Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
5 Mitglieder (Seeradler, 4 unsichtbar), 86 Gäste und 401 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27376 Mitglieder
92237 Themen
1425491 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3236 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1437665 - 29.06.20 21:47 Vorstellung Patrick
Patrick87
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 26
Hallo an alle,

danke fürs Aufnahmen ins Forum.
Im Thread "Hinweis: Neuvorstellungen bitte im Treffpunkt" habe ich gesehen, dass ich mich hier vorstellen kann.

Ich bin Patrick, bin 33 Jahre alt, komme aus Berlin und bin gerade dabei mir ein Reiserad zusammenzustellen.

Aktuell fahre ich noch ein Bergamont Horizon N8, MJ2013, an dem ich einen Tubus Tara montiert habe um genug Gepäck mitführen zu können. Außerdem sind gleich 2013 die V-Brakes gewichen und ich habe Magura HS-33 montieren lassen.

Die 130kg zugelassenes Systemgewicht des Bergamont-Rades überschreite ich regelmäßig (Reisegesamtgewicht ca. 145kg: Patrick + Rad + Gepäck).
Das sorgt immer für ein mulmiges Gefühl und Angst vor Rahmen/Speichenbrüchen, obwohl das Alu-Ross stabil fährt und dadurch eigentlich Sicherheit vermittelt - aber man weiß ja nie...

Bislang bin ich immer nur einzelne kurze Trips (unter 1 Woche) durch Deutschland getourt - z.B. Berlin-Kopenhagen Radweg.

Ich bin ca. 1,93m groß und mit Schuhen etc. 95 kg schwer.
Bei Gepäck plane ich mit ca. 30kg inkl. Taschen. Ja, das ist viel. Aber meine Freundin hatte zwei Lungen-OPs und so werde ich dann das meiste Gepäck transportieren.

Ich habe hier schon einige Threads verfolgt, die mir sehr geholfen haben. Insbesondere zum Thema Konfiguration Reiserad bin ich aber zu Tipps dankbar und werde sicherlich noch einen separaten Thread eröffnen.

Falls ihr weitere Fragen zu mir habt, stellt sie einfach schmunzel

Viele Grüße
Patrick
Nach oben   Versenden Drucken
#1437688 - 30.06.20 08:34 Re: Vorstellung Patrick [Re: Patrick87]
Mütze
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2523
Na dann - herzlich Willkommen im Forum.
party
- - - - - - - - - - - - - - - -
Grüßchen, Ruth http://missesvelominiservice.jimdo.com
Nach oben   Versenden Drucken
#1437697 - 30.06.20 09:56 Re: Vorstellung Patrick [Re: Patrick87]
panta-rhei
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6436
Unterwegs in Britisches Territorium im Indischen Ozean

Hallo Patrick

Herzlich willkommen im RadreiseForum!
Liebe Grüsse - Panta Rhei
"Leben wie ein Baum, einzeln und frei doch brüderlich wie ein Wald, das ist unsere Sehnsucht." Nâzim Hikmet, Dâvet
Nach oben   Versenden Drucken
#1437701 - 30.06.20 10:22 Re: Vorstellung Patrick [Re: Patrick87]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 17155
Hallo Patrick, herzlich willkommen! party

Gab es denn das Horizon ohne Federgabel? Oder wie hast du da den Tara montiert?

Ansonsten bin ich einer, der die Gewichtsangaben der Hersteller nicht überbewerten möchte. 130kg, das ist schon ziemlich üppig, 145kg ist dann gerade mal 10% überladen. Meines Erachtens hat zum Beispiel der Untergrund oder Belastungsspitzen durch den individuellen Fahrstil (wie brettert man z.B. über Bordsteinkanten?) einen weit größeren Einfluss auf die Radstabilität. Bei den Laufrädern spielt z.B. das handwerkliche Geschick des Aufbaus eine ganz erhebliche Rolle. Maschinell gefertigt (wohl bei 90% aller Laufräder der Fall) streut das weit mehr als nur 10%. Kurzum: Wenn es bisher zuverlässig hielt, ist das eigentlich ein ganz gutes Zeichen, dass du taugliches Material hast.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.

Geändert von derSammy (30.06.20 10:22)
Nach oben   Versenden Drucken
#1437711 - 30.06.20 14:29 Re: Vorstellung Patrick [Re: derSammy]
Patrick87
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 26
Hallo Sammy,

Ja, das Bergamont Horizon N8 gab es damals mit Starrgabel.
Um genau zu sein nennt sich mein Fahrrad Bergamont Horizon N8 Rigid Gent.

Hab den Tara also einfach an das vorhandene Gewinde in der Starrgabel montiert. Schwierigkeiten gab es es nur bei der Montage der Befestigungsstrebe des Schutzbleches. Das habe ich bei der Spülung der Nexus-Nabe für nen 10er im Fahrradladen machen lassen. Die haben andere Streben montiert.

Oh, ich dachte dachte der Radaufbau hat viel größeren Einfluss. Ich wollte schon bzgl. meiner Bestellung des Reiserades bei Patria und Velotraum fragen, ob sie auch ein anderes Laufrad montieren können, als im Konfigurator angegeben.
Die haben bei 180kg-Rahmen nämlich nur SG150 Laufräder im Konfigurator. Ich dachte da gleich ein eine Ryde Andra ;-)

Naja, dass ein neues Rad her muss, steht bei mir eigentlich schon fest. Die Nexus 8 ist mir vom Wirkungsgrad und von der Abstufung/Verfügbarkeit Anzahl an Gängen zu mau. Ich fahre teils mit Absicht etwas langsamer/schneller als ich könnte, um im 5. Gang (Direktgang mit gutem Wirkungsgrad) zu fahren.
Die Überlegung andere Kurbel/Ritzel-Zahnräder zu montieren habe ich schnell verfliegen lassen, weil es ja immer drauf ankommt, ob ich eine leichtere oder schwerere Kombination Ritzel/Kurbel benötige um im 5. Gang zu bleiben ;-)

Also schonmal als Teaser:
Folgende Räder schaue ich mir gerade an:
- Patria Terra
- Patria Kosmos
- Velotraum VK3, VK5 und VK10
- Fahradmanufaktur TX-800

Bzgl. Rohloff oder XT bin ich mir noch nicht ganz schlüssig. Wenn XT, wäre mir eine 2x11 eigentlich am liebsten.

Viele Grüße
Patrick

Geändert von Patrick87 (30.06.20 14:37)
Nach oben   Versenden Drucken
#1437714 - 30.06.20 15:17 Re: Vorstellung Patrick [Re: Patrick87]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 17155
Naja, 180kg ist ja noch mal ne andere Liga. Das bekommen viele Tandemteams nicht mal als Systemgewicht zusammen.

SG150 steht bei dir für Systemgewicht-150kg-Laufräder? Gerade bei denen muss man z.B. schauen, wie stark die individuelle Belastung real ist, sprich wie ist die Belastungsverteilung vorn-hinten? Jenseits der 140kg sollte nur absolutes Schwerlastmaterial zum Einsatz kommen. Der Rest ist dann handwerkliches Geschick. Ich gehe mal davon aus, dass Patria bei einem für 180kg freigegebenen Rad hier penibel nacharbeitet (so nötig).

Ja, die Alfine 8/Nexus 8 hat für ein Reiserad ein viel zu kleines Spektrum. Es fehlen die Berggänge genauso wie die Schnellfahrgänge. Klar, Flussradweg kann man damit machen, aber Mittel- oder Hochgebirge ist damit gänzlich unlustig. Selbst die Alfine 11 ist hier kaum besser, zulässig darf man da auch keine kürzeren Gänge montieren, gibt nur drei Schnellfahrtstufen mehr. Fürs bergige Gelände kommen eigentlich nur Rohloff, Pinion oder Kettenschaltung in Frage.

Um die Übersetzungen verschiedener Räder vergleichen zu können, ist der Ritzelrechner ein absolut geniales Tool.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1437715 - 30.06.20 15:38 Re: Vorstellung Patrick [Re: derSammy]
Patrick87
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 26
Oh, da habe ich schon den ersten Denkfehler gehabt.

Ich habe mich gewundert, dass z.B. die Fahrradmanufaktur einen Rahmen mit Zulassung bis Gesamtsystemgewicht von 170kg des Rahmens hat, aber Laufräder verwendet, welche nur bis 110 kg zugelassen sind.
An die Gewichtverteilung auf vorne/hinten habe ich nicht gedacht. Damit hat sich dann mein "Problem" schon in Luft aufgelöst.

Dann komme ich ja mit 150kg Zulassung pro Laufrad locker aus, da sicherlich 1/5 oder 1/4 des Gesamtgewichts (Fahrrad, Gepäck, Fahrer) vorne liegen wird.

Ja, den Ritzelrechner hat mir mein Fahrradladen auch gezeigt. Ich tue mich noch schwer mit der Bedienung.
Im Fahrradladen habe ich mir die XT 2x11 mit der Rohloff vergleichen lassen und die Gangsprünge waren schon sehr vergleichbar.
Die 2x11 sagt mir zu, weil ich mit Gepäck eh nie schneller als 30-35 km/h bergab fahren werde. Dann kann ich am Kettenblatt quasi immer auf dem gleichen Blatt bleiben und habe 11 Gänge zur Verfügung. Wenn wirklich mal Berggänge gebraucht werden, kann ich einfach an der Kurbel ein Blatt wechseln.

Ansonsten bin ich Rohloff auch schon Probegefahren und war sehr begeistert. Bin ja auch schon Nabenschaltung gewöhnt. Schalten im Stand, den Komfort zig Gänge schalten zu können etc. sagt mir sehr zu. Die Geräusche der Rohloff haben mich auch nicht wirklich gestört. Mit Ortlieb-Taschen, Chainglider etc. klappert eh alles bei unebenheiten zwinker

Einzig der Preis ist sone Sache... Es mir mit Verschleißkosten im Vergleich zu Kettenschaltung schönzurechnen hat bei mir auch nicht geklappt. ;-)
Nach oben   Versenden Drucken
#1437722 - 30.06.20 16:58 Re: Vorstellung Patrick [Re: Patrick87]
BaB
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 8441
Hallo Patrick,

auch aus Berlin: Herzlich willkommen im Forum!

Falls du ein paar der Forumisten auch mal persönlich kennenlernen möchtest, dann sei dir der Berliner Reiseradlerstammtisch ans Herz gelegt. Nächstes Treffen ist am 14.7. um 19Uhr.

VG

Bernd
Wintertreffen 2020 - Forumstouren - Kettentest - Reiseradlertreffen Berlin
Leben ist was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.
When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1437726 - 30.06.20 17:36 Re: Vorstellung Patrick [Re: Patrick87]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 9785
Auch von mir ein Willkommen im Forum - viele tolle Radreisen wünsche ich Dir und Deiner Freundin!

party party party
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1437731 - 30.06.20 18:02 Re: Vorstellung Patrick [Re: Keine Ahnung]
Patrick87
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 26
Danke nochmal an alle für die vielen tollen Grüße und das warmherzige Aufnehmen im Forum! schmunzel

Ein paar kleinere Trips haben wir für dieses Jahr noch geplant:

Zum einen verbringen wir unsere Flitterwochen Corona-bedingt in Deutschland:
Wir fahren mit Rad nach Krakow am See (in der Nähe der Mecklenburgischen Schweiz), Zelten dort für 1 Woche und machen dort einige Tagestouren.
Danach gehts 80 km weiter nach Rechlin (am Müritzsee) wo wir eine Ferienwohnung gemietet haben, und widmen uns dem Wassersport. Auf dem Rückweg nach Berlin machen wir dann für 1 Tag Halt in Himmelpfort (beim Weihnachtsmann) und dann gehts den Kopenhagen-Radweg zurück nach Berlin.

Ansonsten überlege ich vlt zum ersten Mal alleine eine Tour zu machen:
Von Berlin aus den Berlin-Usedom-Radweg bis nach Usedom und dann über den Ostseeradweg weiter nach Rostock und dann mit der Bahn zurück. Mal gucken, was draus wird zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
#1437732 - 30.06.20 18:06 Re: Vorstellung Patrick [Re: BaB]
Patrick87
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 26
In Antwort auf: BaB
Hallo Patrick,

auch aus Berlin: Herzlich willkommen im Forum!

Falls du ein paar der Forumisten auch mal persönlich kennenlernen möchtest, dann sei dir der Berliner Reiseradlerstammtisch ans Herz gelegt. Nächstes Treffen ist am 14.7. um 19Uhr.

VG

Bernd


Hallo Bernd,

danke für die Einladung!
Sind das physische Treffen oder virtuell per Skype o.ä.?
Habt ihr hierzu einen separaten Thread?
Am 18. Juli ist unsere Hochzeit und so kurz davor gibts so einiges vorzubereiten zwinker

Virtuell könnte es vlt klappen, so richtig treffen ist mir so kurz vor der Trauung wegen Corona eher zu unsicher.

Viele Grüße
Patrick

Edit: Hab grad den Thread entdeckt! Ich komme gerne beim nächsten Mal dazu, wenn es zeitlich passt. Danke nochmal!

Geändert von Patrick87 (30.06.20 18:08)
Nach oben   Versenden Drucken
#1437742 - 30.06.20 20:02 Re: Vorstellung Patrick [Re: Patrick87]
cyclist
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 6901
Unterwegs in Deutschland

Hallo Patrick,
auch von mir noch ein herzlich willkommen!
Ich habe mir in 2015 ebenfalls intensiv Gedanken zu einem möglich neuen Rad gemacht. Zur Wahl stand u.a. Patria, Santos, Fort/Intec, Rose Poison, Schauff, auch Velotraum. Für mich war klar, das ich das Rad weitestgehend selber aufbauen wollte - von den Laufrädern und den Schaltzügen mal abgesehen. Heraus gekommen ist dann letztlich das hier: Velotraum VT1100 - spediteursfraktionstauglich (Unsere Reiseräder)

Auch nach 5 Jahren und ca. 15tkm habe ich es nicht bereut, auch habe ich bislang nichts wesentliches geändert. Natürlich wurden immer wieder kleinere Details geändert.

Auch kann ich die 2x14 Schaltung nur weiter empfehlen, habe nur vor knapp 2 Jahren das Ritzel auf ein 17er Steck-Ritzel gewechselt. Gerade bei kurzen knackigen Anstiegen bringen die 4 Gänge, die es effektiv mehr sind, echt gut was. Es gibt aber immer wieder recht erstaunte Gesichter, wenn wer sieht, das da ein 2. Kettenblatt + Umwerfer verbaut ist... schmunzel Auch gab es schon Händler, die meinten, das sie mir sowas nicht verkauft oder zusammengebaut hätten... grins

Bezüglich der Ritzel-Kettenblatt Kombi und der Frage, welche Schaltung es werden soll, leg dir deine jetzige Übersetzung im Ritzelrechner an, mach nen Screenshot, dann einmal für die Rohloff, für die 2x11er XT usw.
So kannst du es anschließend gut nebeneinander vergleichen.

Wenn du Fragen hast, kannst du gerne fragen.
Wenn du hier öffentlich im Forum nach etwas fragst, wirst du sicherlich auch Fragen beantwortet bekommen, die du gar nicht gestellt hast... grins
Eventuell ist es auch sinnvoller, für die Fragen zu deinem neuen Rad, ein neues Thema in der Rubrik "Ausrüstung Reiserad" zu eröffnen. Nur wirst du dann nach spätestens 1 Woche gegebenenfalls noch weniger wissen, was für ein Rad es werden soll... schmunzel

Viel Spaß hier jedenfalls!
Schönen Gruß
Markus
Fotogalerie GPS-Geräte
Nach oben   Versenden Drucken
#1437746 - 30.06.20 21:32 Re: Vorstellung Patrick [Re: cyclist]
Patrick87
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 26
In Antwort auf: cyclist
Hallo Patrick,
auch von mir noch ein herzlich willkommen!
Ich habe mir in 2015 ebenfalls intensiv Gedanken zu einem möglich neuen Rad gemacht. Zur Wahl stand u.a. Patria, Santos, Fort/Intec, Rose Poison, Schauff, auch Velotraum. Für mich war klar, das ich das Rad weitestgehend selber aufbauen wollte - von den Laufrädern und den Schaltzügen mal abgesehen. Heraus gekommen ist dann letztlich das hier: Velotraum VT1100 - spediteursfraktionstauglich (Unsere Reiseräder)

Auch nach 5 Jahren und ca. 15tkm habe ich es nicht bereut, auch habe ich bislang nichts wesentliches geändert. Natürlich wurden immer wieder kleinere Details geändert.

Auch kann ich die 2x14 Schaltung nur weiter empfehlen, habe nur vor knapp 2 Jahren das Ritzel auf ein 17er Steck-Ritzel gewechselt. Gerade bei kurzen knackigen Anstiegen bringen die 4 Gänge, die es effektiv mehr sind, echt gut was. Es gibt aber immer wieder recht erstaunte Gesichter, wenn wer sieht, das da ein 2. Kettenblatt + Umwerfer verbaut ist... schmunzel Auch gab es schon Händler, die meinten, das sie mir sowas nicht verkauft oder zusammengebaut hätten... grins

Bezüglich der Ritzel-Kettenblatt Kombi und der Frage, welche Schaltung es werden soll, leg dir deine jetzige Übersetzung im Ritzelrechner an, mach nen Screenshot, dann einmal für die Rohloff, für die 2x11er XT usw.
So kannst du es anschließend gut nebeneinander vergleichen.

Wenn du Fragen hast, kannst du gerne fragen.
Wenn du hier öffentlich im Forum nach etwas fragst, wirst du sicherlich auch Fragen beantwortet bekommen, die du gar nicht gestellt hast... grins
Eventuell ist es auch sinnvoller, für die Fragen zu deinem neuen Rad, ein neues Thema in der Rubrik "Ausrüstung Reiserad" zu eröffnen. Nur wirst du dann nach spätestens 1 Woche gegebenenfalls noch weniger wissen, was für ein Rad es werden soll... schmunzel

Viel Spaß hier jedenfalls!


Hallo Cyclist,

danke!
Ja, dein spediteursfraktionstaugliches Rad hab ich schon entdeckt zwinker. Auf einen Umwerfer mit zweitem Kettenblatt würde ich aber verzichten. Das habe ich bislang nur bei ner Alfine-11 gesehen, wobei die ja wohl ab einem gewissen Grad Probleme wegen nem zu hohen Eingangsdrehmoment machen kann. Shimano hat wohl Kettenblatt/Ritzel-Kombinationen eingeschränkt.

Ein neues Thema in der Rubrik "Ausrüstung Reiserad" werde ich sicher noch eröffnen.
Ich bin erst noch dabei mich technisch einzulesen und mitm Konfigurator rumzuspielen. Preislich lande ich immer bei 4.xxx€...

Mich beschäftigen die Fragen/Sätze:
- Bei welchen Komponenten will/kann ich Abstriche machen?
- Muss es immer High-End sein? (Rohloff & SON)
- "Gönn dir mal was!" vs. "Denk an die laufenden Kredite"
- usw...

Ich denke solche Fragen hatte jeder bevor er sein erstes "richtiges" Reiserad gebaut/gekauft hat

Ein Selbstaufbau kommt für mich (jetzt noch) nicht in Frage. Bei der Summe, würde ich zumindest in den ersten Jahren das Rad versichern. Das geht wohl nur schwer bei Selbstaufbauten. Außerdem fehlt mir die Zeit dazu. (40h-Job plus Masterstudium per Fernstudium usw).
Spaß hätte ich ansonsten schon bei einem Selbstaufbau. Bin technik-interessiert - hab Industriemechaniker gelernt und Maschinenbau studiert. Arbeiten tu ich dennoch in einem anderen Bereich. Gegen den Selbstaufbau stehen verfügbare Zeit und Versicheurungsmöglichkeit.

P.S.: Die 2x11er XT und die Rohloff hatte mir ein Mitarbeiter im Fahrradladen im Ritzelrechner nebeneinander gelegt. Da konnte er beide vergleichen und übereinander legen. Dabei waren die tatsächlich verfügbaren Gänge ziemlich identisch.
Für XT spricht, dass meine Freundin ein Rad mit kompletten XT-Paket hat, allerdings 3x10. Bei ihr werde ich auch immer alles einstellen und entsprechend Verschleiß Kassetten, Züge etc. wechseln (müssen). Ich bin die letzten 8 Jahre aber an Nabenschaltung gewöhnt (mit den Vorzügen). Hab z.B. dank Chainglider etc. immernoch die erste Kette zwinker
Die Wartungskosten beschränkten sich auf 1x Nabe spülen (30€) auf ca. 10.000km... (Ich wusste nicht, dass man das bei der Nexus machen muss ^^).
Außerdem habe ich dieses Jahr die Mäntel gewechselt. Das wars.


Geändert von Patrick87 (30.06.20 21:33)
Nach oben   Versenden Drucken
#1437766 - 01.07.20 07:16 Re: Vorstellung Patrick [Re: Patrick87]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 17155
Wo tust du dich den bei dem Ritzelrechner schwer? Ich finde den sehr intuitiv zu bedienen, vor allem um Schaltungskonfigurationen zu vergleichen:
- exakte Schaltung wählen (Nabenschaltung braucht da nur Typ, Kettenbla(ä)tt(er) vorn, Ritzelgröße hinten; Kettenschaltung halt alle Zahnräder, wobei die Kassetten oft fest vorgegebene Abstufungen haben und nur das kleinste und größte Ritzel benannt werden).
- Reifenumfang ist nötig (durch Angabe des hinteren Reifens)
- auf "Vergleich" klicken, um es für ein zweites Rad zu konfigurieren, Kenngrößen wie Entfaltung und relative Lage der Gänge kannst du nun schon sehen.
- Wenn du Fahrgeschwindigkeiten besser einschätzen kannst, braucht es noch die Angabe der Trifffrequenz

Wenn man ehrlich ist, kann man sich eine Rohloff nicht "günstig" rechnen. Ein simples 3x8-Setup ist trotz Verschleißteilen so günstig in Anschaffung und Unterhalt, dass man die viel höheren Anschaffungskosten der Rohloff kaum einholt. Für die XT-Kassetten ruft BC allerdings derzeit um die 75€ auf, auf dem Niveau ist der Unterhalt des Kettenschaltungsantriebs in der Tat langfristig teurer als die Rohloff. Vor allem wenn man für diese noch eine größere Menge Getriebeöl(e) holt und den Wechsel selbst macht.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1437781 - 01.07.20 09:19 Re: Vorstellung Patrick [Re: derSammy]
Patrick87
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 26
In der Tat, jetzt hab ich es raus, wie der Ritzelrechner funktioniert.

Bei meiner Nexus habe ich eine Entfaltung von ca. 2,3 bis 7,5.

Hab jetzt die XT 2x11 mit der Rohloff im Vergleich:
Link zur Einstellung im Ritzelrechner


Wenn ich wieder zurück zur Nexus komme (die mir auf der Ebene und Hügeln ausreicht), sehe ich, dass ich bei der 2x11 er quasi immer auf dem 38er Blatt fahren könnte, und nur die ersten 4-5 Gänge auf dem 28er Blatt fahren würde - wenn dann mal eine größere Steigung ansteht.

Die ersten 1-2 Gänge auf dem großen Blatt würde ich dann wegen Kettenschräglauf vermeiden.

Da merke ich aber gleich: Bei Nabenschaltungen muss man sich darüber keine Gedanken machen...

P.S.: Hab insgeheim gehofft, dass Velotraum und Patria ebenfalls die Mehrwertsteuer anpassen. Hab wohl falsch gelegen. Preise sind im Konfigurator gleich geblieben traurig

Geändert von Patrick87 (01.07.20 09:20)
Nach oben   Versenden Drucken
#1437787 - 01.07.20 09:40 Re: Vorstellung Patrick [Re: Patrick87]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 10524
In Antwort auf: Patrick87
P.S.: Hab insgeheim gehofft, dass Velotraum und Patria ebenfalls die Mehrwertsteuer anpassen. Hab wohl falsch gelegen. Preise sind im Konfigurator gleich geblieben traurig
Willkommen im Forum dafür
Ich würde mich vom Konfigurator nicht verrückt machen lassen.. zwinker
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1437788 - 01.07.20 09:49 Re: Vorstellung Patrick [Re: Patrick87]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 17155
Nach meinem persönlichen Eindruck sind die Konfiguratoren der teuerste Weg zu einem Fahrrad zu kommen (Maßrahmen mal außen vor gelassen).
Am billigsten sind (passende) Kompletträder, vorzugsweise im Ausverkauf
Dann kommen Selbstaufbauten, wo man etwas auf Schnäppchen bei den Komponenten achten kann (und die eigene Arbeitszeit nicht in Rechnung stellt).
Dann kommt erst der Konfigurator, die rechnen quasi immer mit den UVPs.

Sofern man nicht sehr konkrete Vorstellungen hat oder Komponenten, die man integrieren möchte, dürfte der günstigste Weg zu seinem Wunschrad sein, ein schon möglichst passendes Komplettrad entsprechend zu adaptieren (Träger/Lampen anschrauben, etc.). Das macht auch der örtliche Radhändler für dich (kostet nur etwas mehr, dafür musst du es nicht selbst tun und hast einen Ansprechpartner).
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1437810 - 01.07.20 12:19 Re: Vorstellung Patrick [Re: Patrick87]
Michael B.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2491
In Antwort auf: Patrick87

P.S.: Hab insgeheim gehofft, dass Velotraum und Patria ebenfalls die Mehrwertsteuer anpassen. Hab wohl falsch gelegen. Preise sind im Konfigurator gleich geblieben traurig


das Anpassen kosten bei ERP-Systemen viel Geld, ich habe gerade bei einem anderen Produkt auf dem Wege zur Kasse drei % Rabatt bekommen (Märchensteueranpassung stand im Begleittext) bravo
Gruß Michael

Es ist nicht wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist viel Zeit, die wir nicht nutzen. (Lucius Annaeus Seneca, *4 vChr, †65)

Nach oben   Versenden Drucken
#1437857 - 01.07.20 20:14 Re: Vorstellung Patrick [Re: Patrick87]
rolf7977
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1111
Hallo Patrick,

Willkommen auch von mir. Wo ich deinen Vorstellung lese, muss ich an zwei Bekannte denken. Er hat in etwa Deine Statur (vermutlich noch schwerer) und sie hatte eine Lungentransplantation. Die Beiden fahren seit Jahren Tandem. Vielleicht auch was für Euch, denn man kommt immer gemeinsam an. Das Gepäck wird davon allerdings auch nicht wirklich weniger.

Rolf
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de