Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
0 Mitglieder (), 131 Gäste und 515 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
29047 Mitglieder
97046 Themen
1520925 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2320 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 12:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Vielschreiber (30 Tage)
Falk 92
Juergen 44
Sickgirl 42
Uwe Radholz 40
Nordisch 39
Themenoptionen
#1528505 - 24.05.23 15:55 SORA STIs Langzeiterfahrungen
chrisli
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 522
Moin moin,
ein neues Projekt wird konkreter: ich möchte gern wissen, wie sich die SORA 9fach STI-Bremsschalthebel schlagen - wie sind Eure Meinungen/Erfahrungen?
Danke + Gruß
Chris
Nach oben   Versenden Drucken
#1528507 - 24.05.23 17:30 Re: SORA STIs Langzeiterfahrungen [Re: chrisli]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4.129
Die alten 3500er mit Wäscheleinen fahre ich schon etliche Jahre. Funktionieren bis heute top. Dank Wäscheleinen auch mit Standardzügen zuverlässige Funktion.

Die R3000 hab ich ein paar 100 km an einem anderen Rad. Arbeiten genauso gut wie meine 105/R7000. Habe so viel Vertrauen darin, dass ich mir zwei weitere Sets im Sale geholt habe. Es sollten allerdings gleitfreudige Züge verwendet werden, um die höhere Zugreibung durch die verwinkelte Verlegung am Lenker zu kompensieren.
Die werden afaik mit Optislick auch mitgeliefert.

Trotzdem würde ich mir Ersatzzüge besorgen. Bei Shimano kommt es seit vielen Jahren immer wieder zum Aufdröseln der Züge hinter dem Nippel im STI.
Nach oben   Versenden Drucken
#1528518 - 24.05.23 19:53 Re: SORA STIs Langzeiterfahrungen [Re: chrisli]
Velocio
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1.691
Ich habe an zwei Rädern SORA 3 x 8fach und an einem eine 105er Shimano 1055 2 x 8fach und an einem eine 3 x 9fach Campa Mirage. Die 105er läuft super, die Soras erinnern mich an Deore, die Campa Mirage läuft etwas besser als die Soras. Ob die SORA 3 x 9fach mit einer 3 x 8fach zu vergleichen ist, weiß ich nicht. Für die 105er weiß ich es auch nicht, ich würde aber eher zu einer 105er als zu einer Sora tendieren. Das Schalten des Kettenblatts ist bei der Sora mit großer Lenkertasche nicht prickelnd. Ob es mit einer 105er 3fach besser geht kann ich aber auch nicht sagen. Mit einer Sora habe ich derzeit etwas Probleme, liegt aber vermutlich am Umwerfer und nicht am Hebel.
Gesucht: Der nur gute Mensch! Nur Gute Menschen beurteilen andere nur nach ihren inneren Werten. Das hieße, dass für einen nur guten Menschen auch ein mehrfach ggf. auch geistig behinderter Mensch der attraktivste Mensch wäre, wenn er nur gute innere Werte hätte.
Nach oben   Versenden Drucken
#1528546 - 25.05.23 06:46 Re: SORA STIs Langzeiterfahrungen [Re: chrisli]
martinbp
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2.988
Ich bin mit meinen zwei Wäscheleinen-Sora sehr zufrieden. Durch die Trimmfunktion kann ich Untersetzungen fahren, außerhalb jeder Spezifiktion.
Auch die Anbringung einer kleinen Lenkertasche ging gut.
Habe mir nun noch ein neueres Modell auf die Halde gelegt, aber noch nicht montiert. Gibt es bei der diese Trimmfunktion auch?
Nach oben   Versenden Drucken
#1528561 - 25.05.23 08:30 Re: SORA STIs Langzeiterfahrungen [Re: martinbp]
Velocio
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1.691
Laut diesem Thread im Radforum haben wohl alle Schaltungen eine Trimfunktion. Die Claris soll nach einem Post ähnlich gut laufen wie eine 105er. Die neueren Soras sind optisch und von der Bedienung her der Claris und 105 ähnlich. Meine Soras laufen gut, die 105er läuft sehr gut. Besonders links muss ich bei der Sora doch deutlich mehr Kraft aufwenden. Ist aber auch 3fach und bei der 105 nur 2fach. Rein von den Kräften her ist es mir nicht nachvollziehbar, die Hebel sind ja gleich lang und von der Verlegung her müsste es sogar leichter gehen als bei der 105er. Gleidfreudige Züge und neue Hülle hab' ich auch probiert.
Gesucht: Der nur gute Mensch! Nur Gute Menschen beurteilen andere nur nach ihren inneren Werten. Das hieße, dass für einen nur guten Menschen auch ein mehrfach ggf. auch geistig behinderter Mensch der attraktivste Mensch wäre, wenn er nur gute innere Werte hätte.
Nach oben   Versenden Drucken
#1528612 - 25.05.23 23:47 Re: SORA STIs Langzeiterfahrungen [Re: Velocio]
Nordisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4.129
Die Mirage hab ich am Rad eines Freundes vor Jahren fit gemacht. Die war leider völlig ausgeleiert. Kenne das auch von Centaur und Chorus 10x Ergos an Rennrädern die Teammitglieder vom Team Rügenfisch abgekauft haben.

Gut damalige Sora Schaltungen mit den Daumenhebel waren auch nicht doll.

Aber die Sora STIs seit der 3500 sind ein ganz anderes Level. Die sind in der Bedienung auch besser als damalige 105 bis Dura Ace STIs. Ich selbst bin die 7700 und 7703 DA und die 550X 105er STIs gefahren. Ultegra 9x STIs (kenne ich von einem Trek und Cube, die ich jahrelang immer wieder gewartet habe) waren zwar langlebig, aber schlackerten auch schnell wie ein Lämmerschwanz. Die 6600er Ultegra STIs schlackerten nach Jahren nicht so stark. Diese fuhr ich 40.000 km. Meine Sora 3500 STIs haben die gleiche Qualitätsanmutung wie die 6600er STIs. Ob sie auch 40.000 km und mehr schaffen weiß ich nicht. Gute Chancen dazu haben sie, da 9x nicht so anfällig für Zugspannungsabweichungen (Minimal-Verschleiß der STI-Mechanik) ist wie damalige Shimano 10X Schaltungen. Abwarten und Tee trinken. Unter Shimano Schaltungen empfinde ich 9x noch am robustesten und am günstigs
ten zu unterhalten. Mit XT 9X Kassetten, XT/Ultegra Ketten und dem Deore 9x Shadow Schaltwerk gibt es auch NOCH hochwertige und bezahlbare Ersatzteile. Besonders an die Robustheit des Deore 9x Schaltwerkes kommt kein 105 bis Dura Ace und GRX 11x Schaltwerk heran. Letztere verbauen Kunststoff an Teilen, wo es früher nur bei Billigschaltwerken üblich war.

Geändert von Nordisch (25.05.23 23:50)
Nach oben   Versenden Drucken
#1528613 - 26.05.23 00:02 Re: SORA STIs Langzeiterfahrungen [Re: Nordisch]
chrisli
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 522
Danke. Ich fahre seit 2015 9fach und wollte das auch beim aktuellen Projekt umsetzen. Lenkerendhebel habe ich auf Lager, ich hätte aber gern einen Spiegel im linken Lenkerende.. Die Alternative wäre halt Tiagra 10fach..
Gruß
Chris

Geändert von chrisli (26.05.23 00:02)
Nach oben   Versenden Drucken
#1528669 - 26.05.23 19:45 Re: SORA STIs Langzeiterfahrungen [Re: Nordisch]
Velocio
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1.691
In Antwort auf: Nordisch
Die Mirage hab ich am Rad eines Freundes vor Jahren fit gemacht. Die war leider völlig ausgeleiert. Kenne das auch von Centaur und Chorus 10x Ergos an Rennrädern die Teammitglieder vom Team Rügenfisch abgekauft haben.

Gut damalige Sora Schaltungen mit den Daumenhebel waren auch nicht doll.

Die Mirage fühlt sich ziemlich Plastik mäßig und schon im Neuzustand etwas labbrig an, das ist bei der Sora 3 x 8fach deutlich besser. Die 105er Shimano der 1055 Serie ist auch in dem Punkt mE am besten. Die neueren Serien sind jetzt wohl aber auch alle in Richtung Plastik getrimmt, da spart man halt noch ein paar Gramm und vermutlich ist es auch günstiger in der Herstellung. Jedenfalls war es bei einer Ultegra die ich getestet hab so. Die machte einen deutliche weniger haltbaren Eindruck als die 1055ziger. Jemand vom Radsportverein, der für Anfänger Räder mit alten Komponten die ihm von Mitgliedern des überlassen werden aufbaut meint, die 1055ziger bekäme man wieder fit, die neuen nicht mehr. Das Mirage-Rad habe ich gekauft, da war es fast ungefahren, der linke Hebel war aber schon am Anfang nicht ganz in Ordnung und ich musste später einen neuen kaufen. Das Rad ist mein Haupt-Alltagsrad, ich halte aber nicht nach, wie viele Kilometer ich fahre. Mein Reiserennrad mit Soraschaltung war auch kaum gefahren. Ich habe damit eine etwa 3500 km Reise gemacht nach der ich entschieden habe wieder mit MTB auf Reisen zu gehen. Eiegntlich sind die Schaltungsfragen ja Luxusprobleme. Mein erstes Reiserennrad hatte Ramenhebel und 3 x 5fach, damit ging’s auch gut. Bin damit auch mehrmals über die Alpen. Hatte aber auch schon das Problem, dass ich oft Speichen ersetzen musste.
Gesucht: Der nur gute Mensch! Nur Gute Menschen beurteilen andere nur nach ihren inneren Werten. Das hieße, dass für einen nur guten Menschen auch ein mehrfach ggf. auch geistig behinderter Mensch der attraktivste Mensch wäre, wenn er nur gute innere Werte hätte.
Nach oben   Versenden Drucken

www.bikefreaks.de