Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
3 Mitglieder (Wer, sontagsfahrer, Gyttja), 128 Gäste und 399 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28227 Mitglieder
94705 Themen
1476078 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2839 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#1485339 - 03.12.21 19:10 Antriebsstrang anstiegstauglich umbauen
Rosalind R
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10
Hallo allerseits,

nach jahrelangem, ergiebigem Mitlesen hier im Forum habe ich mich jetzt einmal selber angemeldet, um Rat für's Rad zu bekommen - hoffentlich...

Es geht um den relativ stark verschlissenen Antrieb meines Randonneurs, bei dem es sich um eine 11-fach Shimano 105 mit 11-28 und 50/34 handelt.

Ich bin bisher gut damit ausgekommen (Alltagsfahrten, längere Reisen), ohne sonderlich sportlich zu fahren. Es ginge allerdings (wie so oft) auch besser.

Gerne hätte ich eine 1:1 Übersetzung, ohne dabei auf all zu viel Geschwindigkeit in den hohen Gängen verzichten zu müssen.

Außerdem frage ich mich, ob es für meine Anwendung vielleicht sinnvollere Komponenten als 105er gibt, insbesondere in Bezug auf Empfindlichkeit. Ich versuche das Rad schon gut zu behandeln, aber gerade im Winter kann ich es gar nicht so oft reinigen und pflegen, wie es eigentlich nötig wäre.

Leider beginne ich gerade erst, mich mit den Komponenten/Kompatibilitäten usw. zu beschäftigen.

Ich habe links (2x) einen STI R5800 und rechts (11x) einen R7000.

Ein Mechaniker meinte - wenn ich es richtig erinnere - einmal zu mir, der Käfig wäre 'compact' oder 'super compact' oder so... (woran erkenne ich die Kapazität am Bauteil?)

Es gibt ja z.B. die GRX-Serie - ist das eine Alternative zu 105 mit meinen Ansprüchen? Dort gibt es etwa 46/30 mit kürzerer Kurbel, die ich brauche. Dann wäre allerdings die Frage, ob ich einen anderen Umwerfer als den jetzigen brauche und was ich ggf. für so einen Umbau noch beachten muss.

Und am Hinterrad würde mir rein rechnerisch dann eine 11-30 oder 11-32 gut passen. Dafür müsste ich dann aber meinen Schaltkäfig bzw. die Kapazität kennen (s. oben) und ggf. wechseln.

Oder hat jemand einen ganz anderen Tipp, in welche Richtung ich mal schauen sollte? Mit 3fach-Kurbeln habe ich mich z.B. noch gar nicht beschäftigt weil ich bisher denke, dass das zusätzliches Gewicht/Verschleiß etc. ist. Ich lasse mich aber gern eines besseren belehren!

Grüße

R.R.
Nach oben   Versenden Drucken
#1485346 - 03.12.21 20:32 Re: Antriebsstrang anstiegstauglich umbauen [Re: Rosalind R]
KaivK
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 87
Du wirst einen längeren Schaltwerkskäfig brauchen. Der kurze Käfig wird nur 11-30 schalten, mit einem langen Käfig geht 11-34Ich weiß nicht, ob man den umbauen kann, aber falls es ein neues Schaltwerk sein muss, gibt es die mit langem Käfig, die auch 34 Zähne hinten schalten.
Hier 105 RD-R7000 (Auswählbare Länge)
Nach oben   Versenden Drucken
#1485347 - 03.12.21 20:36 Re: Antriebsstrang anstiegstauglich umbauen [Re: Rosalind R]
Ziegenpeter
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 330
Hallo R.R.,

und erst mal herzlich willkommen im Forum!

Zu Deiner Frage: Die einfachste Lösung scheint mir, die verschlissene Kassette durch eine 11 - 34 zu ersetzen. Sollte das Schaltwerk das nicht mehr packen, müsstest Du noch in eines mit längerem Käfig (oder einen Roadlink-Adapter) investieren.
Sollte das Kettenblatt auch verschlissen sein, müsste auch ein 33er als Ersatz passen.

Bei GRX meine ich mich zu erinnern, dass der Umwerfer eine andere Geometrie und/oder Seilweg hat - in jedem Fall wäre das eine größere Aktion.

Liebe Grüße,

Z.P.
Nach oben   Versenden Drucken
#1485348 - 03.12.21 20:37 Re: Antriebsstrang anstiegstauglich umbauen [Re: Rosalind R]
Rad-Franz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 318
Servus R.R.!

Findest du evt. noch das Datenblatt deines Umwefers & Schaltwerks im Internet?
Darin müsste die Kapazität stehen, soweit ich mich erinnere, als ich damals mein Reiserad aufbaute.
Man bekommt auch Kurbeln mit separaten Kettenblättern, sind aber z.T. ganz schön teuer (hab ich mir beiim Velomobil gegönnt, ich glaube von "Radplan Delta" o.ä.).

Bez. 11-fach kenn ich mich aber leider nicht aus.#
Ich hab bei mir 3x9 drauf und habe eine min. Entfaltung von ca. 1m pro Umdrehung, die ich aber kaum brauche, aber pro Reise doch ca. auf 2-5km in Summe, schätze ich.

Beste Grüße
Franz
Nach oben   Versenden Drucken
#1485349 - 03.12.21 20:37 Re: Antriebsstrang anstiegstauglich umbauen [Re: Rosalind R]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3470
Ich habe das 105er 5800 GS (mittellanges) Schaltwerk an der Randonneuse in Verbindung mit der HG700 11-34 Kassette. STIs sind die 105er 7000. Kurbel 34/50. Offiziell ist das Schaltwerk für 32er Kassetten zugelassen, aber die 34er passt auch gut.

Ich habe mir noch ein Ultegra 800RX Schaltwerk besorgt, um irgendwann auch eine 36er Kassette montieren zu können. Mit Glück passt auch eine 40er.
Nach oben   Versenden Drucken
#1485350 - 03.12.21 20:47 Re: Antriebsstrang anstiegstauglich umbauen [Re: Rosalind R]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3470
Weiß nicht, ob der 5800 STI die neuen Umwerfer bedienen kann.
Mein 7000er STI kann es, könnte auch den GRX.


Aber probiere doch einfach, ob dein 5800er STI mit 5800er Umwerfer die GRX Kurbel bedienen kann. Dazu brauchst du keine GRX Kurbel. Miss einfach, ob dein Umwerfer mit herausgedrehter Anschlagsschraube 2,5 mm weiter nach außen schwenken könnte.

Ich bediene meine GRX Kurbeln mit alten 105er und Ultegra Umwerfern.
Nach oben   Versenden Drucken
#1485351 - 03.12.21 20:53 Re: Antriebsstrang anstiegstauglich umbauen [Re: Rosalind R]
chrisli
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 253
Moin moin! Mein Weg über die Jahre war folgender: Am ersten "Reiserad" Mitte der 80er
(3 Hauptrohre Mannesmann) 52/42 Shimano 105 auf 13/30 mit Suntour Schaltwerk. Bergauf mit Gepäck war das hart. Erstes Upgrade mit Shimano 600 Kurbel 50/39 auf 13/34. Ein großes Plus. Heute: Middleburn Kurbel 38/22 auf 11/32. Damit geht es überall bergauf, die 2 leichtesten Gänge sind eher für die Psyche, den leichtesten habe ich erst einmal benötigt (verblockter Waldweg mit Steinen und Wurzeln). Ich trete eher eine höhere Kadenz und generell mit geringerer Kraft. Mein km/h Schnitt auf Reisen liegt (aber) "nur" bei 16. Im Prinzip fahre ich fast alles auf dem großen Blatt. Das 11er Ritzel brauche ich nicht. Grüße, Chris
Nach oben   Versenden Drucken
#1485353 - 03.12.21 21:29 Re: Antriebsstrang anstiegstauglich umbauen [Re: Rosalind R]
sugu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1171
Bei MTB-News hat sich jemand die Mühe gemacht, die nicht offizielle, aber mögliche Kompatiblität zusammen zu stellen. Da könntest du fündig werden.

Zum langen Käfig: Zum Ultegra-Schaltwerk gibt es die Bleche für den Käfig für außen und für innen. als Ersatzteile und die passen auch auf die GRX.
Nach oben   Versenden Drucken
#1485365 - 04.12.21 08:15 Re: Antriebsstrang anstiegstauglich umbauen [Re: Rosalind R]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 18920
Hallo und herzlich willkommen hier. party

Das einfachste dürfte für dich sein mal eine größere Kassette zu probieren, 11-34 oder 11-36. Was dein Schaltwerk schafft, müsste man nachschauen, oder besser ausprobieren. Die Kette muss mindestens so lang sein, dass das Schaltwerk bei groß-groß nicht abgerissen wird. Wenn bei klein-klein die Kette nicht schleift/reißt, reicht das.

Die GRX-Kurbeln haben eine etwas weiter rechts liegende Kettenlinie. Wenn dein Umwerfer das nicht schafft, nimm den von GRX. Was mir an dem gefiel: der bringt auch gleich ne Einstellmöglichkeit für die Zugspannung mit. Ich steuere meinen mit 505er-Hebeln an, sollte dem Seilweg der Tiagra4700 entsprechen.

Aus den Gruppen habe ich noch nie ne Wissenschaft gemacht, nimm vor allem für den Winter das, wss vom P/L-Verhältnis am meisten zusagt.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1485366 - 04.12.21 08:45 Re: Antriebsstrang anstiegstauglich umbauen [Re: derSammy]
rayno
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3772
Die GRX-Kurbeln harmonieren auch mit den Umwerfern aus der Rennserie. Ich hatte sie zeitweise mit einem Ultegra-Umwerfer kombiniert. Auch umgekehrt, GRX-Umwerfer mit Kurbeln aus Rennradserien. Ich habe zur Zeit den GRX-Umwerfer mit einem Rotor-Kurbelsatz am Gravelrad. Die kleinen Unterschiede in der Schwenkweite lassen sich über die beiden Einstellschrauben am Umwerfer ausgleichen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1485367 - 04.12.21 09:17 Re: Antriebsstrang anstiegstauglich umbauen [Re: rayno]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 18920
Bei mir hat es mit einem Tiagra4700-Werfer nicht so richtig fluffig geklappt, mit dem GRX ists besser.
Ich glaube aber gern, dass vor allem tolerantere oder gar 3fach-Werfer das packen.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1485375 - 04.12.21 10:55 Re: Antriebsstrang anstiegstauglich umbauen [Re: Rosalind R]
kangaroo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1101
Moin

hier ist so ein Ritzelrechner da kannst du das mal durchspielen

ich glaub die kleinen Änderungen bringen dir nicht viel.

Musst warscheinlich auf 3fach Kurbel wechseln damit du da wirklich einen unterschied merkst.
Entweder alte MTB oder Rennrad Kurbel jenachdem ob du das 50iger Kettenblatt brauchst, sonst würde ich eher die MTB (z.b. 44-33-22) empfehlen da könnte evtl dein Schaltwerk reichen von der Kapazität.
Nach oben   Versenden Drucken
#1485378 - 04.12.21 11:13 Re: Antriebsstrang anstiegstauglich umbauen [Re: rayno]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3470
Hallo, welchen Ultegra Umwerfer meinst du genau? Den 6800er oder den 8000er?

Viele Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#1485379 - 04.12.21 11:15 Re: Antriebsstrang anstiegstauglich umbauen [Re: derSammy]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3470
Interessante Info, dass der GRX Umwerfer auch mit älteren STIs kompatibel ist. Danke dafür. schmunzel

Geändert von Nordisch (04.12.21 11:16)
Nach oben   Versenden Drucken
#1485380 - 04.12.21 11:30 Re: Antriebsstrang anstiegstauglich umbauen [Re: derSammy]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3470
Diese Umwerfergeneration mit dem langen Hebel war IMHO eh nicht so schön. Ich hatte den ähnlichen 2000 und 3000er Umwerfer und wechselte letztlich auf die 8x und 9X Umwerfer aus Ende der 90er/Anfang der 2000er. Mit denen flutscht es auch mit den GRX-Kurbeln.

Am 11x Rad hab ich die neuste Umwerfergeneration (8000). Die Einstellung ist zwar komplexer, aber wenn man der Anleitung folgt, hat man sehr schnell ein perfekt schaltendes Rad. Mir gefällts und auch, dass (wie du sagst) man keinen Versteller mehr für die Zugspannung benötigt. Das wird nun komplett am Umwerfer gemacht.


Geändert von Nordisch (04.12.21 11:31)
Nach oben   Versenden Drucken
#1485381 - 04.12.21 11:59 Re: Antriebsstrang anstiegstauglich umbauen [Re: Nordisch]
rayno
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3772
Ich habe nur den FD-R8000. Vergleichen mit dem GRX 810 kann ich keinen Unterschied erkennen. Bei mir funktionierten beide sowohl mit den GRX810-Kurbeln als auch mit den Rotor-ALDHU, die ich jetzt wieder dran habe.
Für meine Alpentour im Sommer hatte ich XT-Kurbeln mit 38/26 Z-Kettenblättern montiert. Da musste ich wegen der viel kleineren Kettenblätter (an GRX und Rotor 46/30 Z) einen XT-Umwerfer mit kürzerer Schaltgabel montieren und zudem deutlich niedriger als die Ultegra/GRX. Und nach der Wieder-Umrüstung auf Rotor habe aus Versehen nicht wieder den Ultegra-Umwerfer, sondern den GRX montiert, was ich eigentlich gar nicht vorhatte. Ein Unterschied zwischen GRX und Ultegra ist mir nicht aufgefallen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1485386 - 04.12.21 15:30 Re: Antriebsstrang anstiegstauglich umbauen [Re: rayno]
Peschkopi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 13
Ich weiß nicht ob es dir weiterhilft, aber

Die 9 fach Sora Gruppe gibt es mit langem Käfig. Damit konnte ich vorne 26/44 und hinten 11-34 problemlos fahren.
Nach oben   Versenden Drucken
#1485392 - 04.12.21 17:41 Re: Antriebsstrang anstiegstauglich umbauen [Re: Peschkopi]
rayno
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3772
Mir muss nicht geholfen werden.
Ich kann vorne 26/38 oder 30/46 und hinten 11-36 oder 11-40 fahren.
Nach oben   Versenden Drucken
#1485395 - 04.12.21 20:08 Re: Antriebsstrang anstiegstauglich umbauen [Re: rayno]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3470
Gut zu wissen, danke!

Ich hatte vielfach gelesen, dass Einige die GRX Kurbel nicht mit den Standardumwerfern zu laufen bekommen haben und war immer verwundert, weil der Schwenkbereich der älteren Umwerfer locker die 2,5 mm packte. Daher vermutete ich, kann es bei den neuen Umwerfern nur an der geänderten Technik liegen kann. Aber letztlich muss man wohl nur die neue Technik verstehen, um ausreichend Schwenkbereich herauszukitzeln.
Nach oben   Versenden Drucken
#1485396 - 04.12.21 20:19 Re: Antriebsstrang anstiegstauglich umbauen [Re: Peschkopi]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3470
Du kannst auch das 59X Deore 9x Shadow Schaltwerk nehmen, dann bis du nah dran an der GRX, wenn nicht sogar besser aufgestellt. Aktuelle Shimano Schaltwerke sind Kunststoffbomber mit vermutlich geringerer Halbwertzeit. Das Deore
9x Schaltwerk ist noch aus Metall an allen tragenden Teilen. Bei mir frisst es außerdem eine 11-40 Kassette. Ich fahre an meinen Geländerädern aus Kostengründen weiterhin Sora 9X Stis. Ca. 15 € für eine Ultegra Kette davon kann man bei 10x aufwärts nur träumen.

Geändert von Nordisch (04.12.21 20:20)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1485403 - 05.12.21 00:03 Re: Antriebsstrang anstiegstauglich umbauen [Re: Nordisch]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5923
Das relativiert sich wieder, mit meiner xx1 konnte ich über 12 000 km abspulen, das dreifache einer 9fach Ketten. Fast billiger und nachhaltiger, fahre ich jetzt auch auf meinen 10fach Antrieben.
Nach oben   Versenden Drucken
#1485418 - 05.12.21 11:49 Re: Antriebsstrang anstiegstauglich umbauen [Re: Rosalind R]
Uwe Radholz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6499
Vielleicht sind das jetzt sehr viele und sehr detaillierte Antworten auf deine Frage. Ich denke, dass du selbst die richtigen Überlegungen schon angestellt hast. Wenn es dir nicht ein Anliegen ist, mit ganz neuen Komponenten zu experimentieren, dann ist die größere Kassette, verbunden mit dem neuen Schalternwerk, wie es Kaivk gleich in der ersten Antwort vorschlug, die Lösung.
Ob es einen längeren Käfig für dein vorhandenes Schaltwerk separat zu kaufen gibt, weiß ich auch nicht. Wäre natürlich noch,,eleganter".

Ob es sinnvollere Komponenten als die der 105er gibt, weiß ich auch nicht. Ich kann mich nur an einen Langzeittest von vor Jahren im Tour - Magazin erinnern, wo man Amateur-Rennsportler damit ausrustete und verfolgte, wie sich die Gruppe langfristig schlug. Die Resultate waren erfreulich, aber es ist schwer zu beurteilen, ob sich die damalige Fertigungsqualitat so gehalten hat. Die 105er Erstaustattung an meinem Rennrad hielt ohne Probleme 20 Jahre, bis ich das Rad im letzten Jahr umrüstete. Die STIs und das Schaltwerk sind jetzt wieder an einem anderen Rad in Betrieb genommen.
Wenn du nicht Spaß an neueren, leichteren und eleganteren Komponenten hast, würde ich deine jetzigen so überhaupt nicht austauschen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1485449 - 05.12.21 17:00 Re: Antriebsstrang anstiegstauglich umbauen [Re: Uwe Radholz]
Rosalind R
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10
In Antwort auf: Uwe Radholz
Vielleicht sind das jetzt sehr viele und sehr detaillierte Antworten auf deine Frage.

Das stimmt, vielen Dank bis hier hin an alle!

Den Umwerfer habe ich heute mal ganz herausgedreht und musste leider feststellen, dass da nix mehr zu holen war. Maximal ein halber mm, wenn überhaupt.

Daher wäre der eine Möglichkeit jetzt also wenn ich es richtig verstehe:
- neuer Umwerfer
- neues Schaltwerk GS (Käfig habe ich jetzt noch nicht entdeckt separat, außerdem brauche ich eh neue Rollen)
- neue Kurbel 30-46
- neue Kassette 11/34

...alles in GRX. Lieferbar scheint das meiste davon wohl zu sein. Den Umbau müsste ich machen lassen, das wären wohl noch mal locker 100 €.

Die Sora-Variante habe ich noch nicht ganz verstanden: Dafür bräuchte ich doch auch einen 9x STI (Sora)? Oder kann ich vom R7000 downgraden?

Geändert von Rosalind R (05.12.21 17:00)
Nach oben   Versenden Drucken
#1485495 - 06.12.21 08:09 Re: Antriebsstrang anstiegstauglich umbauen [Re: Rosalind R]
Flying Dutchman
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3180
Hallo

für Shimano RR 11fach gibt es eine 105er Kassette 11-34 Zähne. Das packt das lange 105er Schaltwerk mit der 50/34 Kurbel auch gerade. Also große Kassette und ggf. langes Schaltwerk wäre die einfachste Lösung.

105er STI sind nach meiner Erfahrung mit GRX Umwerfer und Schaltwerk kompatibel.
LG Robert
Nach oben   Versenden Drucken
#1485501 - 06.12.21 10:00 Re: Antriebsstrang anstiegstauglich umbauen [Re: Flying Dutchman]
adrenalin
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 267
Die TE hat ja noch nicht das Schaltwerk verraten.
Falls R7000GS, geht hinten auch problemlos 11-36. Wahrscheinlich sogar 11-40.
Da aktuell 11-28 montiert ist, ist es ein 11fach RR Freilauf.
Da passen alle 11fach Kassetten. Egal ob MTB oder RR.
11-36 gibt es von Sram PG1130 oder Sunrace CSMS8.
11-40 von Shimano oder Sunrace.
Für eine bessere Abstufung vorne, könnte man das 50er durch ein 46er ersetzen. Kostet aber je nach Kurbel viel.
Sollte die 11-28 bereits ab Werk drauf sein, vermute ich aber ein kurzes Schaltwerk. Dann gilt das o.g. nicht...
Falls es sogar nur ein älteres 5800 ist (der linke STI ist ja 5800), dann geht maximal 34er hinten. Selbst mit GS. Das 5800er hat den gleichen Schaltarm wie das alte 5700er. Habe beide hier.

Geändert von adrenalin (06.12.21 10:04)
Nach oben   Versenden Drucken
#1485503 - 06.12.21 10:16 Re: Antriebsstrang anstiegstauglich umbauen [Re: adrenalin]
Rosalind R
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10
In Antwort auf: adrenalin
Die TE hat ja noch nicht das Schaltwerk verraten.

Das stimmt, leider habe ich noch keine genaue Bezeichnung herausgefunden. Wie gesagt, mir wurde einmal etwas von (sehr) kurz mitgeteilt. GS ist es definitiv nicht.

In Antwort auf: adrenalin
Für eine bessere Abstufung vorne, könnte man das 50er durch ein 46er ersetzen. Kostet aber je nach Kurbel viel.

Ich benötige sowieso eine neue Kurbel, da die alte verschlissen ist und ich außerdem aus ergonomischen Gründen eine kürzere fahren will.

In Antwort auf: adrenalin
Sollte die 11-28 bereits ab Werk drauf sein, vermute ich aber ein kurzes Schaltwerk. Dann gilt das o.g. nicht... Falls es sogar nur ein älteres 5800 ist (der linke STI ist ja 5800), dann geht maximal 34er hinten. Selbst mit GS. Das 5800er hat den gleichen Schaltarm wie das alte 5700er. Habe beide hier.

Danke, das bestätigt meine Annahme, dass es max. 34 sein können, vielen Dank!

edit: Äh, da war ich etwas zu flink mit der Zustimmung.
Der 5800 ist ja 2x, das hat also nichts mit dem Schaltwerk zu tun. Oder habe ich etwas falsch verstanden? Dort ist der R7000 verbaut, d.h. ich kann damit mehr als 34 schalten wenn ich Dich richtig verstehe.

Geändert von Rosalind R (06.12.21 10:20)
Nach oben   Versenden Drucken
#1485508 - 06.12.21 10:45 Re: Antriebsstrang anstiegstauglich umbauen [Re: Rosalind R]
adrenalin
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 267
Das 7000SS Schaltwerk hatte ich noch nicht. (habe hier nur ein 6800SS mit 32 hinten laufen). Aber das 7000SS ist bis 30 Zähne ausgelegt. Da geht - shimanotypisch - sicher 32. Je nach Schaltauge ggf. mehr, aber dann reicht die Kapazität nicht für vorne 50/34.

Man muss halt überlegen: geringer Aufwand mit Kompromissen oder Komplettumbau.
Fahre hier an einem Rad mit Shimano RR Komponenten vorne 42/33 und hinten 11-40. Das ist perfekt mit Gepäck.
(Standard Shimano RR Kurbel mit kleinen Blättern / Tiagra Umwerfer / grx 10fach Schaltwerk / Sunrace Kassette)



Nach oben   Versenden Drucken
#1487009 - 22.12.21 15:49 Re: Antriebsstrang anstiegstauglich umbauen [Re: Rosalind R]
Rosalind R
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 10
So, jetzt melde ich mich doch noch einmal...

Ich war jetzt im Geschäft mit der Idee eines (Teil-)Umbaus auf GRX.

Der Mensch dort hat mir leider gleich gesagt, dass er absolut keine Teile mehr bestellen kann und ich das allerhöchstens selbst übernehmen kann.
Meine Komponentenliste hatte ich dabei, allerdings hat er sehr überzeugt gesagt, dass die Kombination aus R7000 und GRX-Umwerfer nicht (gut) passt. Naja...

Dafür hat er gesagt, ich würde mit dem verbauten Umwerfer noch hinkommen und hinten mit einem Adapter (RoadLink DM? Der Hinweis kam hier ja auch schon mal von @Ziegenpeter) günstiger fahren.

Jetzt suche ich also letztlich nur noch eine Kassette und eine passende Kurbel 46/30. Da kam dann noch die Empfehlung, nach Vierkant zu suchen. Das habe ich jetzt gemacht, allerdings gibt es da ja auch wieder Unterschiede... neue Lager sind im Laden 'auf Lager' - gibt es da ganz exotische Maße, die ich bei der Kurbel am besten nicht nehmen sollte?

Das ist alles für Unbedarfte in Sachen Antriebstechnik recht kompliziert, aber vielleicht hat hier ja noch mal jemand Hinweise für mich? Ich kann auch noch mal in den Laden und nachfragen, aber die Kommunikation da ist auch immer tagesformabhängig habe ich das Gefühl.

Vor allem folgende Fragen stellen sich mir jetzt gerade
- kann ich mit diesem Adapter auch in Richtung 36 oder 40 Zähne rechnen? In der Beschreibung steht ja eigentlich, dass die Kapazität unverändert bleibt, das verstehe ich noch nicht so ganz...
- sollte jede in Frage kommende Vierkant-Kurbel passen, oder gibt es da Formate, von denen ich die Finger lassen sollte? Oder spricht gar nicht so viel für Vierkant?
Nach oben   Versenden Drucken
#1487014 - 22.12.21 18:20 Re: Antriebsstrang anstiegstauglich umbauen [Re: Rosalind R]
nebel-jonny
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 193
Hier:
https://www.rad-forum.de/showflat/Number/1391808/Searchpage/1/Main/94868/Words/%2BJIS+%2B+ISO/Search/true/Kurbel_ISO_oder_JIS_kompatibel#Post1391808
Gruß
Nach oben   Versenden Drucken
#1487017 - 22.12.21 20:12 Re: Antriebsstrang anstiegstauglich umbauen [Re: Rosalind R]
habediehre
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1315
In Antwort auf: Rosalind R
Vor allem folgende Fragen stellen sich mir jetzt gerade
- kann ich mit diesem Adapter auch in Richtung 36 oder 40 Zähne rechnen? In der Beschreibung steht ja eigentlich, dass die Kapazität unverändert bleibt, das verstehe ich noch nicht so ganz...
- sollte jede in Frage kommende Vierkant-Kurbel passen, oder gibt es da Formate, von denen ich die Finger lassen sollte? Oder spricht gar nicht so viel für Vierkant?

1. der Adapter ist genau dafür da, größere Ritzel schalten zu können. Wie viel größer, hängt von Deinem Schaltwerk ab.
2. Die Kapazität eines Schaltwerks hat nichts mit dem max größten Ritzel zu tun, das man damit erreicht. Wird auch hier im Forum immer wieder verwechselt. Gemeint ist damit, wie viel überschüssige Kette gespannt werden kann. Also z.B. Kassette mit 11-46 (Differenz 35Z) und Kettenblätter 30+46 (Differenz 16Z). Dann muss das Schaltwerk eine Kapazität von 51Zähnen haben, damit die Kette noch gespannt wird, wenn vorne und hinten das kleinste KB/Ritzel aufliegt. Dies unter der Voraussetzung, dass die Kette so abgelängt wurde, dass auch vorne und hinten groß möglich ist.
3. Grundsätzlich sollten bei der Kurbel die von Dir gewünschten KBs montiert werden können, hängt vom Lochkreisdurchmesser ab. Für Vierkant ist Deine KB-Kombi ungewöhnlich und eigentlich nur sinnvoll mit dem 90-er Jahre Uraltstandard mit 5 Armen und 94mm LK umzusetzen. Ich kenne mich da nicht so aus, aber schau mal bei den modernen 2-fach Kurbeln, vlt ist da was Passendes dabei.

Gruß Ekki
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >


www.bikefreaks.de