Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
4 Mitglieder (cterres, 3 unsichtbar), 76 Gäste und 367 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27376 Mitglieder
92237 Themen
1425490 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3237 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 3 von 3  < 1 2 3
Themenoptionen
#1437725 - 30.06.20 17:33 Re: Kroatien radreise abblasen ? Zeckenangst.. [Re: radlsocke]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 9785
Gebietsweise ist die Zeckenlast sehr unterschiedlich. Wir sind gerade in meiner Heimat (Fichtelgebirge/Frankenwald) auf Urlaub. Bei der gestrigen Wanderung musste ich 7 Zecken von den Beinen entfernen (bevor sie sich festbeißen konnten). Mein Bruder hatte bereits größere Probleme mit Borreliose und FSME-geimpft sind hier die meisten Leute.

Ich selber hatte die Grundimmunisierung (3 Impfungen) machen lassen, als ich im Balkan mit dem Rad unterwegs sein wollte. Die habe ich problemlos vertragen. Die Auffrischimpfung ein paar Jahre später war aber ein Disaster. Direkt danach hatte ich Rheuma-ähnliche Beschwerden (Gelenkschmerzen), die ziemlich heftig waren und erst ca. 6 Monate danach abgeklungen sind. Ich werde daher auf weitere Auffrischimpfungen wohl verzichten, obwohl ich zum einen den Nutzen sehe und zum anderen der Arzt meinte, dass es inzwischen besser verträgliche Impfstoffe geben würde. Das Risiko einer Unverträglichkeit erscheint mir aber in meinem Fall zu groß.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1437751 - 30.06.20 22:36 Re: Kroatien radreise abblasen ? Zeckenangst.. [Re: Keine Ahnung]
bluesaturn
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 573
In Antwort auf: Keine Ahnung
Gebietsweise ist die Zeckenlast sehr unterschiedlich. Wir sind gerade in meiner Heimat (Fichtelgebirge/Frankenwald) auf Urlaub. Bei der gestrigen Wanderung musste ich 7 Zecken von den Beinen entfernen (bevor sie sich festbeißen konnten).

Wie passiert das bitte? Sind das keine Waldautobahnen oder enge Wege, wo die Vegetation in den Weg hineinreicht?

Meine Impfung war 2019, keine Probleme.
Aber ich verstehe jetzt auch, warum ein Arzt sagte, es reiche eine Spritze in 2015. 2019 waren es drei.
Nach oben   Versenden Drucken
#1437825 - 01.07.20 14:23 Re: Kroatien radreise abblasen ? Zeckenangst.. [Re: bluesaturn]
radlsocke
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1235
Es reicht aus, ein Grashälmchen zu streifen. Egal wie kurz das ist, wenn darauf eine Zecke sitzt, nimmst Du sie mit. Bei Halbschuhen, Socken und kurzen Hosen ist eine Zecke näher am Ziel als bei hohen Wanderschuhen und langen Hosen. Geflieste Waldautobahnen ohne Vegetation sind zumindest mir bisher noch nicht begegnet …

Geändert von radlsocke (01.07.20 14:27)
Nach oben   Versenden Drucken
#1438562 - 07.07.20 19:53 Re: Kroatien radreise abblasen ? Zeckenangst.. [Re: Hell0imChris]
huxtebude
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 475
Hi,
Man sollte das mal mit etwas Abstand betrachten. Es passiert gerne, dass man sich in etwas hinein steigert und dann die Verhältnisse aus den Augen verliert.
Wenn du andere Risiken ähnlich bewertest, dürftest du gar nicht mehr aus dem Bett steigen.
Dass jemand x Zecken hatte, ohne dass was passiert ist, hilft dir aber genau so wenig, wie wenn jemand noch nie eine Zecke hatte. Passieren kann immer etwas.
Unterwegs hatte ich auch schon Zecken eingefangen, was dann ziemlich dick und rot juckend wurde. Soweit, dass ich mir dann in Belgrad Antibiotika verschreiben lassen habe. (gegen FSME war ich geimpft)
Habe sie dann nicht genommen, da ich dann vermutlich erst mal Pause hätte machen müssen für zwei Wochen oder so. (uv Empfindlichkeit als Nebenwirkung und generelles Sport Verbot) aber war zum Glück auch nicht nötig. Ich reagiere nur generell etwas stark auf die Viecher.
Besorg dir ein gutes Spray, sei etwas vorsichtig und genieße deine Tour.
Zuhause bist du wahrscheinlich sicherer, aber Menschen, die den größten Teil ihres Lebens zu Hause verbringen (müssen teilweise, leider) sind doch zu bedauern.
Mach dir keinen Kopf.

Grüße
Florian
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 3 von 3  < 1 2 3


www.bikefreaks.de