Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
4 Mitglieder (jutta, jonnylonghorn, 2 unsichtbar), 28 Gäste und 296 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26673 Mitglieder
89732 Themen
1375396 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3419 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 1 von 2  1 2 >
Themenoptionen
#254054 - 06.06.06 18:05 Minimalistenküche
kathrin74
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 234
Holla,

so, bald ist es soweit und meine Tour startet. Hab aber ein "Problem". Ich bin keine gute Köchin und weiß nicht so recht, was man:
einfach, schnell und in einem Topf + Deckel kochen kann (eine große Portion).
Ich will nicht drei Wochen mich von Nudeln + rote Soße ernähren müssen.

Könntet ihr bitte mal ein paar Kochrezepte geben? wirr Danke.
42
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #254058 - 06.06.06 18:23 Re: Minimalistenküche [Re: kathrin74]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17911
Kochrezepte habe ich nicht. Wir schmeissen meist das in den Topf, was wir unterwegs gekauft haben. Das kann dann sehr unterschiedlich sein. Grundlage sollte aber auf jeden Fall etwas mit reichlich Stärke sein. Da bieten sich neben Nudeln auf jeden Fall noch Kartoffeln, Reis, Kuskus (poln. für Cous Cous) an. Wenn Du nicht fertiges Tiefkühlgemüse kaufst, kommst Du ums Schnippeln leider nicht herum.
Kartoffeln mit Gemüse haben eigentlich immer gut geschmeckt. (erst Kartoffeln fast weichkochen und dann das währenddessen geschnippelte Gemüse reinwerfen, und kochen bis alles gar ist)
Mit Feta (oder Nachbauten) und etwas Instant-Gemüsebrühe kann man dem ganzen noch reichlich Geschmack verpassen.

Geh mal mit offenen Auge durch einen Laden und Dir wird schon was einfallen.

job
Nach oben   Versenden Drucken
#254059 - 06.06.06 18:25 Re: Minimalistenküche [Re: kathrin74]
babs
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 42
Hallo,

-unsere Favoriten: (allerdings zwei Töpfe empfehlenswert bzw. Deckel-Pfanne für die Soßen)

Ananas-/Puten oder Hähnchen-Curry mit Reis:

1.Hähnchenfleisch klein geschnitten anbraten, Dose Annananstückchen dazugeben, Saure oder Süße Sahne dazu, mit Curry, Salz und Pfeffer nach belieben abschmecken und etwas einkochen, dann Reis aufsetzen, die Soße in der "Deckelpfanne oben auf den Reiskochtopf, bleibt damit auch schön warm.

2. Blumenkohl mit Käsesoße und ev. Kartoffeln, auf Campingplätzen gibt es oft auch (zumindest z.B. in Dänemark) Mikrowellengeräte in den Küchen, sehr gut geeignet zum Garen von einer kleinen Portion Kartoffeln, (Daher ev. Mitnehmen: ein Kunstoffgefäß mit Deckel, welches auch Mikrowellen geeignet ist, kann sonst als Vorratsgefäß/Müslischale/etc dienen.)

Zubereitung: Käsesoße aus den Käseresten der Vortage: Käse schmelzen und mit Milch verdünnen, mit ev. Muskatnuß abschmecken, dann Blumenkohl kochen, Soße im Deckel oben auf den Topf

3. Gemüsebratlinge ("Fikafix o.ä.), Kartoffelbrei, Erbsen/Möhren aus der Dose oder Tiefkühlgemüse.

Diese Vorschläge haben wir schon als Essen für zwei sehr Hungrige Leute auf einem Campinggaskocher (kleinste Ausführung) gemacht, ansonsten rel. problemlos in Campingküchen auf Campingplätzen machbar.

Weitere Ideen hängen davon ab, wo du unterwegs bist hinsichtlich des angebotes.

Ansonsten gute Reise und guten Appetit

Gruß Babs
Nach oben   Versenden Drucken
#254062 - 06.06.06 18:31 Re: Minimalistenküche [Re: babs]
kathrin74
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 234
Bin in Deutschland unterwegs, von Flensburg nach Garmisch. Habe eine Deckelpfanne mit und koche auf dem kleinsten Bleuet Gaskocher.

Das "Problem" was ich momentan sehe ist, dass die meisten Portionen immer für 2 Personen sind und soviel kann auch ich nicht essen. Und einen ganzen Tag den Rest durch 25-30°C (was wir dann sicherlich haben werden grins ) zu transportieren und abends essen sollen
42
Nach oben   Versenden Drucken
#254063 - 06.06.06 18:31 Re: Minimalistenküche [Re: kathrin74]
pedalritter nord
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 68
Hi Kathrin,

ich benutze die Fertigpackungen bei denen ich nur noch Wasser in den Topf erhitzen muss. Da gibt es viele Variationen Nudeln mit diversen Soßen. Oder auch mit Reis. Da ist alles drin. Wasser drauf, Kochen,fertig ... lecker

Der Preis dieser Gerichte ist relativ gering (so um 1 Euro pro Mahlzeit) und die Packungen sind klein und leicht.

Dann habe ich noch von Pfanni das Kartoffelpüree "Das Komplette" dabei. Wasser kochen , Püree rein und fertig. LECKER. Ich mache da noch Gemüse aus der Dose mit rein. Auch sehr kostengünstig.
Viele Grüße aus der Lüneburger Heide und immer "Kette rechts"
Nach oben   Versenden Drucken
#254065 - 06.06.06 18:32 Re: Minimalistenküche [Re: pedalritter nord]
kathrin74
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 234
In Antwort auf: pedalritter nord

ich benutze die Fertigpackungen bei denen ich nur noch Wasser in den Topf erhitzen muss.

die hab ich mal probiert, hat leider eine "durchschlagende" Wirkung bei mir schockiert peinlich
42
Nach oben   Versenden Drucken
#254072 - 06.06.06 18:51 Re: Minimalistenküche [Re: kathrin74]
Jörg OS
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 998
Hallo Kathrin,
In Antwort auf: kathrin74

Das "Problem" was ich momentan sehe ist, dass die meisten Portionen immer für 2 Personen sind und soviel kann auch ich nicht essen.
Die "Sättigungsbeilagen" (Nudeln, Reis, rote Linsen) mußt du sicherlich in größeren Portionen kaufen, aber nicht kochen. Gemüse und Kartoffeln gibt es doch selbst im Supermarkt lose.

Gruß
Jörg
Nach oben   Versenden Drucken
#254099 - 06.06.06 20:56 Re: Minimalistenküche [Re: Jörg OS]
pedalritter nord
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 68
Hallo Kathrin,

In Antwort auf: kathrin74
--------------------------------------------------------------------------------


Das "Problem" was ich momentan sehe ist, dass die meisten Portionen immer für 2 Personen sind und soviel kann auch ich nicht essen.


--------------------------------------------------------------------------------

Die "Sättigungsbeilagen" (Nudeln, Reis, rote Linsen) mußt du sicherlich in größeren Portionen kaufen, aber nicht kochen. Gemüse und Kartoffeln gibt es doch selbst im Supermarkt lose.


Nicht kochen? Isst du das Zeug trocken? Habe ich was falsch gelesen? Bin ich zu verwöhnt? Oder noch zu neu hier ? lach
Viele Grüße aus der Lüneburger Heide und immer "Kette rechts"
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #254109 - 06.06.06 21:37 Re: Minimalistenküche [Re: pedalritter nord]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17911
er meinte, das man die evtl. in größeren Portionen erwerben muss, aber ja nicht alle auf einmal kochen muss.
Linsen z.B. gibts nur selten lose.

job
Nach oben   Versenden Drucken
#254146 - 06.06.06 22:29 Re: Minimalistenküche [Re: kathrin74]
ardeche
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 396
Hallo Kathrin,
...als Alternative gibtst diverse Breie für Kleinkinder, die als Soßenersatz durchaus akzeptabel sind, wenn man entsprechend nachwürzt...gibt hierzu einen eigenen Faden im Forum...will ich nicht vertiefen grins , die Meinungen gehen da doch arg auseinander.

Gruß

Holger
:devil: [b]Schmerz ist Schwäche, die den Körper verläßt![b] :devil:
Nach oben   Versenden Drucken
#254180 - 07.06.06 00:27 Re: Minimalistenküche [Re: kathrin74]
Koriander
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1341
Hallo Kathrin,

also. ehrlich gesagt muss ich zu meiner Schande gestehen, selbst ohne Radreise meistens recht locker ein als 2 Portionen deklariertes Fertiggericht (wie zB. diese Tütennudeln mit Soße, die man mit nem halben Liter Wasser ein paar Minuten gart) alleine zu verdrücken.

Wenn dir das echt zu viel ist - in D gibt ves doch so ziemlich überall nen Supermarkt mit frischem Gemüse oder auch TK- Packungen von 300 - 450 Gramm (das sollte echt zu schaffen sein nach nem ganzen Tag radeln). Reis, Nudeln oder so lassen sich ja ungekocht recht komfortabel transportieren.

Jedenfalls finde ich, dass du dich nicht ausgerechnet in deinen Ferien, mit einem kleinen Kocher und einem Topf an Bord, nun besonders unter Druck setzen solltest mit dem kochen. Ich denke, das ausprobieren im kulinarischen Sinne und das Repertoire-erweitern macht dann nach der Reise zuhause, mit mehreren Herdplatten, Töpfen und gerätschaften, eher Spaß....

Grüße,
Christiane
Nach oben   Versenden Drucken
#254182 - 07.06.06 00:32 Re: Minimalistenküche [Re: kathrin74]
HeinzH.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9630
Moin Kathrin,

ich sag nur: Voila!

Gruß aus HH,
HeinzH.
Demokratie lebt vom selbstbestimmten Mitmachen der Bürger...
Nach oben   Versenden Drucken
#254193 - 07.06.06 00:59 Re: Minimalistenküche [Re: kathrin74]
ulamm
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 650
Mein Standardproviant für warem Mahlzeiten besteht aus Nudeln, Linsen und Instant-Tomatensoße (Krümel, praktisch z.B. in den kleinen kubischen Päckchen von Maggi). Nudeln und Linsen mit nicht zu viel Wasser köcheln lassen. Wenn sie nach etwa 15 Minuten gar sind, wird das Restwasser Wasser nicht abgegossen, sondern mit den Krümeln zur Tomatensoße verrührt.
Verfeinerungen je nach Gelegenheit spontan möglich.
Man brauch nur 1 Topf, und wenn jemand freunlicherweise aufpasst, dass es nicht überkocht oder anbrennt, reicht die Kochzeit gerade zum Duschen.

Die Linsen einzuweichen, ist entgegen uralten Legenden nicht erforderlich.

Gruß

UL
radweit Direktverbindungen per Fahrrad (überwiegend D /auch Ko-Autoren)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #254202 - 07.06.06 07:27 Re: Minimalistenküche [Re: Job]
Jörg OS
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 998
In Antwort auf: katjob

er meinte, das man die evtl. in größeren Portionen erwerben muss, aber ja nicht alle auf einmal kochen muss.
Linsen z.B. gibts nur selten lose.
Uff, die Kurzversion des Satzes war also doch zu verstehen.

Jörg
Nach oben   Versenden Drucken
#254208 - 07.06.06 08:04 Re: Minimalistenküche [Re: Jörg OS]
mini
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 29
einen wunderschönen sonnigen Morgen wünsche ich allen,
Linsen und Co gibt es doch schon fertig aus der Dose ( oder als Tütensuppe), dazu firsches Gemüse, vorweg etwas Frischkost ( Gurke, Paprika u.s.w.), wer mag eine Fleisch bzw. Wursteinlage, am Ende frisches Obst oder Joghurt ( geht auch beides) und schon hat man ein komplettes Menü.
Bei der Auswahl an Fertigprodukten und Frischkost in den Supermärkten und etwas Phantasie kann man auch in der Minimalküche lecker satt werden. Mittlerweile gibts ja auch kleinere Verpackungen.
Ganz schell gehts auch mit Frischkäse, einfach einen Tütencremsuppe mit etwas Frischkäse und ein paar Suppennudeln aufkochen.
Oder Reis vorkochen eine Dosensuppe asiatischer Art ( gibts mit und ohne Fleisch) und schon hat man einen andere Geschmacksrichtung.
Einfach ausprobieren was einen schmeckt.
schöne Grüße von mini
Nach oben   Versenden Drucken
#254253 - 07.06.06 10:21 Re: Minimalistenküche [Re: mini]
ulamm
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 650
Hallo Mini,
Dosen sind zu mindestens 50% mit Wasser gefüllt, haben Eigengewicht und machen viel Müll. Ich transportiere Kalorien lieber wasserfrei (außer in Form von Obstsaft), platzsparend und umweltschonend.
"Bei Gelegenheit verfeinern" stand ja ausdrücklich dabei.
20 km vor dem Ziel kaufe ich auch mal eine Stange Lauch und am Wochenende habe ich sogar schon 1 kg Weintrauben und drei Tomaten* von Dresden nach Leipzig geradelt.

* Zum Fahrradtransport ist Paprika ja eigentlich geeigneter.

Gruß

UL
radweit Direktverbindungen per Fahrrad (überwiegend D /auch Ko-Autoren)
Nach oben   Versenden Drucken
#254256 - 07.06.06 10:32 Re: Minimalistenküche [Re: kathrin74]
Anja
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 163
Hallo Kathrin,
wenn Du in Deutschland unterwegs bist, hast Du ja optimale Voraussetzungen, jeden Tag was frisches kaufen zu können.

Frisches Gemüse kann man zum Beispiel mit Nudeln zusammen kochen (das Gemüse etwas später mit in den Topf geben). Wenn Du 2 Töpfe hast, kannst Du vorher eine Zwiebel mit ein paar zerstückelten Tomaten anbraten. Die Soße musst Du, wenn Nudeln und Gemüse fertig sind, nur noch mal ganz kurz auf den Kocher stellen, damit sie wieder richtig heiß wird. Wenn Du keine frischen Tomaten nehmen willst, gibts "stückige" Tomaten (die auch nach Tomate schmecken) auch in kleinen Tetrapacks. Dazu eine Tube Tomatenmark, die ist nicht schwer und wiederverschließbar, also transportabel.

Genauso gut kannst Du Kartoffeln und Gemüse zusammen braten: die Kartoffeln roh zuerst mit Zwiebeln, etwas später das Gemüse dazu und mit ein bisschen Wasser bedecken. Wenn mann den Deckel weg lässt, ist alles fertig, wenn das Wasser eingekocht ist.

Als Alternative gehen auch mal gebratene Würstchen mit Brot und dazu ein Salat oder einfach so frisches Gemüse. Um nicht Essig und Öl herumschleppen zu müssen, kannst Du ja ein Dressing aus ner Knorrtüte und 1 Becher Joghurt anrühren.

Wenn wir in Gegenden unterwegs sind, wo es nicht jeden Tag einen Laden gibt, nehmen wir uns auch Fertiggerichte mit (Nudeln oder Reis mit irgendwas drin). Mittags gibt es für 2 meist 1 Packung Nudeln, damit haben wir gerade mal was im Bauch, ohne richtig satt zu sein. Für mittags reicht das auch. Wenn ich mittags nicht viel gegessen habe, schaffe ich abends so eine Tüte alleine. Allerdings kann ich solche Sachen wirklich nur unterwegs essen und abends, wenn man etwas mehr Zeit zum Kochen hat nur mit Widerwillen. Ich finde, die Tüten sehen (egal in welcher Preisklasse) von außen immer lecker aus, was dann aber im Topf schwimmt, ist nur nahrhaft...

Guten Appetit
Anja
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #254360 - 07.06.06 18:30 Re: Minimalistenküche [Re: Anja]
mini
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 29
hallo ulamm
also ich fahre die Dosen nicht ewig durch die Gegend,
am Abend wird eingekauft, gekocht und gegessen.
Frischkost wird bevorzugt, und Tüten sind auch Müll.
Ich möchte jetzt aber keine Gurndsatzdiskusion auslösen was denn nun Umweltfreundlich ist und was nicht.
Gruß von mini
Nach oben   Versenden Drucken
#262546 - 14.07.06 22:31 spät, aber herzlich [Re: kathrin74]
liza
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17
Hallo Kathrin,
du hast hoffentlich eine kulinarisch erfolgreiche Tour listig
Ideal für unterwegs finde ich vorgegarten (instant-) Couscous. Der muss nur mit kochendem Wasser übergossen werden und ein paar Minuten quellen. Man kann unterwegs erstmal Gemüse / Fleisch usw. köcheln, Wasser drauf, kochen lassen, Couscous rein, kurz warten. Zu Hause mit couscous separat im Extratopf sieht es besser aus, weil der Couscous krümeliger wird - in einem Topf wird es manchmal leicht breiig - ist aber schneller und leckerer als Matschnudeln.
schöne Grüße
liza
Nach oben   Versenden Drucken
#301522 - 05.01.07 20:06 Re: Minimalistenküche [Re: kathrin74]
ingos-radtouren
Nicht registriert
In Antwort auf: kathrin74

Holla,

so, bald ist es soweit und meine Tour startet. Hab aber ein "Problem". Ich bin keine gute Köchin und weiß nicht so recht, was man:
einfach, schnell und in einem Topf + Deckel kochen kann (eine große Portion).
Ich will nicht drei Wochen mich von Nudeln + rote Soße ernähren müssen.

Könntet ihr bitte mal ein paar Kochrezepte geben? wirr Danke.

Hallo Kathrin,
habe Deinen Bericht gelesen, ist ja schon was her, aber wenn`s Dich noch interessiert, schau mal auf meine Homepage Minimalküche
MfG
Ingo
Nach oben   Versenden Drucken
#303308 - 13.01.07 18:58 Re: Minimalistenküche [Re: kathrin74]
Kanis
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 563
Hallo,

Hier ein einfaches Rezept:
Poulet-Geschnetzeltes in etwas Oel anbraten, eventuell kleingeschnitten Schinken zugeben, Knoblauchzehe in kleine Scheiben, Kräuter, Spritzer Worchester-Sauce oder Maggi oder Viandox (Frankreich), etwas Wasser oder Weisswein, dann einköcheln lassen aber immer etwas Flüssigkeit vorhanden.
Vom Feuer nehmen und beiseite stellen. Dann Chinesische Nudeln kochen, wenn al dente, Wasser abgiessen und die Fleischmasse zu den Nudeln mischen. Nochmals schwach kochen, bis alles schön heiss ist und ab in den Teller.

Guten Appetit,

Kanis
Nach oben   Versenden Drucken
#303533 - 14.01.07 19:27 Re: Minimalistenküche [Re: kathrin74]
PetraClaudia
Nicht registriert
Hallo,

ich habe heute das Chili-Rezept vom Radlerkoch ausprobiert, allerdings auf zwei Herdplatten in der Küche. Es schmeckt ausgezeichnet, nur mit den Mengenangaben war ich mich unsicher. Ob 100g Hack für eine Person wirklich reichen? Das Chili ist etwas bohnenlastig. Wie transportiere ich das Mehl zum Andicken? ich habe auf Tour noch nie Mehl dabei gehabt. Vermutlich geht es auch ohne.

Ich bin auch keine gute Köchin, also, wenn ich das hinbekommen habe, dann kriegt das jedeR hin.

Guten Appetit,
Petra
Nach oben   Versenden Drucken
#303646 - 15.01.07 13:20 Re: Minimalistenküche [Re: ]
bikebiene
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1704
Hallo Petra,

wenn du statt Tomatenmark eine kleine Packung passierte Tomaten nimmst, kannst du auch auf die Mehlschwitze verzichten. Wenn du aber doch Mehl mitnimmst, kommt es drauf an, ob du es nur für Mehlschwitze brauchst oder nun auch gleich Pfann/Eier- kuchen in deinen Tourspeiseplan einführen willst. Im ersten Fall reicht vielleicht ein kleineres Nalgenegefäß , ansonsten, bei Bedarf eine Tüte Mehl kaufen und gleich abends so viel Eierkuchen wie möglich essen, damit du nicht so viel weitertransportieren mußt.

Gruß nach Erfurt in den recht schneearmen Winter,
Bikebiene
Nach oben   Versenden Drucken
#303693 - 15.01.07 17:58 Re: Minimalistenküche [Re: bikebiene]
Miss Bike Cologne
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 169
Hallo Biker

das kann wirklich jeder in 20 Minuten kochen:

Sauerkraut mit Klößen

Zutaten:
Frühstücksspeck
Sauerkraut (Beutel oder Dose)
frischer Kloßteig aus dem Kühlregel (nicht tiefgekühlt)

Zubereitung:
Aus dem Kloßteig hasel- bis walnussgroße Klößchen formen, kleine dünne Platten sind auch geeignet. Je kleiner bzw. dünner sie sind, desto schneller sind sie gar.
Speck etwas verkleinern und bei niedriger Hitze langsam, leicht anbraten.
Sauerkraut etwas ausdrücken, nicht zu stark, weil etwas Flüssigkeit gebraucht wird. Etwas Sauerkraut mit dem knusprigen Speck vermischen, Klößchen darauf legen (auf dem Sauerkrautbett brennen sie nicht an) mit dem restlichen Sauerkraut abdecken und bei kleiner Flamme circa 10min leicht kochen lassen. Nicht rühren, sonst verfallen die Klöße. Wenn die Klöße (probieren) gar sind, kann gegessen werden.

Abänderungen:
Mit dem Speck Zwiebelstückchen anbraten
einen klein geschnittenen Apfel und/oder Ananas mitkochen
Kasselerkotelett mitkochen


Der Kloßteig kann auch in Suppen, Gulasch und sonstigen Saucen als Klößchen gekocht werden.
Den Kloßteig kann man auch braten und z.B. mit Käse überbacken, je nach Topf etwas schwierig.

Guten Appetit

Ingrid
One hour triking a day keeps the doctor away.
Nach oben   Versenden Drucken
#304451 - 18.01.07 22:07 Re: Minimalistenküche [Re: Miss Bike Cologne]
JoMo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4878
Servus,
bin zwar kein großer Freund von Fertigkloßteig und auch nicht unbedingt der bayrischen Küche, aber das ist ja wirklich mal was interessantes.
Obwohl der Thread "Minimalistenküche" heißt, ist es schon erschreckend, was da alles an Fertig- und Instantprodukten verwendet wird.
Wenn man bedenkt, mit welchem Enthusiasmus über Schmiermittel in anderen Bereichen hier diskutiert wird und was man dann selbst in sich hineinstopft. Pfuiteufel auch.
Man kann eben sehr wohl ganz schöne Sachen mit einfachen Mitteln in einem oder zwei Töpfen zubereiten.
Es ist zwar sehr verlockend, was es heute an Fertigprodukten alles gibt, aber da verweigere ich mich und gehe bei akuter Kochfaulheit lieber ins Restaurant.
Das kleine Knödelgericht werde ich jedenfalls bald einmal ausprobieren.

Grüße
Josef
Nach oben   Versenden Drucken
#304494 - 19.01.07 09:36 Re: Minimalistenküche [Re: JoMo]
Flying Dutchman
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 3084
In Antwort auf: JoMo

Es ist zwar sehr verlockend, was es heute an Fertigprodukten alles gibt, aber da verweigere ich mich und gehe bei akuter Kochfaulheit lieber ins Restaurant.

Grüße
Josef


Was meinst du wohl, was da verwendet wird, wenn es nicht gerade "ganz großes Kino" ist. grins
Das heißt dann da Convinience !

Gruß Robert
LG Robert
Nach oben   Versenden Drucken
#304516 - 19.01.07 11:32 Re: Minimalistenküche [Re: Flying Dutchman]
JoMo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4878
...weiß ich. Da heißt es dann: "Das hat der Kollege gemacht" (Kollege Oetker, Barilla, Knorr...... zwinker )

Josef

Ist nur gemein, daß das Fertigzeugs meist spontan auch noch schmeckt.
Nach oben   Versenden Drucken
#304521 - 19.01.07 11:49 Re: Minimalistenküche [Re: JoMo]
natash
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 5906
In Antwort auf: JoMo

...
Ist nur gemein, daß das Fertigzeugs meist spontan auch noch schmeckt.

also ich finde das Geschmackserlebnis hält sich da in Grenzen. Allerdings finde ich auf Radtour eigentlich fast alles ausgesprochen köstlich, sogar Gerichte die ich daheim nicht einmal mit der Kneifzange anfassen würde wie Buchweizengrütze, Brot mit Dosenmilch, angebrannten Kartoffelbrei...
Ich finde allerdings dass es nicht wirklich schwierig ist unterwegs schmackhaft zu kochen. Nudeln oder das oben erwähnte Cous Cous+ Gemüse (frisch oder getrocknet(gibts beim türkischen Laden), Kräuter, Gewürze, Öl , evtl Käse rein- auf unserem Flammenwerfer (Benzin) ist das im Nu fertig + taugt. Gebratene Fische machen sich auch gut (es dürfen auch gefrorene Filets sein, aber die gibts natürlich nicht überall).
Zumindest ich werde von dem Tüten-fertig -zeugs nicht satt + der Geschmack ist auch zweifelhaft...Gruß Nat
Nach oben   Versenden Drucken
#304531 - 19.01.07 12:52 Re: Minimalistenküche [Re: natash]
JoMo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4878
So ein Ding ist mir natürlich auch viel lieber:



Grüße
Josef
Nach oben   Versenden Drucken
#304535 - 19.01.07 13:16 Re: Minimalistenküche [Re: JoMo]
natash
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 5906
sieht ausgesprochen gut aus
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 1 von 2  1 2 >


www.bikefreaks.de