Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
5 Mitglieder (Holger, Woife.G, dcjf, 2 unsichtbar), 15 Gäste und 224 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26456 Mitglieder
88865 Themen
1359191 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3489 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 84 von 99  < 1 2 ... 82 83 84 85 86 ... 98 99 >
Themenoptionen
Off-topic #260311 - 05.07.06 20:10 Re: "keep it simple"... [Re: Henning]
CMoon
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 33
In Antwort auf: Henning

Diese Verballhornung meines Namens werde ich Dir nie verzeihen! Wie kann ich mich bloß rächen? ^^


Liebster Henning, sei doch froh, dass es nur eine Anlehnung an Deinen Namen ist... dann muss ich nicht sagen "ich fahre auf Henning durch die Gegend" schmunzel . Außerdem kann ich so die ganze Rad-Geburt in Erinnerung halten. Und daran, wie das Baby jetzt aussieht, bist Du ja nicht ganz unschuldig, quasi fast komplett schuldig! bäh

PS: Räch' Dich nur - ich freu mich drauf... lach
www.radfahren-gegen-krebs.de
Zwei Jahre waren wir, Christine & Stefan (baity), unterwegs in der Welt!
Nach oben   Versenden Drucken
#260339 - 05.07.06 22:14 Re: Vor langer Zeit... [Re: juewe]
georider
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 176
Die gezeigte "Parkstuetze" ist das leichte Tuning-Modell. Man reist ja auch mit leichtem Gepaeck. Im normalen Fahrbetrieb habe ich was robusteres dabei grins

Cheers,

Lars
Nach oben   Versenden Drucken
#260366 - 06.07.06 00:50 Utopia Silbermöwe [Re: dogfish]
Franco
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 388
hallo

ich melde mich an: der Franco aus Friaul, seit ein Paar Monaten stolzer Besitzer eines deutschen Reiserads, die Silbermöwe von Utopia Velo.



und



Zum Einkauf bin ich letzten Februar bis nach München gefahren, denn solche Reiseräder findet man in Italien nicht. Die Silbermöwe war schon auf einer kurzen Liste von Modellen von der Firmen Norwid, Velotraum, Fahrradmanufaktur und Patria; ich habe mich letzendlich für das Spitzenmodell von Utopia entschlossen wegen der reichen und einfachen Gestaltungmöglichkeiten zu eigenen Bedürfnissen.

z.B. war es mir wichtig - wegen der Unmöglichkeit einer Probefahrt - den Vorbau und Lenker viel höher als den Sattel umstellen zu können: mit dem alten Fahrrad musste ich den Lenker 10cm höher als den Sattel stellen, sonst kriegte ich bald Schmerzen an meinem linken Schulter.
Die Silbermöwe bot die einzige zuverlässige Lösung unter den Kandidaten: der Speedlifter



Wie es sich schon nach wenigen Ausfahrten erwiesen hat, war das Problem dem falschen Anpassen des Rahmens meines billigen “City Bike” zuzuschreiben; der ergonomische Rahmen der Silbermöwe hat es gelöst, und den Speedlifter ganz überflüssig gemacht; jetzt sitzt er an der möglichst niedrigsten Stellung.

Ein Plus waren für mich auch die 28” Räder, denn ich fahre 95% auf geteerten Straßen; für die Robustheit des Hinterrades sorgt die Rohloff Speedhub...



Am Hinterrad liegt der Cosmo Gepäckträger aus Edelstahl von Tubus; leider wird damit das An- oder Abkuppeln des B.O.B. Ibex verhindert, also man muß sich entweder für den Gepäckträger oder den Anhänger entscheiden.

Vorne wollte ich auch ein Tubus Low Rider anmachen, leider ist die Kompatibilität mit der bequemen Form der Gabel nicht da, und ich musste zu einem Aluträger von SLbike umsteigen ( auf geteerten Straßen und mit Big Apple Reifen sollte die Zuverlässigkeit auf jeden Fall kein Thema werden). Dazu kommt eine Gepäckablage, um den Korb für “Scemo” aufzunehmen



Das Fahrrad ist mit Magura HS33 Bremsen ausgestattet



der Sattel ist ein Brooks Champions Flyer, aus meinem alten Rad.

Ich bin mit dem rad sehr zufrieden; muß aber hinzufügen dass die Silbermöwe auch mein erstes dezentes Fahrrad ist. Ich bin spät in meinem Leben zum ernsten Radeln gekommen, und habe deswegen keinen Vergleichmaß. Mein Bottecchia Natura Verde, womit ich Mittel- und Süditalien, Österreich, Deutschland und Tschechien durchgeradelt habe, kostete immer noch satte € 217,00...(+ Nachrüstung zur XT/Deore Gruppe und LX V-Brakes)

Wie jeder sicherlich schon bemerkt hat, liegt ein grosser Korb am Vorderrad...der ist der Wohnmobil meines Hundes “Scemo”. Vorher nahm ich meinen Hund im Anhänger mit, aber in hugeligen Land war die Reise sehr anstrengend, vor allem die ersten 2-3 Wochen; außerdem, nach 2 Monaten auf und ab die Bergen von Mittelitalien waren meine Knie fast kaputt. Das Gewicht musste runter! Mit dem selbstgebastelten Korb fahre ich mit ca. 5 Kilos weniger; inzwischen haben Scemo und ich uns viel besser kennengelernt (ich habe ihn vor drei Jahren auf der Straße gefunden) und nun vertraue ich ihm bei steilen Auffahrten und günstigem Verkehr hinter mir mitzulaufen: das entlastet meine Knie von übrigen 6,5 kilo
Hier ist eine Sicht des Korbes vorne



Die Fenster können geschlossen werden, wenn die Sonne auf einer Seite schlägt



ein Bild des Korbes von Hinten


(am Lenker sind die Biogrip Race Griffe zu sehen)

Der Korb ist ein ganz normaler Wäschenkorb; um die Steifheit zu verbessern habe ich ein ][ Boden aus Eisen schweißen lassen.



Der Überzug besteht aus einer Stoffe für Außenzelte, mit Klettband am Korb befestigt. Die Stütze für das Dach ist einfach ein Gartendraht, am Lenker befestigt.
Alle Teile des “Wohnmobiles” habe ich aus dem Eisenwaren eines Freundes herausgeholt...

Endlich stelle ich ihnen den Schuldigen dieses wunderlichen Bemühen vor: Herrn Scemo










Und so sah mein altes Fahrrad vor der Abreise im Frühjahr 2004 aus:





ciao

Geändert von Franco (06.07.06 00:57)
Nach oben   Versenden Drucken
#260370 - 06.07.06 05:30 Re: Utopia Silbermöwe [Re: Franco]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Hallo Franco

Sei gegrüßt, bin angenehm überrascht, nicht nur wegen deines seltenen "Vogels". zwinker

Kannst zurecht stolz drauf sein, ein tolles Rad und ein schöner Beitrag in unserer Galerie.

Auch dafür herzlichen Dank!


Gruß Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#260371 - 06.07.06 06:39 Re: Utopia Silbermöwe [Re: Franco]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17823
niedlicher Hund!

kleiner Tip: der Cargo von Tubus hat zwar auch die außen aufliegenden Streben, diese sind aber nicht so weit nach hinten auskragend.

daher könnte es mit diesem und den Bob´s dann klappen.

job
Nach oben   Versenden Drucken
#260400 - 06.07.06 09:28 Bob und Tubus [Re: Job]
kennendäl
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 1581
Unterwegs in Deutschland

mit dem Cargo und dem Bob YAK klappt es auf jeden Fall, wie das mit dem Ibex ist, entzieht sich meines Wissens...

LG Maik
einatmen und ausatmen, den Rest Deines Lebens
Nach oben   Versenden Drucken
#260410 - 06.07.06 09:40 Re: Bob und Tubus [Re: kennendäl]
Khani
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 722
Hallo,

da der IBEX die gleiche Befestigung am Rad, wie der Yak verwendet, ist das wohl gleich gültig.

MfG, Daniel.
Nach oben   Versenden Drucken
#260415 - 06.07.06 09:50 Re: Bob und Tubus [Re: Khani]
kennendäl
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 1581
Unterwegs in Deutschland

baut der durch die Federung nicht höher???
einatmen und ausatmen, den Rest Deines Lebens
Nach oben   Versenden Drucken
#260416 - 06.07.06 09:52 Re: Utopia Silbermöwe [Re: Job]
Franco
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 388
^ danke für den Tipp. schmunzel
Nach oben   Versenden Drucken
#260422 - 06.07.06 10:19 Re: Utopia Silbermöwe [Re: Franco]
f.hien
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1601
hallo franco,
ein wirklich schönes rad, vor allem auch die seltene farbe "nostalgiegrün".
der mann auf dem bild in deinem profil , ist das charles bukowski?

grüße
frank
Nach oben   Versenden Drucken
#260477 - 06.07.06 14:29 Re: Utopia Silbermöwe [Re: f.hien]
Franco
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 388
richtig cool
Nach oben   Versenden Drucken
#260558 - 06.07.06 19:07 "Schweizer Allerlei"... [Re: dogfish]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Hallo und willkommen!

Bevor hier aufgetischt wird, mit der nächsten erfreulichen und zugleich unerwarteten Teilnahme, noch eine persönliche Anmerkungen von mir:

Für mich eine besondere Bereicherung unserer Galerie, von einem Mitglied, dessen Motto vielen bekannt sein dürfte - Jedem das Seine!
Beim eigenen Fuhrpark eine kontinuierliche Metamorphose, so individuell, wie dessen Fahrer. Auch ein Grund dafür, warum er sich nie
als Missionar fühlt, seine Räder eher für sich behält - habe diese Einstellung bei ihm immer respektiert...


Umsomehr freut es mich heute, daß ich an dieser Stelle sein "Schweizer Allerlei" präsentieren darf.

Zur Rad-Evolution von "Martin W", nachfolgend seine eigenen Texte und Schilderungen.
Wer noch mehr von ihm lesen möchte, wird auf www.martinwuerfl.ch fündig.




.................................................................."Ich möchte Folgendes vorrausschicken:

a) Bin Genussradler und Landschaftsgucker.

... Das Austesten meiner psychischen und physischen Leistungsgrenzen interessiert mich nicht im Geringsten, ich möchte auf Radreisen
....möglichst beschwerdefrei und relaxt durch die Lande gleiten - ich bin im Urlaub und nicht auf Abenteuerexpedition.

b) Bin alles andere als ein Schrauber,
....deswegen ist für mich eine überschaubare Technik wichtig, beim Warten von hydraulischen Systemen stosse ich zB. an meine Grenzen.

c) Bin in Mitteleuropa auf Asphalt oder Feldwegen unterwegs,
....meine Räder werden nicht mit Wellblechpisten konfrontiert, das Gewicht des mitgeführten Gepäcks überschreitet 25 kg nicht,
....auf den letzten Reisen war es erheblich weniger, weil die Zeltausrüstung zuhause blieb.

d) Bin kein Teile- oder Komponentenfreak."



1999 - Utopia "London"

"Ich war damals auf der Suche nach einem möglichst stabilen Rad, das mein Reisegepäck ohne Speichenbrüche transportieren kann
und das mir auf längeren Distanzen keine Beschwerden in Nacken, Handgelenken und dem Allerwertesten verursacht. Das Utopia-Rad
konnte das ziemlich gut. Aber mit der aufrechten Sitzhaltung und dem bequemen, aber dauernd einfedernden Brooks B/90-Sattel, bei dem
sich der Abstand zwischen Pedal und Sattel dauernd änderte, kam ich einfach nicht vorwärts und bergauf fahren war ziemlich frustrierend.

Die Shimano-Rollerbrakes waren im Prinzip für meine Fahrweise (selbst mit Gepäck) ausreichend, wenn ich vorausschauend fuhr, aber sie
überhitzten sich einmal bei einer längeren Abfahrt und blockierten und ich musste das Rad erstmal wieder abkühlen lassen, bevor an ein
Weiterradeln zu denken war. Das Rad war aber trotzdem irgendwie ein Juwel - sehr gute Qualität, interessantes nostalgisches Design und
eine bequeme Sitzposition. Als Reiserad stellte es für mich aber einen Fehlgriff dar."






2001 - Riese & Müller "Delite Black"

"Irgendwie wollte ich das beschwerdefreie Radeln des Utopia mit besserem Vorwärtskommen verknüpfen und wurde auf das Delite Black
aufmerksam. Abweichend von der Serienausstattung orderte ich das Rad mit Magura Clara Scheibenbremsen und diese Bremsen erwiesen
sich dann auch als der einzige Kritikpunkt an diesem hervorragendem Velo: die Bremsklötze schliffen immer minimal an der Bremsscheibe
und erzeugten dadurch ein Schleifgeräusch bei langsamer Fahrt (zB. bergauf) - die hintere Bremse liess sich einfach nicht entquietschen.
Ich hab mich damals sehr geärgert, dass ich nicht bei den serienmässigen V-Brakes geblieben bin, die für mich völlig ausgereicht hätten.
Aufgerüstet wurde das Rad noch mit einem Faiv-Lowrider Gepäckträger, damit auch die vorderen Packtaschen gefedert mitreisen konnten.

Ansonsten empfinde ich persönlich das Delite Black als Non-plus-ultra eines Upright Reiserades. Da aber bei der nach vorne geneigten
Sitzposition (im Vergleich zum Utopia gesehen) wieder Gewicht auf die Handgelenke kam, hatte ich trotz Federgabel und Biogrip-Griffen
bald wieder Probleme damit. Ich bin dann bei jeder sich bietenden Gelegenheit freihändig gefahren...das kann es doch nicht sein, oder?" wirr






2004 - HP Velotechnik "Streetmachine GT" (SMGT)

"Das war dann die Lösung sämtlicher Probleme! Das Prinzip 'Liegerad' passt mir anscheinend wie angegossen. Die SMGT empfinde ich so
etwa als Pendant zum Delite Black, nur mit dem Vorteil der (für mich jetzt) absoluten Ergonomie. Und: hier habe ich V-Brakes, die lautlos
arbeiten und gut verzögern! Bedenken anderer Radler gegenüber Liegerädern haben sich bei mir nicht bestätigt.

Dass ich bergauf etwas langsamer bin als mit dem Upright, spielt keine Rolle, man liegt ja lässig zurückgelehnt im Sitz und hat Zeit zum
Umhergucken. Ich komme gut den Berg hinan und hab irgendwie die 'Furcht' vor Steigungen verloren."




"An der SMGT gibt's für mich jetzt auch keinen Kritikpunkt, man könnte vielleicht die hohe Sitzposition bemängeln,
bei der kleinere Menschen beim Anhalten nicht auf den Boden kommen, aber bei mir geht's grad noch."

...................................................................................................................................................... Willkommen in "Unsere Räder" lach





2004 - HP Velotechnik "Speedmachine"

"Wenn ich vorher geschrieben habe, dass es an der SMGT keinen Kritikpunkt gibt, heisst das nicht, dass man mit ihr alles machen könnte.
SMGT ist ein etwas behäbiges Reiserad, kann viel Gepäck mitschleppen, aber man wird keine Geschwindigkeits-Rekorde mit ihr aufstellen,
was ich auf Reisen ja eh nicht will. Die Anschaffung der Speedmachine verlief nach dem Lustprinzip: ich wollte mir anlässlich eines runden
Geburtstages selber etwas gönnen.

Die Speedmachine, zuerst ohne Schutzbleche u. Gepäckträger gekauft, war eigentlich nur als reines Sportrad für Feierabendtouren geplant,
mutierte aber allmählich zum Alltags- und Reiserad und verdrängte im letzten Jahr die SMGT. Eine eierlegende Wollmilchsau? Fast!

Die Speedmachine ist ein guter Allrounder, man kann recht schnell mit ihr unterwegs sein, ohne allerdings die Geschwindigkeiten wirklicher
Rennräder zu erreichen, man hat noch genügend Übersicht im Strassenverkehr und wenn man nicht mehr als zwei Gepäcktaschen benötigt,
lässt sich mit ihr auch gut auf Radreise gehen. Leider gab es zum damaligen Zeitpunkt keine Option, das Rad mit V-Brakes zu bestellen...

So bin ich halt schon wieder mit Scheibenbremsen konfrontiert - diesmal sind es mechanische von Tektro - aber wenigsten gibt's hier kein
nervendes Geschleife, sondern "nur" ein Quietschen bei stärkerem Bremsen (und damit lässt sich leben). Im Augenblick teilen sich SMGT
und Speedmachine Alltag und Reise, ich benutze beide Räder für beide Einsatzzwecke, je nach Lust und Laune."








....................................................................................................2005 - Optima "Baron"

..........................."Nicht wirklich geplant, sondern wurde mir gebraucht angeboten und ich musste einfach zuschlagen"...


..........................


........................."In Punkto Geschwindigkeit u. Temperament übertrifft der Baron die Speedmachine nochmals um einiges
..........................und ist trotzdem ausreichend komfortabel. Das Hinsetzen ist eher ein "Einfädeln", da der Tillerlenker ein
..........................bisschen im Wege steht. Das Fahrverhalten ist allerdings super!

...........................Anfänglich hatte ich Schwierigkeiten damit, im Strassenverkehr defensiv zu bleiben, da das Rad zum
...........................schnellen Fahren animiert - aber das hat sich zum guten Glück wieder gelegt."


..........................


............................."Ich nutze den Baron für Schönwetter-Tagestouren, bei denen ich nur etwas Werkzeug, Proviant und
..................................vielleicht noch eine leichte Windjacke mitnehme. Die Bremsen sind hier auch wieder Magura
.........................................Claras wie beim Delite"... peinlich


.........................................



"Allgemein lässt sich sagen, dass ich mit dem Umstieg vom Upright zum Liegerad endlich das für mich passende
Fortbewegungsmittel gefunden habe. Meine körperlichen Beschwerden sind verschwunden, selbst Knieprobleme,
die ich seit dem Utopia London herangezüchtet habe. Und am allerwichtigsten: der Radius meiner Touren hat
sich vergrössert und die Jahreskilometer deutlich erhöht! Weitere Ausrüstungspläne hab ich im Augenblick
nicht. - Manchmal bin ich versucht, den Baron alltagstauglich mit Gepäckträger, Schutzblechen und
Dreifach-Kurbel auszubauen, was aber eigentlich ein Quatsch ist.

Upright-Tendenzen hab ich momentan nicht - lediglich...

das Riese & Müller Culture hätte es mir angetan,
bin ich nämlich neulich mal kurz gefahren." verliebt

Gruss
Martin



I.A. Mario
Der dir dafür ganz herzlich dankt.
Nach oben   Versenden Drucken
#260701 - 07.07.06 10:23 Re: "Schweizer Allerlei"... [Re: dogfish]
gate
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 114
Hallo,

schön zu sehen, wie du dich vom upright zum immer sportlicheren Liegerad entwickelt hast.

Ob es bei mir auch mal ein Liegerad wird weiß ich nicht. Interessant finde ich die Vorstellung ja schon.

greetz
... and all that could have been
Nach oben   Versenden Drucken
#260726 - 07.07.06 11:41 Re: "Schweizer Allerlei"... [Re: gate]
Martin W.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1758
Hallo,

ich finde diese Entwicklung ebenfalls interessant, vor allen Dingen auch, weil sich ohne Druck Eines ganz schlüssig aus dem Anderen ergeben hat.

Kleine Anekdote am Rande: meine allererste Berührung mit einem Liegerad geschah auf dem Bikefreaks-Treffen 2002 am Edersee - und zwar genau mit ein und demselben türkisfarbenen Baron, den ich jetzt selbst fahre! Damals ist Jenne damit angereist und ich konnte mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie man a) mit solch einem Gefährt überhaupt fahren mag und b) dass man sich damit freiwillig in den Strassenverkehr traut. Und ausgerechnet dieses Rad kommt dann über Umwege zu mir und macht mir soviel Spass! So läuft's manchmal im Leben...

Gruss
Martin zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
#260794 - 07.07.06 14:47 Re: "Schweizer Allerlei"... [Re: gate]
Ombud
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 86
Interessanter Fuhrpark Martin.Von welchem Hersteller sind die schwarzen Felgen am Baron?
Ähneln sehr den Felgen auf meinem M05, die ich auf längere Sicht wechseln will, da es mit Ersatzspeichen (militärspezifisch) schlecht aussieht.
So eine Streetmachine würde mich schon verdammt reizen, wenn da nur nicht das leidige Thema Geld wäre. Jemand eine Ahnung, wo gebrauchte SM zum Verkauf stehen?

Grüße
Martin
Martin
Nach oben   Versenden Drucken
#260834 - 07.07.06 16:15 Re: "Schweizer Allerlei"... [Re: Ombud]
joerg046
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2393
In Antwort auf: Ombud

...
So eine Streetmachine würde mich schon verdammt reizen, wenn da nur nicht das leidige Thema Geld wäre. Jemand eine Ahnung, wo gebrauchte SM zum Verkauf stehen?

Grüße
Martin


Auf der An- und Verkaufsseite des liegeradforum.de finden sich einige.

Oder du schaust auf die Gebrauchtliste des HPV.org, da stehen aber oft diesselben Räder wie auf Seite vom Liegeradforum.
Servus, Jörgi aus München bier

Münchner Liegeradstammtisch
Nach oben   Versenden Drucken
#260859 - 07.07.06 17:25 Re: "Schweizer Allerlei"... [Re: Ombud]
Martin W.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1758
Hallo Martin,

vielleicht weiss Jenne noch, was das für Felgen sind...draufstehen tu jedenfalls nichts. Frag ihn doch mal

Magst meine SMGT haben? zwinker
Im März 2004 habe ich neu 3870 Franken dafür bezahlt, das sind über den Daumen gepeilt etwa 2500 Euro... würde die SMGT im Augenblick für eine dickbauchige Jazz-Gitarre eintauschen... schmunzel

Gruss
Martin

Geändert von Martin W. (07.07.06 18:41)
Nach oben   Versenden Drucken
#260928 - 07.07.06 21:45 "Sag niemals nie"... [Re: slayerman]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Schönen Gruß von Manu...


"Nie wieder 30 kg Gepäck auf Reise!"


So steht es derzeit bei "slayer_man" geschrieben, in der Signatur.......Alles ok, Tobias gehört zum Clan, der Bruder vom "Schlächter". schmunzel


....

Brothers On Tour - ein jeder, wie es ihm gefällt - 10 Tage. ==>.. dazwischen etwa 900 Km. "Schön - und vor allem heiß."





Bei einem kurzen Tankstopp in Schweinfurt, ein Blick auf Bruder Tobias sein Patria "Ranger" in 26" (Nov. 2003), der Vorgänger vom "Terra".





Manu beim Packen: "Die Frontroller (QL2) dürfen auf der dem Sitz zugewandten Seite nicht zu hoch gepackt werden, passen sonst nicht."






...........................................Wenn dann alles paßt, sieht es so aus - "Nie wieder 30 kg Gepäck auf Reise!" lach


...........................................


......................................Gleich zu Beginn, sehr warmes und schwüles Wetter, bis zum Schluß eine heiße Tour.


....


Der Schein trügt: "Eines der schönsten Wegstücke von der Optik und eines der schlechtesten von der Strecke her (Boden-Beschaffenheit).
Ungefähr 10% Steigung u. Gefälle auf Schotter sind mit den schmalen Marathon Slicks für mich recht schwierig zu befahren - aber es geht.
Meinem Bruder fiel es auf diesen schlechten Wegstücken etwas leichter wegen breiteren Reifen mit Profil ( Marathon 50 und 40 mm breit)."





"Und der fährt damit zur Arbeit und in die Uni, benutzt es also fast täglich, außer die Zeit sitzt ihm mal zu sehr im Nacken, oder das Wetter
ist zu schlecht. Im Laufe der Jahre wurde eine Airwings Evolution, ein anderer Sattel und Lenker, Mudflaps, andere Reifen und, das neueste,
ein Tubus Tara, der auch nur für Touren montiert wird. Damals noch Standard, der Kettenschutz aus Metall in Rahmenfarbe lackiert, schön!"





Soweit ein paar neue Eindrücke von Manu und seinem Bruder aus der Praxis und auch als Ergänzung zu seinen Garagenfotos auf Seite 68.






Bedanke mich für die vielen Fotos - gar nicht so einfach gewesen, beim Thema zu bleiben. zwinker



Gruß Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#260994 - 08.07.06 13:46 Re: "Sag niemals nie"... [Re: dogfish]
slayerman
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 552
Hi Mario!

Zitat:
Bedanke mich für die vielen Fotos - gar nicht so einfach gewesen, beim Thema zu bleiben.


Bei "Unsere Touren" ist auch noch Platz... zwinker grins

Ciao,
Manu
Nach oben   Versenden Drucken
#260995 - 08.07.06 13:51 Re: "Sag niemals nie"... [Re: slayerman]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Hi Manu

Bist noch um eine Ecke schlauer, als ich dachte... zwinker


Gruß Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#261029 - 08.07.06 21:49 Der richtige Lieger... [Re: dogfish]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Bei "Menla" kein so großes Problem, muß sich unter seinen Dreien nur den Passenden raussuchen, als da wären zurzeit...


Sein gutmütiges Reiserad, eine Streetmaschine GTe.

Eine Verwechslung bei der Bestellung bescherte ihm eine Besonderheit: Die Farbe der "Alten", für Michael aber kein Grund zur Trauer.
Kann nicht nur einen schweren Brocken wie ihn wegstecken, auch das ganze Gepäck während der einwöchigen Urlaube - ohne Murren. schmunzel

"Sehr bequem für Langstrecken. Wegen dem riesigen Wende-Radius innerhalb der Stadt eher ungeeignet - Übersicht hingegen sehr gut."






Klein, flink, sein Kettwiesel...

"Nachdem mir letzten November mein einzig verbliebenes Aufrecht-Rad gestohlen wurde, legte ich mir dieses wendige Dreirad gebraucht zu.
Da ich kein Auto habe, wird es für alle Stadt- und Arbeitsfahrten verwendet - egal wie das Wetter auch ist - bringt mich sicher an mein Ziel."






Schnell, schneller - "XLow"...

Und sehr tief - der "Baron" in der Optima -Team Ausführung - extra tiefer X-low-Rahmen mit höherem Tretlager, was ihn noch flacher macht.

"Hab es erst am 4. Juli bekommen und somit noch nicht richtig ausgetestet, kann aber schon jetzt sagen, es geht tierisch schnell ab und
ist schön leicht. Trotz der Kette neben dem Vorderrad ist es erstaunlich wendig."






Hier noch ein Vergleich, bei dem es der stehende Menla auf 187 cm bringt (ohne Schuhe).

............................................................................II
............................................................................II
............................................................................\/

..........................................................................
....................................................................Willkommen!

................................................"Eine Fotomontage mit allen drei Rädern,
......................................wie ich auf ihnen sitze - plus ein Bild von mir stehend.
...........................Hoffe, es ist einigermaßen gut zu erkennen, welche Oberkörperhaltung
..............von welchem Rad stammt - soll nur zeigen, wie unterschiedlich hoch man auf ihnen sitzt."





................................................................."Weitere Bilder, gerne."

"Mit freundlichen Grüßen,

Menla
akà Michael K."


u. Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#261032 - 08.07.06 21:57 Re: Der richtige Lieger... [Re: dogfish]
Wolfrad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5687
Woran könnte es liegen, daß ich in diesem Thread alle die Bilder, die Mario verlinkt, nicht sehen kann, die anderen Fotos aber ohne Probleme?

WdA (LuFF)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #261035 - 08.07.06 22:05 Re: Der richtige Lieger... [Re: Wolfrad]
trubby
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1087
Vielleicht an der Kindersicherung? grins
Welchen Browser benutzt du denn? Beim Firefox kann man Grafiken von bestimmten Servern blockieren (Extras/Einstellungen/Inhalt/Grafiken laden/Ausnahmen). Vielleicht hast du da ja mal den Dogfish Server eingetragen?

Grüße,
André
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #261041 - 08.07.06 23:38 Re: Der richtige Lieger... [Re: trubby]
Wolfrad
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5687
Zitat:
Welchen Browser benutzt du denn?

Natürlich den Firefox.

Zitat:
Beim Firefox kann man Grafiken von bestimmten Servern blockieren (Extras/Einstellungen/Inhalt/Grafiken laden/Ausnahmen).

Das ist die Lösung.

Danke André!

Zitat:
Vielleicht hast du da ja mal den Dogfish Server eingetragen?

Ja. Aber ich rätsle noch immer, wie das passiert ist.

WdA (LuFF)
Nach oben   Versenden Drucken
#261121 - 09.07.06 15:11 Re: "Schweizer Allerlei"... [Re: Martin W.]
Frederick
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 270
Auch ich habe den Bericht und die Homepage von Martin W. gelesen und bin beeindruckt ob der "Transformation". Rein persönlich bin ich einige Jahre das Radius "Peer Gynt" gefahren (Langlieger, Stahlrahmen) und jetzt wieder zum Upright gekommen.

Wenn ich die Bilder und Eindrücke über die Speed Machine lese, juckt es mich ja fast wieder. Denn viele der Nachteile vom Peer Gynt (das ist gute 10 Jahre her) sind ja mittlerweile bei z.B. einer Speed Machine längst nicht mehr vorhanden.

Prinzipbedingt hat man weniger Überblick im Straßenverkehr (niedrigere Sitzposition), genauso prinzipbedingt ist die Beherrschbarkeit auf schlechter Wegstrecke (Schotter, Baumwurzeln, etc.). Die Serienbereifung der Speed Machine (Schwalbe Marathon Slick) zeigt ja auch klar wofür das Gerät gedacht ist: Asphalt.

Aber da fahren eben die ganzen stinkenden Dosen :-( mein Unfall mit dem Peer Gynt (Linksabbieger übersah mich im Gegenverkehr, bzw. schätzte meine Speed falsch ein) ist mir immer noch in Erinnerung.

Vermutlich kommt es auch etwas darauf an, wo man wohnt, bzw. welche Strecken in der näheren Umgebung sind. Hier bei mir ist das hauptsächlich Wald bzw. Feldwege, ich fahre ungern im normalen Straßenverkehr.

Naja, kommt Zeit, kommt Rad - erm Rat zwinker

Viele Grüße Frederick
Nach oben   Versenden Drucken
#261137 - 09.07.06 16:17 Reiserad ganz normal [Re: Frederick]
marcela
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 167
Ich bin noch neu hier und zeige mal kurz mein Rad. Es war einmal... ein Mannesmann Oria- Rahmen, den ich mir 1991 zulegte. Da ich die fast täglichen Reparaturen an meinem DDR-Rad satt war, sollte jetzt etwas her, was "nie kaputtgeht". Also jeden Monat vom Chef andere Teile zum EK dazugekauft, nach etlichen Monaten war das edle Teil fertig: Campa C-Record LC, Karbonlenker, Bullett-Schaltgriffe usw.

Nach einem Rahmenbruch letztes Jahr (Ermüdung und Überlastung) mußte ich umdenken. Die Schaltung funktionierte zwar noch gut, wackelte aber wie ein Lämmerschwanz, etwa wie eine SIS nach 5.000 km. Also Umdenken und vereinfachen - also die Coladose rein in den neuen Rahmen, der Rest blieb erhalten:

Statt dem klappernden Concuest habe ich jetzt einen Team pro drauf.
Gruß Ralf
----
Fragen zur Technik?
www.fahrradmonteur.de

Geändert von marcela (09.07.06 18:22)
Nach oben   Versenden Drucken
#261141 - 09.07.06 16:38 Re: "Schweizer Allerlei"... [Re: marcela]
trubby
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1087
In Antwort auf: marcela




Wofür ist denn das "Starkstromkabel"? Die Klemmen lassen ja darauf schließen, daß das quasi ständiges Zubehör ist.

Neugierige Grüße,
André
Nach oben   Versenden Drucken
#261143 - 09.07.06 16:44 Re: "Schweizer Allerlei"... [Re: trubby]
marcela
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 167
Das ist doch mein Schloß verwirrt

Das Kryptonite nehme ich jetzt in die tasche, weil es so fürchterlich klappert. Das Starkstromkabel habe ich nur auf Touren dabei, wenn es mal schnell in die Stadt geht, nehme ich ein Kabelschloß von Abus, was 2 Kilo weniger hat zwinker
Gruß Ralf
----
Fragen zur Technik?
www.fahrradmonteur.de
Nach oben   Versenden Drucken
#261147 - 09.07.06 16:52 Re: "Schweizer Allerlei"... [Re: marcela]
trubby
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1087
In Antwort auf: marcela

Das ist doch mein Schloß verwirrt

grins Wäre ich jetzt so nicht drauf gekommen. Danke für die Aufklärung.

Grüße,
André
Nach oben   Versenden Drucken
#261171 - 09.07.06 18:03 Hallo Neuer... [Re: marcela]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Du liest zwar schon eine Weile mit, darf dich trotzdem auf den kleinen Brief aufmerksam machen...

Jener, der bei dir oben rechts in der Ecke heftig blinkt... grins


Gruß Mario
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 84 von 99  < 1 2 ... 82 83 84 85 86 ... 98 99 >


www.bikefreaks.de