Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
2 Mitglieder (iassu, borstolone), 12 Gäste und 225 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26373 Mitglieder
88441 Themen
1350937 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3520 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#1359187 - 24.10.18 21:47 Eurovelo 9 - die Bernsteinroute
oktopus
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 187
Unterwegs in Österreich

Hallo,

ich hab eine neue Idee. Ich interessiere mich für den EuroVelo 9 von Danzig nach Pula. Auf OSM ist die Streckenführung ersichtlich. Da die Route über Wien führt, hatte ich an eine Teilung gedacht: Teil 1 - von Wien nach Danzig und Teil 2 - von Wien nach Pula. Insbesondere in Österreich und Slowenien ist die Strecke recht hügelig/bergig, was die Route zusätzlich interessant macht :-)

Ich hab hier im Forum nur eine einzige Anfrage zum EuroVelo 9 gefunden, zu der nie Antworten gekommen sind.

Daher meine Frage: ist schon jemand den EuroVelo 9 gefahren? Hat jemand nähere Infos dazu?

- Gibt es Kartenmaterial? Das einzige, was ich bisher im Internet gefunden habe, ist ein Bikeline Radtourenbuch von Brünn nach Maribor, also zu einem Teil der Route. Ich bin allerdings kein Fan von Bikeline, da man mit Bikeline ein dickes Buch mit nur dürftigem Kartenmaterial hat und man die Kartenseiten kaum an der Lenkertasche befestigen kann.

- Sind die Radwege bzw. ist die Strecke gut fahrbar? Ich hab hier im Forum gelesen, dass die Radwege in Polen abenteuerlich sind. Allerdings stammen diese Infos aus dem Jahr 2013, also nicht gerade aktuell.

- Wie kommt man von Danzig nach Wien? Zugverbindung Danzig-Wien hab ich gefunden, auch Flixbus mit Umsteigen ist möglich. Hat da jemand Erfahrungen?

- Wie kommt man von Pula nach Wien? Zugverbindung Pula-Wien gibt es ebenfalls, auch Flixbus mit Umsteigen hab ich gesehen. Hat da jemand Erfahrungen?

Gaby
Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt (oder dem ersten Tritt in die Pedale)
Nach oben   Versenden Drucken
#1359192 - 24.10.18 22:14 Re: Eurovelo 9 - die Bernsteinroute [Re: oktopus]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 17697
Also ich weiß nicht... die allermeisten Eurovelo-Routen exsitieren doch nur auf dem Papier und in den Schubladen irgendwelcher Planer. Deshalb wirst du hier nicht so viel finden. Meistens gibt es vorher ohnehin schon Radwege anderen Namens, die dann einfach umbenamst werden.

Ich habe auf die OCM von Polen geguckt. Bis Poznan ist der R9 eingezeichnet und verläuft fast ausschließlich auf kleinen asphaltierten Straßen. Sowas lässt sich erfahrungsgemäß in Polen sehr gut fahren. schmunzel

Von Valtice nach Brno bin ich ihn auch schon gefahren. Ist halt mittelmäßig (un)spannendes Flachland, gut zu fahren, wenn der Wind nicht von vorn kommt. Falls er doch von vorn kommt, dehnt es sich wie Kaugummi...

Kartenmaterial: Heutzutage würde ich nicht mehr ohne elektronische Karte losfahren. Sonst sucht man sich dumm und dämlich. Ausnahme ist Tschechien, da ist die Beschilderung ausgesprochen vorbildlich.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1359223 - 25.10.18 08:46 Re: Eurovelo 9 - die Bernsteinroute [Re: oktopus]
immergegenwind
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 98
Siehe HIER

Es sind oft Fahrradsymbole an Bäumen(!!) oder auch mal an Schildern, fast immer ohne nähere Erklärung, welche Strecke und wohin sie führt.
Qualität geht von gruseliger Feldweg bis feinster Aphalt auf sehr ruhigen Straßen. Das war zwar nur en kurzer Abschnitt auf dem EV 9 , aber ich vermte, dass es auf dieser Route für ganz Polen so aussieht.

Have Fun,
Burkhard
Nach oben   Versenden Drucken
#1359277 - 25.10.18 13:58 Re: Eurovelo 9 - die Bernsteinroute [Re: oktopus]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14035
Muss es denn unbedingt ein erdachter EV sein? Du findest doch hier im Forum genügend Unterstützung für schöne und verkehrsarme Routen, für den zweiten Teil kann ich ja einiges beitragen. Von Wien nach Pula müssen auch nicht unbedingt große Höhen überwunden werden. Eine denkbare Wahl würde übers Burgenland, die Südoststeiermark und Ostslowenien führen. Dabei kann man zahlreiche Weinanbaugebiete queren, in der Steiermark, kommt Kürbis hinzu, Steiermark und Slowenien in der Achse auch Thermen. Zumindest in Österreich dann auch zahlreiche Themenradwege von regionaler oder lokaler Bedeutung. Mittlerweile ist da und dort auch EV9 einfach an solche bereits seit langem existierenden Radwege als Deckmäntelchen dazugeschrieben worden, etwa beim Thermenradweg in der Steiermark. 2010 gabs den schon, aber ohne EV9-Kennzeichen. Da ist dann die Frage berechtigt, wieviel "Bernstein" ist in dem Etikett vorhanden - bzw. was erhoffst du dir davon? Richtung Maribor könnte man sich in Österreich auch gut die Semmering-Mürz-Mur-Route vorstellen.

Für die Kurve nach Pula hin könnte ich mir eine südliche Slowenien-Route über Novo Mesto vorstellen, aber auch die kroatische Seite bietet Optionen. Ins Spiel käme da auch der Grenzfluss Kupa (Kolpa). Über Ljubljana, Trieste-Region würde man die Route legen, wenn man eher auf der Westseite Istriens radeln wollte (auch EV9-gewollt). Für Maribor - Ljubljana (also eigentlich EV9) wiederum ist die schnellste Achse weniger zu empfehlen, das sollte man nördlich oder südlich Varianten suchen. Zwischen Ljubljana - Trieste müsstest du dich entscheiden, ob du einsame, waldreiche Schotterpisten in Richtung ital. Grenze fahren möchtest oder asphaltierte Straßen mit Weinregionen. Was da EV9 empfiehlt, entzieht sich meiner Kenntnis.

In Kroatien muss man schließlich für die Parenzana abgehärtet sein. Da es keine explizite Küstenroute im Westen gibt, sollte man auch mal über Binnenrouten nachdenken, bevor man zu den Küstenorten fährt. Ggf. würde sich auch Rovinj oder Piran als Endpunkt der Reise eignen, Pula ist eigentlich abgesehen des Amphitheater weniger interessant und der Südteil Istrienes nur interessant, wenn man zum Baden sich zu den verästelten Buchten durchhangelt, radlerisch nicht ideal.

Für die Reiseverbindung kann ich nicht viel sagen, etwa wie es in Slowenien mittlerweile um die Bahnverbindungen steht (da gab es ab/nach Istrien lange Zeit Schienenersatzverkehr). Die Frage ist ja auch, musst du von Pula wirklich zurück nach Wien? Außer über Ljubljana käme evtl. auch Trieste bwz. Udine und Villach in Frage, wenn es nach München geht, auch via Mestre und Brenner. Evtl. hilf auch eine Fährverbindung Pula - Venedig.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
#1359287 - 25.10.18 14:31 Re: Eurovelo 9 - die Bernsteinroute [Re: veloträumer]
olafs-traveltip
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2657
In Slowenien ist die Parenzana ja recht schön. In Kroatien sind wir dann auf Straßen entlang der Küste gefahren.

Fähre (Schnellboot) nach Venedig haben wir damals auch genommen, die fuhr damals aber nur in der Haupsaison und im Juni nur selten und erst ab Poreč : Venezia Lines
Nach oben   Versenden Drucken
#1359293 - 25.10.18 14:53 Re: Eurovelo 9 - die Bernsteinroute [Re: oktopus]
Dietmar
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6305
Hallo Gaby,

ich bin 2016 die EV9 von Brno bis Maribor gefahren. Auf diesem Abschnitt ist die Ausschilderung recht gut. Trotzdem fährt man mit GPS etwas entspannter. Auch die Wegequalität ist bis auf kleine Ausnahmen gut. Im Radreisewiki habe ich dazu mal eine Seite angefangen. Die müsste natürlich noch mit etwas mehr Inhalt gefüllt werden.

Gruß Dietmar
Nach oben   Versenden Drucken
#1359320 - 25.10.18 16:12 Re: Eurovelo 9 - die Bernsteinroute [Re: Toxxi]
oktopus
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 187
Unterwegs in Österreich

Das hab ich auch auf OSM gesehen, dass der EV9 in Polen R9 heißt. Ein Stück fehlt allerdings? Was ja nicht weiter schlimm ist, es gibt da Straßen.

Ich hab schon auch ein Fahrrad-Navi. Ich nutze nur gerne zusätzlich eine Papier-Karte, um überblicksmäßig zu sehen, wo ich bin.

Gruß
Gaby
Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt (oder dem ersten Tritt in die Pedale)
Nach oben   Versenden Drucken
#1359322 - 25.10.18 16:14 Re: Eurovelo 9 - die Bernsteinroute [Re: immergegenwind]
oktopus
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 187
Unterwegs in Österreich

Fahrradsymbole an Bäumen ... gehört Polen wirklich zu Europa?
Danke für den Link!

LG
Gaby
Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt (oder dem ersten Tritt in die Pedale)
Nach oben   Versenden Drucken
#1359329 - 25.10.18 16:25 Re: Eurovelo 9 - die Bernsteinroute [Re: veloträumer]
oktopus
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 187
Unterwegs in Österreich

Teil-zitieren ist mir zu mühsam :-)

Die Steigungen in Österreich schrecken mich nicht ab. Den EuroVelo 9 von Wien nach Mönichkirchen kenn ich bereits, bin ich schon gefahren. Nur der Teil Aspang Markt nach Mönichkirchen über den Thermenradweg (EV9) wäre mir vermutlich mit Gepäck zu steil, ich bin es ohne Gepäck gefahren. Der Teil hat einen Steigungsgrad von bis zu 16 %. Da ist die Bundesstraße angenehmer, zumal sie auch einen Pannenstreifen hat, den man mit dem Rad raufradeln kann. Und da die Autobahn in der Nähe ist, hat man kaum Autos auf diesem Abschnitt.

Der EuroVelo 9 IST in Österreich der Thermenradweg bis Bad Radkersburg. Danach fährt man noch ein Stück die Mur entlang bis Spielfeld. Also Steiermark fährt man so oder so. Den Semmering kenn ich auch (bis Graz mehrmals gefahren).

Warum der EV9 Bernsteinroute heißt, hab ich keine Ahnung. Davon erhoffe ich mir gar nichts.

In Slowenien fände ich es interessant, die Grotte in Postojna zu besuchen. Hab ich noch nie gesehen, obwohl ich da schon mehrmals (mit dem Auto) durchgefahren bin. Ansonsten kann ich in Slowenien auch vom EV9 abweichen, wenn es interessantere Teile und angenehmer zu fahrende Abschnitte gibt. Asphalt ist mir schon lieber als Schotter.

Auch mein Endpunkt MUSS nicht Pula sein. Der EV9 verläuft bis Koper in Slowenien und geht dann die Küste entlang nach bzw. in Kroatien. Ich könnte mir auch einen Endpunkt Koper bzw. Triest vorstellen. Ist ja nicht weit entfernt. Somit entfällt die Küstenroute.

Danke für deine Infos!

LG
Gaby
Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt (oder dem ersten Tritt in die Pedale)
Nach oben   Versenden Drucken
#1359331 - 25.10.18 16:26 Re: Eurovelo 9 - die Bernsteinroute [Re: Dietmar]
oktopus
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 187
Unterwegs in Österreich

Danke für den Hinweis auf Radreisewiki!

GPS hab ich oben schon erwähnt. Ich fahr auch nie ohne.
Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt (oder dem ersten Tritt in die Pedale)
Nach oben   Versenden Drucken
#1359332 - 25.10.18 16:27 Re: Eurovelo 9 - die Bernsteinroute [Re: olafs-traveltip]
oktopus
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 187
Unterwegs in Österreich

Fähre nach Venedig klingt ja zum Abschluss nicht schlecht! Kann man noch Sightseeing machen und von dort nach Hause fahren.
Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt (oder dem ersten Tritt in die Pedale)
Nach oben   Versenden Drucken
#1359354 - 25.10.18 17:07 Re: Eurovelo 9 - die Bernsteinroute [Re: oktopus]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 17697
In Antwort auf: oktopus
Fahrradsymbole an Bäumen ... gehört Polen wirklich zu Europa?

Polen ist ein schönes Reiseland. Aber unter Radwegen und -routen versteht man dort einfach etwas anderes als woanders. Die Beschilderung kannste vergessen, die ist noch deutlich schlechter als in Deutschland. Dort wo beschildert ist, geht es meistens heftig ins Gelände.

Grund - Radfahren hat in Polen keine große Tradition, das kam erst in den letzten Jahren. Und die, die das heute machen, sind eher sportlich mit MTB unterwegs. Beides zusammen führt eben dazu, das vorwiegend Trails ausgeschildert werden. Entsprechend ist dads Denken vom Radfahren in den Köpfer der Planer ausgeprägt. Dass jemand längere Strecken mit dem Rad fährt, ist selten und erst so langsam im Kommen.

Trotzdem kann man in Polen wirklich ganz prima radfahren. schmunzel Nämlich genauso wie ich es aus meiner Jugendzeit auch noch kenne - auf kleinen Landstraßen. lach Das hat den großen Vorteil, dass man nicht auf grottenschlechte benutzungspflichte Radinfrastruktur gezwungen wird, wie das andernorts immer mal wieder geschieht. grins

Also nur Mut!

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1359361 - 25.10.18 17:24 Re: Eurovelo 9 - die Bernsteinroute [Re: Toxxi]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 14035
In Antwort auf: Toxxi
Grund - Radfahren hat in Polen keine große Tradition, das kam erst in den letzten Jahren.

Und gleich mit Widerstand, ich zitiere (den bereits ehemaligen) Außenminister Witold Waszczykowski: "Als müsse sich die Welt nach marxistischem Vorbild automatisch in nur eine Richtung bewegen – zu einem neuen Mix von Kulturen und Rassen, eine Welt aus Radfahrern und Vegetariern, die nur noch auf erneuerbare Energien setzen und gegen jede Form der Religion kämpfen. Das hat mit traditionellen polnischen Werten nichts mehr zu tun." (nachzulesen u.a. in: ZEIT online)
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Nach oben   Versenden Drucken
#1359446 - 26.10.18 01:09 Re: Eurovelo 9 - die Bernsteinroute [Re: oktopus]
stefan1893
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 197
Also zum slowenischen Abschnitt nur so viel: Man kann die für den EV9 erdachte (noch nicht festgelegte) Route so fahren, muss man aber nicht. Letztendlich tut es irgendeine andere, willkürlich gewählte Route auch. Postojna mit seiner Grotte sowie die Höhlen von Škocjan sollte man natürlich schon mitnehmen. Die Parenzana ist dann später natürlich eine Strecke, die man ebenso mitgenommen haben sollte. Sehr schön da.
Grüße, Stefan

GPSies-Profil

Nach oben   Versenden Drucken
#1359792 - 28.10.18 09:40 Re: Eurovelo 9 - die Bernsteinroute [Re: Toxxi]
oktopus
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 187
Unterwegs in Österreich

In Antwort auf: Toxxi
In Antwort auf: oktopus
Fahrradsymbole an Bäumen ... gehört Polen wirklich zu Europa?

Polen ist ein schönes Reiseland.
...
Trotzdem kann man in Polen wirklich ganz prima radfahren. schmunzel Nämlich genauso wie ich es aus meiner Jugendzeit auch noch kenne - auf kleinen Landstraßen. lach Das hat den großen Vorteil, dass man nicht auf grottenschlechte benutzungspflichte Radinfrastruktur gezwungen wird, wie das andernorts immer mal wieder geschieht. grins

Also nur Mut!

Gruß
Thoralf


Auf kleinen Landstraßen zu fahren, finde ich super! Und auf Beschilderungen alleine bin ich nicht angewiesen.
Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt (oder dem ersten Tritt in die Pedale)
Nach oben   Versenden Drucken
#1359794 - 28.10.18 09:43 Re: Eurovelo 9 - die Bernsteinroute [Re: veloträumer]
oktopus
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 187
Unterwegs in Österreich

In Antwort auf: veloträumer
In Antwort auf: Toxxi
Grund - Radfahren hat in Polen keine große Tradition, das kam erst in den letzten Jahren.

Und gleich mit Widerstand, ich zitiere (den bereits ehemaligen) Außenminister Witold Waszczykowski: "Als müsse sich die Welt nach marxistischem Vorbild automatisch in nur eine Richtung bewegen – zu einem neuen Mix von Kulturen und Rassen, eine Welt aus Radfahrern und Vegetariern, die nur noch auf erneuerbare Energien setzen und gegen jede Form der Religion kämpfen. Das hat mit traditionellen polnischen Werten nichts mehr zu tun." (nachzulesen u.a. in: ZEIT online)


Weia .... Da kann ich ja nur kopfschütteln! Ich bin NICHT Vegetarierin, und ich setze auch nicht NUR auf erneuerbare Energien. Und trotzdem fahre ich mit dem Rad - in die Arbeit genauso wie auf Tour :-)
Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt (oder dem ersten Tritt in die Pedale)
Nach oben   Versenden Drucken
#1359795 - 28.10.18 09:47 Re: Eurovelo 9 - die Bernsteinroute [Re: stefan1893]
oktopus
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 187
Unterwegs in Österreich

In Antwort auf: stefan1893
Also zum slowenischen Abschnitt nur so viel: Man kann die für den EV9 erdachte (noch nicht festgelegte) Route so fahren, muss man aber nicht. Letztendlich tut es irgendeine andere, willkürlich gewählte Route auch. Postojna mit seiner Grotte sowie die Höhlen von Škocjan sollte man natürlich schon mitnehmen. Die Parenzana ist dann später natürlich eine Strecke, die man ebenso mitgenommen haben sollte. Sehr schön da.


Die Höhlen von Skocjan hatte ich noch gar nicht erwähnt, möchte ich auch anschauen!
Und hier lese ich jetzt zum ersten Mal die "Parenzana"? Google sagt, dass das ein Bahntrassenradweg in Istrien ist: "Der Radweg auf der ehemaligen Parenzana Eisenbahn in Kroatien". Muss ich mir mal im Detail anschauen. Danke für den Hinweis!
Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt (oder dem ersten Tritt in die Pedale)
Nach oben   Versenden Drucken
#1359879 - 28.10.18 15:20 Re: Eurovelo 9 - die Bernsteinroute [Re: oktopus]
stefan1893
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 197
Die Parenzana startet bereits südlich von Triest an der slow.-ital. Grenze. Irgendwo bei Koper trifft der EV9 dann aus Richtung Nordosten auf die Parenzana und führt dann weiter über Izola und Portoroz nach Istrien. Allerdings ist nur der slowenische Teil durchgehend mit einem Reiserad befahrbar. Auf dem kroatischen Teil soll es Abschnitte geben, die man nur auf dem Mountainbike fahren kann. Da war ich aber noch nicht.

Siehe auch: Projekt Weg der Gesundheit und Freundschaft bei Wikipedia
Grüße, Stefan

GPSies-Profil


Geändert von stefan1893 (28.10.18 15:22)
Nach oben   Versenden Drucken
#1359900 - 28.10.18 18:17 Re: Eurovelo 9 - die Bernsteinroute [Re: stefan1893]
oktopus
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 187
Unterwegs in Österreich

Danke für die Info und den Link. Klingt interessant!

Der slowenische Teil ist nur ein kleiner Teil der gesamten Parenzana, soweit ich das auf der Karte sehe. Ein Drittel oder so? Mit Mountainbike fahr ich nicht, ich hab auch gar keines. Interessant wäre es trotzdem, die ganze Strecke bis Porec zu fahren, sofern man die Abschnitte, die nur mit Mountainbike gehen, umfahren kann.
Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt (oder dem ersten Tritt in die Pedale)
Nach oben   Versenden Drucken
#1359934 - 28.10.18 20:24 Re: Eurovelo 9 - die Bernsteinroute [Re: oktopus]
stefan1893
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 197
Nunja, die Quellenlage zum Ausbauzustand ist bei Strecken im Ausland natürlich etwas schwierig, zumal man davon ausgehen kann, dass Teilstücke immer mal wieder modernisiert werden. Wenn du da langfahren willst, dann fahr am besten so weit wie es geht und bei Bedarf nimmst du dann die nächste Umfahrung.

Eine mehrseitige, ausführliche Info zum Weg findest du hier unter bahntrassenradwege.de (auch im Wikipedia-Artikel verlinkt). Die letzte Änderung zu diesem Weg erfolgte laut dortiger Fußzeile im September 2017. Ob die gesamte Wegbeschreibung diesen Stand hat, weiß ich nicht.
Grüße, Stefan

GPSies-Profil


Geändert von stefan1893 (28.10.18 20:25)
Nach oben   Versenden Drucken
#1359965 - 28.10.18 22:06 Re: Eurovelo 9 - die Bernsteinroute [Re: stefan1893]
oktopus
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 187
Unterwegs in Österreich

WOW ... was für eine Strecke! Und was für eine Herausforderung! Wird wohl das einfachste sein, so weit zu fahren wie es geht.
Danke für den Link zur Beschreibung!
Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt (oder dem ersten Tritt in die Pedale)

Geändert von oktopus (28.10.18 22:07)
Nach oben   Versenden Drucken
#1361867 - 09.11.18 13:08 Re: Eurovelo 9 - die Bernsteinroute [Re: oktopus]
Schubis
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 12
Wir sind dieses jähr von Görlitz nach Tirana gefahren und haben dabei den EV 9 immer mal wieder berührt ohne ihm konsequent zu folgen. Haben immer die jeweilige Tagesroute mit Komoot geroutet und sind danach gefahren und dabei immer wieder mal auf den Eurovelo 9 gestoßen. Zum Teil besteht er halt im Moment nur als Idee bzw. Planung, aber durch Österreich hatten wir ihn oft und auch in Tschechien. Es gibt ihn als gpx.Track - habe ihn mal bereit gelegt. Hier ist der Link dazu:

https://www.dropbox.com/s/7y1rszwkvtodern/EV9.gpx?dl=0

Von Görlitz nach Danzig sind wir schon mit dem Zug mit Rädern gefahren, um dann die Mauren per Rad zu entdecken. Die Zugfahrt war recht entspannt, Radmitnahme unkompliziert und Preise moderat.

Gruss

Reinhard

Geändert von Schubis (09.11.18 13:11)
Nach oben   Versenden Drucken
#1361877 - 09.11.18 14:05 Re: Eurovelo 9 - die Bernsteinroute [Re: oktopus]
radurlauberin
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 653
In Antwort auf: oktopus
Danke für die Info und den Link. Klingt interessant!

Der slowenische Teil ist nur ein kleiner Teil der gesamten Parenzana, soweit ich das auf der Karte sehe. Ein Drittel oder so? Mit Mountainbike fahr ich nicht, ich hab auch gar keines. Interessant wäre es trotzdem, die ganze Strecke bis Porec zu fahren, sofern man die Abschnitte, die nur mit Mountainbike gehen, umfahren kann.


Hallo,

lass dir keine Angst machen zwinker.

Wir sind die Strecke ohne Mountainbike mit Gepäck bis Motovun geradelt und haben uns dann andere Wege gesucht. Sicher wurde es manchmal schwierig ( grober Schotter ) , aber das waren nur Teilstücke.
Insgesamt ist die Strecke ( die wir beradelt haben ) auch in Kroatien durchaus fahrbar und ich war froh, dass wir sie gewählt haben . Man fährt abseits des Verkehrs in herausgehobener Lage mit wundervollen Blicken in die Landschaft.

Schöne Tour, viel Spaß !

Geändert von radurlauberin (09.11.18 14:06)
Nach oben   Versenden Drucken
#1361884 - 09.11.18 14:41 Re: Eurovelo 9 - die Bernsteinroute [Re: radurlauberin]
oktopus
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 187
Unterwegs in Österreich

In Antwort auf: radurlauberin
In Antwort auf: oktopus
Danke für die Info und den Link. Klingt interessant!

Der slowenische Teil ist nur ein kleiner Teil der gesamten Parenzana, soweit ich das auf der Karte sehe. Ein Drittel oder so? Mit Mountainbike fahr ich nicht, ich hab auch gar keines. Interessant wäre es trotzdem, die ganze Strecke bis Porec zu fahren, sofern man die Abschnitte, die nur mit Mountainbike gehen, umfahren kann.


Hallo,

lass dir keine Angst machen zwinker.

Wir sind die Strecke ohne Mountainbike mit Gepäck bis Motovun geradelt und haben uns dann andere Wege gesucht. Sicher wurde es manchmal schwierig ( grober Schotter ) , aber das waren nur Teilstücke.
Insgesamt ist die Strecke ( die wir beradelt haben ) auch in Kroatien durchaus fahrbar und ich war froh, dass wir sie gewählt haben . Man fährt abseits des Verkehrs in herausgehobener Lage mit wundervollen Blicken in die Landschaft.

Schöne Tour, viel Spaß !


Seid ihr sie von Triest weg gefahren? Und in wievielen Tagen? Soweit ich nachgerechnet habe, sind es 130 km ab Triest. Und dafür braucht man zumindest 2 Tage? Oder 3 Tage? Ich hab mir den Track schon gespeichert und werde ihn auf mein Navi übertragen.

Danke!
Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt (oder dem ersten Tritt in die Pedale)
Nach oben   Versenden Drucken
#1361894 - 09.11.18 15:38 Re: Eurovelo 9 - die Bernsteinroute [Re: Schubis]
oktopus
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 187
Unterwegs in Österreich

Danke für den Link!
Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt (oder dem ersten Tritt in die Pedale)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1361908 - 09.11.18 17:05 Re: Eurovelo 9 - die Bernsteinroute [Re: Schubis]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12647
Zitat:
um dann die Mauren per Rad zu entdecken

Interessanter Tippfehler grins
Plural-Verben ist out!
Nach oben   Versenden Drucken
#1361947 - 09.11.18 21:35 Re: Eurovelo 9 - die Bernsteinroute - Parentsana [Re: oktopus]
radurlauberin
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 653
In Antwort auf: oktopus
In Antwort auf: radurlauberin
[zitat=oktopus]


Seid ihr sie von Triest weg gefahren? Und in wievielen Tagen? Soweit ich nachgerechnet habe, sind es 130 km ab Triest. Und dafür braucht man zumindest 2 Tage? Oder 3 Tage? Ich hab mir den Track schon gespeichert und werde ihn auf mein Navi übertragen.

Danke!


Wir sind auf unserer Tour, die uns von Spittal kreuz und quer durch Slovenien über Istrien und die kroatischen Inseln nach Zadar führte , auch durch Triest gekommen.

Solltest du die Skocjan Höhle besuchen (toll!!) , bietet sich als Zufahrt nach Triest der Bahnradweg durch das Rosandra-Tal an.

Von Triest sind wir mit der Fähre nach Muggia gefahren, ein guter Tip hier aus dem Forum.
Dann weiter über Koper nach Piran, das solltest du nicht verpassen!
Die Parentzana beginnt glaube ich schon in Izola.
Auf slowenischer Seite ist das feinster Asphalt.

Wir haben in Piran übernachtet und sind dann bis Motovun geradelt. Also an einem Tag gut zu schaffen.
Weiter ging es dann für uns durch das Inselinnere über Pazin. In Fazana kamen wir dann ans Meer und weiter über Brestova mit der Fähre nach Cres und die anderen Inseln Krk, Rab und Pag.
War eine wunderbare Tour!!!
Nach oben   Versenden Drucken
#1361949 - 09.11.18 21:57 Re: Eurovelo 9 - die Bernsteinroute - Parentsana [Re: radurlauberin]
oktopus
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 187
Unterwegs in Österreich

In Antwort auf: radurlauberin
In Antwort auf: oktopus
In Antwort auf: radurlauberin
[zitat=oktopus]


Seid ihr sie von Triest weg gefahren? Und in wievielen Tagen? Soweit ich nachgerechnet habe, sind es 130 km ab Triest. Und dafür braucht man zumindest 2 Tage? Oder 3 Tage? Ich hab mir den Track schon gespeichert und werde ihn auf mein Navi übertragen.

Danke!


Wir sind auf unserer Tour, die uns von Spittal kreuz und quer durch Slovenien über Istrien und die kroatischen Inseln nach Zadar führte , auch durch Triest gekommen.

Solltest du die Skocjan Höhle besuchen (toll!!) , bietet sich als Zufahrt nach Triest der Bahnradweg durch das Rosandra-Tal an.

Von Triest sind wir mit der Fähre nach Muggia gefahren, ein guter Tip hier aus dem Forum.
Dann weiter über Koper nach Piran, das solltest du nicht verpassen!
Die Parentzana beginnt glaube ich schon in Izola.
Auf slowenischer Seite ist das feinster Asphalt.

Wir haben in Piran übernachtet und sind dann bis Motovun geradelt. Also an einem Tag gut zu schaffen.
Weiter ging es dann für uns durch das Inselinnere über Pazin. In Fazana kamen wir dann ans Meer und weiter über Brestova mit der Fähre nach Cres und die anderen Inseln Krk, Rab und Pag.
War eine wunderbare Tour!!!






Wenn ihr in Piran übernachtet habt, ist die erste Etappe Triest-Piran (der Parenzana beginnt ja in Triest), die zweite Etappe Piran-Motovun und die dritte Etappe dann der Rest bis Porec? Ihr habt ja dann in Motovun den Parenzana verlassen.

Danke für die Tipps!
Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt (oder dem ersten Tritt in die Pedale)
Nach oben   Versenden Drucken
#1361956 - 09.11.18 22:37 Re: Eurovelo 9 - die Bernsteinroute - Parentsana [Re: oktopus]
radurlauberin
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 653
Habe gerade noch mal meine Aufzeichnungen angeschaut. Jetzt ist klar ;):

Wir sind tatsächlich erst ab Izola auf der Parentzana gefahren.
Die beginnt in Muggia, wir sind aber von Skocjan über Triest-Fähre Muggia entlang der Küste nach Ankaran gefahren, weil wir dort zu einer Übernachtung eingeladen wurden.
Weiter nach Piran, von dort nach Motovun.

Du wirst doch sicher deine Etappenlänge selbst bestimmen. Hängt ja immer von den Interessen ab.
Die Küstenstädte sind sehenswert und in Motovun kann man Trüffel probieren schmunzel ...ich rase da nicht durch.
Deine Etappen sind sicher auch in kürzerer Zeit zu befahren, aber das ist bestimmt ok so.

PS: Hab mal deinen Blog angesehen....da sind wir überall auch schon lang geradelt....schöne Erinnerungen!!!
Nach oben   Versenden Drucken
#1361963 - 10.11.18 07:32 Re: Eurovelo 9 - die Bernsteinroute - Parentsana [Re: radurlauberin]
oktopus
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 187
Unterwegs in Österreich

In Antwort auf: radurlauberin
Habe gerade noch mal meine Aufzeichnungen angeschaut. Jetzt ist klar ;):

Du wirst doch sicher deine Etappenlänge selbst bestimmen. Hängt ja immer von den Interessen ab.
Die Küstenstädte sind sehenswert und in Motovun kann man Trüffel probieren schmunzel ...ich rase da nicht durch.



Klar schau ich mir auch mal was an, wenn ich unterwegs bin. Aber darum ging es mir gar nicht. Ich hab diesen Bericht samt Fotos gelesen:
http://www.bahntrassenradwege.de/index.php?page=parenzana

Von rasen kann man vermutlich auf dem kroatischen Teil der Parenzana nicht wirklich reden. Wenn man immer wieder absteigen und schieben muss, hab ich mich gefragt, wieviele km am Tag überhaupt machbar sind. Daher meine Frage, ob 2 oder 3 Tage für die gesamte Strecke realistisch sind. Der Bericht stammt allerdings aus dem Jahr 2012. Und ich weiß nicht, ob Kroatien den Zustand der Pistenabschnitte in der Zwischenzeit verbessert hat.
Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt (oder dem ersten Tritt in die Pedale)
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >


www.bikefreaks.de