Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
30 Mitglieder (lloyd, ta7h12, superaxel, Andreas., 14 unsichtbar), 89 Gäste und 45 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26083 Mitglieder
87241 Themen
1328308 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3716 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 3 von 3  < 1 2 3
Themenoptionen
Off-topic #1317743 - 12.01.18 15:15 Re: Bikepacking - welche Taschen? [Re: iassu]
VeloMatthias
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 54
In Antwort auf: iassu
In Antwort auf: VeloMatthias
Das einzige was mich extrem stört ist das Gewackel wenn man im Wiegetritt fährt. https://farm5.staticflickr.com/4693/27797145309_768fbef90a_k.jpg
Ich blicks einfach nicht. Könnte mir mal jemand erklären, welches die Vorteile sind, an einem ungefederten Hinterbau keinen Gepäckträger zu nehmen? Aber ich fürchte, ich bin dazu nicht ausreichend hipness-kompatibel. Ich kann nur Nachteile sehen.


Naja, Vorteil.. wenn dann nur das Gewicht, aber:

Zumindest mein Rad ist ein Crosser für Wettkämpfe, der hat nirgends auch nur eine Öse und eine D-förmige Sattelstütze.. nix mit Gepäckträger befestigen.
Bei meinen anderen Rädern, die für die Reise in Frage gekommen wären, hat nichtmal die Satteltasche gepasst, da Aero-Sattelstützen.
Daher waren entweder Bikepacking oder daheim bleiben die Optionen.

Ich denke nicht dass ein Bikepacking-bepacktes Rad ein Reiserad ersetzt - es ist einfach für andere Sachen da.
Wenn ich eine Mehrtagestour mitm Rennrad oder Bahnrad fahren will, wirds halt Bikepacking, wenn ich eine Reise machen will nehm ich das Reiserad.

Wie viele fahren denn mit einem Reisepanzer geteerte Flussradwege entlang was quasi der gegenteilige "Overkill" ist - wo ist da der Vorteil?

Optional kann man auch alles mit Rucksack aufm Rücken machen.
Oder zu Fuß.
Die Möglichkeiten sind unbegrenzt. lach
Nach oben   Versenden Drucken
#1317792 - 12.01.18 18:56 Re: Bikepacking - welche Taschen? [Re: Mado]
bezel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 835
In Antwort auf: VeloMatthias
Das einzige was mich extrem stört ist das Gewackel wenn man im Wiegetritt fährt...
Bei vielen Modellen von Bikepacking-Satteltaschen, die ich ausprobiert habe (Apidura, Ortlieb, Relevate, Topeak etc.), ist mir das auch aufgefallen.
Nicht nur bedingt durch die Übergröße und die lange Bauweise, gerade auch durch die Befestigung mit Gurtbändern am Sattel bekommt man nicht die notwendige Stabilität. Irgendwann wackelt das Ganze dann doch immer wieder hin- und her. Wenns schon kein Gepäckträger/ Satteltasche sein soll, dann finde ich nur den zorrocarry eine Alternative, sonst muss man dann eben doch auf kleinere Modelle (Volumen) zurückgreifen.

Ich habe es für mich dann so gelöst (für längere Tagestouren), dass ich einen Packsack von alpkit (13l Volumen) etwas umgebaut habe (- vielleicht stell ich mal die Details dazu ins Forum) und eine Ortlieb-Satteltaschenbefestigung (Klicksystem) angebracht habe.

Dadurch kann man die große Satteltasche auch schnell und unkompliziert je nach Größenbedarf mit anderen Satteltaschen von Ortlieb wechseln (gibts ja in S bis L). Besonders aber ist diese Satteltasche "wackelfrei" (feste Befestigung am Sattelgestell + innere Versteifung/ Stabilisierungsplatte).


Grüße!

Geändert von bezel (12.01.18 18:59)
Nach oben   Versenden Drucken
#1317855 - 13.01.18 07:51 Re: Bikepacking - welche Taschen? [Re: bezel]
Gio
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 556
In Antwort auf: bezel
Wenns schon kein Gepäckträger/ Satteltasche sein soll, dann finde ich nur den zorrocarry eine Alternative,


Sowas gibts auch als fertiges System. von In-Sy.
Nach oben   Versenden Drucken
#1317857 - 13.01.18 08:07 Re: Bikepacking - welche Taschen? [Re: Gio]
lutz_
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2100
Hallo Gio!

In Antwort auf: Gio
In Antwort auf: bezel
Wenns schon kein Gepäckträger/ Satteltasche sein soll, dann finde ich nur den zorrocarry eine Alternative,


Sowas gibts auch als fertiges System. von In-Sy.


Die von dir verlinkte Webseite ist zuletzt aktualisiert am 30.09.2002. Und sieht gelinde gesagt auch so aus...


Gruß LUTZ
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1317860 - 13.01.18 08:46 Re: Bikepacking - welche Taschen? [Re: lutz_]
Behördenrad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1744
In Antwort auf: lutz_
........

Die von dir verlinkte Webseite ist zuletzt aktualisiert am 30.09.2002. Und sieht gelinde gesagt auch so aus...


......aber das Specialized FSR ist / war ein schönes Rad..... zwinker

Matthias
******************************

Nach oben   Versenden Drucken
#1318719 - 19.01.18 18:08 Re: Bikepacking - welche Taschen? [Re: lutz_]
Gio
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 556
In Antwort auf: lutz_
Hallo Gio!

In Antwort auf: Gio
In Antwort auf: bezel
Wenns schon kein Gepäckträger/ Satteltasche sein soll, dann finde ich nur den zorrocarry eine Alternative,


Sowas gibts auch als fertiges System. von In-Sy.


Die von dir verlinkte Webseite ist zuletzt aktualisiert am 30.09.2002. Und sieht gelinde gesagt auch so aus...


Mal abgesehen davon, dass Unterseiten deutlich jünger sind:
Was hat das mit der Tasche oder mit dem System zu tun? Wird ein Produkt unbrauchbar oder schlecht, wenn die Website die es bewirbt alt ist und nicht den allerneuesten Trends des Webdesigns folgt? Irgendwie hatte ich eine derartige Reaktion - ausgerechnet in diesem Forum - nicht erwartet.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1318784 - 19.01.18 23:56 Re: Bikepacking - welche Taschen? [Re: Gio]
lutz_
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2100
Hallo Gio!

In Antwort auf: Gio
In Antwort auf: lutz_
Hallo Gio!

In Antwort auf: Gio
In Antwort auf: bezel
Wenns schon kein Gepäckträger/ Satteltasche sein soll, dann finde ich nur den zorrocarry eine Alternative,


Sowas gibts auch als fertiges System. von In-Sy.


Die von dir verlinkte Webseite ist zuletzt aktualisiert am 30.09.2002. Und sieht gelinde gesagt auch so aus...


Mal abgesehen davon, dass Unterseiten deutlich jünger sind:
Was hat das mit der Tasche oder mit dem System zu tun? Wird ein Produkt unbrauchbar oder schlecht, wenn die Website die es bewirbt alt ist und nicht den allerneuesten Trends des Webdesigns folgt? Irgendwie hatte ich eine derartige Reaktion - ausgerechnet in diesem Forum - nicht erwartet.


Das Aussehen der Website hat in der Tat nichts mit der Tasche oder mit dem System zu tun. Ich habe mich jedoch in keiner Weise über das angebotene Produkt geäußert, dieses weder als unbrauchbar oder schlecht bezeichnet.

Ganz im Gegenteil finde ich das Produkt grundsätzlich interessant und wäre an konkreten Erfahrungen damit interessiert. Wenn du also konkrete Erfahrungen mit dem System hast, dann nur her damit...


Gruß LUTZ
Nach oben   Versenden Drucken
#1320314 - 31.01.18 21:45 Re: Bikepacking - welche Taschen? [Re: bezel]
walthari
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 126
Habe diesen Threat nur etwas sporadisch verfolgt, obwohl mich das Thema - als bekennenden Bikepacker - sehr interessiert. Tatsächlich fand ich den Punkt mit dem Gewackel der Tasche immer kritisch und so habe ich mir meine Gedanken dazu gemacht und für mich eine Lösung gefunden. die wirklich sehr zufriedenstellend funktioniert:
http://www.viavelo.de/material/material/...28bfb2f5ba84b9/

Im vergangenen Jahr machte ich auch die Bekanntschaft mit einer Tasche von Specialized (glaube ich jedenfalls), bei der das Problem ähnlich gelöst wurde mit einer Halterung, die an der Sattelstütze befestigt wird. Sicher gibt es im Netz irgendwo einen Link dazu...

Schöne Grüße
walthari
Nach oben   Versenden Drucken
#1320523 - 01.02.18 21:57 Re: Bikepacking - welche Taschen? [Re: Mado]
wollsocke
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7
Der Thread ist ja nun schon etwas älter, aber jetzt gebe ich doch noch meinen Senf dazu. Bei meiner ersten Rennradtour gab‘s das Bikepacking Programm von Ortlieb noch nicht, Relevante war mir zu teuer und alles andere kannte ich nicht. Also habe ich mir aus dem was hatte was gebastelt. Eine Orlieb Saddle Bag in L habe ich mit einen Ortlieb PS 10 22l Packsack und 2 Spanngurten erweitert. Das funktioniert auch im Wiegetritt super und bietet Platz für meine Isomatte, Schlafsack, Elektronik und ein paar Klamotten für Abends. Am Lenker habe ich einen 7L PS10 Packsack, der das Zelt aufnimmt, mit zwei Spannriemen befestigt. Damit lässt sich noch gut steuern. Dazu noch eine kleine Oberrohrtasche für die Kamera. In den Packsäcken habe ich nur Sachen, die ich tagsüber nicht brauche, denn da kommt man auch tagsüber nicht mehr vernünftig dran. Alles was ich tagsüber brauche ist in den Trikottaschen und einem Ultralight Rücksack (15 L) , der nie mehr als 4 kg wiegt ( je nach dem wieviel Essen ich rumfahre, ohne Essen meist so um die 2 kg). Ich bin jetzt mehrmals um die Orlieb Bikepacking Taschen rumgeschlichen, aber doch bei meiner Bastellösung geblieben, weil sie sich für mich bei mehreren Touren bewährt hat und ich kein Problem mit dem kleinen leichten Rucksack haben. Aber Rucksack beim Radfahren ist ja bekanntermaßen für viele ein No–Go.
Ich schätze, dass ich mit dem Setup 30-35L Volumen habe. Bei mehr Bedarf oder mehr als 10-12 kg Gepäck würde ich persönlich auch keinen Bikepacking Ansatz mehr fahren und auf ein klassisches Setup mit Gepäckträger und Radtaschen setzen, aber das muss jeder selbst für sich entscheiden.
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 3 von 3  < 1 2 3


www.bikefreaks.de