Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
11 Mitglieder (Eon, extraherb, bubblemaker, H-Man, thomas-b, 6 unsichtbar), 318 Gäste und 564 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
29056 Mitglieder
97061 Themen
1521165 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2319 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 12:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Vielschreiber (30 Tage)
Falk 91
Juergen 41
Uwe Radholz 35
derSammy 31
Keine Ahnung 31
Seite 3 von 5  < 1 2 3 4 5 >
Themenoptionen
Off-topic #1523273 - 09.03.23 11:37 Re: Scheibenbremsen oder V- Brake [Re: Sickgirl]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4.130
Dann liegt es an Avid.

Bei Shimano und Derivaten gleicher Standards ist es kein Thema. Habe schon Reisen mit teilabgebremsten Belägen angetreten und dann nach knapp 2000 km neue Koolstop eingeschoben. Ist wirklich sehr einfach.

Hat man außerdem eine hohe Bremsflanke wie bei der Sputnik oder Big Bull, braucht man noch nicht einmal die Bremsschuhe neu ausrichten.

Fand das sehr praktisch.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1523275 - 09.03.23 11:44 Re: Scheibenbremsen oder V- Brake [Re: Sickgirl]
MichiV
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.627
Ich habe Shimano XT V-Brake. Dort passen sowohl die Shimano als auch die KoolStop Beläge wunderbar rein.

Geändert von MichiV (09.03.23 11:45)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1523284 - 09.03.23 12:30 Re: Scheibenbremsen oder V- Brake [Re: Nordisch]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7.746
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

Sehe ich wie Nordisch. Bei Hydro SBs wirds unterwegs unangenehmer, wenn mal was kaputtgeht. Zurechtpfuschen geht schlechter, (passende!) Ersatzteile sind in Trikontlaendern schlechter zu bekommen.

Ergo: sicher nicht neukaufen.
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1523286 - 09.03.23 12:34 Re: Scheibenbremsen oder V- Brake [Re: Sickgirl]
schorsch-adel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6.429
ich finde ja, dass diese Cartridge-Systeme Augenwischerei sind - wenn man mal von einem mikroskopisch kleinen Müllvermeidungsvorteil absieht.

Wesentlich billiger als mit komplett neuen Bremskörpern kommt man da auch nicht. Dass das Auswechseln wegen bereits voreingestellter Winkel schneller vonstatten geht ist blanke Theorie - ich brauchte dazu meist Hammer und Schraubstock, da hatte sichs dann mit ideal voreingestellten Bremswinkeln. Und dann konkurrieren auch noch die Cartridge-Systeme z.T. sogar aus gleichem Hause miteinander und glänzen mit Inkompatibilität.

Komplette Bremskörper hingegen kriegt man ziemlich überall, erfordern kein Spezialsystem und lassen sich auch unterwegs mit Standardwerkzeug wechseln.

Geändert von schorsch-adel (09.03.23 12:36)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1523292 - 09.03.23 13:03 Re: Scheibenbremsen oder V- Brake [Re: schorsch-adel]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4.130
Mikroskopisch?

Hab etliche Non-Cartridge Bremsschuhe im Radladen gewechselt. Fand es nicht unwesentlich, was man dort Alles entsorgen muss.

Außerdem ist es aufwendiger komplett den Bremsschuh mit all seinen Scheibchen auszutauschen.

Bei Cartridge: Splint oder Fixierschraube (teils) raus, den Belag ggf. mit Hilfe eines Kunststoffreifenhebers rausdrücken, neuer Belag rein, Splint oder Fixierschraube rein.

Wo es nicht ging, bei Campa Mini-V-Brakes. Hab dann andere Cartridge-Bremsschuhe verbaut.
Nach oben   Versenden Drucken
#1523294 - 09.03.23 13:53 Re: Scheibenbremsen oder V- Brake [Re: schorsch-adel]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7.746
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

In Antwort auf: schorsch-adel

Komplette Bremskörper hingegen kriegt man ziemlich überall, erfordern kein Spezialsystem und lassen sich auch unterwegs mit Standardwerkzeug wechseln.


Das schöne an V-Brakes:
Du kannst es Dir aussuchen!

Ich finde Cartrigde gut, auch wenn es nicht immmer so flutscht ... freue mich aber auch über NichtCartridge Beläge, wenn ich welche dringend brauche. Und zwar v.a. an Orten, wo ich sicher keine SB Beläge kriegen würde cool ... z B in einem kleinen Kaff im Süden Paraguays, wo ein Laden VB-Beläge hatte.
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#1523306 - 09.03.23 14:52 Re: Scheibenbremsen oder V- Brake [Re: panta-rhei]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6.441
Und das Schöne dabei ist, dass billiger Ersatz keine solchen Reibeisen sind, wie z.B. die Shimanos oder die Avids! (Ist zu mindestens bis jetzt meine Erfahrung.)

Die Cartridge-Beläge, die ich bisher gewechselt habe, haben alle gepasst. Das war wirklich lächerlicher Aufwand. Aber da hatte ich offenbar einfach Glück.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1523307 - 09.03.23 14:52 Re: Scheibenbremsen oder V- Brake [Re: panta-rhei]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4.130
Bei den meisten Reisen kann man Cartridge Beläge problemlos mitnehmen, so klein und leicht wie sie sind. Dann ist man unabhängig.
Nach oben   Versenden Drucken
#1523458 - 11.03.23 10:45 Re: Scheibenbremsen oder V- Brake [Re: Ilka]
hansano
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.375

Ich bin neulich mal wieder in den Bergen unterwegs gewesen - mit Felgenbremsen. Das Thema hat sich für dieses Terrain erledigt, beim nächste Mal ist Scheibe angesagt.

Die Felgen waren so heiß, dass man sie nicht umfassen wollte.
Gruß Michael
Nach oben   Versenden Drucken
#1523464 - 11.03.23 11:08 Re: Scheibenbremsen oder V- Brake [Re: hansano]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7.746
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

In Antwort auf: hansano

Ich bin neulich mal wieder in den Bergen unterwegs gewesen - mit Felgenbremsen. Das Thema hat sich für dieses Terrain erledigt, beim nächste Mal ist Scheibe angesagt.

Die Felgen waren so heiß, dass man sie nicht umfassen wollte.


Naja, Scheiben nach Abfahrt anfassen, ist auch nicht lustig - Shimano warnt davor sogar in seiner Bedienungsanleitung.

Der Vorteil ist, dass Felgen halt die "grösseren" Scheiben sind grins und es deshalb auch bei harten, langen Abfahrten nicht zu Fading kommt.

Denn: Mehr Masse und Fläche erleichtert die Wärmeabfuhr!
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#1523466 - 11.03.23 11:30 Re: Scheibenbremsen oder V- Brake [Re: hansano]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4.130
Das ist schon etwas über 40 Grad der Fall, dass man zurückschreckt. Das hat der Körper extra so eingerichtet, da ab dem Punkt das Eiweiß langsam anfängt zu gerinnen.

Probiere das bitte nicht an einer Scheibenbremse aus. Die erreicht mehrere 100 Grad im Peak und hat nach dem Anhalten noch immer um 100 Grad.

Viele Scheiben neigen durch die hohen Temperaturen zumindest zum zeitweisen Verziehen bis hin zum leichten dauerhaften Verziehen.
Deswegen sollte man Scheiben ausreichend groß und dick dimensionieren - also genauso wie Felgen. Leider setzen viele Rahmensets in Sachen Scheibengröße enge Grenzen, oft weit unter dem, was für sorglosen Schwerlastbetrieb nötig ist.



Am schweren Reiserad mit Felgenbremsen hab ich eine Big Bull und hatte eine Sputnik davor. Bis dort die Felge Temperaturen erreicht, die den Schlauch schädigen, muss sehr viel passieren.
Mir ist aber auch an leichten und schmalen 415 g - 440 g Felgen noch kein Schlauch geplatzt. Sicherlich das war dann mit leichten Gepäck, aber mich bremste ein Reisebus aus, den ich aufgrund seiner Breite nicht überholen konnte in der Serpentinenabfahrt. Die Schläuche waren die Schwalbe SV20 mit ca. 80 g, also keine dicke Rennwurst mit 100 g.

Bei 35 bis 40 mm Reifen verwende ich Schwalbe SV18 mit ca. 100 g. Der SV17 hat 150 g und mehr Reserven, falls man Schlauchplatzer fürchtet.



Geändert von Nordisch (11.03.23 11:31)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1523468 - 11.03.23 11:57 Re: Scheibenbremsen oder V- Brake [Re: panta-rhei]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 24.540
In Antwort auf: panta-rhei
Naja, Scheiben nach Abfahrt anfassen, ist auch nicht lustig - Shimano warnt davor sogar in seiner Bedienungsanleitung.
In besseren Autos gibt es Anzeigen für die Kühlwassertemperatur. Da wir beim Fahrrad derzeit ja in einer gewissen Aufrüstungsbewegung sind (was nebenbei bedeutet, in anderen bereichen abzurüsten), wäre es doch ein nettes Gimmick, die Temperaturen der Scheiben zu erfassen und anzuzeigen, ggf mit Errechnen der Restverzögerungsfähigkeit iVbd mit dem
Anklicken zum Enthüllen...
dem allgütigen Big Brother weitestgehend bekannten
gewollten weiteren Streckenverlauf. Nach dem Motto: für die letzten 500 Tiefenmeter dieses Passes solltest du zwischenzeitlich eine Pause einlegen. zwinker grins
...in diesem Sinne. Andreas

Geändert von iassu (11.03.23 12:01)
Nach oben   Versenden Drucken
#1523473 - 11.03.23 12:44 Re: Scheibenbremsen oder V- Brake [Re: panta-rhei]
KaivK
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 368
In Antwort auf: panta-rhei

Der Vorteil ist, dass Felgen halt die "grösseren" Scheiben sind grins und es deshalb auch bei harten, langen Abfahrten nicht zu Fading kommt.

Gewagte These. Wurde hier auch schonmal ausgerechnet, der Unterschied zwischen einer 203mm Scheibe ohne viel Löcher und einer mittelschweren großen Felge ist gar nicht so groß in der maximalen Wärmeaufnahme. Bei einer kleinen 160er Scheibe ist die Felgenbremse wieder im Vorteil.

Wenn man hingegen 203mm Scheibe gegen 406er Felge vergleicht, sieht es wieder anders aus. Pauschale Aussagen sind gefährlich. Hier im Forum haben Leute sowohl Felgen als auch Scheiben über das gesunde Limit getrieben.

In Antwort auf: panta-rhei

Denn: Mehr Masse und Fläche erleichtert die Wärmeabfuhr!


Mehr Masse, mehr Fläche, und höhere Temperatur erleichtern die Wärmeabfuhr. Scheibenbremsen und Felgenbremsen arbeiten an verschiedenen Betriebspunkten, dass muss man wissen und beachten.

Beide Systeme haben vor und Nachteile.
Nach oben   Versenden Drucken
#1523477 - 11.03.23 13:17 Re: Scheibenbremsen oder V- Brake [Re: KaivK]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4.130
Ok, ich spreche von 559 und 622 Laufrädern in meinen Erfahrungen. Die leichten Felgen haben 622.

Ich wiege 90 kg und beschleunige meine Rädern gern zusätzlich in den Abfahrten, muss dann natürlich entsprechend vor den Serpentinenkurven abbremsen.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1523478 - 11.03.23 13:19 Re: Scheibenbremsen oder V- Brake [Re: iassu]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7.746
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

In Antwort auf: iassu
In Antwort auf: panta-rhei
Naja, Scheiben nach Abfahrt anfassen, ist auch nicht lustig - Shimano warnt davor sogar in seiner Bedienungsanleitung.
In besseren Autos gibt es Anzeigen für die Kühlwassertemperatur. Da wir beim Fahrrad derzeit ja in einer gewissen Aufrüstungsbewegung sind (was nebenbei bedeutet, in anderen bereichen abzurüsten), wäre es doch ein nettes Gimmick, die Temperaturen der Scheiben zu erfassen und anzuzeigen, ggf mit Errechnen der Restverzögerungsfähigkeit iVbd mit dem
Anklicken zum Enthüllen...
dem allgütigen Big Brother weitestgehend bekannten
gewollten weiteren Streckenverlauf. Nach dem Motto: für die letzten 500 Tiefenmeter dieses Passes solltest du zwischenzeitlich eine Pause einlegen. zwinker grins



Ohje, sags nicht zu laut, dann kommt das wirklich!
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1523480 - 11.03.23 13:28 Re: Scheibenbremsen oder V- Brake [Re: KaivK]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7.746
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

In Antwort auf: KaivK
In Antwort auf: panta-rhei

Der Vorteil ist, dass Felgen halt die "grösseren" Scheiben sind grins und es deshalb auch bei harten, langen Abfahrten nicht zu Fading kommt.


Gewagte These.



Noe.
Meine Aussage betraff nicht die physikalischen Details - sondern, dass Felgenbremsen an Reiserädern auch bei sehr kurvigen, langen Abfahrten mit Gebaeck nicht an ihre Grenzen kommen. Scheiben etwas häufiger (eben wg. Fading).

Und deine Bemerkung mit den 406ern ist - bei den REAL hier im Forum (an REISERÄDERN) existierenden Felgenabmessungen irrelevant - zumindest auf dem Forumsstreffen gibt es fast ausschliesslich 559 und grösser!

Der Allgemeinplatz, dass SB und FB jeweils Vor und Nachteile haben, steht ja eh fest.
Ich zB. liebe an meinen neuen Hydrodisks am Faltreiserad die niedrigen Bedienkräfte ... grins

Aber wie gesagt, alles OT
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet

Geändert von panta-rhei (11.03.23 13:31)
Änderungsgrund: OT
Nach oben   Versenden Drucken
#1523484 - 11.03.23 13:55 Re: Scheibenbremsen oder V- Brake [Re: Nordisch]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 21.771
In Antwort auf: Nordisch
Am schweren Reiserad mit Felgenbremsen hab ich eine Big Bull und hatte eine Sputnik davor. Bis dort die Felge Temperaturen erreicht, die den Schlauch schädigen, muss sehr viel passieren.

Exakt genauso meine Erfahrung. schmunzel

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1523485 - 11.03.23 14:03 Re: Scheibenbremsen oder V- Brake [Re: KaivK]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 21.771
In Antwort auf: KaivK
Gewagte These. Wurde hier auch schonmal ausgerechnet, der Unterschied zwischen einer 203mm Scheibe ohne viel Löcher und einer mittelschweren großen Felge ist gar nicht so groß in der maximalen Wärmeaufnahme.

Man muss hier unterscheiden zwischen Wärme und Temperatur. Wärme ist ein Energiefluss. Temperatur ist dann das, was dieser Energiefluss mit dem Material macht.

Insofern ist das oben geschriebene auch logisch. Es muss ja unabhängig von Scheibe oder Felge die gleiche Menge an kinetischer Energie abgebaut werden - ergo nehmen sie die gleiche Wärme im physikalischen Sinne auf, d.h die gleiche Energie.

Die Temperatur, die durch die Wärmeaufnähme erreicht wird, verteilt sich bei der Scheibe auf ein viel kleineres Materialvolumen. Dadurch wird sie erst mal heißer. Aber es wird wieder Energie über die Oberfläche abgestrahlt. Dann müsste man mal schauen, wie sich Abstrahlungsfläche von Scheibe und Felge verhalten.

Bei einer kleinen dünnen Rennradfelge könnte ich mir gut vorstellen, dass da die 203er-Scheibe in punkto Abstrahlungsfläche wieder einiges wettmacht. Bei einer dickeren und stabileren Trekkingfelge wie der Big Bull melde ich Zweifel an (lasse mich aber auch gern mit handfesten Daten vom Gegenteil überzeugen).

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1523496 - 11.03.23 16:09 Re: Scheibenbremsen oder V- Brake [Re: Toxxi]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4.130
Ok, muss ich mir also keine Sorgen machen, dass mein Surly LHT mit steigenden Temperaturen zu Schlauchplatzern neigt.

Ich bin ja primär im Norden unterwegs. Gut 30 Grad Außentemperatur war das höchste, was ich bei Abfahrten hatte.

Denke aber auch, dass 35°C und mehr nicht mehr gesund zum Radfahren sind. Wird sich aber wohl nicht immer vermeiden lassen.

Geändert von Nordisch (11.03.23 16:09)
Nach oben   Versenden Drucken
#1523508 - 11.03.23 16:52 Re: Scheibenbremsen oder V- Brake [Re: Nordisch]
KaivK
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 368
Gewicht 203mm Bremsscheibe von Trickstuff 190g, wovon ich mal 0,16 kg als Reibring annehme.

Gewicht Ryde Sputnik 0,724 kg laut Ryde.

Spezifische Wärmekapazität (ca.) Alu: 900, Stahl: 500

Temperaturdifferenz Felge 100C-30C = 70K
Temperaturdifferenz Scheibe: 450C-30C = 420K

Macht also für Felge: 45 KJ
Scheibe: 35 KJ

Das ist ein (kleienr aber merklicher) Sieg für die schwere Felge, wenn man aber bedenkt, dass die Wärmestrahlung mit der vierten Potenz der Temperatur geht, sieht es dann schon anders aus. Nebenbei, laut der Potentiellen Energie reden wir hier bei 100kg Systemgewicht von 30-40hm, also die Abstrahlung der Wärme oder Kühlung der Felge/Scheibe ist viel wichtiger.

Fading tritt häufiger bei organischen Bremsbelägen auf, wenn man also eine temperaturstabile Scheibenbremse haben will, sollte man auf gesinterte Beläge gehen. Ich habe aber, wie die meisten anderen Forumsteilnehmer hier, eher weniger Probleme mit den Bremstemperaturen, deswegen bleibe ich bei meinen organischen Belägen kombiniert mit einer großen Bremsscheibe.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1523514 - 11.03.23 17:48 Re: Scheibenbremsen oder V- Brake [Re: Nordisch]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16.826
In Antwort auf: Nordisch
neuer Belag rein, Splint oder Fixierschraube rein.

Genau das ist das Problem in der Praxis - der Splint will nicht rein, weil die Rille im Bremsgummi offenbar nicht immer exakt gleich ist bzw. man den Bremsbelag mal fester reindrücken muss als üblich. Alleine gleichzeitig den Bremsgummi fest andrücken und auch noch den Splint reinpfriemeln ist eben nicht mehr einfach, schon gar nicht unter Reisebedingungen, wenn eine komlette Werkstatt fern ist. Wenn eine Werkstattprofi unter seinen Laborbedingungen sagt, das ist alles einfach, bin ich grundsätzlich ziemlich skeptisch, weil realitätsfern. Auf Reise habe ich nur Minimalwerkzeug, es ist schweißtreibend heiß oder bitterkalt windig und schon bald dunkel und der Hunger ruft ... zwinker
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#1523516 - 11.03.23 18:28 Re: Scheibenbremsen oder V- Brake [Re: Toxxi]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6.441
In Antwort auf: Toxxi

Bei einer kleinen dünnen Rennradfelge könnte ich mir gut vorstellen, dass da die 203er-Scheibe in punkto Abstrahlungsfläche wieder einiges wettmacht. Bei einer dickeren und stabileren Trekkingfelge wie der Big Bull melde ich Zweifel an (lasse mich aber auch gern mit handfesten Daten vom Gegenteil überzeugen).

Gruß
Thoralf


Ähm, als Junger habe ich mein Rennradl mit vollem Gepäck auf vielen Touren über viele Pässe getreten und habe es, abwärts altersentsprechend sehr sportlich sausen lassen. Ich hatte ein paar Kilos weniger, dafür mein Gepäck ein paar Kilos mehr. Über Überhitzung der Felgen habe ich mir, ehrlich gesagt, keine Gedanken gemacht, und es ist dabei auch nie etwas passiert, egal, wie steil die Abfahrt war, und wie viele Kehren das Abbremsen nötig machten. Was möglicher weise geholfen hat war, dass ich als bergsteigender Ösi das Intervallbremsen gewohnt war. Und die Felgen waren Mavic Module 3, zwar leicht, aber keine Hungerhaken.

Die Diskussion Scheibe versus Felge ist für mich seltsam. Ich kenne als bekennender Nicht-Perfektionist die Vor- und Nachteile beider Systeme und sehe keinen Grund, mich ausschließlich auf eine Seite zu schlagen. Beide funktionieren, auch unter widrigen Umständen. (Ausnahme: Abfahrten im Tiefschnee, die auf Tour kaum vorkommen) Und beide kann man, wenn man es darauf anlegt, überfordern. So what? Die Diskussion wird für mich immer akademischer, sprich lebensfremder.

Ich will niemandem seine Entscheidung ausreden. Aber ich wundere mich!

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1523532 - 11.03.23 20:34 Re: Scheibenbremsen oder V- Brake [Re: veloträumer]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4.130
Ich kann die Probleme nicht nachvollziehen.

Man wechselt doch keinen Bremsbelag irgendwo panisch im Regen, weil auf einmal Metall auf Metall reibt.

Das mache ich mit etwas Voraussicht in aller Ruhe bei schönem Wetter. Falls da ein Splint hakelt, geht die Welt nicht unter. Im Idealfall hat man ziemlich gut passende Einschubbeläge im Gepäck. Zumindest ich hatte das. Dann ist es ein Kinderspiel, verglichen mit dem Belagswechsel bei einer hydraulischen Scheibenbremse oder mit Komplettaustausch von Bremsklötzen.

Wenn man es ganz einfach haben will, verwendet man Cyclocrossbremsschuhe, also Rennbremsschuhe mit dem passenden Montagematerial für V-Brakes. Schraube ein Mü heraus. Bremsbelag geht noch leichter heraus und hinein. Schraube wieder rein. Nebenbei verbessert sich der Druckpunkt und die Modulation.

Überhaupt, man ist doch auf Reise und nicht auf der Flucht. Meine Zufallsreisebekanntschaft hat sich übers Wochenende gar einen neuen Gepäckträger auf den Campingplatz schicken lassen.

Ich musste mir zwei Zelte auf einer Reise besorgen, weil die dünnen sub 9 mm Alustangen von Wechsel aus dem Nichts brachen und die gleichen dünnen Alustangen von Vangoo Risse bekamen, trotz sorgfältigster Behandlung.
Beim versagenden Wechsel Zelt hatte ich das Glück neben einer Jugendherberge zu zelten und Indoor wechseln zu können. Dann musste ich aber am nächsten Tag von der nördlichsten Shetland Insel nach Lerwick, nahm die Fähre nach Aberdeen, fand dort zu Glück einen Laden der am WE Zelte verkaufte.


Geändert von Nordisch (11.03.23 20:36)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1523538 - 11.03.23 21:27 Re: Scheibenbremsen oder V- Brake [Re: Nordisch]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6.785
Ich musste mal nach zwei Alpenpässen im Regen wechseln. Da es am nächsten Tag über den nächsten ging war es doch recht dringend
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1523546 - 11.03.23 22:17 Re: Scheibenbremsen oder V- Brake [Re: Sickgirl]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4.130
Klingt selten. Und macht mit anderen Bremsbelägen mehr Aufwand.

Klingt auch so, als war genug Zeit einen trockenen Unterstand zu finden.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1523554 - 12.03.23 07:47 Re: Scheibenbremsen oder V- Brake [Re: Nordisch]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6.785
Bei den einen halten die Ketten nicht und andere Schmiergeln schneller ihre Bremsbeläge und die dazu gehörenden Felgen runter
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1523617 - 12.03.23 20:56 Re: Scheibenbremsen oder V- Brake [Re: Sickgirl]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4.130
Auf Reise halten meine Ketten. Eine Campa C9 Kette auf Verdacht nach 1700 km getauscht. Eine HG93 aufgezogen und die letzten 2000 km gefahren.

Zuhause beide Ketten
gelehrt. Caliber2 fand auf der A Seite bei beiden Ketten kaum Halt, sprich kein Verschleiß. Die Reise führte durch die Niederlande über die britischen Insel bis zum nördlichsten Punkt der Shetland Inseln und zurück. Anstiege bis ca. 25%. Bin neulich einen Anstieg virtuell auf Fulgaz nachgefahren. Der Smarttrainer scheiterte bei der Simulation.

Schrieb dir mehrfach, dass der hohe Kettenverschleiß in der Heimat dem Ostseesand geschuldet ist. Das ist feingemahlenes hartes Material der Skanden, härter als Stahl.
Entsprechend komme ich hier teils zu anderen Ergebnissen in Kettenverschleißtests.

Aber wir werden ja alle nicht jünger und damit vergesslicher. Insofern keine Ursache.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1523621 - 12.03.23 23:57 Re: Scheibenbremsen oder V- Brake [Re: iassu]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 24.540
Fiktive Unterhaltung zweier fiktiver Fahrradsachverständiginnen bzw -er:

S: Mein neues Reiserad hat jetzt keinerlei komplizierte Bedienungselemente mehr. Es gibt nur noch ein zentrales Steuerelement für Bremsen, Fahren, Schalten, Lenken, Klingeln.

N: das klappt nur, weil du ein Leichtgewicht bist. Hier im Norden ist der Gegenwind zu stark, da hört man das elektronische Klingeln nicht.

S: Mein jüngster Neffe (7 Monate) hat seit jeher Schwierigkeiten mit der Schaltlogik. Zusammen mit den Pampers habe ich dort jetzt den Umwerfer eliminiert und sofort klappt das mit den Rundenzeiten im Kinderzimmer.

N: Das würde mit V-Bremsen ebenfalls gegangen sein!

S: Neulich am Steilhang im Wald: Einem Kollegen springt sein Energieriegel aus der Trikottasche, weil er bei einer Bodenwelle den Cartridgesplint verloren hat.

N: Das liegt an den Reifen. Die Conti Machallesplatt haben bei Temperaturen unterhalb 13,7° Haftungsprobleme in Rechtskurven. Bei 27,5" lieber SchwalbeGoOn nehmen.

S: Sram hat einfach die bessere Ergonomie bei den Schutzblechen. Seit ich die frEssDieEyes von Shimano nicht mehr habe, komme ich viel leichter über die Zebrastreifen.

N: Tststs - wir werden alle älter. Ich habe heute schon Angst, daß mir einmal der Ostseesand ins Koordinationszentrum des Gehirns geraten wird.

S: Selber schuld. Ich nehme nur noch Felgen aus MeissnerPorzellanTitanDioxyd. Die haben eine natürliche Antivergessrille.

N: Ich bin neulich im Kaukasus eine 71%-Rampe hochgefahren. Wenn ich dabei hinten nicht mit der Rücktrittbremse abgesichert hätte, wäre ich rückwärts wieder runtergerollt. Aber sowas kannst du dir als Leichtgewicht natürlich nicht vorstellen.

S: Ich bin jetzt eh aus der Diskussion raus.

N: Vielleicht hilft es dir, mal den Sattel um 3,01 mm niedriger zu stellen, dann hättest du mehr Bodenhaftung.

S: Schaltwerke braucht kein Mensch!

N: Bleib bitte beim Thema!

S: Probiers doch einfach erstmal aus, bevor du hier missionierst!

M: wir machen den Faden hier jetzt mal dicht bis ihr euch bei der nächsten Ausfahrt wieder eingekriegt habt.
...in diesem Sinne. Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1523624 - 13.03.23 05:03 Re: Scheibenbremsen oder V- Brake [Re: Nordisch]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6.785
Siehst und hier geht es eben viel rauf und runter und die Alpen sind auch nicht weit weg.

Da kommt es durchaus vor das man V-Brake Beläge an einem Tag runter hobeln kann. und eine bebremste Felge nach 12 000 km schon durch ist.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1523630 - 13.03.23 06:48 Re: Scheibenbremsen oder V- Brake [Re: iassu]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6.441
Herrlich!

Du hast einfach recht!

lg!
georg,
der hauptsächliche V-Brake Benützer, der beim Liegetandem auf die Scheibenbremsgabel wartet.....
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 3 von 5  < 1 2 3 4 5 >

www.bikefreaks.de