Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
20 Mitglieder (wolfcastle, Martinolo, krmr, cterres, mwinte, Böhmebiker, Querlenkerin, 5 unsichtbar), 50 Gäste und 212 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26456 Mitglieder
88872 Themen
1359276 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3491 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 10 von 101  < 1 2 ... 8 9 10 11 12 ... 100 101 >
Themenoptionen
Off-topic #292693 - 21.11.06 22:36 Re: Unsere Räder - Teil 2 [Re: thomas-b]
gt-liebhaber
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 325
Sorry, das mit den 800x600 muss ich überlesen haben. peinlich

Bilder werden aktuell gerade an den Meister dieses Threads hochgeladen, der Sie dann hoffentlich wieder bearbeitet einstellen wird.... grins

Dabei sind die echt maximal 400kb groß. Naja weiß ich das für´s nächste Mal - hab ja noch paar mehr Räder... cool
Nach oben   Versenden Drucken
#292702 - 21.11.06 23:08 UR 2: Man(n) muß sie mögen... [Re: thomas-b]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
So wie "Thomas" mit dem großen "B" jedes seiner Räder, kann sich kaum von einem trennen - und das ist auch gut so! schmunzel


Nach längerer Zeit gibt es heute Bilder von seinem zweiten Rad, auf einem Wheeler-Stahlrahmen aufgebaut, den er 1997 gekauft hat.





Einiges an Anbauteilen ist schon älter: "Die legendären Shimano-XT-Daumenschifter 7-fach, als 8-fach benutzt mit abschaltb. Indexierung."





"Besonders schön finde ich die Zugführung an der Seite des Oberrohres, der filigrane Stahlrahmen verfügt sogar über eine Pumpenspitze."





"Gabel ist eine Rock-Shox Jett SL, nichts Tolles, aber für meine Zwecke völlig ausreichend. - Scheinwerfer, ein Lumotec Oval Senso Plus."


...


.................................... Ansonsten: Lichtanlage, ein SON anno 1998... cool





"Die XTR-Kurbelgarnitur aus der 900er Serie, der Umwerfer stammt aus der gleichen Serie und noch ein XT-Schaltwerk aus derselben Zeit."





"Sattel ist von SQLab, auf einer Thudbuster LT montiert, die einfach nur genial für jemanden mit Rückenproblemen ist.

Das unförmige Teil am Sitzrohr dient der Aufnahme des Kindersitzes für meinen Jüngsten."





"Besonderes Schmuckstück, die Sachs-Quarz-Nabe,





findet man heute nicht mehr häufig."


"...und ich habe noch zwei Räder,
das ist eine Drohung..." zwinker

Herzliche Grüsse
Thomas


u. Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#292819 - 22.11.06 16:15 UR2: Simoncini update [Re: gt-liebhaber]
Topse
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 244
hier nun mein Alltagsrenner fertiggestelllt, im Gegensatz zum damaligen Zustand auf Seite 95 "unsere Räder" nun mit ~30mm Bereifung, derzeit wie man sieht für die dunklen Tage auch mit Nabendynamo ausgestattet und dazu natürlich Gepckträger...
Ein besonderes Lob muss ich an die Mini V Bremsen (in Kombi mit Ergos) loswerden - schon lange nicht mehr so kräftig zupackende Bremsen gehabt

Bild

Edit: Bild wegen Überbreite in Link umgewandelt. atk



ich hoffe so passts

Geändert von topse (22.11.06 17:08)
Nach oben   Versenden Drucken
#292859 - 22.11.06 19:05 Re: UR 2: Ein "Traveller", mal ganz spontan... [Re: dogfish]
Trek
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14
Hallo und guten Tag.
Ich wollte nur mal fragen wie der Lenker heißt. Er gefällt mir sehr gut. Wo bekommt man den her? Ich frage nur da ich im Winter mein Rad ein wenig umbauen will.
Für eure Anwort bedanke ich mich jetzt schon mal.
MfG Trek
der Weg ist das Ziel
Nach oben   Versenden Drucken
#292860 - 22.11.06 19:06 UR 2: Snoopys Ranger... [Re: Topse]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
......................................."Tja, ich liebe diesen Hund von Charlie Brown, er hat den selben Humor wie ich."



......................................Unser "snoopy", im richtigen Leben verhält sich Joachim dafür ziemlich artgerecht. schmunzel


.....................................


"Sie fährt ein Merida Fireline, 10 Jahre alt, schon über 50.000 Km......Meines ist ein Ranger 26", 3 Jahre alt, etwas über 10.000 Km drauf."





Eins der selteneren Bilder, Snoopys Patria Ranger in groß, aufgenommen in der Schweiz: "Hab leider erst mit Digi-Fotografie angefangen."





"...gibt natürlich noch viel Bessere von meinem Radl, allerdings sind die alle auf Dia..."


Er hat wirklich Humor! lach



Gruß Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#292960 - 23.11.06 04:31 Re: UR 2: Snoopys Ranger... [Re: dogfish]
Traveler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 159
Hallo!


Was ist das fuer ein hoch sitzender Geaecktraeger, gefaellt mir sehr gut.

Guesse aus Chengdu

Da Carl
Nach oben   Versenden Drucken
#293229 - 24.11.06 09:40 Re: UR 2: Snoopys Ranger... [Re: Traveler]
snoopy
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 98
Hi Carl,

du meinst den Lowrider vorne ? der ist von RST. Allerdings passt der auch nur an die RST-Federgabel, bin aber äußerst zufrieden damit. War grad mal auf der Seite: http://www.paul-lange.de/produkte/rst/

allerdings kann ich ihn da nicht mehr finden, evtl. gibts den gar nicht mehr wirr

Gruß
Joachim
Nach oben   Versenden Drucken
#293334 - 24.11.06 21:27 UR 2: Wenn Frau will... [Re: snoopy]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Kein Problem für Gudrun ("wusele"),
eine Frau, die sich mal wieder traut. zwinker


Auch was ihre Geschichten angeht:

"Mein Reiserad, das erste gute Fahrrad in meinem Leben, auch das treueste und ein echtes Stahlross - links, das gehört meinem Mann."


"Ein Freund und Hobbyfahrradbauer schraubte es 1994 nach meinen Bedürfnissen und Maßen aus hochwertigen Einzelteilen zusammen.
Mittlerweile ist es schon mehrmals rundum erneuert und aufgebessert worden - glaube, original ist nur noch der Stahlrahmen von Cicli B."





"Ich benutze es sehr gern auf Reisen, man sieht ihm seine Qualität und Leichtgängigkeit inzwischen nicht mehr an - hat doch schon einige
Gebrauchsspuren - hoffe, dass keiner so schnell auf die Idee kommt, es zu klauen. Auf Radreisen kann es manchmal ziemlich fragwürdige
Unter- oder Abstellmöglichkeiten geben. Kleiner Nachteil: Schnell und lang bergab gefahren, kanns leicht schlingern, vor allem mit Gepäck."


"Ein Pass mit seltsamen Namen und 1611 m Höhe, kann nicht viel sein...am Fuße desselben begegnete uns die Kehre Nr. 50 - hoppla, so
viele und auch noch rückwärts gezählt ? Kurz darauf folgte das Schild : 14 % 9 km - Schock - na dann, in die Pedale und das mit Gepäck!"





"Das Mountainbike, mein teuerstes Rad, leistete es mir im Jahre 2003, als die Sucht schon heftig wurde. Hat Federgabel und Rohloffnabe."





........"Ein kleines Wunderwerk der Technik, mittlerweile mein Tagestourenrad, vor allem bei durchwachsenem Wetter und im Winter."


......................................"Benutze es auch, wenn ich mich mal in Wäldern und auf Wiesen austoben möchte." cool


...........................................


Hierzu braucht es wohl keine weiteren Worte, gibt schon sooo viele.zwinker Dafür zum rosaroten Schnellspanner, ein Souvenir aus Tschechien...


...


"Ganz hinten vom Riesengebirge: Nach einer größeren Reparatur passte der Schnellspanner nicht mehr. Es gab dort nur einen rosaroten -
habe ihn behalten und denke immer, wenn ich ihn betrachte, an diese kleine Werkstatt in Nové Mesto nad Metují und jenen Mann, der sich

3 Stunden um mein Fahrrad bemühte, dass der Schweiß in Strömen lief!" - Jawohl, das sind Geschichten, die das Radlerleben schreibt. schmunzel


Zurück zu "unseren Rädern", einem Steppenwolf: "Diesen sehr leichten Flitzer von knapp 10 kg, auch Fitnessbike genannt, leistete ich mir
Anfang diesen Jahres - hat mich bei unserem Fahrradhändler angelacht, es ging mir nicht mehr aus dem Sinn - Liebe auf den ersten Blick!"





"Tao Race, reines Straßenrad, ein gemäßigtes Rennrad von Steppenwolf. Bin damit im Sommer, bei schönem Wetter, große Tagestouren
rund um den Bergwinkel, meiner Wahlheimat und auch in den Vogesen gefahren (Kurzurlaub mit Tagestouren). Ist aber kein Reiserad." peinlich





Och, Gudrun, das macht aber gar nix! - Wir setzen sogar noch zwei rennradbesessene Wusele drauf. lach





Und noch eins, dein Stadrad: "Gekauft im Supermarkt für ehemals knapp 200 DM. Es läuft recht gut, für
den Preis - hat eine Drehgriff-Schaltung und immerhin 18 Gänge, die auch funktionieren - verglichen mit
meinen anderen 3 Rädern ein schwerfälliger Brauereigaul, kann ich überall abstellen, wenn ich einkaufe."





"Was ich noch erwähnen will: Mein Mann fährt, verglichen mit mir, zwar wenig Rad (beruflich bedingt),
aber er joggt regelmäßig und viel, hält sich so fit und kann von der Kondition her jederzeit





mühelos aufs Fahrrad umsteigen. - Jetzt habe ich aber wirklich alles erwähnt."

Grüße Gudrun


Herzlichen Dank dafür!

Gruß Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#293359 - 24.11.06 22:51 Bioliner [Re: dogfish]
Friedrich
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2233
So Leute, jetzt will ich auch …
mein Rad vorstellen. Es ist noch nicht alles dran. Einige Teile müssen noch beschafft, bzw. gezüchtet werden. Angeregt von den oft heftigen und kontroversen Diskussionen zum Thema Flugreisen, Umwelt, Autos usw., war der Grundgedanke, einen Bioliner auf zwei Rädern zu gestalten. Ich möchte nächstes Jahr eine Tour durch Transylvanien, Oltenien, Muntenien, Dobrudscha und Molvanien (hier möchte ich die Dörfer der Tschangos besuchen) machen.

Let me proudly present :
(in Englisch weil es so richtig zu dem Rechtschreibungsthread passt)

Mein „Selbstaufbau“ mit selbst gezüchtetem Biorahmen (bei PRÜGELMANN gebeizt und veredelt)



Rahmen : PRÜGELMANN Modell „Woody monococ“ (Custom grown)
Gabel : BERGAB Modell „Leimi“ (Rauchfederung)
Felgen : MAAWEG Modell „Roadrunner“ (Rostbeschichtung)
Nabe (VR) : FRIKUKOKULA Modell “da Runde XB4”
Nabe (HR) : KNOWLOFF Modell „Rassler F-14“
Speichen : GRASY Modell „DT Schachtelhalm“
Reifen : SCHWABLE Modell „Matterhorn Knubbi Puls“
Tretkurbel: ich suche noch (sollte BIO sein; vielleicht züchte ich sie selber)
Kettenblatt : ich suche noch (sollte BIO sein; vielleicht züchte ich es selber)
Tretlager : VIELSPIEL Modell „Patrone Isos oxydex“
Bremsen : OVID Modell „Two talpus Yeti“
Vorbau : KEIN KREEK Modell „Bergwald“
Sattel : GELLE ROYAL „Zwicki-Zwacki“
Pedale : WACKELMANN Modell „ XT Randsteinexplorer“
Lenker : ERGONIX Modell „Flexi“ (Eiche rustikal)
Steuersatz : HKS Modell „Indulagi“
Kette : KONN NIX Modell „Liane“
Tacho : EKS Modell „No more miles“

Navigation : KARMIN Modell „Sucherli“
Fritz
Nach oben   Versenden Drucken
#293365 - 24.11.06 23:38 Re: Bioliner [Re: Friedrich]
dratumilupo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 124
Super Rad Friedrich,

so als Single-Speed-Variante vieleicht ein wenig zu schwer für anständig Berge hoch und für Berge wieder runter sind die Bremsen vielleicht ein wenig unterdimensioniert, aber für 'en Tour durchs flache Münsterland oder so ähnlich sicher zu empfehlen.

Grüße, Sandro
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #293367 - 24.11.06 23:49 Re: Bioliner [Re: Friedrich]
Redwine
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 204
Hallo Friedrich,
die Züchterei ist so eine Sache! Falls aus dem Beik was Doppeltes wird: ich such noch ein Tandäm und würde es abnehmen. Falls es zu kurz wird: macht nix, ich bin klein und nehm dann den zwerginger mit.
Wir hätten gerne noch:
Aufnahmen für einen "Fünf" und 2 Schnittholz-Scheibenbremsen mit mindestens 20 Jahresringen - aber kein tropisches Plantagenholz. Und wir hätten noch gerne eine Bockschockrückstoßgabel teuflisch mit Blockaut.
Ach ja: es darf nicht Brechen beim Zug-fahren.
Danke
Servus, Monika
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #293386 - 25.11.06 09:09 Re: Bioliner [Re: Friedrich]
the.monkey
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 641
In Antwort auf: Friedrich

Kette : KONN NIX Modell „Liane“


Die Wahl der Kette erachte ich dann aber doch als wirtschaftspolitisch nicht ganz korrekt, dürfte es sich doch um ein Importprodukt aus den sowieso schon ausgebeuteten Regenwäldern unseres Planeten handeln.
Ich würde dementsprechend eher auf ein heimisches Produkt, zB. das Modell "Ackerwinde" von ROTZLÖFFEL zurückgreifen. Meiner Erfahrung nach ist das Produkt nicht kleinzukriegen. Bei der Schmierung solltest du jedoch auf die Verwenung von RoundUp oder ähnlichen Derivaten verzichten...
Von Nichts 'ne Ahnung aber voll dabei!
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #293432 - 25.11.06 16:09 Re: Bioliner [Re: the.monkey]
Friedrich
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2233
Das Motto von Teil 2 "Monsterthread" war, unter anderem, "es muss nicht immer Norwid sein"; ich habe mich diesem Diktat untergeordenet. Die wirtschaftspolitische Korrektness wird in diesem konkreten Fall durch den Entwicklungshilfegedanken bzw. "Hilfe durch Selbsthilfe" ersetzt. Ich hoffe das ist politisch "korrekt"; wenn dem nicht so ist, staucht mich zusammen ...
Fritz

Geändert von Friedrich (25.11.06 17:33)
Nach oben   Versenden Drucken
#293433 - 25.11.06 16:18 UR 2: Dann lieber Stahl... [Re: Friedrich]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Naja, dachte ja, vom alten Fritz kommt mehr,
kann sich hier ein Beispiel nehmen, da bleibt es nicht nur bei einer Drohung. lach


Wie angekündigt, weitere Bilder von "ThomasB", diesmal sein Nishiki, Bj 1988.





"Mein erstes MTB, möchte nicht wissen, was der Rahmen alleine wiegt, sicherlich an die 4 kg mit Gabel." schockiert





Damals Rose-Hausmarke: Mit Gepäckträger, Schutzbleche (noch Original ESGE, vor Übernahme durch SKS), Alu-Gepäckträger,
Schloß, Nordlicht-Seitendynamo, kostete es ca. 1900 DM und wog an die 17 kg. Vieles davon ist noch original - aber nicht alles ..."





"XT mußte nach 12 Jahren einem XTR aus der 900er Serie weichen ... auch hinten ging die XT nach 15 Jahren fest - mangelnde Pflege." peinlich


...


................................................ Ein unverkennbares Original: Biopace-Kurbelgarnitur (inkl.Tretlager).





................................................ Auch eine U-Brake unter dem Tretlager sieht man heute kaum noch.





"Man sieht dem Rad das Alter an, sein Lack wie Streuselkuchen, aber für 18 Jahre ist es tiptop, ich fahre es noch heute mit Vergnügen."





"Vorne habe ich irgendwann Anfang der Neunziger mal XTR-Cantis montiert - Bremsleistung reicht locker, um das Hinterrad anzuheben."





"Sehr fein, die Thudbuster ST, trotz Big Apple, federt auch nicht ganz so aufdringlich wie die LT, meinen Bandscheiben reicht sie, noch." grins





"Ziemlich alle Schrauben, so auch die der Gepäckträger, durch V2A-Schrauben ersetzt, teilweise passend abgedreht - rostet nichts."


Dürfte auch bei diesem Werk der Fall sein. cool





Wird aber eine andere Geschichte!



Gruß Mario
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #293452 - 25.11.06 18:46 Re: UR 2: Dann lieber Stahl... [Re: dogfish]
Friedrich
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2233
In Antwort auf: dogfish
Naja, dachte ja, vom alten Fritz kommt mehr, kann sich híer ein Beispiel nehmen ...

Weniger ist mehr; ich werde mich trotzdem bemühen und mir ein Beispiel nehmen, vielleicht nicht hier, aber, schaun wir mal.
Fritz
Nach oben   Versenden Drucken
#293459 - 25.11.06 19:02 Re: Bioliner [Re: Friedrich]
joerg046
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2393
In Antwort auf: Friedrich






Also, daß du da Reifen aus Gummi genommen hast, werden dir die Öko-Aktivisten nie verzeihen.
Noch so einer, der die OPEC unterstützt, wo er nur kann.

Warum hast du da keine von altersblinden Bergbäuerinnen handgehäkelten Wollreifen genommen ?

Ansonsten:
Gewöhnungsbedürftige Geometrie, aber wenn's passt ... grins
Servus, Jörgi aus München bier

Münchner Liegeradstammtisch
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #293732 - 27.11.06 09:01 Re: Bioliner [Re: Friedrich]
ex-4158
Nicht registriert
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #293739 - 27.11.06 09:40 Re: Bioliner [Re: ]
Friedrich
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2233
Zitat:

ex-4158, das steht auf meinem "Wunschzettel für später".
Fritz

Geändert von Zak (21.02.08 14:09)
Nach oben   Versenden Drucken
#293860 - 27.11.06 19:49 UR 2: Der Bock fürs Grobe... [Re: ]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Vielleicht bringt er auch einen Metzger auf andere Gedanken... zwinker


Nach dem blauen Guylaine-Alltags-Randonneur von Seite 72/Teil 1, zeigt uns Markus ("schorsch-adel"):

"Mein roter Bock, den ich mehr auf holprigen Wegen benutze und/oder wenn ich mehr von der Landschaft sehen will.

Oberrohr Columbus Nivacrom, Kettenstreben Columbus EL, Tubus-Rostlaube in Rahmenfarbe gepulvert, für meine Begriffe absolut fette
47er Marathons, ferngesteuerte Union-Walze unterm Tretlager mit der unvermeidlichen Akku-Schnittstelle (zu bewundern am Blauencool),
dazu noch Ideale-Sattel No. 88 - er wird so langsam, nach einigen Jahren Gebrauch - und eine Bracer-Sattelstütze, ausgesprochener Mist."





Zurück zum Guten: "Syntace-Zeitfahrlenker, sehr robust und zuverlässig, mit superbequemer zweilagiger Korklenkerband-Armierung und die
Suntour Command-Shifter, die zweitbesten Schalter ever! - Anderes Detail ist die idiotensichere Spiegelbefestigung an einem Lenkerstopfen
mit Innenklemmung, ist rips-raps abgenommen und danach mit einem Knüppel wieder reingedroschen, absolut verdreh- und bruchsicher."grins





.......................................party "Und hier nun mein giftgrüner, absolut shimanofreier Bianchi-Renner." party





"Rohre: Columbus TSX, Gruppe incl. Pedale: Campa 8fach, Sattel: Brooks Swift, Felgen: Campa Omega."





Aber, ein Problem: "Farblich passende Schnürsenkel sind schwer zu kriegen."



Und zum Schluß, nochmal ganz groß, aus schorsch-adels Trickkiste. schmunzel

"...meine eigene Erfindung: Schaltzüge an der Steuersatz-Lagerschale
mit einem großen und 2 kleinen Kabelbindern befestigt. Hervorragend!"





"Es hält seit Monaten. Wer also ständig mit den wirr in der Geografie
hängenden Schaltzügen seine Scheinwerfer schreddert, wird mein
Patent zu schätzen wissen. Im Gegensatz zu angelöteten Hülsen
einiger Rahmenbauer kann hier nix abbrechen oder rosten.
Die Lösung ist billigst und schnell zu erneuern."


Danke Dir, Markus!

Gruß Mario

Geändert von dogfish (27.11.06 19:54)
Nach oben   Versenden Drucken
#294649 - 30.11.06 21:54 UR 2: Wieder mal ein Pfälzer... [Re: dratumilupo]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Welch seltener Gast hier...


"An diesem Rad noch ein Triathlonlenker dran, plus Hörnchen, das könnte was werden."

Wie zu erwarten, es wurde bei Werner ("Pfälzer") ein Chaka Hina und hier seine Bilder dazu: "Mit Sicherheit für lange Zeit die letzten."





"Sogenannte 'Weigenand Edition' (ganz ohne 'Werbung'), unterscheidet sich vom normalen Hina durch eine Carbon-Gabel mit Alu-Schaft."





"Und Shimanos Ultegra. Laufräder sind von Mavic, die Aksium mit etwas breiteren Reifen (28-622)."





Gruß Werner


u. Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#294834 - 01.12.06 21:16 UR 2: Der Wunsch-Esel [Re: Redwine]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Kein Märchen,

das uns Markus heute auftischt:

.................................................. "Zum Glück...

.............................................................................doch nicht storniert."

............................................................................


...............................................................Und da steht er nun, "Dr. Seltsams" Esel. schmunzel

..................................................."Quasi mit der Auftragsstornierung grad noch fertiggestellt,
.................................................mehr dazu später. Zunächst die Technik: Basis des Ganzen..."


...............................................


.................................."Modell Gotland für Scheibenbremse, eigentlich nur ein modifizierter Serienrahmen,
..................sozusagen ein Arme-Leute-Pallesen...zwinker, mit netten Extras, z.B. den elegant innenverlegten Bremszug."


..................


.................."Zusätzlich verstärktes Unterrohr im Steuerrohr-Bereich, sowie schön verlegtes Lichtkabel in der Gabel."


..................


........"Da der Rahmen passt wie angegossen und auch sonst alle gewünschten Extras aufweist, hab ich das gesparte Geld
für den Maßrahmen lieber in bessere Komponenten investiert. Die Rahmengröße beträgt 55+4, mit verschiebbaren Ausfallenden."





"Die Richtung gibt ein variabel einstellbares Lenkgestänge von Humpert vor, welches sich auf ein Kegelrollenlager von Rudelli stützt,
wobei der Lenker selbst noch auf ein bequemeres 12°-Modell gewechselt werden soll. Ein Spacer verbleibt als Höhenausgleich für eine
Federgabel, Modell Odur/Magura, wird möglicherweise später noch eingebaut. Der Fahrer macht es sich auf einem Brooks B17 bequem."





Zum Auftrag des smaragdgrünen Querfeldeinschlachtschiffes: "Nach kompetenter Beratung durch Herrn Pallesen, Anfang August bestellt -
da aufgrund des Serienrahmens zu erwarten war, dass sich handwerklicher Aufwand in Grenzen hält, auch sonst keine besonderen Exoten
verbaut werden sollten, wurde ein Fertigstellungszeitraum von 4-5 Wochen vereinbart. Am Ende dauerte es leider geschlagene 4 Monate! peinlich

Laut Hr. Pallesen, Lieferprobleme mit den Magura-Bremsen. Die bestellten 2006er Louise FR angeblich nicht mehr lieferbar und die neuen
2007er Modelle noch nicht - kann mir jedoch nicht vorstellen, daß ein Hersteller wie Magura über 3 Monate lang keine Bremsen ausliefert -
in der luftigen Preisregion sollte Kundenzufriedenheit an erster Stelle stehen. Die Beschaffungsprobleme nicht auf dem Kunden abwälzen!"





"War reiner Zufall, das Rad wurde just zu dem Zeitpunkt fertig, als ich mich für die Auftragsstornierung schon entschieden hatte, den Urlaub
hab ich dennoch stornieren müssen. Aber trotz Frust aufgrund der enormen Lieferverzögerung bin ich vom Rad selbst total begeistert."party





Ein Grund: "Der edle Kurbelantrieb T.A. Alize F15, wird mittels eines hoffentlich sehr haltbaren Lagers von edco an seinem Platz gehalten."





"DT-Swiss: Typ FR 6.1D ... fortbewegen tut sich das Ganze (momentan noch) auf sehr schnellen und pannensicheren 42er Sport Contact."


...


"Das Gepäck hinten trägt ein rostfreier Tubus Cosmo, im Augenblick allerdings zu hoch montiert, wird an der Aufnahme noch umgearbeitet.
Montagequalität ist bis auf Kleinigkeiten mit den Schutzblechen und dem Träger sehr gut. Meiner Meinung nach sollte eine Nobelschmiede
wie Norwid auch sowas noch optimieren. Gebremst wird der Esel nun jedenfalls von Louise, Mod. 2007, dafür auch die zusätzliche Strebe."





Vorne noch etwas kräftiger, mit der 180er Scheibe, verbaut am SON. Der Federungs- und Dämpfungkomfort ist derzeit absolut minimal und
bedarf in den nächsten Monaten noch einer systematischen Optimierung: Später mal eine Parallelogrammstütze von Tamer (Tricky-Dick)..."





"...weiss jemand, ob es bei der eine einstellbare Dämpfung, oder überhaupt eine Systemdämpfung gibt?

Zum Fahrverhalten: Das Rad fährt sich wendig und rollt mit der derzeitigen Bereifung sehr gut.
Die Technik ist wie zu erwarten unkompliziert zu bedienen. Tiefer Schwerpunkt.
Auch im Wiegetritt fahren, macht richtig Spaß."

Gruß,
Markus


u. Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#294844 - 01.12.06 22:04 Re: UR 2: Der Wunsch-Esel [Re: dogfish]
HyS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 14109
Hallo,
gratulation zum schönen Rad.

Kleiner Kitikpunkt:
die Führung der Rohloffkabel erscheint mir nicht optimal, deutlich sind zwei unnötige Bögen unten zu erkennen und ein weiterer schon oben am Lenker. Die Schaltbox ist recht ungeschützt.

Je weniger Bögen, desto besser das Schalten (vor allem auch im gebrauchten Zustand). Entscheidend ist die Summe der Winkel.

Besser wäre es, die Schaltbox in Verlängerung der Kettenstrebe anzubringen und die Kabel über das Oberrohr zu führen. Dabei aber die Kabel auf keinen Fall so montieren wie die Hydraulikleitung, sondern im möglichst großen Bogen und fixiert evtl. am Gepäckträger und geschützt durch dessen Streben.
*****************
Freundliche Grüße
Nach oben   Versenden Drucken
#294971 - 02.12.06 19:31 Re: UR 2: Der Wunsch-Esel [Re: dogfish]
Cederien
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 55
In Antwort auf: dogfish


Laut Hr. Pallesen, Lieferprobleme mit den Magura-Bremsen. Die bestellten 2006er Louise FR angeblich nicht mehr lieferbar und die neuen
2007er Modelle noch nicht - kann mir jedoch nicht vorstellen, daß ein Hersteller wie Magura über 3 Monate lang keine Bremsen ausliefert -
in der luftigen Preisregion sollte Kundenzufriedenheit an erster Stelle stehen. Die Beschaffungsprobleme nicht auf dem Kunden abwälzen!"


Ohne Pallesen irgendwie in Schutz nehmen zu wollen (die Probleme die ich mit einem Norwid Rahmen hatte wird der eine oder andere hier ja schon kennen), das Magura einfach mal ein paar Monate nichts liefert kann ich mir leider sehr gut vorstellen. Bzw. dies mußte ich selber beim beschaffen eines eigentlich simplen Ersatzteils für die HS33 feststellen. Nicht umsonst haben die das "Rostige Ritzel 2006" als schlechtester Lieferant verliehen bekommen.
Karsten
--
Die Karte stimmt - die Landschaft ist falsch!
Nach oben   Versenden Drucken
#294981 - 02.12.06 21:00 Re: UR 2: Der Wunsch-Esel [Re: HyS]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31765
Das mit der Schaltleitungsverlegung sehe ich genauso, an Fahrzeugen, die von der Industrie fertig geliefert werden, ist aber die Verlegung über das Tretlager mehr als die Regel. Ich glaube, es liegt einfach an Gewohnheit und Tradition von Kettenschaltung und Rennrad.
Mit der Innenverlegung ist es dann allerdings vorbei. Manchmal denke ich, Norwid baut schön, aber nicht unbedingt praktisch.

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#295004 - 02.12.06 23:16 Re: UR 2: Der Wunsch-Esel [Re: Falk]
slayerman
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 552
Wo ist denn eigentlich das Problem an der Schaltzugverlegung untenrum? Bei meinem Bruder hat das Kettenspannen (gleiche Ausfallenden wie hier am Norwid) die Schaltungsfunktion nicht beeinträchtigt. Es ist nur eine Riesenfummelei, das Rad wieder gerade eingebaut zu bekommen. bäh

Ciao,
Manu
Nach oben   Versenden Drucken
#295009 - 03.12.06 00:10 Re: UR 2: Der Wunsch-Esel [Re: slayerman]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31765
HvS hat es doch schon geschrieben: in diesem Fall die vielen und noch dazu engen Bögen und Gegenbögen. Ansonsten der bei offener Führung der Dreck am Tretlagergehäuse und bei interner Ansteuerung mit längsverschiebbarem Laufrad das Problem, die Längenänderung der Seile mit den in diesem Fall sehr knappen Spannschrauben nicht ausgleichen zu können. Das von dir erwähnte Geraderücken kommt noch dazu, aber scheinbar sind die Leitungsführung über das Oberrohr und das Kettenspannwerk für viele unerträglich hässlich. Ich jedenfalls habe es aus reiner Zweckmäßigkeit nur so nur so (aber eben keine Rennsporttradition).
(Vorsicht, Glaubenskrieg möglich), bei einem gefederten Hinterbau ist die Leitungsführung über den Schwingendrehpunkt natürlich sinnvoll. Federungen sind aber gerade wieder aus der Mode gekommen (damit die Modeabhängigen schon wieder ein neues Fahrrad kaufen).

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#295098 - 03.12.06 23:43 Re: UR 2: Der Wunsch-Esel [Re: HyS]
Dr.Seltsam
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 64
Hallo Herbert,

danke für die Anregungen

Zitat:
Kleiner Kitikpunkt:
die Führung der Rohloffkabel erscheint mir nicht optimal, deutlich sind zwei unnötige Bögen unten zu erkennen und ein weiterer schon oben am Lenker. Die Schaltbox ist recht ungeschützt.


Hab mich selbst ein bißchen über die Schaltzugverlegung gewundert. Der Rahmen scheint ein geändertes Gotland-Modell von Norwid zu sein, wo die Schaltzugführung am Unterrohr erfolgt. Die Gotland Modelle auf der Norwid Homepage haben die Schaltzugführung jedenfalls am Oberohr. Die Zugführung mit dem Bogen unterm Tretlager läßt sich aufgrund praktischer Gründe mit den verschiebbaren Ausfallenden nicht ändern. Man braucht halt ein bischen Zugreserve zum Verstellen. Die Schaltzugführung im Lenkerbereich werd ich noch ein wenig ändern. Den Drehgriff werd ich ein wenig weiter nach unten drehen und die Schaltzüge im Lenkerbereich kürzen und gegen Nocons ersetzen. Sieht hübscher aus zwinker und schaltet dann noch leichter, ich find das Schalten aber auch jetzt nicht schwergängig. Die Anbringung der Schaltbox sehe ich recht unkritisch. Vor großen Brocken schützt zunächt das Tretlager und die Kurbel, danach die Bremsscheibe, zudem lliegt die Box unter der Rahmenstrebe und ragt nicht hervor. Schlußendlich kommt noch ein Ständer an das Rad welcher zusätzlich schützt. Wenn also die Box kaputt geht, dann ist auch das ganze Rad komplett im A.....

Zitat:
Je weniger Bögen, desto besser das Schalten (vor allem auch im gebrauchten Zustand). Entscheidend ist die Summe der Winkel.


Stimmt, die Länge der Schaltzüge ist aber auch wichtig, deshalb auch die Nocons im Lenkerbreich. Der Winkel im Lenkerbreich ist übrigens bei meiner Version kleiner, unterm Tretlager jedoch größer. In Summe dürfte der Unterschied nicht so groß sein.

Zitat:
Besser wäre es, die Schaltbox in Verlängerung der Kettenstrebe anzubringen und die Kabel über das Oberrohr zu führen. Dabei aber die Kabel auf keinen Fall so montieren wie die Hydraulikleitung, sondern im möglichst großen Bogen und fixiert evtl. am Gepäckträger und geschützt durch dessen Streben.


Vom praktischen Standpunkt sicherlich richtig, aber ich denke die derzeitige Lösung ist technisch nicht sonderlich problematisch, höchstens nicht ganz so praktisch, dabei aber viel schöner, da keine Kabel am Oberrohr laufen und am Gepäckträger stören sie auch nicht. Vorteilhaft bei meiner Lösung ist auch die Anbringung von Rahmenschellen für Transportzwecke am Oberrohr.

Optimal wäre natürlich die Excenterlösung, die bietet Norwid aber leider nicht an. Dafür ist Herr Pallesen sehr flexibel was sonstige spezielle technische Wünsche angeht (Laufräder, Scheibenbremsen, innenverlegte Kabel, Anlötteile, Kurbel etc.). Die Velotraum Händler im Raum Hamburg wollten mir dagegen immer nur ihre Standardversionen andrehen und zum Selbstaufbau hab ich im Augenblick leider keine Zeit traurig. Wenn es Probleme mit dem Rad geben sollte ist Norwid halt auch gleich um die Ecke...

Gruß,

Markus

Geändert von Dr.Seltsam (03.12.06 23:44)
Nach oben   Versenden Drucken
#295100 - 04.12.06 00:05 Re: UR 2: Der Wunsch-Esel [Re: Cederien]
Dr.Seltsam
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 64
In Antwort auf: Cederien

In Antwort auf: dogfish


Laut Hr. Pallesen, Lieferprobleme mit den Magura-Bremsen. Die bestellten 2006er Louise FR angeblich nicht mehr lieferbar und die neuen
2007er Modelle noch nicht - kann mir jedoch nicht vorstellen, daß ein Hersteller wie Magura über 3 Monate lang keine Bremsen ausliefert -
in der luftigen Preisregion sollte Kundenzufriedenheit an erster Stelle stehen. Die Beschaffungsprobleme nicht auf dem Kunden abwälzen!"


Ohne Pallesen irgendwie in Schutz nehmen zu wollen (die Probleme die ich mit einem Norwid Rahmen hatte wird der eine oder andere hier ja schon kennen), das Magura einfach mal ein paar Monate nichts liefert kann ich mir leider sehr gut vorstellen. Bzw. dies mußte ich selber beim beschaffen eines eigentlich simplen Ersatzteils für die HS33 feststellen. Nicht umsonst haben die das "Rostige Ritzel 2006" als schlechtester Lieferant verliehen bekommen.


Oh, das ist interessant, das wusste ich noch nicht. Andererseits ist mein Vertragspartner ja Nowird und nicht Magura und bei solchen Problemen besteht ja immer noch die Möglichkeit, die Bremse von einem befreundeten Händler, oder zur Not bei irgendeinem Versender zu bestellen und den Kunden nicht vier Monate warten zu lassen.

Ich glaub Herr Pallesen sollte einfach längere Lieferfristen auf seine Angebote schreiben, dann könnten sich die Kunden wenigstens darauf einstellen.

Gruß,

Markus


P.S: Glückwunsch zum Geburtstag party party party

Geändert von Dr.Seltsam (04.12.06 00:07)
Nach oben   Versenden Drucken
#295101 - 04.12.06 00:11 Re: UR 2: Der Wunsch-Esel [Re: Falk]
Dr.Seltsam
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 64
In Antwort auf: falk

Manchmal denke ich, Norwid baut schön, aber nicht unbedingt praktisch.

Falk, SchwLAbt


Nö, Noriwd baut das, was der Kunde beauftragt.
Wo liegt denn das Problem bei den Innenverlegten Zügen ?

Gruß,

Markus

Geändert von Dr.Seltsam (04.12.06 00:11)
Nach oben   Versenden Drucken
#295102 - 04.12.06 00:16 Re: UR 2: Der Wunsch-Esel [Re: Dr.Seltsam]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31765
Nokon kannst Du dir beim R-Getriebe sparen, das ist nur Arbeit, aber bringt nichts. Die Schaltgenauigkeit hängt nicht von der Steifigkeit der Hülle ab. Außerdem, Du wirst dann sehr wahrscheinlich neue Seile brauchen. Die aus der Antriebstrommel herausgezogenen Enden werden sich i.d.R. nicht wieder in die Hülle einfädeln lassen - und Du musst sie ganz rausziehen. Also, wenn Du nicht ausgelastet bist, dann tu es.
Nicht die innenverlegten Seile meine ich mit "Schön, aber unpraktisch", sondern die Tatsache, dass sie durch das Unterrohr verlaufen (und nicht durch das Oberrohr).

Falk, SchwLAbt

Geändert von falk (04.12.06 00:19)
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 10 von 101  < 1 2 ... 8 9 10 11 12 ... 100 101 >


www.bikefreaks.de