Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
18 Mitglieder (Karl der Bergische, DebrisFlow, drachensystem, Bafomed, 2171217, 9 unsichtbar), 42 Gäste und 293 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26932 Mitglieder
90591 Themen
1391747 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3317 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 5 von 7  < 1 2 3 4 5 6 7 >
Themenoptionen
Off-topic #1397047 - 19.08.19 11:15 Re: Garmin oder was? [Re: Holger]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 18024
Man kann unbefestigte Wege abwählen.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1397055 - 19.08.19 12:31 Re: Garmin oder was? [Re: StefanTu]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19330
In Antwort auf: StefanTu
Hallo Jomo,
nach diversen Garmingeräten seit afair 2003 nutze ich heutzutage ausschließlich mein Smartphone zur Navigation.

Provakante These aus aktuellem Anlass:

Stell dir vor, du würdest einen Faden erstellen, in dem du eine Kamera suchst. Und dann käme jemand daher und empfiehlt dir ein Smartphone, damit können man ja auch fotografieren. Und behauptet, dass die Kamera ja gar keine Vorteile biete... träller teuflisch
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1397057 - 19.08.19 12:38 Re: Garmin oder was? [Re: Keine Ahnung]
IndianaWalross
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1339
In Antwort auf: Keine Ahnung
Wenn Du vorher viel Arbeit in die genaue Planung Deines Tracks steckst, möchtest Du den dann auch verwenden können. Den Track möchte ich daher auf keinen Fall "verlieren"!


Das kann ich gut verstehen, und eine Ersatzspeicherkarte nimmt ja nun wirklich keinen nennenswerten Raum ein.
Was ich noch mache - ich speicher mir alles auf komoot weg, dann hab ich selbst wenn alle Technik verreckt noch die Möglichkeit, es mir am nächstbesten internetfähigen Gerät anzuschauen, notfalls auszudrucken oder neu irgendwo aufzuspielen. Bei komoot am Smartphone speicher ich mir nebenbei noch alles für offline Nutzung weg.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1397058 - 19.08.19 12:41 Re: Garmin oder was? [Re: Toxxi]
Martina
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14982
In Antwort auf: Toxxi

Stell dir vor, du würdest einen Faden erstellen, in dem du eine Kamera suchst. Und dann käme jemand daher und empfiehlt dir ein Smartphone, damit können man ja auch fotografieren. Und behauptet, dass die Kamera ja gar keine Vorteile biete... träller teuflisch


Immerhin heißt die Überschrift 'Garmin oder was' und irgendwie ist ein Smartfon ja auch ein GPS-Gerät. Genauso wie eine Kamera. Daneben fände ich in diesem Thread Hinweise auf Papierkarten oder bei der Kamera die Aussage 'ich fotografiere nicht, ich zeichne' zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
#1397059 - 19.08.19 12:44 Re: Garmin oder was? [Re: Holger]
IndianaWalross
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1339
In Antwort auf: Holger
Ich nutze wie einige auch ein Garmin Oregon und bin eigentlich zufrieden. Am Rennrad habe ich das Garmin Edge 1030, das mir auch sehr gut gefällt. Problem: Keine Wechsel-Akkus. Da hätte man das Aufladethema als permanenten Reisebegleiter...

Viele Grüße,
Holger


Nunja, am Oregon musst du zwar seltener aber dennoch ja hin und wieder die Akkus/Eneloops oder so wechseln. Und du schleppst da sicherlich nicht 20 Paar mit? Sprich die musst du hin und wieder auch mal aufladen?
Also das Aufladethema hat man leider so oder so, mit fest verbauten Akkus und Touchscreen etc. etwas häufiger (leider) dafür etwas mehr Komfort. Dennnoch würde zumindest ich deswegen niemals auf so ein kleines Navi verzichten wollen. schmunzel
Nach oben   Versenden Drucken
#1397061 - 19.08.19 12:50 Re: Garmin oder was? [Re: IndianaWalross]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19330
In Antwort auf: IndianaWalross
Nunja, am Oregon musst du zwar seltener aber dennoch ja hin und wieder die Akkus/Eneloops oder so wechseln. Und du schleppst da sicherlich nicht 20 Paar mit? Sprich die musst du hin und wieder auch mal aufladen?

2 Paar reichen, 20 sind völlig sinnlos (du kannst bestimmt nicht die 19 gerade nicht gebrauchten Paare gleichzeitig aufladen...). Ein Paar ist drin und ein Paar lädt gerade. Eventuell auch 3 Paar, wenn man 4 Akkus gleichzeitig laden kann.

Bei einem fest verbauten Akku ist es halt schwieriger. Sobald der leer ist, musst du laden. Und wenn du während der Fahrt nicht laden kannst, dann hängt du erst mal fest (sofern du nichts anderes benutzt).

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki

Geändert von Toxxi (19.08.19 12:57)
Nach oben   Versenden Drucken
#1397063 - 19.08.19 12:58 Re: Garmin oder was? [Re: IndianaWalross]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3332
Wenn die eingebauten Akkus einen Tag halten, ist das mMn ok. Habe da inzwischen auch keine Vorbehalte mehr. Wenn normale Wechsel-Akkus noch möglich sind, schön, aber ein Murksgerät nur weil es noch wechselbare Akkus hat, würde ich auch nicht mehr nehmen. Wenn, ja wenn das Gerät auch wirklich häufig benutzt wird und der Akku sich nicht in der Schublade im wahrsten Sinne zu Tode langweilt. Mein S6 im täglichen Gebrauch ohne Wechselakku ist seit über 4 Jahren in Betrieb, der Akku geht jetzt langsam in die Knie, der Wechsel für komplett 59€ incl. Originalteilen und kompletter Geräteprüfung (über so einen versteckten Code) ging aufs Warten. Da brauche ich nicht selbst das Öffnen des geklebten Gehäuses üben, wenn der Mechaniker das schon x-mal durchgeführt hat.
Und natürlich habe ich bei Wechselakkus (NiMH in AA) für eTrex, Rasierer, B&M-Leuchte ein Ladegerät dabei. Das geht nicht anders.
Nach oben   Versenden Drucken
#1397067 - 19.08.19 13:03 Re: Garmin oder was? [Re: IndianaWalross]
Holger
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 15348
In Antwort auf: IndianaWalross
In Antwort auf: Holger
Ich nutze wie einige auch ein Garmin Oregon und bin eigentlich zufrieden. Am Rennrad habe ich das Garmin Edge 1030, das mir auch sehr gut gefällt. Problem: Keine Wechsel-Akkus. Da hätte man das Aufladethema als permanenten Reisebegleiter...

Viele Grüße,
Holger


Nunja, am Oregon musst du zwar seltener aber dennoch ja hin und wieder die Akkus/Eneloops oder so wechseln. Und du schleppst da sicherlich nicht 20 Paar mit? Sprich die musst du hin und wieder auch mal aufladen?
Also das Aufladethema hat man leider so oder so, mit fest verbauten Akkus und Touchscreen etc. etwas häufiger (leider) dafür etwas mehr Komfort. Dennnoch würde zumindest ich deswegen niemals auf so ein kleines Navi verzichten wollen. schmunzel

Ich verzichte ja nicht. Es ist nur die Wahl Oregon oder Edge. Für das Oregon habe ich drei Ersatzpacks Eneloops dabei - das reicht schon eine Weile. Beim Edge muss ich - je nach dem - alle ein bis zwei Tage aufladen. Was auch nicht unmöglich ist ...
.
Nach oben   Versenden Drucken
#1397068 - 19.08.19 13:04 Re: Garmin oder was? [Re: Toxxi]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19330
In Antwort auf: Toxxi
Beim Oregon 600 haben sie die Buchse wieder nach unten verlegt. Aber auch wieder ziemlich dämlich. Man kann das Navi nicht auf den Halter schieben, wenn ein USB-Kabel drin steckt. Also erst Navi auf den Halter, und dann kopfüber (wo man nichts sieht) den Stecker reinpopeln. Halbgare Lösung...

Wie es beim Oregon 700 ist, weiß ich nicht. Aber nach allem, wie ich Garmin so erlebt habe, wird das nicht besser sein.

*grrrrr* Es ist nicht besser. Gerade gefunden:

https://www.tramsoft.ch/gps/screenshots/garmin/oregon700/garmin_oregon700_overview.jpg

entsetzt böse

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1397069 - 19.08.19 13:06 Re: Garmin oder was? [Re: JoMo]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19330
In Antwort auf: JoMo
Eine Frage an die bereits routinierten User wäre die, welches System bzw. Gerät sie benutzen würden, wenn der Preis keine Rolle spielen würde.

Mit meinem vorherigen Beitrag muss ich leider sagen:

Es gibt kein vernünftiges Navi von Garmin mehr. traurig

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1397075 - 19.08.19 13:24 Re: Garmin oder was? [Re: Toxxi]
Deul
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7454
Bei 64 und 66 ist die Ladebuchse so weit vom Batteriedeckel weg dass sie die Halterung nicht blockiert. Wenn man also eines der Tastengeräte nimmt hat man ein vernünftiges Garmin Navi.

Gruß
Detlef
Cycling is an addiction, it can drive you quite insane. It can rule your life as truly as strong whiskey and cocaine.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1397078 - 19.08.19 13:26 Re: Garmin oder was? [Re: Toxxi]
JoMo
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 4981
Zitat:

In Antwort auf: StefanTu
Hallo Jomo,
nach diversen Garmingeräten seit afair 2003 nutze ich heutzutage ausschließlich mein Smartphone zur Navigation.

Provakante These aus aktuellem Anlass:

Stell dir vor, du würdest einen Faden erstellen, in dem du eine Kamera suchst. Und dann käme jemand daher und empfiehlt dir ein Smartphone, damit können man ja auch fotografieren. Und behauptet, dass die Kamera ja gar keine Vorteile biete.


Beim Navi im Auto habe ich mich komplett von dem Gedanken verabschiedet, ein eigenständiges Navi zu kaufen. Ich benutze HerWeGo und das tut alles, was ich benötige. Im Auto habe ich natürlich auch andere räumliche und klimatische Voraussetzungen.

Dass das Smartphone technisch in der Lage wäre, auch im Outdoorbereich zuverlässig zu navigieren, würde ich schon so sehen. Bis auf wenige robuste Versionen denke ich aber, dass das Smartphone doch nicht so perfekt auf meine Bedürfnisse ausgerichtet ist.
Kann ja noch werden.
Nach oben   Versenden Drucken
#1397079 - 19.08.19 13:27 Re: Garmin oder was? [Re: Toxxi]
Thomas1976
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 10143
Zitat:
Es gibt kein vernünftiges Navi von Garmin mehr.


Ich überlege mir ein Etrex30 auf Reserve hinzulegen. In ein paar Jahren wird es keine Outdoornavis mehr geben.
Nach oben   Versenden Drucken
#1397080 - 19.08.19 13:32 Re: Garmin oder was? [Re: Thomas1976]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 9347
Meine Reserve besteht in einem zweit-64s, das es hier günstig gab. Vorteil: Ich brauch nix mehr neu zu lernen. grins
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen + Hauptsache, die Zeit geht rum.
Nach oben   Versenden Drucken
#1397082 - 19.08.19 13:41 Re: Garmin oder was? [Re: Deul]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19330
In Antwort auf: Deul
Bei 64 und 66 ist die Ladebuchse so weit vom Batteriedeckel weg dass sie die Halterung nicht blockiert. Wenn man also eines der Tastengeräte nimmt hat man ein vernünftiges Garmin Navi.

Nur sind eben Tastennavis bei weitem nicht so einfach zu bedienen wie Touchnavis. Die Mitforisten, die die GpsMap-Serie benutzen und dann sahen, wie einfach das auf meinem Oregon geht (Zoomen, Verschieben, Wegpunkte setzen etc.) waren hellauf begeistert.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki

Geändert von Toxxi (19.08.19 13:42)
Nach oben   Versenden Drucken
#1397083 - 19.08.19 13:42 Re: Garmin oder was? [Re: Thomas1976]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19330
In Antwort auf: Thomas1976
Zitat:
Es gibt kein vernünftiges Navi von Garmin mehr.


Ich überlege mir ein Etrex30 auf Reserve hinzulegen. In ein paar Jahren wird es keine Outdoornavis mehr geben.

Gute Idee. schmunzel Sowas mache ich seit Jahren mit Radschuhen und -hosen.

Und beim Etrex 30 ist die Ladebuchse auch genau an der Stelle, an die sie gehört. lach Vielleicht nicht nur eins, sondern sogar 2 auf Halde legen?

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki

Geändert von Toxxi (19.08.19 13:43)
Nach oben   Versenden Drucken
#1397088 - 19.08.19 14:04 Re: Garmin oder was? [Re: Toxxi]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 9347
Was nutzen dir 5 sec Vorsprung beim Wegpunkt-Setzen, wenn Du den Stecker jedesmal umoperieren musst.
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen + Hauptsache, die Zeit geht rum.
Nach oben   Versenden Drucken
#1397091 - 19.08.19 14:16 Re: Garmin oder was? [Re: Juergen]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19330
Ja eben. Das ist ja meine Reden. Es ist nicht beides Gute zusammen.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1397109 - 19.08.19 16:51 Re: Garmin oder was? [Re: Toxxi]
IndianaWalross
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1339
Naja ist dein eTrex 30 noch heile? Mein Mann hat das Schicksal ereilt dass seitlich einer der Knöppche rausgebrochen ist, kleben bringt nix. Wir haben das nun gefixt indem wir ein Silikoncover drüber gemacht haben. Austauschgehäuse ist so gut wie nie zu kriegen und wenn kostet es ein Schweinegeld, da kannste fast nen neues Gerät für kriegen!

Und was ich so gelesen habe ist das ein echt häufig anzutreffendes Problem scheinbar. Meins lebt noch in einem Stück, fragt sich wie lange noch. Erinnert mich an das Vista HCX, da ging irgendwann auch die komplette Gummierung rundum ab und dann durfte man lustig kleben. Beim eTrex 30 ist es der Weichmacher im Gehäuse der sich zersetzt und dann zerfällt es nach und nach Stück für Stück. Den einen ereilt es scheinbar früher den anderen später... würde mir für den Preis jetzt keine davon mehr auf Halde legen wollen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1397115 - 19.08.19 17:53 Re: Garmin oder was? [Re: JoMo]
JoMo
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 4981
Als Ersatzgerät für ein demnächst wahrscheinlicher werdendes GPS-System habe ich noch das Handy einstecken.
Für den anstehenden Via de la Plata habe ich noch eine 300 000er Karte zur Gesamtübersicht.
Sollte das alles nicht helfen, gehe ich in den nächsten Laden und kaufe mir einen Satz 200 000er Straßenkarten und frage mich durch.
Also selbst beim Totalausfall des Navis, werde ich an mein Ziel kommen. Müßte halt dann auf meine pingelig entwickelte Route verzichten und gröbere Straßenverbindungen nehmen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1397123 - 19.08.19 19:15 Re: Garmin oder was? [Re: JoMo]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 9347
Nimm Margit mit ihren Abbiegehinweisen auf der Tour mit und berichte. teuflisch

Also: Für die Francigena hatte ich drei Tracks aufm Navi.
Der Rote war meine ausgefuchtse Strecke.
Der schwarze von pellegrino hier ausm Forum, der mit dem Rad gefahren ist.
Der blaue war der Originaltrack vom Rother Verlag für die Fußpilger.

Es wurde eine schwarz-rot-blaue Erlebnistour und ich würde heute die blaue Variante nehmen, wenn keine Klettersteige zu überwinden sind. grins
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen + Hauptsache, die Zeit geht rum.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1397128 - 19.08.19 19:50 Re: Garmin oder was? [Re: Juergen]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4407
bisher bin ich noch immer ans Ziel gekommen lach
Heute habe ich mal Komoot auf dem Tablet ausprobiert, naja, vergeß ich mal lieber und lade nächstes Mal wieder den Track auf Osmand. Eigentlich wollte ich ja den IP68-Schutz testen.
Da jedoch Komoot alles aufzeichnet, mag ja abends auch beschäftigt sein und den Quatsch löschen, kam mir die beim Betrachten der heutigen Testtour die Idee Bilder zu malen. Hatte vor mir auch schon wer abgefahrene Kunst bier
Viele Grüße
Margit
Nach oben   Versenden Drucken
#1397130 - 19.08.19 20:32 Re: Garmin oder was? [Re: Juergen]
JoMo
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 4981
Hab meine Frau dabei. Hilft zwar nicht bei der Navigation aber macht nachdrücklich klar, wenn ich mich mal wieder total verfranzt habe "ich wäre da nie gefahren".
Wenn ich das aber hier so sehe, dann haben ja einige schon mehrere Generationen von Navis durchlebt. Auch ist nicht eindeutig zu erkennen, ob das Smartphone nicht genauso ausreichen würde. Manche schwören ja gerade aufs Telefon.
Also würde man mir die Frage stellen "was würdest du denn für eine Gitarre empfehlen (Western), wo man nichts falsch machen kann, wenn nun der Preis auch noch zu vernachlässigen wäre. Würde sagen, nimm eine Martin D-28 und gut ists. So wie beim Klavier einen Steinway.
Das sind natürlich analoge Urgesteine, die man nicht so schnell austauscht.
Irgendein System wird es werden, da ich inzwischen einsehe, dass man sich damit schönere Routen leichter zusammenstellen kann.
Da ich lieber ein Gerät für eine spezielle Anwendungen bevorzuge, hab ich auch noch eine Kamera und werde vermutlich beim 64er oder 66er landen. Über die Karten muß ich noch tüfteln und vermutlich auch selber ausprobieren, was mir am besten gefällt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1397132 - 19.08.19 20:51 Re: Garmin oder was? [Re: JoMo]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19330
In Antwort auf: JoMo
Hab meine Frau dabei. Hilft zwar nicht bei der Navigation aber macht nachdrücklich klar, wenn ich mich mal wieder total verfranzt habe "ich wäre da nie gefahren".

bier2

In Antwort auf: JoMo
Wenn ich das aber hier so sehe, dann haben ja einige schon mehrere Generationen von Navis durchlebt. Auch ist nicht eindeutig zu erkennen, ob das Smartphone nicht genauso ausreichen würde. Manche schwören ja gerade aufs Telefon.

Gehen tut das ganz sicher, da habe ich überhaupt keine Zweifel. Und Smartphones sind ja ohnehin nicht für eine ewig lange Lebensdauer ausgelegt.

Ich hatte schon überlegt, ein Otdoor-Smartphone anzuschaffen und das ausschließlich zur Navigation zu benutzen. Also einmal die Software drauf, danach nie wieder online gehen, und die Karten per Laptop draufzuspielen (geht z.B. bei Locus). Dann sollte das ziemlich lange laufen, weil es sich nicht zumüllt.

In Antwort auf: JoMo
Also würde man mir die Frage stellen "was würdest du denn für eine Gitarre empfehlen (Western), wo man nichts falsch machen kann, wenn nun der Preis auch noch zu vernachlässigen wäre. Würde sagen, nimm eine Martin D-28 und gut ists.

Das ist ein seeeeehr weites Feld, über das man sich trefflich streiten kann... omm

In Antwort auf: JoMo
Da ich lieber ein Gerät für eine spezielle Anwendungen bevorzuge, hab ich auch noch eine Kamera und werde vermutlich beim 64er oder 66er landen. Über die Karten muß ich noch tüfteln und vermutlich auch selber ausprobieren, was mir am besten gefällt.

Ja muss man. Viele schwören auf Openfietsmap, das ist mir persönlich aber zu blass. Ich selbst schwöre auf Velomaps, was anderen wieder zu stilisiert und comichaft ist.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki

Geändert von Toxxi (19.08.19 20:53)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1397135 - 19.08.19 21:05 Re: Garmin oder was? [Re: Toxxi]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 20504
In Antwort auf: Toxxi
Dann sollte das ziemlich lange laufen, weil es sich nicht zumüllt.

Das scheint mir nur die eine Hälfte des Veraltens-Problem zu sein. Die andere besteht aus der sich ergebenden Inkompatibilität der Apps. Wie beschrieben habe ich ja durch Rücksetzen von Google mäps auf den zu meiner Androidversion kompatiblen Uraltmodus das Zicken wieder ganz abgewöhnen konnen. Nur fehlen dann eben vorteilhafte Weiterentwicklungen. Andere Maps sind garnicht mehr nutzbar, zB von Booking.com.

Sicherheitsbedenken habe ich hingegen wegen der fehlenden updates nicht. Das Geupdate bzw die von allen und jedem ungeprüft kopierten und weitergeleiteten Weltuntergangswarnungen bei Unterlassung halte ich für eine der größten Luftnummern im Bereich Internet etc.
Gruß Andreas

Geändert von iassu (19.08.19 21:06)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1397146 - 19.08.19 21:54 Re: Garmin oder was? [Re: iassu]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19330
Ich sage ja: Nie mehr online gehen und ausschließlich zur Navigation nutzen. GPS geht auch offline. Dann veraltet die Navi-App auch nicht. schmunzel Die Karten kann man extern updaten und auf die SD-Karte schieben.

Für Booking.com etc. würde ich dann mein "richtiges " Smartphone nutzen.
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1397147 - 19.08.19 22:00 Re: Garmin oder was? [Re: Toxxi]
JoMo
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 4981
Zitat:
Ja muss man. Viele schwören auf Openfietsmap, das ist mir persönlich aber zu blass. Ich selbst schwöre auf Velomaps, was anderen wieder zu stilisiert und comichaft ist.


Die Darstellung ist ja das eine und natürlich nicht zu vernachlässigen. Wie stehts dann aber mit der Genauigkeit und Detailtreue? Sind da auch große Unterschiede zu sehen?
Nach oben   Versenden Drucken
#1397156 - 19.08.19 22:41 Re: Garmin oder was? [Re: JoMo]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19330
Eigentlich nicht. Alle diese Karten basieren auf Openstreetmap-Lizenzen und benutzen den gleichen Ausgangsdatensatz.

Welche Daten konkret implentiert sind, kann sich im Detail dennoch unterscheiden. Wirklich verglichen habe ich das aber nie.

Gruß
Thoralf
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1397161 - 19.08.19 23:50 Re: Garmin oder was? [Re: Toxxi]
gaudimax
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1021
In Antwort auf: Toxxi
In Antwort auf: StefanTu
So verstehe ich z.B. nicht, warum du mit Locus keine POI suchen kannst... zwinker

Ich verstehe nicht, wie du mit Locus POI's auf der Karte suchen kannst.

Ich kann dir sagen, warum ich es nicht kann: Weil es diese Funktion einfach nicht gibt. Locus kann NICHT die Karte auf POIs untersuchen, die Funktion ist schlicht und ergreifend nicht implementiert. Zumindest nicht bei Apenandromaps. Das ist allgemein bekannt.

Locus hat sehr wohl eine Offline-POI-Funktion/Suche. Die ist allerdings nur nutzbar mit den kostenpflichtigen "LoMaps" (die ersten drei sind gratis, die anderen kosten extrem wenig Geld). Das Ganze findest du dann bei Locus unter "Interessante Orte (Beta)".
Leider kann Locus nicht mit den POI-Daten von openandromaps.org umgehen, aber wie schon beschrieben, die App kann dies, wenn auch noch im Beta-Stadium.
Gruß, Berti
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1397249 - 20.08.19 15:20 Re: Garmin oder was? [Re: Toxxi]
martinbp
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2027
dafür
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 5 von 7  < 1 2 3 4 5 6 7 >


www.bikefreaks.de