Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
4 Mitglieder (BeBor, cyclerps, Gyttja, 1 unsichtbar), 15 Gäste und 241 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26456 Mitglieder
88860 Themen
1359069 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3487 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 95 von 108  < 1 2 ... 93 94 95 96 97 ... 107 108 >
Themenoptionen
#1152052 - 21.08.15 19:38 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: juewe]
Scummer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31
Unterwegs in Deutschland

Hallo Juergen,

Fernreisen sind durchaus auf dem Plan, aber in erster Linie möchte ich das Rad mitnehmen, wenn ich zum Familienbesuch nach USA unterwegs bin und ich mit meinen alten Bekannten gerne ein paar Gruppenfahrten machen möchte, 'for old times sake'.

Ausserdem kann ich das Rad mitunter besser im Kofferraum verstauen und die restlichen 3 Räder meiner Familie auf dem Dachgepäckträger transportieren.

Es waren also mehrere Anwendungen als Gedankenhintergrund, welche ultimativ zu der Entscheidung geführt haben.
Nicht hupen, Radler träumt von Weltumrundung
Nach oben   Versenden Drucken
#1153372 - 27.08.15 15:22 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: dogfish]
Mirko-DE
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 716
Eins vorweg: Der von mir gewählte Uploaddienst bietet leider keine klickbaren Vorschaubilder an, daher die Bilder diesmal als Links hier im Beitrag!

Vor etwas mehr als fünf Jahren habe ich hier zum ersten Mal mein MTB Cycletech Papalagi Reiserad vorgestellt. So sah es damals noch aus schmunzel.

Das Rad hatte ich durch verschiedene Studentenjobs finanziert und es ermöglichte mir unvergessliche Reisen mit vielen interessanten Erfahrungen und Begegnungen aus denen im Laufe der Zeit sogar so manche Freundschaft erwachsen ist.
Ich bin nicht der größte "das-Rad-im-Urlaub-Fotografierer " aber ein paar Bilder konnte ich doch finden, etwa in den Schweizer Alpen, auf dem Weg durch Frankreich an der Rhone, in Italien im Frühling, auf der jährlichen Route durchs Mittelrheintal, in Schweden und zumindest in Teilen auf irgendeiner Wellblechpiste in Osteuropa...

Die insgesamt knapp über 26.000km, zu großen Teilen mit schwerem Reisegepäck, sind natürlich an dem Rad nicht spurlos vorüber gegangen. Etliche defekte Komponenten musste ich ersetzen, manches wollte ich einfach mal neu und besser haben. So sieht das Papalagi aktuell aus.

Defekte die mir in Erinnerung blieben:
- Sehr schlechte Haltbarkeit der Hollowtech 2 Lager - gegen eine alte LX-Kurbel mit Vierkant getauscht.
- WTB Steuersatz - machte bei unter 10.000km die Grätsche und wurde gegen einen FSA The Pig DH Pro gewechselt.
- Nach einem sehr ruppigen Lademanöver auf einem türkischen Busdach wurden die (auf einer Seite gebrochenen) Lenkerendschalthebel endgültig gegen Rahmenschalter getauscht, die jetzt bereits einige weitere ähnliche Attacken problemlos überstanden haben lach
- Unterwegs in Lettland brach mir das Gestell des Brooks Flyer Sattels. Wundersamerweise konnte ich bei einem Händler in der Grabbelkiste einen mehr als ausgedienten B17 auftreiben, sodass ich die Lederdecke des Flyers kurzerhand transplantierte und mit Senkkopfschrauben fixierte. Diese Lösung funktioniert immer noch tadellos, fahre den Sattel mittlerweile an einem anderen Rad.
- Die bedenklich dünn gebremsten Felgen wurden nach ca. 19.000km gegen neue Exemplare gleicher Bauart (Rigida ZAC 2000) getauscht, alle anderen Laufradteile sind noch "original".

Seit 17.000km ist das Rad mit 7/8-fach Shimano DX- und LX-Komponenten ausgestattet, was zu meiner größten Zufriedenheit funktioniert.
Ein weiteres wichtiges Accessoire ist der Schaltwerkschützer, der bislang immer die tadellose Funktion seines Schützlings sicherstellen konnte. Genauso haben feste Schutzbleche mich auch von ihrer Sinnhaftigkeit überzeugen können...

Der Rahmen ist für meine Einsatzzwecke gut geeignet und hat mich nie im Stich gelassen, gleiches gilt für die Gepäckträger von Tubus (aus praktischen Überlegungen wurde der Duo Lowrider mal gegen einen Tara getauscht, aber ich bin mir sicher, dass der Duo sich genauso gut geschlagen hätte!), die Steuerzentrale von Syntace sowie die "alten" Shimanoteile, also Schaltkomponenten und 737er Naben.
Die Positionierung der Flaschenhalterösen ist seitens des Herstellers mies gelöst, der Kompromiss mit dem umgedrehten Topeak, bei dem die 1,5l Flasche mit einem Klettband befestigt wird, ermöglich aber zumindest bis zu 4 Liter Flüssigkeit am Rahmen mitzuführen.

Je nach Reiseregion sind mal Nabendynamo mit Beleuchtung, Nabendynamo mit Ladegerät oder eine "normale" Vorderradnabe montiert. Für meine Zwecke besonders geeignet ist die Version mit Ladegerät, wo ich dann am Tag zwischen 4-6 AA Akkus (bzw. eine Powerbank zumindest teil-) laden kann, was sich als absolut ausreichend für meinen Energiebedarf mit kleinem Garmin Navi und Handy herausgestellt hat.

Sollte sich in einigen Jahren (und hoffentlich mindestens noch mal so vielen Kilometern wie bislang!) trotzdem die Notwendigkeit ergeben, ein neues Reiserad zusammenstellen zu müssen würden mir nicht viele Verbesserungen einfallen. Ich bin bei diesem Rad für lange Reisen in zum Teil entlegene Regionen mit dem "Keep it simple" Prinzip echt gut gefahren... Vielleicht dann 28" Laufräder? zwinker

Weitere Fotos:
klick, klick, klack
Liebe Grüße

Mirko
Nach oben   Versenden Drucken
#1153388 - 27.08.15 16:41 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Mirko-DE]
Behördenrad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1868
Ein Rad ganz nach meinem Geschmack bravo
Stahl - technisch nicht überzüchtet - gelungene Linie / Optik. Das sieht nach einem tatsächlich passenden Rahmen aus.

In Antwort auf: Mirko-DE

- Sehr schlechte Haltbarkeit der Hollowtech 2 Lager - gegen eine alte LX-Kurbel mit Vierkant getauscht.
Eine nach wie vor robuste Technik, die ihre Berechtigung weiterhin hat.
In Antwort auf: Mirko-DE

- Nach einem sehr ruppigen Lademanöver auf einem türkischen Busdach wurden die (auf einer Seite gebrochenen) Lenkerendschalthebel endgültig gegen Rahmenschalter getauscht, die jetzt bereits einige weitere ähnliche Attacken problemlos überstanden haben lach
Aus dem Grund (Bruchgefahr) habe ich mich bei der Schaltung mal mit dieser Lösung beschäftigt. Damit spart man sich die ständige Verneigung Richtung Fahrbahn, wenn man schalten will, und abriss- / sturzgeschützt sind sie am Lenker in dieser Montageposition allemal. Ist aktuell am RR montiert, wird aber am Randonneur mit dem zeitgleichen Umbau auf HS 66 auch auf diese Weise gelöst werden (die dort noch vorhandenen 9-er Ultegra-STI werden dann ausgemustert / eingelagert).
In Antwort auf: Mirko-DE

Seit 17.000km ist das Rad mit 7/8-fach Shimano DX- und LX-Komponenten ausgestattet, was zu meiner größten Zufriedenheit funktioniert.
Mit der Rückrüstung auf diese veraltete Technik würde ich hier keine allzu große Werbung machen - man kommt sonst schnell in den Ruf, ein rückwärtsgewandter / fortschrittsfeindlicher Innovationsverweigerer zu sein zwinker
Abgesehen davon halte ich diese "alten" XT/DX/LX-Komponenten für die robustesten insgesamt, leider sind auf dem Gebrauchtmarkt nur noch selten vernünftige Stücke (auch Kurbeln) zu finden.

Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
#1153441 - 27.08.15 20:42 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Behördenrad]
BeBor
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 5577
In Antwort auf: Behördenrad
Abgesehen davon halte ich diese "alten" XT/DX/LX-Komponenten für die robustesten insgesamt, leider sind auf dem Gebrauchtmarkt nur noch selten vernünftige Stücke (auch Kurbeln) zu finden.

Ein Grund mehr, durch antizyklische und nicht streng anlassbezogene Teilebeschaffung die Vorratskiste anzureichern.

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#1153481 - 28.08.15 09:04 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Mirko-DE]
rayno
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3362
In Antwort auf: Mirko-DE
...
Vielleicht dann 28" Laufräder? zwinker



Genau! Das wäre dann ein Rad ganz nach meinem Geschmack!
Nach oben   Versenden Drucken
#1153732 - 29.08.15 18:26 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Mirko-DE]
kettenraucher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1481
Ein großartiges Fahrrad und ein nicht minder großartiger Beitrag von Dir. Mit herzlichem Dank und großem Respekt bravo
Allen gute Fahrt und schöne Reise.
Nach oben   Versenden Drucken
#1153872 - 30.08.15 22:21 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: kettenraucher]
Mirko-DE
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 716
Danke für die Antworten, natürlich sind meine Verschleiß und Haltbarkeitserfahrungen absolut individuell, aber vielleicht helfen sie ja dem ein oder anderen bei der Entscheidungsfindung.

Was die Schaltung angeht habe auch schon an die Paul Thumbies gedacht. Die waren mir bislang aber immer zu teuer. Vielleicht in diesem Winter, wenn mir mal wieder langweilig ist... lach

Ich denke mal, dass sich im Rahmen des 29" Booms die Verfügbarkeit der Teile weltweit in den nächsten Jahren an die der 26" Komponenten angleichen wird. Das ganze dann in Kombination mit einer TRP Spyre wäre schon eine sehr angenehme Sache...
Liebe Grüße

Mirko
Nach oben   Versenden Drucken
#1155423 - 06.09.15 18:17 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Mirko-DE]
ro-77654
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 4988
Hallo Mirko!
Schreibst du mal etwas zum roten Teil an der Kurbel?
Hier nur privat unterwegs (Gewerblich: Autor)
Nach oben   Versenden Drucken
#1155446 - 06.09.15 19:27 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: ro-77654]
DebrisFlow
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 5041
In Antwort auf: ro-77654
Hallo Mirko!
Schreibst du mal etwas zum roten Teil an der Kurbel?

Ich antworte mal stellvertretend da ich davon auch schon einige hatte:
A-Mazing Toys Kettenschutzring
Viele Grüße,
Andy
Meine Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1155652 - 07.09.15 13:50 Re: Intec M1 - der Grüne Frosch [Re: Seniorenzivi]
Seniorenzivi
Gewerblicher Teilnehmer Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 117
In Antwort auf: Seniorenzivi
So endlich ist mein Reiseradl fertig. Nach einem halben Tag "basteln" Ist es fertig mein Intec M1:





Ausstattung:
Rahmen: Intec M1 - 50 cm, Maigrün - matt
Laufräder: Vorne Shimano DH-N72, Hinten XT - jeweilse mit Ryde BigBull Felgen
Reifen: Marathon Mondial - Falt
Schaltung: Shimano Deore XT - 9 Fach (Shifter und Umwerfer LX)
Bremsen: XT - Parallelogramm V-Brakes
Gepäckträger: Vorne Tubus Tara - Hinten Tubus Träger (Nur für verschiedene Fahrradhersteller verfügbar) aus Kombination vom Logo und Cargo
Licht: B+M Lumotec IQ Cyo T senso plus

Für das erste bin ich super zufrieden. Rad läuft sehr gut und die Sitzposition gefällt mir auf Anhieb. Evtl. kommt doch noch ein Ständer ran. Das Rad wiegt so wie es jetzt da steht 15,8 kg. Hier hatte ich deutlich mehr erwartet.



So, das Radl meldet den ersten Erfolg, nach 8318 km ist der grüne Frosch und ich erfolgreich von der Tour Rund um die Ostsee zurückgekommen. Bis auf das verschleißbedingte wechseln der Kette und Kassette hat das Radl alles Schadlos überstanden, nicht mal einen Platten hatte ich.

In den nächsten Tage werde ich mal einen Reisebericht einstellen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1155882 - 08.09.15 14:56 Re: Intec M1 - der Grüne Frosch [Re: Seniorenzivi]
kettenraucher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1481
Zitat:
So, das Radl meldet den ersten Erfolg, nach 8318 km ist der grüne Frosch und ich erfolgreich von der Tour Rund um die Ostsee zurückgekommen. Bis auf das verschleißbedingte wechseln der Kette und Kassette hat das Radl alles Schadlos überstanden, nicht mal einen Platten hatte ich.
Glückwunsch! Und super Rad! Würde ich sofort nehmen! Und jetzt freue ich mich ebenso auf Deinen Reisebericht. schmunzel
Allen gute Fahrt und schöne Reise.
Nach oben   Versenden Drucken
#1155993 - 08.09.15 22:02 Re: Faltreiserad [Re: Sputnik79]
Sputnik79
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 227
Hallo,
das Faltkarnickel hat mich gerade von Avignon über Marseille bis nach Cannes gebracht. Dahin gekommen sind wir beide im TGV Duplex von Frankfurt. Gefaltet und mit abgenommenen Lenker passt es in die Fächer am Ende der Wagen. Wie man vor den Teenies und Asiaten mit ihren Großkoffern dahin kommt ist jedem selbst überlassen. Bei mir hat in FFM frühes Erscheinen am Bahnhof geholfen und in Frankreich möglichst böses Gucken grins .
Ausfälle am Rad gab es keine. Mit Schlafsack, Zelt, Kocher und Ersatzfeinripp ordentlich beladen und nicht zimperlich über französische Straßen getrieben, hätte es Grund genug gegeben schlapp zu machen. Auch in frz. Bahnhofsaufzügen bringt die Falteigenschaft die fehlenden 10cm um die Türe zu schließen. Das es kein gebürtiger Reiserenner ist (ich vergleiche mit dem Velo de Ville 26 zoll Stahl) ist nicht ganz zu verleugnen aber verkraftbar. Es ist die Position des Gepäckes zum einen und in der Spitzenbelastung das mü an Steifigkeit was den Unterschied macht. Wobei das Faltgelenk keinen Mucks von sich gibt.Der ledernde Brooks wurde inzwischen durch einen Cambium ersetzt. Klare Zustimmung zu diesem Sattel durch meine Rückseite.

Viele Grüße
Jens
Nach oben   Versenden Drucken
#1156301 - 10.09.15 00:34 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: dogfish]
Landyphil
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32
Hallo Forum,

mein Surly ECR habe ich als Rahmenkitt erworben und selbst aufgebaut mit dem Ziel ein „Unimog“ zu bauen. Mit viel Gepäck abseits der befestigten Straßen / der Zivilisation unterwegs sein und ohne technische Probleme wieder nach Hause fahren.

Die Erste Reise mit dem Ponny ging 2014 von Tiflis zum schwarzen Meer (Batumi) und zurück nach Tiflis. Die zweite Reise in 2015 war eine Inselrundfahrt um Cuba. Ich kann mir aktuell kein besseres Rad für diese Reisen vorstellen.

Nachfolgend die verwendeten Komponenten zum Aufbau:

Rahmen
Surly ECR Rahmenkit Modell 2014 in L
Gabel Surly ECR
Steuersatz NC 17 mit Keramic Lager
Lenker Crank Brothers Iodine 3 AM Riser Handlebar, 740mm, rise 30mm
Griffe SQlab
Vorbau Crank Brothers Iodine 2 , 65mm
Headset Carbon Spacer Set
Sattelstütze Crank Brothers Cobalt 1 Setback Seatpost 27,2mm
Satel SQLab 602 Braun Leder
Schutzbleche aus Holz (Eigenanfertigung)

Laufräder
Reifen Knard 29 x 3.0 – 120 / 27 TPI
Felge Velocity Blunt 35 / 40 Loch
Speichen DT alpine III® Silber
Tandem Nabenset M16 / 40 Loch von White Industries Gewicht: V 193 Gramm und H 324 Gramm. Kassettenkörper und Clincher aus Titan / Freilauf mit 24 Zähnen.

Antrieb
Kurbel inkls Kettenblätter Sram X9, 3-Fach (20, 32, 42)
20er Mountain Goat Kettenblatt Edelstahl
Angepasste Kasette Shimano XT M771 10 Speed MTB, Abstufung: 11,13,16,19, 21,24, 28, 32, 36, 41
41er Zahnrad aus Edelstahl
Kette SRAM PowerChain PC1051 10-fach Kette
Pedale Shimano XTR PD-M985

Schaltung
Schifter set SRAM X.9 Trigger 3×10 Zero Loss Grau
Umwerfer SRAM X9 3x10sp High clamp Direct mount
Schaltwerk SRAM X9 Type 2 10 Speed Rear
Jagwire S-Haken für Zugverlegung
Schaltzugset Jagwire Mountain Pro

Bremsen
Bremsen Avid Elixir CR, V 203 mm, H 180 mm

Gepäck
Tubus Logo Evo 29&#8243; Gepäckträger schwarz
Tubus Duo
Salsa Minimalist bicycle rack Typ II

Bilder sagen mehr als Worte…
Bild 1
Bild 2
Bild 3
Bild 4
Bild 5
Bild 6

Kaum im Forum und schon wirst Du mit den Regeln konfrontiert traurig . Die Bilder sind leider zu groß und ich musste sie in Links umwandeln. Wenn Du mir in einer PN Links zu Bilder zuschickst, die den Forumsregeln entsprechen, so kann ich sie für Dich hier wieder einfügen.

Detailansichten aus der Aufbauphase und Bilder bei der artgerechten Haltung findet Ihr in meinem Blog.
Viel Spaß damit.
Phil
Die Geschichten meiner Radreisen und technische Details zu den Rädern : www.phils-blog.com

Geändert von Keine Ahnung (10.09.15 21:27)
Änderungsgrund: Bilder in Link umgewandelt
Nach oben   Versenden Drucken
#1156315 - 10.09.15 07:54 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Landyphil]
HanjoS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 917
Hi Phil,

dein Unimog ist optisch ein absolutes Schmankerl, schnörkellos und stimmig. Herzlichen Glückwunsch dazu.
Hast du die formverleimten Schutzhölzer noch mit irgendeinem Wetterschutz versehen, z.B. mit DD-Lack oder ähnlichem?
Auf jeden Fall wünsche ich dir viel Spaß damit.
Schöne Grüße aus OWL, Hanjo
Nach oben   Versenden Drucken
#1156337 - 10.09.15 10:27 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Landyphil]
BeBor
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 5577
In Antwort auf: Landyphil

mein Surly ECR habe ich als Rahmenkitt erworben und selbst aufgebaut mit dem Ziel ein „Unimog“ zu bauen.Phil

Der Unimog ist ja durchaus gelungen, Respekt. Allerdings würde mich auch interessieren, was beim Schutzblech den Anlass für die Holzbauweise gegeben hat. Bei einem "Unimog" spielt doch die Optik/Ästhetik nicht die Hauptrolle und Materialüberlegenheit/Gewicht können es ja auch nicht sein.

In Antwort auf: Landyphil
Bilder sagen mehr als Worte…

Dafür müssten Sie aber nicht ganz so groß sein...

Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#1156346 - 10.09.15 11:03 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Landyphil]
LudgerP
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2026
Moin Phil,

interessant hier mal ein ECR zu sehen. Ich habe mir auch den Rahmen bestellt und warte auf die Teile zum Aufbau. Frage habe ich zur Rahmentasche. Ich nehme an, das ist eine Revelate Design Tasche speziell für den ECR Rahmen. Wie breit ist die Tasche? Miß doch bitte mal die Seite der Tasche unter dem Oberrohr aus. Und dann eine etwas indiskrete Frage: Wie groß bist du?

Danke und Grüße,
Ludger
Nach oben   Versenden Drucken
#1156442 - 10.09.15 16:35 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Landyphil]
Ron12
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 72
Das Gefährt gefällt mir ebenso sehr gut!
Mich würde nur interessieren, ob sich der Salsa Gepäckträger bewährt hat?
Ich suche nämlich genau sowas noch . .Kennst du eine Bezugsquelle dafür?
Vielen Dank im Voraus

Geändert von Ron12 (10.09.15 16:36)
Nach oben   Versenden Drucken
#1156445 - 10.09.15 16:54 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Ron12]
Marius83
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 592
Ist DER das?
Lieben Gruß, der Marius
Nach oben   Versenden Drucken
#1156446 - 10.09.15 16:56 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Marius83]
Ron12
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 72
Genau den mein ich . .finde aber keine Bezugsquellen
Nach oben   Versenden Drucken
#1156447 - 10.09.15 17:02 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Ron12]
Marius83
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 592
Ist ja vielleicht auch besser nachdem er zurückgerufen wird.
Lieben Gruß, der Marius
Nach oben   Versenden Drucken
#1156450 - 10.09.15 17:29 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Landyphil]
kettenraucher
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1481
Ich finde Deinen Unimog auch cool, ganz unabhängig davon, ob ich so was auch haben oder benutzen will, oder nicht.

Ich bin einfach nur ein großer Fan der Prämisse: "Es lebe die Vielfalt. Wider die Einfalt."

Danke für Deine Vorstellung. Freue mich schon darauf, Deinen Blog zu lesen. Keep on rolling!
Allen gute Fahrt und schöne Reise.

Geändert von kettenraucher (10.09.15 17:31)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1156920 - 13.09.15 11:36 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Landyphil]
Landyphil
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32
In Antwort auf: mod

[mod]Kaum im Forum und schon wirst Du mit den Regeln konfrontiert traurig . Die Bilder sind leider zu groß und ich musste sie in Links umwandeln. Wenn Du mir in einer PN Links zu Bilder zuschickst, die den Forumsregeln entsprechen, so kann ich sie für Dich hier wieder einfügen.[/mod]


Hallo lieber Moderator,
ich habe vorher in den Forumsregeln nachgeschaut, dort steht zu Bildern:

Wie kann ich ein Bild in einen Beitrag einfügen?
Wenn du ein Bild in einen Beitrag einfügen möchtest, das bereits im Internet unter einer URL abrufbar ist, dann verwende die folgende Syntax:

Verifizierte Mitglieder können auch Bilder auf den Forumsserver hochladen (siehe Verifizierung). Beim Verfassen eines Beitrags können dann mit dem "Datei-Manager" Bilder angehängt werden.

Ich konnte diesem Text keine Größenangaben zu Bilder entnehmen, daher kommt es wahrscheinlich zu diesem Missverständniss. Wie groß dürfen denn die verlinkten Bilder sein?

PS: da ich neu bin konnte ich dem Moderatorenhinweis nicht entnehmen wem ich nun einen PM senden soll. Sorry für die Startschwierigkeiten
Gruß
Philip
Die Geschichten meiner Radreisen und technische Details zu den Rädern : www.phils-blog.com
Nach oben   Versenden Drucken
#1156921 - 13.09.15 11:39 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: HanjoS]
Landyphil
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32
In Antwort auf: HanjoS
Hi Phil,

dein Unimog ist optisch ein absolutes Schmankerl, schnörkellos und stimmig. Herzlichen Glückwunsch dazu.
Hast du die formverleimten Schutzhölzer noch mit irgendeinem Wetterschutz versehen, z.B. mit DD-Lack oder ähnlichem?
Auf jeden Fall wünsche ich dir viel Spaß damit.

Hallo HanjoS,

danke für die Blumen, ich habe die Hölzer lediglich geöllt. Dies habe ich nach dem ersten Jahr wiederholt. Das geht ohne Demontage binnen 15 Min. für beide Schutzbleche. Man kan solche Holzschutzbleche mit jedem für den Außeneinsatz geeignetem Holzschutzmittel behandeln.
Die Geschichten meiner Radreisen und technische Details zu den Rädern : www.phils-blog.com
Nach oben   Versenden Drucken
#1156925 - 13.09.15 11:53 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: BeBor]
Landyphil
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32
In Antwort auf: BeBor
[zitat=Landyphil]
Allerdings würde mich auch interessieren, was beim Schutzblech den Anlass für die Holzbauweise gegeben hat. Bei einem "Unimog" spielt doch die Optik/Ästhetik nicht die Hauptrolle und Materialüberlegenheit/Gewicht können es ja auch nicht sein.
Bernd


Hallo Bernd,

THX 4 compliments

Zum Holz.
Nun beim Konzipieren des Rades war Funktion und Haltbarkeit immer Prio 1, aber ich habe durchaus auf das Erscheinungsbild geachtet.
Vernünftige Schutzbleche welche einen 7,5 cm breiten Reifen anständig abdecken gab es vor 2 Jahre nicht am Markt. Hinzu kamen die sehr engen Platzverhältnisse im Hinterbau bedingt durch den EInsatz eines 29x3.0 Reifen in Verbindung mit einer 3fach Kurbel.
Normale "von der Stange" Schutzbleche wären hier in Feindkontakt mit der Kette.

Heute gibt es spezielle Schutzbleche für 29x3.0 aber die kosten um die 100,-€. Meine selbst gebauten Schutzbleche haben Ca. 25 ,- und zwei Stunden "Kellerzeit" gekostetet.

Holz hat geringfügige Gewichtsnachteile gegenüber Kunststoff aber ich halte es für das überlegenere Material im Einsatzgebiet meines ECR´s. Ich sehe da z.B. eine Situation die ich im Kaukasus hatte. Bei Temp. um den Gefrierpunkt wurden die Räder auf der Ladefläche eines Kamaz LKW gewuchtet. Diesen "Liegetransport" zwischen Baumaterialien möchte ich Kunststoffschutzbleche bei 0 Grad nicht zumuten wollen..

Die Holzbleche habe ein paar Kratzer und Abschürfungen davongetragen..


Die Geschichten meiner Radreisen und technische Details zu den Rädern : www.phils-blog.com

Geändert von Landyphil (13.09.15 11:54)
Nach oben   Versenden Drucken
#1156926 - 13.09.15 12:01 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: LudgerP]
Landyphil
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32
In Antwort auf: LudgerP
Moin Phil,

interessant hier mal ein ECR zu sehen. Ich habe mir auch den Rahmen bestellt und warte auf die Teile zum Aufbau. Frage habe ich zur Rahmentasche. Ich nehme an, das ist eine Revelate Design Tasche speziell für den ECR Rahmen. Wie breit ist die Tasche? Miß doch bitte mal die Seite der Tasche unter dem Oberrohr aus. Und dann eine etwas indiskrete Frage: Wie groß bist du?

Danke und Grüße,
Ludger


Hi Ludger,
Glückwunsch zur Wahl, das ECR hat mich von der Geometrie und dem Fahrverhalten sehr überzeugt. Es ist ein tolles Reiserad.
DIe RAhmentasche an meinem ECR habe ich selbs hergestellt, den Beitrag dazu findest Du hier: Rahmentasche im Eigenbau

ICh habe aber eine Relevate Tasche auf einem anderen Rad, die Produkte sind durchdacht und von guter Qualität.

Ich bin 1,80 m und fahre ein L Rahmen. Mein Steuerrohr ist ungeküzt (aufrechte Sitzhaltung wg. Bauch ;-)) und der Vorbau ist nur 60 mm. So passt es für mich wunderbar und das Rad läuft, auch bei hoher Zuladung, sehr ruhig (Länge läuft - wie beim Schiff).
Die Geschichten meiner Radreisen und technische Details zu den Rädern : www.phils-blog.com
Nach oben   Versenden Drucken
#1156929 - 13.09.15 12:20 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Ron12]
Landyphil
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32
In Antwort auf: Ron12
Das Gefährt gefällt mir ebenso sehr gut!
Mich würde nur interessieren, ob sich der Salsa Gepäckträger bewährt hat?
Ich suche nämlich genau sowas noch . .Kennst du eine Bezugsquelle dafür?
Vielen Dank im Voraus


Hallo Ron und Marius,

der zurückgerufene Salsa Minemalist ist der Typ 1, ich fahre den Typ 2.
Ehrlich gesagt hätte ich die Befestigung des Typ 1 in der Alteisenkiste entsorgt aber nicht an einem Reiserad verbaut.

Ich bin mit dem Träger sehr zufrieden, er funtioniert einwandfrei. Bitte beachtet das er nicht dafür ausgelegt ist eine Kiste Bier zu transportieren (Gewicht / Maße). Ich habe auf den Minimalist einen wassserdichten Sack worin für beide Fahrer ( wir waren zu zweit unterwegs) zusätzliche Schutzkleidung "griffbereit" verstaut war. In Georgien z.B. 2x leichte Daunenjacken, 2x Regenjacke, 2x Regenhosen, 2 paar Überschuhe, Handschuhe. Alles im allen also überschaubar im Gewicht.

Die Beschaffung war seinerzeit, wegen der Rückrufaktion des Typ 1 schon schwierig. Gekauft habe ich Ihn bei http://fatbikes.at/. Felix hat mir den Träger bestellt und ihn sofort vom Importeur zu meiner Adresse senden lassen. Alternativ musst Du den Träger im Ausland erwerben, da ist er noch im ein oder anderen Shop verfügbar.
Die Geschichten meiner Radreisen und technische Details zu den Rädern : www.phils-blog.com
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1157047 - 13.09.15 17:11 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Landyphil]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 8396
Regeln findest Du HIER, wobei wir allgemein Bilder bis zu einer Breite von um die 1000 Pixel akzeptieren

Deine PN kannst Du an mich schicken.

P.S. Der von mir geänderte Beitrag erhält unten übrigens den Änderungshinweis mit meinem Forumsnamen ...
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)

Geändert von Keine Ahnung (13.09.15 17:12)
Nach oben   Versenden Drucken
#1157181 - 13.09.15 21:44 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: dogfish]
seehund
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 119
Ein neues Familienmitglied aus Berlin für die Stadt München:


Von einer wohl unbekannten Berliner Fahrradschmiede:
Ein Rakete-Fahrrad!

Gemuffter CroMo-Rahmen der seltenen Mixte-Rahmenform. Auch wenn es steifere Rahmenformen gibt, ich liebe diese Form - gerade, wenn das Unisex Mixte-Rad als Damenrad von einer Frau genutzt wird.
Die Rahmen werden in Deutschland hergestellt.

Aufbau erfolgt in Berlin bei Bötzowrad Berlin / Rakete.

Das Rad hier besitzt eine 9-Fach Alivio Komplettschaltgruppe mit V-Brakes.
Brooks-Sattel B17, IC-Lite Pedalen, Ledergriffen, Schwalbe Marathon 40mm Reifen, Catena
08 Kettenschutz, Schutzbleche Büchel, Racktime light-it Gepäckträger, Lenker Toulouse, einen Vorbau von Humpert, B&M Lyt senso plus Frontscheinwerfer, B&M Toplight line plus und Nabendynamo Shimano DH3N72.


Nach oben   Versenden Drucken
#1157250 - 14.09.15 08:19 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: Landyphil]
LudgerP
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2026
In Antwort auf: Landyphil
Heute gibt es spezielle Schutzbleche für 29x3.0 aber die kosten um die 100,-€.

Hi Phil,

sowas habe ich gesucht, wo gibt es die denn?

Grüße, Ludger
Nach oben   Versenden Drucken
#1157356 - 14.09.15 13:18 Re: Unsere Räder - Teil 4 [Re: LudgerP]
Landyphil
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32
In Antwort auf: LudgerP

Hi Phil,
sowas habe ich gesucht, wo gibt es die denn?
Grüße, Ludger


Hallo Ludger,

suche mal nach big O fenders oder verwende den eingefügten Link zu einem mir bekannten Shop.
In Deutschland sind mir hierfür leider noch keine Lieferanten bekannt.
Bisher habe ich leider nur den üblichen Kram wie bei Fatbikes AT (Schutzbleche) gefunden.

Am spannensten für die 700c Fraktion wird dieses Kitt für Surly Krampus/ECR sein, es deckt einen 29x3.0 Reifen ab.

Hier noch einen Link zu MK Fenders, die fertigen Holzschutzbleche / oder besser "Schutzhölze" an. (hier noch ein Test zu deren Produkte auf Fatbike.com

Ich hoffe die Infos waren Hilfreich.
gruß
Die Geschichten meiner Radreisen und technische Details zu den Rädern : www.phils-blog.com
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 95 von 108  < 1 2 ... 93 94 95 96 97 ... 107 108 >


www.bikefreaks.de