Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
15 Mitglieder (HC SVNT DRACONES, Mikel265, Sonntagsradler, sascha-b, irg, 7 unsichtbar), 177 Gäste und 439 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28584 Mitglieder
95509 Themen
1493410 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2687 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1506006 - 05.08.22 21:13 Schnellster 584er Reifen auf 29mm Maulweite?
humpen
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 808
Guten Abend liebes Forum,

ich habe am LufF©-Bike einen 584er Laufradsatz mit einer recht modernen Felge mit 29mm Maulweite, und würde gerne das Maximum an Geschwindigkeit rausholen. Ich fahre normalerweise einen 47mm breiten WTB Horizon und bin recht zufrieden, frage mich aber, ob noch mehr geht...

Der Conti GP5000S wäre in 32mm verfügbar - ist das noch zu schmal?

Panaracer bietet den Pari-Moto in 38mm und 330gr Gewicht - scheint mir aktuell die vernünftigste Lösung zu sein und ist noch recht preiswert. Oder auch noch zu schmal?

Rene Hersé bietet diverse Modelle in 38, 42 und 48mm - allerdings stellt sich die Frage, ob die den Aufpreis ggü. Panaracer oder WTB wert sind?

Die ETRTO Tabellen scheinen da ja recht eindeutig zu sein - eigentlich sollte ich mindestens einen 54mm Reifen fahren entsetzt lach Was meint ihr?
Grüße
Henning
Nach oben   Versenden Drucken
#1506015 - 05.08.22 22:04 Re: Schnellster 584er Reifen auf 29mm Maulweite? [Re: humpen]
AndreMQ
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4750
Conti Speed King Race Sport in 55-584 zu 430g/stck und Schwalbe Thunder Burt in 54-584 zu 510g/stck und Schwalbe G-One-Allround in 57-584 zu 725g/stck.
Den bisher schnellsten hat Schwalbe aus dem Programm genommen: G-One-Speed-Evo in 60-584 mit ca. 610g/stck. War wohl zu schnell böse

Geändert von AndreMQ (05.08.22 22:06)
Nach oben   Versenden Drucken
#1506016 - 05.08.22 22:07 Re: Schnellster 584er Reifen auf 29mm Maulweite? [Re: humpen]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19491
32er Reifen auf einer fast-30er-Felge? Das würde ich keinesfalls machen, sieht dann etwa aus wie ein Renn-Motorrad-Hinterrad. schmunzel
Die Gefahr von Durchschlägen steigt, wenn du zu schmale Reifen auf zu dicker Felge fährst. Dem kann man mit Druckerhöhung entgegenwirken. Aber auf die 29er Felge würde ich trotzdem keinen Reifen drauf machen, wo vorn ne 3 steht. Schlicht zu schmal.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1506021 - 05.08.22 22:35 Re: Schnellster 584er Reifen auf 29mm Maulweite? [Re: derSammy]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32852
Ungewohnt sieht sowas aus, aber was soll passieren? Mit ordentlich Reifendruck sehe ich kein drastisches Problem.
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#1506024 - 06.08.22 01:05 Re: Schnellster 584er Reifen auf 29mm Maulweite? [Re: Falk]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19491
Gerade bei Reifen so im 30er-Bereich musst du dann aber gewaltig aufpumpen. Unter 7bar dürfte nicht machbar sein. Selbst bei 32 auf 19er Felgen habe ich bei <6bar mit gewisser Regelmäßigkeit Durchschläge...
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken
#1506026 - 06.08.22 06:21 Re: Schnellster 584er Reifen auf 29mm Maulweite? [Re: humpen]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12834
In Antwort auf: humpen
ich habe am LufF©-Bike einen .........
Was bitte ist ein LufF©-Bike?
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1506027 - 06.08.22 06:31 Re: Schnellster 584er Reifen auf 29mm Maulweite? [Re: Juergen]
BeBor
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7395
Ein Gefährt aus der Leicht- und flott-Fraktion. Ob das Copyright-C jetzt noch für was extrabesonderes steht, entzieht sich meiner Kenntnis.

Bernd
Mit Fahrrädern? So mit selber treten? Wo ist denn da der Sinn? (Heinz Erhardt im Film “Immer diese Radler”)
Nach oben   Versenden Drucken
#1506031 - 06.08.22 08:27 Re: Schnellster 584er Reifen auf 29mm Maulweite? [Re: humpen]
Sickgirl
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 6248
Zweiter Laufradsatz?

Ich fahre an mein Grizl das auch für 584-50 Reifen ausgelegt ist einen Rennradlaufradsatz mit 622-28 mm Bereifung, würde vom Durchlass wohl auch 32 mm reinpassen

Damit fährt die Kiste recht flott
Nach oben   Versenden Drucken
#1506033 - 06.08.22 09:10 Re: Schnellster 584er Reifen auf 29mm Maulweite? [Re: humpen]
elflobert
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 384
Den Pari-Moto gibt es auch in 42 und 47 mmm Breite. Den Panaracer Pasela auch in 42-584.
Die sind aber nicht tubeless-kompatibel, bei dem geringen Gewicht auch nicht verwunderlich.

Schwalbe hat doch auch einiges mit der G-One-Reihe im Programm, aber so schnell wie sich bei denen was ändert und mit verschiedenen Karkassen, Pannenschutzsystemen und Gummimischungen wild rumkombiniert wird, verliere ich da den Überblick. Zumal die Händler auch teilweise noch viele Reifen haben, die man nicht mehr auf der Homepage finden kann.

Wäre tubeless eine Option für dich?

Ansonsten gehe doch einfach mal auf die Seiten der großen Firmen wie Schwalbe, Conti, Vittoria, Panaracer, Maxxis, usw. und filtere nach 584 und für dich sinnvolle Reifenbreiten
Nach oben   Versenden Drucken
#1506051 - 06.08.22 11:45 Re: Schnellster 584er Reifen auf 29mm Maulweite? [Re: elflobert]
KaRPe
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 64
Ich kann Dir nur zum 47er Pari-Moto schreiben, dass er erheblich besser geht, als die vergleichbar breiten Gravelkingvarianten. Alle meine 47er Panasonics habe ich auf einer Felge mit 29mm Maulweite, die nach meiner Erfahrung auch notwendig ist, um das Wegknicken der leichten Reifen bei wenig Druck los zu werden. Schon bei 25er Maulweite und weniger knicken die alle bei geringen Drücken zunehmend weg.
Die 42er Gravelkings kenne ich auf 21er, 23er und (aktuell) auf 25er Maulweite und die 25er Maulweite funktioniert hier am Besten.

Probiert habe ich es noch nicht, aber ich vermute deshalb, dass auch die 42er Pari-Moto auf Deinen 30er Felgen gut funktionieren dürften/könnten. Zu 38mm Breite auf 30er Felge wage ich keine Vermutung anzustellen.

Der Pari-Moto, so genial er für den Preis ist, ist aber pannenanfällig, besonders bei Glasscherben. Er ist bei Panaracer als „tubed“ gelistet, nach etwas Zeit (um die dünne Seitenwand dicht zu bekommen) funktioniert er bei mir aber auch tubeless, was hier sehr hilft.

Falls Du bisher nicht tubeless fährst und für den Pari-Moto entsprechend umrüsten möchtest:
Ich habe bei Panaracer erheblich bessere Erfahrungen mit Milkit Dichtlich (ohne deren Ventile, einfach die aktuellen von Schwalbe mit der günstigeren Nachfüllspritze von Giant), als mit Stan/Schwalbe Latexmilch (andere Milch habe ich nicht getestet).
Mit der Latexmilch habe ich keinen Panaracer (auf mehreren WTB-Felgen von i21 bis i29) wirklich dicht bekommen, mit Milkit (zzgl. 20-30% Wasser bei Installation) alle.
Und die Schweizer lügen nicht. Wenn die Milkit nachlässt, kann man sie einfach mit etwas Wasser auffrischen. Dann ist Latexmilch schon kaputt und muss erneuert werden muss. Damit ist die teure Milkitmilch langfristig sogar günstiger. Wie gut sie Durchstiche dichtet kann ich allerdings nicht sagen, entweder hatte ich im letzten Jahr keinen, oder sie tut gut und unauffällig Ihren Job.


Grüße,
Kay René

Geändert von KaRPe (06.08.22 11:49)
Nach oben   Versenden Drucken
#1506059 - 06.08.22 12:39 Re: Schnellster 584er Reifen auf 29mm Maulweite? [Re: KaRPe]
humpen
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 808
Danke für die Hinweise und Erfahrungen von allen!

Ein neuer Laufradsatz mit passender Rennradfelge wäre sicher das Mittel der Wahl, aber ich träume bereits von einem richtigen Rennrad, daher würde ich mir das Budget dafür erstmal verkneifen - auch da ich bei einer Neuanschaffung ein System mit Steckachse bevorzugen würde, das aktuelle Rad aber noch Schnellspanner und dazu hinten 135mm hat, was dann an keinem Renner passt.

Aktuell ist der Reifen also die einzige Variable, die ich verändern könnte. Tubeless fahre ich bereits. Mit 175gr Gewichtsersparnis pro Laufrad ggü. dem Horizon dürfte der Pari-Moto einiges bringen - der Tipp mit der Milkit-Milch macht das ganze sehr interessant schmunzel
Grüße
Henning
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de