Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
4 Mitglieder (iassu, uwe-e, Isaantourer, 1 unsichtbar), 299 Gäste und 368 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28800 Mitglieder
96153 Themen
1505951 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2645 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#1515633 - 25.11.22 21:29 Kurbelabzieher: welcher?
veloc
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 118
Für diese Kurbel benötige ich einen Abzieher. Passt dieser https://www.bikester.ch/park-tool-ccp-22c-kurbelabzieher-m22-x-1-M192040.html#cgid=37068 Parktool CCP-22C Abzieher? 22mm passt, aber beim Gewinde bin ich mir nicht sicher. Leider steht keine Marke auf dem Kurbelarm.
Welches Werkzeug benötige ich für die 6 Kant Schraube?
Viele Grüsse
veloc

Geändert von veloc (25.11.22 21:30)
Nach oben   Versenden Drucken
#1515638 - 25.11.22 21:51 Re: Kurbelabzieher: welcher? [Re: veloc]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19910
Was ist mit "diese Kurbel" gemeint?

Für klassische Vierkantkurbeln kenne ich eigentlich nur eine Art Abzieher, in dieser Art.
In der Integration eines Hebels sehe ich nicht so recht nen Vorteil, passenden Maulschlüssel sollte man aber haben.

Die fixierende Sechskantschraube habe ich bisher immer mit einer Stecknuss gelöst bekommen, welche kann ich gar nicht sagen, ist im Nusskasten vorhanden. lach
Es gibt aber auch Abzieher, wo die entsprechende Nuss an einem Ende integriert ist.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1515639 - 25.11.22 21:54 Re: Kurbelabzieher: welcher? [Re: derSammy]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 24284
14 mm war das glaube ich.
Gruß Andreas
Onkel Ju 2
Nach oben   Versenden Drucken
#1515640 - 25.11.22 21:55 Re: Kurbelabzieher: welcher? [Re: iassu]
veloc
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 118
diese Kurbel:
Nach oben   Versenden Drucken
#1515642 - 25.11.22 21:58 Re: Kurbelabzieher: welcher? [Re: veloc]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19910
Da passt ein Standardabzieher für Vierkant. Soweit mir bekannt, gibts da nur eine Art Gewindestandard.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1515643 - 25.11.22 21:59 Re: Kurbelabzieher: welcher? [Re: derSammy]
veloc
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 118
In Antwort auf: derSammy
...
In der Integration eines Hebels sehe ich nicht so recht nen Vorteil...

Die fixierende Sechskantschraube habe ich bisher immer mit einer Stecknuss gelöst bekommen, welche kann ich gar nicht sagen, ist im Nusskasten vorhanden. lach
Es gibt aber auch Abzieher, wo die entsprechende Nuss an einem Ende integriert ist.

Anscheinend rutscht man nicht so leicht ab, wenn der Hebel integriert ist (?)
Stecknüsse hören bei mir mit 12mm auf, ok, dann muss ich 'mal einen Nusssatz für grössere Durchmesser kaufen...
Ja, nach so einem Abzieher mit integrierter "Nuss" habe ich schon geschaut...
Nach oben   Versenden Drucken
#1515644 - 25.11.22 22:04 Re: Kurbelabzieher: welcher? [Re: veloc]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19910
Abrutschen ist da kaum möglich. Du schraubst den Abzieher ja handfest in das Gewinde der Kubel ein. Damit ist das Werkzeug fixiert. Dann bringst du Kraft auf (mit dem Maulschlüssel) um einen Bolzen gegen die Vierkantachse zu drücken, wodurch sich die Kurbel löst.

Integrierte Hebel schätze ich beim Kassetten-Lockring-Tool, beim Kurbelabzieher hab ichs noch nicht vermisst.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.

Geändert von derSammy (25.11.22 22:05)
Nach oben   Versenden Drucken
#1515654 - 26.11.22 00:13 Re: Kurbelabzieher: welcher? [Re: veloc]
Sonntagsradler
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 917
Bitte aufpassen, dass der Zylinder an der Spitze des Abziehers durch den Vierkant im Kurbelarm passt.
Da gibt es 2 verschiedene Durchmesser (Ø11 und Ø16).
Bei Deiner Kurbel ist Ø11 der Richtige.

https://www.rosebikes.de/rose-kurbelabzieher-114221?article_size=6075&product_shape=1

Geändert von Sonntagsradler (26.11.22 00:17)
Nach oben   Versenden Drucken
#1515658 - 26.11.22 06:02 Re: Kurbelabzieher: welcher? [Re: derSammy]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6488
Stimmt nicht ganz, zwei aber eher historische Ausnahmen gibt es:

Stronglight mit M23,3x1 und TA mit M23x1
Nach oben   Versenden Drucken
#1515673 - 26.11.22 10:24 Re: Kurbelabzieher: welcher? [Re: veloc]
schorsch-adel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6380
es lauert da übrigens die Gefahr eines klassischen Anfängerfehlers: man vergisst die Beilagscheibe unter der Schraube rauszumachen, wodurch der Abzieher nicht tief genug eindringen kann und dann ist ripsraps das Gewinde zerstört.

@ Sammy: das mit dem spartanischen Abzieher hab ich früher auch so gesehen, aber seit ich den Park Tool mit seinem hübschen blauen Hebel benutze spüre ich schon erheblichen Komfortgewinn. Und spare mir die Sucherei nach dem passenden Maulschlüssel.

Geändert von schorsch-adel (26.11.22 10:29)
Nach oben   Versenden Drucken
#1515679 - 26.11.22 11:56 Re: Kurbelabzieher: welcher? [Re: schorsch-adel]
veloc
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 118
sehr wertvolle Hinweise, danke!
Tendiere deshalb zu Parktools, weil ich da (so hoffe ich) eher Qualität bekomme. Die Preisunterschiede sind ja minim.
Bei bikester gäbe es noch einen von topeak (wäre - so glaube ich - auch eher eine Marke):
https://www.bikester.ch/topeak-universal-crank-puller-M303284.html#cgid=37068.
Wie ist den BBB, XLC oder VAR zu bewerten?

Geändert von veloc (26.11.22 11:57)
Nach oben   Versenden Drucken
#1515682 - 26.11.22 13:02 Re: Kurbelabzieher: welcher? [Re: veloc]
thomas-b
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5684
Weißt Du denn schon wie due sie Schraube mit dem 14 oder 15mm Kopf aus der Tretlagerwelle heraus bekommst? Eine 1/2" Nuss passt nicht in den Raum den Das Gewinde in der Kurbel lässt. Der 1/4" Knarrenkasten geht meist nur bis 13mm. 14 und 15mm gibt es in der Größe nachzukaufen.
Aber auch dafür gibt es z.B. von Parktool spezielle Schlüssel.
Bei dem Topeak Teil, das Du verlinkt hast, könnte es sein das Du da einen Maulschüssel brauchst, den zu nicht da hast, 14 o. 15 mm z.B.

Gruß
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#1515687 - 26.11.22 15:28 Re: Kurbelabzieher: welcher? [Re: thomas-b]
veloc
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 118
In Antwort auf: thomas-b
Weißt Du denn schon wie due sie Schraube mit dem 14 oder 15mm Kopf aus der Tretlagerwelle heraus bekommst? Eine 1/2" Nuss passt nicht in den Raum den Das Gewinde in der Kurbel lässt. Der 1/4" Knarrenkasten geht meist nur bis 13mm. 14 und 15mm gibt es in der Größe nachzukaufen.
Aber auch dafür gibt es z.B. von Parktool spezielle Schlüssel.
Bei dem Topeak Teil, das Du verlinkt hast, könnte es sein das Du da einen Maulschüssel brauchst, den zu nicht da hast, 14 o. 15 mm z.B.

Gruß
Thomas

Guter Hinweis! Weiss nicht, ob die 6-Kant "Öffnung" (die 6-Kant Öffnung auf dem Foto hat auf jeden Fall deutlich weniger als 11mm...) des topeak-Tools passt (meine Sechskantmutter hat 14mm). Gibt's da unterschiedliche Grössen bei den 6-Kant Schrauben für 4-Kant Achsen? Der Zylinder sollte, denke ich 'rein passen (aufgrund des Fotos grob geschätzt ca. 11-12mm), die Vierkant Öffnung einer JIS Truvativ Kurbel, die ich noch 'rum liegen habe, hat innen knapp 13mm.
Maulschlüssel habe ich bis einschliesslich 21mm.
Nach oben   Versenden Drucken
#1515690 - 26.11.22 17:00 Re: Kurbelabzieher: welcher? [Re: veloc]
habediehre
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1372
In Antwort auf: veloc
sehr wertvolle Hinweise, danke!
Tendiere deshalb zu Parktools, weil ich da (so hoffe ich) eher Qualität bekomme. Die Preisunterschiede sind ja minim.
Bei bikester gäbe es noch einen von topeak (wäre - so glaube ich - auch eher eine Marke):
https://www.bikester.ch/topeak-universal-crank-puller-M303284.html#cgid=37068.
Wie ist den BBB, XLC oder VAR zu bewerten?
Bei Kurbelabziehern kann es auch ruhig das günstige Produkt sein. Entscheidend ist das richtige Aufsetzen ohne Verkanten und Beschädigen des Gewindes. Dann nur handwarm anziehen, normalerweise braucht es dafür gar keinen Schlüssel. Nur zum Abziehen. Deswegen im Hinblick auf eine schlanke Werkzeugtasche unterwegs darauf achten, dass das mit Inbus möglich ist, wie bei Deinem Link.
Zur 14er Schraube + Abdeckkappe: Unpraktisch/ umständlich, Stichwort "schlanke Werkzeugtasche". Und die Abdeckkappe geht gerne verloren (ist aber notwendig, um das Gewinde zu schützen).
An Deiner Stelle würde ich irgendwie das einmalige Lösen der Schrauben organisieren (Radladen, Selbsthilfewerkstatt....) und zukünftig diese 2in1-Schrauben verwenden.

Gruß Ekki
Nach oben   Versenden Drucken
#1515692 - 26.11.22 17:29 Re: Kurbelabzieher: welcher? [Re: veloc]
schorsch-adel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6380
Zitat:
Gibt's da unterschiedliche Grössen bei den 6-Kant Schrauben für 4-Kant Achsen?

14 mm = normal (Campagnolo = glaubich 15 mm)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1515693 - 26.11.22 17:37 Re: Kurbelabzieher: welcher? [Re: schorsch-adel]
habediehre
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1372
In Antwort auf: schorsch-adel
(Campagnolo = glaubich 15 mm)
....und es gab dafür mal dieses schicke Werkzeug: Campagnolo #769

Geändert von habediehre (26.11.22 17:38)
Nach oben   Versenden Drucken
#1515696 - 26.11.22 19:00 Re: Kurbelabzieher: welcher? [Re: habediehre]
veloc
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 118
denke, ich bestelle dann den SHIMANO TL-FC10 (sofern's bei bikecomponents bleibt, muss mehrere Sachen bestellen), auf jeden Fall einen Abzieher, der einen 14mm "Steckschlüssel" mit im Programm hat. Wegen der Empfehlung, die Sechakantschraube durch das CNC Dingens zu ersetzen:
weiss ja nicht, wie Du das hältst: aber nur bei einem "feuchten Händedruck" lasse ich es nicht bleiben und da kaufe ich mir dann lieber ein entsprechendes Werkzeug, das auch 14mm kann. Das CNC Dingens kann ich dann immer noch 'mal kaufen.
Danke für alle Hinweise!

Geändert von veloc (26.11.22 19:07)
Nach oben   Versenden Drucken
#1515701 - 26.11.22 20:32 Re: Kurbelabzieher: welcher? [Re: veloc]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6488
Die eigentliche Kurbelschraube natürlich ordentlich Fest ziehen. Aber diese Inbusschraube von CNC ist seit bestimmt 20 Jahren Standard und mit einem langen Inbusschlüssel oder einer 1/2 Ratsche auch fest genug anziehbar
Nach oben   Versenden Drucken
#1515707 - 26.11.22 23:00 Re: Kurbelabzieher: welcher? [Re: Sickgirl]
veloc
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 118
Ok, war mir nicht bewusst, aber es ist auch das erste Mal, dass ich eine Kurbel "abbaue".
Nach oben   Versenden Drucken
#1515709 - 26.11.22 23:28 Re: Kurbelabzieher: welcher? [Re: veloc]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 24284
und niemals ohne Fett wieder montieren!
Gruß Andreas
Onkel Ju 2
Nach oben   Versenden Drucken
#1515717 - 27.11.22 07:26 Re: Kurbelabzieher: welcher? [Re: iassu]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6488
Ich oute mich, habe die früher als ich die noch gefahren bin ohne Fett auf den Vierkant montiert

Mir ist auch nie eine festgebacken

Hab mal gehört das der Vierkant sich dann eher weiten kann da er mit den Fett weiter auf die Welle rutschen

Hier gibt es auch eine Diskussion von den Zwei Schulen

Wie gesagt bei mir Problemlos ohne Fett


Geändert von Sickgirl (27.11.22 07:32)
Nach oben   Versenden Drucken
#1515721 - 27.11.22 09:04 Re: Kurbelabzieher: welcher? [Re: Sickgirl]
thomas-b
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5684
Und ich bin bei Andreas, ich habe einen Abzieher zerstört bei einer Kurbel, bei der es (vermutlich) nicht gefettet war. Der Abzieher war vorne ausgepilzt wie ein alter Meißel. War mein erster Abzieher und vielleicht auch das Rad wo ich das einzige mal auf eine Schraube mit 15mm Kopf gestoßen war. War ein italienisches Damenrad mit 5-Gang Nabenschaltung. Muss vor ca. 30 Jahren gewesen sein.
Also immer mit Fett.

Gruß
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#1515722 - 27.11.22 09:10 Re: Kurbelabzieher: welcher? [Re: thomas-b]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6488
Wie gesagt in den gut 30 Jahren die ich mit Vierkant Kurbel gefahren bin nie Probleme beim abziehen gehabt.

Ich habe die Dinger auch wirklich so wenig wie möglich demontiert um den Vierkant nicht zu weiten.

Bei deinem Beispiel ist es ja auch nur eine Vermutung

Geändert von Sickgirl (27.11.22 09:11)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1515723 - 27.11.22 09:10 Re: Kurbelabzieher: welcher? [Re: iassu]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7538
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

+ Fett
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#1515724 - 27.11.22 09:16 Re: Kurbelabzieher: welcher? [Re: Sickgirl]
thomas-b
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5684
In Antwort auf: Sickgirl
...
Bei deinem Beispiel ist es ja auch nur eine Vermutung
Es war ja auch das erste mal das diese Kurbel von der Welle genommen wurde. Hatte es ja nicht selber zusammengebaut. Da kann ich nur vermuten.

Gruß
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#1515725 - 27.11.22 09:20 Re: Kurbelabzieher: welcher? [Re: thomas-b]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6488
Also weder ein Beweis noch eine Widerlegung deiner Fetttheorie

Eher nur Anekdotische Relevanz
Nach oben   Versenden Drucken
#1515728 - 27.11.22 10:13 Re: Kurbelabzieher: welcher? [Re: thomas-b]
schorsch-adel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6380
Die fettfreie Option dürfte sich erledigt haben, wenn man die Kurbel mal mit dem korrekten - höchst gewaltigen - Drehmoment von 30-40 Nm angezogen hat. Würd ich mich ohne Fett nicht trauen und wüsste auch nicht, welchen Vorteil die fettfreie Lösung da haben sollte.
Nach oben   Versenden Drucken
#1515729 - 27.11.22 10:15 Re: Kurbelabzieher: welcher? [Re: iassu]
nebel-jonny
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 281
Wenn du die Kurbel ohne Fett nicht losbekommst hast du den falschen Abzieher. So also warum Fett?Bewirkt nur das die Kurbel nie fest ist was sie aber sein soll und sich möglicherweise lockert.Ich habe selber auch mal Fett da dran gemacht und eigentlich nur negativer Erfahrungen gemacht.Also ohne Fett vorher einsprühen Caramba und den Abzieher.Besser ganz ordentlich fest als fettig lose das geht manchmal in die Hose….
Gruß
Nach oben   Versenden Drucken
#1515730 - 27.11.22 10:26 Re: Kurbelabzieher: welcher? [Re: schorsch-adel]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6488
Das ist eine Presspassung, das Fett was du da drauf schmierst drückt es nach innen wieder raus.
Nach oben   Versenden Drucken
#1515732 - 27.11.22 11:35 Re: Kurbelabzieher: welcher? [Re: nebel-jonny]
iassu
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 24284
In disem Falle glaube ich an die demokratische Physik. schmunzel

Es sind zu viele, die die durch Kontakterosion zusammengeschweißte Kurbeln nicht mehr von den Wellen losgekriegt haben. Und zu wenige, bei denen sich wegen Fett die Verbindung gelockert hat.

Die Mehrheit hat Recht. zwinker party
Gruß Andreas
Onkel Ju 2
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >


www.bikefreaks.de