Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
7 Mitglieder (Rennrädle, Elch, Frankenradler, 4 unsichtbar), 57 Gäste und 470 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28937 Mitglieder
96655 Themen
1514528 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2480 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 12:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Vielschreiber (30 Tage)
Keine Ahnung 74
Juergen 74
Gravelbiker_Berlin 63
Velocio 53
Rennrädle 51
Themenoptionen
#1522295 - 27.02.23 07:41 Handy Navigation
Gina
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 419
Hallo, wenn ich bei winterlichen Temperaturen um 0°C mein Handy am Lenker spazieren fahre ist der Akku innerhalb kurzer Zeit leer, tiefenentspannt. Es taugt also nicht zur Navigation im Winter.
Ist das bei allen Handys so? Oder habt ihr mit euren bessere Erfahrungen? Vielleicht brauche ich ja ein neues? Jetzt Samsung Galaxy A5 von 2017
Liebe Grüße
Gina
Nach oben   Versenden Drucken
#1522298 - 27.02.23 08:09 Re: Handy Navigation [Re: Gina]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12.508
Zunächst einmal ist das ein bekanntes Phänomen bei Akkus (siehe z. B. HIER). Nun sind Handys recht energiehungrig und dieser Energiehunger muss befriedigt werden, was Akkus häufig bei sehr kaltem Wettern nicht lange können. Mein Garmin kommt z. B. mit zwei AA-Akkus bei "normalen" Temperaturen fast 20 Stunden über dir Runden, wobei ich hier keinen Bildschirm abschalten muss. Auch hier bemerkt man aber im Winter eine kürzere Laufzeit, die aber noch locker einen Tourentag überbrückt. Das liegt insbesondere daran, dass das Garmin weniger "Ansprüche" an die Stromversorgung stellt.

Durch ein neues Handy würdest Du dann dem Phänomen etwas entgegenwirken können, wenn Du eines mit größerer Akkukapazität wählen würdest. Ich würde Dir hier eine Powerbank empfehlen, die Dein aktuelles Akku etwas unterstützen kann.
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
#1522299 - 27.02.23 08:10 Re: Handy Navigation [Re: Gina]
Deul
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 8.599
Hallo Gina,
das ist eine Eigenschaft der verbauten Akkus denke ich. Wenn das Handy bei moderaten Temperaturen ausreichend lange die Ladung hält ist der Akku in Ordnung.
Gruß
Detlef
Cycling is an addiction, it can drive you quite insane. It can rule your life as truly as strong whiskey and cocaine.
Nach oben   Versenden Drucken
#1522306 - 27.02.23 08:27 Re: Handy Navigation [Re: Gina]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5.704
In Antwort auf: Gina
wenn ich bei winterlichen Temperaturen um 0°C mein Handy am Lenker spazieren fahre ist der Akku innerhalb kurzer Zeit leer
hast Du das Handy in einer Hülle/Tasche? Notfalls zieh ich da immer ein paar Gefrierbeutel drüber, so dass ich halt noch bedienen kann, habe den Eindruck das hilft.
Viele Grüße
Margit
Nach oben   Versenden Drucken
#1522314 - 27.02.23 09:38 Re: Handy Navigation [Re: Gina]
doppeluli
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 98
Drei Stunden sollte der Akku bei 0 Grad schon halten, länger möchte ich dann auch gar nicht radeln. Wenn du nicht auf das Display schauen musst geht es auch mit Ansagen und Aufzeichnen in der Jackentasche und hält länger. Beim eBike ist es ja nicht anders, der Akku, der im Sommer noch 80 km hält ist bei 0 Grad nach 50 km platt.
Nach oben   Versenden Drucken
#1522315 - 27.02.23 09:39 Re: Handy Navigation [Re: Gina]
Gerhardt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 387
Sechs Jahre sind für den Akku sehr viel. Bei meinen sechs Jahre alten Smartphone war nach drei Stunden der Akku leer, mit Zusatz-Akku reichte es knapp für einen Radeltag.

Beim Kauf meines jetzigen Smartphone war mir die Akku-Kapazität wichtig. Er hat jetzt 5Ah.
Gruß, Gerd
Nach oben   Versenden Drucken
#1522317 - 27.02.23 09:49 Re: Handy Navigation [Re: Gina]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 13.634
Dein über fünf Jahre alter LiIon-Akku hat vermutlich generell nur noch einen Teil seiner anfänglichen Leistung. Akkus altern. Bei der Nutzung erwärmen sie sich aber so das die Umgebungstemperatur weniger ausmacht. Kalt lagern solltest du das Phon vor der Nutzung nicht.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1522339 - 27.02.23 17:03 Re: Handy Navigation [Re: Gina]
Astronomin
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 102
Hallo Gina,
ich bin Freitag und Sonntag lange bei kalten Temperaturen gefahren. Am Freitag hatte ich wegen Wetter das Handy in so einer Rahmentasche auf dem Oberrohr. Die Rahmentasche hat so eine durchsichtige Folie/Plastikfenster. Im Sommer wird es dem Handy zu heiß darin! Am Freitag ging es gut und der Akku war wie gewohnt. Displaynutzung über einen längeren Zeitraum zieht viel Strom.
Am Sonntag bin ich ganz überwiegend nur mit Ansage aus der Jackentasche gefahren, das ging auch gut, solange der Wind nicht zu stark (dann höre ich nämlich nichts) oder ich zu schnell war. Und einmal „innerstädtisch“ in einer mir unbekannten Kleinstadt war es auch schwierig, weil man doch oft Richtungswechsel hat.
Jedenfalls hat der Akku schön warm gehalten jeweils normal gehalten. Und ja, schnelle Entladung bei Kälte kenne ich auch.
Gruß Eva
Nach oben   Versenden Drucken
#1522381 - 28.02.23 09:59 Re: Handy Navigation [Re: Margit]
HeinzH.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 10.944
In Antwort auf: Margit
In Antwort auf: Gina
wenn ich bei winterlichen Temperaturen um 0°C mein Handy am Lenker spazieren fahre ist der Akku innerhalb kurzer Zeit leer
hast Du das Handy in einer Hülle/Tasche? Notfalls zieh ich da immer ein paar Gefrierbeutel drüber, so dass ich halt noch bedienen kann, habe den Eindruck das hilft.
Moin Margit,
hat Dein Pedelec keine USB-Buchse für den Smartphoneanschluss?
bis denne,
HeinzH.
Demokratie lebt davon, daß sich die Bürgerinnen und Bürger aktiv einbringen...
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1522388 - 28.02.23 10:35 Re: Handy Navigation [Re: HeinzH.]
Margit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5.704
Grüß Dich Heinz,

mein Pedelec hat ein Buchse, wofür man aber ein extra Kabel benötigt und dann liefert es glaub ich nur 500 mAh Strom, womit mein stromfressendes Tablet nicht zufrieden ist. Weshalb Bosch da keine übliche USB-Buchse macht ist mir ein Rätsel. Die Powerbank in der Lenkertasche ist mir lieber, kann man auch mehrere Geräte gleichzeitig dran hängen und muss nix umstöpseln, wann man mal Pause macht, weil das Tablet oben auf dem Deckel der Lenkertasche ist.

Das Smartphone verwende ich am Fahrrad ohne Motor, da mag ich aber keine Lenkertasche.
Viele Grüße
Margit
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1522391 - 28.02.23 10:42 Re: Handy Navigation [Re: Margit]
StephanBehrendt
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 13.634
Einige neuere Bosch Displays können auch 1 Ampere abgeben.
------------------------
Grüsse
Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1522432 - 28.02.23 17:44 Re: Handy Navigation [Re: StephanBehrendt]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 20.116
In Antwort auf: StephanBehrendt
Einige neuere Bosch Displays können auch 1 Ampere abgeben.

Was ja trotzdem ziemlich bescheiden wenig ist.

Bei dem riesigen Akku sollte es ja eigentlich kein Problem sein 2A@5V oder via PD/QC oder ähnlich auch auch deutlich mehr Leistung bei höherer (variabler) Spannung abzugeben.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.
Nach oben   Versenden Drucken

www.bikefreaks.de