Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
13 Mitglieder (pimpff, Holger, dcjf, aldi, Kapatieme, wpau, 6 unsichtbar), 44 Gäste und 314 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26878 Mitglieder
90419 Themen
1387944 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3340 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1157396 - 14.09.15 15:48 Faltradmitnahme im HKX
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 16330
Weiß jemand genaueres zur (kostenlosen?) Mitnahme von zusammengefalteten Rädern im HKX, dem Hamburg-Köln-Express?

Grundsätzlich werden Räder wohl mitgenommen (10€) und es empfielt sich wohl das zu reservieren. Wie sieht es aber mit Falträdern aus, werden die kostenfrei transportiert? Müssen die zusätzlich noch in ne Tüte? Auf den ersten Blick konnte ich dazu nichts finden, die Homepage schweigt sich darüber aus.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1157402 - 14.09.15 16:32 Re: Faltradmitnahme im HKX [Re: derSammy]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32383
Ich würde es getreu der alten Regel »Was nicht verboten ist, ist erlaubt« einfach mal machen.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1157408 - 14.09.15 16:55 Re: Faltradmitnahme im HKX [Re: derSammy]
sauercity
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 901
In den Allgemeinen Beförderungsbedingungen (ABB) (hier auf der HKX-Webseite) kann man sich das aus §11 zumindest einigermaßen ableiten. Laut §11 Abs. 1 musst Du dein Gepäck selbst und auf einmal umhertragen können. Rucksack auf dem Rücken und Faltrad in der Hand sollte also erlaubt sein, Faltrad mit vier Packtaschen plus Lenkertasche (=volle Reisebeladung) demnach eher nicht. Laut §11 Abs. 2. (2) müssen andere Reisende vor Verletzungen durch Dein Gepäck geschützt sein, es muss also verpackt bzw. geschützt sein. Das Faltrad sollte demnach in eine (idealerweise gepolsterte) Hülle. So verstehe ich die Regelungen jedenfalls.

Grüße, Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#1157424 - 14.09.15 18:00 Re: Faltradmitnahme im HKX [Re: Falk]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 16330
In Antwort auf: Falk
Ich würde es getreu der alten Regel »Was nicht verboten ist, ist erlaubt« einfach mal machen.

Nunja, für Fahrräder muss man ja nach ABB eindeutig ein Ticket haben. Auch ein zusammengeklapptes Rad bleibt ja ein Rad. Ne Tüte habe ich leider nicht. Hm, da muss ich also mal überlegen, ob ich zu besagter Reise das Rad mitnehme.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1157425 - 14.09.15 18:03 Re: Faltradmitnahme im HKX [Re: sauercity]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 16330
Hallo Bernd,
danke für die Recherche. Das mit der Verpackung ist ja recht viel von deiner Seite interpretiert, oder? Ich meine, auch unverpackt geht von meinem Rad für andere Reisende wohl kaum eine größere Gefahr als von einem handelsüblichen Gepäckstück aus. Es geht übrigens um ein 20"-Faltrad, also gefaltet auch eher ein kleineres Gepäckstück.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1157464 - 14.09.15 20:13 Re: Faltradmitnahme im HKX [Re: derSammy]
JaH
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14697
In Antwort auf: derSammy
Ich meine, auch unverpackt geht von meinem Rad für andere Reisende wohl kaum eine größere Gefahr als von einem handelsüblichen Gepäckstück aus.
Dett isse totälly PÄNG. HKX ist ein echter privater Anbieter ohne Gewinngarantie, der nicht vom mal-nen-Auge-zudrücken lebt, sondern dem Kassieren für erbrachte Leistung. Du wirst in dem Zug nicht auf die Sorte Zugbegleiter treffen, wie das bei der DB Regio der Fall ist.

Steck dein Rad in einen Beutel und versuche nicht aufzufallen.
Dif-tor heh smusma! \\//_ - Lebe lang und in Frieden. Und für Radfahrer: Radel weit und ohne Platten.
In dem Sinne meint Jochen: Das Leben ist hart. Mit und ohne Oberlippenbart.

Geändert von JaH (14.09.15 20:21)
Nach oben   Versenden Drucken
#1157470 - 14.09.15 20:20 Re: Faltradmitnahme im HKX [Re: JaH]
StefanS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3222
In Antwort auf: JaH
HKX ist ein echter privater Anbieter ohne Gewinngarantie, der nicht vom mal-nen-Auge-zudrücken lebt, sondern dem Kassieren für erbrachte Leistung. Du wirst in dem Zug nicht auf die Sorte Zugbegleiter treffen, wie das bei der DB Regio der Fall ist.

Du meinst, die HKX-Zugbegleiter könnten auf Kundenzufriedenheit bedacht sein?

Viele Grüße,
Stefan
Nach oben   Versenden Drucken
#1157472 - 14.09.15 20:23 Re: Faltradmitnahme im HKX [Re: JaH]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 16330
Ach ja? Da habe ich allerdings völlig konträre persönliche Erfahrungen machen dürfen. Motzig-nerivige Diskussionen mit DB-Begleitpersonal und sehr freundliches, hilfsbereites und ganz und gar nicht paragraphenfixiertes Personal bei diversen Privatbahnbetreibern. Mag nicht repräsentativ sein, aber die Stichprobe ist deutlich größer als "1".
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1157474 - 14.09.15 20:24 Re: Faltradmitnahme im HKX [Re: StefanS]
JaH
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14697
In Antwort auf: StefanS
Du meinst, die HKX-Zugbegleiter könnten auf Kundenzufriedenheit bedacht sein?
Erste Priorität dürfte die korrekte Berechnung des Fahrpreises haben, wo eben auch das Gepäck drunter fällt. Wenn dies erfüllt ist, hat der Kunde natürlich den Anspruch auf die bestmögliche Zufriedenheit. träller
Dif-tor heh smusma! \\//_ - Lebe lang und in Frieden. Und für Radfahrer: Radel weit und ohne Platten.
In dem Sinne meint Jochen: Das Leben ist hart. Mit und ohne Oberlippenbart.
Nach oben   Versenden Drucken
#1157477 - 14.09.15 20:26 Re: Faltradmitnahme im HKX [Re: JaH]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 16330
Ein Kunde der das Angebot erneut nutzt dürfte deutlich mehr Umsatz und Gewinn bringen, als einmal zuviel 10€ für ein gefaltetes Rad im Handgepäck abkassiert und den Kunden nie wieder im Zug haben. zwinker
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1157481 - 14.09.15 20:28 Re: Faltradmitnahme im HKX [Re: derSammy]
JaH
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14697
In Antwort auf: derSammy
und ganz und gar nicht paragraphenfixiertes Personal bei diversen Privatbahnbetreibern.
*seufz*

HKX ist eine Fernverbindung, für deren Erfolg allein der Verkauf von Fahrkarten ausschlaggebend ist. Bitte trenne private Anbieter im Nahverkehr, die feste Verträge haben, von HKX. Das ist ein ganz anderes Gewerbegebiet.
Wenn du dein Fahrrad so mitnimmst, daß es nicht sichtbar ein normales Gepäckstück ist, besteht das Risiko, daß du halt 10 Euro für das Fahrrad zahlen "darfst". Egal wie klein und niedlich es sich auch in irgendeine Ecke drückt. HKX wird betrieben um Gewinn zu erwirtschaften.
Dif-tor heh smusma! \\//_ - Lebe lang und in Frieden. Und für Radfahrer: Radel weit und ohne Platten.
In dem Sinne meint Jochen: Das Leben ist hart. Mit und ohne Oberlippenbart.

Geändert von JaH (14.09.15 20:29)
Nach oben   Versenden Drucken
#1157517 - 14.09.15 21:38 Re: Faltradmitnahme im HKX [Re: derSammy]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32383
Zitat:
Nunja, für Fahrräder muss man ja nach ABB eindeutig ein Ticket haben.

Da stellt sich die Frage, ab wann ein Fahrrad ein Fahrrad ist. Schließlich sind Fahrradteile nicht mit einem Transportpreis belegt. Bisher wurde »Fahrrad« immer mit »vollständig montiert und fahrbereit« interpretiert, wobei Kleinigkeiten wie Brüche oder Reifenschäden, die das Aussehen kaum ändern, dabei in der Regel keine Rolle spielen. Das Zusammenlegen tut das aber schon und vor allem, der nötige Stauraum wird etwa halbiert. Hast Du keine Stülphülle? Taschenkontrollen stehen dem Personal nicht zu.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1157533 - 14.09.15 22:09 Re: Faltradmitnahme im HKX [Re: derSammy]
sauercity
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 901
In Antwort auf: derSammy
Hallo Bernd,
danke für die Recherche. Das mit der Verpackung ist ja recht viel von deiner Seite interpretiert, oder? Ich meine, auch unverpackt geht von meinem Rad für andere Reisende wohl kaum eine größere Gefahr als von einem handelsüblichen Gepäckstück aus. Es geht übrigens um ein 20"-Faltrad, also gefaltet auch eher ein kleineres Gepäckstück.

Selbst wenn keine Verletzungsgefahr besteht, gibt es ja noch §11 Abs. 3 der ABB. Danach musst Du das Gepäck u.a. so unterbringen, dass keine anderen Reisenden belästigt werden können. Ich schließe daraus: Wenn das Faltrad unverpackt unterm Sitz oder in einer bodennahen Nische liegt, ist das vermutlich OK. Wenn es unverpackt in der Gepäckablage liegt, könnte es andere Fahrgäste belästigen, weil sie Anhaftungen von Schmutz, Feuchtigkeit, Öl usw. an ihrem Gepäck oder ihrer Kleidung befürchten müssen. Dort dürfte es also nur in einer Schutzhülle untergebracht werden.

Grüße, Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#1157546 - 14.09.15 22:44 Re: Faltradmitnahme im HKX [Re: JaH]
trike-biker
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3613
In Antwort auf: JaH
In Antwort auf: derSammy
Ich meine, auch unverpackt geht von meinem Rad für andere Reisende wohl kaum eine größere Gefahr als von einem handelsüblichen Gepäckstück aus.
Dett isse totälly PÄNG. HKX ist ein echter privater Anbieter ohne Gewinngarantie, der nicht vom mal-nen-Auge-zudrücken lebt, sondern dem Kassieren für erbrachte Leistung. Du wirst in dem Zug nicht auf die Sorte Zugbegleiter treffen, wie das bei der DB Regio der Fall ist.

Steck dein Rad in einen Beutel und versuche nicht aufzufallen.


Jochen die biste auch beim - Metronom - nicht. Da bist mit dem QuerTicket mit Fam. unterwegs, das Ticket wurde schon 4 x abgeknipst ( von der DB ). Und im Metronom heist es dann in Hannover Bitte Niedersachsentickt für eine Person nachlösen totelverwirrt bis Hamburg.
in Altona in die NOB eingestiegen, Zugbegleiter kam, meinte man müsse für die Tochter zusätzlich ein Schleswig-Holstein Ticket lösen !!!! Aber als Sie das Ticket sdah das da schon mal 4 x Abgeknipst wurde, Kopfschüttelt weiter grins

Klaus
jetzt wieder Stadtbewohner ;-) .Wenn du unten bist, geht`s nur noch bergauf.

Liegst du schon, oder buckelst du noch !
[URL=http://winterpokal.mtb-news.de/][IMG]http://winterpokal.mtb-news.de/images/team/30.png?1641413[/IMG][
<a href="https://winterpokal.mtb-news.de/"><img src="https://winterpokal.mtb-news.de/images/team/249.png?1711624" title=" Winterpokal" alt="winterpokal" /></a>
Nach oben   Versenden Drucken
#1157633 - 15.09.15 09:42 Re: Faltradmitnahme im HKX [Re: derSammy]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 13046
Ich verstehe die Intention der Fragestellung nicht so ganz: Geht es dir um die 10 Euro oder geht es dir darum wg. fehlender Reservierung rausgeschmissen zu werden?
Gruß
Uli
Plural-Verben ist out!
Nach oben   Versenden Drucken
#1157638 - 15.09.15 09:51 Re: Faltradmitnahme im HKX [Re: Uli]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 16330
Eher um die 10€. Der HKX ist billiger als die DB auf der Strecke Köln-Hamburg, aber nur, wenn nicht noch 10€ für das Rad hinzukommen.
Außerdem sollte man das Rad ja prinzipiell in der Gepäckablage unterbringen können, daher bräuchte ich keinen Stellplatz und sehe daher auch nicht ein, dafür zu zahlen. Oder bin ich da zu optimisitisch? Ich kenne die Gepäckablagen im HKX nicht, man bringt nur in Erfahrung, dass wohl ausschließlich Abteilwagen eingesetzt werden.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1157639 - 15.09.15 09:53 Re: Faltradmitnahme im HKX [Re: derSammy]
Andreas
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 13784
Hallo,

ist der HKX nicht längst ins normale Bahn-Preissystem eingebunden und wird wie jeder andere Nahverkehrszug tarifiert?

Grüße
Andreas
Radreiseberichte aus vier Kontinenten: Liegerad-Fernweh
Nach oben   Versenden Drucken
#1157641 - 15.09.15 10:03 Re: Faltradmitnahme im HKX [Re: Andreas]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 16330
Ja, du kannst über die normle Bahnseite buchen.

Billiger war es in meinem Fall aber direkt über die HKX-Homepage zu buchen, auch wenn dort mein BC25-Rabatt nicht berücksichtigt wurde.

Davon unberührt sollten doch aber die ABB des Betreibers bleiben, oder irre ich da?
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1157644 - 15.09.15 10:12 Re: Faltradmitnahme im HKX [Re: derSammy]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12452
In Antwort auf: derSammy
Ich kenne die Gepäckablagen im HKX nicht, man bringt nur in Erfahrung, dass wohl ausschließlich Abteilwagen eingesetzt werden.
In Köln sehe ich auch diese Triebwagen.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1157647 - 15.09.15 10:20 Re: Faltradmitnahme im HKX [Re: StephanBehrendt]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 16330
Stimmt, die habe ich auch schon gesehen. Bei der Online-Buchung kann man aber den Sitzplatz direkt wählen und da wurden mir klar Abteil-Wagen angezeigt.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1157653 - 15.09.15 10:38 Re: Faltradmitnahme im HKX [Re: derSammy]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12452
In Antwort auf: derSammy
Stimmt, die habe ich auch schon gesehen. Bei der Online-Buchung kann man aber den Sitzplatz direkt wählen und da wurden mir klar Abteil-Wagen angezeigt.
Hier finden sich Details.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1157682 - 15.09.15 11:46 Re: Faltradmitnahme im HKX [Re: StephanBehrendt]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32383
Zitat:
In Köln sehe ich auch diese Triebwagen.

Als HKX? Das wäre ein bisschen dünn und auch keine gute Lösung beim Treibstoffverbrauch. Ich habe zumindestens im Sommer in der Regel die »Married pair«-Wagenzüge gesehen, die ebenfalls von der Nord-Ostsee-Bahn stammen und genauso lackiert sind, aber kurzgekuppelte Wendezüge darstellen.


Besser habe ich das gerade nicht, aber hier gibt es mehr Bilder davon. Ich bin mir nicht ganz sicher, aber dass es keinen Wagenübergang zu anderen Wagen gibt, dürfte noch immer so sein. Als die Züge noch zwischen Leipzig, Berlin und Rostock gelaufen sind, bin ich mehrmals damit gefahren und habe für mein Fahrrad nie bezahlt. Das aber nur als Indiz, ein anderer Betreiber kann das durchaus anders sehen. Die »Interconnex«-Personale habe ich immer als freundlich und nicht prinzipienreitend erlebt.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1157715 - 15.09.15 12:50 Re: Faltradmitnahme im HKX [Re: Falk]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12452
In Antwort auf: Falk
Zitat:
In Köln sehe ich auch diese Triebwagen.

Als HKX? Das wäre ein bisschen dünn und auch keine gute Lösung beim Treibstoffverbrauch.
Glaubst du es jetzt? Du wirst ja wissen, dass es mit dem eigenen Wagenpark nicht so richtig klappt.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1157718 - 15.09.15 12:55 Re: Faltradmitnahme im HKX [Re: StephanBehrendt]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 16330
Was glauben? Der von dir zuletzt verlinkte Zug ist ja klar ein anderes Modell als der zuerstverlinkte.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1157720 - 15.09.15 12:58 Re: Faltradmitnahme im HKX [Re: StephanBehrendt]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32383
Vegleiche doch mal die Bilder. Dein Triebwagen ist ein zweiteiliger Itino, die Frontscheibenneigung ist anders, es gibt zwischedn beiden Teilen ein Jakobsdrehgstell und an jedem Ende einen Führerstand und eine Scharfenbergkupplung. Bei den »Married pair«-Wagen dürfte die Regelschraubenkupplung und am Zugschluss eine auch noch schwarze Lokomotive der Reihe 182/1116/1216 (was genau, müsste man schon aus der Nähe sehen). Außerdem laufen sie auf klassischen Drehgestellen. Nur der Anstrich ist derselbe.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1157722 - 15.09.15 13:01 Re: Faltradmitnahme im HKX [Re: Falk]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12452
In Antwort auf: Falk
Vegleiche doch mal die Bilder. Dein Triebwagen ist ein zweiteiliger Itino, die Frontscheibenneigung ist anders,
HKX nimmt, was sie kriegen können.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1157759 - 15.09.15 14:01 Re: Faltradmitnahme im HKX [Re: StephanBehrendt]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 13046
In Antwort auf: StephanBehrendt
In Antwort auf: Falk
Vegleiche doch mal die Bilder. Dein Triebwagen ist ein zweiteiliger Itino, die Frontscheibenneigung ist anders,
HKX nimmt, was sie kriegen können.

Das Material der NOB sind die genannten Married-Pair-Züge. Geplant ist/war der Einsatz von ex ÖBB RH 4010 Triebwagen. Meines Wissens sind diese aber bislang nicht im Regeleinsatz. Auf den einschlägigen Websites findet man auch nur Fragen, wann es denn was mit den Triebwagen wird. D.h., HKX benutzt bislang ausschliesslich Lok-bespannte Züge. Siehe dazu auch hier.
Gruß
Uli
Plural-Verben ist out!

Geändert von Uli (15.09.15 14:02)
Nach oben   Versenden Drucken
#1157775 - 15.09.15 14:42 Re: Faltradmitnahme im HKX [Re: Uli]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32383
Die »Transalpin«-Wagen sollen als lokbespannte Einheiten eingesetzt werden. Das, was vorgestellt wurde, waren Dreiwageneinheiten aus Steuerwagen–Mittelwagen–Steuerwagen. Die Lokomotiven der Reihe 4010 wurden in diesem Zusammenhang nicht mit aufgearbeitet. Ich vermute mal, dass man sich nicht wieder mit Kommutatormotoren abgeben will. Drehstrommaschinen mit bürstenlosen Asynchronmotoren sind inzwischen von der Stange verfügbar. Rein technisch durchaus verständlich – und die »Transalpin«-Wagen sind vom gebotenen Komfort her kaum jemals wieder erreicht worden.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de