Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
5 Mitglieder (Holger, Woife.G, dcjf, 2 unsichtbar), 15 Gäste und 224 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26456 Mitglieder
88865 Themen
1359191 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3489 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 77 von 101  < 1 2 ... 75 76 77 78 79 ... 100 101 >
Themenoptionen
#395843 - 13.12.07 23:06 UR 2: Nicht jedermanns Welt... [Re: dogfish]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
..........................."Hallo allerseits,

............................ich könnte jetzt seitenlang
............................über das landschaftlich schöneTirol,
............................oder einsame kroatische Küstenstrassen,
............................Hügel, blühende Kirschbäume, Massentourismus
............................ohne Touristen, usw, berichten - aber irgendwie hab ich
............................da keinen Bock drauf..." - "landos" Bock, ein Giant Terrago.

............................Nochmal herzlichen Dank an Urs für sein Bild- u. Textmaterial.


............................


.................."Losgefahren am 2.3. 2006 in Hechendorf, Seefeld in Oberbayern, da bin ich abends noch super bekocht worden.
..............Und morgens schneits und ich hätte gleich los sollen. Noch nie konnte man solange Langlaufen gehen, wie dieses Jahr.
............Gleich vor der Haustür. Wie toll - naja, ich hab ja ne Menge über für so Situationen. Und ab Murnau wurds dann föhnig..." schmunzel


..........


"Den Zirler Berg bei geschlossener Schneedecke runter...naja, die steilen Stellen (haha) hab ich 'geschoben', weil das Bremsverhalten von
meinem Bock ungefähr so bescheiden ist, wie die Beschleunigungs-Fähigkeiten. Am Brenner wurds wieder föhnig. - Am nächsten Morgen,
ja, ne geschlossene Schneedecke, aber nur bis Brixen, danach wurds wieder schön und zwar bis Triest - mit Ingo zusammen zwei sehr..."


...


"coole Tage hingeradelt." - Zum Panorama: "An der kroatischen Küstenstraße, etwas südlich von Senj, übrigens herrlich einsam im März."





"Also von diesen ganzen Abfahrten hätte ich euch am liebsten berichtet, aber jetzt ist das alles etwas verblasst und war eigentlich harmlos.
Slovenien wieder verregnet und verschneit, die kroat. Grenzer so uncool wie die Ösis, haben mir aber meinen 1. Stempel reingedrückt." lach

"Dann erstmal gutes Wetter und später wieder madig. Kroatien ist echt verregnet, aber wenigstens wars halbwegs windstill." Unten: In Senj





"Und während ich einen Ruhetag nehme und durch die regnerischen Gassen latsche, fahren mir bei dem Sauwetter
drei bepackte Gestalten über den Weg: Alex und Marija aus Slovenien und Mikolaj aus Polen. Richtung China:
Türkei, Iran, Turkmenistan, Usbekistan, Tadjikistan, Kirgistan, Tibet - alle meine Ziele, die ich nie schaffe..."





Bild oben: "War die einzige Nacht in Albanien, kurz vor Burrel - haben uns in der Dämmerung
ein verfallenes Haus als Bleibe ausgesucht. Wir konnten uns mit dem Land und der Gegend
echt nicht so anfreunden...im Nachhinein würde ich aber sagen, dass ich gerade Albanien
sehr ungerecht bewertet habe, wo ich doch nur 2 Tage da war - von anderen Reisenden
hab ich vor allem Positives über die Menschen dort gehört, würd gern mal wieder hin."





Bild oben: "In Griechenland (bei Pella) ham wir abseits der asphaltierten Straße
unter nem Vordach gepennt, nachts hats leicht geregnet...nach 20 m waren die
Schutzbleche total verklebt, ne Ewigkeit gedauert, bis alles wieder sauber lief..."





"Jo, des wärs." - Gruß, Urs


Jo, der Anfang! zwinker
Gruß Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#395846 - 13.12.07 23:20 Re: UR 2: Nicht jedermanns Welt... [Re: dogfish]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 19455
Na wenn die ganze Seite 77 so toll wird, wie der Anfang, dann würde ich Kabelfernsehen abmelden, wenn ich es hätte grins
Kompliment!
Andreas
Gruß Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#395848 - 13.12.07 23:22 Re: UR 2: Die letzten Minuten... [Re: veloträumer]
Uwe Radholz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5245
In Antwort auf: veloträumer

Gratuliere Thomas, verglichen mit dem BMW hast du doch gut abgeschnitten! schmunzel Man könnte gerade meine, die Scheichs haben eine chinesische Papp- und Plastikkopie der Münchner Automacher gesteuert. grins
Ich glaube, diese Scheichs werden auf Fahrräder demnächst mit distanzierter Ehrfurcht schauen. lach


Der Gratulation schließe ich mich dann an. Den BMW habt Ihr sauber erlegt!
Schade bloß, dass das Rad dabei mit draufgehen musste.

Aber im ernst. Wenn man sich vorstellt, er hätte das fahrende Rad so übersehen, wie er es wohl mit dem abgestellten tat....
Oh Mann!
Nach oben   Versenden Drucken
#395922 - 14.12.07 10:17 Re: UR 2: Die letzten Minuten... [Re: Uwe Radholz]
JohnyW
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 7212
Hi,

na ja erst hat der BMW die Felswand mitgenommen, dann das Rad. Zum Glück gab es zwischen Fels und BMW gab es noch 30 cm Platz. Und wenn man noch bedenkt, dass Andreas noch wenige Sekunden vor dem Crash neben meinem Rad stand...

Gruß
Thomas
Homepage: http://thomasontour.de
Neu 21.10.2009: 2. Bericht Projekt Hessen aus dem Jahr 2007
Nach oben   Versenden Drucken
#396256 - 15.12.07 13:49 UR 2: Ein Cactus... [Re: f.hien]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Für Harley Davidson der Fatboy,
bei *Cactus10* heißt er BIGBOY:

Für Frank ("f.hien"): Sein Alltagsrad für kurze Strecken bei Wind und Wetter.





"Mit gekapselten Bremsen: Vorne Trommelbremse mit Sturmey-Archer-Nabendynamo X-FDD mit Industrielager."





"Die Rücktrittnabe, eine Sram-Spectro-S7, dazu rustikales Schalten, aber für den Zweck o.k., Kette mit dem Hebie-Chainglider geschützt."





"Felgen aus Edelstahl (van Schothorst), Cruiserlenker aus Edelstahl, ein dicker Brooks B-90 Ledersattel zum bequemen aufrechten Sitzen."




"Hier noch ein Bilder in der höchsten Ausbaustufe, mit meinem Lieblingshorn." - Gemeint ist seine Air Zound, für den urbanen Kampf... teuflisch





Zur Farbe: Enzianblau, Ral 5010, eine normalerweise nicht im Lieferprogramm angebotene Farbe..."





"wahrscheinlich ein Einzelstück."

Viele Grüße
Frank


u. Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#396473 - 16.12.07 12:14 UR 2: Terrago - Teil 2 [Re: iassu]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
"Also weiter, Fokus auf Material." zwinker

Alles, was Urs ("lando") von seinem Muli hat.

"Am Anfang, zu meinem 14. Geburtstag am 1. März 97
konnte ich ne Teilfinanzierung für mein Giant Terrago rausholen,
wofür unglaubliche 999.- DM über die Radl-Bauer-Theke gegangen sind."





"Das Teil hatte ne unglaublich moderne 24-Gang-Schaltung, hinten LX, vorne STX RC,
dazu Sram-grip-shift, was ich total cool fand. Und Tektro-Cantis, Noname-Felgen und -kurbel.
Naben und Pedale von Hitec. Dann kam die erste Modifikation, Silent-clutch-Naben, echt schick."





"Irgendwann kamen noch HS 11 dran und zwischenzeitlich nen XT-Umwerfer. Die erste Radtour ging,
zusammen mit nem Kumpel, im Sommer 98 von Flensburg nach Hirtshals - im Norden Dänemarks -
wo wir sie aus verschiedenen Gründen abgebrochen haben - hatte dann erstmal keinen Bock mehr..."





"Danach kam ein Rennrad daher, 2001 dann nen neues Hardtail - und damit war mein Muli endgültig zur Stadtschlampe degradiert worden.
2002 wollte ichs überholen, hab aber festgestellt, dass die Sattelstütze nicht daran denkt, sich bewegen zu lassen. Ich habs echt probiert -
denn sie war zu niedrig. - Im Sommer 2004 war ich mit meiner Freundin in Kirgistan beim Trekken, danach die HP v. Res Blum gefunden."


...


"Mich daran erinnert, Radtouren können ganz cool sein, die Idee der Reise im Hinterkopf und mein Terrago an allen Schauplätzen so fertig,
dass dringend Investitionen nötig waren, also gleich richtig: Entscheidung für ne Rohloff - ist mir nach der ersten Probefahrt leicht gefallen."





"Musste leider erstmal den Rahmen klar machen. Lohnt sich das überhaupt? Hatte keine Lust, ein paar Hundert für nen Neuen hinzulegen.
Die Sattelstütze hab ich irgendwann einfach abgesägt, angefeilt, rausgemeisselt, größenteils pulverisiert, hat Tage gedauert - sch..ß Teil."

"Tretlager war zwar noch gut in Schuss, aber ich hätte doch gerne nen neues gehabt, bin davon ausgegangen, dass es wirklich billig war -
nach Tagen mit WD40, Cola und anderen Kampfstoffen hieß es wieder: If force doesn't help, use more force. If more force doesn't help..."





"use even more force: Also haben wir nen 1,5m-Rohr als Hebel angesetzt und das Teil rausgebrochen, das Rohr war dann auch fertig..." zwinker





"Danach alles bis auf Rahmen, Gabel, Vorbau u. Schaltwerk weggeworfen. Achso ja, den Sattel, die HS11 und Vorderrad gabs auch noch.
Anfang 06 kam nen XT-Lager rein und die günstigste Kurbel die noch was taugte, ne Deore. Meine Ambrosio-Felge hatte den Stadteinsatz
nicht wirklich unbeschadet überlebt, wurde deswegen gegen SUN-Rhino-lite ausgetauscht. Vorne gabs ne LX-Nabe mit der gleichen Felge."





"Das VR aufzubauen hat aber unerwartet lange gedauert und war erst am geplanten Abfahrtstag, am 1. März, fertig.
Dazu nen Satz Marathon XR und noch neue LX-V-Brakes verbaut. Von Ebay kam nen fast neuer Tubus-Tara."





"Ausserdem noch nen Satz Ortlieb-Classics.
Weggekommen bin ich dann am 2. März:
Siehe am Anfang auf dieser Seite.

Fortsetzung folgt.

Grüße, Urs


u. Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#396691 - 17.12.07 10:41 Re: UR 2: Terrago - Teil 2 [Re: dogfish]
Hesse
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1138
@ Urs: Ich kann es nicht genu entziffern: Ist das auf dem Tacho eine Strecken- , oder eine Höhenmeterangabe? Wenn das letztere, wo genau war das?

Zur Story: Echt schick
Zum Rad: Besonders die aktuelle Hinterradnabe gefällt mir zwinker

Bis dann
Eberhard
Wie war das noch mal mit dem Steine-werfenden Elefanten im gläsernen Porzelanladen?
Nach oben   Versenden Drucken
#396918 - 18.12.07 00:16 Re: UR 2: Terrago - Teil 2 [Re: Hesse]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Mit "Teil 2" hat seine Geschichte erst richtig begonnen!

Nachdem er sich noch nicht gemeldet hat, hier eine kleine Hilfe für des Rätsels Lösung... schmunzel





Das Bild zeigt den Ort, eine halbe Stunde bevor Urs ("lando") auf den Tacho geschaut hat.

Aber bis es soweit ist, das dauert noch ein Weilchen.


Gruß Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#396921 - 18.12.07 00:28 Re: UR 2: Terrago - Teil 2 [Re: Hesse]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 19455
In Antwort auf: Hesse

@ Urs: Ich kann es nicht genu entziffern: Ist das auf dem Tacho eine Strecken- , oder eine Höhenmeterangabe? Wenn das letztere, wo genau war das?

Das Zeichen vor der Zahl sind zwei kleine Hügel...
Andreas
Gruß Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#396955 - 18.12.07 09:27 Re: UR 2: Terrago - Teil 2 [Re: dogfish]
Anonym
Nicht registriert
In Antwort auf: dogfish

Mit "Teil 2" hat seine Geschichte erst richtig begonnen!

Grandiose Bilder, vielen Dank Euch beiden bravo !! Ich hoffe, obigen Satz richtig zu deuten und mich zu recht auf die Fortsetzung zu freuen schmunzel !! In welchem Land wurden die Panzer angetroffen?

Gruß von Roland
Nach oben   Versenden Drucken
#396958 - 18.12.07 10:18 Re: UR 2: Terrago - Teil 2 [Re: ]
lando
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 506
Hab diesen thread total übersehen.. dabei gehts hier ja um mich zwinker
Mario bastelt heimlich an beiträgen und sagt nix... Ich bin auch mal gespannt in sachen fortsetzung... grins

Die 5154 sind ne Höhenangabe auf dem letzten Pass (Tong La?) vom Friendshiphighway, bevors nach Nepal runtergeht... auf knapp 700m.. die angeblich längste abfahrt der welt ist zwar wahnsinnig beeindruckend, aber aufgrund übelstem gegenwind und tlw. mäßigen strassenverhältnissen nicht wirklich geschenkt.

der Panzer wurde in tadjikistan fotografiert. Das Land hat nen längeren Bürgerkrieg hinter sich, die folgen sind noch überall sichtbar. Zum einen halt viel kriegsgerät am Strassenrand, zum andern die präsenz von Entwicklungshilfeorganisationen... und es fehlt ne ganze Generation. Achja.. vermint ham sie ihr land natürlich gleich auchnoch. verwirrt

*edit* Da sind ja zwei Panzerfotos drin.. die fahrenden Panzer ham nen Roten Stern drauf schmunzel .. Die Volksbefreiungsarmee auf dem weg richtung Aksai chin und Tibet. Insgesamt waren das hunterte von Fahrzeugen, die uns nen 3/4 Tag lang überholt haben. Teilweise ne recht staubige angelegenheit... Sie ham uns dafür aber auch essen abgegeben und es ist sogar nen General im Jeep zurückgekommen um uns eigenhändig Pepsi zu schenken zwinker

Gruß, Urs

Geändert von lando (18.12.07 10:27)
Nach oben   Versenden Drucken
#397106 - 18.12.07 19:47 UR 2: Bruder Jakob [Re: ]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Er studierte klassische Musik in Köln,
Saarbrücken, Luzern und BWL in Mannheim.
Auch dabei vergaß "borstolone" nie das Radfahren.

"Mit vier bekam ich ein rot angestrichenes noname Kinderrad.
Das schnellste Rad weit und breit und ich konnte damit immer schneller fahren,
als mein Zwillingsbruder Veloschauma (auch Rad-Forum), obwohl wir immer gleich stark waren."





20 Jahre später: "Das erste Triple-Kettenblatt-Rad mit einem Mannesmann-Stahlrahmen, ein echter Randonneur.
Meine wichtigste Erfahrung, was das Radeln betrifft, das Ausleihen von MTBs im Arcadia National Park in New England.
Auf diese Technologie hatte ich gewartet: Überall hinfahren, auf Bürgersteige dopsen, ohne die Felge in Mitleidenschaft zu ziehen."





"Als ich dann in NY-City arbeitete, kaufte ich 2 Cannondales M2000, eins für meine Frau, eins für mich. Klasse Räder! - Heute besitze ich
drei Räder, alle aus Stahl." 1. u. 2. Bild: "Die Stadtschlampe, ein 28er von Bicycles, hatte ich auch auf Kuba mit. Shocksuspension vorne,
hat mich wegen des schwammigen Kurvengefühls nie wirklich überzeugt. Shim.-Deore hinten, Nexave-Umwerfer vorne, normale V-Brakes."

2. "Das Raleigh, dessen Komponenten aus dem geschrotteten Rahmen von macrushers Centurion Expedition Lhasa stammen...mal Ärger





runterschluck => Rahmenbruch Centurion Lhasa Expedition Stahlrahmen (Ausrüstung Reiserad) Es bekam einen runden Trainingsbügel





und ist für den Odenwald mit seinen herrlichen Waldwegen bestimmt. Ich liebe dieses Rad inzwischen, obwohl es nichts Besonderes ist."


...


3. "Santos Travel Master 2.6 CR-MO, vom Vorbesitzer Frank Hien, das nur für große Touren bestimmt ist. - Es besitzt folgende Merkmale:
Brooks Contour, Rennlenker, DiaCompe-Bremshebel, Shimano-Lenkerendhebel, LX-Schaltung, V-Brakes, Tubus vorne/hinten; grundsolide."





"Passt wie angegossen und wartet auf den nächsten großen Ritt."

"Und die Puppe hat keinen Namen...doch jetzt,
nennen wir sie Veline." schmunzel

Viele Grüsse, Jakob


u. Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#397613 - 20.12.07 19:37 UR 2: Für alle Zwecke... [Re: dogfish]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Und für Bernd ("berndHH") kein leichter Fall:
Auswahl alltagstaugliches Reiserad (Ausrüstung Reiserad)

"Nach der Lektüre unzähliger Forumsbeiträge u. Fahrradtests
haben sich einige passende Möglichkeiten herauskristallisiert."




And the winner is => Silkroad - erste Eindrücke (Ausrüstung Reiserad) party





"Nachdem ich vor dreieinhalb Jahren wieder intensiv zu radeln begann, brach auch mein damaliges Stahlross
nach gut 10 Dienstjahren quasi auseinander, also ging überall kaputt. Da ich noch nicht wusste, was ich von der neu
erwachten Leidenschaft halten sollte, meinen täglichen Arbeitsweg mit dem Rad zu bewältigen, habe ich mir erstmal ein Rad
mittlerer Preislage (dachte ich) zugelegt. Den Mut und die Überzeugung, mir damals schon mein Traumrad zuzulegen, hatte ich nicht."





"Dies war auch gut so, denn erst beim intensiven Gebrauch merkt man, worauf man wirklich wert legt. Für mich wichtig: Gute Beleuchtung.
Den happigen Aufpreis bereue ich nicht, die Lampe produziert ein sehr helles Licht (langer, schmaler Kegel) und ich finde sie sehr hübsch."


...


Ebenso wichtig: "Rohloff-Schaltung und gute Bremsen. Die Rohloff hat mich schon jetzt überzeugt, da sich meine Befürchtung, sie sei im
normalen Betrieb zu laut, überhaupt nicht eingestellt hat. Für das Silkroad sprach auch, dass es sich um ein recht leichtes Rad handelt."





"Der Preis hat meine ursprüngliche Maximalvorstellung noch getoppt, aber das scheint, wenn man sich andere Beiträge ansieht, auch eher
„normal“ zu sein. Nach gut 150 km in den ersten 5 Tagen bin ich glücklich und zufrieden damit und hoffe natürlich, dass dieser Zustand..."





"ein Weilchen andauert - bin überrascht, wieviel Fahrkomfort so ein Rad ohne Federelemente mit eher sportlich aussehendem Sattel bietet."





"Ein Sorglos-Rad für alle Zwecke - und wenn schon viel Geld für ein Rad, dann solls auch hübsch aussehen - aus der Sicht des Erwerbers."





"Für Reise und Transportzwecke und möglichst für den Betrieb mit unserem Kinderanhänger tauglich."





Supernova E3 Taillight: "Ich fahre viel bei Dunkelheit und abseits beleuchteter Straßen."





Zu den Bildern: "Hoffentlich ist was Brauchbares dabei." schmunzel





Gruß Bernd


u. Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#397632 - 20.12.07 21:28 Re: UR 2: Für alle Zwecke... [Re: dogfish]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31765
Weiß der Geier, was man sich mit dem Vorderradschutzblech gedacht hat. Die Streben an den oberen Trägeraufnahmen zu befestigen hat sich erledigt, wenn ein Träger dran soll. Dann sind die Streben verschnitten. Bei dem Preis eigentlich unverständlich, zumal dieser Kunstbau überhaupt keine Vorteile bringt.
Ansonsten ein schöner Hobel, wenn ich auch in dieser Kategorie das intercontinental von r und m für konstruktiv besser gelöst halte.

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#397670 - 21.12.07 07:12 Re: UR 2: Für alle Zwecke... [Re: Falk]
Job
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 17823
und ich wollte gerade in Lobeshymnen ob der gelungenen Distanzbuchse zwischen Gabelkrone und Schutzblech ausbrechen. Das sieht sehr elegant aus. Ich vermute es ist eloxiertes Alu?
Auch die Scheinwerferbefestigung ist gelungen.
Weiss jemand, wie das an der Gabel befestigt wird?

schönes Rad!
Mir ist nur die Farbe viel zu grell.

job

Geändert von katjob (21.12.07 07:16)
Nach oben   Versenden Drucken
#397673 - 21.12.07 07:28 Re: UR 2: Für alle Zwecke... [Re: dogfish]
Möre
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 408
Tolles Rad, unbestritten. Aber für das Geld sollten auch noch ausfallsichere Front- und Heckreflektoren dran.
Wenn schon, denn schon.
(F)Liegende Grüße
Christian
Nach oben   Versenden Drucken
#397706 - 21.12.07 11:33 Re: BEVO-Bike Montage [Re: HeinzH.]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
"Ich verspreche hiermit,
dass unser aller Kümmerer danach
einige Fotos zum "Schönen" bekommt!" listig

Nach Absprache mit Heinz ("HeinzH") wird es noch etwas dauern.


...


Hier die Fotos von seinem neuen BEVO, entstanden kurz vor der => Hbger. Ausfahrt auf den lüneburger Weihnachtsmarkt (Treffpunkt)





"Am Bahnhof Hamburg-Harburg, am Ausgang Neuländer Platz, Stunden später war die Sauberkeit dahin..." schmunzel

Gruß Heinz


u. Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#397740 - 21.12.07 13:16 Re: UR 2: Für alle Zwecke... [Re: Job]
Mr. Pither
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1613
In Antwort auf: katjob


Weiss jemand, wie das an der Gabel befestigt wird?


job


Weiß ich nicht, vermute aber von unten im Gabelschaft per Klemmkeil/-konus, wie seinerzeit die Schaftvorbauten.
Florian
Nach oben   Versenden Drucken
#397742 - 21.12.07 13:22 Re: UR 2: Für alle Zwecke... [Re: Falk]
flax
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 35
In Antwort auf: falk

Die Streben an den oberen Trägeraufnahmen zu befestigen hat sich erledigt, wenn ein Träger dran soll. Dann sind die Streben verschnitten.


Die Aufnahmen für die Schutzbleche kann man auch auf der Innenseite montieren, dann geht der Vorderradträger dran. Wurde bei mir so gemacht.

@berndhh:
Schöööönes Rad! Gratulation!

Gruß
Florian
Nach oben   Versenden Drucken
#397744 - 21.12.07 13:23 Re: BEVO-Bike Montage [Re: dogfish]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 19455
Sehr interessantes Rad!!
Bemerkenswert finde ich zwei Dinge: Frontantrieb bei kaum belastetem Vorderrad und fehlende (? kann das nicht richtig erkennen) Frontfederung, was zu einer gewissen Springneigung mit Vortriebsverlust führen könnte. Oder sehe ich das falsch?
Zum Anderen die schlichte 90 Grad Verbindung Rahmen-Steuerrohr. Mutig.
Andreas
Gruß Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#397757 - 21.12.07 13:52 Re: UR 2: Für alle Zwecke... [Re: Falk]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Und wenn Falk alle Bilder angeschaut hätte,
dann wüsste er, was man sich dabei gedacht hat... schmunzel





Zu sehen in => UR 2: Weniger ist mehr... (Ausrüstung Reiserad)

Gruß vom Kümmerer!
Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#397767 - 21.12.07 14:39 So, hier kommt meine Vorstellung [Re: dogfish]
doityourselfer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5
Hallo,

nachdem ich eben schon mal eine Frage zum Schwalbe Speed Cruiser-Reifen gestellt habe, kommt hier die Vorstellung meines Fuhrparks, leider ohne Bilder:

1. Bergamont Beluga Speed, zwei Jahre alt
2. Bergamont Trekking Bike, Sponsor Edition, ein Jahr alt
Beide Räder sind mattschwarz lackiert.

Das Speedbike fahre ich nur bei trockenem Wetter, das Trekkingbike dagegen bei allen anderen Gelegenheiten.

Ich fahre täglich mit einem der beiden Räder (je nach Wetterlage), und das sieht man den Rädern auch an.

Meine "normale" Strecke ist die Fahrt zur Arbeit (7,5 km hin, 7,5 km zurück), an Wochenenden fahre ich eine kleine Rundstrecke mit ca. 20 km. Urlaubsreisen oder andere Touren fahre ich nicht. Insgesamt kommen im Jahr schätzungsweise 6.000 km zusammen.

Das Bergamont Trekkingrad hat ein Univega Geo G40 abgelöst, bei dem nach fünf Jahren eine ganze Menge an Reparaturen fällig war, die sich nicht mehr gelohnt hätten (Dynamo, Kette, Ritzel, Hinterreifen). Das Univega war sowieso eher so eine Art Wanderbaustelle...

Allerdings mußte auch das Bergamont schon öfter zur Reparatur: Nach einem Sturz (in einer Bahnschiene hängengeblieben...) mußte die Schaltung erneuert werden, und der Freilauf war auch schon hinüber. Bremsbeläge müssten inzwischen schon die dritten drauf sein.

Das Speedbike ist bisher nur durch zwei Speichenbrüche aufgefallen, ansonsten ist damit alles ok.
Nach oben   Versenden Drucken
#397768 - 21.12.07 14:49 Re: So, hier kommt meine Vorstellung [Re: doityourselfer]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Tja, das mit den Bildern ist echt schade.

Falls es wegen fehlender "Technik" nicht möglich ist,
dafür gäbe es den Kümmerer, meine Wenigkeit. schmunzel

Bei Interesse bitte PN an mich.


Gruß Mario

Geändert von dogfish (21.12.07 14:51)
Nach oben   Versenden Drucken
#397772 - 21.12.07 15:01 Re: So, hier kommt meine Vorstellung [Re: doityourselfer]
thomas-b
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5423
Mario hat recht, lach

schick die Bilder an ihn, dann erfahre ich auch was ein Speedbike ist. Ich stelle mir darunter einen vollverkleideten Tieflieger vor.

Gruß
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#397777 - 21.12.07 15:34 Re: So, hier kommt meine Vorstellung [Re: thomas-b]
doityourselfer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5
Originally posted by: thomas-b

Mario hat recht, lach

schick die Bilder an ihn, dann erfahre ich auch was ein Speedbike ist. Ich stelle mir darunter einen vollverkleideten Tieflieger vor.

Gruß
Thomas


Dank defekter Digitalkamera ist das mit den Bildern nicht so einfach, daher verlinke ich mal mit den Bergamont-Seiten:

Das Speedbike sieht so aus: KLICK!

Und das Trekkingbike so: KLICK!

Das Speedbike habe ich gekauft, weil mein damaliges Univega eine Woche lang in der Werkstatt stand (neues Hinterrad) und mir das Ersatz angebotene Rad mit Dreigang-Nabenschaltung nach einem Tag schon auf die Nerven ging. Dann durfte ich das Speedbike ausprobieren, und bereits nach 1 km Fahrstrecke war die Entscheidung klar: Das Ding muß ich haben!!!

Dass keines meiner Räder für Fahrten abseits asphaltierter Straßen geeignet ist, macht mir nichts aus: Das ist eh nicht mein Ding - Ich brauche "schnelle" Strecken.
Nach oben   Versenden Drucken
#397780 - 21.12.07 15:53 Re: So, hier kommt meine Vorstellung [Re: doityourselfer]
Thomas1976
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 9516
In Antwort auf: doityourselfer


Dank defekter Digitalkamera ist das mit den Bildern nicht so einfach, daher verlinke ich mal mit den Bergamont-Seiten:


Keine Links schicken, sondern Orginalbilder von Deinem Rad. Also besorg Dir eine Digicam und schicke die Bilder in absolut bester Qualität an unseren Kümmerer!!!

Wir wollen Orginalbilder sehen und nicht irgendwelche LINKS!

Gruß
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#397781 - 21.12.07 16:14 Re: So, hier kommt meine Vorstellung [Re: doityourselfer]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Ich liebe es, wenns auch etwas komplizierter wird. grins

Siehe meine PN an dich!

Gruß Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#397819 - 21.12.07 19:22 Re: So, hier kommt meine Vorstellung [Re: dogfish]
doityourselfer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5
Na gut, hier:
Bild
Bild

Die Bilder sind ein Jahr alt (Hab ich noch auf einer CD gehabt...)

Und noch mal: Ich fahre damit nicht durch die Alpen oder an der Nordsee rum, sondern "nur" hier in der Gegend. Und weil ich jeden Tag und bei jedem Wetter fahre, brauche ich kein Hightech-Rad oder irgendwelche tollen MTBs, sondern Räder, die man auch mal eine Nacht lang am Bahnhof abstellen kann, ohne daß sie sofort verschwinden.

Gruß,
Thorsten

Edit: Bilder in Links umgewandelt. atk

Geändert von atk (21.12.07 20:09)
Nach oben   Versenden Drucken
#397821 - 21.12.07 19:28 Re: So, hier kommt meine Vorstellung [Re: doityourselfer]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Herzlich willkommen, Thorsten

Jetzt hätten wir das nächste Problem...
du kannst drauf warten, PN kommt gleich. schmunzel

Gruß Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#397825 - 21.12.07 19:59 Re: So, hier kommt meine Vorstellung [Re: doityourselfer]
Thomas1976
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 9516
Hoi Thorsten!

Ich denke mal, dass Du dem Mario nun aber ein großes Weihnachtsgeschenk machen muss!! Du hast jetzt aber einen großen Bock geschossen!!! Bilder in UR2 darf einzig und allein nur der Kümmerer reinstellen!!!!

Das gibt bestimmt ordentlich "Mecker"!

Also, nicht den Kopf in den Sand stecken, sofort eine PN an Mario schreiben und um Entschuldigung "winseln" zwinker

Gruß
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 77 von 101  < 1 2 ... 75 76 77 78 79 ... 100 101 >


www.bikefreaks.de