Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
2 Mitglieder (11111, willi44), 114 Gäste und 46 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26932 Mitglieder
90594 Themen
1391853 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3316 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 88 von 101  < 1 2 ... 86 87 88 89 90 ... 100 101 >
Themenoptionen
#411030 - 05.02.08 22:57 Re: Unsere Räder - Teil 2 [Re: redfalo]
redfalo
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1543
ok, zweiter Versuch, weil mein erstes Foto offenbar 100 Pixel zu breit ist für unser schönes Forum und es sich laut Mario dank unserer Admins früher oder später in einen Link verwandelt. Außerdem bat Mario um mehr Bilder. könnt ihr kriegen.

Die nächsten Bilder zeigen mein Reiserad in mehreren "Entwicklungsstadien". Zuerst die Fakten, die sich nicht verändert haben:
Fort-Stahlrahmen Tr.78 mit 28-Zoll-Laufrädern
SON
Deore 3x8 Schaltung
Tubus-Träger vorn und hinten
aufgebaut von Zweirad Stegemann in Essen im März 2004, seitdem 23000km gelaufen.

Phase 1, Juli 2005: Bestenstillenker mit Hörnchen, Magura HS11, Bumm-Halogen-Leuchte, Brooks Conquest , Marathon-Bereifung


(auf dem McKenzie-Pass, Orgeon, USA)

Phase 2, August 2006: Rennbügel statt Besenstillenker, Magura HS66-Griffe statt der HS11 (beides sehr zu empfehlen), Lenkerendschalthebel, Specialized-Sattel statt Brooks Conquest - der Sattel war ein Experiment; das ich nach 1500 km wieder rückgängig gemacht habe. Bumm-LED-Scheinwerfer statt Halogen-Leuchte (empfehlenswert!)

(in Trollhättan, Schweden)

Phase 3, Juli 2007, wieder alter Sattel, Garmin-GPS 60Cx (klasse!), Marathon XR-Bereifung für Touren

(in Norwegen, Südrand der Hardangervidda)

Nochmal das ganze von vorne:

(Norwegen, am Nissen-See)


Nach ca. 20000 km war mal ein neuer Steuersatz fällig, inzwischen ist der Lumotec-LED-Scheinwerfer ausgefallen (heute zur Relkamation nach Meinerzhagen geschickt, mal sehen) und durch einen dieser tollen neuen 40-Lux-Scheinwerfer von Bumm ersetzt. Außerdem habe ich mal wieder einen neuen Stattel, wieder Brooks, diesmal glaube ich ein B66 ohne Federn. Macht sich bislang ganz gut.

Im Frühjahr wird zum 2. Mal (!) die hintere Kassette getauscht, und auch vorne kommen neue Blätter drauf (bis auf das mittlere ist alles noch Erstausstattung) - ich tausche immer die Ketten sehr frühzeitig).

Beste Grüße
Olaf
"There are loads of reasons why you can't do it but you just have to ignore them and get on with it." (Martin Brice)

RRtY *** Brevet-Selbsthilfegruppe *** Mein Blog "Cycling Intelligence"




Nach oben   Versenden Drucken
#411034 - 05.02.08 23:08 Re: UR 2: Mal ohne Hype... [Re: dogfish]
zilptoph
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9
Hallo Mario!

Ganz herzlichen Dank für Deinen erstklassigen Beitrag!
Du hast ja richtig was Tolles gezaubert aus meinen Bildern und dem doch etwas zu ausufernden Originaltext!
(Das "restliche" Lob ging ja gestern schon per Mail raus...)

Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
#411052 - 05.02.08 23:58 Re: UR 2: Mal ohne Hype... [Re: Bafomed]
zilptoph
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9
Hallo Martin!

In Antwort auf: Bafomed

ein schöner Fuhrpark, den Du Dir da im Laufe der Jahre zugelegt hast.


Danke!

In Antwort auf: Bafomed

Dazu habe ich zwei Fragen:

a) Warum hast Du an Deinem Norwid so einen riesigen Spacerturm mit den vielen kleinen Ringen? Das finde ich nicht sehr ästhetisch.


Den habe ich so weder ausdrücklich gewollt noch ausgeschlossen. War mir aber auch igs. nicht so wichtig, wie es da vorne aussieht.
Ich habe Vorgaben über Rahmengeometrie, Fahreigenschaften und mehrere (aber nicht alle!) Komponenten gemacht, mich aber nicht in Details wie z. B. dieses "eingemischt". Ich vermute mal, dass es anders nicht oder nicht leicht umzusetzen war. Ich müsste aber konkret bei R. Pallesen nachfragen.

In Antwort auf: Bafomed

b) Mit dem Norwid hast Du Dir meines Erachtens ein Rad zugelegt, das für den gleichen Einsatzzweck geeignet ist wie das Velotraum und die einem ähnlichen Grundkonzept entsprechen.


Das stimmt - ein bisschen. Sollte auch so sein. Für meine Einsatzzwecke hat sich dieses Grundkonzept bestens bewährt. Und von meinem Hauptrad wollte ich wieder ein "Double" als möglichst gleichwertiges Zweitrad.
Andererseits ist das Norwid aber auch kein "Klon" des Velotraum.
Das Norwid ist ohne Federgabel aber mit Lowrider und Chainglider eher für Straße, Alltag, längere Touren und Reisen gedacht, das Velotraum mehr für Ausflüge in Wald und Flur sowie über Buckelpisten u. ä.
Das Norwid ist außerdem winter- und dunkelheitstauglicher als das Velotraum (gelb statt blau, bessere Beleuchtung, CSS-Felgen statt glatte).

In Antwort auf: Bafomed

Ich stehe nämlich dieses Jahr auch vor der Frage, ob ich mir ein 26''-Rad für den Alltag zulegen soll.


Ich komme mit 26" für den Alltag sehr gut zurecht. V. a. das Beladen und der Gepäcktransport sind mir damit lieber als mit meinem 28".

In Antwort auf: Bafomed

Tolle Räder, mit denen man einfach nicht nur vor der eigenen Haustür fahren sollte! zwinker


Also, der Radius und die Anzahl meiner Fahrten um die Haustür sind so klein nun auch nicht zwinker
Aber es stimmt schon, dass ich spätestens mein neuestes Bike doch mal für was Größeres als bisher max. 4-Tage-Touren ausnutzen sollte.....Mal sehen, was sich so ergibt....

Viele Grüße aus Süd-Westfalen,
Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
#411061 - 06.02.08 00:20 Re: UR 2: Mal ohne Hype... [Re: Frawie]
zilptoph
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9
In Antwort auf: Frawie


Ja, das VSF fällt da doch etwas ab zwinker

Mir gefällt insbesondere das von Hans Lutz. Lenker etwas tiefer, Semi-Slicks drauf ...

Frank


Das VSF sollte damals (2002) möglichst anders (fast Gegenteil) als das Lutzrad werden: 28" statt 26", orange statt grün, Scheiben- statt Felgenbremsen, Teilfederung statt Hardtail....und/aber auch nicht so ins Geld gehen.

zum Lutzrad: Ihr macht mir die inzwischen vollzogene Trennung davon ja noch schwerer als eh schon ...

CSp
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #411063 - 06.02.08 00:35 Re: UR 2: Mal ohne Hype... [Re: Koriander]
zilptoph
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9
In Antwort auf: Koriander

Hallo,

der Eigner dieser schönen Fahrräder "verzichtet seit 1996 weitgehend auf Autonutzung", da gönne ich ihm qualitative Fahrräder von Herzen!

Grüße, Christiane


Danke, Christiane!
So etwas tut gut! schmunzel

Denn oft muss man sich als Käufer teurer Räder leider wirklich so einiges an Unverständnis, Argwohn u. ä. anhören (damit meine ich aber nichts hier aus dem Forum!).

Dabei ist das viele Geld, das fürs Radeln übrig ist, eine der schönsten Seiten des Autoverzichts lach

Viele Grüße,

Christoph
Nach oben   Versenden Drucken
#411569 - 07.02.08 20:12 UR 2: Von Velogarden... [Re: dogfish]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
"Irgendwie habe ich nicht verstanden, wie dieser Thread wirklich läuft,
mich wahrscheinlich zu sehr auf die Bilder konzentriert: Super Fahrräder.
Aber es sollen ja alle Räder ihren Platz bekommen - vielleicht auch meins?"

Keine Frage, für Kais ("Manysom") Rad findet sich immer ein freies Plätzchen. schmunzel





Bild oben: "Zuhause entstanden, Wetter war zu gut, um im Keller zu schaffen. - Das Rad habe ich mir letztes Frühjahr zugelegt, ein relativ
günstiges Tourenrad, was ich nach und nach aufrüste. Ganz aktuell sind die Bilder nicht, sind noch vor diesem Bastel-Winter entstanden."

"Die anderen beiden Bilder entstanden auf meiner September-Tour (Münster-Rhein-Main-Altmühl -"Rhein-Main-Donau-Kanal"- wieder Main-
Werra-Weser-Münster) - vorherige Versuche, solche Touren mit dem Rennrad zu erledigen, führten zum Kauf dieses Rades. Zum Namen..."





"Bei meinem ersten Ausritt hatte ich schon nach den ersten 80 km einen Platten hinten, da wäre schon beinahe ein böser Name gefallen.
Später dann noch einen Felgenbruch erlitten. Was für ein Name, aufgrund der Gedanken nach diesem Vorfall." peinlich





"Neue Felgen und Mäntel waren ja schon geplant, aber sowas? - Nach dem Umbau bin ich 5200 km
ohne jeglichen Defekt gefahren und immer unter Vollgepäck (schwankt zwischen 25 und 35 Kilo).

Im Mai fahre ich von Porto nach Münster, dann bekommt *es* den Ritterschlag.
Wenn du mit Namen = Hersteller gemeint hast: Velogarden Hausmarke."

Gruß Kai
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #411666 - 08.02.08 14:01 Re: UR 2: Mal ohne Hype... [Re: zilptoph]
Hesse
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1139
Hallo Christoph,
nur so neben bei, mein Beitrag war gar nicht in die Richtung bzgl. teuer gedacht, ...

Zum weitesgehenden Verzicht auf die Autonutzung:
Ich verzichte auch da, wo es die Umstände für mich erlauben aufs Auto, für mich ist aber einer der schönsten Seiten dieses Verzichts, dass ich mehr Zeit auf dem Fahrrad verbringen kann, und die Umwelt weniger belaste.

Dass dann ingesamt aber auch Geld gespart wird, ist allerdings auch ein sehr willkommener Nebeneffekt. zwinker

Bis dann
Eberhard
Wie war das noch mal mit dem Steine-werfenden Elefanten im gläsernen Porzelanladen?
Nach oben   Versenden Drucken
#411716 - 08.02.08 17:09 Re: Unsere Räder - Teil 2 [Re: dogfish]
Björn
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 173
Ha,

da isser!

Kaum wartet man 3 Jahre, schon gibt's ein semi-akzeptables Bild meines geliebten Zaskars von 1991. Noch immer mit original U-Brake, Suntour-Daumenschalthebeln, -Umwerfer und -Schaltwerk!

Vieles andere ist aber neu, u.a. natürlich der Tria-Aufsatz, der vor allem im Sommer an Bedeutung gewinnt, wenn Rennradbereifung und Rennradkurbeln aufgezogen werden. schmunzel Gepäckträger geht auch, benötigt für die Sattelstreben aber Schellen...



Gruß an alle, die sich noch an mich erinnern,

Björn
"One man's poison is another man's meat."
Nach oben   Versenden Drucken
#411761 - 08.02.08 18:32 Re: Unsere Räder - Teil 2 [Re: Björn]
José María
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5433
In Antwort auf: Björn

Gruß an alle, die sich noch an mich erinnern,
Björn


Hallo Björn lang ist es her. Schön das du mal wider rein schaust. schmunzel
Nach oben   Versenden Drucken
#411766 - 08.02.08 18:51 Re: Unsere Räder - Teil 2 [Re: Björn]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Aber Hallo! lach

Das ging ja echt flott,
mehr in meiner nächsten PN.

Gruß und herzlich willkommen!

Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#412205 - 10.02.08 18:50 UR 2: Walfahrt [Re: wal]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
................................................................................."Es gibt Landschaften,
..................................................................Regionen, die einfach so faszinierend sind..."

.................................................................

......................................................"dass man das Gefühl hat, immer wieder dort hin zu müssen."

.................................................

..................................."Die große Weite, die karge Landschaft, die unglaublich klare Luft, die intensiven Farben."

.................................


....................."Das ist es, warum wir unbedingt ein zweites Mal dorthin wollten, in eine Region, die doch eher unwirtlich ist -
..................ewiger Wind, Kälte, intensive Sonnenstrahlung, in eher ungastlicher Höhe. Diesmal noch weiter ins Unbekannte."


..................


................."Und in Kombination mit Bergsteigen, wollte ich schon lange mal tun, einen gletscherbedeckten 6000er besteigen."

...............Nochmal ganz herzlichen Dank an Waltraud und Andy ("wal") für alle zur Verfügung gestellten Bilder und ihren Beitrag:
...............Und für alle, die sich für den Anfang ihrer beiden Räder interessieren => UR 2: Dunkle Schneewolke und Westwind

......."Noch ganz am Anfang der Tour, die ersten 93 km waren geteert. Vorne in den Packtaschen ist vor allem Proviant untergebracht,
...die hinteren Packtaschen dagegen sind relativ leicht bepackt mit Klamotten und natürlich auch Proviant. Im Packsack auf den hinteren
Taschen sind die Bergstiefel, zwei Paar, zusammen ca. 5,5 kg. In den Rucksäcken im Anhänger ist die Bergsteiger-Ausrüstung verstaut..."





"Alles was man so brauchen könnte, von Gletscherseil bis Eisschrauben. - Erster große Pass, 3300m hoch. Für den 12 km langen Anstieg
und die knapp 1000 Höhenmeter benötigten wir ganze drei Stunden. Wir nutzten die frühen Morgenstunden, es ist dann noch nicht zu heiß,
dafür war es im Schatten noch ordentlich kalt. Die gelben Schlaufen an unseren Rädern habe ich extra angebracht, eine praktische Sache."





"Sie dienten in mancher Situation als Schiebe-/Zieh-Griff. Jeder hat 3 Flaschenhalter, für normales Wasser/Mineralgetränk, Thermoskanne
und Benzinflasche für den Kocher. - Die Thermoskanne war echt super, mittags was Warmes trinken war besonders dann wichtig, als uns
später auf der Tour die normalen Flaschen immer wieder einfach so einfroren. - Unser Benzinverbrauch: Etwa 100 ml pro Tag fürs Kochen."





Kurzer Strecken-Überblick: "Start und Ende der Tour war Kashgar. Zunächst auf dem Xinjiang-Tibet Highway (Straße 219) bis ca. km 715.
Dann auf kleinen Pisten, Fahrspuren und off-road zum Toze Kangri, von dort zum Memar u. Aru Co. Vom Aru Basin zurück nach Domar."

Zurück zu "Unsere Räder" schmunzel : "Auf dem Aksai Chin in 4800 m Höhe. Nachts immer Frost, habe aber in dem schönen Daunenschlafsack
nie gefroren. - Allerdings in den Nächten, in denen es nur knapp unter Null Grad war, wurde er öfters mal feucht durch Kondenswasser..."





"Trocknete aber schnell in der trockenen Höhenluft und der Morgensonne. Der zweite Zeltplatz seit Verlassen des 'Highways', etwa 5200 m.
Wir haben uns an einem verlassenen Nomaden-Lagerplatz niedergelassen, was durch den herumliegenden Müll deutlich zu erkennen war...
Ziegenhörner, Knochen, Glasscherben, alte Schuhe. Dennoch ein sehr guter Platz, windgeschützt und an einem Süsswassersee gelegen."





"Ein Tag mit Schneegestöber, er fing schon verdächtig diesig an, aber wir sind trotzdem los. Die Sicht war teilweise sehr schlecht, aber die
Richtung, in die wir mussten, war klar und die Oberfläche des Bodens so weich, dass wir fahrend und schiebend etwa gleich schnell waren."





"Ganz tückisch: Sieht aus wie eine vegetationsfreie Salzfläche, ist aber fieser Schlamm vom Feinsten und je länger man drin stehen bleibt,
auch wenn man sich nicht bewegt, desto tiefer sinkt man ein - ist auch sehr klebrig. Wir konnten die Räder erst wieder reinigen, nachdem..."





............................."das Zeug getrocknet war - als Reinigungswerkzeug hat sich das Horn der Chiru-Antilope bewährt."


.............................


............................."Hier hätten wir vorgewarnt sein können, weil Wasser darüber stand. Es war jedoch noch am Anfang,
...............da wussten wir noch nicht so genau, was geht und was nicht. Jeden Morgen sind wir mit Sonnenaufgang losgefahren..."





"...und wurden mit genial festgefrorener Oberfläche belohnt, super! Am Ufer dieses Salzsees hätten wir nachmittags keine Chance gehabt."





"Die Landschaft erinnerte mich oft an Namibia oder Australien, hier ein Platz mit verwitterten Sandstein-Formationen. - An den Zeltplätzen
parkten wir die Räder meist irgendwie an einem Stein oder so. Nur das aktuell benötigte Zeug wurde mit ins Zelt genommen, die restlichen
Taschen blieben an den Rädern. Im Sack auf dem Hänger sind die Bergstiefel, die wir zum Radfahren nicht nutzten - waren viel zu klobig."





"Es war klar, dass wir nie bis zum Gletscher radeln würden können. Aber die 6km in dem Schotterbett waren dann doch schon ein Kraftakt.
Hier war ich besonders froh über das große Rad des Extrawheel-Hängers, das auch über dicke Steine problemlos folgte. - Im ganz Groben,
auf den letzten 2 Kilometer war nur noch Schieben angesagt, zwischendurch konnte man auf etwas feineren Flusskieseln auch mal fahren."





"Dunkle Schneewolke" mal im Detail: "Vorne Federgabel mit Faiv-Lowrider, hat gut funktioniert. - GPS hatte am Lenker keinen Platz mehr,
die Halterung habe ich auf dem Oberrohr mit Kabelbindern fixiert, konnte zwar manchmal seitlich verrutschen, hat aber nicht weiter gestört.
GPS diente vor allem dazu, unsere Position auf der Karte zu bestimmen. Auch wenn ich markante Punkte vorher einprogrammiert hatte..."





"haben wir uns immer *auf Sicht* orientiert und auch die Route immer nach den Gelände-Beschaffenheiten vor Ort gewählt. - Zu Bild unten:

"Schon fast wieder am Highway, auf der Rückreise. Nach einer eisigen Nacht mit Schneesturm ist das Rad komplett bedeckt mit Rauhreif.
Tags zuvor hatten wir für den ganzen Nachmittag kein Wasser gefunden, nichts. Als dann abends noch ein Schneesturm aufkam, zelteten
wir einfach neben der Piste - und zum Kochen dann Schnee geschmolzen. Aus 20 L zusammengepresstem Schnee wurden 5 L Wasser."





"Es war die Hölle, drei Stunden in diesem Labyrinth aus Bächen, Sumpf, Schlamm - irgendwann festgestellt, dass ich besser vorankomme,
wenn ich möglichst lange in den Bächen fahre/schiebe. Natürlich waren dann bald die Socken komplett nass, gefroren in dem kalten Wind."





"Und morgens wieder gefrorene Socken anziehen. - Auch das Eis an den Speichen hielt sich und fiel dann erst beim Fahren langsam ab."


...


"Sollen wir oder sollen wir nicht? Für den ganzen Tag hatten wir diesen Berg vor uns - 40 km lang. - Irgendwann haben wir beschlossen..."





"...dass wir da noch hoch wollen. Base Camp ist dann später in einer der Kerben am Fuss der Berge. Die Ebene hier ist auf 5200 m Höhe."





"Manisteine und Gebetsfahnen - ein Zeichen dafür, dass wir wieder in besiedelte Regionen kommen. Mittlerweile sind die Taschen auch..."





"schon 'leergefuttert', die Bergstiefel haben jetzt in den Hinterradtaschen Platz.
Und dunkle Wolken im Hintergrund kündigen einen Wetterumschwung an...

Was bleibt nach so einer Tour? Wunden, die in der Höhe nicht heilten,
sind jetzt (fast) verheilt, die sonnenverbrannte Haut ist wieder (fast)
'mitteleuropäisch-bleich', der 'Speck' ist wieder auf den Rippen.

Jedenfalls war es eine sehr, sehr schöne Tour."

Grüße von Waltraud und Andy


u. Mario

Geändert von dogfish (10.02.08 18:58)
Nach oben   Versenden Drucken
#412209 - 10.02.08 18:57 Re: UR 2: Walfahrt [Re: dogfish]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 20509
Sehr sehr beeindruckend! Schöne Bilder!
Andreas
Gruß Andreas
Nach oben   Versenden Drucken
#412229 - 10.02.08 19:55 Re: UR 2: Walfahrt [Re: dogfish]
Jacquestati
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 59
Super tolle Bilder. Habe Fernweh.
Danke.
Torsten
Nach oben   Versenden Drucken
#412235 - 10.02.08 20:05 Re: UR 2: Walfahrt [Re: wal]
Wuppi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2010
Ein Superbeitrag mit Klassebildern über eine wohl gelungene Reise. bravo
Haltet Ihr auch über diese Reise in Zukunft öffentliche Bildvorträge, wie letztes Jahr in Bochum??
Würde mich freuen.

Grüße von Rolf

Geändert von Wuppi (10.02.08 20:07)
Nach oben   Versenden Drucken
#412238 - 10.02.08 20:11 Re: UR 2: Walfahrt [Re: dogfish]
José María
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5433
Traumhaft
Nach oben   Versenden Drucken
#412240 - 10.02.08 20:15 Re: UR 2: Walfahrt [Re: dogfish]
gt-liebhaber
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 325
Ich würde sagen der beste Beitrag seit langem!

Ein großes Danke wieder an dogfish für die hervorragende Aufbereitung und an wal für die Bereitstellung der Bilder.
Nach oben   Versenden Drucken
#412249 - 10.02.08 20:45 Re: UR 2: Walfahrt [Re: gt-liebhaber]
nomoregears
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1604
In Antwort auf: gt-liebhaber

Ich würde sagen der beste Beitrag seit langem!



AU, JAAAAA . . . schmunzel !

Gruß, Paule
freundlich grüßend gegrüßte Grußesgrüße grüßender Weise an alle grüßend grüßenden gegrüßten Grüßer!
viele Grüße, Gruß-Paule
Nach oben   Versenden Drucken
#412251 - 10.02.08 20:48 Re: UR 2: Walfahrt [Re: Wuppi]
Spargel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5093
Zitat:
Haltet Ihr auch über diese Reise in Zukunft öffentliche Bildvorträge, wie letztes Jahr in Bochum??

Klar doch, schau halt auf ihre Seite.
Schon wieder so weit oben, aber Freitag in Bayreuth, um die Jahreszeit, das wird halt dann als "Trainingslager" genutzt. zwinker grins

ciao Christian
Nach oben   Versenden Drucken
#412289 - 10.02.08 22:58 Re: UR 2: Walfahrt [Re: Spargel]
Wuppi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2010
In Antwort auf: Spargel

Zitat:
Haltet Ihr auch über diese Reise in Zukunft öffentliche Bildvorträge, wie letztes Jahr in Bochum??

Klar doch, schau halt auf ihre Seite.
Schon wieder so weit oben, aber Freitag in Bayreuth, um die Jahreszeit, das wird halt dann als "Trainingslager" genutzt. zwinker grins

ciao Christian

Hallo Christian,
hab´ schon auf der Homepage nachgesehen. zwinker
Termine sind aber im Moment sehr weit im Süden.
Meinte mit meiner Frage auch mehr, wann sie wieder in NRW (z.B. Bochum) sind.

Grüße von Rolf
Aus technischen Gründen befindet sich die Signatur auf der Rückseite dieses Beitrages.
Nach oben   Versenden Drucken
#412302 - 11.02.08 00:08 Re: UR 2: Walfahrt [Re: Wuppi]
Oppa
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 346
beeindruckende Bilder zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
#412345 - 11.02.08 09:13 Re: UR 2: Walfahrt [Re: dogfish]
nairam23
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 352
Ja, noch völlig in Faszination gefangen, muss ich meinen Vorpostern recht geben. Eine sehr beeindruckende Radreise. Nach so einem Bericht und mit solch schönen Bildern, startet doch mein Tag gleich viel besser!!! schmunzel

Und natürlich in ihrer Extremität, einzigartig.

Gruss
Markus
Nach oben   Versenden Drucken
#412359 - 11.02.08 09:42 Re: UR 2: Walfahrt [Re: dogfish]
wal
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 546
Hi Mario,
danke für die schöne Präsentation, es ist wirklich gelungen.
Nach oben   Versenden Drucken
#412460 - 11.02.08 15:14 UR 2: Fast geschenkt... [Re: ]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
"Vielleicht hast du mein Wheeler noch in Erinnerung."
Ok, das meinte "Claudius" sicher nicht wirklich ernst. schmunzel

"Letzten Sommer fuhr ich ja eine recht große Runde durch Österreich.
Doch kurz vorher musste sich ja bei den Oderwiesen meine Schaltung ins Hinterrad verheddern..."





"was zur Folge hatte, dass mehrere Speichen gerissen sind und sich der Gepäckträger verbogen hatte.
Es war also zwei Tage vor geplanter Abfahrt erstmal Sense mit Radeln, vor allem mit Gepäck. So bat ich
auch im Forum um Abhilfe. Ein guter Freund hatte noch einen Tubus-Cargo bei sich - ich bekam nicht nur..."





"...den neuen Gepäckträger, sondern eigentlich gleich eine Generalüberholung des Rades. Unter Anderem die Tiagrakurbel
und ein neues XTR-Schaltwerk, was eigentlich 'overdressed' für das Wheeler ist. Lenker wurde erneuert und mein Radel war reisefertig."





"Nun, ich fuhr also kurz darauf nach Österreich und machte auch echt schöne Touren. Nur merkte ich, dass ich mit einem 30er Blatt vorne,
und hinten als größtes ein 32er, am Großglockner arge Probleme bekam - vor allem mit Gepäck. - Eine gute Zeit lang geschah dann nix..."





"Der Zivildienst kam, meine finanziellen Verhältnisse besserten sich und das Rad musste bergtauglich werden - da wir hier einen 14%igen
direkt vor der Tür haben. Der gute Freund von damals hatte eine gebrauchte Rohloff und gerade verabschiedeten sich auch meine Pedale."





"So kam ich also zur Rohloff und bin nun hocherfreut. Mit ihr hab ich gleich mal eine kurze Tour übern Königssee bis Salzburg und zurück
nach Berchtesgaden gemacht. Geniales Teil! cool Berge verlieren ihren Schrecken und das sanfte Surren der Rohloff stört mich auch nicht."

Insgesamt alles andere als LuFF, eher SchwLAbt, da ich auch nie ohne ausreichend Werkzeug (aus alten Zeiten...) aus dem Haus gehe."


...


"Das Rad muss nicht mehr für alles herhalten, hab ja noch ein Faltrad vorrätig. Zuhause steht ein Vatertagsrad u. mehrere Schrottmühlen."





"Es ist mein gutes Alltagsrad geworden und nach dem Zivi geht's damit wieder auf Reise."





"Wenn alles klappt mit einem Schulfreund zum Nordkap.
Und im März eine kleine Tour an die Ostsee."

Gruß Claudius


u. Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#412473 - 11.02.08 16:04 Re: UR 2: Fast geschenkt... [Re: dogfish]
tom tyler
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 309
kabelbinder und schellen vermitteln den ganz besonderen charme deines fahrrads mit historie zwinker. die krönung ist die high-tech-tröte. ich find's wirklich klasse; besser als manches edel-schrauber-mass-fahrrad.
Nach oben   Versenden Drucken
#412478 - 11.02.08 16:20 Re: Unsere Räder - Teil 2 [Re: ]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32445
Claudius, böse Falle! Dreh den Schnellverschluss für die Drehmomentstütze so um 180°, dass die Verriegelung dann besteht, wenn der Rieglschieber reingedrückt ist. So, wie das jetzt ist (vorletztes Bild), kannst Du die Drehmomentstütze durch eine falsche Bewegung entriegeln. Je nach Fahrstufe und Leistung gibt das Lackkratzer oder auch schwerere Schäden.

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt

Geändert von falk (11.02.08 16:21)
Nach oben   Versenden Drucken
#412480 - 11.02.08 16:37 Re: Unsere Räder - Teil 2 [Re: Falk]
Claudius
Nicht registriert
Hui danke Falk zwinker
Werd ich mal ändern. Fand es nicht allzu schlimm, da ja die Schellen eh breiter sind als der Gnubbel da.

Und vielen Dank an Mario für die schöne Präsentation lach

Claudius
Nach oben   Versenden Drucken
#412483 - 11.02.08 16:57 Re: Unsere Räder - Teil 2 [Re: ]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 32445
Dreh die Spannbänder gleich mit um, dann steht nichts mehr auf der Außenseite über.

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#413380 - 14.02.08 14:24 UR 2: Walfahrt [Re: dogfish]
Gazelle
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 19
Hallo,

beneidenswerte Tour, erstklassige Fotos, tolle Räder, sehr gelungen. Die Tour muss der Hammer gewesen sein. Ich auch will haben!

Grüße Kostas

Geändert von Gazelle (14.02.08 14:26)
Nach oben   Versenden Drucken
#413392 - 14.02.08 14:54 Re: UR 2: Walfahrt [Re: Gazelle]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Danke, Kostas

Werde es an "wal" weiterreichen.

Dein Gazelle sieht aber auch nicht übel aus,
dürfte der Kümmerer ein paar Bilder davon direkt zeigen?

Wolltest dich vor der "Geschichte" drücken... schmunzel

Gruß Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#413399 - 14.02.08 15:10 Re: UR 2: Walfahrt [Re: dogfish]
Gazelle
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 19
Hallo mario,

ich bekomme nach dem Senden der Nachricht immer eine Fehlermeldung. Hast du meine Nachricht bekommen?

Sorry dass ich das hier rein schreibe!!!


Gruß,
Kostas
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 88 von 101  < 1 2 ... 86 87 88 89 90 ... 100 101 >


www.bikefreaks.de