Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
2 Mitglieder (benki, derSammy), 14 Gäste und 169 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26456 Mitglieder
88849 Themen
1358868 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3491 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 83 von 99  < 1 2 ... 81 82 83 84 85 ... 98 99 >
Themenoptionen
#257908 - 23.06.06 21:34 Re: "No more gears..." [Re: nomoregears]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Sorry, Paule

Bin aufgehalten worden - war wieder total "daneben"... lach

Jetzt aber voll zum Thema: Dank dir für deinen "Nachtrag", hier kommt er...


Die technischen Daten vom "Neuen":

Rahmen: Stahl, gemufft (Ex-Schrotwild, knapp 65.000km alt). Gabel: Stahl, ATB. Steuersatz: Deore XT, 1''. Tretlager: Patrone tschechischer Herkunft, Vierkant, 119mm. Kurbel-''Garnitur'': Stahl, gleicher Herkunft, 44 Zähne. Ritzel: Stahl, Miche, 18 Zähne. Kette: Wippermann Rotstern ''Singlespeed''. VR-Nabe: Deore XT, HR-Nabe: Miche-Bahnnabe. Speichen: Stahl, verz., vorne wie hinten 36 Stck., 2,34mm. VR-Felge: Westwood, Edelstahl - HR-Felge: new old stock (Restbestand aus den 50ern), Stahl, in Rahmenfarbe lackiert - Rahmenfarbe: Lanz-schwarzgrau (RAL 7021). Lenker: Stahl, verchr., engl. Form, schwarz. Sattel: Brooks Conquest (Ex-Schrotwild, gut 20.000km). Sattelstütze: Rundstahl-Eigenbau. schmunzel

Gepäckträger: Alu (ja, jaaa, ich weiß , hab´ aber auf die Schnelle nix Passendes in Stahl auftreiben können), ''Chop Suey'' oder so ähnlich
Ständer: Hebie? (bewusst hab´ ich gar nicht auf den Namen geachtet). Pedale: GT-Plattform, Alu (Ex-Schrotwild, 30.000km?). Tacho: Sigma BC 500 (neue Version). Rücklicht: Old-Style, Classic Velo, in Rahmenfarbe lackiert - Halterung: Verzinktes, 2mm-Stahlblech, liebevollster Eigenbau, ebenfalls in Rahmenfarbe lackiert. cool

Scheinwerfer: Bosch, 30er Jahre, Batterie- u. Dynamobetrieb, vor ca. 7 Jahren im Original-Karton (5 RM der damalige Preis!) von älterem Herrn gekauft - Scheinw.-Halterung: 30er Jahre (war mit im Karton).

Bremse: Deore V-Brake. Klingel (ja, ja, mich hört ja keiner, wenn ich mich anschleiche ): no name, XXXS. Reifen: 50-622 Marathon.

Jau, man will gar nich´ meinen, wieviele Teile selbst in so ´nem schnöden Fixie stecken. Auf die Idee mit der starren Nabe hat mich - ganz ehrlich! - übrigens jemand hier aus´m Forum gebracht. Ich weiß nicht mehr, wer und in welchem Zusammenhang. Jedenfalls schwirrte der Gedanke immer wieder in meinem Kopf umher, bis die Sache langsam Gestalt annahm, nachdem die Neugier mich ins Singlespeed-Forum getrieben hatte.

Ich nervte die Jungs dort mit typischen Anfängerfragen (und typischen Paule-Fragen ), suchte sodann einen Rennrad-lastigen Fahrradladen auf und äußerte da meinen augenscheinlich beinahe perversen Wunsch . Wer denn so was fahre?! Ja - ICH!!! Also, fixed zu fahren, gilt ja eh schon als ein wenig sonderbar. Aber WENN, dann doch bitte im MTB- oder Rennradbereich - und nicht SO!!!

Doch eines steht nach einer mehr oder weniger unfreiwilligen Kurztour mit vollem Tourengepäck (Zelt, Schlafsack & Co) für mich fest: Es ist nicht nur möglich, mit dem Bike zu touren, nein, es macht sogar Spaß, sich gewissermaßen den Rhythmus des Rades aufdiktieren zu lassen! Man bekommt sozusagen ''Motivationschübe'', wenn die Beine an einen Leerlauf denken.


Zur Farbe des ''B u l l s h i t'' wurde ich übrigens durch einen Lanz Bulldog-Bericht in der Oldtimer Praxis inspiriert . . .lach


Gruß, Paule
Nach oben   Versenden Drucken
#257914 - 23.06.06 21:48 Re: "No more gears..." [Re: dogfish]
zwerginger
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2044
iiiiihhhh ist das geil!!!!
Nur die Schmerzen im Schritt werde ich beim Anschauen nicht los. cool (oder ist es ´n Downhillbike? Dann geht´s zwinker )

Micha
Nach oben   Versenden Drucken
#257919 - 23.06.06 22:07 Re: "No more gears..." [Re: zwerginger]
nomoregears
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1604
Hallo, Micha,
Downhill?! Also . . ., ähem . . . hüstel, bergab kommt mit diesem Rad eigentlich noch nich´ so gut. Wegen der starren Nabe drehen sich nun mal die Kurbeln ständig mit, und bei 35km/h hätte ich eine Trittfrequenz von 106/min hoch -1. Es gibt wohl ein paar Spezis, die kontern die Geschwindigkeit ´runter, indem sie dagegenhalten, aber an diese Praxis werde ich mich wohl nur sehr langsam ´rantasten. Und ab einer gewissen Kurbelumdrehungszahl wird man - vermute ich mal - sowieso nicht mehr kontern können. Sondern nur noch froh sein, die Füße auf den Pedalen zu behalten . . . grins
Die Sitzposition ist für mich absolut okay (mit dem gefederten Conquest irgendwie schon zu ''moderat'' zwinker ).
Gruß, Paule
freundlich grüßend gegrüßte Grußesgrüße grüßender Weise an alle grüßend grüßenden gegrüßten Grüßer!
viele Grüße, Gruß-Paule
Nach oben   Versenden Drucken
#257934 - 23.06.06 23:28 Re: "No more gears..." [Re: nomoregears]
José María
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5431
Geil das Teil (Fahrrad). Würde Junior sagen cool
Mensch Paule wenn ich dein Panzer sehe mit Suchscheinwerfer da rutsche ich glatt vom Hocker grins Bei der Sattel Stellung würde ich auf dem Gepäckträger landen. lach
Nach oben   Versenden Drucken
#257947 - 24.06.06 05:49 Re: "No more gears..." [Re: José María]
nomoregears
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1604
Hi, José,
das mit dem Sattel täuscht, glaub mir. Ich hab´ im vergangenen Jahr ein ''überzähliges'' Rad für ´nen Kumpel zusammengestellt - ebenfalls mit dieser Sattelstütze. Bis dato fuhr er auf längeren Touren sein Trekking-Bike, aber jetzt hat er keinen Bock mehr darauf. Während der beiden Mehrtagestouren, die wir bisher zusammen gefahren sind, kam immer so ein leichtes ''Dennis Hopper/Peter Fonda (Easy Rider)''-Feeling auf. Die Bikes machen einfach Laune oder, wie man heutzutage sagt: These bikes rock grins !
Gruß, Paule
freundlich grüßend gegrüßte Grußesgrüße grüßender Weise an alle grüßend grüßenden gegrüßten Grüßer!
viele Grüße, Gruß-Paule
Nach oben   Versenden Drucken
#258014 - 24.06.06 15:30 "Black Pepper" für "seehund"... [Re: seehund]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434


Solangsam wird Max zum Gourmet.


"Gut, das hier war ein Pflichtkauf, meine alte Stadtmühle gibt mehr oder weniger den Geist auf.

Und vor allem, wie man im Forum auch durch einige Posts lesen kann, sich nicht wirklich reparieren lies."



"Also hier nun meine Stadtgurke... peinlich

Ziemlich beleidigend, weil's eigentlich für ein Stadtrad, bzw. ein "Ohneschlechtesgewissenhaben-Absperrrad", doch recht gut ausschaut"...





"Ein Black Pepper Bike von Pepperbike, einem Händler/Hersteller aus dem Allgäu (Betzigau), ein komplettes Deore-Bike für 429 Euro." cool





"28 Zoll, Rahmen Alu 7005, double butted mit 3D Ausfallenden und auswechselbarem Schaltauge. Die Gabel, eine Manitou 'Empire Elite..."





Schaltung, Schaltwerk, Bremsen und Naben, alles Shimano "Deore" - 27 Gang, RD-M511 für Rapidfire, V-Brake BR-M530 und HB-M530..."


....


"Felgen: Ritchey Girder XC Comp OCR, Rahmengröße: 47cm (die kleinste), Farbe: schwarz matt (gibts nur in dieser), Radständer TAQ-33."


....


"Der Frontscheinwerfer (extra gekauft und montiert) ist ein Lumotec"....."Und als kleines Gimmick bei Pepperbikes gabs noch ein Packerl..."


Womit sich der Kreis schließt, siehe oben, Max der "Gourmet". zwinker


Bei dem ich mich herzlich bedanke!


Gruß Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#258190 - 25.06.06 20:11 Re: Unsere Räder [Re: dogfish]
Silver
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 40
Hi

So, nach einiger Zeit etwas neues von meinem Bruder und mir.

Mario wartet ja leider schon etwas länger. Bevor ich jetzt für 3 Wochen auf dem Fahrrad durch Polen, Tschechien und die Slowakei fahre,
wollte ich die neuen Fahrräder noch kurz vorstellen. Unsere "alten" Fahrräder wurden schon auf Seite 49 vorgestellt.


Ich fange mal mit meinem Singlespeeder an:





Als Grundlage dient ein Stahlrahmen aus der Bucht, der im Herbst letzten Jahres erworben wurde. Da ich noch kein 28" Fahrrad habe,
mussten auch die restlichen Teile irgendwo günstig beschafft werden. Für so etwas gibt es glücklicher Weise den Marktplatz.

Jedoch dauerte es bis Weihnachten, bis alles komplett war. Alles beisammen kamen jedoch die ersten Probleme. Wie bekommt man alte
Schraubritzel von der Nabe? Richtig.. mit Gewalt. Jedoch ist dabei auch gleich die Nabe kaputt gegangen. Also musste eine neue Nabe her.
Da die Auswahl bei Laufrädern größer als bei Naben war, wurde gleich ein neues altes Laufrad gekauft. Aber warum sagt mir niemand, dass
es Schlauch- und Drahtreifen gibt? So passten meine schon gekauften Drahtreifen nicht auf die Felge. Daher war erstmal neu einspeichen
angesagt - Felge von der kaputten Nabe auf die heile. Durch das neue Einspeichen konnte ich das Laufrad so zentrieren, daß die Kettenlinie
passt. Also hatte es auch etwas gutes.

Die ganze Aktion zog sich jetzt schon über Monate hin und es war erstmal Abitur angesagt, der Singlespeeder musste weiter warten.
Nach den wichtigen Prüfungen ging es jedoch sofort weiter und das ist dabei herausgekommen (siehe auch erstes Bild oben)...





Rahmen: ??? Colnago ??? die Muffen sehen danach aus, kenne mich jedoch nicht damit aus. - Naben: ??? - Felgen: Mavic - Vorbau: 3ttt -
Lenker: irgendeiner von Ritchey - Bremsgriffe und Bremsen: Shimano 600 - Sattelstütze: Thomson Masterpiece - Sattel: San Marco Regal -
Kurbel: Campa Record - Kettenblatt: Gebhardt 46T - Pedale: Shimano SPD - Freilaufritzel: ??? 17T - Reifen: Vittoria Zaffiro 23mm.


....


Dieses Rad sollte eigentlich möglichst preiswert werden und meine selbst gesetzte Grenze von 300? wurde gerade so überschritten.

Aber bei den Parts finde ich den Preis noch völlig in Ordnung. Ich bin schon einige Kilometer mit dem Fahrrad gefahren und es gefällt mir
sehr gut, auch wenn die Haltung und die schmalen Reifen am Anfang sehr ungewohnt waren. Jedoch passt die Kettenlinie nicht ganz genau,
wodurch die Kette etwas laut ist. Man gewöhnt sich jedoch daran.

Nochmals danke an alle hier und aus dem singlespeedforum für die Teile und die guten Preise.




Als zweites Fahrrad stelle ich das Räderwerk Fahrrad von meinem Bruder vor:





Da mein Bruder mit einigen anderen und mir diesen Sommer eine größere Tour macht, musste ein neues Fahrrad her, sein vollgefedertes
Gary Fisher MTB ist für längere Touren mit viel Gepäck nicht ausgelegt - also überlegt, was man haben will und viel im Internet gelesen...
Mit den Vorstellungen von einem "perfekten" Rad ging es dann zum Händler. Die preisliche Grenze lag bei 1200?.

Manche Ideen wurden behalten und andere verworfen. So wich der Fortrahmen einem von Räderwerk und aus Tubus wurde SL.





Die Komponenten: Rahmen, ein Räderwerk "ExtraTour", RH 50, schwarz und Stahl, gemufft. - Laufräder: XT-Naben, Mavic-Felgen "XM 317"





DT Comp Speichen. - Schaltung: LX-Gruppe. - Bremsen: Avid Ti. - Lenker u. Vorbau: Syntace. - Träger: SL. - Reifen: Conti Travel Contact. -
Sattel: Selle Italia Trams Am Gel Flow. - Pedale: Time

Der Endpreis lag mit 1280? etwas über seiner Grenze, jedoch ist er nach ca. 1500 km sehr zufrieden mit dem Fahrrad.

Kennt jemand die Marke Räderwerk genauer? Angeblich wurde der Rahmen hier ganz in der Nähe (in Bünde) geschweißt.


Und zum Schluß, die beiden Böcke meines Bruders zusammen:





So das war es erstmal *puh*. Morgen geht es dann für 24 Tage von Dresden nach Wien durch Polen, Tschechien und die Slowakei.


MfG Jan

Edit: Bildadressen aktualisiert. (BastelHolger 26.06.06)

Geändert von BastelHolger (26.06.06 22:50)
Nach oben   Versenden Drucken
#258214 - 25.06.06 22:01 Re: Unsere Räder [Re: Silver]
12erf
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 70
Hallo Jan,

ich kenne das Räderwerk Extra Tour 2006 seit ca. 1400km und freue mich jeden Tag darüber.

Der Rahmen wurde lt. Martin Kuhlmeier von einem deutschen Rahmenbauer gefertigt, ob er allerdings aus Bünde kommt, weiß ich nicht zu sagen.

Vielleicht erfährst Du mehr unter raederwerk.net.

Daß ich am Ende bei einem Räderwerk gelandet bin, daran hat natürlich das Forum schuld - für diesen Tip möchte ich mich hiermit ganz herzlich bedanken. Leider erinnere ich den genauen Beitrag und damit den Tipgeber nicht mehr.

Wohl erinnere ich mich aber noch an HeinzH, dem ich hiermit für die Inolight-Sache danken möchte.
Diese Leuchte leuchtet. Und zwar weit & breit.

Soweit,
viele Grüße

Manfred
Touristen sind immer die andern
Nach oben   Versenden Drucken
#258215 - 25.06.06 22:05 Re: Unsere Räder [Re: Silver]
trubby
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1087
Hallo Silver-Jan,

In Antwort auf: Silver

...
Kette:



...
Jedoch passt die Kettenlinie nicht ganz genau wodurch die Kette etwas laut ist. Man gewöhnt sich jedoch daran.
...


Beim betrachten des Bildes wäre ich fast nach rechts vom Stuhl gefallen grins

Sehr schön puristisch. Aber die wichtigste Angabe fehlt: was wiegt's?

Grüße,
Andrá
Nach oben   Versenden Drucken
#258273 - 26.06.06 10:10 Re: Unsere Räder [Re: Silver]
nomoregears
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1604
Hallo, Jan,
gelungenes SSP-Bike, das Du da aufgebaut hast! Aber die Kettenlinie sieht auf dem Foto schwer daneben aus. Natürlich kann man damit fahren, und vielleicht gewöhnt man sich auch an das Knacken der Kette, doch durch den Schräglauf verspielst Du einen wesentlichen Vorteil des Singlespeedens: nämlich den einer möglichst effizienten Kraftübertragung. Wenn sich der Nabenkörper auf der Achse nicht weiter nach links spacern lässt, bleibt womöglich nur der Wechsel auf ein Tretlager mit längerer Welle.
Gruß, Paule
freundlich grüßend gegrüßte Grußesgrüße grüßender Weise an alle grüßend grüßenden gegrüßten Grüßer!
viele Grüße, Gruß-Paule
Nach oben   Versenden Drucken
#258284 - 26.06.06 11:01 Meine Hornet [Re: nomoregears]
jebent
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 103
Hallo,

nachdem ich dogfish so lange habe warten lassen habe ich nun ein Bild meines Liegers gemacht (besser machen lassen ) . Es ist nicht ganz scharf, eben der erste Versuch eines Mitziehers.

Das Rad wurde letztes Jahr erst aufgebaut ist aber noch von der alten Sorte also eine Hornet I. Es hat einen SON und eine Rohloff. Der Haendler hat zusaetzlich noch 2 Ultegra Blaetter vorne einbgebaut, eins zu klein eins zu gross, nun habe ich ein 46 nachgeruestet und fahre es fast ausschlieslich.

Das Rad ist ziemlich schwer, 20kg und mit mir auch nicht gerade berggaengig, aber bequem und fuer Reisen gut geeignet, da ich eh kein Passbezwinger bin.



Obwohl ich sehr zufrieden wuerde ich bei erneutem Kauf eines Lieger vorher mehr Modelle testen und die Trikes haben seit der Spezi auch einen Fan mehr, aber ich mag die gelbe Hornisse.

Gruss
Jenny
Nach oben   Versenden Drucken
#258291 - 26.06.06 11:20 Re: Meine Hornet [Re: jebent]
Flachfahrer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4455
endlich mal wieder ein anständiges rad hier! grins

Mit liegenden Grüßen
Nach oben   Versenden Drucken
#258292 - 26.06.06 11:24 Re: Meine Hornet [Re: jebent]
thomas-b
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5423
In Antwort auf: jebent
... Es ist nicht ganz scharf, eben der erste Versuch eines Mitziehers...
Hallo Jenny,

so schlecht ist das bild doch gar nicht, die Unschärfe erhöht die Dynamik cool . Aber es dürfte ein bisschen kleiner (max. 800 Pixel breit) sein. Man kann bei kleinem Bildschirm die Texte nur sehr umständlich lesen.
Gruß
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#258293 - 26.06.06 11:25 Re: Meine Hornet [Re: jebent]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Hallo Jenny

Hast du nett gesagt... schmunzel

Für deine gelbe "Hornisse" hat es sich allemal gelohnt - das lange Warten! cool

Nur einbißchen zu groß ist sie dir geraten, könntest sie um eine Nummer kleiner machen (800*600)...

Wenn nicht, einfach das Original-Bild (!) mir schicken. Mach euch beide dann auch etwas schärfer!


Gruß Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#258352 - 26.06.06 18:05 "Als ich noch jung war..." [Re: dogfish]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Tja, kaum zu glauben, liebe Mitglieder


Das war bei Ulrike ("semana85") vor dieser Zeit... lach






Mal ehrlich, sieht auch heute noch recht frisch aus, ihr "altes hardrock".






Ein Bild aus jüngster Zeit, ihr Specialized "hardrock" bei einem größeren Einsatz, hier mit Begleitung, vor dem Zwinger in Dresden.





Als Rike noch jung war, also vor 1,5 Jahren, dieses rote Specialized gekauft. - "Hätte ich mir nur eine zeitlose Farbe rausgesucht." dagegen






Man möge sich bloß diese Stimmung vorstellen, mit einem zeitlos schwarzen ... schockiert





Warten wir erstmal ab, was sich noch tut, sie ist ja immer noch recht jung. schmunzel



Herzlichen Dank und Gruß

Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#258353 - 26.06.06 18:13 Re: "Als ich noch jung war..." [Re: dogfish]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17819
rad und Besitzerin sehen sehr gut aus.

Schade dass es kein Fotorätsel ist. Ich weiss bei allen fotos, wo sie gemacht wurden.

@semana: Mit einem anderen Gepäckträger wäre das Fahrverhalten Deines Rades sicher etwas besser. Je tiefer der Schwerpunkt desto stabiler läuft die Fuhre.

job
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #258356 - 26.06.06 18:26 Re: "Als ich noch jung war..." [Re: Job]
thomas-b
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5423
Hallo Job,

dann solltest Du aber auch direkt über das Risiko aufklären, das diese Art von Gepäckträgern, die z.Z. an den Rädern angebracht sind, für Risiken für die Sattelstütze bilden. Vor allem an dem silbernen Rad sieht es kritisch aus, wenn in den Taschen und dem Sack außer Luft etwas drin ist. Die Flasche scheint ja OK zu sein bäh .

Gruß
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#258609 - 27.06.06 19:36 "Von drauß, vom Walde..." [Re: dogfish]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Nein, es ist nicht der Knecht.

Diesmal bringt "DerFuchs" einen Sack voll Geschenke! party




Der Reihenfolge nach....==> SanAndreas............................==> Maxx............................==>Schwinn.........................==> Basso


==> Basso:

"Ein Reiseradrahmen "Highway" mit der Original-Gabel und Campa Steuersatz. Lenkerendschalter, 105er Bremshebel mit alten XTR-Cantis.
Alte XT-Naben. Recht einfache, aber funktionierende Felgen (2,0 gespeicht). Conti Reiserad-Reifen. Eigentlich 32er, bauen aber nur 28 breit.
Dazu Randonneur-Lenker und NoName-Vorbau&Stütze. Von Brooks ein Colt. Alter Wheeler Gebäckträger. SKS Schützer. DuraAce-Pedale. Sachs-MTB-Standart-Kurbel. 24-36-48 oder so ähnlich…"





.........."Eine Dauerleihgabe eines lieben Freundes, der es so wohl nicht mehr wiedererkennen würde. Er fuhr es seinerzeit als Treckingrad."


.......................................................................................



==> Maxx:

"Mit Suntour Axon Gabel, Ritchey Vorbau, Lenker, Stütze, Hörnchen, Felgen. Fizik-Sattel. XT-Naben. DT-Speichen u. Avid 08/15-V-Brake.

..............................................Alte Hollowtech-Vielzahn LX-Kurbel, extra handpoliert und mein liebes altes XTR-Schaltwerk, die restlichen

...................................................................................... Schaltungskomponenten Deore und Conti-Vertical, 2,3er Reifen. 535-Pedale."


.......................................................................................


"Für diesen Aufbau habe ich mein Nöll M3-MTB zerlegt.".....Maxx gehört seit zwei Wochen nicht irgendwem...ganz allein der "Füchsin". schmunzel






Nicht dumm, der Fuchs, immerhin hat sich Mike selber auch etwas gegönnt. lach





==> SanAndreas:

"Baujahr 2001. Gleitlager der Schwinge, abschmierbar und unkaputtbar. Dämpferposition verstellbar.
Die Ausstattung mit Rond/Magura O2-4U FirmTech. Der Dämpfer, ein 'Orkan' – Lizenzbau des GA Airforce. cool
Alte LX Naben mit relativ schweren Felgen, 2,0-1,8 DT-Speichen, 2.3er Sport-Albert von Schwalbe. Nicht ganz so alte LX
Schaltungskomponenten. Ritchey Vorbau, Steuersatz, Lenker, Stütze, alte Comp-Pedale. Flite. Alte Hollowtech-Vielzahn LX-Kurbel."






==> Schwinn:

"Ein alter 'HighSierra' MTB-Rahmen. Die Schaltung, 93er LX in 7fach. Deore DX-Naben mit Mavic-Felgen, leider 2.0 durchgehend gespeicht.
Reifen Conti Travel Contact. Pedale, 324-Nachbau. Gepäckträger vom Basso. Insgesamt schwer, allerdings ein braves Alltags- & Reiserad."





"Das Schwinn hat mein Schatz '96 von mir (mit Hilfe eines Freundes) aufgebaut bekommen. Der Rahmen gebraucht, Rest neu. Damals mit
einer alten 3er oder 4er Manitou Federgabel, als die ausgeschlagen war, wurde es langsam zum Alltagsrad modifiziert. Halb&Halb-Pedale,
Schutzblech hinten, schliesslich Gebäckträger..."


.............................................................................Und alle nochmal miteinander!






"Und denk bitte dran, dass ich nur ein kleines Modem habe. Ohne das DSL meines Bekannten hier, habe ich ein echtes Problem

mit grossen Datenmengen. Den Fred „Unsere Räder“ lese ich nur bei Freunden, eben wegen dieser riesigen Bilder."


Lieber Mike, da mußt du noch dran arbeiten. grins


Herzliche Grüße
Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#259241 - 30.06.06 10:27 Mein "Alltagsrad" [Re: dogfish]
Frederick
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 270
Tach allerseits,

nachdem mein Patria noch gute 2 Wochen auf sich warten läßt, ist wenigstens das "Alltagsrad" nun da: Conway 9060, SON, D'Lumotec Topal, Tubus, Ortlieb, Schwalbe Marathon Cross, PD-M324, im Winter sollen Spikes drauf, da mein Arbeitsweg zu 80% durch Wald bzw. über Feldweg geht.







Viele Grüße Frederick
Nach oben   Versenden Drucken
#259402 - 30.06.06 17:15 Mein Reiserad [Re: dogfish]
walthari
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 129
Hier ist mein Schätzchen, Teil 1: mein Reiserad für Touren mit schwerer Last, d.h. wohl so knapp 20 kg all inclusive, abzüglich meiner Wenigkeit listig .



Der Alurahmen ist ein Querfeldeinrahmen und stammt aus dem Hause Ridley, Modell Crossbow, die Gabel (Carbon mit Aluschaft) kommt stammt ebenfalls von dort. Obwohl der Rahmen von der Stange ist, entspricht die Geometrie bis ins Detail meinen Wünschen. (Oberrohrlänge 54,5 cm bei 54 cm Sattelrohrlänge, Mitte-Mitte, und einer Steuerrohrlänge von sagenhaften 16,5 cm). Damit ist eine im Rennradbereich eher ungewöhnlich komfortable Position möglich, zumal ich noch 2 cm Spacer zwischengeschaltet habe. Die Züge verlaufen am Oberrohr, mit einer Umlenkrolle unterhalb des Umwerfers – hat den Vorteil, dass der Zugverlauf weniger schmutzanfällig ist. Nachteil ist eine eher mäßige Lackierung und ein hohes Gabelgewicht von etwa 800 g.

Ausgestattet ist das Rad mit Richey WCS Anbauteilen. Das Sattelstütze hat 31,6 mm Durchmesser und flext von daher leider etwas weniger als mit 27,2.- das hab ich zumindest bei dieser Tour in die Cevennen, von woher das Bild stammt ( im Hintergrund der Mt. Lozère) hinten mit einem 28mm breiten Reifen erfolgreich ausgeglichen. Die Schaltung kommt von Shimano, Ultgra-9-fach. Von den STI-Hebeln geht erstmal ein wohl 12 cm langer Nokon-Strang ab, der dann in Zugeinstellern endet und von dort aus in normale Schaltzughüllen übergeht. Das
hat sich auf dieser Tour bestens bewährt, die Schaltpräzision ist höher als bei reinen Nokonzügen und die Lenkertasche passt genauso gut dazwischen. Die Kompaktkurbeln sind von FSA – Gossamer MegaExo mit außenliegenden Lagerschalen.. Ich weiß nicht woran es liegt, aber nach etwa 2500 km haben sie angefangen zu ächzen und zu knarzen, ich hab die linke Kurbel zwar nachgezogen, dann war's aber bald wieder da. Bei einem andern Rad von mir hat das gleiche Originallager immerhin so etwa 12000 km gehalten, was aber immer noch verdammt wenig ist im Vergleich zu den alten Ultegra-Innenlagern.

Laufräder sind klassisch mit 105er-Naben und Mavics CXP22 36-Loch-Felgen, für Touren mit Gepäck immer noch die sicherste Lösung, wie ich meine. Übersetzung: vorn 34/50, hinten 13-30, das reicht in beide Richtungen. Die Bremsen sind von Avid, Shorty 6 (Cantilever), und haben den Nachteil, dass die vordere, jedenfalls mit den Originalbelägen, entsetzlich quietscht. Da muss ich noch rumexperimentieren, damit das aufhört. Bremsen kann man damit immerhin ganz ordentlich.

Der Rahmen hat keine Anlötteile für Gepäckträger traurig . Ich habe mir eine Winkelkonstruktion gebaut, die dem Original von Tubus nachempfunden ist und zwischen Ausfallende und Schnellspanner geklemmt wird. Das funktioniert ganz gut, anfangs waren die Bleche etwas schwach, ich hab sie aber mit Blechen verstärkt, die ich unterwegs im Baumarkt gekauft und verschraubt habe. Auf dem Bild ist der Tubus Cargo montiert. Pumpe SKS Wese, Sattel Selle Italia, SLR Trans-Am.

Uns jetzt sage noch einer, das wäre kein schönes Rad!

Geändert von walthari (30.06.06 17:17)
Nach oben   Versenden Drucken
#259406 - 30.06.06 17:39 MTB Re: Mein Reiserad [Re: walthari]
chill
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 149
Als Ersatz für mein gestohlenes Winterrad brauchte ich wieder ein MTB- und habe vermutlich das Thema dann doch vollkommen verfehlt schmunzel Umwerfer und kleine Kettenblätter weggelassen, ansonsten Renntechnik und MTB Komponenten bunt gemischt. Schaltwerk werd ich wohl noch eines mit kurzem Käfig nehmen.



Kurbel rechts ist ne 105er mit 46er Blatt von vermutlich Gebhart, Kurbel links Campa, beide schwarz gepulvert. Schaltwerk Alivio, Kette und Kassette HG 50 (12/25), Laufräder irgendwelche Mavic Felgen an Sachs Naben (32/28) Sattelstütze Alu Noname, Lenker Carbon Noname, Sattel Velo Vollcarbon, Tektro Mini- V-Brake, Schalter GS 200, Vorbau Stevens, Steuersatz Ritchey und Rahmen/Gabel natürlich Alan, Carbonrohr auf Alumuffen von 1995, neu und originalveropackt gekauft.

Alle Aufkleber und Aufschriften wurden wo möglich entfernt.

Das Rad hat mich etwa 500 Euro gekostet und wiegt knapp unter 10 Kilo (inl. Pedale und Licht natürlich), mit Leichtbau und ein bisschen Mühe könnte man es wohl unter 9 drücken. Im Winter mach ich Spikes drauf, aber eigentlich isses nicht ganz das geworden, was ich vorhatte: ein stabiles und robustes Glatteisrad nämlich. Naja, was solls. Dafür siehts ja nicht schlecht aus. schmunzel

Mehr Bilder unter http://www.radbasteln.de/alan/
Nach oben   Versenden Drucken
#259412 - 30.06.06 18:38 Re: Mein Reiserad [Re: walthari]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Hallo Mr. Ridley lach

Ich glaub's nicht, wie lange mußten wir darauf warten...

Aber genau im richtigen Moment, auch hier der richtige Ausgleich, für all jene, die nicht unbedingt vor der Glotze hocken.

Die müssen sich das Prachtstück eben später anschauen!


Teil 2 - bei der nächsten Fußball-WM...? grins


Gruß Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#259507 - 01.07.06 15:32 Re: Mein Reiserad [Re: walthari]
phil72
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 120
Hallo walthari

kleine Frage : woher hast du die 13-30 Kassette? eigenbau oder...

Gruss

Philippe
Nach oben   Versenden Drucken
#259508 - 01.07.06 15:41 Re: MTB Re: Mein Reiserad [Re: chill]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31765
Du hast aber eigenartige Wintermühlen. In dem Hamburg, dass ich kenne, gibt es doch eigentlich zumindest im Winterhalbjahr nur ein Wetter: nasskalter Nieselregen. Bist Du genetisch bedingt dreckabweisend oder hast Du die Schutzbleche infararot lackiert?

Falk, der sich den Dreck auf herkömmliche Weise vom Hals halten muss

Geändert von falk (01.07.06 15:41)
Nach oben   Versenden Drucken
#259544 - 01.07.06 21:15 Re: Mein Reiserad [Re: phil72]
walthari
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 129
Hallo Phillippe,

die Kassette hab ich mir selbst zusammengebastelt. War ursprünglich eine 105er 9fach, 12-27. Ich hab mir bei Rose ein 13er (1. Position) und ein 30er bestellt (letzteres gibt's nur für 8-fach, spielt aber keine Rolle listig ), das Original-12er und -13er in einer beherzten Operation entfernt, dem Patienten dafür die zwei neuen Glieder eingebaut, in der richtigen Position natürlich grins . Das Ganze soll auch mit kurzem Schaltwerk funktionieren, ich hab's aber nur mit einem langen ausprobiert.

Für meine Zwecke, Kräfte und Trittfrequenzvorlieben habe ich damit fürs erste die bisher beste Kombi erzielt.

Eigentlich ist mir ja nicht ganz klar, warum Shimano so eine Übersetzung nicht wenigstens für die 10-fach Kassette anbietet, das würde dieser Welt viel Leid ersparen. grins

Viele Grüße vom walthari von
Nach oben   Versenden Drucken
#259546 - 01.07.06 21:35 Re: Mein Reiserad [Re: dogfish]
walthari
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 129
Besser spät als nie, lieber dogfish... listig

Zitat:
Teil 2 - bei der nächsten Fußball-WM...?


Ich hoffe vorher - muss mir nur noch ein feines Plätzchen fürs Fotoshooting suchen... unschuldig Vielleicht während dem Endspiel? Dann sind alle Parkplätze auf unseren schönen Schwarzwaldbergen endlich autofrei. zwinker

Grüße vom
walthari von
Nach oben   Versenden Drucken
#259824 - 03.07.06 17:45 "keep it simple"... [Re: walthari]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Besser spät als nie - und im nächsten Fall auch noch so einfach wie möglich...


Zumindest den ersten Punkt erfüllt auch meine nächste Kanditatin, ist inzwischen bald eine alte Henna geworden... lach


Aber wie fing sie eigentlich an, die Geschichte von "CMoon", Anfang diesen Jahres...ein kleiner Rückblick von Christine:

"Also, wozu ich schon was sagen kann: Aussehen spielt überhaupt keine Rolle, Hauptsache das Rad "paßt" und fährt sich gut.
Beleuchtung hätte ich schon gerne dran, aber Nabendynamo wäre mir zu kompliziert wenn man da mal reparieren muß, und auf
Batterien will ich möglichst auch nicht angewiesen sein, deshalb am besten ganz herkömmlichen Seitenläufer...

Schaltung soll 'ne normale "Ritzelschaltung" (heißt das so?) sein, also keine Nabenschaltung (wegen reparieren und so).
Vielleicht kann ich am Budget auch noch was machen, wenn ich meinen ganzen anderen Kram zusammen hab, mal gucken..."



............................................................. Na, da gucken wir uns doch mal "Henna" an... party





Einen Monat später - "Nun mach ich's hier nochmal offiziell: mein neues Rad ist ein Patria Terra. Ok, die Anfangs-Preis-Vorstellung, hab's
nicht ganz eingehalten, aber ich bin glücklich über die Entscheidung. Hab' mich nun doch zu Rohloff und SON durchgerungen
und hoffe, daß ich die Kosten auf der Weltreise hoffentlich ohne größere Ersatzteile wieder "reinradle".
Extra-Freude beim SON - mein Seitenläufer, letzte Woche im Schnee abgeschmiert.





Die Tips hier im Forum haben mir bei meiner Entscheidung echt geholfen, mich mit
der Materie intensiv zu befassen, später dann auch noch eine perfekte persönliche
Mann-zu-Frau-Beratung bekommen, die mich in meiner Entscheidung bestärkt hat."





Und weil das fast ein halbes Jahr her ist, sieht "Henna" bereits wieder anders aus...


"Aber vielleicht gibt’s ja kurz vor Abreise dann auch noch ein paar aktuelle Bilder,
wenn noch Zeit dafür ist…"

Liebe Grüße, Christine


und Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#260248 - 05.07.06 14:47 Vor langer Zeit... [Re: georider]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
... "hast Du mich mal angemahnt, mein damals neues Rad im Radreiseforum vorzustellen, was ich dann auch auf
Seite 44 von 'Unsere Raeder' getan habe. Allerdings hatte und habe ich nicht so die rechte Moeglichkeit,
die Bilder direkt im Forum zu zeigen. Vielleicht kannst Du ja so nett sein und mir da aushelfen?"


Welch eine Überraschung, diese Mail erreichte mich vor gar nicht langer Zeit...


Von Lars, dem "georider", mit seinen neuen Bildern! cool





Am Rad, dem blauen "Komet", hat sich seit letztem Jahr nicht so wahnsinnig viel geändert.


Eigentlich nur die "Ergons" - und der vordere Blackburn-Träger soll zur nächsten Tour einem vernünftigen Lowrider weichen...

"denn so richtig steif ist das Teil nicht", so die Bestandsaufnahme nach fast 4000 Km von Lars, ansonsten immer noch sehr zufrieden!









..........................................."Georiding" letztes Jahr auf der Jungferntour in Norwegen nördlich von Ringebu.





Da konnte der Geologe natürlich nicht widerstehen, bei solchen Resten einer historischen Schmelzhütte - und das Rad seiner Verlobten...





Glaube, dafür muß ich bei Lars noch etwas tiefer graben! lach





Herzlichen Dank schonmal für diesen Nachschlag.


Gruß Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#260282 - 05.07.06 18:23 Re: Vor langer Zeit... [Re: dogfish]
juewe
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 316
Der "Ständer" des blauen Komet versprüht einen recht rustikalen Charme...gehört der zur normalen Radausrüstung oder wird der extra nur bei langen Gepäcktouren mitgeführt? bäh grins grins grins
Vielleicht sind Geologen ja auch beruflich dazu verpflichtet?
...ich frag ja nur... grins

ciao jürgen
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #260295 - 05.07.06 19:01 Re: "keep it simple"... [Re: dogfish]
Henning
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 852
Zitat:
Na, da gucken wir uns doch mal "Henna" an..

Also liebe Christine.... Diese Verballhornung meines Namens werde ich Dir nie verzeihen! Wie kann ich mich bloß rächen? ^^
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 83 von 99  < 1 2 ... 81 82 83 84 85 ... 98 99 >


www.bikefreaks.de