Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
2 Mitglieder (Radmonaut, 1 unsichtbar), 96 Gäste und 921 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
29320 Mitglieder
97938 Themen
1538356 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2203 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 02.02.24 17:09 mit 5102 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Vielschreiber (30 Tage)
Juergen 85
Sickgirl 76
panta-rhei 73
Falk 71
Nordisch 64
Seite 1 von 5  1 2 3 4 5 >
Themenoptionen
#1160511 - 25.09.15 10:45 Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer
kosemuckel
Nicht registriert
Ich möchte es Euch nicht vorenthalten, wenn auch nur rein privat für mich selbst gemacht.

Unter http://live.caminaro.com/ könnt Ihr Eure GPX-Tracks ansehen und/oder Geocodierte Fotos anzeigen lassen.
Zusätzlich könnt Ihr (rechts oben) den Kartentyp auswählen (Road, Sat, Terrain, OCM, OSM)

Das ganze ist 'quick-n-dirty' und erhebt keinen Anspruch auf tolles Design oder gar Fehlerfreiheit!

So gehts:
GPX-Dateien einfach auf die Karte ziehen ziehen - fertig.
Ebenso mit Bildern, die GPS-Daten im EXIF-Tag haben.

Die einzige Interaktion die es gibt, ist alles wieder zu entfernen.

Abbildung im Internet Landkarte in Link umgewandelt. Zur Erläuterung siehe hier.

Da nichts, aber auch gar nichts irgendwo hochgeladen wird ist es recht flott.
Bei den Bildern aber Vorsicht, es wird alles auf Euren Rechnern gerechnet und daher sollten Bilder nicht mit x MB Dateigröße gewählt werden, das dauert sonst sehr lange und ggf. macht der Browser schlapp.
Ich selbst habe eh von allen Reisebildern mit xn-view eine kleinere Version meiner Bilder erstellt (meist 1280 breit) die ich dann auch problemlos posten, versenden oder eben hier benutzen will um mal wieder genau zu schauen wo das nochmal war.

Da HTML5 eingesetzt wird, sollte Euer Browser einer der neueren Generation sein, also top-aktuell.

Viel Spaß damit!


Geändert von Toxxi (25.09.15 19:49)
Änderungsgrund: Erklärung eingefügt
Nach oben   Versenden Drucken
#1160553 - 25.09.15 13:37 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
kosemuckel
Nicht registriert
Ich vergaß:
Für all die 'Garminer' unter Euch: Es werden auch TCX-Dateien akzeptiert und angezeigt!
Grüße, Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#1160639 - 25.09.15 19:59 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 22.072
Schönes Tool, gefällt mir. bravo

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1160690 - 26.09.15 08:04 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5.916
tolle Seite, aber wie klappt das mit den Bildern? Habe jetzt alle möglichen Varianten mit Handy ausprobiert, Bilder werden schon seitlich dargestellt, aber nicht auf der Karte.
Viele Grüße
Margit
Nach oben   Versenden Drucken
#1160694 - 26.09.15 08:11 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: Margit]
kosemuckel
Nicht registriert
In Antwort auf: Margit
Bilder werden schon seitlich dargestellt, aber nicht auf der Karte.

Wenn in den Einstellungen deines Handys/der KameraApp die GPS-Position zum Bild hinzugefügt wird, werden die Bilder auch auf der Karte angezeigt.
Wenn die Bilder keine GPS-Daten haben, nur auf der Seite.
Überprüfen kannst Du das unter Windows, wenn Du mit einem Rechtsklick auf eine Bilddatei "Eigenschaften" aufrufst, den Reiter "Details" auswählst und dann im unteren Drittel der Liste den Eintrag "GPS" mit 'Breitengrad' und 'Längengrad' findest.

Geändert von kosemuckel (26.09.15 08:13)
Nach oben   Versenden Drucken
#1160750 - 26.09.15 14:05 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12.981
Da ich meine Bilder mit meiner "normalen" Spiegelreflexkamera aufnehme, sind in den Bildern keine GPS-Koordinaten hinterlegt. Das ist aber kein Problem, da ich den gefahrenen Track aufzeichne. Die Uhrzeit der Kamera habe ich mit der Uhrzeit des Navis abgeglichen. Zuhause verwende ich das JaVaWa GPS-tool FotoGeoTag, welches allen Bildern unter Verwendung des Track über einen Zeitabgleich die Position zuordnet. Das funktioniert hervorragend und schnell.

In Basecamp kann ich die Bilder auch in der Karte zusammen mit dem Track darstellen und wenn ich wollte, könnte ich auch ein "Garmin Adventure" erstellen (habe ich noch nicht gemacht).

Die von Dir hier vorgestellte Möglichkeit finde ich recht nett. Ich muss das bei Gelegenheit einmal ausprobieren.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1160752 - 26.09.15 14:34 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: Keine Ahnung]
kosemuckel
Nicht registriert
Für alle. die (noch) keine Kamera mit GPS haben:
Im Moment besteht die Option Bilder ohne GPS anhand des Aufnahmezeitpunkts in Relation zum Track zu lokalisieren leider noch nicht, steht aber auf meiner ToDo-Liste.
Der Aufnahmezeitpunkt des Bildes wird dann aus den EXIF-Daten ausgelesen, nicht aus dem Dateidatum.
Wenn also die Zeitangaben im Track stimmen und die im EXIF auch, ist eine Annäherung an den Standort sehr gut möglich - immer anhängig davon, wie viele Trackpunkte im GPX/TCX vorhanden sind.

Was nicht möglich sein wird, ist dass man die EXIF-Tags mit einer Position updaten kann. Dies lassen die Sicherheitsvorschriften der Browser nicht ohne Weiteres zu. Denn wie erwähnt, die Bilder oder Tracks werden nicht irgendwohin hochgeladen, wo sie hinterher bearbeitet wieder heruntergeladen werden könnten.

Geändert von kosemuckel (26.09.15 14:42)
Änderungsgrund: Rechtschreibung
Nach oben   Versenden Drucken
#1162188 - 04.10.15 10:30 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5.916
Hallo Bernd,

kann man dein Supertool auch abspeichern oder muss ich weiterhin einen Screenshot machen? Wegen der EXIF habe ich "MapCam" aus dem PlayStore auf mein Handy geladen. Klappt gut mit den gps-daten. Habe versehentlich auf dem Handy die zwei seitlichen Bilder von gestern noch nicht gelöscht und jetzt mal auf die Festplatte geladen, die sind aber nicht auf dem Track zu sehen. Aus Picasa habe ich ein Bild auf meinen PC herunter geladen. Obwohl der Track nicht an der Stelle vorbei ging ist das Bild an der richtigen Position auf der Karte.
Viele Grüße
Margit

Geändert von Margit (04.10.15 10:31)
Nach oben   Versenden Drucken
#1162602 - 06.10.15 11:14 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: Margit]
kosemuckel
Nicht registriert
Nein, ein speichern ist (noch) nicht vorgesehen/möglich.
Es handelt sich nur um ein schnelles "ich schau mal nach"-Tool.
Abspeichern bedeutet Upload und anlegen von Benutzerdaten (i.d.R.)
Ein solches Tool - abgestimmt auf Radfahren - wird es von mir in naher Zukunft auch geben.
Nach oben   Versenden Drucken
#1172477 - 20.11.15 11:09 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
kosemuckel
Nicht registriert
So, es gibt Updates für mein kleine Bastel-Projekt:

· Für GPX werden jetzt auch Wegpunkte unterstützt

· Mit einem Rechtsklick auf eine beliebige Kartenposition wird in einem kleinen Fensterchen Google Streetview angezeigt (wenn von Google schon erfasst. Wenn nicht, passiert nichts).
So kann man beim Planen auch mal entlang seinem Track schnell mal schauen, wie attraktiv es da aussieht.
Nach oben   Versenden Drucken
#1172519 - 20.11.15 16:12 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 22.072
Die Seite gefällt mir richtig gut! bravo Und sogar mit Längen- und BReitengraden, das wurde doch kürzlich gesucht.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1172531 - 20.11.15 20:05 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5.916
Tolle Spielerei, danke! Brauch nicht mal einen Track laden, einfach ins Großstadtgewühle und von rechts unten das gelbe Männchen mit der linken Maustaste in die Karte ziehen, schon sieht man, welche Straßen Google-Autos durchfahren haben. Über Land fahren die aber fast gar nicht. Super wäre noch, wenn du eine Adresssuche einbauen könntest, Googlemaps speichert ja jede Suche bzw. Klick.
Viele Grüße
Margit
Nach oben   Versenden Drucken
#1172733 - 22.11.15 16:59 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 14.441
Ich möchte auch hier im Faden ein Lob loswerden bravo lach
Selten war mir eine Seite so hilfreich, eine vermeintlich fertige Tour zu kontrollieren. Ich wähle dabei die "Gelände Karte" und sehe auf den ersten Blick, wo icht nicht hochkomme.
Besser gehts nicht!

Danke
Jürgen
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1172968 - 23.11.15 19:13 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5.916
Hallo Bernd,

was hast du mit deinem http://live.caminaro.com/ gemacht verwirrt Bisher konnte ich mehrere Tracks einfügen und das Gesamtbild als Screenshot versenden. Muss ich die Tracks für morgen - zum Start - zum Griechen - zum Cafe - heim jetzt wieder alle in GPSies hochladen, damit ich diese als ein Gesamtbild in der E-Mail versenden kann traurig
Viele Grüße
Margit
Nach oben   Versenden Drucken
#1172973 - 23.11.15 19:29 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: Margit]
kosemuckel
Nicht registriert
Hallo Margit,
ja, das ist vorübergehend deaktiviert.
Du kannst jetzt noch mehrere Tracks einfügen (habs grad mal freigeschaltet) aber das muss verändert werden, weil die Tracks aktuell zusammengefügt werden (End 1 wird mit Linie zu Anfang 2 verbunden).
Morgen früh ist es aber wieder weg für ein paar Tage!
Mehrere Tracks sind aber auch nicht die Regel, oder?
Nach oben   Versenden Drucken
#1172977 - 23.11.15 20:05 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
Gerhard O
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 523
In Antwort auf: kosemuckel

Mehrere Tracks sind aber auch nicht die Regel, oder?

Kommt aber öfters vor!

Ich benutze Basecamp, um mehrere Tracks als eine Datei zusammenzufassen, ohne sie umständlich aneinander hängen zu müssen.

Gruß
Gerhard
___
Lieber ein gemeiner Berg als ein hinterhältiger Wind!
Nur wer sich den Berg hoch gequält hat, darf ihn auch hinuntersausen!
Nach oben   Versenden Drucken
#1172982 - 23.11.15 20:31 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: Gerhard O]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 14.441
Hi Gerhard,
das Verbinden von vielen Tracks in BC ist doch überhaupt kein großer Aufwand. Geht ratzfatz.
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1172986 - 23.11.15 20:47 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: Gerhard O]
kosemuckel
Nicht registriert
Gerhard, das macht aber doch nur sinn, wenn die Tracks nahtlos sind, also Etappen. Oder Arbeitest du mit .tcx Dateien?

Jürgen, genau das schreibt Gerhard ja.
Nach oben   Versenden Drucken
#1172996 - 23.11.15 21:31 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
Gerhard O
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 523
In Antwort auf: Juergen
das Verbinden von vielen Tracks in BC ist doch überhaupt kein großer Aufwand. Geht ratzfatz.
sag ich doch!

In Antwort auf: kosemuckel
Gerhard, das macht aber doch nur sinn, wenn die Tracks nahtlos sind, also Etappen. Oder Arbeitest du mit .tcx Dateien?
Jürgen, genau das schreibt Gerhard ja.

Hallo Jürgen, Hallo Bernd,

ich antworte Euch der Einfachheit halber gemeinsam.

Das Erstellen einer einzelnen Datei mit verschiedenen (beliebigen) GPX-Tracks geht in Basecamp, indem man sie in eine Liste einließt und dann abspeichert. Damit sind die Tracks noch nicht verbunden! Basecamp oder Mapsource oder Routeconverter oder auch mein Oregeon stellen diese in einer GPX-Datei eingelesenen Tracks wieder einzeln und unverbunden dar. Jeder einzelne Dateiname (als Tag im Track gespeichert) bleibt erhalten.

Die in den Tracks enthaltenen Wegpunkte werden ebenfalls übernommen!

Ich meine, auch GPSies stellt diese Datei vernünftig dar. Bei Etappenreisen sehen die Tracks verbunden aus, obwohl sie es nicht sind.
Habe gerade probiert: GoogleEarth schafft das auch.

Wenn ich die Dateien explizit verbinde, entstehen diese Verbindungslinien zwieschen dem Endpunkt der einen Tour und dem Startpunkt der nächsten Strecke, und so stellt auch Bernds Caminaro-Programm diese Trackzusammenfassungen dar.

@ Bernd: mit .tcx-Dateien arbeite ich nicht!

Gute Nacht
Gerhard

___
Lieber ein gemeiner Berg als ein hinterhältiger Wind!
Nur wer sich den Berg hoch gequält hat, darf ihn auch hinuntersausen!

Geändert von Gerhard O (23.11.15 21:33)
Nach oben   Versenden Drucken
#1173044 - 24.11.15 07:47 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5.916
In Antwort auf: kosemuckel
Mehrere Tracks sind aber auch nicht die Regel, oder?
bei mir schon, mag z.B. unterwegs wissen, wieviel Kilometer ich heute bei strahlendem Sonnenschein noch frieren muss, bis ich mich beim Griechen aufwärmen kann bier Zur Übersicht versende ich mit der E-Mail immer noch einen Screenshot . Dank deines schönen Programmes stellte ich einmal sofort fest, daß ich den Anhang Track Cafe-Bahnhof vergessen hatte.
Viele Grüße
Margit
Nach oben   Versenden Drucken
#1173045 - 24.11.15 07:49 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: Margit]
kosemuckel
Nicht registriert
Ok, da dieser Punkt jetzt bisher die meisten Posts ausgelöst hat, werd ich mal dran arbeiten schmunzel
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1173051 - 24.11.15 08:19 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: Gerhard O]
kosemuckel
Nicht registriert
Ich hab mir mal angeschaut, was BaseCamp so macht.
Da hat sich Garmin was einfallen lassen, was so für GPX gar nicht vorgesehen ist.
GPX ist für eine Tour/einen Track vorgesehen, mehr nicht.
Da aber XML als Sprache sehr offen ist, kann man hinzufügen, was man möchte. Bedeutet aber, dass für diese Features die Kompatiblität fehlt. Es sei denn, jemand baut sie in sein Produkt dann eben auch ein.
Offiziell müssten die Tracks immer mit Linien verbunden sein, Garmin umgeht das mit Tricks - soweit ok. Funktioniert dann halt nur auf Garmin-Geräten und Software die dieses "Feature" kennen.
Eigentlich sollte dieses Feature vom Garmin-eigenen Format .TCX abgedeckt werden - nur das will keiner... Dort sind mehrere Tracks unterteilt in "Activities", die ich entsprechend auswählen kann.

Jetzt mal schauen, was ich aus diesen Erkenntnissen ziehen kann.
Nach oben   Versenden Drucken
#1173168 - 24.11.15 16:14 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5.916
In Antwort auf: kosemuckel
werd ich mal dran arbeiten schmunzel
warum, ging doch bis zu deiner letzten Änderung prima.
Viele Grüße
Margit
Nach oben   Versenden Drucken
#1173169 - 24.11.15 16:17 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: Margit]
kosemuckel
Nicht registriert
Naja, es ging "zufälligerweise" (und heute auch noch Margit!), aber nicht sauber.
Das geht auch besser. Ich bin dran. Aktuell alles auf dem Stand von vorgestern zwinker
OT: Du kannst also gleich wieder ne Tour zum Griechen planen... hats geschmeckt?
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1173171 - 24.11.15 16:24 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5.916
aber klar doch. Kaum sind wir gesessen hat er eine warme Gemüsesuppe mit Würstel auf den Tisch gestellt, zum aufwärmen. Und der Grillteller, lecker, lecker. Etliche Kilometer weiter beim Dorfbäcker der Johannisbeerbaiser zum Kaffee bier
Viele Grüße
Margit
Nach oben   Versenden Drucken
#1173174 - 24.11.15 16:26 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
dmuell
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 524
Lieber Bernd,

ein tolles Tool und große gpx-Dateien werden super flott gerendert. Ich habe es probiert.

Gruß,
Dieter
Nach oben   Versenden Drucken
#1173271 - 25.11.15 10:47 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5.916
In Antwort auf: kosemuckel
Naja, es ging "zufälligerweise" (und heute auch noch Margit!), aber nicht sauber.
Das geht auch besser. Ich bin dran. Aktuell alles auf dem Stand von vorgestern zwinker
Hallo Bernd,

ich fand dein Tool auch bisher sauguat. Wann ich mit Komoot plane, muss ich ja eh jeden Track erstmal "downloaden". Anschauen und schnell mals als jpg-Bild geht auch mit mehrern Vergleichen meines Wissens nur mit deinem Tool. Bei GPSies muss ich erst drei verschiedene Tracks in Dateien hochladen und speichern, vergleichen, später wieder löschen.
Viele Grüße
Margit
Nach oben   Versenden Drucken
#1175658 - 07.12.15 14:48 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
kosemuckel
Nicht registriert
So, es sind ein paar Tage ins Land gegangen und ich habe die Seite mal etwas 'aufgebohrt'.
Für die meisten dürften kaum noch Wünsche offen bleiben, das Update bringt so einiges mit sich. Ich liste jetzt einfach mal Alles auf:

Die Grundfunktionen
  • Wie bisher auch: nichts wird irgendwohin hochgeladen!
  • Wie bisher auch: kostenlos, keine Benutzerdaten, keine Werbung, keine Analytics oder so was!
  • 8 Kartentypen (jetzt u.A. auch OpenTopo, Transport, ...)
  • GPX-Tracks (einen oder viele) einfach per Drag'n'Drop auf die Seite ziehen
  • GPX-Import aus einer URL (z.B. xyz.de/tracks/meintrack.gpx)
  • Es werden jetzt auch Multi-Track-Files wie zB. von Garmin BaseCamp unterstützt
  • Höhenprofil für jeden Track
  • Individuelle Etappenmarkierungen für jeden Track
  • Panoramio-Bilder entlang des Tracks anzeigen lassen
  • Beim GPX-Export direkt den Track optimieren/reduzieren lassen
  • Jedem Track kann eine Farbe zugewiesen werden (zum Unterscheiden/Vergleichen)
  • Erstellen von Wegpunkten (die dann auch exportiert werden können)
Rechtsklick auf einen Track
  • Editieren des Tracks (Punkte verschieben, löschen, hinzufügen)
  • Aktualisierung der Höhenwerte nach dem Editieren
  • Tracks aufteilen/trennen
Rechtsklick auf die Karte
  • Wegpunkt hinzufügen
  • Aktuelle Höhe üNN an diesem Punkt wird angezeigt
  • Wenn verfügbar wird sofort Streetview im Mini-Format angezeigt
GPX-Küche (Speichern)
  • Aus allen vorher geladenen Elementen (Tracks oder Wegpunkten) kann beliebig neu zusammengestellt und gesichert werden
  • Als Standard-GPX-Format oder als Multi-Track-File speichern
  • Tracks reduzieren

Es ist also viel passiert.
Ich hoffe, dass es dem einen oder anderen Radler hier bei seiner Tourenplanung helfen kann. Ich habe alle die Features eingebaut, die ICH gerne für eine Tourenplanung herziehe - bisher auf etlichen Seiten verteilt, jetzt in einer einzigen.
Das ganze funktioniert nur in einem aktuellen Browser, der HTML5 unterstützt, bevorzugt Chrome (machts am schnellsten), Firefox oder IE (ab 11).
Wem etwas negatives auffällt, bitte sagen!
Wer noch was vermisst oder einen Verbesserungsvorschlag hat, bitte unbedingt sagen.

Ansonsten erst mal Viel Spaß: http://live.caminaro.com/

kosemuckel/Bernd schmunzel

Geändert von kosemuckel (07.12.15 14:53)
Änderungsgrund: Buchstaben richtig sortiert
Nach oben   Versenden Drucken
#1175662 - 07.12.15 15:24 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 20.550
Echt cool, was du da gezaubert hast. Muss ich mir bei Gelegenheit noch mal genau anschauen, wie gut ich damit auch in der Praxis arbeiten kann. bravo

Zwei Fragen habe ich noch zur Programmierung:
1) Höhenprofile zu den Tracks generierst du aus einem digitalen Höhenmodell? Welches ist das und was lässt sich da über die Fehleranfälligkeit in gebirgigen Gegenden sagen?
2)Welchen Algorithmus nimmst du denn zur Trackreduktion? Ist der genauso gut wie GPS-Babel? Solange ich noch Tracks fürs Vista stutzen musste, war das immer ne recht nervige Sache. Ist gar nicht so eine einfache Aufgabe, einen Track bei möglichst hoher Erhaltung der Genauigkeit möglichst optimal zu reduzieren. Basecamp und co haben sich alle deutlich schlechter angestellt und recht stupide Algorithmen zur Reduktion verwendet.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1175666 - 07.12.15 15:33 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: derSammy]
kosemuckel
Nicht registriert
Zu den Fragen:
1) Die Höhendaten werden aus den GPX-Dateien ausgelesen und dargestellt. Wenn keine im Track drin sind, gibts eine Null-Linie.
Wenn Du einen Track editierst, werden die Höhendaten für den ganzen Track von Mapquest abgefragt. Du kannst auch einfach nur so tun als würdest Du editieren, dann speichern und die Höhendaten werden geholt.
Über die Zuverlässigkeit kann ich nichts sagen, aber bei Tests haben die abgefragten Werte zumindest mit den Höhenlinien auf Topo-Karten gepasst.
2) Zur Reduzierung von Kurven (Tracks sind ja nichts anderes) wird eigentlich immer der Douglas-Peucker-Algorithmus genutzt. Ich habe eine Einstellung gewählt, die den Trackverlauf kaum beeinflusst, aber die Punktezahl drastisch verkleinert.
Wenn Du einen Track geladen hast, kannst Du den reduzierten Track anzeigen lassen. Der wird als dünnere Rote Linie über den Original Track gelegt. Da wo Dein Origal dann 'rausblitzt', das sind die wirklichen Veränderungen. In aller Regel gibts da nix zu meckern, selbst bei Serpentienenfahrten oder so.

Geändert von kosemuckel (07.12.15 15:36)
Nach oben   Versenden Drucken
#1175667 - 07.12.15 15:37 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 14.441
party dafür wein
Ja is denn heut schon Weihnachten?

Herzlichen Dank
Jürgen
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1175673 - 07.12.15 16:00 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
Axurit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3.178
Hallo Bernd,

schön wäre, wenn bei der Anzeige einer Openstreetmap-Karte ähnlich wie bei der Google-Karte ein Attribution-Text im Kartenfenster angezeigt würde. Mit dem Hinweis auf OSM im Info-Fenster sind die OSM-Lizenzanforderungen zwar erfüllt, aber das Google-Logo über einer OSM-Karte ohne Hinweis auf die Quelle der Kacheln kann zu Missverständnissen führen.

Aus technischer Sicht würde mich noch interessieren, ob du auch eine Realisierung mit einer Opensource-Bibliothek wie Leaflet oder OpenLayers in Erwägung gezogen hast, und falls ja, ob das Projekt auch damit realisierbar gewesen wäre.

Ansonsten kann ich mich dem allgemeinen Lob nur anschließen. bravo

Grüße
Rainer
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1175674 - 07.12.15 16:05 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 20.550
In Antwort auf: kosemuckel

2) Zur Reduzierung von Kurven (Tracks sind ja nichts anderes) wird eigentlich immer der Douglas-Peucker-Algorithmus genutzt. Ich habe eine Einstellung gewählt, die den Trackverlauf kaum beeinflusst, aber die Punktezahl drastisch verkleinert.

Ich probiere das bei Gelegenheit mal aus. Den Algorithmus bei Wikipedia habe ich mal überflogen, sonderlich ausgebufft scheint mir der nicht. Ich sehe auf den ersten Blick drei substanzielle Verbesserungsansätze:
1) Im Unterteilungsschritt legt man einen Punkt fast willkürlich fest, der dann definitiv im Track verbleibt, selbst wenn dieser Punkt eventuell für den Verlauf gut verzichtbar wäre. Da dies bei einem Teile-und-Herrsche-Algorithmus recht oft geschieht, ist dies meine Hauptkritik.
2) Der Algorithmus beachtet keinerlei Ableitungen der Kurve, ich will eigentlich dass mir eine Serpentine nicht als Zacke, sondern als Bogen dargestellt wird. Bei Kurven und Knicken hätte ich gern eine größere Genauigkeit, bzw. auch ein realisitisches Abbild des Kurvenverlausfs (inkl. Richtung). Da wo eine Kurve (fast) stur geradeaus geht, könnte ich auch mit einer etwas größeren örtlichen Abweichung leben.
3) Ich frage mich, ob man den Track wirklich ausdünnen will, oder ob man nicht lieber ein Verfahren im Sinne von Interpolation und diskreter Approximation wählen sollte. Sprich die Punkte werden letztlich völlig neu generiert. Einerseits ist das eine Datenverfälschung (das Weglassen gewisser Punkte ist sowas ja aber auch), andererseits unterliegen GPS-Daten eh einer gewissen Aufnahmeunschärfe und ich denke man könnte damit leben.

Eines stimmt wohl, der Algorithmus wird recht schnell sein. Aber ich bezweifle, dass angesichts recht weniger Trackpunkte (sind ja bestenfalls ein paar tausend) und vor allem enorm gestiegener Rechenleistung von PCs und co, eine Rechenzeitreduktion wirklich das ist, worauf man hier das Hauptaugenmerk legen sollte.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1175677 - 07.12.15 16:17 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5.916
In Antwort auf: kosemuckel

Ansonsten erst mal Viel Spaß: http://live.caminaro.com/

bei komoot kann ich jetzt wild drauf los planen, muss nix mehr speichern sondern kopier nur noch die url verwirrt (heißt glaube ich so) und lade mir in deinem GPX-Viewer den Track runter.
dafür DANKE bier
Viele Grüße
Margit
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1175678 - 07.12.15 16:30 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: Axurit]
kosemuckel
Nicht registriert
Das Google-Logo muss ich erhalten, da die Kacheln mit dem Google-JS gerendert werden und sämtliche Kartenfunktionen darüber laufen.
Die einzelnen Ersteller der Kacheln werden noch aufgearbeitet (Danke für die Erinnerung, das auf der ToDo-Liste nach oben zu schieben). Es wird dann so aussehen wie bei den Kacheln von OpenTopo.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1175682 - 07.12.15 16:44 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: derSammy]
kosemuckel
Nicht registriert
In Antwort auf: derSammy
ich will eigentlich dass mir eine Serpentine nicht als Zacke, sondern als Bogen dargestellt wird.
Dann musst Du m.E. auf eine Reduzierung verzichten. Denn wo soll den egal nach welchem Verfahren vereinfacht werden wenn nicht in Kurven?
Mir erschließt sich nebenbei nicht ganz, warum eine Serpentinenkurve im Track wie eine Kurve aussehen soll.
Denn selbst wenn Du mit einem Garmin alle 5 Sekunden einen Punkt aufzeichnest, kommt keine Kurve raus, nach 10 Sekunden bist Du durch - 2 Punkte, im schlimmsten Fall einer direkt vor und nach der Kehre. Bergab nur einer. Da müsste ich ja dann hinterher den Track bearbeiten und händisch Punkte einfügen.
In Antwort auf: derSammy
Eines stimmt wohl, der Algorithmus wird recht schnell sein. Aber ich bezweifle, dass angesichts recht weniger Trackpunkte (sind ja bestenfalls ein paar tausend) und vor allem enorm gestiegener Rechenleistung von PCs und co, eine Rechenzeitreduktion wirklich das ist, worauf man hier das Hauptaugenmerk legen sollte.
Auf PCs ist das überflüssig, korrekt.
Aber auf Mobilgeräten (ob alte Garmins oder Smartphones) macht das was aus, ob ich 45.000 Punkte einlese oder nur 14.000. Die Ladezeit geht hoch, die Performance runter.
Speicherplatz... naja auch nimmer so wild, aber 45.000 Punkte sind ca. 11 MB, 14.000 etwa 1,4 MB.
Aber es muss ja keiner seine Tracks reduzieren.
Nach oben   Versenden Drucken
#1175684 - 07.12.15 16:58 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: Axurit]
kosemuckel
Nicht registriert
In Antwort auf: Axurit
Aus technischer Sicht würde mich noch interessieren, ob du auch eine Realisierung mit einer Opensource-Bibliothek wie Leaflet oder OpenLayers in Erwägung gezogen hast, und falls ja, ob das Projekt auch damit realisierbar gewesen wäre.

Hallo Rainer, nein, Leaflet oder Openlayers habe ich nicht in Betracht gezogen, weil ich das einfach nicht wollte. Es ist eine Spielwiese für mich und da möchte ich nah am 'Ursprung' sitzen und nicht Frameworks die ganze Arbeit machen lassen.
Das wäre sicher aber auch mit Frameworks gegangen, aber ob besser oder schlechter vermag ich nicht zu beurteilen. Mich schreckt die Karte von komoot ab - ein Leaflet-'Produkt'. Die Optik ist ok, aber die Performance ist katastrophal. Ich bekomm da die Vollmeise beim Planen von langen Touren.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1175710 - 07.12.15 20:05 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 20.550
In Antwort auf: kosemuckel
In Antwort auf: derSammy
ich will eigentlich dass mir eine Serpentine nicht als Zacke, sondern als Bogen dargestellt wird.
Dann musst Du m.E. auf eine Reduzierung verzichten. Denn wo soll den egal nach welchem Verfahren vereinfacht werden wenn nicht in Kurven?
Mir erschließt sich nebenbei nicht ganz, warum eine Serpentinenkurve im Track wie eine Kurve aussehen soll.

Wenn in der Kehre drei bis vier Punkte gesetzt sind, dann ist klar, dass es da um eine Kurve geht, Zacken finde ich unnatürlich, sie liegen auch auf der GPS-Karte dann häufig nicht mehr auf der Strecke und wenn ich mir nur den Track als solches anschaue, ist nicht ganz klar, ob da von dem Track irgendwie mal zu viel gelöscht worden ist.
Wo reduziert werden soll? Natürlich auf der freien Strecke, dort wo es geradeaus geht. Das sind für den Kurvenverlauf völlig irrelevante Punkte.

In Antwort auf: kosemuckel

Denn selbst wenn Du mit einem Garmin alle 5 Sekunden einen Punkt aufzeichnest, kommt keine Kurve raus, nach 10 Sekunden bist Du durch - 2 Punkte, im schlimmsten Fall einer direkt vor und nach der Kehre. Bergab nur einer. Da müsste ich ja dann hinterher den Track bearbeiten und händisch Punkte einfügen.

Ich zeichne in der Tat im s-Takt auf. Speicherplatz frisst kein Brot und dem Akku vom Garmin hats auch noch nie merklich geschadet. Die Trackgenauigkeit ist hingegen besser.
Das mit dem Punkte hinzufügen meinte ich genau mit dem letzten Punkt im obigen Post. Stell dir mal vor, wir behandeln eine U-Kehre (Geradeaus, Kehre, Geradeaus). Um den Bogen gut abzubilden, sollten vielleicht 4-5-Punkte genügen. Wichtig sind die beiden Punkte, die am Kurvenende liegen, wo es wieder gerade wird. Umso länger ist dann der Geradeausbereich, wo du keine Zwischenpunkte speichern musst. Daher meine ich, dass es sinnvoller sein müsste, die Kehre gut zu interpolieren, die 4-5 Kurvenpunkte auf der Interpolation zu verteilen (wer geizt kommt, vielleicht mit 3 aus) und von den Kurvenenden aus dann optimal die Gerade zu approximieren.

In Antwort auf: kosemuckel

Aber es muss ja keiner seine Tracks reduzieren.

Zumindest nicht mit deinem Tool. lach Für die alten Garmins war die Trackreduktion teilweise schon nötig (maximale Tracklänge 500Pkte). Versteh das nicht falsch - ich finde dein Tool super und auch Basecamp ist hier nicht besser. Nichtsdestotrotz bekommt GPSbabel nach (nicht nur) meiner Einschätzung deutlich bessere reduzierte Tracks hin als andere Software. Ich hab aber keine Ahnung, was die konkret genau anders machen.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1175717 - 07.12.15 20:17 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
bsc
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 133
Richtig tolles Programm, danke Dir!
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1175731 - 07.12.15 21:00 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: derSammy]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5.916
In Antwort auf: derSammy

2) Der Algorithmus beachtet keinerlei Ableitungen der Kurve, ich will eigentlich dass mir eine Serpentine nicht als Zacke, sondern als Bogen dargestellt wird. Bei Kurven und Knicken hätte ich gern eine größere Genauigkeit, bzw. auch ein realisitisches Abbild des Kurvenverlausfs (inkl. Richtung). Da wo eine Kurve (fast) stur geradeaus geht, könnte ich auch mit einer etwas größeren örtlichen Abweichung leben.
bei Serpentinen hinauf ist mir das Navi eigentlich völlig wurscht, da bin ich froh, wann ich am Berg oben angekommen bin. Vielleicht schau ich oben mal kurz auf den Bildschirm, ob bei der Abfahrt vielleicht eine Abzweigung wäre, was aber höchst selten ist, denn sollte ich den Abzweig übersehen, müsste ich ja wieder den Berg hoch bier
Viele Grüße
Margit
Nach oben   Versenden Drucken
#1175941 - 08.12.15 20:07 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
martinbp
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3.163
Hallo, Kosemuckel,
ich finde dein Programm echt gut, um mehrere Tracks auf einmal darzustellen, ohne zu kompliziert zu sein. Vielen Dank dafür.
Zwei Fragen hätte ich noch:
1.Wenn ich meheren Tracks unterschiedliche Farben zuordne, gibt es dann eine Möglichkeit beim erneuten Laden des gespeicherten Tracks ins live/caminaro diese Farben wieder so sichtbar zu machen oder werden sie notgedrungen alle in Hellblau dargestellt?
2. Gibt es eine Möglichkeit, dass vor dem Speichern gefragt wird, wohin (in welchen Ordner) die neue Datei gespeichert werden soll?
Viele Grüße aus Budapest
Martin
Nach oben   Versenden Drucken
#1175981 - 09.12.15 08:03 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: martinbp]
kosemuckel
Nicht registriert
Hallo Martin,
es freut mich, dass Du Spaß mit der Seite hast schmunzel

zu den Farben: Da gäbe es zwei (fast drei) Möglichkeiten, ich überlege mir, welche mehr Sinn macht.
1. Die Farbwerte werden in die Tracks geschrieben. Das bedeutet aber, dass jeder Track ein Mal mit der gesetzten Farbe exportiert werden muss. Das ist dann dauerhaft und kann auch von anderen Programmen gelesen werden.
2. Ich nutze ein Cookie in Deinem Browser, in dem die Dateinamen und die Farbe stehen. Ist einfacher für Dich, aber wenn die Cookies gelöscht werden, sind die Daten auch weg (Stichwort Browserdaten löschen). Es müssen hierfür aber nicht die Tracks neu generiert werden.
Vielleicht mach ich auch Beides. Gerne höre ich aber Vorschläge!
Das 3. wären Benutzeraccounts. Da kann ich dann speichern so viel ich will, einschließlich der Tracks selbst. Das ist aber nicht das Ziel dieser Plattform und scheidet somit auch schon wieder aus.

Zum Speicherort: Das Browserverhalten kann ich/man grundsätzlich aus Sicherheitsgründen nicht beeinflussen. Es wäre fatal, wenn Webseiten Deinen Browser fernsteuern würden!
Das Verhalten ist in den Standardeinstellungen des Browsers bestimmt. Dort kannst Du wählen, bei jedem Download nachzufragen oder in einem von Dir bestimmten Standardverzeichnis ohne Nachfragen zu speichern (in Chrome ist das unter 'Einstellungen - Erweiterte Einstellungen anzeigen (ganz unten) - Downloads').

Beste Grüße aus Stuttgart nach Budapest,
Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#1176010 - 09.12.15 09:56 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
martinbp
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3.163
Hallo, Bernd,

die erste Variante wäre ja super. Bisher nutzte ich immer das Programm "route canverter", um Tracks anzuzeigen, und zu speichern. Aber damit kann man nicht mehrere Tracks gleichzeitig anzeigen, und auch keine Farben vergeben. Auch Qlandkarte habe ich ausprobiert, aber as stürrzt bei mir (alter PC mit Wind XP) immer mal ab.
Könnte es sein, dass dann beim Öffnen einer aus meheren Tracks erstellter Datei auch in Qlandkarte oder "route converter" die Farben dargestellt werden? Das wäre ja ideal.

Cookies muss ich manchmal löschen, um die Homepage meiner Arbeitsstelle öffnen zu können, das kommt aber zum Glück nur selten vor,

Vielen Dank auch für den Tipp bezüglich des Speicherortes.
Nochmals vielen Dank für deine Arbeit, die du in dieses Programm hineingesteckt hast.

Viele Grüße aus Budapest
Martin
Nach oben   Versenden Drucken
#1176023 - 09.12.15 10:37 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: martinbp]
Axurit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3.178
In Antwort auf: martinbp

die erste Variante wäre ja super.
Finde ich auch.
In Antwort auf: martinbp

Könnte es sein, dass dann beim Öffnen einer aus meheren Tracks erstellter Datei auch in Qlandkarte oder "route converter" die Farben dargestellt werden? Das wäre ja ideal.
Das sollte klappen. Wenn die Trackfarbe mittels des gpxx-Extension-Attributs DisplayColor gespeichert wird, dann wird sie auch von QLandkarteGT und QMS ausgewertet und dargestellt, und wahrscheinlich auch von anderen Programmen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1176026 - 09.12.15 10:57 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: martinbp]
kosemuckel
Nicht registriert
Der Erste Schritt ist gemacht.
Für 'normale' GPX-Dateien wird der Farbwert beim Export abgespeichert. Sollte also auch in anderen Programmen funktionieren.
Für 'Multi-Track-Files' bin ich nach dem Mittagessen dran zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
#1176072 - 09.12.15 14:46 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5.916
wann ich auf Osmand lade, stellt Osmand den Track in der von mir unter (Menü, Karte konfigurieren) gewählten GPX-Farbe dar. Wäre ja toll, wann ich die Tracks bei Osmand auch in verschiedenen Farben darstellen könnte und irgendwo dazwischen dann radle. Bei meinen alten Autonavi ging das.

Jedenfalls ist dein Tool einfach nur Klasse. Jetzt macht mir die Vorplanung für nächstes Jahr noch mehr Spaß bier
Habe auch schon ein für mich einfaches System gefunden:
Plane in Komoot ohne zu speichern, sieht dann so aus drei Tracks, ein Ziel
bevor das aber auf dem Handy so aussieht speichere ich lieber die drei Tracks einzeln mit sinnvollen Namen von http://live.caminaro.com/ direkt in einen Ordner auf dem Handy.
Viele Grüße
Margit

Geändert von Margit (09.12.15 14:49)
Nach oben   Versenden Drucken
#1176088 - 09.12.15 15:21 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: martinbp]
kosemuckel
Nicht registriert
Die Trackfarben werden jetzt auch bei Multi-Track-Files gespeichert - und selbstverständlich auch gelesen zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
#1176150 - 09.12.15 19:45 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
kosemuckel
Nicht registriert
Die Farbauswahl für einzelne Tracks musste ich verändern, damit sie Garmin-konform ist (Danke an Rainer für den Hinweis!)
Die bisherigen Farben wurden nicht von allen anderen Programmen verstanden.
Nach oben   Versenden Drucken
#1177944 - 19.12.15 15:30 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
kosemuckel
Nicht registriert
Nun war es ja ein paar Tage ruhig hier und ich will Euch das Update nicht verheimlichen:
Es können nun auch Routen geplant werden.
Dazu kommt die Routing-Engine von MapQuest zum Einsatz.
Im Moment ist "Fahrrad" mit neutralem Profil voreingestellt (detailliertere Einstellungsmöglichkeiten kommen später mal)

Eingeleitet wird das Routing mit einem Rechtsklick in die Karte.
Start und Ende können über den verschiebbaren roten Marker festgelegt werden und/oder die Eingabefelder, die oben links erscheinen.
Durch verziehen der Route werden Zwischenpunkte eingefügt und die Route neu berechnet (wie von anderen Tools bekannt).
Die Liste der Zwischenpunkte lässt sich durch verschieben umsortieren (falls mal die Route ums Eck geht, wenn die Punkte unglücklich liegen), und die Zwischenpunkte lassen sich löschen. Das automatische Sortieren der Zwischenpunkte (Optimized Route) wird im Moment von MapQuest in der kostenlosen Version nicht unterstützt. Ich vermisse das aber auch nicht.

Start- und Zielmarker sowie die Zwischenpunkte lassen sich jederzeit verschieben.
Auch über die Eingabefelder können Start und Ziel jederzeit verändert werden.

Zu jedem Zeitpunkt kann man aus der Route einen Track erstellen - danach auch noch weiter planen/verfeinern und wieder einen Track erstellen.
So hat man immer die Möglichkeiten, sich zur Info die Etappenmarker zu setzten oder sich Bilder der Route anzuschauen.

Bei den so erstellten Tracks werden standardmäßig keine Höhenangaben abgerufen! Wer das braucht, kann diese hinzufügen, indem man mit einem Rechtsklick auf die Tracklinie den Track editiert, aber nix verändert und dann mit Abfrage der Höhenmeter speichert.

Das ganze Routing ist so umfangreich, dass ich mich schwer tue, jetzt eine sehr gute Bedienungsanleitung zu machen, aber vielleicht gehts auch ohne zwinker

Das Routing ist noch in einem 'frühen Stadium'. Es muss noch viel optimiert werden und vor Allem die Routinganfragen bei vielen Wegpunkten beschleunigt werden.
Das was meine Seite kann, können andere auch. Dennoch wollte ich das für mich haben, um eben die anderen Features mit zu nutzen (Etappenplanung, Panoramio-Bilder, verschiedenste Karten, etc etc.

Wer erst mal nur zuschauen will: https://youtu.be/2JWHpQxdK6o . Das Video ist nicht toll und einfach nur auf die Schnelle aufgezeichnet, ohne Erläuterungen.

Auch hier darf wie immer sehr gerne Feedback gegeben werden!
Nach oben   Versenden Drucken
#1195813 - 06.03.16 09:33 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 14.441
Damit Du siehst, was ich mit Hilfe deiner Seite gemacht habe. dafür

Vielen lieben Dank!

° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1195824 - 06.03.16 10:39 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: Juergen]
kosemuckel
Nicht registriert
Wow, das sieht richtig toll aus!
Es freut mich, wenn Du mit caminaro im momentanen Zustand derart produktive Ergebnisse erzielst schmunzel
Nach oben   Versenden Drucken
#1195894 - 06.03.16 16:17 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: Juergen]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12.981
Hallo Jürgen,

wie hast Du denn die Karte ausgedruckt? Ich finde keine Druckoption auf der Caminaro-Seite.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1195897 - 06.03.16 16:21 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: Keine Ahnung]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 14.441
Screenshot => in Word einfügen => Grafik speichern => mit Photoshop zuschneiden => als PDF A3 speichern=> fertich ist die Maus schmunzel
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1195898 - 06.03.16 16:24 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: Juergen]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12.981
Bei Screenshots hatte ich immer das Problem, dass die Auflösung nicht so toll war. Ich hatte vermutet, dass Du diesen Weg gegangen bist (Margit hatte das oben schon einmal als ihre Herangehensweise erwähnt). Eine Druckfunktion mit höherer Auflösung wäre natürlich ganz toll.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1195902 - 06.03.16 16:32 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: Juergen]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 20.550
Du fügst einen screenshot in Word ein? erstaunt
Der Screenshot wird doch schon als Bild in den Zwischenspeicher gelegt, dann würde ich das auch gleich als Bild weiterverarbeiten, indem ich den Screenshot z.B. in Gimp weiterbearbeite. Warum man den Umweg über ein Textbearbeitungsprogramm gehen sollte, erschließt sich mir nicht.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1195903 - 06.03.16 16:35 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: Keine Ahnung]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 14.441
Das hängt vom Monitor ab. Sicher wäre das Bild mit dem EIZO CG318-4K besser aufgelöst. teuflisch
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1195905 - 06.03.16 16:38 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: derSammy]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 14.441
Wo finde ich bei Win 7 den Zwischenspeicher?
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1195908 - 06.03.16 16:42 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: Juergen]
mgabri
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9.334
Windows7 hat das sniping-tool mitgeliefert. Damit kannst du Bildschirmausschnitte abspeichern.
Nach oben   Versenden Drucken
#1195909 - 06.03.16 16:42 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: Juergen]
Wuppi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2.803
In Antwort auf: Juergen
Das hängt vom Monitor ab. Sicher wäre das Bild mit dem EIZO CG318-4K besser aufgelöst. teuflisch

Deiner ?? zwinker

Ich verwende für Screenshots das Snipping Tool .
Bei diesem Tool kannst du direkt den Ausschnitt als PNG, JPG oder GIF-Datei abspeichern.

Gruß Rolf
Aus technischen Gründen befindet sich die Signatur auf der Rückseite dieses Beitrages
Nach oben   Versenden Drucken
#1195912 - 06.03.16 16:44 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: Juergen]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 20.550
Gute Frage, ich nutze in Gimp einfach sowas wie "als neues Bild einfügen". Selbst Paint kann das.
Aber wenn ich mich recht erinnere, kann man auch über die Ordnerstruktur irgendwie Zugriff auf die Zwischenablag, wie das bei Windof wohl fachchinesisch heißt, erlangen.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1195913 - 06.03.16 16:45 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: Wuppi]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 14.441
Ne leider nicht traurig
Habs jetzt ausprobiert und direkt bei ACDSee eingefügt. Klappt gut. Wieder was gelernt grins
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1196010 - 06.03.16 21:59 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: Juergen]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3.178
In Antwort auf: Juergen
Wo finde ich bei Win 7 den Zwischenspeicher?

Der Screenshot wird mit [Strg]+[Druck] erzeugt und liegt temporär im Arbeitsspeicher.
Ein Fahrrad von der Stange? Soo kompromißbereit bin ich nun auch wieder nicht...
Nach oben   Versenden Drucken
#1199012 - 20.03.16 07:16 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5.916
Gratuliere zu den vielen Neuerungen! Plane innerhalb Deutschlands wahrscheinlich nur noch mit www.caminaro.com Die Tracks speichere ich gleich auf Google-Drive ab und mit dem Handy sowie Osmand-Sprachansage lassen die sich super nachradeln. Super finde ich ja auch die POI's. Würde da gerne vieles ergänzen, berichtigen. Viele Restaurants sind für immer geschlossen, herrliche Picknickplätze (Tisch+Bänke) und Trinkwasserstellen fehlen. Würde mich ja nochmal bei OSM anmelden und das eintragen, wenn ich eine simple Anleitung in deutsch hätte. Am besten ein Blatt Papier neben dem PC, wo ich die Zeilen nur abarbeite. Könnte das wahrscheinlich auch direkt mit dem Handy+Osmand erledigen, habe aber auch hier keine Ahnung wie.
Viele Grüße
Margit
Nach oben   Versenden Drucken
#1199027 - 20.03.16 09:52 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
Mario Be
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.434
Hab mir das gute Stück gerade mal angeschaut.
Schaut wirklich klasse aus!
Werde ich bei der nächsten Tagestour mal testen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1199035 - 20.03.16 10:54 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: Margit]
Axurit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3.178
In Antwort auf: Margit
Würde da gerne vieles ergänzen, berichtigen. Viele Restaurants sind für immer geschlossen, herrliche Picknickplätze (Tisch+Bänke) und Trinkwasserstellen fehlen. Würde mich ja nochmal bei OSM anmelden und das eintragen, wenn ich eine simple Anleitung in deutsch hätte.
Wenn es nur um Punkte geht (und nicht um Wege oder Flächen), dann würde ich das auf openstreetmap.org mit dem Editor iD machen. Eine deutsche Anleitung dazu gibt es auch, aber leider akzeptier die Forumssoftware den Link dahin nicht. Auf dieser Seite im linken Kasten gibt es unter "iD Editor" einen Link dorthin
Nach oben   Versenden Drucken
#1200252 - 25.03.16 16:48 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5.916
jetzt bin ich aber sprachlos! Was du da in den letzten paar Tagen gezaubert hast:
Tracks kann man teilen und umkehren; von verschiedenen Modi, z.B. Gesamtstrecke Trekkingrad aber davon auf 5km Rennrad oder 200m Fußgängermodi bei der Planung umschalten und jetzt noch die Breite und Transparenz des Tracks neben den Bildern - mir fehlen die Worte!
party GRATULIERE party

PS: Endlich komm ich überall hin, denn wo in Deutschland kein Verbotsschild steht, darf ich ja radeln und falls wirklich ein Verbotsschild wo steht, kann ich doch nix dafür, wenn mich mein Navi in der Fremde da durchschickt bier
Viele Grüße
Margit

Geändert von Margit (25.03.16 16:56)
Nach oben   Versenden Drucken
#1211843 - 16.05.16 07:17 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 14.441
In Antwort auf: kosemuckel
Wow, das sieht richtig toll aus!
Es freut mich, wenn Du mit caminaro im momentanen Zustand derart produktive Ergebnisse erzielst schmunzel
Mittlerweile schätze ich die Gitternetzlinien sehr. Sie helfen beim Zusammensetzen der Screenshots ungemein. bravo
Hab mir jetzt aus 4 Tracks auf 6 Screenshots meine Frankreich-Karte gebastelt und kann dann mit den eingefügten Kilometerangaben meinen Standort telefonisch nach Hause durchgeben, ohne immer die Orte buchstabieren zu müssen. teuflisch
Größe ca. 55cmx55cm 54 MB als PDF grins

Ich werde bei Gelegenheit mal testen, welche Detailgenauigkeit bei einem 4K-Monitor möglich ist. Meiner hat nur 2560px Breite

Lieben Gruß
Jürgen
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1211892 - 16.05.16 09:50 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: Juergen]
kosemuckel
Nicht registriert
Da gibst Du Dir ja richtig Mühe! bravo

Wenn Du in den PDFs eh nicht die extreme Genauigkeit benötigst, kannst Du z.B. in Chrome (oder allen anderen Browsern ähnlich) mit STRG+Mausrad den Zoomfaktor der jeweiligen Seite verändern. Dann passt auf einmal doppelt so viel drauf. Dabei aber den Mauszeiger nicht über der Karte positionieren, irgendwo außerhalb davon.
Nach oben   Versenden Drucken
#1212022 - 16.05.16 19:50 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3.918
Geniales Tool - und ich bedanke mich sehr herzlich, dass du es öffentlich zur Verfügung stellst. Besonders hilfreich finde ich für mich das geniale Einblenden der Streetview mit dem rechtem Mausklick.

Was ich noch nicht verstanden habe, ist, wie man sich anmeldet.

Hans
Nach oben   Versenden Drucken
#1212116 - 17.05.16 06:52 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: Hansflo]
kosemuckel
Nicht registriert
Hallo Hans,
das schnelle Einsehen der Umgebung oder der Wegequalität mit Streetview ist auch das von mir am häufigsten genutzte Feature. Schön, dass es auch Dir so gut gefällt.
Auch die Panoramio-Funktion (also das einblenden von Bildern entlang eines Tracks) hat mir schon den einen oder anderen Hinweis auf Sehenswürdigkeiten, Landschaft und Strecke gegeben. Immerhin sind das 'Informationen', die andere Menschen Bilder wert waren.

Ein Anmelden/Registrieren ist im Moment noch nicht möglich bzw. erforderlich.
In Zukunft wird es personalisierte Features geben, für die dann ein Login erforderlich ist. Diese muss ich aber erst selbst ausgiebig testen und da es für diese Features dann auch eine Android-App geben wird, fällt das Testen entsprechend umfangreich aus.
Vorneweg: Nein, es wird kein weiteres komoot, Locus, Osmand etc. Die machen Ihre Sache schon ganz gut. Der Schwerpunkt wird es sein, das eine oder andere fehlende Feature dieser Apps zu ergänzen, die ich speziell als Radreisender vermisse.
Nach oben   Versenden Drucken
#1235909 - 17.09.16 13:55 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 22.072
Hallo, ich will mich auch noch mal für das tolle Tool bedanken. schmunzel

Zwei Fragen habe ich:

(1) Trackfarbe: Ich kann zwar eine Trackfarbe, -breite und -transparenz auswählen, aber in der Mitte hat der Track immer eine andere Farbe als am Rand. Diese lässt sich nicht einstellen. Istdas ein Bug oder ein Feature? verwirrt

(2) Höhenprofil: Kann man das Höhenprofil exportieren? Idealerweise als ASCII-Datenpaare, die ich mir in irgendein Darstellungsprogramm importieren kann? Oder ggf. auch als Bild (wobei ich das gar nicht unbedingt brauche...)?

Bisher habe ich mir immer ein EXCEL-Skript geschrieben, dass aus einer GPX-Datei ein Höhenprofil erstellt hat. Aber wenn das mit einem einfachen Mausklick hier gehen würde, wäre das natürlich viel einfacher. schmunzel

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1235949 - 17.09.16 17:49 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: Toxxi]
martinbp
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3.163
In Antwort auf: Toxxi


(1) Trackfarbe: Ich kann zwar eine Trackfarbe, -breite und -transparenz auswählen, aber in der Mitte hat der Track immer eine andere Farbe als am Rand. Diese lässt sich nicht einstellen. Istdas ein Bug oder ein Feature? verwirrt


Thoralf


Komisch, bei mir wird jeder Track in einer der Farben dargestellt, keine Unterschiede in der Mitte und am Rand.

VG aus Budapest
Martin

Geändert von martinbp (17.09.16 17:50)
Nach oben   Versenden Drucken
#1235959 - 17.09.16 18:58 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: martinbp]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 22.072
Schau hier:

https://dl.dropboxusercontent.com/u/47264065/Karpaten/Karte%20Zoom.jpg

Diese weiße Linie in der Mitte des Tracks bekomme ich nicht weg. Seltsamerweise wechselt sie die Farbe, wenn man die Trackfarbe ändert. Bei einem schwarzen Track ist sie beispielsweise rot.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1235968 - 17.09.16 19:59 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: Toxxi]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3.918
Hallo Thoralf,

jetzt versteh' ich dich: du meinst die Mitte bzw. den Abstand zwischen der Doppellinie? Ich denke, das ist ein Feature und finde es hilfreich, weil es mir bei mehreren geladenen Tracks jenen markiert, welchen ich gerade (in der Legende) bearbeite.

Hans
Nach oben   Versenden Drucken
#1235969 - 17.09.16 20:10 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: Hansflo]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 22.072
Jo, den Sinn vermute ich auch. Für die Darstellung in einem Vortrag würde ich eine einfarbige Linie bevorzugen.

Andererseits... irgendwie ist das auch völlig Wurst. Die wichtige Information sieht man auch so. Egal ob mit oder ohne diese Linie. lach ich bin vielleicht manchmal zu pedantisch und perfektionistisch. träller

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1236058 - 18.09.16 18:12 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: Toxxi]
martinbp
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3.163
Hallo Thoralf,
da habe ich dich missverstanden, dass da eine Doppellinie angezeigt wird, ist natürlich bei mir genauso. Wie der Zwischenraum gefärbt ist, hat mich nicht interessiert. Zwar hat mich die Doppelinie bisher nicht sonderlich gestört, aber eine einfache Linie wäre auch meiner Meinung nach übersichtlicher.

VG aus Budapest
Martin
Nach oben   Versenden Drucken
#1239451 - 07.10.16 20:30 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3.918
Hallo Bernd,

seit einigen Tagen fällt mir auf, dass ich die Bilder der Streetview nicht mehr vergrößern kann. Es gibt zwar noch das Vollbild-Symbol, aber das Vollbild bleibt in Briefmarkengröße. Habe ich da irgendwo einen Fehler in meinen Einstellungen oder gibt es diesen Luxus nicht mehr?

Danke, Hans
Nach oben   Versenden Drucken
#1239466 - 07.10.16 21:25 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: Hansflo]
HanjoS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1.473
Hallo Hans,



Da ich nicht weiß, welchen Browser Du einsetzt, kann ich jetzt nicht konkret sagen, wie Du den Vollbildmodus erlauben kannst.
Lieben Gruß aus Bielefeld
Hanjo
Nach oben   Versenden Drucken
#1239502 - 08.10.16 05:40 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: HanjoS]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3.918
Hallo Hanjo,

mit Chrome hat das Vollbild mit besagtem Button bislang immer funktioniert und ich wüsste nicht, dass ich die Einstellungen verändert hätte und schon gar nicht welche. Aber gut, ich werde mich damit näher beschäftigen.

Habe es jetzt auch mit Firefos und IE probiert, dort geht es tadellos.

Vielen Dank für deine Antwort,

Hans
Nach oben   Versenden Drucken
#1239510 - 08.10.16 06:55 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: Hansflo]
kosemuckel
Nicht registriert
Hallo Hans,
vielen Dank für den Hinweis schmunzel

Scheinbar hat Google entweder mit der letzten Version von Chrome etwas verändert oder mit der Streetview-API.
Ich habe keinen direkten Einfluss darauf, was innerhalb des kleinen Streetview-Fensters passiert bzw. dargestellt wird - ich übergebe nur die Position und erhalte Streetview von Google zurück (sehr vereinfacht ausgedrückt).
Wie Ihr bereits festgestellt habt, funktioniert es in FF weiter, in IE11 konnte ich den Fehler auch feststellen.
Ich habe auf die Schnelle einen 'Workaround' programmiert, der das Problem behebt.
Streetview-Vollbild sollte nun in allen Browsern wieder funktionieren!

Danke nochmals für die Unterstützung,
Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#1239512 - 08.10.16 07:07 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: Toxxi]
kosemuckel
Nicht registriert
In Antwort auf: Toxxi
Hallo, ich will mich auch noch mal für das tolle Tool bedanken. schmunzel
Freut mich, dass es Dir gefällt und auch nutzt.
Ich selbst habe keine Ahnung, ob die Seite häufig besucht wird, da ich keinerlei Statistiken erfasse oder Daten sammle.

Zu Deinen Fragen:
In Antwort auf: Toxxi
(1) Trackfarbe: [...] aber in der Mitte hat der Track immer eine andere Farbe als am Rand. Diese lässt sich nicht einstellen. [...]
Die Linie in der Mitte ist ein Feature, kein Bug wie schon vermutet wurde.
2 Gründe: Wenn mehrere Tracks geladen sind wird die Farbe der dünnen Linie geändert, wenn man in der Liste über den jeweiligen Track mit der Maus fährt.
Und genau so wichtig, dass man auch bei sehr breiten Trackeinstellungen innerhalb von Orten immer noch die genaue Trackführung sehen kann und nicht nur einen farbigen Knubbel, der nicht erkennen lässt, wo es genau lang geht.
In Antwort auf: Toxxi
(2) Höhenprofil: Kann man das Höhenprofil exportieren?[...] Bisher habe ich mir immer ein EXCEL-Skript geschrieben, dass aus einer GPX-Datei ein Höhenprofil erstellt hat. Aber wenn das mit einem einfachen Mausklick hier gehen würde, wäre das natürlich viel einfacher. schmunzel [...]
Ich verstehe Deinen Wunsch, aber der mit etwas zu individuell. So lange Du mit einem Excel-Skript zurecht kommst, möchte ich eine Implementierung von weiteren Funktionen oder Buttons absehen. Ich hoffe, Du kannst das verstehen.

PS: Sorry für die späte Antwort! Bin erst seit ein paar Tagen nach 5 Wochen Frankreich und Spanien zurück.
Grüßle,
Bernd
Nach oben   Versenden Drucken
#1239513 - 08.10.16 07:11 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: Toxxi]
kosemuckel
Nicht registriert
In Antwort auf: Toxxi
Für die Darstellung in einem Vortrag würde ich eine einfarbige Linie bevorzugen.
Wenn Du mir von Deinen Honoraren/Einnahmen durch die Vorträge etwas abgibst, lässt sich über alles reden zwinker
Ansonsten gehe ich davon aus, dass Du caminaro in Deinen Vorträgen entsprechend würdigst.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1239515 - 08.10.16 07:32 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 22.072
In Antwort auf: kosemuckel
In Antwort auf: Toxxi
Für die Darstellung in einem Vortrag würde ich eine einfarbige Linie bevorzugen.
Wenn Du mir von Deinen Honoraren/Einnahmen durch die Vorträge etwas abgibst, lässt sich über alles reden zwinker

Wieviel willst du von der Bierflasche abhaben? 20%? träller

Falls ja: Für die meisten Vorträge lasse ich eher was für die Zuhörer springen, z.B. eine Kiste Wein. Ich würde dir die 20% dann in Rechnung stellen. teuflisch

Das mit der Würdigung ist eine Idee. Ich werde den Link unten einfügen.
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki

Geändert von Toxxi (08.10.16 07:34)
Nach oben   Versenden Drucken
#1239517 - 08.10.16 07:39 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 22.072
Noch eine Frage: Bei verschiedenen Zoomstufen sieht die Karte teilweise völlig anders aus, d.h. es werden ganz andere Farben verwendet.

Beispiel:

In großer Übersicht sind die Gebirge braun und das Tiefland grün:
https://dl.dropboxusercontent.com/u/47264065/Karpaten/CZ-PL-SK-%20%2802%29.jpg

Wenn man reinzoomt, ändert sich das komplett. Dann scheint es gar keine Höhencodierung mehr zu geben, sondern die Karte ist nach Bewuchs eingefärbt (Wälder grün, Ackerland grau):
https://dl.dropboxusercontent.com/u/47264065/Karpaten/CZ-PL-SK-%20%2828a%29.jpg
Immerhin kann man noch eine Höhenschattierung drunterlegen.

Warum ist das so? verwirrt Du nutzt OpenTopoMap, da scheint das offenbar standardmäßig so zu sein. Ich fände es schön, die höhencodierte Darstellung auch in detailreichen Karten zu sehen.

Gruß
Thoralf

Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1239523 - 08.10.16 08:03 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
farnotfast
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 374
Hallo,
In Antwort auf: kosemuckel
Ich selbst habe keine Ahnung, ob die Seite häufig besucht wird, da ich keinerlei Statistiken erfasse oder Daten sammle.

Dann nutze ich direkt die Chance und möchte mich auch für deine Arbeit und die Seite bedanken. Und freut mich zu hören, dass du auf Datensammelei verzichtest. Meist nutze ich deine Seite, um mir einen genaueren Überblick über eine Route zu verschaffen und sie hier und da anzupassen. Die erste Erstellung der Route überlasse ich allerdings meist Brouter. Und richtig gut finde ich das schnelle Wechseln der Kartenansichten und das Einblenden der POIs. Also, nochmal: Danke!
Nach oben   Versenden Drucken
#1239529 - 08.10.16 08:31 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: Toxxi]
kosemuckel
Nicht registriert
In Antwort auf: Toxxi
Warum ist das so? Du nutzt OpenTopoMap, da scheint das offenbar standardmäßig so zu sein. Ich fände es schön, die höhencodierte Darstellung auch in detailreichen Karten zu sehen.
Das kann ich wirklich nicht beeinflussen, hier müsstest Du Dich an den Erschaffer der OpenTopoMap wenden um mehr zu erfahren.
Solltest Du aber eine zuverlässige OpenSource-Quelle für Kartenkacheln haben, die Deine Anforderungen erfüllen, lass es mich wissen.

Geändert von kosemuckel (08.10.16 08:31)
Nach oben   Versenden Drucken
#1239634 - 08.10.16 20:09 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
Hansflo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3.918
Hallo Bernd,

vielen Dank, es funktioniert wieder. Ich kann mich nur wiederholen: ist wirklich großartig, was du da der Allgemeinheit zur Verfügung stellst. Eines der Features, die ich besonders hilfreich finde, sind eben die Bilder aus der Streetview, die so sehr schnell einen Eindruck von der Strecke geben und beim Abschätzen mehrerer Varianten helfen. Das ist übrigens das zweite Feature, das ich regelmäßig nutze: das Hochladen und Vergleichen mehrerer Tracks.

Vielen Dank nochmals,

Hans
Nach oben   Versenden Drucken
#1241510 - 17.10.16 12:12 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
kosemuckel
Nicht registriert
Update: Weitere 17 GB Höhendaten sind nun auf dem caminaro-Server eingespielt und jetzt kann auch endlich ein weiterer Teil des Planeten freigegeben werden:
Tourenplanungen sind nun auch für Nord- und Südamerika möglich!
Somit kann nun rund um den Globus geplant werden!

Höhendaten liegen bis zum 60. Breitengrad vor. Nördlich davon, also ab Stockholm ungefähr, wurden durch das SRTM-Projekt keine Höhendaten erfasst. Andere Höhenmodelle sind nicht vorgesehen, da diese einen erheblichen Aufwand bedeuten und die Kapazitäten des Servers sprengen würden. Eine Routenplanung funktioniert aber in den Gebieten oberhalb 60 Grad trotzdem!
Nach oben   Versenden Drucken
#1241518 - 17.10.16 12:49 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
veloeler
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 564
Ein tolles Tool! Vielen Dank bravo party verliebt

Meine Wunschliste zwinker :
- Routing mittels BRouter (BRouter-Web bietet leider nicht die schönen Kartenlayer an traurig )
- Nutzbare Felder username, password, LOGIN [GELÖSCHT, hier stand Blödsinn]
- Über PayPal auch Fremdwährungen (Nicht-EUR) annehmen
Reiseblog: 2019 und 2017 Frankreich, 2016 Nordamerika, 2015 Neuseeland & Australien, 2014 Dubai->Schweiz, 2013 Schweiz->Nordkap->Schweiz

Geändert von veloeler (17.10.16 12:52)
Nach oben   Versenden Drucken
#1241520 - 17.10.16 13:01 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: veloeler]
kosemuckel
Nicht registriert
Vielen Dank, dass Dir caminaro gefällt!

- brouter bietet keine offene API an, die ich nutzen könnte, leider.
- Die Login-Felder werden noch einen Nutzen bekommen. Im Moment findet ein Test der Funktionen im kleinen Kreis statt
- Paypal rechnet die Währungen automatisch um. Spendest Du z.B. EUR 10.- werden Dir SFR 10,87 berechnet (Wechselkursabhängig)

In Antwort auf: veloeler
[GELÖSCHT, hier stand Blödsinn]
Das war kein Blödsinn, so was wird kommen - die Winternächte sind lang zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
#1241524 - 17.10.16 13:13 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12.981
Das Tool ist wirklich recht nützlich. Insbesondere die Möglichkeit der Nutzung verschiedener Karten bei gleichzeitiger Einbindung von StreetView und das Anzeigen von Photos ist sehr hilfreich. Was mir aufgefallen ist (ich verwende Google Chrome): Wenn ich z. B. Camping als OSM-POIs auswähle, so werden offensichtlich nur die Campingplätze dargestellt, die sich in einem Zentralbereich der Karte befinden. Scrolle ich hin und her, verschwinden und erscheinen die Symbole, auch wenn sie eigentlich noch von der Karte erfasst werden müssten. Leider passiert es auch immer wieder, dass Symbole im Zentrum des gewählten Kartenausschnitts einmal auftreten und dann wieder nicht. Eine Logik habe ich dahinter noch nicht entdeckt. Wäre es nicht besser, immer alle im Kartenfenster befindlichen POIs, der Klasse die ich ausgewählt habe, anzuzeigen und wenn es zu viele werden, diese zu einem Symbol zusammenzufassen, welches sich bei Hereinzoomen in die einzelnen Symbole auflöst? Das ist wahrscheinlich eine Menge Arbeit, würde aber eine brauchbare Möglichkeit darstellen, entsprechende Informationen aus der Karte zu ziehen.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1241535 - 17.10.16 14:13 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
Axurit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3.178
In Antwort auf: kosemuckel
Höhendaten liegen bis zum 60. Breitengrad vor. Nördlich davon, also ab Stockholm ungefähr, wurden durch das SRTM-Projekt keine Höhendaten erfasst. Andere Höhenmodelle sind nicht vorgesehen, da diese einen erheblichen Aufwand bedeuten und die Kapazitäten des Servers sprengen würden.
Es gibt schon digitale Höhendaten für die Gebiete nördlich des 60. Breitengrads, z.B. bei viewfinderpanoramas.org und EU-DEM, aber der dafür benötigte Speicherplatz stünde sicher in keinem vernünftigen Verhältnis zum Nutzen, da es sich doch um recht dünn besiedelte Landstriche handelt.

BRouter als Routing-Engine wäre natürlich eine feine Sache. Da BRouter kein Web-API anbietet, müsste dafür eine BRouter-Instanz auf deinem Server laufen. Das ist sicher machbar, bedeutet aber enormen Speicherbedarf für die Routingdaten und regelmässige Updates derselben.
Nach oben   Versenden Drucken
#1241543 - 17.10.16 14:25 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: Keine Ahnung]
kosemuckel
Nicht registriert
Hallo Arnulf,
die Inkonsistenz der OSM-POI-Daten ist mir bekannt. Im Moment habe ich darauf keinen Einfluss, da ich die Daten von einem Dienstleister erhalte. Dieser erhält von mit die Koordinaten der Kartenmitte und zurück bekomme ich x POIs im Radius von 5 km um diesen Punkt zurück. Ja, ich könnte die Daten auch selbst aus OSM extrahieren und bereitstellen. Aber das macht sehr viel Arbeit - vor Allem die Updates - und ich bräuchte hierfür einen zweiten Server. Also muss erst mal alles so bleiben wie es ist.
Ein Zusammenfassen der POIs (Clustering) ist möglich, aber der Aufwand ist mir für die OSM-POIs zu groß. Wichtiger sind Fortschritte in der Routenplanung (z.B. mehr Details zu Oberfläche und Beschaffenheit) die mich für die nächsten Wochen oder Monate schon auslasten.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1241545 - 17.10.16 14:33 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: Axurit]
kosemuckel
Nicht registriert
In Antwort auf: Axurit
Es gibt schon digitale Höhendaten für die Gebiete nördlich des 60. Breitengrads
Ja, hatte ich geschrieben, evtl. etwas missverständlich:
In Antwort auf: kosemuckel
Andere Höhenmodelle sind nicht vorgesehen, da diese einen erheblichen Aufwand bedeuten und die Kapazitäten des Servers sprengen würden.
"nicht vorgesehen" => "auf caminaro nicht vorgesehen".
Ansonsten hat Du natürlich Recht und die Lage mit brouter vollkommen richtig eingeschätzt.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1241557 - 17.10.16 14:53 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
aighes
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 7.341
Warum nicht die Overpass-API nutzen. Die fragst du nach BBox und tagg des POI und die liefert dir dann die Daten aus OSM.
Viele Grüße,
Henning
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1241561 - 17.10.16 14:56 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: aighes]
kosemuckel
Nicht registriert
Die Overpass-API ist sehr, seeeehr langsam, das harmoniert nicht mit Kartenanwendungen, in denen die Karte regelmässig verschoben werden kann/wird. Da hast Du die Karte schon nach Z verschoben, dann kommen die POIs von X. Das taugt nix.
Nach oben   Versenden Drucken
#1241573 - 17.10.16 16:29 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
Axurit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3.178
Hallo Bernd,

wenn ich "OSM POIs" + "Camping" auswähle, dann erscheinen bei mir (Firefox 45.4, Linux Debian) manche CP, die in OSM erfasst sind, nicht oder blitzen nur kurz auf und verschwinden dann wieder . Beispiele, bei denen das auftritt:

43.488004 , -0.756651
43.476319 , -0.938194
44.635063 , -0.321640

Grüße
Rainer
Nach oben   Versenden Drucken
#1241576 - 17.10.16 16:34 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: Axurit]
kosemuckel
Nicht registriert
Wie ich bereits weiter oben geschrieben habe, ist mir dieses Verhalten bekannt. Momentan kann ich das nicht ändern. Wenn alles Andere abgearbeitet ist, werde ich sicher eine Lösung finden.
Wer Campings dringend benötigt, kann auch ein GPX-file von Archies Campings per drag'n'drop anzeigen lassen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1256245 - 23.12.16 18:06 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12.981
Ich entdecke die Funktion "Photos entlang Track" (oder ähnlich) nicht mehr!?
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1256246 - 23.12.16 18:12 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: Keine Ahnung]
kosemuckel
Nicht registriert
Das ist richtig und schade zugleich.
Nachdem Google Panoramio eingestellt hat, steht seit Anfang November auch die zugehörige Schnittstelle nicht mehr zur Verfügung. Die Funktion "Suche Bilder zu Koordinaten" ist somit auch verschwunden.
Aktuell gibt es keine brauchbare Alternative! Einzig Flickr würde sich anbieten, aber da findet man neben Landschaften eben auch Abendessen und Katzenbilder zwinker also auch nicht das Gelbe vom Ei.
Ich werde bei Gelegenheit Flickr einbauen, aber ich verspreche mir bei Weitem nicht die Ergebnisse wie von Panoramio.
Mir selbst fehlt die Funktion auch und kann nur sagen: Sorry Jungs und Mädels, aber ich kann nix dafür.
Nach oben   Versenden Drucken
#1256247 - 23.12.16 18:14 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12.981
Schade - Aber danke für die schnelle Antwort. Die Funktion fand ich recht praktisch traurig
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1256950 - 29.12.16 16:02 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 14.441
Hallo Bernd,
der Feuerfuchs meldet gerade, dass deine Seite nicht sicher ist und leitet nicht weiter.
Was ist los? Woran haste rumgeschraubt? grins

Lieben Gruß
Jürgen
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1256952 - 29.12.16 16:03 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: Juergen]
kosemuckel
Nicht registriert
Oh, Mist, das SSL-Zertifikat ist heute abgelaufen und hab ganz vergessen das neue zu installieren. Mach mich da dann mal gleich ran zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
#1256953 - 29.12.16 16:04 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 14.441
bravo
Dankeschön!
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1256955 - 29.12.16 16:10 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: Juergen]
kosemuckel
Nicht registriert
Sollte wieder gehen!?
Es werden zwar immer noch keine persönlichen Daten oder Statistiken erhoben, aber alles was auf caminaro.com gemacht wird ist nun auch wieder fürs nächste Jahr verschlüsselt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1258406 - 06.01.17 08:44 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 14.441
Hallo Bernd,
mir fallen gerade eklatante Unterschiede bei der Berechnung der Höhenmeter auf.
Es geht um diesen Track, der bei GPSies ca. 14000 HM ausweist.
Ziehe ich ihn auf deine Seite lese ich ca. 16000HM.
Nach Neuberechnung auf deiner Seite hat er ca.20400 HM.

In der Realität dürften es nicht mehr als 11000HM sein.

Hast Du eine Erklärung dafür?

LG
Jürgen
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1258412 - 06.01.17 08:56 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: Juergen]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 22.072
In Antwort auf: Juergen
Hast Du eine Erklärung dafür?

Ist schon sehr oft diskutiert worden. Die Berechnung von Höhenmetern ist überhaupt nicht trivial. Es hängt sehr vom Höhenmodell ab, vom Messfehler (Rauschen) und von der Glättung der Daten.

Beispiel: 1 km einer an sich flachen, aber buckeligen Kopfsteinpflasterstraße haben ca. 200 HM.

Glaubst du nicht?

Pass auf: 1 km Straße sind ca. 10000 aneinandergereihte Pflastersteine. Zwischen den Steinen sind jeweils 2 cm tiefe Rinnen. Diese 10000 Rinnen nimmst du beim Fahren natürlich alle mit, jede entspricht einem kleinen Anstieg und 2 Höhenzentimetern.

Ergo: 2 cm * 10000 = 20000 cm = 200 Höhenmeter

Wenn du gar 5 km auf einer buckeligen Kopfsteinpflasterstraße fährst, darfst du dir also ruhigen Gewissens 1000 Höhenmeter aufschreiben. grins

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1258443 - 06.01.17 10:04 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: Juergen]
kosemuckel
Nicht registriert
Hallo Jürgen,
das ist alles nicht so einfach zu erklären, da es sehr viele 'Unbekannte' gibt.
  • womit wurde die Tour geplant?
  • Welches Höhenmodell hat dieses Tool benutzt?
  • Hat dieses Tool eine Glättung vorgenommen?
  • Nimmt GPSies eine Glättung der Rohdaten aus dem Track vor?
  • oder berechnet GPSies die Daten selbst neu?
  • wenn ja, mit welchem Höhenmodell und glättet GPSies diese Daten?
Es gibt keinen Standard, wie Höhenmeter zu berechnen und auszugeben sind, leider.
Warum nun bei caminaro der höchste Wert herauskommt, kann ich nicht abschließend sagen - denn um ehrlich zu sein ist auch mir das Profil wesentlich wichtiger, als die absolute Zahl - die stimmt sowieso niemals, da es keinerlei Höhenmodelle gibt, die genau genug wären, frei verfügbar sind oder den Aufwand rechtfertigen [ich werde mir keine kostspieligen 500 GB Online-Speicherplatz besorgen und grob 50 Stunden an Entwicklungszeit gönnen, um hier am Ende doch wieder nur eine Näherung zu erhalten].
Ich kann Dir aber zu caminaro sagen, dass ich keinerlei Filter oder Glättungen einsetzte. D.h. der Höhenwert [genauer: die Differenz] für jede Position wird addiert. Bei einer Abtastung von 90 Metern kommt da im Gebirge einiges an falschen Daten raus, die man nun sicherlich glätten könnte, also Ausreißer eliminieren. Dazu fehlt mir einfach der Anreiz [weil ja immer noch fehlerhafte Daten am Ende rauskommen] und auch die entsprechenden Algorithmen.

Du kannst Dir also je nach Tool mit derselben Strecke eine einfache oder schwierige Radreise errechnen lassen.
Den niedrigsten Wert habe ich mit 7193 Metern bei https://www.kompf.de/trekka/ oder mit 8856 Metern bei https://www.j-berkemeier.de/ShowGPX.html erhalten.
Viel interessanter ist für mich, warum ich bei einem Teil Deiner Strecke [haupsächlich der Schweizer Teil] immer nur den Höhenwert 234 m erhalte - da muss ich zuerst mal ansetzen und den Fehler finden.
Über eine Glättung nach Ramer–Douglas–Peucker kann ich mir mal bei meiner nächsten Tour bei einem gut gereiften Stück Tomette de brebis, begleitet von einem reifen Coer du Boef auf einem Baguette Ardéchoise Gedanken machen. Wobei ich in dieser Situation eigentlich immer den Mund voll und den Kopf leer hab ...

Um die tatsächlichen Höhenmeter bei Deiner geplanten Reise wissenschaftlich-kulinarisch zu beleuchten, müsste ich Dich herzlich gerne begleiten zwinker
Ich hoffe, dass ich mit meinen Worten genügend Verwirrung stiften konnte wirr
Nach oben   Versenden Drucken
#1258452 - 06.01.17 10:45 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
Wuppi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2.803
Hallo Bernd,

nur zur Info:
Beim Routing auf deiner Seite erscheint ein Fehler: "The routing server returned an Error. Please try later."

Gruß Rolf
Aus technischen Gründen befindet sich die Signatur auf der Rückseite dieses Beitrages
Nach oben   Versenden Drucken
#1258453 - 06.01.17 10:49 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: Wuppi]
kosemuckel
Nicht registriert
Hallo Rolf,
ganz oben auf meiner Seite ist in Rot auf Weiß zu lesen:
Wegen DDoS-Angriffen auf den ORS-Server kommt es zurzeit zu Einschränkungen beim Planen neuer Touren!
Die Jungs bei ORS arbeiten da sehr intensiv daran, aber die Angriffe wollen auch nach 3 Monaten nicht enden.
Mir selbst tut das am meisten weh, weil ich damit User ärgere oder vergraule, aber ich kann es nicht beeinflussen, sorry!
Nach oben   Versenden Drucken
#1258455 - 06.01.17 10:53 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: Juergen]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12.981
Hallo Jürgen,

wenn ich abschätzen will, was mich auf einer Tour erwartet, bin ich - um einen besseren Vergleich zu haben - dazu übergegangen, die zu vergleichenden Tracks immer im gleichen System zu laden. Also z. B. meine Balkantour von 2015 und meine für dieses Jahr geplante Tour beide unter GPSies oder beide unter Caminaro. Dabei weiß ich, dass keine der beiden Portale die "wirklichen" Höhenmeter angibt. Das ist - wie ja schon erklärt wurde - sehr schwierig.

Und selbst der Vergleich innerhalb eines Portals ist nur eine grobe Angelegenheit, da ja sehr viel davon abhängt, wie diese Höhenmeter errungen werden müssen. So kann man sich in den Alpen "recht gemütlich" zu großen Höhen emporschrauben, während man im Mittelgebirge mit großen Steigungen und vielen Zwischenanstiegen zu kämpfen hat.

Für meine Berichte verwende ich schließlich die tatsächlich gemessenen Höhenmeter meines Garmin-Gerätes. Und selbst da wird man keine exakten Werte erhalten. Dennoch habe ich das Gefühl, dass der so ermittelte Wert, der übrigens immer unterhalb des bei GPSies oder Caminaro ermittelten Betrags liegt, realistischer ist.

Wie Thoralf schon geschrieben hat, sind schon kleine Wellen Beiträge zu Höhenmetern. Die Kopfsteinpflaster machen sich allerdings eher über das Geholpere bemerkbar, da das Garmin solche minimalen Hohenunterschiede gar nicht auflösen kann. Und auch das Garmin hat intern Glättungsalgorithmen am Laufen, so dass Fehler vorprogrammiert sind. Es gibt keine fehlerfreien Messungen. Der erste Praktikumsversuch unserer Studenten im Physikpraktikum beschäftigt sich daher auch ausschließlich mit der Fehlerabschätzung und -rechnung. zwinker
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)

Geändert von Keine Ahnung (06.01.17 10:53)
Nach oben   Versenden Drucken
#1258457 - 06.01.17 11:01 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: Wuppi]
kosemuckel
Nicht registriert
Im Moment (12:00) funktioniert es wieder stabil und schnell.
Sicherheitshalber die Seite bitte neu laden!

Geändert von kosemuckel (06.01.17 11:05)
Nach oben   Versenden Drucken
#1258458 - 06.01.17 11:03 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: Keine Ahnung]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 13.934
In Antwort auf: Keine Ahnung
Für meine Berichte verwende ich schließlich die tatsächlich gemessenen Höhenmeter meines Garmin-Gerätes. Und selbst da wird man keine exakten Werte erhalten. Dennoch habe ich das Gefühl, dass der so ermittelte Wert, der übrigens immer unterhalb des bei GPSies oder Caminaro ermittelten Betrags liegt, realistischer ist.
Ich beruhige mich auch immer damit, wenn ich die Höhenmeter von GPSies sehe, dass es so schlimm schon nicht werden wird.

Der Reiz einer Radreise liegt doch auch im Ungewissen über das Kommende.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1258463 - 06.01.17 11:13 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 22.072
In Antwort auf: kosemuckel
Ich kann Dir aber zu caminaro sagen, dass ich keinerlei Filter oder Glättungen einsetzte.

Das wird die Ursache sein. Damit wird jede einzelne Rauschzacke mit addiert. Erfahrungsgemäß kann man die so ermittelten Höhenmeter grob halbieren, um einen halbwegs realistischen Wert zu erhalten. Das kommt auch mit den von Jürgen geposteten Zahlen hin.

Ich habe mich mit der Glättung mal näher beschäftigt. Wenn man die Daten anfängt leicht zu glätten, dann nehmen die Höhenmeter schnell drastisch ab. Dann erreicht man bei mittlerer Glättung ein Plateau, bei dem sich die Anzahl der Höhenmeter nicht wesentlich ändertn, wenn man die Glättung feiner oder grober macht. Bei noch stärkerer Glättung nehmen die Höhenmeter dann wieder deutlich ab.

Ich denke, dass dieses Plateau bei mittlerer Glättung ein ziemlich realistischer Wert ist. Wenn ich mit Garmin Basecamp automatisch glätte, kommt man diesem Wert sehr nahe. Ich weiß nicht genau, welchen Glättungsalgorithmus die einsetzen, aber er ist offenbar recht gut.

---

Investiere bloß keine Zeit mit deiner Webseite darein! Ich finde die so super, wie sie läuft. bravo

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1258464 - 06.01.17 11:19 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: Toxxi]
kosemuckel
Nicht registriert
In Antwort auf: Toxxi
Investiere bloß keine Zeit mit deiner Webseite darein! Ich finde die so super, wie sie läuft. bravo
Danke Thoralf!
In diese Website steck ich auch nichts mehr. Ich arbeite an der Version 2 zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
#1258470 - 06.01.17 11:56 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 20.550
Hallo Bernd,

ich halte Glättung für den falschen Ansatz um die Genauigkeite bei der Höhenmeterberechnung zu erhöhen. Der Ramer-Douglas-Peuker-Algorithmus ist übrigens auch keine Glättung, sondern ein Verfahren zur Vereinfachung eines Polygonzuges. Und dabei wird "relativ" stupide vorgegangen, es werden lediglich Punkte gelöscht. Sehr exemplarisch kann man sich das z.B. wiefolgt veranschaulichen: Wenn der Polygonzug sehr exakt einen Kreis beschreibt und du den Algorithmus drüber laufen lässt, dann macht der da ein Polygon draus. Die Knicke werden schärfer, der Umfang kürzer. Und vor allem werden die Punkte nachher nicht mehr homogen auf dem Kreisbogen verteilt sein, sondern es wird ungleichmäßig ausgedünnt.
Sinnvoller schiene mir ein Algorithmus, der den gegebenen Polygonzug durch eine Kurve approximiert (der sollte dann z.B. den Kreis nahezu exakt beschreiben) und dann diese Kurve wiederum durch einen Polygonzug mit möglichst wenig Punkten approximieren. Im Fall des Kreises also z.B. durch ein regelmäßiges N-Eck. Typisch dafür wäre, dass der Track neue Punkte berechnen muss, was natürlich dann Probleme mit sich bringt, wenn der Ausgangstrack über weitere Daten wie z.B. Höheninformation verfügte. Die müsste man dann interpolieren. Aber ich schweife ab.

Korrekte Höhenmeterberechnung geht wie folgt: Ich setze voraus, dass man einen Track mit Höheninformationen hat. Ob die vom GPS-Gerät oder einem digitalen Höhenmodell stammen, ist erstmal egal.
Als zweites muss man dann Ausreißer detektieren. Sowas ist z.B. offensichtlich der Fall, wenn ein Trackpunkt extrem nach oben oder unten ausreißt. Sowas gehört gelöscht. Wenn du das glättest, wird es zwar etwas besser, aber der Fehler bleibt (wenn auch verkleinert) drin. Gemessene Daten sind hier einfacher zu behandeln, weil die Ausreißer hier in der Regel als klarer Messfehler an einer einzelnen Stelle auftauchen. Schwieriger wird es bei Daten aus einem Höhenmodell, da können mehrere Werte hintereinander falsch sein (klassisches Beispiel mit Trackverlauf entlang einer steilen Bergflanke, wenn der Track mal ein paar Meter zu weit links oder recht vom eigentlichen Weg verläuft oder das Höhenmodell nicht genau genug ist). Das ist dann aber in erster Linie ein Problem vom digitalen Höhenmodell, was ich hier erstmal aussparen will.
Als drittes gilt es dann lokale Extrema zu detektieren, sprich die "Passhöhen" und die "Täler". Hier sollte man ruhig eine "großzügige" Toleranzschwelle ansetzen, damnit man nicht die Extrema des "Rauschens" detektiert. Wie groß diese genau sein sollte, hängt von der Qualität der Messwerte ab. Bei der Bestimmung des Messwertes an den Extremalstellen kann man jetzt einmal glätten, indem man z.B. 5 Messwerte um die Passhöhe mittelt; analog natürlich bei den Talwerten.

Anschließend werden die Differenzen zwischen den Passhöhen und Tälern aufsummiert. Bei einer typischen Alpenetappe sind das dann nur ganz wenige Summanden, weil man ja fast immer nur bergauf oder bergab unterwegs ist. Gegenanstiege gibt es recht selten. Für mich ist es völlig unklar, wieso hier manche Algorithmen auf derart unterschiedliche Werte kommen. Da hat man dann nicht genug "Hirn" in den Algorithmus gesteckt oder es sind eben Probleme, die sich aus den Höhenmodellen ergeben. Im Mittelgebirge wird es schwieriger, weil sich hier "auf" und "ab" häufiger abwechseln. Da ist die Kunst die richtigen Schwellwerte zu finden, was als Ausreißer aussortiert wird und wie man die Monotoniewendepunkte (Passhöhen, Täler) festlegt.

Das Beispiel von Thoralf mit der Pflasterstraße ist eher theoretischer Natur. Erstens misst kein Höhenmesser derart genau und zweitens will man eine gerade Kopfsteinpflasterstraße wohl auch nicht unbedingt als Bergauf-und-ab-Passage betrachten. Irgendwo muss man einen Schwellwert einziehen, ab wann man das als "bergauf" oder "bergab" betrachten will. Barometrische Höhenmesser lösen geeignet gemittelt auf etwa 30cm auf. Ich halte jedoch mindestens 1m für eine sinnvollere Grenze. Alles was weniger rauf und runter geht, würde ich als "gerade" durchgehen lassen. Das betrifft dann wohlgemerkt abwechselndes rauf und runter von je z.B. 50cm, was man dann als "gerade" erfasst. Geht es viermal je 50cm nacheinander rauf, würde mein Berechnungsvorschlag das auch als 2m-Anstieg erfassen, denn der Endpunkt liegt dann ja 2m höher als der Anfangspunkt, also über der Schwelle von 1m.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1258488 - 06.01.17 12:43 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: StephanBehrendt]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 22.072
In Antwort auf: StephanBehrendt
Der Reiz einer Radreise liegt doch auch im Ungewissen über das Kommende.

Jein. Wenn man so überhaupt gar keine Ahnung über das Höhenprofil hat, dann kann man sich extrem verschätzen in der Länge der zu schaffenden Tagesetappen. Wenn man unendlich viel Zeit hat, mag das gehen. Aber die meisten von uns haben nur begrenzt Urlaub und müssen i.d.R. irgendeine Art Rücktransport nach Hause organisieren.
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1258490 - 06.01.17 12:49 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: derSammy]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 14.732
Zitat:
Das Beispiel von Thoralf mit der Pflasterstraße ist eher theoretischer Natur. Erstens misst kein Höhenmesser derart genau und zweitens will man eine gerade Kopfsteinpflasterstraße wohl auch nicht unbedingt als Bergauf-und-ab-Passage betrachten.

Natürlich ist das in der Praxis so. Aber dieses Beispiel zeigt gerade aufgrund seiner Übertreibung das Problem bei der Messung von Höhenmeter-Differenzen sehr gut auf. Auch ich benutze es zur Veranschaulichung sehr gerne: "Stellen wir uns mal vor, die Höhenmessung würde ultra-sensibel sein und Differenzen im mm-Bereich erfassen. Dann ..."
Gruß
Uli
"Too much smoke, too much gas. Too little green and it's goin' bad!". "So sad", Canned Heat, 1970

Dear Mr. Putin, let’s speed up to the part where you kill yourself in a bunker.
Nach oben   Versenden Drucken
#1258491 - 06.01.17 12:54 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: derSammy]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 22.072
In Antwort auf: derSammy
ich halte Glättung für den falschen Ansatz um die Genauigkeite bei der Höhenmeterberechnung zu erhöhen.

Doch, das ist praktisch die einzige Möglichkeit. Denn das Herausnehmen von Ausreißern ist ja auch nichts anderes.

In Antwort auf: derSammy
Gemessene Daten sind hier einfacher zu behandeln, weil die Ausreißer hier in der Regel als klarer Messfehler an einer einzelnen Stelle auftauchen.

Hä? verwirrt Nein, das ist leider überhaupt nicht so. traurig Messfehler liegen als permanentes Grundrauschen auf jedem einzelnen deiner gemessenen Datenpunkte drauf. Beim Garmin beträgt der Messfehler durchaus +/- 5 m. Wenn du die alle addierst, dann kommst du auf vollkommen utopische Werte, die durchaus das fünffache der halbwegs realen Höhenmeter sein können.

Kann ich dir gern an einem gemessenen Track demonstrieren, aber nicht öffentlich.

In Antwort auf: derSammy
Schwieriger wird es bei Daten aus einem Höhenmodell, da können mehrere Werte hintereinander falsch sein (klassisches Beispiel mit Trackverlauf entlang einer steilen Bergflanke, wenn der Track mal ein paar Meter zu weit links oder recht vom eigentlichen Weg verläuft oder das Höhenmodell nicht genau genug ist).

Genau dieses Beispiel ist eigentlich ungeeignet. Für die Gesamtzahl der Höhenmeter ist es ziemlich unerheblich, ob die einzelnen Punkte an einem Passanstieg korrekt gemessen sind. Da braucht man nur die Anfangs- und die Endhöhe, die schon halbwegs zuverläsig sind. Alles andere mittelt sich wieder aus.

Bei einem digitalen Höhenmodell mag die absolute Höhe nicht ganz korrekt sein. Aber dieses permanente Grundrauschen auf den Massdaten gibt es dort eher nicht, weil das Modell in aller Regel schon irgendwie geglättet wurde.

In Antwort auf: derSammy
Irgendwo muss man einen Schwellwert einziehen, ab wann man das als "bergauf" oder "bergab" betrachten will.

Richtig.

In Antwort auf: derSammy
Ich halte jedoch mindestens 1m für eine sinnvollere Grenze.

Das ist immer noch deutlich zu gering, wenn das Gerät die Höhe auf ganze Meter anzeigt (und noch rund 5 m Messfehler draufliegen...). Ich würde eher 10 bis 20 m ansetzen, bzw. durchaus auch noch mehr (muss man austesten).

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1258494 - 06.01.17 12:59 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 14.441
In Antwort auf: kosemuckel

Über eine Glättung nach Ramer–Douglas–Peucker kann ich mir mal bei meiner nächsten Tour bei einem gut gereiften Stück Tomette de brebis, begleitet von einem reifen Coer du Boef auf einem Baguette Ardéchoise Gedanken machen. Wobei ich in dieser Situation eigentlich immer den Mund voll und den Kopf leer hab ...
Während Du über das Glätten nachdenkst, kann ich ja mit dem Roten schon mal anfangen. lach
Ich hab die Tour mit BaseCamp (OFM) geplant und dann nach GPSies geschickt.
Geglättet hab ich nix und mehr weiss ich auch nicht.
Mir fielen nur die extremen Unterschiede auf. (Ist wie beim Roten. Die schmecken auch nicht alle gleich.)

Danke für deine Ausführungen und dafür, dass Du überhaupt so eine gute Seite pflegst schmunzel

LG
Jürgen
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1258498 - 06.01.17 13:24 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: Toxxi]
kosemuckel
Nicht registriert
Ich möchte vielleicht nochmals sagen, dass mir die tatsächlichen Höhenmeter auf einer langen Tour ziemlich egal sind, so lange die Strecke an sich von den Steigungen her noch fahrbar ist - und darüber sagen die Höhenmeter doch insgesamt recht wenig aus. Ich nehme stets das grafische Höhenprofil her, schau mir die auffälligsten Anstiege auf der Karte dazu an und beurteile mit meinen trüben Augen ob das machbar sein könnte [wer es noch nicht getan hat, bitte auch mal auf das ? oben rechts vom Höhenprofil klicken].
Eure fast schon wissenschaftlichen Ausführungen nehme ich sehr gerne als Wissensdatenbank und Gedankenstütze auf, möchte aber hier und Heute das Thema 'absolute Höhenmeter' nicht weiter kommentieren. Auf alle Fälle vielen Dank für die Betrachtungen!

caminaro habe ich Anfangs nur für mich selbst entwickelt um eine bereits geplante Tour [meist mit komoot] zu 'entdecken' - sprich: was werde ich sehen, fahre ich durch Industrie- oder Naturlandschaften, wo finde ich Campingplätze, Einkaufsmöglichkeiten oder einfach nur tolle Ecken, die ich auf keinen Fall auslassen möchte. Darauf wird auch weiterhin der Schwerpunkt liegen, selbst wenn mittlerweile eine Tour von Grund auf geplant werden kann. Schmerzlich vermisse ich deswegen den Wegfall von Panoramio [das Anzeigen von Bildern entlang der Tour], eine Alternative ist nicht wirklich geboten.
Trotzdem wird in naher Zukunft eine Version 2 von caminaro erscheinen, die dann weiter in diese Richtung des Entdeckens geht und dafür sorgen wird, unterwegs auch nichts mehr zu verpassen [eine Android-App wird später dazu beitragen]. Für das aufwändige Aus- und Bewerten von GPX-Tracks [Höhen, Distanzen, Geschwindigkeiten, etc] gibt es sicherlich bessere Plattformen als caminaro - denen möchte ich aber nicht nacheifern, meine Richtung ist eine Andere. Meine Radreisen sollen mich nicht durch digitale Höhenmodelle oder Kalorienverbrauchsrechenzentren führen, ich möchte sie mit allen Sinnen genießen, fühlen, sehen, hören, schmecken - und dabei soll mich caminaro unterstützen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1258500 - 06.01.17 13:30 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: StephanBehrendt]
hopi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5.413
In Antwort auf: StephanBehrendt

Der Reiz einer Radreise liegt doch auch im Ungewissen über das Kommende.
ich habe manchmal den Eindruck, dass oft nur noch auf die auf Basis irgendwelcher Höhenmodelle errechneten vermeintlich absoluten Höhenwerte geschaut wird. Lange Jahre war ich insbesondere in den französischen Alpen mit Michelin-Karten unterwegs. Wenn ich mich recht erinnere, gab es dort nur drei unterschiedliche Steigungsangaben (5, 5-10 und über 10%, oder so ähnlich) Damit war noch nicht einmal ein halbwegs der Realität entsprechendes Höhenprofil darstellbar. Aber meine Touren in dieser Zeit haben mir trotzdem gefallen. Und wenn's dann mal je nach Tagesforum mir doch als zu steil erschien, habe ich halt ein Stück geschoben. Viel anders verhalte ich mich auch nicht, seit ich mit GPS und "schönen" Höhenprofilen unterwegs bin. schmunzel
"If you want something done, do it yourself."
Nach oben   Versenden Drucken
#1258501 - 06.01.17 13:35 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: hopi]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12.981
Und die Michelin-Karten waren da schon richtig gut. Wir haben die groben Steigungswerte für unsere Touren in Frankreich immer für die Planung berücksichtigt. Die Karten, die wir für Deutschland hatten, hatten diese Steigungsangaben nicht, was uns so einige Überraschungen beschert hat zwinker .
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)

Geändert von Keine Ahnung (06.01.17 13:36)
Nach oben   Versenden Drucken
#1258528 - 06.01.17 16:49 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: ]
Wuppi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2.803
In Antwort auf: kosemuckel
Im Moment (12:00) funktioniert es wieder stabil und schnell.
Sicherheitshalber die Seite bitte neu laden!
und schon klappt sie wieder.
Danke für Deine Mühe mit der Seite. bravo
Kannst du schon etwas über Vers. 2 verraten?
Die Antwort hast du ja schon weiter oben gegeben.

Gruß Rolf
Aus technischen Gründen befindet sich die Signatur auf der Rückseite dieses Beitrages

Geändert von Wuppi (06.01.17 16:51)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1258531 - 06.01.17 17:03 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: Juergen]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 22.072
In Antwort auf: Juergen
Ist wie beim Roten. Die schmecken auch nicht alle gleich.

Genau. schmunzel Und bei genug Rotem sind die Höhenmeter auch irgendwann egal. wein
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1258540 - 06.01.17 17:45 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: Toxxi]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 20.550
In Antwort auf: Toxxi
In Antwort auf: derSammy
ich halte Glättung für den falschen Ansatz um die Genauigkeite bei der Höhenmeterberechnung zu erhöhen.

Doch, das ist praktisch die einzige Möglichkeit. Denn das Herausnehmen von Ausreißern ist ja auch nichts anderes.

Nee, klassisches Glätten ist eine Mittelung. Hast du einen Ausreißer nach oben, dann liefert dir die Glättung in dem Bereich, wo dieser einfließt, zu große Werte. Ausreißer nach unten liefern dir in dem Bereich zu niedrige Werte. Summierst du das auf, fließen beide Fehler (wenn auch etwas gedämpft) in die Höhenmeterberechnung ein. Löscht du diese Daten, dann bleiben sie unberücksichtigt und der Fehler taucht gar nicht auf.

In Antwort auf: Toxxi

In Antwort auf: derSammy
Gemessene Daten sind hier einfacher zu behandeln, weil die Ausreißer hier in der Regel als klarer Messfehler an einer einzelnen Stelle auftauchen.

Hä? verwirrt Nein, das ist leider überhaupt nicht so. traurig Messfehler liegen als permanentes Grundrauschen auf jedem einzelnen deiner gemessenen Datenpunkte drauf. Beim Garmin beträgt der Messfehler durchaus +/- 5 m. Wenn du die alle addierst, dann kommst du auf vollkommen utopische Werte, die durchaus das fünffache der halbwegs realen Höhenmeter sein können.

Das ist genau der Knackpunkt: Man kann bei der Höhenmeterberechnung nicht stumpf von Punkt zu Punkt aufsummieren, dann addiert man das Rauschen auf. Allerdings liegt das Rauschen in einem gewissen Bereich, der eben auch vom Gerät abhängt. Wenn das keinen barometrischen Höhenmesser hat, dann werden die 5m kaum hinkommen. Messtechnisch mittels barometrischer Luftruckmessung sind Genauigkeiten von bis ca. 30cm realisierbar. Ich rede aber von groben Ausreißern, die deutlich über der Standardvarianz des Rauschens liegen. Sowas finde ich aber z.B. in den Höhenaufzeichnungen des Garmingerätes auch. Sowas muss man vor dem Glätten definitiv aus dem Datensatz werfen, sonst verfälscht das grob.

In Antwort auf: Toxxi

In Antwort auf: derSammy
Schwieriger wird es bei Daten aus einem Höhenmodell, da können mehrere Werte hintereinander falsch sein (klassisches Beispiel mit Trackverlauf entlang einer steilen Bergflanke, wenn der Track mal ein paar Meter zu weit links oder recht vom eigentlichen Weg verläuft oder das Höhenmodell nicht genau genug ist).

Genau dieses Beispiel ist eigentlich ungeeignet. Für die Gesamtzahl der Höhenmeter ist es ziemlich unerheblich, ob die einzelnen Punkte an einem Passanstieg korrekt gemessen sind. Da braucht man nur die Anfangs- und die Endhöhe, die schon halbwegs zuverläsig sind. Alles andere mittelt sich wieder aus.

Da hab ich wohl das Modell nicht präzise genug geschildert. Ich rede von den Fällen, wo durch den Modellierungsfehler sich im Track eine Monotonieumkehr ergibt, im Anstieg also eine (real nicht vorhandene) Abfahrt angenommen wird. Sowas entsteht bei den entsprechden Modellen entlang von Steilhängen schnell mal und ist anhand der Höhendaten allein nicht als Fehler zu detektieren.

In Antwort auf: Toxxi

In Antwort auf: derSammy
Ich halte jedoch mindestens 1m für eine sinnvollere Grenze.

Das ist immer noch deutlich zu gering, wenn das Gerät die Höhe auf ganze Meter anzeigt (und noch rund 5 m Messfehler draufliegen...). Ich würde eher 10 bis 20 m ansetzen, bzw. durchaus auch noch mehr (muss man austesten).

Beim Austesten gebe ich dir recht, die unterschiedlichen Güten von z.B. GPS-Daten, barometrischen Daten oder Daten aus Höhenmodellen hatte ich ja schon angesprochen. Aber vom Grundsatz her sind das zwei verschiedene paar Schuhe: Das Rauschen einer einzelnen Höhenmessung und die Schwelle, ab der man eine Monotonieumkehr festlegt. Ich mach das mal exemplarisch. Du befindest dich 10 Minuten auf Meereshöhe und misst dort verrauschte Werte zwischen -5m und +5m. Dann begibst du dich 10 Minuten auf 1m Höhe und misst folglich verrauschte Werte zwischen -4m und 6m. Wenn du die Messdaten geeignet glättest, dann ist es kein Problem diese Sprunghöhe zu detektieren, trotz Rauschen. Wesentlich schwieriger wird es jedoch zu detektieren, wann du dich genau nach oben begeben hast und welche Steigung der Weg dazwischen hatte. Das ist mit dieser Annahme an Höhendifferenz und Rauschen faktisch nicht möglich.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.

Geändert von derSammy (06.01.17 17:49)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1258547 - 06.01.17 18:16 Re: Einfacher GPX- und Geo-Images-Viewer [Re: Toxxi]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 14.441
In Antwort auf: Toxxi

Genau. schmunzel Und bei genug Rotem sind die Höhenmeter auch irgendwann egal. wein
Mir kommt da ein werter Kollege in den Sinn, der am Edersee so gegen zehn nur noch ein Taxi wollte, weil sein Hotel weit oben lag. omm
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 5  1 2 3 4 5 >

www.bikefreaks.de