lötzinn nicht verlötet. Müsste man wohl irgendwie Hartlöten oder so was. Auch Sekundenkleber hat bei mir nicht zuverlässig länger gehalten.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1479315 - 16.09.21 05:32 Re: Aluminium End Kappen/Schrumpf End Kappen ? [Re: derSammy]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5782
Meinst du die Koaxialstecker ?

Die werden ja angelötet. Diesen Arbeitsschritt habe ich von meinen Kollegen in der Messtechnik machen lassen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1479319 - 16.09.21 07:47 Re: Aluminium End Kappen/Schrumpf End Kappen ? [Re: derSammy]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 16455
In Antwort auf: derSammy

Bowdenzüge sind ja aber ein völlig anderer Anwendungsfall, da geht es doch nur darum das Aufspleißen zu verhindern.... Auch Sekundenkleber hat bei mir nicht zuverlässig länger gehalten.


Dann funktioniert wohl auch Nagellack o.ä. nicht? Das war nämlich ehrlich gesagt meine Idee. Anwendungsfall bei mir: die Zugteiler vom zerlegbaren Tandem. Hülsen funktionieren da nicht und ein bisschen Aufspleißen ist für die Klemmung ja sogar erwünscht. Aber falls man aus irgendeinem dummen Grund den Zugteiler ein zweites Mal auf den Zug fädeln muss und gerade keine Zange zur Hand hat, mit dem man das Ende wirklich sauber kürzen kann, ist man froh wenn der Zug noch in einem Zustand ist, bei dem das funktioniert.
Nach oben   Versenden Drucken
#1479320 - 16.09.21 08:16 Re: Aluminium End Kappen/Schrumpf End Kappen ? [Re: cterres]
HeinzH.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 10568
Moin allerseits!
Wer weder schrumpfen noch wie ich kleben will, kann auch Jagwire Endhülsen Non-Crimps verwenden. Auch diese beschädigen (lt. Eigenbeschreibung) den Bowdenzug nicht und sind, weil wiederverwendbar nachhaltig.
Ich selbst aber bleibe beim inzwischen bewährten Einkleben der Endhülsen mit UHU plus, diesen Zweikomponentenkleber habe ich als Modellflieger und -bauer eh immer im Haus...
Bis denne,
HeinzH.
Demokratie lebt davon, daß sich die Bürgerinnen und Bürger aktiv einbringen...
Nach oben   Versenden Drucken
#1479322 - 16.09.21 08:51 Re: Aluminium End Kappen/Schrumpf End Kappen ? [Re: HeinzH.]
BeBor
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6967
In Antwort auf: HeinzH.
Moin allerseits!
Wer weder schrumpfen noch wie ich kleben will, kann...

... oder alternativ auch solche zum Verschrauben nehmen. Für Eigner von 3D-Druckern hier eine weitere Idee.

Selbst werde ich ganz gewiss bei den bewährten Aluhütchen bleiben (auch wenn die inzwischen zum Stilmittel einer ganz anderen Bewegung geworden sind, mit der ich nichts am alufreien Hut habe).

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#1479323 - 16.09.21 09:21 Re: Aluminium End Kappen/Schrumpf End Kappen ? [Re: EmilEmil]
wattkopfradler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1889
Hallo Emil, mir ist, genauso wie es cycling geschrieben hat, auch noch nie eine gequetschte Endkappe vom Seil gerutscht. Mit dem entsprechenden Werkzeug und der entsprechend starken Pressung rutscht da nichts mehr ab.
Meine Züge lasse ich dabei immer lang genug um gegebenenfalls die Endhülse nochmal abzwicken zu können und der Zug hinterher immer noch lang genug für eine eventuelle Korrektur, welcher Art auch immer, ist.
Und was der Feuchtigkeitsschutz dabei für eine Rolle spielt erschließt sich mir nicht.
Aber, um auch noch eine andere Lösung zum Thema beizutragen - es gibt auch die Möglichkeit die Seilenden einfach zu verlören. Ist halt ungleich aufwändiger. Das Verhindert aber genauso das aufspleißen der Seilenden, was für mich der Hauptzweck der ganzen Sache ist.
Und im Übrigen ist der Andreas (iassu) keiner der hier provozieren will, aber genau wie ihm, ging mir auch der Gedanke durch den Kopf, wie viel Zeit hier einer in so ein so banales Thema wie Endkappen investiert.
__________________________________________________
Freund der leisen Fortbewegung
https://goo.gl/photos/anunwfQyc615NPTV7
Nach oben   Versenden Drucken
#1479324 - 16.09.21 09:32 Re: Aluminium End Kappen/Schrumpf End Kappen ? [Re: wattkopfradler]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5782
Das denke ich auch faszinierend welcher Aufwand da betrieben wird

Wenn man im Realen Leben die Blumensträuße bei manchen anschaut ist es wohl dem Großteil piepegal

Beim Brevet ist ein Kollege dabei der kürzt da gar nichts und an die Enden lassoförmig zusammen gebunden mit Isoband
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1479327 - 16.09.21 10:15 Re: Aluminium End Kappen/Schrumpf End Kappen ? [Re: Sickgirl]
BeBor
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6967
In Antwort auf: Sickgirl
Beim Brevet ist ein Kollege dabei der kürzt da gar nichts und an die Enden lassoförmig zusammen gebunden mit Isoband

Da muss ich an meine Gitarre spielenden Brüder der harmonischen Tonerzeugung denken. Einige schneiden die überstehenden Enden der Saiten hinter den Stimmmechaniken akurat auf 10 Millimeter ab, andere flechten schöne Kringel aus dem Rest und noch andere haben am Schüppenstiel ein Stachelschwein mit 20 Zentineter langen Drahtüberständen.

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >


www.bikefreaks.de