Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
4 Mitglieder (s´peterle, chrwmrs, 2 unsichtbar), 119 Gäste und 276 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
27666 Mitglieder
93185 Themen
1445051 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3111 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1455471 - 09.01.21 20:17 Von hier bis unendlich...
mangri
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 238
Unterwegs in Deutschland

...gehen meine Träume auf Reisen.

Meine Träume für die kommenden zwölf Monate - sollten sich die Grenzen allmählich wieder öffnen - seien nachfolgend kurz angerissen:

A. Mai / Juni : Nordkap-Tour ab Bodö über die Lofoten nach Tromsö. Weiter mit dem Postschiff ans Nordkap. Danach per Rad zurück durch Finnland nach Helsinki. 4-5 Wochen.

B. Ab etwa Mitte September USA-Durchquerung von San Francisco über den Tiago Pass und durch das Death Valley nach Las Vegas. Weiter durch die Südstaaten nach Florida bis Orlando. Auf ähnlicher Route habe ich schon 2013 die USA im Winter gequert .
(Bei Zeitmangel bietet sich auch eine Teilstrecke an. Z.B. SF - LV.

C. Januar / Februar 22 : Patagonien-Rundreise von Puerto Montt runter nach Calafate und zurück über die chilenische Schweiz.
Für mich ist dies eine Fortsetzungstour. Siehe Profil. Hier sind einige Wanderungen angesagt.

Ich möchte diese Träume leben. Gerne gemeinsam mit einem sportlichen, unkomplizierten Reisepartner oder gerne auch Reisepartnerin.

Mich begleitet ein zuverlässiges Stevens Reiserad , 26 Zoll mit einer Rohloff -Schaltung, ein kleines grünes Vaude-Zelt und eine große Begeisterung für die Natur......und einiges an weltweiter Reiseerfahrung.

Keinesfalls aber will ich spartanisch unterwegs sein. Gerne immer mal wieder ein sauberes, warmes Bett, eine warme Dusche, ein gutes Abendessen mit einem Bier oder einem Glas Rotwein. Gerne - wenn es die Zeit erlaubt - auch mal einen Mietwagen, um die Umgebung zu erkunden. Dort bleiben, wo es schön ist. Ansonsten durchaus 80 - 120 km amTag, je nach Relief und Windverhältnissen.

Wenn dir einer meiner Träume zusagen sollte und du an Einzelheiten interessiert bist, schreibe über PN oder gleich an meine Email-Adresse im Profil. Bitte nicht hier auf dieser Seite.

Grüße aus Bruchsal/ Nordbaden. Manfred. wein
Von hier bis unendlich ...
Nach oben   Versenden Drucken
#1455790 - 12.01.21 19:03 Re: Von hier bis unendlich... [Re: mangri]
uwe&margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 290
Hallo mangri,
Bei der Nordkap-Tour kann ich mir vorstellen ein Partner zu sein. Schreib mal einige Sätze zu deiner Person, gern auch als PN
Nach oben   Versenden Drucken
#1456185 - 16.01.21 10:14 Re: Von hier bis unendlich... [Re: mangri]
Thomas_Berlin
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 23
Interessante Pläne!

Yosemite-Tioga-Pass-Nevada-395 kann ich dir einiges von erzählen. Zwar nicht mit dem Rad, sondern mit dem Auto, immer wieder. Ich hab da mal gelebt...

Patagonien ist legendär. Ich hatte es vor mehr als 20 Jahren zwar schon bewandert, aber das steht schon lange auf meiner Liste an Traum-Touren.

Halte uns auf dem Laufenden!

Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#1456224 - 16.01.21 15:35 Re: Von hier bis unendlich... [Re: Thomas_Berlin]
mangri
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 238
Unterwegs in Deutschland

Bislang habe ich auf allen meinen vier Reisen 15 Monate in Nordamerika verbracht ( u.a. 8 Monate mit dem eigenen Womo 37.000 km und fünf Monate auf dem Reiserad 14.000 km ). Keinen Tag davon wollte ich missen. Tolle, einzigartige Landschaften. Habe alle Nationalparks kennen gelernt und liebe die State Parks inmitten grandioser Natur.

Jetzt, wo Trump bald regelmäßig in Florida am Tafelladen vorfährt und nebenbei gern gesehener Gast vor Gericht sein wird, macht das Reisen durch die Staaten noch viel mehr Freude.
Vor allem freue ich mich auf das Gefühl unendlicher Weite, wenn ich wieder auf den Highways in New Mexico und Arizona unterwegs sein werde. Und in Florida angekommen, gibts als Wellness-Höhepunkt Enspannung pur an den puderfeinen Sandstränden der Golfküste ( insb. St.Joseph SP. )

All das sind Highlights, die man nur mit dem Rad intensiv erleben kann. Einer der Höhepunke wird nochmals der Yosemite NP sein, wo ich einige Tage wandern möchte . Ein Ausflug geht zu den 2000 Jahre alten Riesenmammutbäumen. Will mal schauen, ob die seit meinem letzten Besuch weiter gewachsen sind.
Worauf ich mich ebenfalls freue, das ist die Querung des 3.000 m hohen Tiago Passes. Dieser war während meiner letzten Radtour von Florida nach San Francisco wegen Schnees gesperrt.

Thomas, du siehst, das Leben ist schön. Voraussetzung, man hat Ziele. Und die hab ich.

Gruß nach Berlin. Manfred

Deine spezielle Frage bzgl, Rad hab ich dir auf PN ausführlich beantwortet
Von hier bis unendlich ...
Nach oben   Versenden Drucken
#1456284 - 17.01.21 09:35 Re: Von hier bis unendlich... [Re: mangri]
Thomas_Berlin
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 23
Egal ob Trump oder Obama, ob NRA oder Grand Canyon - zu USA kann man nicht, nein man MUSS eine Hassliebe entwickeln. Vierzehn Jahre war ich da, auch wenn ich ausser dem Silicon Valley und den Terminals internationaler Drehkreuze ganz sicher landschaftlich weniger vom Land gesehen habe als Du. Glaub mir, Deutschland ist auch schön. Vielleicht muss man lange weggewesen sein, um die Schönheit dieses Landes mit frischen Augen zu entdecken. Aber wir sind ja hier nicht im Philosopheforum...

Aber Patagonien, ahh, Patagonien. Lago Grey, Lago Azul, Torres del Paine - ich sehe sie noch wie gestern vor mir liegen. Ich war viel in Südamerika, das meiste davon allerdings in Salvador, Brasilien. Da müsste man mal wieder hin, sofern diese Pandemie sich denn irgendwann wieder legt.

Geändert von Thomas_Berlin (17.01.21 09:36)
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de