Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
27 Mitglieder (Mooney, silbermöwe, Thomas S, Norfri, Behördenrad, disch, 9 unsichtbar), 51 Gäste und 239 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26311 Mitglieder
88104 Themen
1344311 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3573 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1346706 - 12.07.18 16:34 XT-Schaltwerk
teddy
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 4
Hallo,
ich habe mit meiner XT-Schaltung das Problem, dass sich die beiden großen Ritzel nicht fahren lassen, die Kette springt und kracht. Ab Ritzel drei läuft alles gut bis nach unten. Ich hatte schon verschiedene Einstellungen versucht, Position H, L und B am Schaltwerk oder die Zugspannung. Zuvor hatte ich das Problem beim kleinsten Ritzel. Bei der Schraube B habe ich keinen großen Effekt bemerkt. Da ich gelegentlich auch einen steilen Anstieg fahren muss, komme ich an meine Belastungsgrenze und muss schieben. Das Krachen und Springen nimmt natürlich auch Schwung weg. Die Steigungen sin telweise über 13% auf 2-4 km (Flußtal ins Mittelgebirge). Anmerken will ich noch, dass ich eineige Zeit einen Kinderanhänger Croozer mit Kupplungungsstück an der Hinterachse dran hatte. Mit 2 Kindern und Gepäck waren das manchmal ca. 60 kg. Die Fahrten waren aber damit im Flachland.
Hat jemand Einstelltipps oder kennt eine Lösung für das Problem. Natürlich habe ich schon verschiedene Youtube-Videos oder Foren studiert, aber noch keine Lösung gefunden.
Vielen Dank

Teddy
Nach oben   Versenden Drucken
#1346709 - 12.07.18 16:37 Re: XT-Schaltwerk [Re: teddy]
kangaroo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 691
welches Schaltwerk ist das? (RD-M7xx)
Welches Rizelpacket hast du? Wievielfach und welche Zahnzahlt hat der Größte und kleinste Ritzel.
Welche Schalthebel hast du?
Nach oben   Versenden Drucken
#1346711 - 12.07.18 16:49 Re: XT-Schaltwerk [Re: teddy]
cterres
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1988
Ist die Kette möglicherweise verschlissen?
Viele Grüsse aus Bremen
Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
#1346713 - 12.07.18 16:58 Re: XT-Schaltwerk [Re: teddy]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 15486
Hallo Teddy,

deine Beschreibung liest sich so, als ob du nicht so ganz genau weißt, wie man ein Schaltwerk einstellt. Die Reihenfolge, wann du an welcher Schraube drehst, spielt eine entscheidende Rolle.

Schritt 1 ist, die Anschläge des Schaltwerks richtig einzustellen. Das geht über die Schrauben H und L und kann bei ungeklemmtem Bowdenzug passieren (für die eine Richtung muss man das Schaltwerk dann von Hand rauf drücken).
Erst wenn die Anschläge stimmen, kommt die Feinjustierung der Bowdenzugspannung für die Zwischengänge.

Mit der B-Schraube kannst du noch etwas einstellen, wie nah das Schaltwerk den größten Ritzeln kommt.

In deinem Fall gibt es zwei mögliche Ursachen (gern auch beide):
1) Der Schaltwerksanschlag für die oberen Ritzel stimmt nicht.
2) Das obere Schaltwerkszahnrad kommt der Kassette zu nahe. Das ist entweder über die B-Schraube korrigierbar oder es kann auch sein, dass Kassette und Schaltwerk gar nicht zusammen passen.
Komm wir grillen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1346723 - 12.07.18 18:34 Re: XT-Schaltwerk [Re: teddy]
Uli S.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 167
Hallo,
wenn sich immer nur ein Teil der Kassette sauber einstellen lässt, sollte das Schaltauge überprüft werden. Eventuell ist es verbogen und das Schaltwerk läuft deshalb nicht sauber parallel. Dazu braucht es so eine Lehre. Oder eine Werkstatt die das prüft.
Grüße
Ulrich
Nach oben   Versenden Drucken
#1346729 - 12.07.18 19:13 Re: XT-Schaltwerk [Re: Uli S.]
teddy
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 4
Vielen Dank für Eure Antworten,
lag wahrscheinlich am Schaltwerk. Ich habe das Schaltwerk am Ausfallende gelockert und etwa 5° nach hinten geschoben und die Imbusschraube wieder festgezogen. Nach einer kurzen Probefahrt haben nun alle Gänge geschaltet. Allerdings hatte ich diese Schraube nie gelöst, aber vielleicht war sie ab Werk nicht so fest und das Schaltwerk hatte sich mal beim Transport im Auto oder im sonstigen Fahrradleben verschoben. Ich bin lange Zeit kaum mit diesem Rad gefahren, da ich meist mit meinem Stadtrad mit Inter8 unterwegs bin. Mit dem Mountainbike habe ich etwa 2000 km gefahren, während ich bei meinen Stadträdern 1x Sachs /Gang und 2x Inter8 schon etwa 50.000 gefahren bin.
Nach oben   Versenden Drucken
#1346731 - 12.07.18 19:25 Re: XT-Schaltwerk [Re: teddy]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 18924
Diese Lösung liest sich für mich nicht stimmig. Das Schaltwerk hat per se einen Spielraum vor-zurück. Wenn der eingeschränkt war, dann höchstens, weil die dazugehörige Einstellschreube in den Absatz am Ausfallende eingeklemmt war, das wäre aber ein extrem grober Montagefehler gewesen.
Gruß Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#1346790 - 13.07.18 07:32 Re: XT-Schaltwerk [Re: iassu]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3474
Vielleicht kann es sich auch nicht mehr bewegen. Das hatte ich schon einmal. Das kommt aber nur selten vor.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1346799 - 13.07.18 09:10 Re: XT-Schaltwerk [Re: teddy]
trecka.de
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 357
In Antwort auf: teddy
Ich hatte schon verschiedene Einstellungen versucht, Position H, L und B am Schaltwerk oder die Zugspannung. ..............

lag wahrscheinlich am Schaltwerk. Ich habe das Schaltwerk am Ausfallende gelockert und etwa 5° nach hinten geschoben und die Imbusschraube wieder festgezogen. Nach einer kurzen Probefahrt haben nun alle Gänge geschaltet.


So kann man eine Schaltung natürlich auch "einstellen" - Sinnlos an allen Stellschrauben drehen und die Befestigung des Schaltwerkes, die eigentlich auch definiert ist, verdrehen und dann hoffen dass es irgendwann geht.
Viel Glück damit und gute Fahrt wirr
Nach oben   Versenden Drucken
#1346804 - 13.07.18 09:44 Re: XT-Schaltwerk [Re: teddy]
LudgerP
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2005
Moin Teddy,

tu dir was Gutes und lies mal hier.

Grüße, Ludger
Nach oben   Versenden Drucken
#1346806 - 13.07.18 10:07 Re: XT-Schaltwerk [Re: teddy]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2634
In Antwort auf: teddy
... Hat jemand Einstelltipps oder kennt eine Lösung für das Problem. Natürlich habe ich schon verschiedene Youtube-Videos oder Foren studiert, aber noch keine Lösung gefunden.
Vielen Dank

Teddy

Hast Du neben der sogenannten "Sekundärliteratur" auch das Original Dealer Manual von Shimano zu diesem Schaltwerk gesichtet? Als Kettenschaltungsneuling und vom Rohloff-Handbuch verwöhnt, musste ich vor kurzem so ein "RD-schieß-mich-tot" reparieren und einstellen und habe positive Erfahrungen mit dem DMxxxx-Buch zu diesem Schaltwerk gemacht. Kaum macht man es wie Shimano sagt und es funktioniert.
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de