Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
6 Mitglieder (Tauchervater, hermy, Karl Drais, 3 unsichtbar), 367 Gäste und 467 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
29056 Mitglieder
97066 Themen
1521341 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2312 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 12:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Vielschreiber (30 Tage)
Falk 83
Juergen 48
Uwe Radholz 33
Keine Ahnung 29
Holger 29
Seite 1 von 4  1 2 3 4 >
Themenoptionen
#981797 - 14.10.13 06:30 Wie lange halten Eure Fahrradcomputer/Tacho so?
Basil
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 60
Hi zusammen,

angesichts einiger Aussagen hier hier mal zwei Fragen als Umfrage. schmunzel

Ich bin gespannt! schmunzel

Viele Gruesse


Wie lange halten Eure Fahrradcomputer/Tacho im Durchschnitt?
Nur eine Antwort ist erlaubt



Stimmenabgabe möglich: 14.10.13 06:27
Ergebnis dieser Umfrage ansehen
Würdet Ihr einem Alltags- und Reiseradler eher einen teuren Fahrradcomputer/Tacho oder häufiger einen billigen Fahrradcomputer/Tacho empfehlen? (Warum?)
Nur eine Antwort ist erlaubt



Stimmenabgabe möglich: 14.10.13 06:29
Ergebnis dieser Umfrage ansehen

Geändert von baek (14.10.13 06:30)
Nach oben   Versenden Drucken
#981810 - 14.10.13 07:28 Re: Wie lange halten Eure Fahrradcomputer/Tacho so? [Re: Basil]
Hulle
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 735
die zweite Frage ist sehr schwer so pauschal zu beantworten, weil hier persönliche vorlieben mit reinspielen und auch finanzielle Mittel.
Für den Alltag in einer Großstadt würde ich wegen Klauen/Kaputtmachen nur das Billigste hernehmen (da ich zu oft vergesse den Tacho abzumachen und mitzunehmen).
Auf Reise will ich aber die Eierlegendewollmilchsau, mit Navi, fürs Training mit Puls und Trittfrequenz usw.
Da ich nicht in einer Großstadt lebe und primär zum spass und/oder Training fahre, hab mir den recht teuren Garmin Edge 800 gekauft, der kann alles was ich brauche (und noch viel mehr). Aber für den Preis kann man sich ziemlich viele billige Tachos kaufen.
Gruß, Florian
Nach oben   Versenden Drucken
#981814 - 14.10.13 07:33 Re: Wie lange halten Eure Fahrradcomputer/Tacho so? [Re: Hulle]
hilbert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6
Für mich fehlt oben fehlt noch die Antwort: Preiswert und lange nutzen. Mein Ansprüche erfüllt mein uralter Sigma BC800. Sollte der mal das Zeitliche segnen, werde ich das preisgünstigste Modell nehmen, dass mir die Nutzung mit 2 unterschiedlichen Radgrößen ermöglicht.
Nach oben   Versenden Drucken
#981819 - 14.10.13 07:49 Re: Wie lange halten Eure Fahrradcomputer/Tacho so? [Re: Basil]
trike-biker
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3.680
Es fehlt hier noch wie schon angemerkt auch die Dauer der Lebensleistung eines Tachos.
Bei mir z.B. halten Sie alle > 10 000 km , aber selten länger als 2 Jahre ( also knapp > 20 000km ). Deshalb kommt auch nix teueres mehr ans Rad lohnt sich nicht wirklich.

Klaus
jetzt wieder Stadtbewohner ;-) .Wenn du unten bist, geht`s nur noch bergauf.

Liegst du schon, oder buckelst du noch !
Nach oben   Versenden Drucken
#981822 - 14.10.13 07:55 Re: Wie lange halten Eure Fahrradcomputer/Tacho so? [Re: Basil]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17.467
Kommt drauf an, was man unter 'halten' versteht. Einen unserer Tachos nutzen wir inzwischen seit Anfang 2000, einen anderen (gleiches Modell) seit Oktober 2003. Allerdings musste ich bei beiden bereits mehrmals die Halterung (kabelgebunden) tauschen, weil das Kabel Wackel- oder gar keine Kontakte mehr hatte. Ob das an meiner etwas unkonventionellen Verlegung liegt oder ein prinzipielles Problem ist, weiß ich aber nicht.

Ein anderer Tacho (drahtlos) wurde auf wundersame Weise durch einen anderen Magneten wieder zum Leben erweckt, obwohl ich mir nun überhaupt nicht vorstellen kann, was an einem Magneten kaputtgehen kann.

So richtig kaputtgegangen ist mir wenn ich das richtig überlege noch gar kein Tacho.

Martina
Nach oben   Versenden Drucken
#981837 - 14.10.13 08:26 Re: Wie lange halten Eure Fahrradcomputer/Tacho so? [Re: Basil]
Wegekuckuck
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 738
Moin
Zurzeit fahre ich an meinen beiden Rädern je einen kabelgebundenen Sigma 1609.
Beide Tachos sind nun ca. 3 Jahre alt.
In der Vergangenheit hatte ich auch nur mal eine neue Halterung mit Sensor benötigt. An einen defekten Tacho kann ich mich in diesem Jahrtausend nicht erinnern. Neue Tachos habe ich mir immer nur gekauft weil ich mal etwas Neues mit einer zusätzlichen Funktion haben wollte.
Gruß Knut
Mein Freund wenn es mal länger dauert
Nach oben   Versenden Drucken
#981840 - 14.10.13 08:31 Re: Wie lange halten Eure Fahrradcomputer/Tacho so? [Re: Basil]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 14.542
Wie schon erwähnt: die zweite Frage kann man pauschal nicht beantworten, da zuviele individuelle Aspekte eine Rolle spielen.
Gruß
Uli, ohne Klick bei Frage 2
"Too much smoke, too much gas. Too little green and it's goin' bad!". "So sad", Canned Heat, 1970
Nach oben   Versenden Drucken
#981849 - 14.10.13 08:52 Re: Wie lange halten Eure Fahrradcomputer/Tacho so? [Re: Basil]
Dergg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2.068
Cateye Mity 3, seit 2003 am Rad mit abgefeilter Entriegelungsnase, weit über 100000km, gut und billig. Alle paar Monate muß man ihn mal abmachen (geht nur mit Schraubenzieher) und die Kontakte reinigen.
Nach oben   Versenden Drucken
#981861 - 14.10.13 10:09 Re: Wie lange halten Eure Fahrradcomputer/Tacho so? [Re: Martina]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 20.239
In Antwort auf: Martina

Ein anderer Tacho (drahtlos) wurde auf wundersame Weise durch einen anderen Magneten wieder zum Leben erweckt, obwohl ich mir nun überhaupt nicht vorstellen kann, was an einem Magneten kaputtgehen kann.

Die Magnetisierung kann über die Zeit nachlassen, wenn der ursprüngliche Magnet schon schwachbrüstig war, dann ist schon denkbar, dass ein neuer, stärkerer Magnet Abhilfe geschaffen hat.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#981895 - 14.10.13 11:50 Re: Wie lange halten Eure Fahrradcomputer/Tacho so? [Re: Basil]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 20.239
Also ich persönlich sehe wenig Sinn darin Geräte aus der Ü100€-Klasse zu nehmen, mir reicht die Anzeige der Standardfunktionen, Höhenfunktionen (dann eigentlich immer auch Temperatur) und Geschwindigkeit. Eine Protokollierung von Fahrdaten brauche ich nicht, das tut das GPS bei Bedarf. Ach ja, Trittfrequenz ist mir noch wichtig.
All diese Dinge bekommt man für deutlich weniger als 100€ angezeigt und ich glaube kaum, dass die hohen Preise viel mit einer höheren Langlebigkeit der Produkte zu tun haben.
Solche Discountertachos für Kleingeld80 hab ich auch schon probiert und wer sich mit der Anzeige von Grundfunktionen begnügt, kann auch damit glücklich werden. Allerdings hatte ich bei den Geräten schon ab und an qualitätsbedingte Ausfälle.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#981900 - 14.10.13 12:09 Re: Wie lange halten Eure Fahrradcomputer/Tacho so? [Re: derSammy]
Nordisch
Nicht registriert
Ich fahre einen Sigma BC 600 am Reiserad.

Die Sigmas vor der Twistlock Halterung Generation war wohl mit die robustesten Radcomputer, die es gab.

Ansonsten, wer Puls und TF gern haben möchte, ist wohl mit dem derzeitigem Sigma Rox 6.0 CAD gut beraten. Ich las neulich, dass man den mit der Kabelhalterung der Sigma 1909/2209 kombinieren kann. So hat man eine zuverlässige Geschwindigkeitsanzeige und kein lästiges Kabel für die Trittfrequenz nach hinten.

http://www.bike-discount.de/shop/a102136/rox-6-0-cad-multifunktions-fahrradcomputer.html

http://www.bike-discount.de/shop/k1052/a28910/universalhalterung-2450-inkl-kabel.html



Geändert von Nordisch (14.10.13 12:14)
Nach oben   Versenden Drucken
#981921 - 14.10.13 13:07 Re: Wie lange halten Eure Fahrradcomputer/Tacho so? [Re: Basil]
KUHmax
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2.457
Hallo,

am Alltagsrad fahre ich einen Cateye irgendwas (kabellos), den ich 1999 zusammen mit einem gebrauchten Fahrrad gekauft habe. Dabei habe ich zweimal den Geber erneuern müssen (auf Kosten der Werkstatt, die den so blöd eingestellt hatte, dass er zwischen die Speichen geriet und die Öse abriss).

Am Tourenrad habe ich jetzt meinen Triton 500, da kann ich mir Tageskilometer und aktuelle Geschwindigkeit auf den Feldern im Kartenbildschirm anzeigen lassen. Nur liefert der leider auf dem "Tachometer"-Bildschirm keine Durchschnittsgeschwindigkeit. Die vermisse ich schon manchmal.
------------
Radlergrüße, Karin
Nach oben   Versenden Drucken
#981941 - 14.10.13 14:46 Re: Wie lange halten Eure Fahrradcomputer/Tacho so? [Re: KUHmax]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16.826
Oh je, das ist eine ziemlich schlechte Bilanz. Alles von 1999 an (da fing ich mit dem Reiseradeln an) weiß ich nicht mehr. Jedenfalls wurde mal ein Tacho am Schwimmbad in S-Vaihingen geklaut - ich hatte ihn gutgläubig bei reichen Schwaben dran gelassen. 2005 habe ich erstmals einen mit Höhenmessung aus einem Discounter erworben - weiß aber nicht, ob es noch eine weitere Zwischenstufe gab. Dessen Höhenmessung war so präzise, dass ich ihn nach ca. einem Jahr durch einen Ciclomaster ersetzt habe (zunächst Kabel). Den verlor ich an einem Gebirgssee im schönen Allgäu - so etwa auch nach einem Jahr. Er könnte Opfer eines Wiederkäuers geworden sein. Dann gab es Ersatz, der fiel aber irgendwann zu Boden (wohl auch nur ein Jahr später), weil ich hiungrig war und war fortan unbrauchbar. Dann kam ein neuer Ciclomaster mit Funk, weil es laut Händler angeblich keinen mit Höhenmessung und Kabel mehr geben würde (er vergaß VDO). Der Neue machte schnell schlapp - ein paar Wochen und dann vertrug er die Schwarzwaldluft kaum, die Alpenluft schon gar nicht - unverständliche Messwerte, die man nicht mal in Sibirien messen kann. Der Garantiefall trat ein - das Gerät versuchte die Firma zu reparieren, was nicht gelang. So bekam ich ein neues Gerät - zudem auch gleich das Nachfolgemodell ohne Aufpreis. Die verbesserte Technik hielt nun eine gute Weile - etwa drei an der Zahl - und hält wohl noch länger. Aber ich wollte zurück zum batterieschonenden Kabelmodell, welches nun von Sigma stammt (das neue Modell mit Kabel und Höhenmessung). Dazu kommt dann noch der kabelgebundene Ersatz-Sigma mit den Basisfunktionen (ohne Höhenmessung) - gekauft in den Savoyer Alpen im Jahre 2009, als der andere Tacho zu Boden fiel. Der ist eigentlich auch noch funktionstüchtig, muss aber einem zweiten Sigma mit Höhenmessung und Kabel am Lenker Platz machen. In der Schule würde es jetzt heißen: Wie lange halten die Tachos beim veloträumer? - Die meisten Schülerantworten würden voraussichtlich schlechte Noten bekommen - das stört den Forumsknecht veloträumer aber nicht, solange er es nicht selbst ausrechnen muss. schmunzel

Sorry, Karin, ich wollte ja dem Threadsteller antworten.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen

Geändert von veloträumer (14.10.13 14:47)
Nach oben   Versenden Drucken
#981943 - 14.10.13 14:56 Re: Wie lange halten Eure Fahrradcomputer/Tacho so? [Re: trike-biker]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16.826
In Antwort auf: trike-biker
Es fehlt hier noch wie schon angemerkt auch die Dauer der Lebensleistung eines Tachos.
Bei mir z.B. halten Sie alle > 10 000 km , aber selten länger als 2 Jahre ( also knapp > 20 000km ).

So ähnlich dürfte es bei mir auch sein. verwirrt Damit meine obige Rechenaufgabe noch schwieriger wird: Seit 2002 fahre ich im Durchschnitt über 11000 km mit Tacho und ca. 950 km ohne Tacho - jeweils pro Jahr. Zwischen 1999 und 2002 waren es aber wesentlich weniger Durchschnittskilometer, sodass der Schnitt mit Tacho unter 11000 km/a liegen dürfte, dafür aber der Schnitt ohne Tacho über 1000 km/a. In diesem Jahr dürften es auch keine 10000 km/a werden. Nun rechnet mal. schmunzel
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#982014 - 14.10.13 23:15 Re: Wie lange halten Eure Fahrradcomputer/Tacho so? [Re: Basil]
Mooney
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 662
Da hast du dich etwas vertan in der Differenzierung. Mein Sigma BCsoundso (kann ich nicht mehr erkennen) läuft jetzt seit 147.000 Kilometern. Einmal habe ich ihn in der Waschmaschine mitgewaschen, weil er mir etwas dreckig vorkam (ne, aus Versehen). Nach 99.999,99 Kilometern überlegte ich, ob ich ihn durch einen neuen ersetzen soll. Wegen der relativen Minderwertigkeit der Nachfolgemodelle habe ich darauf verzichtet. Allerdings hatte er nach dem Neubeginn eine Phase, in der er oft eine neue Batterie brauchte.

Das große Problem ist aber, daß es keine Halterungen mehr gibt. Bislang bin ich noch knapp daran vorbeigeschrammt, ihn deswegen ausmustern zu müssen. Ich befürchte jedoch, daß es womöglich nicht mehr lange gut gehen wird.

Wolfgang
Nach oben   Versenden Drucken
#982036 - 15.10.13 06:22 Re: Wie lange halten Eure Fahrradcomputer/Tacho so? [Re: ]
hipster
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 574
Auch die Bilanz meiner Radcomputer fällt da etwas dürftig aus. Ich begann mit Sigma BC 1106:

Als auf die Halterung am Lenker sezten wollte, ist es passiert. Ich rutschte ab und der Computer fiel aus meiner Hand. Sich der Schwerkraft unterwerfend, fiel er aus der Höhe der Lenkstange auf den Boden. Das passiert mir eigentlich nicht sehr oft. Um genau zu sein: es war das dritte Mal innerhalb von zwei Jahren. Jedes Mal ging er kaputt. Und zwar fielen ihm die oberen Knöpfe ab. Diese liessen sich dann aber leider nicht mehr funktionserhaltend anbringen. Somit war das Gerät defekt und ich kaufte einen neuen. Eben drei Mal.

Dann stieg ich im Mai 2010 auf den BC 1909 um und rüstete ihn kurz darauf mit Kabelgeber aus, da er mit LED-Licht überhaupt nicht kann. Der hat bis jetzt gehalten. Eben bis jetzt. Ende August fiel er nämlich auseinander. Ich habe ihn allerdings funktionserhaltend wieder zusammenkleben können.

Aber ich bin wieder auf der Suche...
Grüsse
Reto

Geändert von hipster (15.10.13 06:23)
Nach oben   Versenden Drucken
#982047 - 15.10.13 06:42 Re: Wie lange halten Eure Fahrradcomputer/Tacho so? [Re: hipster]
Mike42
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2.200
Bei den Sigmas sind mir auch schon Knöpfe und Rahmen entgegengefallen, dank Kleber allerdings wieder wie neu.
Sonst bin ich eigentlich sehr zufrieden mit dem Sigma 1609 (kabellos). Funkausfälle hatte ich auch noch nie, außer wenn man ein Kabel (z.B. vom Akkupack zum Scheinwerfer) einmal um den Empfänger herumwickelt zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
#982056 - 15.10.13 07:04 Re: Wie lange halten Eure Fahrradcomputer/Tacho so? [Re: Basil]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12.609
Meine Tachos halten eine Ewigkeit. Lediglich mein erster Tacho, den ich als Jugendlicher bekommen hatte, ein mechanischer von Huret mit einer Maximalanzeige bis 60 km/h, ging mir auf der ersten Testabfahrt an unserem "Hausberg" kaputt. Ich bekam dann das Modell bis 90 km/h, den ich dann an gleicher Stelle bis über 80 km/h "belastet hatte". Meine Eltern wussten zum Glück nichts von diesen Experimenten und ich kann nur hoffen, dass mein Junior nicht auf ähnlich verrückte Ideen kommt, wofür er aber nun hier in der Wesermarsch wenig Gelegenheiten bekommen sollte zwinker

Ansonsten fahre ich seit vielen Jahren mit einem billigen Sigma ... (Nummer weiß ich jetzt gar nicht) am Reiserad durch die Weltgeschichte. Der ist kabelgebunden. Einmal hatte ich für zwei Jahre einen kabellosen Tacho verwendet. Den hatte ich aber dann gerne mit Fahrrad verkauft, da mir der doppelte Batterietausch lästig war und ich das Kabel nicht als störend empfinde. Nach einem Sturz ist mir am Crossbike die Halterung für ein Billigtacho von Aldi oder Lidl abgebrochen. Das habe ich inzwischen durch ein China-Produkt ersetzt, welches alles bietet, was ich brauche und bislang hervorragend funktioniert. Da ich ja auf meinen größeren Touren mein Garmin verwende, kann ich weitergehende Funktionen (Höhendaten, Trackaufzeichnung usw.) damit abdecken.

Ein teures Tacho brauche ich nicht. So mache ich mir auch keine Gedanken, dass mein altes Sigma oder mein billiges China-Produkt gestohlen wird.

P.S. Habe gerade nachgesehen - bei dem Sigma handelt es sich um den BC 800 mit Drehklickverschluss
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)

Geändert von Keine Ahnung (15.10.13 07:09)
Nach oben   Versenden Drucken
#982063 - 15.10.13 07:15 Re: Wie lange halten Eure Fahrradcomputer/Tacho so? [Re: Keine Ahnung]
veloeler
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 564
In Antwort auf: Keine Ahnung
[...] mit einem billigen Sigma ... (Nummer weiß ich jetzt gar nicht) am Reiserad durch die Weltgeschichte. Der ist kabelgebunden. [...] Da ich ja auf meinen größeren Touren mein Garmin verwende, kann ich weitergehende Funktionen (Höhendaten, Trackaufzeichnung usw.) damit abdecken.

Ein teures Tacho brauche ich nicht. So mache ich mir auch keine Gedanken, dass mein [...] Sigma [...] gestohlen wird.
[...]


dito (Sigma BC 509 an beiden reisetauglichen Rädern)
Reiseblog: 2019 und 2017 Frankreich, 2016 Nordamerika, 2015 Neuseeland & Australien, 2014 Dubai->Schweiz, 2013 Schweiz->Nordkap->Schweiz
Nach oben   Versenden Drucken
#982075 - 15.10.13 07:50 Re: Wie lange halten Eure Fahrradcomputer/Tacho so? [Re: Basil]
:-)
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.813
Auf jetzt 60.000 km bin ich beim zweiten Tacho. Beides Sigma Tachos (nummer unbekannt). Über die Lebenszeit des ersten Geräts habe ich die Halterung mit Kabel zweimal ausgetauscht weil die Halterung zerbrochen ist. Manchmal haben die Kontakte Probleme gemacht. Der endgültige Ausfall kam dann durch äußere Einwirkung.

Von billigen Baumarktgeräten kann ich nur abraten, die hab ich auf Wunsch schon mal bei Mutter und Freunden verbaut und hab die Erfahrung gemacht, dass die Teile nur Ärger machen.

Die Sigma Geräte funktionieren dauerhaft und zuverlässig. Andere Markentachos kenne ich nicht.

Kabellos kommt mir nicht ans Rad.

Zu Frage 2: Was ist teuer und was ist billig? Für mich sind 20,- bis 40,- Euro für einen Sigma Tacho teuer und die 5 - 7 Euro Kategorie aus dem Baumarkt billig. Hab also angekreuzt, dass ich für selten teure Geräte bin.



Gruß
Jörg

Geändert von :-) (15.10.13 07:54)
Nach oben   Versenden Drucken
#982258 - 15.10.13 17:43 Re: Wie lange halten Eure Fahrradcomputer/Tacho so? [Re: Basil]
martinbp
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2.989
Die eigentlichen Geräte (einfache Sigma) sind bei mir noch nicht kaputtgegangen. Der Schwachpunkt ist die Stelle, wo das Kabel aus der Halterung kommt, dort gabe es schon mehrfach Kabelbruch, der den Kauf einer neuen Halterung erdorderte (die stabiler ist als die originale).
Am Reiserad fahre ich den VDO MC01 (kabelgebunden), seit fast drei Jahren ohne Probleme, auch wenn ich mir etwas Stabilerea als die Befestigung der Halterung mit Kabelbindern vorstellen könnte.
Allerdings lasse ich meine Tachos normalerweise am Rad, geklaut wurde bisher nur einer der Einfach-Sigmas.
Nach oben   Versenden Drucken
#982352 - 16.10.13 06:33 Re: Wie lange halten Eure Fahrradcomputer/Tacho so? [Re: martinbp]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17.467
In Antwort auf: martinbp

Allerdings lasse ich meine Tachos normalerweise am Rad


Das mache ich auch so. Und ich frage mich tatsächlich, ob das nicht recht entscheidend dazu beiträgt, dass sie bei mir sehr viel länger halten als hier so berichtet wird.

Martina
Nach oben   Versenden Drucken
#982366 - 16.10.13 07:48 Re: Wie lange halten Eure Fahrradcomputer/Tacho so? [Re: Martina]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 20.239
In Antwort auf: Martina
In Antwort auf: martinbp

Allerdings lasse ich meine Tachos normalerweise am Rad


Das mache ich auch so. Und ich frage mich tatsächlich, ob das nicht recht entscheidend dazu beiträgt, dass sie bei mir sehr viel länger halten als hier so berichtet wird.

Wir nutzen ja anscheinend den gleichen Fahrradcomputer und ich kann zumindest für dieses Modell bestätigen, dass auch tägliches mindestens zweifaches Ab- und Anstecken des Tachos nicht schädlich ist. zwinker
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#982375 - 16.10.13 08:24 Re: Wie lange halten Eure Fahrradcomputer/Tacho so? [Re: Basil]
plun3
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 278
Hallo,

ich habe mir mal den Specialized Speedzone Sport gekauft (Kabelgebunden). Mich hat bei den Wireless Tachos immer gestört, dass zwei Komponenten ausfallen können (die Batterie vom Sender bzw. vom Tacho). Den Speedzone gab es damals im Angebot für unter 10,- € und leistet nun schon seit weit über 10.000 km gute Dienste. Nach 13.000 km musste ich das erste mal die Batterie wechseln. Gut gefällt mir bei dem Teil, dass drei Werte gleichzeitig angezeigt werden können. Das sehr helle Display sorgt auch dafür, dass das Display in der Dämmerung und auch bei direkter Sonneneinstrahlung sehr gut abzulesen ist. Für mich der Ideale Tacho!
Hier noch ein Bild.

Gruß
#plun3
Nach oben   Versenden Drucken
#982424 - 16.10.13 11:52 Re: Wie lange halten Eure Fahrradcomputer/Tacho so? [Re: Martina]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 24.542
In Antwort auf: Martina
In Antwort auf: martinbp

Allerdings lasse ich meine Tachos normalerweise am Rad


Das mache ich auch so. Und ich frage mich tatsächlich, ob das nicht recht entscheidend dazu beiträgt, dass sie bei mir sehr viel länger halten als hier so berichtet wird.

Ach ich weiß nicht. Am Anfang gehen die nur mit Gewalt aus dem Halter raus, ab dem 251sten Mal wird es besser. Mit dem Kontaktproblem hat das aber nix zu tun. Ich merke es immer dann, wenn beim Fahren 0,0 angezeigt wird. Hin- und Herruckeln reicht dann immer schon und es funktioniert wieder. Aber seit mir einmal mehrfach täglich dieses Problem unterkam (und nein, die Batterien waren nicht verbraucht) und mir so die Datenaufzeichnug der ganzen Tour ruiniert wurde, bin ich allergisch.

Ich habe mittlerweile den 5. oder 6. 434 bzw Vorgänger: das Gerät selber hat noch nie versagt. Insofern habe ich mich rein definitorisch falsch eingereiht bei der Umfrage. Aber wenn die Halterung nicht funzt, ist das Gerät eben auch hinfällig.

Und ein Gerät, welches von umliegenden Instanzen massiv gestört werden kann und Werte größter Lächerlichkeit anzeigt, ist für mich eben auch gestorben (Ciclo 4er).

Ein anderes, welches nach dem Einschalten abseits des Lenkers stundenlang den Sender sucht und so nach 10 Tagen die Batterie leergesaugt hat, ebenso (Ciclo 8er).

Wiederum eines, was nach nur kurzer Zeit in der Twisthalterung im Kreis gedreht werden kann und aus einer neu gekauften Ersatzhalterung bei geringster Berührung rausfliegt, ist für mich ebenfalls gestorben (Sigma 2209).

Bei einem nächsten scheiterte ich an der Bedienung, klügere Zeitgenossen und solche, die eine höhere Unsinnstoleranz haben, mögen damit besser zurechtkommen (Sigma ROX 9.1).

Aktuell das neueste Späßchen: das Gerät behauptet immer, die Batterie sei leer und erheischt sich so keck eine Extrazuwendung in Form von einer Streichelklickeinheit bevor es ganz normal anzeigt. Außerdem beliebt es, in einer Ecke abzudunkeln, wenn der Mond ungünstig steht und in der Nacht davor ein schwarzer Kater linksrechts die Straße überquert hat VDO 2.0).
...in diesem Sinne. Andreas

Geändert von iassu (16.10.13 11:54)
Nach oben   Versenden Drucken
#982429 - 16.10.13 12:02 Re: Wie lange halten Eure Fahrradcomputer/Tacho so? [Re: iassu]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17.467
In Antwort auf: iassu
Ich merke es immer dann, wenn beim Fahren 0,0 angezeigt wird.


Das macht mein ältester zur Zeit auch immer mal wieder. Wobei hinunherruckeln bei mir nicht hilft. Doch das Kabel? verwirrt

Martina
Nach oben   Versenden Drucken
#982430 - 16.10.13 12:04 Re: Wie lange halten Eure Fahrradcomputer/Tacho so? [Re: Martina]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 24.542
Schau dir halt mal die Kontakte an, 2 x 3 insgesamt. Wenn die eher nach moderner Kunst aussehen, dürftest du die Problemursache gefunden haben.
...in diesem Sinne. Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#982441 - 16.10.13 12:51 Re: Wie lange halten Eure Fahrradcomputer/Tacho so? [Re: iassu]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17.467
In Antwort auf: iassu
Schau dir halt mal die Kontakte an, 2 x 3 insgesamt. Wenn die eher nach moderner Kunst aussehen, dürftest du die Problemursache gefunden haben.


Hab ich schon gemacht, weil ich ja durchaus einen entsprechenden Verdacht hatte, aber die sehen definitiv nicht anders aus als vor dem Urlaub. zwinker

Interessant ist, dass das Problem nicht plötzlich während der Fahrt, sondern immer nach Pausen unterwegs auftrat, aber komischerweise nie morgens direkt nach dem Losfahren. Nach einiger Zeit hat er dann meistens wieder beschlossen zu gehen. Naja, ich werds mal beobachten, nach 13,5 Jahren darf ein Tacho auch mal Macken haben.

Martina
Nach oben   Versenden Drucken
#982442 - 16.10.13 12:52 Re: Wie lange halten Eure Fahrradcomputer/Tacho so? [Re: iassu]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 20.239
In Antwort auf: iassu

Ich habe mittlerweile den 5. oder 6. 434 bzw Vorgänger: das Gerät selber hat noch nie versagt. Insofern habe ich mich rein definitorisch falsch eingereiht bei der Umfrage. Aber wenn die Halterung nicht funzt, ist das Gerät eben auch hinfällig.

Du weißt schon, dass es die Halterung auch preisgünstig als Ersatzteil gibt? Ich hab sogar noch ein paar Funksender (ohne Trittfrequenz) zu Hause rumliegen, da ich die verkabelten Halterungen gekauft habe - gegen Versand und ne selbst zubemessende Forumsspende abzugeben.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.

Geändert von derSammy (16.10.13 12:53)
Nach oben   Versenden Drucken
#982443 - 16.10.13 12:56 Re: Wie lange halten Eure Fahrradcomputer/Tacho so? [Re: Martina]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16.826
In Antwort auf: Martina
In Antwort auf: martinbp

Allerdings lasse ich meine Tachos normalerweise am Rad


Das mache ich auch so. Und ich frage mich tatsächlich, ob das nicht recht entscheidend dazu beiträgt, dass sie bei mir sehr viel länger halten als hier so berichtet wird.

Das hängt von den Erfahrungen ab und vielleicht auch etwas von der Umgebung. Ich erwähnte bereits oben, dass mir ein Tacho geklaut wurde - er war nicht mal wertvoll. Ebenso wurde mir auch schon zweimal aufsteckbare Akkulichter (einmal vorne, einmal hinten), ein Pumpe am Sattelrohr und eine Wasserflasche geklaut. Schließlich gab es noch einen Versuch, die Lenkertasche am nicht abgeschlossenne Rad zu klauen, der Dieb scheiterte aber kläglich, weil der Klickmechanismus defekt war, und ich die Lenkertasche mit einer Schnur sichern musste, die zu Entknoten recht schwierig war. Letztlich erhob der nicht schuldbewusste Armutsdieb Ansprüche auf meine verwitzten Radhandschuhe, die ich ihm aber auch wieder entreißen konnte. Obwohl die großen Radtaschen vorne und hinten recht häufig ungesichert am Rad waren, wurden die bisher noch nie versucht zu entwenden. Vandalismus war seltener, nur einmal wurde eine längere Schramme ins Oberrohr geritzt, möglicherweise irgendeine Reaktion auf die Aufkleber an diesem Rad. Folglich erzeugen leicht abzunehmende Teile schon irgendwie Begehrlichkeiten, wenn auch nicht überall und jederzeit.

Zurück zum Tacho: Meistens nehme ich den Tacho auch deswegen ab, weil ich die Uhr brauche - Tacho ist eben meine einzige Uhr auf Tour. Beim Abendessen notiere ich oft meine Tagesdaten - dazu brauche ich den Tacho auch am Tisch (nehme ihn also auch dann ab, wenn das Rad direkt neben mir steht).
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 4  1 2 3 4 >

www.bikefreaks.de