Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
5 Mitglieder (Holger, Woife.G, dcjf, 2 unsichtbar), 15 Gäste und 224 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26456 Mitglieder
88865 Themen
1359191 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3489 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 66 von 108  < 1 2 ... 64 65 66 67 68 ... 107 108 >
Themenoptionen
#1017884 - 22.02.14 20:46 Re: UR4: Überlänge... [Re: FlevoMartin]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31765
Die raffinierte Kettenführung, mit der der Heizer nicht rückwärts treten muss und die trotzdem nur das Leertrum der Kette umlenkt, finde ich ganz besonders bemerkenswert.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1017898 - 22.02.14 21:51 Re: UR4: Überlänge... [Re: FlevoMartin]
Tillus
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 714
Geniales Gerät.
Ich meine auch, dass der hintere Antrieb besonders interessant aussieht. Sind es jetzt theoretisch 48 Gänge bzw wieviele bleiben praktisch übrig? Wurde zwecks Bandbreite auf die Dualdrivenaben mit Zweifachkurbel gesetzt und welche ergibt sich letztendlich? Wurde es überlegt, die Kette wie eine Lemniskate (Unendlichkeitszeichen) laufen zu lassen?
Und wie groß ist der Wendekreis?
Nach oben   Versenden Drucken
#1017901 - 22.02.14 22:04 Re: UR4: Überlänge... [Re: Tillus]
FlevoMartin
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1201
Hm... ja, da sind zwei Kettenblätter drauf, aber nur weil bisher die kleinen nicht runtergeflogen und durch Distanzstücke/Schutzscheiben ersetzt sind träller Somit hat jeder 3x9 Gänge zur Verfügung. Vorn könnte man theoretisch noch aufs kleine Blatt schalten, hinten wird das schwieriger. Theoretisch könnte man damit aber 54 Gänge erreichen, das stimmt.

Eine gekreuzte Kette gibt's häufiger bei Rücken-an-Rücken-Tandems. Ein amerikanischer Edelbastler hat sogar eine gekreuzte Kettenschaltung gebaut. Wir hatten das mal probiert, aber das rasselt halt schon enorm, wenn das Leertrum uns Zugtrum drumrum muss - auch mit Kettenschutzschlauch.

Den Wendekreis hab ich noch nicht gemessen. Er ist groß genug, um die dusseligsten Radwegbenutzungspflichten nachvollziehbar wegargumentieren zu können grins Er ist größer, wenn man allein fährt, weil man dann selber um die Kurve treten muss, während ein Stoker das Rad um die Kurve drücken kann, wenn man vorn schon so weit eingelenkt hat, dass man nicht mehr treten kann. Überall dort, wo ein Kleinwagen langkommt, sehe ich mit dem Rad keine Probleme. Und sollte uns doch mal ein Drängelgitter fangen, dann kriegen wir das Rad schon drüber (was mit'm Kleinwagen zum Glück schwer wird zwinker ).

Gruß,
Martin
...und gleich weiter zu Martins Radseiten
Nach oben   Versenden Drucken
#1017916 - 22.02.14 23:03 Re: UR4: Überlänge... [Re: FlevoMartin]
Oldmarty
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6283
wo habt ihr denn den Strom her?
Warum laufen Nasen, während Füße riechen?
Nach oben   Versenden Drucken
#1017917 - 22.02.14 23:10 Re: UR4: Überlänge... [Re: Oldmarty]
FlevoMartin
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1201
Du meinst den Strom, damit ich hier Beiträge schreiben kann? Der kommt aus der Steckdose grins
Ansonsten versteh ich die Frage nicht, weil ich in dem Beitrag, auf den Du Dich beziehst, nichts von Strom schreibe. Und in dem Beitrag, den Du vielleicht meinst, steht alles drin.

Gruß,
Martin
...und gleich weiter zu Martins Radseiten
Nach oben   Versenden Drucken
#1017924 - 22.02.14 23:26 Re: UR4: Überlänge... [Re: FlevoMartin]
Oldmarty
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6283
In Antwort auf: FlevoMartin
Du meinst den Strom, damit ich hier Beiträge schreiben kann? Der kommt aus der Steckdose grins
Ansonsten versteh ich die Frage nicht, weil ich in dem Beitrag, auf den Du Dich beziehst, nichts von Strom schreibe. Und in dem Beitrag, den Du vielleicht meinst, steht alles drin.

Gruß,
Martin


jo.... man sollte ab und an nicht nur Quer lesen .......irgendwie zwinker
Warum laufen Nasen, während Füße riechen?
Nach oben   Versenden Drucken
#1017926 - 22.02.14 23:31 Re: UR4: Überlänge... [Re: FlevoMartin]
Standschalter
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1330
Mir bleibt die Spucke weg! Eine gran-di-ose Karre! Tolle Umsetzung, die dazu noch super dokumentiert ist, danke fürs vorstellen und für das Fotoalbum auf deiner HP.

Herzlichen Glückwunsch zu dem Rad, würde zu gerne mal mitfahren zwinker.

Gruß
Felix
Der Fahrradmarkt ist wie eine Tüte Haribo: man pickt sich das heraus, was man mag. Den Rest können die Anderen futtern.
Nach oben   Versenden Drucken
#1017978 - 23.02.14 10:45 Re: UR4: Überlänge... [Re: Standschalter]
FlevoMartin
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1201
Hallo Felix,

danke für die Blumen! schmunzel Mitfahren ist prinzipiell schon mal möglich. Meld Dich einfach, wenn es Dich mal von D nach DD verschlägt.

Gruß,
Martin
...und gleich weiter zu Martins Radseiten
Nach oben   Versenden Drucken
#1017994 - 23.02.14 11:48 Re: UR4: Überlänge... [Re: FlevoMartin]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 8277
Hammerrad! bravo bravo bravo
Herzlichen Glückwunsch zu deinem Papa, deiner Liebsten und deinen Fähigkeiten alles zu verbinden!

Respektvolle Grüße nach Doppel-D
Jürgen
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1018020 - 23.02.14 14:25 Re: UR4: Überlänge... [Re: FlevoMartin]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5665
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

Salut Martin


Erstmal Glückwunsch zu der genialen Konstruktion, auch wenn ich unser Liegetandem (ebenfalls geteilte Antriebe) schon länger verkauft habe. Was mich besonders fasziniert, ist das Scharnier. Habe auf Deiner Seite nur ein Photo dazu gesehen, gibts dazu noch mehr Infos/Photos? Wie geht das Klappen, wie habt ihr das Spielfrei gekriegt?
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#1018033 - 23.02.14 16:23 Re: UR4: Überlänge... [Re: panta-rhei]
FlevoMartin
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1201
Hallo Panta-Rhei,

vom Scharnier kann ich bei Gelegenheit mal noch mehr Fotos machen. Es ist halt ein Türscharnier aus'm Automobilbau, wo Klappern im Allgemeinen eher unerwünscht ist. Das Klappen des Rades geschieht dann auch eher so, dass es in der Mitte nach oben geht. Begrenzend ist dabei, dass die Kettenblätter nicht aufsetzen sollten und dass der Lenker zum Umschlagen neigt. Für die Handhabung allein funktioniert das momentan noch nicht echt, dafür wären dann oben längere Arretierungsbleche sinnvoll, womit der Klappwinkel definiert wäre. Aber zumindest, wenn man das Rad geteilt, erleichtert das Scharnier den Zusammenbau ganz gut. Das Heck steht auf Hinterrad und Zweibeinstütze, das Vorderteil schiebt man ins Scharnier, Bolzen durch und dann können recht entspannt die anderen Verbindungsstellen verschraubt werden. Hab's bislang nicht gestoppt, aber dürfte 5, maximal 10 Minuten dauern.
Beim Anziehen des Scharniers verschwindet das so schon geringe Spiel fast vollständig, was einerseits an einem gut passenden Bolzen, andererseits aber auch dann an der Verspannung des Scharniers liegt.

Zum Scharnier gibt's im Bautagebuch aber noch viel, viel, viel mehr Bilder (weiter hinten schauen, Seite 5 und 6), das lag schon sehr zeitig bereit) schmunzel

Gruß,
Martin
...und gleich weiter zu Martins Radseiten
Nach oben   Versenden Drucken
#1018514 - 25.02.14 14:37 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: dogfish]
Olli2014
Nicht registriert
Würde gern Bilder von meinem Norwid hochladen direkt von meinem Computer. Ist das möglich?
Nach oben   Versenden Drucken
#1018525 - 25.02.14 14:59 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: ]
Deul
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7152
Leider nein, Du müsstest dazu verifiziert sein. Alternativ geht ein Bilderhoster wie Picasa, und danach den Link auf die Bilder einbinden.
Cycling is an addiction, it can drive you quite insane. It can rule your life as truly as strong whiskey and cocaine.Forumstreffen Edersee 2014
Nach oben   Versenden Drucken
#1018878 - 26.02.14 14:02 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Deul]
Olli2014
Nicht registriert
Danke für die Rückmeldung. Hier nun ein paar Bilder von meinem "neuen" im Herbst gebraucht erstandenen 5 1/2 Jahre alten Norwid Skagerrak in "Winterausstattung". Habe mir das Fahrrad gezielt gekauft weil ich ein Fahrrad brauchte mit dem ich sowohl Pendeln, mit meinen Kumpel trainieren sowie grössere Radreisen machen kann. Es war ein Glücksgriff, war genau zu der Zeit bei ebay Kleinanzeigen zu verkaufen, als ich eins suchte. Es hat meine Lieblingsfarbe und Rahmenhöhe. Ich bin 110% damit zufrieden. Kann in "Sommerausstattung" mit meinem Kumpel mithalten der ein Rennrad hat. Im Herbst ist die erste grosse Tour geplant. Von Ostfriesland soll es nach Gibraltar gehen.

Hier der Link, hoffe es funktioniert: https://plus.google.com/photos/117112312...=CN_1jcek--zMTw
Nach oben   Versenden Drucken
#1018946 - 26.02.14 18:12 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: ]
DebrisFlow
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 5041
Wozu hier hochladen, du hast doch die Bilder schon online:

Viele Grüße,
Andy
Meine Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1019030 - 27.02.14 02:15 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: ]
Matthes77
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 92
Hey Oliver,

da bin ich aber froh, das gute Stueck mal wieder zu sehen ;-)
Der Sattel und die Schutzbleche passen natuerlich bestens.

Erfüll' dir ein paar Traeume, fuer die ich wohl nie Zeit haben werde.

Allzeit gute Fahrt!
Matthes
Nach oben   Versenden Drucken
#1019154 - 27.02.14 13:32 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Matthes77]
Olli2014
Nicht registriert
Hi Matthes! Wollte dir auch schon Link zum Forum schicken, hatte aber auch schon das Gefühl das dir das nicht unbekannt sein könnte hier. Wenn du Zeit/Lust hast können wir auch gern mal eine 1-4 Tages Tour zusammen machen. Musst mich nur anschreiben. Hab auch schon neues Ziel vor Augen: Durchschwimmung Ärmelkanal 2016. hehe.

Und danke für die netten Worte. Hast mir echt ein tolles Rad verkauft.
Nach oben   Versenden Drucken
#1019286 - 27.02.14 22:03 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: ]
hercules77
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 321
Hübsches Rad. Und noch dazu ein Norwid...
Einziger Kritikpunkt: die schwarze Sattelstütze.
Der Rest ist zum verlieben.
Angeschwärzte Grüße
hercules
Nach oben   Versenden Drucken
#1019672 - 01.03.14 08:16 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: hercules77]
laurentius
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 36
Das eigene Rad nach solchen Highlights zu präsentieren, fällt schon ein bisschen schwer.
Zumal ich es eher auf „unscheinbar“ getrimmt habe, um es auch mal eine gut halbe Stunde vor dem Supermarkt stehen lassen zu können.

Auf der Suche nach der perfekten eierlegenden WollMilchSau habe ich das gesamte deutsch- und englischsprachige Internet durchpflügt.
Ich habe mir die idworx-Räder und auch Tout-Terrain bei dem einen Händler in Frankfurt angeschaut und auch probegefahren,
das Patria Ranger und das Argos bei dem anderen.
So bin ich zwar nicht direkt dem Ziel, aber der Gewissheit darüber,was ich den eigentlich will, immer näher gekommen.

Mein erstes Reise-Rad war ein 28er Randonneur von Gazelle. Ein gemuffter Rahmen in dunklem Rot, handgelötet,
aus deren damaliger, feiner Rennabteilung.
Die Wohngemeinschaft mit einem weiteren Fahrradverrückten und einem Zweirrad-Ingenier mit eigenem Fahrradladen,
waren dem professionellen Aufbau sehr zuträglich. Ich hätte es zugegebenermaßen niemals alleine geschafft.
Nach vielen Kilometern zur Uni und zurück und einer wunderbaren Reise von Darmstadt nach Irland,
hat sich dann in Frankfurt ein neuer Besitzer gefunden. (Allerdings ohne mein Einverständnis!)

Geblieben ist die Erinnerung an eine wunderbare Zeit und der Wunsch,
bald wieder ein Rad für den Alltag zu haben, das auch reisetauglich ist:

-Es sollte agil sein.(Früher habe ich das mal „wendig“ genannt, aber dank eines Herren, der hier nur „privat unterwegs ist“,
bin ich schon bei meinem ersten Beitrag sehr direkt über mein grobes Missverständnis aufgeklärt worden)
-Es sollte robust sein, so dass ich auch auf längeren Reisen bestehen kann.
-Es sollte pflegeleicht sein. Ich schraube gerne an meinem Fahrrad, aber wesentlich lieber, um es zu verbessern,
nicht um es jeweils wieder einzustellen. Und nicht zuletzt:
-Es sollte meinen ästhetischen Anforderungen genügen. (auch wenn Falk dieses Kriterium wohl eher für letztrangig ansieht)

Es hat einen Moment gedauert, aber auch dank Eurer Hilfe, habe ich dann Mitte Dezember 2012 mein Papalagi bestellt:



Es hat dann noch ein bisschen gedauert, da MTB-cycletech in dieser Zeit von der Montage in Fern-Ost auf Eigenmontage in der Schweiz umgestellt hat.
Dafür mussten sie dann auch auf ein anderes Gelände umziehen...

Aber schon kaum ein halbes Jahr später, am 25. Mai, stand mein neues Fahrrad bei meinem Händler.


(extra für euch, mal wieder geputzt auf dem Altar fotografiert;-)

Es fährt sich unbeladen mit seinen knapp 15 kg sehr direkt, so dass ich mal schnell durch die Stadt wedeln kann. Beladen ist es sehr stabil.
Bis Tempo 70 flattert und wackelt nix. Schneller war ich bisher noch nicht, aber ich werde berichten ;-)

Noch ein paar Details:


Nach den Halogenfunzeln ist die neue Lichttechnik ein echtes Erlebnis.
Jetzt fahre ich auch durchaus mal nachts über Waldwege.


Dank Falks unermüdlichem Plädoyer: Mit Nabenschaltung und Scheibenbremse.
Ich danke dir dafür. Nie wieder würde ich es tauschen wollen.


Es passt tatsächlich alles dran. Auch der Ständer sieht, nach knapp 5 Stunden Arbeit und nochmaligem
Austausch der Rohloffzüge, so aus als wäre er schon immer an der Stelle gewesen.
Lediglich Logo und Yak mögen sich nicht. Für den wöchentlichen Großeinkauf reichen aber die Packtaschen.


Ab 18 km/h versorgt der delux auch mein Telefon mit Strom. Wenn ich langsamer fahre, muss ich eben das Licht ausschalten.
Bei Dunkelheit wird es dann doch ein bisschen problematisch, da ich dann doch nicht mit Vollgas unterwegs bin.
Ich würde anderen, die vorhaben auch Geräte zu laden, eher den SON28 empfehlen.


Anfangs hielt ich diese Titanfeinguss-Schelle für übertriebenen Blödsinn. Aber sie macht ihren Job außerordentlich gut.
Ich habe schon eine Weile gebraucht, um die exakte Position auf dem Rad zu finden und musste dabei gefühlte hundert mal die Höhe geringfügig korregieren.
Die Sattestütze sitzt super und hat nicht einen Kratzer!

Ich hoffe "Dolly" gefällt euch. Auf den Namen kam ich, nachdem ich in die Hohlräume je etwas FluidFilm gesprüht habe.
Jetzt riecht es doch etwas streng nach nassem Schaf ;-)
Nach oben   Versenden Drucken
#1019696 - 01.03.14 10:13 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: laurentius]
Zwicki
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 70
Meine Hochachtung!
Für mich ist das Rad ganz sicher auch ein Highlight gerade weil es "unscheinbar" daher kommt aber sehr gut ausgestattet ist.
Die beste und sicherste Tarnung ist immer noch die blanke und nackte Wahrheit. Die glaubt eh niemand!
Nach oben   Versenden Drucken
#1019712 - 01.03.14 11:32 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: laurentius]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 8399
Ein schönes Rad! Unscheinbar ist es aber nur für einen Laien. Du kannst sicher sein, dass ich Dich sofort auf das Rad ansprechen würde, würden wir uns irgendwo zufällig begegnen. Auch ich kann Falks Plädoyer für Scheibenbremsen nur befürworten. Leider hatte ich bei meinem aktuellen Reiserad keine Möglichkeit Einfluss zu nehmen. Nun würde eine relativ teure Umrüstung der Rohloff-Nabe und natürlich Bremsanlage nötig sein, um von Magura-Felgenbremse auf Scheibenbremse umzustellen. Natürlich fahre ich auch hervorragend mit der hydraulischen Felgenbremse, Scheibenbremse ist aber noch einmal eine Verbesserung, wie ich an meinem Crossbike sehe.

Als überzeugter Brooks-Sattel-Anhänger hätte ich mir einen anderen Sattel gewählt. Aber das ist ebenso wie die Wahl einer Federgabel und/oder einer gefederten Sattelstütze eine reine Geschmackssache, die durch wahrscheinlich ebenso viele Argumente pro wie contra endlos diskutiert werden kann.

Auf jeden Fall wünsche ich Dir viel Spaß mit dem neuen Rad!
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)

Geändert von Keine Ahnung (01.03.14 11:33)
Nach oben   Versenden Drucken
#1019715 - 01.03.14 11:40 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: laurentius]
Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! kettenraucher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1481
Zitat:
Ich hoffe "Dolly" gefällt euch.
Ja, starkes, edles Fahrrad. Erstens Glückwunsch und zweitens Dank für die Präsentation. Nach so einigen lehrreichen Diskussionen hier im Forum über Reifenbreite und Felgenbreite fallen mir (aber) grins Deine schmalen Felgen auf, oder täusche ich mich?
Allen gute Fahrt und schöne Reise.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1019717 - 01.03.14 11:46 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: kettenraucher]
Oldmarty
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6283
In Antwort auf: kettenraucher
Zitat:
Ich hoffe "Dolly" gefällt euch.
Ja, starkes, edles Fahrrad. Erstens Glückwunsch und zweitens Dank für die Präsentation. Nach so einigen lehrreichen Diskussionen hier im Forum über Reifenbreite und Felgenbreite fallen mir (aber) grins Deine schmalen Felgen auf, oder täusche ich mich?



und willst jetzt hier auch eine neue langweilige Diskussion drüber anfangen?


bedenke, das egal ob du die ): einsetzt oder nicht, das wird gerne übersehen bzw nicht verstanden.
Warum laufen Nasen, während Füße riechen?
Nach oben   Versenden Drucken
#1019718 - 01.03.14 11:47 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: laurentius]
rifi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 404
Auch mich hat dein Rad sofort angesprochen. Das Papalagi finde ich persönlich absolut toll. Die Scheibenbremsen sind super. Und die Rohloff mit Kettenspanner finde ich auch super. Bei aller Genervtheit die ich an den Tag legen kann, wenn Falk mal wieder jemanden belehrt, in dieser Hinsicht stimme ich ihm mittlerweile zu, wenn ich auch andere Lösungen nicht grundsätzlich als falsch ansehe.

Wenn ich mir, ohne aufs Geld zu schauen, ein Rad aufbauen könnte, sähe es wohl sehr ähnlich aus. Eventuell würde ich eher zu 28" greifen, aber da müsste ich erstmal 26" auf einer Tour ausprobieren. Also absolut toll. Bei all den schönen Rädern die hier gepostet werden, ist das für mich das Highlight der letzten Wochen, da es einfach meinen Geschmack ziemlich genau trifft!
Nach oben   Versenden Drucken
#1019723 - 01.03.14 11:59 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: laurentius]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5665
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

Hallo

Hallo

In Antwort auf: laurentius

Es hat einen Moment gedauert, aber auch dank Eurer Hilfe, habe ich dann Mitte Dezember 2012 mein Papalagi bestellt:


Sicher kein schlechtes Rädchen, aber bei soviel Geld hätte ich doch (an einem Reiserad!) einen Lenker erwartet, der viele Griffpositionen zulässt und nicht son 08/15 Besenstiel! Nicht mal Hörnchen dran, geschweige denn ein Rennlenker oder eine Brezel ...

Das die Gabel zu lang (Krücke, damit PapaL an den gleichen Rahmen auch einfach ne Federgabel dranschmeissen kann) und der Träger hinten zu hoch ist (Platz fürn Pedelec-Akku schmunzel ?), geht eher in Richtung Ästhetik.
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#1019729 - 01.03.14 12:16 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: laurentius]
Mike42
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2200
Kann es sein, dass die rechte Zugaußenhülle nicht richtig drin ist?
Nach oben   Versenden Drucken
#1019730 - 01.03.14 12:17 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Keine Ahnung]
laurentius
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 36
Danke für die Blumen :-)
Der Sattel ist wahrlich kein Schmuckstück und ich wollte ihn auch schon austauschen.
Die mitgelieferten Griffe sind Ergon Griffen gewichen. Meine Wunschgriffe gab es leider nicht in der gekürzten Rohloff-Variante, aber abschneiden geht ja immer.
Die Sattelstütze habe ich durch ein NC17-Meisterstück (hier auf dem Marktplatz des Forums erstenden)ersetzt.
Aber nach Probefahrten z.B mit dem Brooks C17 und verschiedenen anderen, musste ich feststellen, dass der mitgelieferte Sattel am besten zu meinem A.. passt.
Jetzt bleibt er erstmal drauf bis ich das nötige Kleingeld für den Gilles Berthoud habe.

@panta-rhei:
Lenker sind nun mal Geschmacksache. Ich mag meinen "Besenstiel" und habe mich bewusst dafür entschieden. Wenn du eine Idee hast, den Gebäckträger tiefer zu setzen, ohne dass ich dann mit den Hacken die Taschen streife, bin ich dir dankbar. Denn den Akku brauche ich hoffentlich die nächsten Jahren noch nicht.
Nach oben   Versenden Drucken
#1019735 - 01.03.14 12:25 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Mike42]
laurentius
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 36
Danke für den Hinweis. Es sieht auf dem Foto schlimmer aus, als es ist. Sie ist richtig drin. Es hat sich nur oberflächlich ein hauchdünnes Stückchen der Kuststoffhülle am scharfen Rand der Endhülse abgehobelt. Habe es eben entfernt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1019737 - 01.03.14 12:30 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: kettenraucher]
laurentius
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 36
Ich fahre gerne schmalere Reifen. Und die dann auch noch mit einer Spur zu wenig Druck. Die 42er supreme entsprechen genau meiner Vorstellung. Aber jetzt mehr zu dem Thema zu sagen wäre wohl so ähnlich wie JEHOVA zu rufen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1019739 - 01.03.14 12:35 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: laurentius]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5665
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

Hallo

In Antwort auf: laurentius

@panta-rhei:
Lenker sind nun mal Geschmacksache. Ich mag meinen "Besenstiel"



Ok, wäre mir halt zu unbequem, wenn es Dir passt...

In Antwort auf: laurentius

Wenn du eine Idee hast, den Gebäckträger tiefer zu setzen, ohne dass ich dann mit den Hacken die Taschen streife, bin ich dir dankbar.


2 Ideen:
- einen Rahmen kaufen, der eine (für eine Reiserad und Deine Schuhgrösse) sinnvolle Hinterbaulänge hat (z.B. so ab 440mm)
- einen Gebäckträger kaufen, der zu Deinem Laufraddurchmesser passt
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 66 von 108  < 1 2 ... 64 65 66 67 68 ... 107 108 >


www.bikefreaks.de