Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
27 Mitglieder (Mooney, silbermöwe, Thomas S, Norfri, Behördenrad, disch, 9 unsichtbar), 51 Gäste und 239 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26311 Mitglieder
88104 Themen
1344311 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3573 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1346707 - 12.07.18 16:36 MYOG: Leichterer Brenner für den Trangia
hal23562
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 295


Ich mag den Trangia-Brenner: Er ist leistungsfähig, robust und zuverlässig. Er hat aber auch so seine Nachteile: Er ist schwer, braucht lange zum Abkühlen, zündet schlecht bei niedrigen Temperaturen und ist nicht auslaufsicher. Daher war ich schon lange auf der Suche nach einer Alternative die alle v.g. Vorteile besitzt und die Nachteile deutlich reduziert, insbesondere leichter ist. Und auch ohne irgendwelchen Klöterkram genau in das Trangia-System passt.

Die fand ich dann in den Carbonfilz-Brennern. Ich baute welche und die funzten prima. Da sie aber nicht genau in den Trangia passten ließ ich mir einen Adapter einfallen. Der Praxistest war dann dieses Jahr über zwei Monate morgens und abends auf Radtour in Frankreich . Das Teil erfüllte seinen Dienst vergleichbar dem Original-Brenner und ich empfand es zudem noch angenehmer im Handling (z.B. das man ihn einfach auspusten kann). Zwei Dinge gefielen mir noch nicht: Der Brenner passte nur mit Adapter ins System und der Schraubverschluss der Aludose.


Brenner mit Adapter im Trangia

Wieder zuhause machte ich mich auf die Suche nach genau passenden Aludosen, diesmal allerdings mit Stülpdeckel. Nach einigem Suchen fand ich sie auch bei unserem Edeka: Aludosen mit Kunststoffstülpdeckel für vegetarischen Brotaufstrich und etwas kleinere ohne Deckel aber für v.g. Deckel genau passende für Eierstich. Sie passten mit minimalem Spiel genau ins Brennerloch des Trangia.


Das Dosenmaterial

Der Brenner funktioniert am besten, wenn er genau 2,5 cm unter dem Topfboden arbeitet. Dafür muss er in einer bestimmten Position im Brennerloch gehalten werden. Ich hatte alle möglichen Ideen, wie man das machen könnte, aber sie gefielen mir alle nicht so recht. Bis mir das minimale Spiel zwischen Brenner und Windschutz des Trangia wieder einfiel. Es müsste doch genügen, von innen einfach ca. 1 mm hohe Nocken in die Brennerwand zu treiben, die den Brenner im Loch halten? Auf diese simple Idee ist m.E. bisher noch niemand gekommen.


Brennerdose mit eingetriebenen Nocken. Sie genügen, da das Spiel zwischen Brenner und Windschutz minimal ist

Ausprobiert und es funktionierte! Der Brenner sitzt im System wie dafür gemacht. Ich fertigte dann noch einen Dimmring an, der genau auf den Brenner passt und beim Transport unter dem Deckel sitzt.

Mit Dimmring und Deckel wiegt das Teil nur 37 g, also 2/3 weniger als das Original und bis oben gefüllt hielt er heute einen Topf mit einem 3/4 Liter Wasser sagenhafte 49 Minuten ungedimmt brodelnd am Kochen. Er ist als auch etwas für Rezepte mit langen Kochzeiten.


Der verpackte Brenner mit Dimmring

Wer es genauer wissen will kann hier, click! nachlesen.

HAL

Geändert von HAL 23562
Mit dem Rad kommt man überall hin ... (frei nach Herbert Rittlinger)
Meine Website "Plünnenkreuzer"
Mein Blog "raus&weg-Blog"
Nach oben   Versenden Drucken
#1346710 - 12.07.18 16:48 Re: MYOG: Leichterer Brenner für den Trangia [Re: hal23562]
Strolch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 389
Ah, noch einer mit Carbonfelt im Gepäck. schmunzel Bin bzgl. Spiritus vor zwei Jahren komplett auf Carbonfelt umgestiegen. Meinen originalen Trangiabrenner behalte ich aber aus Nostalgiegründen.
LG Strolch
Nach oben   Versenden Drucken
#1346714 - 12.07.18 17:01 Re: MYOG: Leichterer Brenner für den Trangia [Re: Strolch]
hal23562
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 295
In Antwort auf: Strolch
Ah, noch einer mit Carbonfelt im Gepäck. schmunzel Bin bzgl. Spiritus vor zwei Jahren komplett auf Carbonfelt umgestiegen. Meinen originalen Trangiabrenner behalte ich aber aus Nostalgiegründen.

Ich auch! Kommen in die Vitrine. schmunzel

Hal
Mit dem Rad kommt man überall hin ... (frei nach Herbert Rittlinger)
Meine Website "Plünnenkreuzer"
Mein Blog "raus&weg-Blog"
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de