Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
33 Mitglieder (wila, Balou, BvH, helmut50, salbedo, eRDe, 15 unsichtbar), 88 Gäste und 184 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26141 Mitglieder
87467 Themen
1333924 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3701 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#1323892 - 23.02.18 11:26 Powerbank Outdoor
---mike---
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 273
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einer guten und langlebigen Powerbank. Qualitativ hochwertige Akku´s, 2A Ausgang, outdoor IP67. 10.000-20.000mAh usw. Preis egal.
Auf keinen Fall irgend so einen ChinaSchrott ala "Anker" usw...
Hat jemand eine gute und hochwertige Empfehlung?
Ich bin bei meiner bisherigen Suche z.B. auf "Goal Zero" gestoßen.
Hat hier schon jemand Erfahrung? Ich kann den Hersteller nicht einordnen verwirrt

Beste Grüße
Mike
Nach oben   Versenden Drucken
#1323922 - 23.02.18 14:20 Re: Powerbank Outdoor [Re: ---mike---]
Sattelstütze
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 81
Hallo,

Du könntest mal die Suchfunktion des Forums unter
dem Stichwort "Pufferakku" benutzen.Dann würdest
Du zum Beispiel diesen Faden finden:

Re: USB-Pufferakku, laden+entladen gleichzeitig (Ausrüstung unterwegs)

Das Thema ist im Forum schon x-mal behandelt worden. Mein Tipp ist diese Powerbank:

http://www.cabstone.com/produkte/stromversorgung/produktansicht/pocketpower_112/

Die kann gleichzeitig geladen und entladen werden.
Ein Leben ohne Lenkertasche ist möglich - aber sinnlos (frei nach Keine Ahnung und Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1323926 - 23.02.18 14:41 Re: Powerbank Outdoor [Re: Sattelstütze]
---mike---
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 273
Das habe ich getan, und für mich keine passende Powerbank gefunden. Deswegen die Nachfrage.
Deine Empfehlung scheint mir mittlerweile schon etwas in die Jahre gekommen zu sein.
Über die Outdoorfähigkeit kann ich leider auch nichts konkretes finden.
Deswegen fällt diese für mich leider auch raus. Trotzdem Danke schmunzel
Nach oben   Versenden Drucken
#1323928 - 23.02.18 15:01 Re: Powerbank Outdoor [Re: ---mike---]
Biketourglobal
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1266
Unterwegs in Deutschland

Hallo,

schau mal Notström und Goal Zero. Habe beide Akkus von denen.

Notström: KLICK

Goal Zero (im Panel-test unten): Klick (Ich hatte beides, Panel und Akku) in Patagonien dabei und es war nicht enttäuschend. Gute Teile und arbeiten gut. Den Notström hatte ich auch dabei. Hält was aus und hat eine hohe Kapazität. Den fahre ich direkt am Rahmen neben dem Flaschenhalter. Hatte ihn jetzt in Georgien und Patagonien dabei und auf vielen Touren in Deutschland.

Ich bin nicht ganz bei Dir was die Einschätzung von Anker angeht. Ich habe einen kleinen 10.000er von denen und der ist mega stark, hält sehr lange und ist leicht. Ideal für das Bikepacking. Zum Radreisen wie gesagt die anderen.

Viele Grüße,
Nach oben   Versenden Drucken
#1323955 - 23.02.18 17:50 Re: Powerbank Outdoor [Re: ---mike---]
Andreas R
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 12869
Hallo,

wir haben drei 10.000er von Xiaomi und sind sehr zufrieden damit. Zwei ältere Modelle und ein neueres, dass man mittels Quick Charge 2.0 sehr schnell aufladen kann (9 Volt, knapp 2 Ampere, also rund 16 Watt). Passendes Ladegerät vorausgesetzt. Natürlich kann man es mit jedem USB-Lader auch langsamer aufladen, es nimmt sich etwa 1,4 Ampere bei 5 Volt (7 Watt).

Grüße
Andreas
Radreiseberichte aus vier Kontinenten: Liegerad-Fernweh
Nach oben   Versenden Drucken
#1324135 - 25.02.18 10:58 Re: Powerbank Outdoor [Re: Biketourglobal]
---mike---
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 273
Hallo Martin/Andreas,

von Anker hatte ich die Powercore 13000. Hat kein Jahr gehalten. Lies sich nicht mehr laden. Ich vermute die Elektronik traurig
Von Xiaomi habe ich das MiFit2Band. Ein Kollege ist Xiaomi-Fan sozusagen. Vom Laptop bis zum selbstfahrenden Staubsauger. Von ihm hab ich mich zur Mi2Band hinreißen lassen.
Anfänglich über 1Monat Laufzeit pro Akkuladung, sind es heute nach 8Monaten 2Wochen.
Deswegen bin ich von der zumindest günstigen ChinaWare geheilt.

Keine Ahnung wo GoalZero bzw. Notström herstellen lässt. Aber die Preisunterschiede sind ja enorm. Vermutung/Hoffnung meinerseits; qualtativ höherwertigere Technik verbaut.
Deswegen soll es diesmal etwas anderes sein.

GoalZero scheint ja was auszuhalten verwirrt schmunzel

Hat noch jemand GoalZero-Erfahrungen?

Gruß Mike
Nach oben   Versenden Drucken
#1324196 - 25.02.18 15:58 Re: Powerbank Outdoor [Re: ---mike---]
Jaffa
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 37
Ich habe auch das Notstrøm mit 10.000 Ampere und bin bisher sehr zufrieden. Ist zwar nicht gerade zierlich, aber ich mag die robuste und qualitativ hochwertige Verarbeitung. Ich hab es allerdings erst 3 Monate.
Gruß
Etti
Nach oben   Versenden Drucken
#1324232 - 25.02.18 18:30 Re: Powerbank Outdoor [Re: ---mike---]
Bartoli
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 30
Hallo Mike,

ich kann dir die Powerbank von EC Technology empfehlen, ca. 45 Euro, Kapazität 22.400 mAh. Habe damit schon zwei größere Touren gemacht und bin rundum zufrieden. Ist zwar etwas schwer, aber sehr robust und reicht für etwas mehr als dreimal mein Navi-Smartphone (Galaxy S4) aufzuladen. Auch für iPhones einsetzbar.

Gruß,
Uwe
Nach oben   Versenden Drucken
#1324279 - 25.02.18 23:36 Re: Powerbank Outdoor [Re: ---mike---]
Wuppi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1658
ich habe diese Anker PowerCore 26800mAh Power Bank seit ca. 3 Jahren kontinuierlich im Einsatz. Bisher keine Ausfaller. Läuft .....

Gruß Rolf

PS: Nach meinem Wissen ist Anker eine USA-Firma, also nicht zwingend China-Kram. Ob es dadurch besser wird weiß ich auch nicht. unsicher
Erst anhalten, dann absteigen!
Nach oben   Versenden Drucken
#1324285 - 26.02.18 05:09 Re: Powerbank Outdoor [Re: Wuppi]
IndianaWalross
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1118
Ich dachte auch, dass Anker USA ist, allerdings wie so ziemlich alles made in China... Meine anderen PowerBanks sind auch made in China... träller

Übrigens ist made in Germany schon lange kein Merkmal mehr für top Qualität, siehe viele Lampen aus dem Hause B&M. Entweder arbeiten die schlampig, deren Qualitätskontrolle ist ziemlich bescheiden - oder sie kochen wie alle anderen auch eben doch nur mit Wasser zwinker

Und um mal Zurück in die Zukunft zu zitieren "gute Elektronik kommt doch nur aus Japan!" teuflisch

Meine 10.000 Anker PowerCore hält auch schon ewig. Selbstentladung gleich null, brauch die bei Nichtbenutzung höchstens alle 6 Monate mal laden, wenn überhaupt, bevor da auch nur 1 Punkt weniger angezeigt wird. Macht auf mich auch nen wertigen Eindruck mein Exemplar.

Zudem ein kleineres Packmaß und leichter als eine "EasyAcc". Dafür haben die EasyAcc 2 Ausgänge, aber eigentlich lade ich selten 2 Geräte zeitgleich. Habe leider keine 10.000er Variante der EasyAcc, aber mal zum Vergleich die, die ich habe:

EasyAcc 7.000 > 176g, 7 x 1,5 x 12cm
EasyAcc 12.000 > 264g, 8 x 2,3 x 12cm
Anker PowerCore 10.000 > 180g, 6 x 2 x 9cm

Wenn es auf den letzten Zentimeter ankommt, und auch sonst Gewicht eine große Rolle spielt (Bikepacking z.B.) kommt mir nur die Anker mit.

Bei Urlaub mit Auto oder so habe ich für unterwegs dann eher mal die EasyAccs dabei. Ebenso wenn ich lange Tagesausflüge ohne Rad mache, und mal wieder vergessen habe das Handy aufzuladen bzw. oft Navis Apps brauche oder blogge von unterwegs.
Nach oben   Versenden Drucken
#1324303 - 26.02.18 08:20 Re: Powerbank Outdoor [Re: Wuppi]
rayno
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3265
Brauchst Du solch ein Monster für das Nachladen deines E-Bikes, Rolf? Ich überlege schon, ob mein 13000mAh Rawpower mit seines 300g nicht zu schwer ist, um auf Reisen mitgenommen zu werden. Bisher kam ich mit einem 5000mAh-Gerät (140g) aus.
Lothar
Nach oben   Versenden Drucken
#1324318 - 26.02.18 10:08 Re: Powerbank Outdoor [Re: Wuppi]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12083
In Antwort auf: Wuppi
PS: Nach meinem Wissen ist Anker eine USA-Firma, also nicht zwingend China-Kram. Ob es dadurch besser wird weiß ich auch nicht. unsicher
Na ja,

Laut Wikipedia ist Anker eine Marke der chinesischen Firma Oceanwing mit Büros in Seattle and Shenzhen.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1324403 - 26.02.18 15:18 Re: Powerbank Outdoor [Re: rayno]
Wuppi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1658
In Antwort auf: rayno
Brauchst Du solch ein Monster für das Nachladen deines E-Bikes, Rolf?
nicht wirklich zwinker. Dafür habe ich dann doch ein anderes Ladegerät.
Auf Grund dessen, dass ich am Pedelec keinen NaDy habe, werden durch die Powerbank alle sonstigen Akkus geladen. Handy, Garmin, Zeltlampe ....

In Antwort auf: StephanBehrendt
Laut Wikipedia ist Anker eine Marke der chinesischen Firma Oceanwing mit Büros in Seattle and Shenzhen.
als ich vor 3 Jahren gekauft habe, war es noch (glaube ich) noch eine US-Firma unsicher . Da die Bank aber tadellos funktioniert und die Garantie abgelaufen ist, ist es eh einerlei.

Gruß Rolf
Erst anhalten, dann absteigen!

Geändert von Wuppi (26.02.18 15:21)
Änderungsgrund: Ergänzungen
Nach oben   Versenden Drucken
#1324406 - 26.02.18 15:24 Re: Powerbank Outdoor [Re: Wuppi]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12083
In Antwort auf: Wuppi
Auf Grund dessen, dass ich am Pedelec keinen NaDy habe, werden durch die Powerbank alle sonstigen Akkus geladen.
Dein Pedelec hat doch eine eingebaute riesige kiloschwere Powerbank von etwa 500 Wh.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1324476 - 26.02.18 23:50 Re: Powerbank Outdoor [Re: Wuppi]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12083
In Antwort auf: Wuppi
als ich vor 3 Jahren gekauft habe, war es noch (glaube ich) noch eine US-Firma unsicher
Glaube kann zwar Berge versetzen, aber keine Firmen.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1324489 - 27.02.18 05:30 Re: Powerbank Outdoor [Re: Wuppi]
cyclerps
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2464
Ich habe mir noch nie ein Pedelec genauer angeschaut. Bin aber doch davon ausgegangen das eine USB Buchse irgendwo verbaut ist um eben genau solche Dinge zu laden. Strom ist doch im Überfluss da.
Gruss
Markus
Forza Victoria !
Nach oben   Versenden Drucken
#1324504 - 27.02.18 07:56 Re: Powerbank Outdoor [Re: cyclerps]
kosemuckel
Nicht registriert
In Antwort auf: cyclerps
Strom ist doch im Überfluss da.
Das schon - nur bekommst Du den lediglich mit schlappen 500 mA aus dem Kraftwerk. Das reicht für so gut wie gar nix.
Nach oben   Versenden Drucken
#1328520 - 24.03.18 02:38 Re: Powerbank Outdoor [Re: ---mike---]
Beetlebasti
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 18
Kann mir mal irgendwer den Sinn von einer IPX 67 geschützten Powerbank erklären? Ich meine, ausser dass der Hersteller mehr Geld verdient.
Ich frag mich tatsächlich was das soll, im Gebrauch liegt der USB-Eingang frei, dann ist da gar nichts mehr wasserdicht und wenn ich sie nicht benutze kann ich sie auch im Gepäck verstauen, also wo ist der Nutzen?
Ich bin schon seit langem mit einer Powerbank von Albrecht Audio unterwegs, die ich auch bei langer Regenfahrt über das B&M E-Werk lade. Eingepackt in einem Cuben Fiber-Beutel mit Reissverschluss und noch 'nem Gefrier- oder Ziplocbeutel drumrum. Transportiert in dem offenem Frontfach meiner Arkel Dolphin...IP sonstwas hab ich nie vermisst...

Gruss schmunzel
If nothing lasts forever, say, can I be nothing?
Nach oben   Versenden Drucken
#1328537 - 24.03.18 10:36 Re: Powerbank Outdoor [Re: Beetlebasti]
Musiker
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 113
Vermutlich weil Elektronik, Staub und Wasser bzw Feuchtigkeit zb Kondenz immer eine ziemliche ungünstige Kombi ist?




Ich find das Notstøm gelungen, weil Platzsparend in der Packtasche versenkbar, Schnellladefunktion und der Preis ist auch erschwinglich.

Und ich frage mich gerade wie lange man strampeln muss um das Teil autark über den Nady (Shutter) zu laden, sofern das möglich ist ?


Geändert von Musiker (24.03.18 10:40)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1328555 - 24.03.18 12:24 Re: Powerbank Outdoor [Re: Musiker]
HanjoS
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 791
Unterwegs in Tschechische Republik

In Antwort auf: Musiker
[...] Und ich frage mich gerade wie lange man strampeln muss um das Teil autark über den Nady (Shutter) zu laden [...]
Vorausgesetzt Deine Geschwindigkeit ist stets ≥10 km/h solltest Du dir die 36Wh mit dem Automatiklader: Forumslader während etwas weniger als 200 km erstrampeln können, wie dieses Diagramm zeigt. Zusätzliche Verbraucher sollten dann aber nicht gleichzeitig ihren Energiehunger anmelden zwinker
Schöne Grüße aus OWL, Hanjo

Dort treibe ich mich zur Zeit rum: Auf nach Tschechien
Nach oben   Versenden Drucken
#1328632 - 25.03.18 09:29 Re: Powerbank Outdoor [Re: Beetlebasti]
kapege.de
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 73
In Antwort auf: Beetlebasti
Kann mir mal irgendwer den Sinn von einer IPX 67 geschützten Powerbank erklären? Ich meine, ausser dass der Hersteller mehr Geld verdient.
... Eingepackt in einem Cuben Fiber-Beutel mit Reissverschluss und noch 'nem Gefrier- oder Ziplocbeutel drumrum.

Die Kontakte liegen dann zwar offen, aber es kann kein Wasser ins Gehäuseinnere fließen, da hinter den Kontakten alles dicht ist. Ich bin letztes Jahr so durch einen regnerischen schwedischen Sommer geradelt. Verrosten tut da nix, da die Kontakte nicht aus Eisen sind. Durch das Ein- und Ausstecken werden auch sonstige Korrosionsspuren beseitigt. Nach dem Urlaub habe ich alle Kontakte mit einem Spritzer Kontakspray behandelt und gut war's.

In Deinen Plastiktüten kann sich übrigens auch mal schnell Kondenswasser bilden, falls dann doch mal die Sonne scheint. Auch da ist IPX 67 hilfreich. zwinker
Peter

KaPeGe: Mit der Lizenz zum Klugscheißen

Geändert von kapege.de (25.03.18 09:30)
Nach oben   Versenden Drucken
#1328691 - 25.03.18 14:01 Re: Powerbank Outdoor [Re: kapege.de]
Beetlebasti
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 18
Danke jetzt bin ich klüger...

...ich glaube, ich glaube, ich kaufe mir trotzdem erst neue, wenn ich Probleme krieg schmunzel
If nothing lasts forever, say, can I be nothing?
Nach oben   Versenden Drucken
#1329175 - 28.03.18 13:09 Re: Powerbank Outdoor [Re: Beetlebasti]
kapege.de
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 73
In Antwort auf: Beetlebasti
...ich glaube, ich glaube, ich kaufe mir trotzdem erst neue, wenn ich Probleme krieg schmunzel

So lange Du nicht völlig in der Pampa bist, hat ja fast jeder Ort ein Elektogeschäft.
Ich war mal in Borlänge im Kupolen (Einkaufszentrum) und habe einen Wandler von 12 Volt (Forumslader) auf 19 Volt fürs Notebook gebraucht.
Gab's bei Kjell & Friends, aber ich habe mich im Kupolen blutig gesucht, weil die Schweden das als "Schell änd Frends" aussprechen und ich nicht so schlau war, daran zu denken, dass "sch" ja "kj ist...
Peter

KaPeGe: Mit der Lizenz zum Klugscheißen
Nach oben   Versenden Drucken
#1329601 - 31.03.18 20:48 Re: Powerbank Outdoor [Re: ---mike---]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2641
Ich habe das Dark Energy Poseidon leider hier noch nirgends finden können aber dieser Bericht klang vielversprechend.
Nach oben   Versenden Drucken
#1329605 - 31.03.18 21:10 Re: Powerbank Outdoor [Re: Stylist Robert]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14946
Auslieferung geplant für 2015, da würde ich wohl nicht mehr viel drauf geben...
Zumal als Kickstartprojekt vorgestellt. Entweder ist das jetzt unter andem Namen auf dem Markt, oder eines der velen Kickstartmisserfolge. Angesichts des Preises für eine simple 8Ah-Powerbank vermute ich eher letzteres.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1329607 - 31.03.18 21:19 Re: Powerbank Outdoor [Re: derSammy]
Stylist Robert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2641
Siehe erster Link - es gibt sie noch immer aber leider scheinbar nur über ein Händlernetz in den USA. Der Bericht stammte aus der Kickstarterzeit. Die Powerbank scheint mittlerweile auf 10aH umgerüstet worden zu sein oder die 8aH beziehen sich auf den 5V Ausgang und die 10aH auf die 3,7V der Akkuzellen.

Geändert von Stylist Robert (31.03.18 21:22)
Nach oben   Versenden Drucken
#1329775 - 02.04.18 09:31 Re: Powerbank Outdoor [Re: ---mike---]
LesSV
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 30
Kann mich auch den Empfehlungen zu einem Anker Gerät anschließen.

Auch wenn das in China produziert wird - die Produkte von denen sind qualitativ sehr hochwertig und haben eine gute Leistung.

Ich benutze schon seit ein paar Jahren eine Anker Docking-Station und eine Powerbank und hatte bisher noch keine Probleme damit.
Nach oben   Versenden Drucken
#1329796 - 02.04.18 11:55 Re: Powerbank Outdoor [Re: LesSV]
MajaM
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 548
Unterwegs in Deutschland

In Antwort auf: LesSV
Kann mich auch den Empfehlungen zu einem Anker Gerät anschließen.
Auch wenn das in China produziert wird - die Produkte von denen sind qualitativ sehr hochwertig und haben eine gute Leistung.

Welche Anker-Powerbanks können denn uneingeschränkt "Charge-Through" - also gleichzeitigen Betrieb von Ein- und Ausgang bei jeweiligem Maximalstrom?

Liebe Grüße
Maja
Nach oben   Versenden Drucken
#1329967 - 03.04.18 13:51 Re: Powerbank Outdoor [Re: MajaM]
LesSV
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 30
Hab ein wenig recherchiert und die scheinen das tatsächlich nicht zu haben. ( s. diese Diskussion )

Mir selbst erschließt sich aber nicht wirklich der Sinn von Charge Through und ich habe das auch noch nie gebraucht. In welcher Situation braucht man das denn? Bin gewillt neues zu lernen schmunzel
Nach oben   Versenden Drucken
#1329976 - 03.04.18 14:15 Re: Powerbank Outdoor [Re: LesSV]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14946
Das ist Grundvoraussetzung um eine Powerbank als Pufferakku einsetzen zu können. Die Hauptanwendung in diesem Forum dürfte in Kombination mit einem Dynamolader ohne Puffer (wie z.B. Cycle2Charge) sein. Aber auch zwischen Solarzelle und Verbraucher oder z.B. einer Windkraftanlage und Verbraucher ist dieser Einsatz denkbar.

Außerdem kannst du so z.B. einen Kleincomputer (Arduino, Raspery) mit einer zumindest zeitweisen unabhängigen Stromversorgung ausstatten. Sprich wenn das Netz weg ist, läuft der Kleinrechner erstmal weiter.

Außerdem kannst du im Charge-Through-Betrieb an einer USB-Dose sowohl die Powerbank, als auch ihre(n) Verbraucher gleichzeitig laden. Wobei USB-Buchsen heute eigentlich nicht mehr wirklich ein Engpass sind.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >


www.bikefreaks.de