Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
10 Mitglieder (tobigo, Falk, thomas-b, Larry_II, Tapian, SamB, CFJH, 3 unsichtbar), 368 Gäste und 172 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
29047 Mitglieder
97046 Themen
1520943 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2319 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 12:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Vielschreiber (30 Tage)
Falk 96
Juergen 44
Uwe Radholz 41
Sickgirl 40
Keine Ahnung 40
Seite 4 von 9  < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 >
Themenoptionen
#678979 - 26.12.10 22:44 Re: 300km Bergtagestour [Re: Peter Lpz]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 21.767
Gibt ja immer noch Verrückte... grins

Ich werde mir den Termin mal im Kalender vormerken. Allerdings ist mir das noch viel zu langfristig. Muss erst mal sehen, was der Doc zu meinem Knie sagt. Trotzdem hätte ich auch Lust auf was Verrücktes, warum nicht... schmunzel

lg

Thoralf aus Berlin
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#679109 - 27.12.10 18:28 Re: 300km Bergtagestour [Re: Toxxi]
Peter Lpz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2.838
Mich deucht, die Verrückten werden immer mehr. schmunzel Vielleicht noch als helfenden Hinweis - in der Hoffnung, dass er mir nicht als Arroganz und/oder Überheblichkeit ausgelegt wird: Ich kenne ja die meisten von Euch schon ein wenig und mein Gefühl sagt mir, dass Ihr eigentlich alle noch an Eurer Kondition basteln müsst, um so was durchzustehen. Vergegenwärtigt Euch bitte, dass wir die Göltzschtalbrückentour getrost mit dem Faktor 3 multiplizieren müssen, die Zahl der Höhenmeter eher mit vier. Verglichen mit der Kriebsteintour reicht jeweils der Faktor drei. Das Tempo wird dabei in etwa gleich sein. Die Wegbeschaffenheit ist auch sehr ähnlich, kommt aber auf kurzen Abschnitten mit wirklich böserem Belag und erheblich steileren Steigungen daher. Steiler als die Auffahrt zur Burg Schönfels wird es dabei nicht - aber länger. Die Zahl und die Länge der Pausen wird auch in etwa gleich sein, nämlich Frühstück, Mittag und Kaffeekränzchen, sonst nur kleinere Päuschen zum Futtern.

Mir ist natürlich wenig geholfen, wenn nach und nach alle Teilnehmer links und rechts ins Gemüse schießen, Nebenluft ziehen und hilflos nach der Eisenbahn lechzen. Ehrgeiz und Verrücktheit alleine tun es hier nicht. Nach meinen Erfahrungen ist eine gute Kondition relativ schnell erreichbar, wenn man sich im Vorfeld an vergleichbare Strecken herantastet. Also einfach schon mal vorher probieren, was so geht. Dabei solltet Ihr Euch getrost auch mal bewusst quälen. Die Rennmaschine bitte gleich zu Hause lassen - auch beim Training, baut beim Training auch bewusst ein paar Ackerpisten ein!

Um Euch die Motivation nicht zu zerstören, sei Euch gesagt, ich schaffe diese Tour auch nicht aus der Kalten. Allerdings ist es bei mir normal, ab und an mal 200km oder ein paar mehr am Tag zu fahren. Für die übrigen km sorgt dann die viele Zeit, die wir uns an diesem Tag nehmen.

Also qält Euch! Mit diesem frommen Spruch verbleibe ich mit sonnigem Gruß

der Peter

Fürs Erste sind unverbindlich vorgemerkt:

Peter, Andreas, Henning, Frank, Roul und Thoralf
Nach oben   Versenden Drucken
#679114 - 27.12.10 18:37 Re: 300km Bergtagestour [Re: Peter Lpz]
Peter Lpz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2.838
Wenn frei nach Loriot mit meinem Gefühl was nicht stimmt, sind die o. g. Aussagen natürlich hinfällig. grins
Nach oben   Versenden Drucken
#679204 - 28.12.10 08:41 Re: 300km Bergtagestour [Re: Peter Lpz]
Pfälzer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.235
In Antwort auf: Peter Lpz
Wenn frei nach Loriot mit meinem Gefühl was nicht stimmt, sind die o. g. Aussagen natürlich hinfällig. grins

Hallo Peter,
ich habe das Gefühl, dass Dein Gefühl stimmt. zwinker

Hatte Deine Tour schon letztes Jahr im Hinterkopf, aber die Höhenmeter haben mich dann abgehalten.
Mit der Göltzschtalbrückentour ist wohl die Tour "über die Pleissequelle nach Reichenbach" gemeint. Das waren mit Start in Böhlen bei mir 105 km und 866hm (19,0km/h).

Zu dem Faktor 3 bei der Entfernung, dem Faktor 4 bei den Höhenmetern kommt ja auch noch der um ca. 10% höher Schnitt, da Du ja einen Schnitt von 20-22km/h anvisierst.

Daher kann man diese Göltzschtalbrückentour wohl nur als eine lockere Samstagsausfahrt ansehen.

Gruß
Werner
Nach oben   Versenden Drucken
#679394 - 28.12.10 19:53 Re: 300km Bergtagestour [Re: Pfälzer]
Peter Lpz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2.838
Hallo Werner,

Die Durchführung einer solchen Knochentour hängt natürlich auch sehr von der Zeit ab. Der Vorteil der vielen Stunden, die uns zur Verfügung stehen, kommt m. E. viel zu kurz weg. Wir werden gegen 8:00 Uhr frühstücken und schon 80km gefahren sein. Nach dieser Strecke ist bei den meisten Menschen die Tour zu Ende und der Pops wund. Wir fangen da grade mal an.

Das einzige was wichtig ist, wir müssen dieses Tempo eben halten. Mit ein paar Hobbyausfahrten im Jahr ist das kaum zu schaffen. Ich habe bei der Göltzschtaltour nicht auf den Tacho geschaut, aber meine Schätzung kommt ja ungefähr hin. Die Verringerung des Durchschnittstempos um 1 km/h kostet uns etwa eine Stunde. Das wird uns gegen Abend sauer aufstoßen. 20 km/h halte ich wirklich für nötig. Da wir den Löwenanteil der Höhenmeter am Anfang haben, werden wir gegen Ende der Tour wieder schneller. Folglich sind 19 km/h auf dem Gipfel des Fichtelbergs völlig i. O.

Man muß auch darstellen, dass der Spaß an dieser Tour erst einige Tage später zum Tragen kommt. Besonders die letzten 90 km von Zwickau werden uns allen keinen wirklichen Spaß machen. Ich glaube, der nötige Biss ist bei Euch vorhanden. Er wird aber nicht reichen das Ding unvorbereitet oder schlecht vorbereitet durchzuziehen. Die wenigen Pausen halte ich für unbedingt nötig - bei den Hauptmahlzeiten guck ich auch nicht auf die Uhr. Man erholt sich da ja auch wieder ein wenig. Natürlich geht dabei auch viel Zeit flöten. Ich bin es gewohnt, diese Tour immer schön hart am Wind zu fahren. Diese Gewohnheit wird eine der sehr wenigen Hilfen sein, die ich Euch hier geben kann. Der Windschatten ist dabei wirklich eine Hilfe, wird aber keine Wunder vollbringen können. Darauf wollte ich nur hingewiesen haben. Es ist hier keiner dabei, dem ich bei entsprechender Vorbereitung die Tour nicht zutraue. Sie muss aber kommen - das wollte ich nur mal gesagt haben.

Bis später - der Peter
Nach oben   Versenden Drucken
#703837 - 20.03.11 14:04 Re: 300km Bergtagestour [Re: Peter Lpz]
aighes
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 7.248
Ich muss euch leider absagen. Mir ist ein anderer Termin dazwischen gekommen. Ich wünsche euch aber viel Spaß und Durchhaltevermögen.
Viele Grüße,
Henning
Nach oben   Versenden Drucken
#720179 - 10.05.11 17:38 Re: 300km Bergtagestour [Re: Peter Lpz]
L.O.- Radler
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 264
In Antwort auf: Peter Lpz
Hallo liebe Leut,
Es wird ja schon gelästert, dass unter der Rubrik "300km Bergtagestour"
nur noch Kasperle - Touren ausgeschrieben werden. Das alles ist mir ziemlich
peinlich,ich nehme deshalb Bezug auf die Threaderstellung und schreibe die
3-Gipfeltour 2011 aus. Es handelt sich um dieselbe Strecke.

Start: 18.06.2011 4:00 Uhr am Völkerschlachtdenkmal - Ihr solltet gefrühstückt haben.



grins schwups und wieder ganz nach vorn. Wie ist der Trainingszustand, noch 6 Wochen bis zum Start? Wer ist noch dabei?

Gruß Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#720256 - 10.05.11 19:27 Re: 300km Bergtagestour [Re: L.O.- Radler]
Peter Lpz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2.838
Hallo Andreas,

gut, dass Du die Nummer vorkramst. Bei mir passte es gerade nicht in den Kopf. Du wirst ja in Limbach - O. zu uns stoßen. Da wäre es günstig, wenn Du uns eine Bäckerei mit Sitzplätzen empfehlen kannst. Am Markt war eine, glaube ich. Wir werden gegen 8:00 Uhr dort eintrudeln und erst mal frühstücken. Ich lege Wert auf ein gemütliches Frühstück. Start am Völkerschlachtdenkmal wird natürlich traditionsgemäß um 4:00 Uhr sein. Eine kleine Essenspause zwischendurch ist sicher nötig. 8:00 Uhr sollte aber ungefähr hinkommen. Möglicherweise musst Du eine halbe Stunde warten.

Der Trainingszustand ist noch im Aufbau, nach der ersten 230km Tour dieses Jahr fühlte ich mich gar nicht fein. Aber es wird! Ich weiß nicht, wie es anderen Teilnehmern geht, mir ist das Essen auf dem Rad zuwider und mache gern dafür eine Pause. Wer sich lieber Müsliriegel auf dem Rad in den Kopf steckt, gerät da vielleicht aus dem Rhytmus. Ich werde da allerdings meinen stärksten Trumpf ausspielen - die Streckenkenntnis. Es wird wenige Essenspausen geben, aber es gibt sie. Einem drohenden Hungerast eines Teilnehmers begegne ich auch lieber mit einer zusätzlichen Pause. Der Spielraum dafür ist leider sehr begrenzt. Gar zu viele Worte will ich auch nicht mehr verlieren. Wer sich auf die Tour einlässt, der muss wissen, was ihn erwartet. Rennradtauglich ist die Strecke nicht.

Wer kommt noch mit? - fragt der Peter
Nach oben   Versenden Drucken
#720277 - 10.05.11 20:11 Re: 300km Bergtagestour [Re: Peter Lpz]
Sunshine
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 160
Ich wohne zwar nur einen Steinwurf vom Völki entfernt ... und doch werde ich nicht dabei sein. Solche Tour hat meinen größten Respekt ... aber für mich ist bei knapp über 100 die "Spaßgrenze" überschritten.

Ich wünsche euch viel Spaß für die Tour und bin auf den Bericht gespannt!

LG
Nancy
Nach oben   Versenden Drucken
#720323 - 11.05.11 05:05 Re: 300km Bergtagestour [Re: Peter Lpz]
benki
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 408
Hallo Bergradler,

ich habe mir den Tag und sicherheitshalber den nächsten Tag frei genommen. Man weiß ja nie, wie es mir am nächsten Tag geht, vielleicht sind die Beine aus Blei, der Hintern wund und der Körper ausgezerrt.
Ich taste mich langsam an die 200 km Marke heran. Kleinigkeiten esse ich während der Fahrt, trinke viel und mache so nach 80 km eine längere Pause. Ich weiß bald nicht mehr, wo ich noch in meiner Gegend hinfahren soll. Bin morgen und am 16.05. wieder unterwegs, wobei ich da jeweils über 200 km schaffen will.
Peter, ich stoße am 18.06. dazu. Flößberg, oder? Somit werden es bei mir nicht ganz 300 km. Ich hoffe, ich bin bis dahin fit. Auf jeden Fall habe ich großen Respekt vor dieser Strecke.
Wer hat denn eigentlich in der Woche Zeit zum Trainieren? Vielleicht kann man einige Kilometer zusammen fahren. Als Schichtdienstleistender kann ich mir den Luxus leisten in der Woche zu trainieren. Ich bin 200 km im Umkreis von Borna anzutreffen.

Gruß Frank
Nach oben   Versenden Drucken
#720327 - 11.05.11 05:16 Re: 300km Bergtagestour [Re: benki]
L.O.- Radler
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 264
Hallo Frank,

will am Samstag zum Geburtstag nach Groitzsch, will eigentlich vornweg noch nen 150er machen, damit der Kuchen und das Gegrillte rein gehen schmunzel . Außerdem sind ja noch die Neuseen Classics eine Woche vor der Bergtour.

Vielleicht geht ja da nochwas, Gruß Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#720482 - 11.05.11 11:48 Re: 300km Bergtagestour [Re: L.O.- Radler]
benki
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 408
Hallo Andreas,

dieses Wochenende bin ich arbeiten, leider traurig. Ich habe nur 2 freie Wochenenden im 5 Wochenrhythmus. Bist du Pfingsten bei der Neuseen Classic am Start?

Gruß Frank
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #720533 - 11.05.11 14:17 Re: 300km Bergtagestour [Re: benki]
L.O.- Radler
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 264
Hallo Frank,

Ich soll mit einem Kumpel mitfahren. Der hat sich schon für die lange Strecke mit Rennrad angemeldet. Bin selbst noch nicht gemeldet. Geht momentan aber noch.

Gruß Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#720698 - 11.05.11 21:01 Re: 300km Bergtagestour [Re: benki]
Peter Lpz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2.838
Hallo Frank,

durch Flößberg kommen wir durch und für Dich liegt es günstig. Am besten wartest Du an der Kreuzung auf uns, die nach Beucha führt. Da kommen wir oder ich nämlich her. Wenn Du wissen willst, wo Du noch hinfahren kannst - fahr doch schon mal auf den Auersberg. Hin und zurück sind das für Dich ca. 200km und Berge gibts da auch endlich mal. Für den Anfang wäre das schon mal ganz gut. Kannst ja den Kuhberg noch mitnehmen, da wollte ich schon immer mal hoch und hab es nie geschafft, obwohl man nur 3km mehr fahren muss. Hier lockt dann schon die Heimat etwas zu stark.

Gruß und Bergheil der Peter
Nach oben   Versenden Drucken
#720973 - 12.05.11 18:02 Re: 300km Bergtagestour [Re: Peter Lpz]
benki
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 408
Die 200 km Marke habe ich heute geknackt. grins Genau waren es 222 km und 2700 HM. Den Auersberg hatte ich schon im Visier, doch ein Unwetter zog auf und ich konnte nur noch den Rückzug antreten. Ich werde wahrscheinlich am Montag noch mal ins Erzgebirge fahren. Derzeit bin ich noch nicht mit der Geschwindigkeit zufrieden, knapp unter 19 km/h im Durchschnitt. Aber in der Gruppe klappt es bestimmt besser.

Gruß Frank
Nach oben   Versenden Drucken
#721001 - 12.05.11 19:55 Re: 300km Bergtagestour [Re: benki]
Peter Lpz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2.838
Das klingt aber schon richtig gut. Ab Flößberg fahr ich dann im Windschatten - Weiter so! listig

Gruß der Peter
Nach oben   Versenden Drucken
#721013 - 12.05.11 20:26 Re: 300km Bergtagestour [Re: Peter Lpz]
EisbaerLES
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 378
Das klingt wahnsinnig. erstaunt bravo
Bei mir fangen nach 150km die Knie an derartig zu ziehen, daß ich danach 2 Tage nicht fahre wirr
Isch 'abe gar keine Signatur, Signorina...
Nach oben   Versenden Drucken
#721178 - 13.05.11 09:34 Re: 300km Bergtagestour [Re: Peter Lpz]
Pfälzer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.235
Hallo Peter,
melde mal mein Interesse an.
Die nächsten 4 Wochen werden dann entscheiden ob ich noch rechtzeitig in die Gänge komme.

Gruß
Werner

Nachtrag: wer ist eigentlich für den Grappa zuständig?

Geändert von Pfälzer (13.05.11 09:39)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #722255 - 16.05.11 19:22 Re: 300km Bergtagestour [Re: L.O.- Radler]
Peter Lpz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2.838
Liebe Leut,

ich fasse kurz zusammen. Bis jetzt siehts so aus, dass ich Frank in Flößberg einsammele, Andreas in Limbach - O. und Werner sich noch entscheidet. Andreas muss noch eine feine Bäckerei mit Sitzplätzen in L. - O. auftun, in der wir uns zum Frühstück versammeln können. Für die Heimfahrt macht ihr Euch am besten einen eigenen Plan. Die Rückfahrt erfolgt durchs Pleißetal. Es liegt für Euch beide ganz günstig. Wenn noch jemand Lust auf die komplette Tour hat, möge er sich melden. Das Angebot mit dem Quartier in meiner Höhle steht noch. Bevor sich die Fragen zum Material wiederholen, ein Crossrad mit mind. 32 - er Reifen ist m. E. das Optimum für diese Strecke. Ein Pannenschutz und robuste Laufräder empfehle ich. Tourenräder und Mountainbikes sind ebenfalls gut geeignet. Eine gewisse Gewichtsoptimierung hilft hier aber. Gefederte Räder sollten wirklich nur die sehr Konditionsstarken mitbrigen.

Die nächsten 3 Wochen und paar Tage bereise ich den Altvater und sämtliche alten und neuen Grenzen, die auf dem Rückweg in Richtung Wetzstein(bei Lehesten) zu finden sind. Im Forum werde ich mich deshalb selten oder gar nicht melden. Ich werde einfach schauen, was sich bis dahin hier getan hat und mich ggf. kurzfristig melden. Also bitte nicht wundern, wenn ich demnächst nicht reagiere.

Grüzis vom Peter

Geändert von Peter Lpz (16.05.11 19:23)
Änderungsgrund: Satzbau
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #722331 - 17.05.11 05:20 Re: 300km Bergtagestour [Re: Peter Lpz]
L.O.- Radler
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 264
Hallo Peter,

Ich wünsche dir viel Spaß auf deiner Tour. Werde rechtzeitig die Bäckeradresse per PN an alle Teilnehmer versenden.

Viele Grüße Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#732299 - 17.06.11 20:31 Re: 300km Bergtagestour [Re: L.O.- Radler]
Irrwisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.674
In Antwort auf: Peter Lpz


Start: 18.06.2011 4:00 Uhr am Völkerschlachtdenkmal - Ihr solltet gefrühstückt haben.

Aus sicherer Entfernung (sowohl von Leipzig als auch von 300km Tagespensum träller ) kann man ja mal gefahrlos ne schöne Tour wünschen.
Ohne Pannen, Überschwemmungen und so, dass die Teilnehmer weder ins Gemüse schießen noch nach der Eisenbahn lechzen. zwinker

Aber bei der Startzeit sollten wohl alle Mitfahrer schon in der Heia sein...

Gruß
Irrwisch
Nach oben   Versenden Drucken
#732692 - 19.06.11 12:19 Re: 300km Bergtagestour [Re: Irrwisch]
Peter Lpz
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 2.838
Lieber Irrwisch,

vielen Dank für Deine netten Wünsche. Sie sind weitgehend in Erfüllung gegangen. Kein Teilnehmer ist ins Gemüse geschossen. Dafür ist die gesamte Truppe bereits frühzeitig im Schlamm versunken. Dir Ursache liegt darin, dass umögliche Autobahnbauer wieder mal eine meiner Abzweigungen widerrechtlich weggebaggert haben. Die Baustraße wirkte zwar trocken, hielt der Belastungsprobe von 3 dussligen Radfahrern aber nicht stand. Die logische Folge war üble Lästerei gegenüber der Reiseleitung und eine Fahrradreinigung am einzigen Kärcher der Stadt Penig.

Den vierten dussligen Radfahrer sammelten wir bekanntlich in Limbach - O. ein. Der Zeitplan passte noch, ebenso die Frühstücksversorgung. Auf wiederum leicht verbesserten Wegen erreichten wir den Fichtelberg gegen 12:30 Uhr. Trotzdem kam es auf einer Piste zu einem Speichenbruch. Es war auf dem Gipfel sehr stürmisch und hundekalt. So hielten wir uns nicht lange auf und radelten hinüber auf den Keilberg. Hier verordnete die Reiseleitung allen Teilnehmern Gulasch mit Knödeln sowie böhmisches Bier. Es wurden dabei Themen erörtert, die vermutlich das Moderatorenteam sowie die zahlreichen Experten des Forums zur Weißglut oder zur Verzweiflung bringen würden. So konnte u. a. die wichtige Frage nicht geklärt werden, was denn ein Foto auf der Speicherkarte eines Fotoapparates wiegt, ob Porträtaufnahmen leichter als Landschaftsaufnahmen sind und ob die Akkuentladung eines geschossenen Fotos ausreicht, diese Gewichtszunahme wieder auszugleichen. Leider sprengte die Tragweite dieser wichtigen Forumsdiskussion den Rahmen der Mittagspause. Auch verdoppelte sich darüber der Bierkonsum der Reiseleitung. In der Folge kam es zu einem kleinen, aber schwerwiegenden Navigationsfehler derselben. Das Resultat waren erneut schlammige Fahrräder und garstige Seitenhiebe der Teilnehmer.

Dergestalt motiviert, trieb ich das "faule Pack" wutschnaubend auf den Auersberg und ließ es mit Erdbeertorte und Kaffee vollstopfen. Wir saßen im Berglokal als es stark zu regnen anfing. Keiner der Teilnehmer hat die Reiseleitung für diese grandiose Zeitplanung gelobt. traurig

Die Verspätung betrug inzwischen mehr als 1h. Aufgrund der verlorengegangen Zeit, der herrlichen schlechten Gesellschaft und des unverkennbaren Kampfgeistes der Teilnehmer entschloss ich mich, diesmal keinen im Wald stehen zu lassen. Vielmehr einigten wir uns auf eine gemeinsame Bahnfahrt ab Zwickau. Die Deutsche Bahn ließ uns genügend Zeit für`s Abendessen und wir trullerten 20:12 Uhr mit dem Zug gen Altenburg bzw. Leipzig. Die Tagesleistung betrug für den Pfälzer und mich 227km bei ca. 2.900 Höhenmetern. Frank erreichte eine sehr ähnliche Leistung. Andreas hat auf Grund der günstigen Wohnlage zwar weniger machen müssen, konnte aber auf die Bahnfahrt verzichten. Alles in allem war es eine schöne Tour und das Ziel der 3 Gipfel ist erreicht.

Die Gesamtstrecke mit einer Gruppe abzufahren, scheint mir inzwischen fast unmöglich. Es passiert halt immer mal irgendwas oder man verquatscht sich eben. Auf jeden Fall fühlte ich mich dieses Jahr bei der Ankunft in Leipzig deutlich besser als letztes. Damit soll es aber zunächst mal gut sein.

Gruß der Peter
Nach oben   Versenden Drucken
#732696 - 19.06.11 12:26 Re: 300km Bergtagestour [Re: Peter Lpz]
Dietmar
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6.845
In Antwort auf: Peter Lpz
...So konnte u. a. die wichtige Frage nicht geklärt werden, was denn ein Foto auf der Speicherkarte eines Fotoapparates wiegt, ...

Zu Deiner Erleichterung kannste ja ein paar Fotos von Eurer Tour hier reinstellen. schmunzel

Gruß Dietmar
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #732699 - 19.06.11 12:36 Re: 300km Bergtagestour [Re: Peter Lpz]
JaH
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14.697
In Antwort auf: Peter Lpz
hmisches Bier. Es wurden dabei Themen erörtert, die vermutlich das Moderatorenteam sowie die zahlreichen Experten des Forums zur Weißglut oder zur Verzweiflung bringen würden. So konnte u. a. die wichtige Frage nicht geklärt werden, was denn ein Foto auf der Speicherkarte eines Fotoapparates wiegt, ob Porträtaufnahmen leichter als Landschaftsaufnahmen ..

Da steht der richtige Wegweiser bereits dort und dann wird es dennoch versemmelt.
Die Frage ist falsch gestellt. Sie hätte vielmehr lauten müssen, in welchem Verhältnis die klimatischen Bedingungen auf dem Fichtelberg, zu dem Speicher der Speicherkarte stehen.

Es handelt sich um eine der beliebtesten Standardfragestellungen bei der Grundlagenausbildung in Sachen Physikalischer Chemie. -> Rechnungen mit der Entropie

Um welchen Betrag ändert sich die Wärme der Speicherkarte wenn man Fotos aufnimmt, oder welche löscht? Klassisch wurde diese Frage früher im Zusammenhang mit Disketten für Microsoft und Apple-Systeme gestellt. Apple Disketten waren bekanntlich um eine Winzigkeit anders formatiert, als solche für Winzigweich. Also ein Unterschied in der Entropie und daraus ließ sich eine quantitative Aussage zur Wärme des Speichermediums treffen.
Dif-tor heh smusma! \\//_ - Lebe lang und in Frieden. Und für Radfahrer: Radel weit und ohne Platten.
In dem Sinne meint Jochen: Das Leben ist hart. Mit und ohne Oberlippenbart.

Geändert von JaH (19.06.11 12:36)
Änderungsgrund: OT
Nach oben   Versenden Drucken
#732705 - 19.06.11 13:12 Re: 300km Bergtagestour [Re: Peter Lpz]
Irrwisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.674
Hallo Peter,
für diesen amüsanten Reisebericht haben sich meine guten Wünsche ja wirklich gelohnt. lach
Auch wenn der letzte nicht ganz in Erfüllung gegangen ist.

Das da
Zitat:
Keiner der Teilnehmer hat die Reiseleitung für diese grandiose Zeitplanung gelobt.
ist allerdings ne harte Nummer. erstaunt

Gruß
Irrwisch
Nach oben   Versenden Drucken
#732715 - 19.06.11 13:48 Re: 300km Bergtagestour [Re: Peter Lpz]
L.O.- Radler
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 264
Hallo Leute,

der vierte dusslige Radfahrer hatte sich dank seines Wohnorts um die erste Schlammpassage und die ersten 70 km Einrollen gedrückt. Deshalb dürfte ich bei himmlichen Rückwind entlang der Mulde von Zwickau nach Glauchau und weiter durch das Lungwitztal via Hohenstein-Ernstthal in den Sonnenuntergang nach Hause rollern. War dann gegen 21.15 Uhr und nach 201 km daheim. Habe die Route ohne die 2. Schlammpartie im Bikemap angelegt. In Übrigen war die Schlammrunde gar nicht so schlecht, denn wir dürften den Bahnhof in Johanngeorgenstadt zweimal anfahren. Bei der zweiten Anfahrt war das Timing der Reiseleitung so perfekt, das wir den Schlusslichtern der gerade Richtung Zwickau ausfahrenden Erzgebirgsbahn zuwinken dürften. zwinker
Apropos Lob, die Tour war wie immer perfekt organisiert und dank Peters energischen Blick während der Mittagspause auf die Uhr im groben Zeitplan. Es war eine anspruchsvolle und landschaftlich sehr schöne Tour mit entsprechend motivierten Mitfahrern. lach

Gruß aus L.O. Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#732718 - 19.06.11 14:00 Re: 300km Bergtagestour [Re: Dietmar]
L.O.- Radler
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 264
Hallo Dietmar,

Fotos steuert der Werner bei. Er war der einzige der gewichtsoptimiert einen Foto mit Akkus und Speicherkarte mitnehmen konnte. zwinker

Gruß Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#732719 - 19.06.11 14:02 Re: 300km Bergtagestour [Re: L.O.- Radler]
Dietmar
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6.845
In Antwort auf: L.O.- Radler
... Fotos steuert der Werner bei. Er war der einzige der gewichtsoptimiert einen Foto mit Akkus und Speicherkarte mitnehmen konnte. zwinker ...


Hallo Andreas,

ohne Fotos gilt die Tour als nicht stattgefunden! schmunzel

Gruß Dietmar
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #732721 - 19.06.11 14:04 Re: 300km Bergtagestour [Re: L.O.- Radler]
Kuno
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 392
Grandios Eure Rad(tor)tour.
Das mit dem himmlischen Rückenwind sehe ich etwas anders. Ich bin kurz nach Eurer Zeit in entgegengesetzter Richtung nach Hause gefahren entsetzt.
Schöne Grüße,
Kuno
Nach oben   Versenden Drucken
#732722 - 19.06.11 14:06 Re: 300km Bergtagestour [Re: Dietmar]
L.O.- Radler
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 264
Oh, Oh Dietmar

Das würde der Peter nie durchgehen lassen schmunzel Kneifen gibts nicht.

Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 4 von 9  < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 >

www.bikefreaks.de