Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
3 Mitglieder (s´peterle, Schadddiiieee, cterres), 5 Gäste und 238 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26456 Mitglieder
88856 Themen
1358993 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3486 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 84 von 108  < 1 2 ... 82 83 84 85 86 ... 107 108 >
Themenoptionen
Off-topic #1103397 - 07.02.15 18:40 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: panta-rhei]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 19455
In Antwort auf: panta-rhei
Nur weil ich es praktisch finde, mit meinen Kids per Pino auf Campingradtour zu gehen, muss ich nicht jedem, der seine Kids auf eine Radreise mitnehmen möchte, genau DIESES als einzig vernünftige Lösung "eintrichtern" und alle, die einen Anhänger dafür nehmen, für verrückt erklären

Das ist allerdings eine eher lebenspraktische und damit situativ-individuelle Frage. Rein technische Aspekte kann man durchaus verallgemeinern. Wo da die Übergänge und Grenzen sind, ist dem Feingefühl überlassen. Unglücklich finde ich jedenfalls, wenn in der Schilderung dessen, was technisch nachteilig ist, das Persönliche quasi hinterrücks wieder eingeführt wird und Bewertungen formuliert werden.
Gruß Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1103402 - 07.02.15 18:54 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: panta-rhei]
Oldmarty
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6283
In Antwort auf: panta-rhei
Hallo Ingo


In Antwort auf: nothingman

Wenn aber nahezu jeder Thread, der auch nur im Entferntesten eine "Technik-Frage" anreißt, irgendwann an der Scheibenbremsen-Son-Rohloff-Mauer festfährt, wird`s irgendwann recht zäh!


Ich finde, diese "Aussenansicht" eines Neumitglieds sollte man sich als "alter Hase" mal durch den Kopf gehen lassen ...

In Antwort auf: nothingman

Jemand,... er habe soeben einen mittelschweren Denk- und Planungsfehler begangen, geht, mit Verlaub, in hohem Maße ignorant und ein wenig arrogant vor.
...


Kann ich verstehen und ...

In Antwort auf: nothingman

Ich verstehe durchaus, dass aus langjähriger Mitgliedschaft im Forum sicher gedanklich bestimmte "Mindestanforderungen" an die verwendete Technik, Reiseerfahrung oder handwerkliche Fähigkeiten der Themenersteller erwachsen.

... meine ich, dass man auch dann freundlich und respektvoll miteinander umgehen kann, auch in der scheinbaren (...) Anonymität eines Forums!

In Antwort auf: nothingman

Aber von diesen darf doch sicher auch erwartet werden, dass ihr aktuelles Problem als solches diskutiert wird und nicht jedesmal in einer mahnenden Brandrede für eine bestimmte, persönlich bevorzugte Vorgehensweise endet.


Richtig. Das ist mühselig.
Nur weil ich es praktisch finde, mit meinen Kids per Pino auf Campingradtour zu gehen, muss ich nicht jedem, der seine Kids auf eine Radreise mitnehmen möchte, genau DIESES als einzig vernünftige Lösung "eintrichtern" und alle, die einen Anhänger dafür nehmen, für verrückt erklären zwinker ...




Sorry ihr 2, hier sollen Räder vorgestellt werden und nicht ausdiskutiert. Könnte ihr das bitte in der Besenkammer oder weiss der Geier auch wo immer machen? Also Bild(er) reinstellen, beschreiben und vielleicht eine Geschichte dazu und das wars. Nicht mehr und nicht weniger, wenn Mehrbedarf besteht, was eigenes aufmachen.
Warum laufen Nasen, während Füße riechen?
Nach oben   Versenden Drucken
#1103686 - 08.02.15 15:26 Re: Intec M1 - der Grüne Frosch [Re: Oldmarty]
Seniorenzivi
Gewerblicher Teilnehmer Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 117
So endlich ist mein Reiseradl fertig. Nach einem halben Tag "basteln" Ist es fertig mein Intec M1:





Ausstattung:
Rahmen: Intec M1 - 50 cm, Maigrün - matt
Laufräder: Vorne Shimano DH-N72, Hinten XT - jeweilse mit Ryde BigBull Felgen
Reifen: Marathon Mondial - Falt
Schaltung: Shimano Deore XT - 9 Fach (Shifter und Umwerfer LX)
Bremsen: XT - Parallelogramm V-Brakes
Gepäckträger: Vorne Tubus Tara - Hinten Tubus Träger (Nur für verschiedene Fahrradhersteller verfügbar) aus Kombination vom Logo und Cargo
Licht: B+M Lumotec IQ Cyo T senso plus

Für das erste bin ich super zufrieden. Rad läuft sehr gut und die Sitzposition gefällt mir auf Anhieb. Evtl. kommt doch noch ein Ständer ran. Das Rad wiegt so wie es jetzt da steht 15,8 kg. Hier hatte ich deutlich mehr erwartet.


Geändert von Seniorenzivi (08.02.15 15:26)
Nach oben   Versenden Drucken
#1103689 - 08.02.15 15:32 Re: Intec M1 - der Grüne Frosch [Re: Seniorenzivi]
nothingman
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 264
dafür....schlicht, hübsch und funktionell sieht`s aus! Viel Spaß damit!
Nach oben   Versenden Drucken
#1103692 - 08.02.15 15:46 Re: Intec M1 - der Grüne Frosch [Re: Seniorenzivi]
naero
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 414
Schönes Rad!
Wo hast du denn den Spezial-Tubus her, wenn man fragen darf? Schade dass es den nicht einfach so zu kaufen gibt, er gefällt mir sehr!

Grüsse,
Benno
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1103694 - 08.02.15 15:53 Re: Intec M1 - der Grüne Frosch [Re: naero]
Seniorenzivi
Gewerblicher Teilnehmer Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 117
In Antwort auf: naero
Schönes Rad!
Wo hast du denn den Spezial-Tubus her, wenn man fragen darf? Schade dass es den nicht einfach so zu kaufen gibt, er gefällt mir sehr!

Grüsse,
Benno


Den Gepäckträger gibt es bei Meilenweit unter der Bezeichnung "Santos Packrack" ich habe Ihn bei Ebay unter Tubus "Bond" gekauft
Nach oben   Versenden Drucken
#1103695 - 08.02.15 15:55 Re: Intec M1 - der Grüne Frosch [Re: Seniorenzivi]
Seniorenzivi
Gewerblicher Teilnehmer Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 117
So ich Dummkopf....Habe gerade die Schrauben nachgezogen. Wie gilt "nach Fest kommt ab" Ist mir die Schraube am Lowrider abgebroche. Das heißt jetzt hängt der abgerochene Rest in der Lowrideröse fest....

Idee? Wie bekomme ich den raus? Oder direkt zum Radladen des Vertrauens?

Geändert von Seniorenzivi (08.02.15 15:55)
Nach oben   Versenden Drucken
#1103696 - 08.02.15 15:56 Re: Intec M1 - der Grüne Frosch [Re: naero]
Standschalter
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1329
Zustimmung: tolles Reiserad!

Der Träger sieht für mich wie ein Locc von Tubus aus - wenn ers ist, z.B. hier erhältlich.

Gruß,
Felix
Der Fahrradmarkt ist wie eine Tüte Haribo: man pickt sich das heraus, was man mag. Den Rest können die Anderen futtern.
Nach oben   Versenden Drucken
#1103698 - 08.02.15 15:59 Re: Intec M1 - der Grüne Frosch [Re: Seniorenzivi]
Standschalter
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1329
Mein Beileid!

Dazu gibts viele Ideen, aber ich würde dich bitten, das in einem dafür eröffneten Thread zu diskutieren. Denn UR ist für unsere Räder und die abgebrochene Schraube mit 30 Beiträgen für die Problemlösung wäre off-Topic. Alternativ kannst du die Suchfunktion nutzen, das ist schon öfters besprochen worden.

Gruß,
Felix
Der Fahrradmarkt ist wie eine Tüte Haribo: man pickt sich das heraus, was man mag. Den Rest können die Anderen futtern.
Nach oben   Versenden Drucken
#1103701 - 08.02.15 16:09 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: dogfish]
Schwarzwaldsteff
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 423
Mein neues:



es soll mein Alltagsrad ersetzen.

Gruß Stefan
Nach oben   Versenden Drucken
#1103709 - 08.02.15 16:43 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Schwarzwaldsteff]
RADAMPLAN
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 287
Nicht schlecht ! Aber mehr und bessere Fotos währen schön !
Sieht nach Rohloff, Son, Brooks etc. aus. Ist das ein Gates Antriebsriemen ? Und welcher Rahmen schmunzel ?

Viel Spaß damit und viele viele Kilometer !
Gruß Stephan.
Nach oben   Versenden Drucken
#1103710 - 08.02.15 16:43 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Schwarzwaldsteff]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 19455
Es wird hier so regelmäßig bemängelt, daß Monsterbilder eingestellt werden, da fällt das andere Extrem etwas untern Tisch: zu klein ist auch nix. Das Rad scheint zwei Laufräder zu haben, auch einen Sattel kann ich erkennen, sogar zwei Flaschenhalter, aber ob es einen Lenker hat, sehe ich nicht eindeutig. Achja und der Rahmen scheint weiß zu sein. lach
Außerdem die falsche Rubrik hier.
Gruß Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#1103721 - 08.02.15 17:10 Re: Intec M1 - der Grüne Frosch [Re: Standschalter]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 8275
ts, ts, ts schmunzel
Der Träger ist der Santos Packrack by Tubus von Meilenweit. Er ist um 300gr leichter als der Locc. Noch etwas leichter ist der Tubus Cosmo in Silber.

@Seniorenzivi Schönes Rad bravo
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +

Geändert von Juergen (08.02.15 17:11)
Nach oben   Versenden Drucken
#1103727 - 08.02.15 17:37 Re: Intec M1 - der Grüne Frosch [Re: Seniorenzivi]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 8391
Ein schönes Reiserad hast Du Dir hier zusammengestellt. Welche Pedale hast Du da montiert? Ich nehme an, dass es sich um 26-Zoll-Räder handelt!?

P.S. Nur als kleiner Hinweis. Der Link zu der in Deinem Profil angegebenen Homepage funktioniert genauso wenig, wie die Links zu den Bildern in Deinem Reisebericht. Das solltest Du einmal korrigieren.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1103762 - 08.02.15 19:29 Re: Intec M1 - der Grüne Frosch [Re: Seniorenzivi]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31765
Zitat:
So endlich ist mein Reiseradl fertig.

Denk mal an einen richtig langen Spritzlappen für das Vorderradschutzblech. Ohne kriegen die Kurbeln und die Kettenblätter alles ab, was das Vorderrad wegschleudert. Das ist bei irgendwie feuchtem Untergrund ziemlich viel.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1103775 - 08.02.15 20:22 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: RADAMPLAN]
Schwarzwaldsteff
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 423
In Antwort auf: RADAMPLAN
Nicht schlecht ! Aber mehr und bessere Fotos währen schön !
Sieht nach Rohloff, Son, Brooks etc. aus. Ist das ein Gates Antriebsriemen ? Und welcher Rahmen schmunzel ?

Viel Spaß damit und viele viele Kilometer !
Gruß Stephan.


Jepp, Rohloff, Son, Gates, Brooks, 28 Zoll in 29 Zoll MTB Rahmen (Poison Zyankali)
Weißer Rahmen, Lenker und Sattelstütze.



Jetzt müsste es funktionieren das das Bild größer angezeigt wird wenn man drauf klickt.

Geändert von Schwarzwaldsteff (08.02.15 20:24)
Nach oben   Versenden Drucken
#1103776 - 08.02.15 20:30 Re: Intec M1 - der Grüne Frosch [Re: Seniorenzivi]
wolfgang 5
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 264
bravo ganz mein Geschmack und klasse gelungen mit der Farbkombi bravo
Wolfgang

Nach oben   Versenden Drucken
#1103816 - 08.02.15 22:47 Re: Intec M1 - der Grüne Frosch [Re: Seniorenzivi]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5663
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

Hi Zivi

In Antwort auf: Seniorenzivi
So endlich ist mein Reiseradl fertig. Nach einem halben Tag "basteln" Ist es fertig mein Intec M1:



Auch wenn grün nicht meine Lieblingsfarbe ist: Ein stimmiges, solides, durchdachtes Reiserad, hatte auch so eins in der Art (ohne Nabendynamo).
Gefällt mir sehr gut!
Ständer würde ich mir gönnen, ist v.a. beim Campen sehr praktisch.
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#1103837 - 08.02.15 23:32 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Schwarzwaldsteff]
Tillus
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 714
Sehr geiles Fahrrad. Haben Rohloff und SON exakt den gleichen Farbton?
Zeig bitte auch mal die andere Seite, mich würde interessieren, wie sich Bremse und Gepäckträger vertragen. Wieso ist der überhaupt so nach vorn geneigt? Notwendig ist's ja nicht.
Nach oben   Versenden Drucken
#1103857 - 09.02.15 07:15 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Schwarzwaldsteff]
RADAMPLAN
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 287
Prima Fahrrad! Der Schaltzug an der Kettenstrebe, bleibt der so " tiefhängend" oder wird der noch befestigt? Mach mal bitte noch ein Detailbild von dem HR mit Rohloff, Scheibenbremse und Gepäckträger. Von der anderen Seite mit dem Gates Antrieb am HR wäre auch ein Detailbild schön.
schmunzel so das hast Du nun davon, erst mit einem Bild anfüttern dann mit einem anderen Bild den Freßrausch auslösen!

Viele Grüße Stephan.
Nach oben   Versenden Drucken
#1103863 - 09.02.15 07:30 Re: Intec M1 - der Grüne Frosch [Re: Falk]
nothingman
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 264

Denk mal an einen richtig langen Spritzlappen für das Vorderradschutzblech. Ohne kriegen die Kurbeln und die Kettenblätter alles ab, was das Vorderrad wegschleudert. Das ist bei irgendwie feuchtem Untergrund ziemlich viel.


Hast Du da einen besonderen Tipp ohne Selbstbastellösung für Chromoplastics 65mm?

Danke und Gruß
Nach oben   Versenden Drucken
#1103872 - 09.02.15 08:31 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Schwarzwaldsteff]
Schwarzwaldsteff
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 423
@ Tillus

Ichkonnte bis jetzt zwischen SON und Rohloff kein Unterschied feststellen. Da müsste ich die Räder ausbauen und nebeneinander stellen. Aber es kommen ja noch mehr rot Eloxierte Teile dran, da wird es die eine oder andere Abweichung schon geben. (Klingel, Spacer, Luftpumpe…)

Das Der Träger nach vorne geneigt ist, ist mir jetzt erst aufgefallen. Ist wohl vom Monteur einfach nach Augenmaß so zusammengeschraubt worden. Die Streben sind ausreichend Lang, an dem kann es nicht liegen. Der Träger wird im Frühjahr aber wahrscheinlich durch eine Herkelmann Wingee Schutzblech ersetzt.

@Radamplan

Die Schaltzüge hatten die Rahmennummer verdeckt, für ein Bild hatte ich diese Weggeschraubt. Liegen schon wieder an der Kettenstrebe an.
Bilder hab ich schon alle gemacht. Kann aber von diesem Rechnen nicht darauf zugreifen. Reich ich also nach.

Gruß Stefan
Nach oben   Versenden Drucken
#1103899 - 09.02.15 10:08 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Schwarzwaldsteff]
MikeBike
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 519
bravo

Sehr schönes Rad!

Den Gepäckträger könntest du doch in die Waagrechte bringen. Die beiden Verbindungsstangen sehen auf dem Bild lang genug aus.

Allerdings kommt er dann noch etwas höher.
Der Abstand zwischen Taschenaufhängung und Radachse wirkt sich nach meiner Erfahrung sehr deutlich auf die Fahreigenschaften aus. Je niederer, desto besser. (so lange die Taschen nicht zu nahe zum Boden kommen)
Das gefällt mir bei den Herkelmann Wingee Schutzblechen gut, die Aufhängung kommt deutlich tiefer.

@Seniorenzivi

bravo

Gratulation auch zu deinem Reiserad, sehr gelungen, ohne Schnickschnack!

Einzige Anmerkung: Auch hier wird wertvoller Raum zwischen Schutzblech und Gepäckträger verschenkt. Leider ist das bei dem verwendeten Tubus wohl konstruktiv bedingt.

Gruß

Mike
Nach oben   Versenden Drucken
#1103905 - 09.02.15 10:17 Re: Intec M1 - der Grüne Frosch [Re: nothingman]
robrad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 419
Habe mir ja auch gerade ein Intec M1 aufgebaut und Spritzlappen an die 60er Schutzbleche angebaut (siehe etwas weiter oben im Faden). So sieht es aus und die gibt es für 2,50 Euro bei Bike-Discount.

------------------------------------------
Beste Grüße, Robert
"Stahl hat eine größere Schadenstoleranz"
Nach oben   Versenden Drucken
#1103910 - 09.02.15 10:28 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Schwarzwaldsteff]
RADAMPLAN
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 287
Evtl. Musst Du noch die Schutzbleche etwas höher montieren, mit etwas Dreck am Reifen wird es eng.
Wenn Du beim Ausrichten des Gepäckträgers wegen der Bremszange Schwierigkeiten haben solltest, kannst Du mit Abstandshülsen zwischen Rahmen und Gepäckträger den benötigten Abstand herstellen. ToiToiToi.

Gruß Stephan.
Nach oben   Versenden Drucken
#1103914 - 09.02.15 10:36 Re: Intec M1 - der Grüne Frosch [Re: robrad]
toddio
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2173
[zitat=robrad]Habe mir ja auch gerade ein Intec M1 aufgebaut und Spritzlappen an die 60er Schutzbleche angebaut (siehe etwas weiter oben im Faden). So sieht es aus und die gibt es für 2,50 Euro bei Bike-Discount.

Ja, das ist schon gut, langt aber oft nicht. Der Spritzlappen kann gern erst 4 cm über dem Boden enden - der Unterschied ist frappierend, Kette und Tretlager bleiben völlig frei von Dreck. Man wird dann allerdings oft nicht umhinkönnen, ein hinteres Blech vorn zu montieren, was den zusätzlichen Vorteil hat, es auch oben über dem Reifen weiter nach vorn führen zu können -mit weiterem positiven Resultat.
Nach oben   Versenden Drucken
#1103917 - 09.02.15 10:40 Re: Intec M1 - der Grüne Frosch [Re: toddio]
Flying Dutchman
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3076
Für einen gescheiten Spritzschutzlappen brauche ich ein ca.15x25cm großes Abfallstück LKW-Plane, eine Schere, eine Lochzange und 2 Kabelbinder. zwinker
LG Robert
Nach oben   Versenden Drucken
#1103956 - 09.02.15 11:42 Re: Intec M1 - der Grüne Frosch [Re: Seniorenzivi]
hansano
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1074
In Antwort auf: Seniorenzivi
So ich Dummkopf....Habe gerade die Schrauben nachgezogen. Wie gilt "nach Fest kommt ab" Ist mir die Schraube am Lowrider abgebroche. Das heißt jetzt hängt der abgerochene Rest in der Lowrideröse fest....

Idee? Wie bekomme ich den raus? Oder direkt zum Radladen des Vertrauens?


Kleines Loch bohren und Linksausdreher verwenden

Ich habe noch einen Seitenständer über, falls Interesse .......
Gruß Michael
Nach oben   Versenden Drucken
#1104180 - 09.02.15 22:28 Radumbau [Re: dogfish]
Fundador
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 505
So richtig sicher bin ich nicht, ob nach dem erfolgten Umbau diese Kategorie noch richtig ist, aber schließlich war das vorzustellende Rad mein erstes „richtiges“ Reiserad. Daher in diesem Faden und nicht unter den „sonstigen Rädern“.



Ein Gudereit Randonneur, ausgestattet überwiegend mit Shimano Exage 400 Komponenten. Gekauft in den frühen 1990er-Jahren für damals nicht unerhebliche circa 1300 DM. Danach hat es mich über einige Jahre durch den Alltag und auch auf mancher Radreise treu begleitet. Einige Teile wurden ausgetauscht, so z.B. der Lenker und das Schaltwerk. Im großen und ganzen war es aber bis zum Schluss dem Urzustand noch recht nahe.



Im Laufe der Zeit bekam der Drahtesel aber auch jüngere und technisch bessere Konkurrenten und rückte daher sogar schon mal in die Nähe der Altrohstoffgewinnung. Doch zu seinem großen Glück haben wir als Familie zwei Wohnorte und so kam es doch wieder zu gelegentlichen Einsätzen. Im Herbst habe ich dann das Projekt „technische Überarbeitung“ gestartet.
Dafür wurde das Rad komplett zerlegt und als ich den nackten Rahmen so vor mir liegen hatte und sich der innere Schweinehund gegen das gründliche Abschleifen der nicht wenigen Roststellen aufbäumte, fiel die Entscheidung, den Rahmen neu pulvern zu lassen auch wenn dadurch die charakteristische und von mir durchaus bis heute als sehenswert eingestufte zweifarbige Lackierung des Originals natürlich passé war.



Als Farbe wählte ich RAL 5013 Kobaltblau glänzend. Der Rahmen wurde bei einem örtlichen Industrieanlagenpulverer gestrahlt, grundiert und neu beschichtet. Das Ergebnis ist nicht perfekt, aber in Ordnung.
Aufgebaut wurde das gute Stück dann soweit sinnvoll mit den alten Teilen. Wiederverwendet wurden allerdings letztlich nur Sattelstange und Sattel, Steuersatz, Dynamo und Seitenständer vom Originalzustand, sowie die früher schon mal ersetzten Schutzbleche. Ein wesentlicher Antrieb meines Umbauvorhabens war die Umrüstung auf STI. Am Reiserad finde ich die Lenkerendschalthebel nach wie vor absolut tauglich, im Stadtverkehr allerdings möchte ich die Unmittelbarkeit des Schaltens und Bremsens mit den STI aus einer Griffposition heraus nicht mehr missen.
Da mich im letzten Frühjahr ein unachtsamer MIVler mit meinem Rennrad auf die Hörner genommen hatte und danach aus Sicherheitsgründen (und auf Haftpflichtkosten des Verursachers) der gesamte Lenkerbereich incl. Schalt-Bremshebel getauscht wurde, hatte ich diese zwar zerkratzt aber noch funktionstüchtig zur Verfügung. Außerdem wollte ich am Rennrad nach 25000 km den ziemlich verschlissenen Antriebsstrang komplett ersetzen so dass auch der bereits da war. Zwar wurde die 3x7 Schaltung dadurch zu einer 2x10, aber für meine geplante Nutzung passt das gut. Also gedacht getan:



Im Keller fanden sich dann noch eine Menge Teile, die entweder von anderen Umbauten übriggeblieben waren oder die ich irgendwann mal „auf Vorrat“ gekauft hatte und die nun ihrer Aufgabe zugeführt werden konnten. Größter Knackpunkt war dann der sich als notwendig erweisende Ersatz der Laufräder. Zum einen kam der alte 7-fach Leerlauf nur begrenzt mit den jetzt zu verbauenden 10-fach Ritzelpaketen zurecht, was ich aber durch Reduktion auf 9 Ritzel sogar noch zum Laufen gebracht habe. Zum anderen waren aber die Lager sowohl vorne als auch hinten weitgehend verschlissen und der Freilaufkörper lief manchmal auch beim treten frei. Dafür alle Ersatzteile zu besorgen war mir zu aufwändig. Aber zum Glück hat auch dafür mein Kellerbestand eine Lösung angeboten. Ich hatte für mein Rennrad einen Tauschlaufradsatz da, der aber nur selten wirklich eingesetzt wurde. Also wurde dieser mit der Tourenbereifung ausgestattet und eingebaut. Die Überlegung, einen neuen Laufradsatz mit Nabendynamo zu kaufen hatte ich auch kurzzeitig, aber da das hintere Ausfallende nur 125 mm Einbaubreite hat, wäre ein heutiger Touring-Laufradsatz nicht in Frage gekommen. Der Rennradsatz mit 130 mm hingegen lässt sich noch halbwegs ohne Gewalt ein- und ausbauen: Passt also!



Herausgekommen ist nunmehr eine Zwitter aus klassischem Stahlrahmen-Randonneur und (fast) modernem Rennrad. Nicht alles daran befriedigt meine technischen und ästhetischen Wünsche zur Gänze. Dennoch bin ich mit dem Ergebnis letztlich ganz zufrieden, hat sich speziell der finanzielle Aufwand doch in für mich akzeptablen Grenzen gehalten. Außerdem wird sich die voraussichtliche Jahreskilometerleistung bei wenigen hundert Kilometern im Stadtverkehr einpegeln.



Ich würde aber auch sofort mit diesem Rad auf eine Radreise in der von mir bevorzugten Form (auf befestigten Straßen mit bis circa 25 kg Gepäck) gehen und wäre ziemlich zuversichtlich, diese problemlos absolvieren zu können. Dafür hat es aber letztlich kaum eine Chance, wie gesagt, es gibt jüngere und bessere Konkurrenz im Stall.

Gruß, Fundador.
Ein Tag ohne Rad ist kein guter Tag
Nach oben   Versenden Drucken
#1104190 - 09.02.15 22:40 Re: Radumbau [Re: Fundador]
DebrisFlow
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 5041
Wirklich schön geworden, ich mag die Aufarbeitung von alten Stahlrahmen, einzig den Vorbau finde ich ganz schrecklich schmunzel
Viele Grüße,
Andy
Meine Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 84 von 108  < 1 2 ... 82 83 84 85 86 ... 107 108 >


www.bikefreaks.de