Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
20 Mitglieder (Lampang, Gerhard O, Carien, Gina, Superobi, 8 unsichtbar), 26 Gäste und 220 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26456 Mitglieder
88860 Themen
1359100 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3487 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 52 von 101  < 1 2 ... 50 51 52 53 54 ... 100 101 >
Themenoptionen
#354282 - 17.07.07 23:20 Re: UR 2: Razz Fazz! [Re: Catrike]
Spaceballs
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 10
Wirklich ein wunderschönes Teil. cool

Ist es dein erster Tieflieger?

Wenn ja:

Hast Du dich schnell damit zurechtgefunden?

Wie gut gehen enge Kurven in Langsamfahrt (Konflikt Kette/Gabel resp Lenker/Beine)?

Cu Andi

Der manchmal auch von einem rassigenTief(f)lieger träumt bäh
Nach oben   Versenden Drucken
#354285 - 17.07.07 23:28 Re: UR 2: Razz Fazz! [Re: Spaceballs]
jfkoehle
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1459
Wenn man mit einem Tieflieger nicht langsam fährt, dann mit einem RF.
Nach oben   Versenden Drucken
#354320 - 18.07.07 07:13 Re: UR 2: Razz Fazz! [Re: Hesse]
knicklenker
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 311
Hallo!

In Antwort auf: Hesse

Ich stell mir das wechseln des Kettenrads ein wenig schwierig vor, so ganz ohne Umwerfer. Ist das irgendwie während der Fahrt möglich, oder musst du dazu anhalten.


Aufs kleinere Kettenrad umwerfen sollte während der Fahrt mit der Hacke möglich sein, dabei muß man kurz rückwärts treten. Ist bei einem meiner Räder auch so. Zum Hochschalten kann ich nichts sagen.

Frohe Grüße!
Uwe
Nach oben   Versenden Drucken
#354323 - 18.07.07 08:00 Re: UR 2: Razz Fazz! [Re: Hesse]
Catrike
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 673
Hi Eberhard,

der Wechsel ist während der Fahrt möglich. Man kann ihn mittels dem Kettenschutzrohr durchführen. Einfach rüberdrücken, funzt wie ein Umwerfer.

Gruss aus Kölle

Udo
Nach oben   Versenden Drucken
#354327 - 18.07.07 08:15 Re: UR 2: Razz Fazz! [Re: Spaceballs]
Catrike
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 673
Hallo Andi,

nein - ist nicht mein erster Tieflieger. Hab vorher 7 Jahre ein ToxyZR gefahren. Dort war die Kurvenfahrt vergleichbar, da auch hier der Lenkeinschlag durch dieKette (Vorderradantrieb) begrenzt war. Alles eine Gewöhnungssache.

Gruss aus Kölle
Udo
Nach oben   Versenden Drucken
#354440 - 18.07.07 13:11 Re: UR 2: Razz Fazz! [Re: Catrike]
Irrwisch
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1611
Hi Udo,
wirst Du Dich jetzt umbennen in R...F...? Oder hast Du das ZR noch?

Gruß
Irrwisch cool
Nach oben   Versenden Drucken
#354460 - 18.07.07 13:52 Re: UR 2: Razz Fazz! [Re: Irrwisch]
Catrike
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 673
Hi Irrwisch,

"noch" hab ich es, das ToxyZR. Ich will es aber veräußern.
2 Tieflieger ist einfach einer zuviel.

Gruss aus Kölle

Udo
Nach oben   Versenden Drucken
#354590 - 18.07.07 19:54 Re: Unsere Räder - Teil 2 [Re: dogfish]
Oberharzer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 11
Guten Tag,

ich möchte mich und mein Fahrrad hier kurz vorstellen :

Ich lese schon seit Monaten viel im Forum und bin von der Reiseromantik in Verbindung mit der Ursprünglichkeit des Fahrrades sehr angetan.

Nach ca. 20 fahrradlosen Jahren empfahl mir der Arzt im Frühjahr dringend Sport zu treiben (laufen! igitt!) - ich entschied mich dann doch für das Radeln und möchte gern so fit werden , dass auch grössere Touren drin sind (das geht im Harz schneller als ich dachte - von wegen immer hoch und runter).
Ziel : 3-4 Tagesfahrt Weserquelle bis Nordsee.

Im Moment habe ich neben einem älteren Kalkhoff noch das folgende Faltrad von Dahon (8 Gang, durch die kleinen Reifen gut am Berg, aber wackeliger Lenker), mit dem ich schon ca. 500 km gefahren bin, dabei 2 Etappen a 60 und 70 km (das war schon grenzwertig von der Kondition her).

Bei Interesse kommt nächste Woche sowohl noch ein Pedelec von Flyer (C8, Alfine) für den Weg ins Büro (soll den Schwitzfaktor begrenzen) als auch ein Simpel Frischluft II mit Schlumpf Mountaindrive Getriebe und ebenfalls 8 Gang Nabe (da schreckt einem - hoffentlich - kein Berg mehr)





Viele Grüsse

Frank
Nach oben   Versenden Drucken
#354591 - 18.07.07 20:04 Re: Unsere Räder - Teil 2 [Re: Oberharzer]
Koriander
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1341
Hallo Frank,

herzlich willkommen im Forum.

Da hast du ja gleich heftig zugeschlagen und kannst bald ne interessante Rädermischung präsentieren!

60 - 70 km im harz mit dem Dahon sind schon ne ziemliche Leistung, und das nach 20 radlosen Jahren...

Grüße,
Christiane
Nach oben   Versenden Drucken
#354613 - 18.07.07 21:08 Re: UR 2: Razz Fazz! [Re: Catrike]
Hesse
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1138
In die Richtung hatte ich auch gedacht, nur fand ich den Abstand zwischen Rohr und Kettenblatt doch ein wenig groß, aber offensichtlich funzt es doch, ...

Bis dann
Eberhard
Wie war das noch mal mit dem Steine-werfenden Elefanten im gläsernen Porzelanladen?
Nach oben   Versenden Drucken
#354663 - 18.07.07 22:54 UR 2: Specialized-Spezial [Re: Oberharzer]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Ein herzliches Willkommen, Frank!


Und ein
Grüß Gott,
Hallo und Servus,
oder auch kurz "iassu".





"Als Student angefangen, griechisch zu lernen, davon leider
viel Wortschatz wieder verloren, aber zum Verständigen reicht es."

Umso umfangreicher das Textl von Andreas zu seinem Specialized. schmunzel





"Der Wunsch in eine gefederte Zukunft zu wechseln, wurde bei mir 1998 angelegt.
Günther Sattler war, wie schon viele, auch auf den Fully-Zug aufgesprungen und hatte
sein erstes Vollgefedertes zum Probefahren rumstehen. Diese Fahreindrücke wirkten nach."





"Ein Fully mußte her. - Die Specializeds gefielen mir am besten und damit ging der Anpassungsprozess los.
Die einfache Gabel wanderte ebenso an den Haken, wie fast alles außer dem Rahmen. Tretlager, Steuersatz, Laufräder
waren aus lowcost-Regalen wurden durch Fox, Ritchey, Hügi FR, SON, DT, XT u. Magura ersetzt. Als Slickfahrer, seit immer,
rollen wir jetzt auf Ritchey Tom Slick 1,4 - nach erschütternden Erfahrungen mit Schwalbequalität - die laufen rund wie Bremsscheiben."





"Etwas Innovationspotential erfordert die Montage von Schutzblechen u. Scheinwerfer. Aber es geht, so Teile am Fully sind kein Problem."


...


"Dieses Jahr bekam das Ungetüm einige Neuerungen, entsprechende Altteile werden an weniger wichtige Räder nach unten durchgereicht.
Zuerst der ganze Antrieb, Hollowtech II hat mich schon immer fasziniert - mit 180er Kurbeln. Mein Schnitt oben auf dem Splügenpaß, trotz
Fetthandicaps...also, das bringt schon was. - Pedale sind meine geliebten Suntour XC pro. Nie mehr so tolle Qualität in der Hand gehabt."





"Whizz fertigte mir das Hinterrad mit DT-Felge + Speichen und der dort günstigen Hügi FR an und lieferte Nabe u. Speichen für den SON."





"Zur Optik: Der Rad- und Specialized-Händler in Ancona war beim Anblick meines Rads nicht amüsiert, sowas tut man nicht, meinte er..."


...


"Und wie fährt sich das Ganze? Also die Federung allgemein ist für mich unverzichtbar. Es ist so, wie Herr Sattler mir damals sagte: Erst
bekommt man die Leute nicht drauf, dann nicht wieder runter. - Jeden Tag auf der Tour, und ich fahre nur Asphalt, gibt es mindestens eine
Stelle, wegen der allein sich die Federung gelohnt hat, das stelle ich immer wieder fest. Die Fox-Elemente haben bisher nur durch extreme
Dichtigkeit geglänzt, Nachpumpen innerhalb von 6 Wochen trotz größter Temperaturschwankungen nicht nötig. - Von Anfang an war klar..."





"...das Gepäck sollte zur gefederten Masse gehören, alles andere ist in meinen Augen Käse. Mein erster Versuch war ein dazu gemachter
Spezialträger für ein Reisefully von Rose. Leider war er ebenso schwer, wie lommelig mit Taschen. - Etwas ganz anderes war meine Idee."


...


"Ortlieb-Reisetasche mit Bajonettanschluß, quer auf einem passenden Träger. - Schnell waren die möglichen Anlenkpunkte ausgemacht."


...


"Ein 2m langes Aluprofil mit quadrat. Querschnitt, mit fixierender Schraubzwinge um den vor dem Haus stehenden Laternenpfahl gewickelt.
Daraus wurde die Plattform. Die Abstützung war einfacher herzustellen, ausreichende Stabilität erreichte ich aber erst durch das X-Blech."





"Die Tasche braucht natürlich ein eigenes Stabi-System, aber selbst damit ist sie, bei über 30 l Inhalt, dramatisch leichter, als 2 normale."


...


"Damit bin ich jetzt dreimal auf großer Reise gewesen und sehr zufrieden. Vollgepäck fürs Campen geht so natürlich nicht, da müßte noch
mindestens ein vorderer Träger her. - Verbesserungen? Angeschweißte Ösen für den Träger wären nett. - Mangels Platz in der Tasche..."





"...und wegen Schwerpunktabsenkung und Zugänglichkeit wurde das Werkzeug in eine Unterrohrposition verschoben. Es handelt sich um
1,5er Pepsi ohne Kopf, darüber 1,5er Cola ohne Boden, hält tessiner Wolkenbrüche aus. Kosten: Verzicht auf Pfand und viel Pepsi/Cola."


...


"Dieses Jahr neu, der finale Geweih-Wahnsinn. Aus der Überlegung, gewonnen auf endlosen Abfahrten, daß die so weit vor dem Drehpunkt
hängende schwere Lenkertasche ein konstruktiver Unsinn ist, kommt jetzt ein zweiter Vorbau zum Einsatz, rückwärts gerichtet, leider nicht
hoch genug und gekrümmt, daher mußte die Halterung an der Tasche mittels Schienen nach unten verlagert werden. Dazu das Mittelstück
aus einem Geweihlenker, der mir astreines Hollandradfahren ermöglicht, neben der normalen gestreckten Position - kann ich aber erst..."





"...nach der Tour beurteilen. Seit 2000 fahre ich jeden Sommer über Italien nach Hellas, bald gehts los..."





"...mit dem Zug an den Bodensee und ab da mit dem Rad nach Venedig auf die Fähre."

Lippon, kalhnychta
Gute Nacht

Andreas


u. Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#354679 - 18.07.07 23:43 Re: UR 2: Specialized-Spezial [Re: dogfish]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 19455
Danke Mario für die klasse Arbeit mit Text und Bildern!!! bravo
Andreas
Gruß Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#354680 - 18.07.07 23:45 Re: UR 2: Specialized-Spezial [Re: dogfish]
Saarländerin
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 728
Hallo Andreas,

also ich bin sprachlos zwinker , so ein Rad gibts bei uns nicht lach .
Aber sag' mal, das Geweih da, stört das nicht wenn du den anderen Lenker in Gebrauch hast? Sieht nämlich aus, als wäre das Geweih "im Weg", kann mich aber täuschen. Die Gepäcklösung scheint gut gelöst zu sein, wirkt sich der dann höhere Schwerpunkt nicht aufs Fahrverhalten aus?

Viele Grüße
Christiane

[edit] übrigens, farblich würden dein und mein Rad toll zusammen passen, inkl. Gepäcktaschen lach

Geändert von Trekking-Tussi (18.07.07 23:49)
Nach oben   Versenden Drucken
#354682 - 18.07.07 23:52 Re: UR 2: Specialized-Spezial [Re: Saarländerin]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 19455
In Antwort auf: Trekking-Tussi

Hallo Andreas,

also ich bin sprachlos zwinker , so ein Rad gibts bei uns nicht lach .
Aber sag' mal, das Geweih da, stört das nicht wenn du den anderen Lenker in Gebrauch hast? Sieht nämlich aus, als wäre das Geweih "im Weg", kann mich aber täuschen. Die Gepäcklösung scheint gut gelöst zu sein, wirkt sich der dann höhere Schwerpunkt nicht aufs Fahrverhalten aus?

Viele Grüße
Christiane

Nein, ist nicht im Weg. Kann auch am hohen Lenker vorbei gut an den Hauptlenker greifen. Die Knie haben´s am knappsten, aber es ist Luft dazwischen, über dem Oberrohr stehen und Auf- und Absteigen ist kein Problem.
Bin inzwischen mit voller und schwerer Lenkertasche gefahren - freihändig!
Der höhere Schwerpunkt ist spürbar, im Vergleich zum Starrrad sitzt man allgemein viel höher, aber nach Eingewöhnung kein Problem.
Andreas
Gruß Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#354735 - 19.07.07 07:54 Re: UR 2: Specialized-Spezial [Re: iassu]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17820
holla, ein wirklich aussergewöhnliches Rad!
Einige schöne Selbstbaulösungen dabei.

was ist das eigenlich für eine Schelle?(die obere, unten ist ja sattelklemmung?)
Wie groß bist Du?
Das rad wirkt neben Dir recht kurz.

job
Nach oben   Versenden Drucken
#354743 - 19.07.07 08:19 Re: UR 2: Specialized-Spezial [Re: Job]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 19455
In Antwort auf: katjob

was ist das eigenlich für eine Schelle?(die obere, unten ist ja sattelklemmung?)
Wie groß bist Du?
Das rad wirkt neben Dir recht kurz.

Also, die zweite Schelle ist zur Sattelklemmung, stimmt. Unter dem Aluprofil verbirgt sich eine fest Öse für einen Flaschenhalter, die dazugehörige zweite Öse befindet sich hinten an der Sattelklemmschelle. Daran ist das U-Profil verschraubt, auch zur Verdrehsicherung. Dann gab´s noch zwei weitere Schellen mit Ösen für noch eine Flasche, von denen ich eine als Anschlag benutze, verdreht montiert.
Das mit der Rahmenkürze täuscht vielleicht, bin 186 groß und der Rahmen ist Größe L.
Andreas
Gruß Andreas

Geändert von iassu (19.07.07 08:20)
Nach oben   Versenden Drucken
#354750 - 19.07.07 08:41 Re: Unsere Räder - Teil 2 [Re: Oberharzer]
Flo
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 4635
Zum Dahon mit wackelndem Lenker: Versuch mal die Spannschrauben zum Lenkereinstellen mit Loctite zu behandeln. Die rutschen wohl gerne nach.

Auf das Simpel bin ich schon neugierig.
Florian
Fahrradhändler und Entwicklungsingenieur
Nach oben   Versenden Drucken
#354780 - 19.07.07 10:32 Re: Unsere Räder - Teil 2 [Re: Oberharzer]
Flori
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1065
Morgen Frank aus dem Harz, interessant, mal ein 16-Zoll-Dahon im Einsatz zu sehen. Das Gepäck trägst du auf dem Rücken, oder?

Bin ebenfalls gespannt auf das Simpel!
Nach oben   Versenden Drucken
#354958 - 19.07.07 20:12 Re: Unsere Räder - Teil 2 [Re: Flori]
Oberharzer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 11
Vielen Dank für die freundliche Aufnahme, wenn auch mein Dahon (übrigens 20" !) nicht so ein spezielles Reiserad ist. Ja das Gepäck (naja so viel war es nicht) wurde geschultert oder neuerdings "gehüftet" (so ein Rucksack für die Hüfte)

Den Lenker werde ich mal genauer inspizieren, ich dachte die Instabilität läge konstruktionsbedingt am Klappmechanismus.

Das Simpel dauert nun schon etwas, sollte eigentlich auch diese Woche kommen - direkt vom Hersteller aus der Schweiz - na warten wirs ab.

Heute kam doch aber glatt mein Flyer - ich bin noch ganz besoffen von der ersten Ausfahrt : mannomann damit schafft man Strecke : sobald der Berg kommt, zipp- den Motor an und schon kann man statt runterzuschalten auf Gang 2 auf Gang 5 oder 6 hochschalten. Eigene Kraft braucht man natürlich auch noch - es ist sehr schwer zu beschreiben (habe vorher nur kleine Kreise auf der "Spezi" fahren können), der Motor schiebt nur wenn man auch selber in gleichem Maße tritt :



Auf gerader Strecke geht es auch gut ohne, der Sitz drückte etwas, die Höhen müssen noch optimiert werden. Jedenfalls einschönes Fahrrad.



hier die Batterie in grösser : (Gewicht mit Batterie ca. 25kg - kann "Mann" noch tragen) - natürlich nur mit Windkraft Strom!

Nach oben   Versenden Drucken
#355165 - 20.07.07 13:48 Aarios [Re: dogfish]
moettn
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 293
Grüss Euch,

nachdem ich im Forum soviele Anregungen für mein neues Rad erhalten habe, möchte ich es natürlich auch noch vorstellen schmunzel.
Hergestellt hat es Aarios (praktischerweise wohne ich im Nachbardorf) nach meinen Wünschen (kein Massrahmen). Aarios ist ein kleiner Familienbetrieb, stellt die Rahmen noch selber her, der Service war hervorragend, der Preis verträglich.

- Rahmen "Mistral": Stahl gemufft, gemässigte Rennradgeometrie, Gabel mit gemufftem Kopf und innenverlegten Lichtkabeln, Gewindesteuersatz (passt besser zum Rahmen als so ein armdicker Ahead-Vorbau)
- Schaltung: 18-Gang Niveau 105-Ultegra mit Compactkurbel und 55mm-Rennbremsen
- Komplette Strassenausstattung mit Nabendynamo, Diodenlicht v + h, Träger Tubus Luna hinten, Duo vorne (allerdings abgenommen).

Das Rad fährt sicher einfach hervorragend, sehr wendig und antrittsfreudig, und ist dank gut federnder Gabel und Lenker recht bequem (auch wenn ich mich nach 6 Jahren fast ausschliesslich Liegerad umgewöhnen musste zwinker). Der harte Kernledersattel nimmt nach etwa einem halben Jahr auch so langsam Rücksicht auf meinen Hintern. Das Gewicht kann ich nur schätzen, es wird wohl bei etwa 13 - 14 kg liegen.

Ich hoffe, es gefällt (mir schon schmunzel).

Viele Grüsse

Martin








Nach oben   Versenden Drucken
#355168 - 20.07.07 14:01 Re: Aarios [Re: moettn]
yoon
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 948
Augenweide...Punkt. zwinker

Warum keine STIs? Die Kurbel finde ich nicht so schön. Die sind ja schön steif und haben ein gutes P/L...aber optisch hätte ich etwas Filigraneres schöner gefunden.

Simon
Nach oben   Versenden Drucken
#355179 - 20.07.07 14:21 Re: Aarios [Re: moettn]
blauer Blitz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 284
In Antwort auf: moettn


Ich hoffe, es gefällt (mir schon schmunzel).



Oh ja! Mir auch. Klasse Rad!

Gruß
Sebastian
Nach oben   Versenden Drucken
#355217 - 20.07.07 16:35 Re: Aarios [Re: yoon]
moettn
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 293
Danke für die Blumen schmunzel. Och, die Kurbeln stören mich nicht sonderlich. Ich hab mir alle möglichen überlegt, aber letzten Endes wollte ich möglichst nur Standardteile, und auch der Preis hat eine Rolle gespielt. Letztlich waren die billigen Tiagra-Kurbeln einfach unschlagbar. (Ich schau das Rad ja eh meistens von oben an, da fallen die klobigen Dinger nicht so auf zwinker).
Lenkerendschalter hatte ich auch am Liegerad und hatte nie Probleme mit ihnen (im Gegensatz zu vielen Rapidfire-Hebeln). Ich fahre das Rad sommers wie winters, und da wollte ich keine Experimente. Hatte mir sogar Unterrohrhebel überlegt, aber dann lagen die Lenkerendschalter schon bei Aarios rum... Vermisst hab ich die STIs bisher noch nicht.

Viele Grüsse

Martin
Nach oben   Versenden Drucken
#355297 - 20.07.07 21:58 Re: Aarios [Re: moettn]
timbuk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 101
Zeitlos, alles dran und wunderschön!
Nach oben   Versenden Drucken
#355351 - 21.07.07 06:59 UR 2: Aus der letzten Ecke... [Re: ]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
"Hab eben Fotos gemacht, hier vom 2. neuen Rad,
aus thailändischer Produktion und komplett aus Gold." schmunzel




"Zu dunkel, wollte nur mal meinen guten Willen zeigen, morgen bei Tageslicht."dafür





"Geduld, ich mach noch ein paar, hier die Daten vorab: Ghost Lector, Easton Elite 7005 Alu poliert.

XTR-Schaltwerk. - Titan-Kassette 12-32. - Naben: White Industries. - Habs genau so bekommen..."





"...werde aber div. Veränderungen vornehmen. Noch kurz zur Geschichte des Radls: Habe einem Bekannten
beim Umzug geholfen und dort in der Garage in der letzten Ecke den Flite Carbon Sattel irgendwo rausragen sehen."





"Hab mich nach einem anstrengenden Tag doch noch mal aufs MTB gesetzt und bin in einen andern Park gefahren...mit Rosen und Sonne
und Schatten und blauem Himmel und nem grünen Bagger. lach Fein! Zurück zu "Feinbeins" Bekanntem: "Er hatte das Rad vor 9-10 Jahren
seinem damaligen Nachbarn, einem Radhändler, abgekauft - er wiederrum hat es von einer Messe mitgebracht, war ein Ausstellungsstück."





"Ich denke, in der Zusammenstellung und mit diesen Komponenten gibts das nicht mehr, oder zumindest nicht oft: Bremsen z.B.: Grafton!"





....................................................................................."Auch sehr edel."





"Als erstes festgestellt,dass das Rad sehr leicht ist. - Umwerfer: XTR - Bremshebel: Dia comp SS5 Mk2 - Vorbau...? Jedenfalls aus Titan."





"Kettenblätter: 22-32-42 Sugino CSS2 - Kurbel (175mm): White Industries, was ganz Edles."





"...hoffe du kannst was damit anfangen."

lg Feinbein


u. Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#355364 - 21.07.07 09:30 Re: UR 2: Aus der letzten Ecke... [Re: dogfish]
Feinbein
Nicht registriert
Hi Mario,

vielen Dank für deine Unterstützung.
Zur Ergänzung die geplanten Veränderungen:
Nächte Woche kommen andere Bremsen (V-Brakes) dran, andere Reifen, wahrscheinlich Schwalbe Marathon oder Slicks, ein anderer Sattel (an diesem Sattel hat schon ein RR Kollege und "Flite-Fan" Interesse für sein Zeitfahrrad angemendet) und dann natürlich Clickpedale...ich kann ohne gar nicht fahren!

Gruß Feinbein
Nach oben   Versenden Drucken
#355366 - 21.07.07 09:45 Re: UR 2: Aus der letzten Ecke... [Re: ]
dcjf
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2072
Zitat:
Nächte Woche kommen andere Bremsen (V-Brakes) dran

schockiert
Pfui, von der Ästhetik gefallen mir Cantis viel besser.
Nach oben   Versenden Drucken
#355381 - 21.07.07 11:43 Re: UR 2: Aus der letzten Ecke... [Re: ]
Spargel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5093
In Antwort auf: Feinbein
Nächte Woche kommen andere Bremsen (V-Brakes) dran

Och nö, die ham doch was.
Aber bevorst sie wegschmeißt, gib sie lieber einem der sie notfalls zwinker abnimmt.

Christian
Nach oben   Versenden Drucken
#355452 - 21.07.07 18:41 Re: UR 2: Aus der letzten Ecke... [Re: Spargel]
biker67
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 653
Die hätt ich auch gern lach
Aber kein Wunder, das das Rad so leicht ist: Keine Federgabel, keine Disc-Bremsen.... grins
Bruno

Sie trugen seltsame Gewänder und irrten planlos umher.
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #355468 - 21.07.07 20:29 Re: UR 2: Aus der letzten Ecke... [Re: biker67]
Spargel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5093
In Antwort auf: biker67
Aber kein Wunder, dass das Rad so leicht ist: Keine Federgabel, keine Disc-Bremsen.... grins

Aber kein Wunder, dass das Rad nicht quietscht: Keine Federgabel, keine Disc-Bremsen.... grins

ciao Christian unschuldig
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 52 von 101  < 1 2 ... 50 51 52 53 54 ... 100 101 >


www.bikefreaks.de