Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
5 Mitglieder (Holger, Woife.G, dcjf, 2 unsichtbar), 15 Gäste und 224 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26456 Mitglieder
88865 Themen
1359191 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3489 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 9 von 100  < 1 2 ... 7 8 9 10 11 ... 99 100 >
Themenoptionen
#438692 - 16.05.08 09:34 Re: UR 3: Faggin im Detail... [Re: Thomas1976]
Spargel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5093
In Antwort auf: Thomas1976
Zu den Schutzblechen:
... Außerdem finde ich dass die silbernen Blümels Schutzbleche sehr gut zu dem Rad passen!

Ja, Thomas,

und ich sehe, daß ich nicht der einzige bin, der zu faul ist, die Schutzblechstreben auf optimale, schöner anzuschauende Länge zu stutzen. grins

ciao Christian
Nach oben   Versenden Drucken
#438694 - 16.05.08 09:41 Re: UR 3: Faggin im Detail... [Re: natash]
Thomas1976
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 9516
Zitat:
und gar nie nicht im Mistwetter fahren (zumindest nicht länger),


Hallo Natalie,

Danke für die Blumen!!!! lach

Also wenn ich nur bei schönem Wetter fahren möchte, muss ich ja nach Karlsruhe kommen!!! Du weißt ja, Bielefeld und Sonnschein das passt selten zusammen wirr

Im Moment bleibt an dem Rad alles so wie es ist, ich kann mich schnell an "schwierige" Komponenten gewöhnen!!

Das rad habe ich übrigens am Dienstag komplett auseinander genommen, alles neu gefettet und von innen mit einer Hohlraumversieglung eingesprüht. Alle Komponenten sind noch 1A! lach

Gruß
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#438705 - 16.05.08 10:11 Re: UR 3: Faggin im Detail... [Re: ]
nomoregears
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1604
In Antwort auf: Akki
Die Bude in Duisburg war echt der Knaller, soviel ollen Krams hab ich, außer bei Heinz Fingerhut, noch nie auf einem Haufen gesehen.



Warum weiß ich nix von dieser Bude schockiert ?! Wo ist die? Da muss ich hin . .!!!

@ Thomas 1976: Superschönes Rad - Gratulation schmunzel !

Gruß, Paule
freundlich grüßend gegrüßte Grußesgrüße grüßender Weise an alle grüßend grüßenden gegrüßten Grüßer!
viele Grüße, Gruß-Paule
Nach oben   Versenden Drucken
#438706 - 16.05.08 10:12 Re: UR 3: Faggin im Detail... [Re: Thomas1976]
Porridge
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 91
Das übertrifft die Andeutungen, die mir in Dahn zu Ohren gekommen waren, ja doch um einiges - wie kann es sein, dass so ein schönes Rad offenbar über all die Jahre kaum gefahren wurde? Jetzt ist es dafür ja wirklich fast zu schade zwinker

Ich finde die Unterrohrhebel in diesem Fall eigentlich ziemlich gut. Ja, weißes Lenkerband und ein weißer Sattel passen wohl auch, wenn es nur darum geht. Alltagstauglich? Nun gut, die Hürde, damit zu fahren, setzt so was wohl nicht gerade herab, aber das scheint ja hier ja nicht das Hauptaugenmerk zu sein. Auf jeden Fall sehr schick!

Wie fährt sich denn so ein Biopace-Blatt, merkt man das?
Nach oben   Versenden Drucken
#438717 - 16.05.08 10:40 Re: UR 3: Faggin im Detail... [Re: nomoregears]
Thomas1976
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 9516
In Antwort auf: nomoregears

In Antwort auf: Akki
Die Bude in Duisburg war echt der Knaller, soviel ollen Krams hab ich, außer bei Heinz Fingerhut, noch nie auf einem Haufen gesehen.



Warum weiß ich nix von dieser Bude schockiert ?! Wo ist die? Da muss ich hin . .!!!

@ Thomas 1976: Superschönes Rad - Gratulation schmunzel !

Gruß, Paule


Paule, das ist kein offizieller Händler, sondern ein Päärchen, die aber so was von an der Murmel haben (positiv gesehen grins ), dass das fast unglaublich ist. Selbst das Schlafzimmer ist voll mit ollem Krempel, wahrscheinlich nehmen die auch noch einige Schaltwerke mit ins Bett grins grins

Ansonsten schreib mal Akki an, der kann Dir Adresse und Telefonnumer geben! Aber wehe Du kaufst uns die besten Schätzchen weg!! grins

Gruß
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#438720 - 16.05.08 10:47 Re: UR 3: Faggin im Detail... [Re: Porridge]
natash
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 5746
In Antwort auf: Porridge



Wie fährt sich denn so ein Biopace-Blatt, merkt man das?

eirig grins Nee, wirklich:Ich habe bei Biopace bislang keinen Unterschied zu "normal" feststellen können. Vermutlich war ich da nicht die einzigste, weshalb sie das ganze dann doch eingestellt haben.
LG Nat

Geändert von natash (16.05.08 10:47)
Nach oben   Versenden Drucken
#438722 - 16.05.08 10:54 Re: Unsere Räder - Teil 2 - Seite 9 [Re: dogfish]
gt-liebhaber
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 325
Hier mal aktuelle Bilder meines Diamanten vorm schönsten Gebäude meiner Heimatstadt, der Schattenwurf ist natürlich nachteilig und eigentlich war ich auch da um das Schloß in der leuchtenden Abendsonne zu fotografieren...





Nach oben   Versenden Drucken
#438728 - 16.05.08 11:11 Re: UR 3: Faggin im Detail... [Re: Thomas1976]
joerg721
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 485
In Antwort auf: Thomas1976

Also Schutzbleche finde ich schon für eingebracht, natürlich sol das mehr ein Schönwetterrad werden, aber auch Staub oder kleinste Steine können mit hochgewirbelt werden, und in einen Regenschauer kann man immer kommen!

Weichei! grins
Ein Rennrad mit Schutzblechen, also wirklich, das geht ja mal gar nicht. So ein bisschen Stilbewusstsein muss schon sein. Da werd ich lieber dreckig. grins
An meinen Tieflieger kommen niemalsnichtaufgarkeinenfall Schutzbleche dran. Am Ende noch ein Gepäckträger oder was? Oder gar ein Seitenläufer? grins
Also, mach die Dinger ab, dann hast du da ein echtes Schmuckstück. schmunzel
Nach oben   Versenden Drucken
#438734 - 16.05.08 11:25 Re: UR 3: Faggin im Detail... [Re: joerg721]
bonanzero
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 333
In Antwort auf: Bandsalat

In Antwort auf: Thomas1976

Also Schutzbleche finde ich schon für eingebracht, natürlich sol das mehr ein Schönwetterrad werden, aber auch Staub oder kleinste Steine können mit hochgewirbelt werden, und in einen Regenschauer kann man immer kommen!

Weichei! grins
Ein Rennrad mit Schutzblechen, also wirklich, das geht ja mal gar nicht. So ein bisschen Stilbewusstsein muss schon sein. Da werd ich lieber dreckig. grins
An meinen Tieflieger kommen niemalsnichtaufgarkeinenfall Schutzbleche dran. Am Ende noch ein Gepäckträger oder was? Oder gar ein Seitenläufer? grins
Also, mach die Dinger ab, dann hast du da ein echtes Schmuckstück. schmunzel


Schutzbleche machne ein Rennrad nicht lanxamer. Und auch nicht hässlicher. Ich meine, die passen sehr gut da ran, wenns aber wirklich wirxam sein soll, dann sollte ein Spritzlappen ans vordere.
Sieht wirklich edel aus. Na gut, so ein Sattel gehört da nicht drauf und auch die Eierblätter taugen ncith zum, Klassiker. Ansonsten würd ichs aber unbedingt so lassen. Bloß keine Bremsgriffschalter..... schockiert
Nach oben   Versenden Drucken
#438735 - 16.05.08 11:27 Re: UR 3: Faggin im Detail... [Re: bonanzero]
joerg721
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 485
Wir können ja abstimmen. grins
Thomas, mach mal ein Voting auf! zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
#438739 - 16.05.08 11:41 Re: UR 3: Faggin im Detail... [Re: joerg721]
Thomas1976
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 9516
OK!!

Aber meine eigene persönliche steht schon fest!! grins grins

Gruß
Thomas


Soll Thomas die Schutzbleche an seinem Faggin dran lassen??
Nur eine Antwort ist erlaubt (112 abgegebene Stimmen)
JA  56  (50%)
NEIN  56  (50%)
Umfrageende: vor 0 s
Nach oben   Versenden Drucken
#438747 - 16.05.08 11:56 Re: UR 3: Faggin im Detail... [Re: Thomas1976]
thomas-b
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5423
Hallo Thomas,

mal wieder eine Umfrage auf die man nicht Antworten kann (nein nicht wegen der 12:00). An meinem Neuen Alurennrad habe ich keine Schutzbelche und da kommen auch keine ran. Aber an meinem alten Faggin, das ich gerade neu aufbaue waren welche dran und es kommen auch wieder welche ran.

Gruß
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#438760 - 16.05.08 12:56 Re: UR 3: Faggin im Detail... [Re: Thomas1976]
rayno
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3362
Also Thomas, ich würde die Schutzbleche demontieren. Wenn schon Rennrad, dann OHNE! ! Du hast ja für schlechtes Wetter genug andere Räder.

Und: Lass bloß die Rahmenschalthebel dran. Ich habe neulich mit meinem alten GIOS eine Tour gemacht; wollte eigentlich nur eine neue (alte Chorus-)Tretlagergarnitur und andere Bremsen ausprobieren. Weil es sich so schön fuhr, wurde die Tour dann viel länger als geplant. Vor allem die (ungerasterten) Modolo-Rahmenschalthebel sind mir positiv aufgefallen. Es ist einfach angenehm, im Lenkerbereich nicht so einen Kabelsalat zu haben, wie er an aktuellen Rädern üblich ist.

Lothar
Nach oben   Versenden Drucken
#438779 - 16.05.08 14:03 Re: UR 3: Faggin im Detail... [Re: rayno]
Hesse
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1138
In Antwort auf: rayno

.... Es ist einfach angenehm, im Lenkerbereich nicht so einen Kabelsalat zu haben, wie er an aktuellen Rädern üblich ist.


Naja, ein Lenker mit Rennbremsschaltgriffen kann auch aufgeräumt aussehen:


Man darf halt nicht zu den Produkten aus Fernost greifen.

Trotzdem wäre es ein Stilbruch, an dieses Rennrad Rennbremsschaltgriffe zu montieren.

Bis dann
Eberhard
Wie war das noch mal mit dem Steine-werfenden Elefanten im gläsernen Porzelanladen?
Nach oben   Versenden Drucken
#438829 - 16.05.08 16:48 Re: UR 3: Faggin im Detail... [Re: Porridge]
sonicbiker
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1239
... da muss ich Nat widersprechen. Ich habe Biopace zwar noch nicht an eigenen Rädern gefahren, konnte aber einen deutlichen UNterschied bemerken - zumindest, wenn man ein Pedal ohne Click und Haken/Riemen fährt. Der Totpunkt beim Kurbeln wird leichter überwunden, was aber heute in Zeiten von Clickpedalen/-schuhen nicht mehr wirklich entscheidend ist. An MTB-Garnituren (Rennrad weiß ich ni nicht) sind manchmal nicht alle Blätter als Biopace ausgeführt, vielleicht hat Nat deswegen nichts bemerkt?
Wolfram
Nach oben   Versenden Drucken
#438831 - 16.05.08 16:52 UR 3: Muss man nicht haben... [Re: Auberginer]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
"Man muss keine Top-Ausstattung haben,
man kommt auch mit einfachen Rädern gut durch die Lande."





So war es auch bisher, bei "Snief": "So haben wir schöne Reisen absolviert.
Mit dem Alter wachsen auch die Komfort-Ansprüche einwenig und so sollte es
irgendwann doch mal ein neues Rad sein: Wartungsarm, robust und bergtauglich..."





"und komfortabel. Erste Entscheidung: Rohloff-Schaltung, gibts von der Stange, gibt es individuell...
es wäre leichtfertig gewesen, nicht zumindest einen Blick auf etwas Hochwertigeres geworfen zu haben
und so weit ist die Norwid-Schmiede von Lüneburg nicht entfernt - dann gibts nachher kein *hätten wir mal*. " schmunzel





"Gesagt, getan, besucht und begeistert auf weitere Vergleiche verzichtet. Ich habe selten eine so fundierte Beratung mit Pros und Contras
zu jedem Teil und ohne offensichtliches 'Aufdrängen einer Lösung' erhalten, wie von Meister Pallesen. - Den Kompromiss zw. Individualität
und Preis bildete schnell sein Modell *Gotland*, 26“-Rahmen, Rohloff-Schaltung, SON, HS33, Airwings-Evolution, Rigida-Sputnik-Felgen..."





"und wenn man schonmal dabei ist, dann darf es auch etwas Spleeniges sein: Effektpulverbeschichtung
mit Farbverlauf und Namensdekor - wenn schon individuell, dann richtig. - Also fix bestellt und gehofft,
dass es rechtzeitig zur Saison fertig wird. Und wirklich, punktgenau wurde das Rad zu Ostern fertig."





"Lediglich die Sattelfrage ist evtl. noch nicht endgültig beantwortet, das leidige Thema.
Das Rad ist ein Traum, jeder Cent Mehrleistung lohnt bislang ohne Diskussion."





"Man muss keine Top-Ausstattung haben, um tausende von Kilometern
mit dem Fahrrad auf Reisen zu gehen, aber ein tolles Rad
steigert einfach den Spaß daran immens."

Gruß Snief


u. Mario

Geändert von dogfish (16.05.08 16:54)
Nach oben   Versenden Drucken
#438853 - 16.05.08 17:44 Re: UR 3: Muss man nicht haben... [Re: dogfish]
Auberginer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3495
Lustig mein Vater hat sich auch kürzlich ein Gotland mit Rohloff und Locc zugelegt(außerdem mit Low- wie High-rider). muss sagen das Rad gefällt mir.
Was mir allerdings auffällt ist der Spacerturm sieht nicht so ganz elegant aus. Um es mit den Worten meines Vaters zu sagen:
"Das sieht äußerst fuktionell aus" schmunzel


Lukas *derzublödistFotosinsNetzzuStellen*
Mit pinkem Flecktarn kann man sich super zwischen Flamingos verstecken.
Nach oben   Versenden Drucken
#438883 - 16.05.08 20:19 Re: UR 3: Faggin im Detail... [Re: sonicbiker]
natash
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 5746
In Antwort auf: sonicbiker

An MTB-Garnituren (Rennrad weiß ich ni nicht) sind manchmal nicht alle Blätter als Biopace ausgeführt, vielleicht hat Nat deswegen nichts bemerkt?
Wolfram

es handelt sich um ein Rennrad (ein echtes Cratoni aus Rudersberg), das ich für eine Freundin auf der Radbörse gekauft habe und ausgiebig Probe gefahren bin, um einschätzen zu können welche Veränderungen hier noch angesagt sind, damit sie Spaß dran hat. Ich habe allerdings vor allem hügelige Strecken gewählt(wegen der Übersetzung, vorne ist nur 2fach), vielleicht fällt der Unterschied beim durchbrezeln in der Ebene mehr auf. Und - es sind Look - Pedale drauf!
LG Nat
Nach oben   Versenden Drucken
#438888 - 16.05.08 20:39 Re: UR 3: Faggin im Detail... [Re: natash]
Torben
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 187
Nabend

@Thomas:Bau die SCHUTZBLECHE AB grins
Du hast schon 50 andere Räder für schlecht Wetter.... also weg mit den teilen von der Rennmöhre zwinker

@dem Mann mit dem Diamant: Super schönes Rad

@alle: ich wünsch euch allen einen schönen Abend und ein schönes Wochenende
Nach oben   Versenden Drucken
#438925 - 16.05.08 23:15 Re: UR 3: Faggin im Detail... [Re: Torben]
gt-liebhaber
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 325
In Antwort auf: Torben


@dem Mann mit dem Diamant: Super schönes Rad



Danke!

Ist übrigens Baujahr 1974, unrestaurierter Super-Originalzustand bis auf Sattel(Brooks Colt aus 1984) und Reifen(Kenda irgendwas 47x559)
Nach oben   Versenden Drucken
#438933 - 16.05.08 23:48 Re: UR 3: Faggin im Detail... [Re: gt-liebhaber]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31765
Mit genauso einem Bock mit demselben Anstrich ging das bei mir 1969 los. 1986 war der Rahmen dann am Ende, Unterrohrbruch am Steuerkopf.

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#439007 - 17.05.08 11:05 UR 3: Dreamteam! [Re: kaatiin]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Ein Meilenstein im UR-Werk:
Elefant-Walk... (Ausrüstung Reiserad)
9000 Km auf ihrem Elefantendale. schmunzel


...............................................................Damals war sie überwiegend alleine unterwegs.
..........................................................Heute ein Beitrag von Katrin ("Kaatiin") samt Familie.

..........................................................

.....................................................Für die üblichen Verdächtigen die Fakten dieses Blockbusters:
................................................Der bis dato längste Beitrag - der es nicht jedem recht machen kann.

............................................

...........................................Gudrun, Joachim, Katrin, Mani und Tine nochmal meinen herzlichsten Dank!
........................................Der Vorspann läuft bereits hier: UR 3: Besucher der Woche (Ausrüstung Reiserad)

............................Frankfurt, kurz vor dem Abflug nach Anchorage => UR 3: Apropos fliegen... (Ausrüstung Reiserad)


...........................


..........................."Der Flug war ein Direktflug, wir sind um die gleiche Zeit angekommen wie los geflogen, da Flugzeit
......................und Zeitverschiebung je 10 Stunden betragen. - Am ersten echten Tourtag hatten wir tolles Wetter auf dem
................Glenn Highway. Hier überqueren wir gerade den Knik River, nachdem ich schon den ersten Platten hinter mir habe." zwinker





"Nach Anchorage das erste Mal so richtig Alaska-Natur pur, braided rivers, geflochtene Flüsse, sieht man dort überall zu dieser Jahreszeit."


...


"Ab dem 2. Tag hat es dann erstmal einige Tage mehr geregnet als sonst was. Das war für mich - die in Regenklamotten die Krise kriegt -
körperlich ziemlich auszehrend, zumal es nicht besonders warm war." Bild unten: "Übernachtung am Wasilla Lake mit Wasser von oben."





"Mile 188 zwischen Wasilla und dem Eingang des Denali National Parks ist die Versorgungslage für Radfahrer dramatisch zurückgegangen.
The Igloo stand als große Tankstelle mit Cafe in den aktuellen Karten - kein blueberry oder doublechoc muffin, kein Kaffee mit vanilla flavour.
Stattdessen haben wir unser Trail Mix gefuttert. Das Tandem war mit dem Essen schon ein paar Kilometer weiter und wartete in Cantwell."

...

"Dort sprang dieses Squirrel/Eichhörnchen hinter unseren Rädern auf den Mülleimern und Geländern rum, sie sind äußerst putzig und flink."

Nachdem der Hungerast besiegt war: "Weiter auf dem Parks Highway, über eine Strecke von 200km, sehr nahe am Mount McKinley vorbei,
mit seinen 6195m der höchste Berg der USA u. weltweit mit ca. 5000m der am höchsten aus der Ebene herausragende Berg, wir allerdings
konnten dessen Gebirgsmassiv aufgrund der tiefhängenden Wolken noch nicht einmal erahnen - festhalten auf dem Film gelang uns nicht..."





"...wirklich gut, die Wolken waren schneller! - Die Ebene vor dem McKinley-Massiv. Die Vegetation hat hier nicht viel Zeit, um zu gedeihen.
Frühling, Sommer u. Herbst gehen hier zusammen etwa 4-5 Monate, der Sommer davon etwa 6-8 Wochen - Pflanzen müssen sich sputen."





Apropos sputen, kommen wir zu Tine und ihrem T800: "Baujahr 2002, 28“, Sonnen-gelb und weitgehend noch alle Originalteile vorhanden."





"Spärlicher Tundra-Bewuchs, die Baumgrenze ist hier auch viel niedriger als bei uns. Am nächsten Morgen streifte ungefähr an der Stelle..."


...


"...wo unsere Zelte standen, eine Bärenfamilie vorbei - und die Vorstellung, da noch kurz vorher gewesen zu sein, war nicht so prickelnd."





"Als *nicht-mit-dem-Bus-Reisende* und ohne Vorplanung im Denali-NP übernachten zu wollen, stellte sich als ziemlich kompliziert heraus.
Am Visitor Center hieß es: Alle für uns in Frage kommende Campgrounds seien ausgebucht! Also konnten wir uns nur freie Planquadrate
in der wilderness aussuchen, um unsere Zelte dort aufzubauen." Unten: "Päuschen vor dem Wonderlake mit dem ersehnten Campground."





Zum grauen Panther, Manis T800: "Bj. 2003, 28“, weitgehend noch alle Originalteile vorhanden. Nachträglich Lowrider u. Clickies montiert."


...


"In Nenana hatten wir viel Zeit, die Räder zu pflegen. Hier Joachim am Tandem." Wir erinnern uns, *das Schnelle*, ein Cannondale RT1000.





"Ein paar Tage später haben wir in Fairbanks unsere Räder am Flugplatz stehen lassen und sind erst mit einer Linienmaschine ganz in den
Norden Alaskas nach Barrow geflogen, dem nördlichsten Ort der USA u. schnupperten ein bisschen in die Welt/Kultur der Eskimos hinein."


...


Oben re.: "Am folgenden Tag ging es mit dieser kleinen Piper weiter nach Prudhoe Bay zu den Ölfeldern, hier beginnt die Alaska-Pipeline,
die sich über 2000 km bis nach Valdez durch die Landschaft schlängelt, erst dort gibt es einen Hafen, der das ganze Jahr über eisfrei ist."





"Von Prudhoe Bay sind wir wieder den Dalton Highway zurück nach Fairbanks gefahren und überquerten den Polarkreis - diesmal zu Fuß -
und fuhren über den Yukon u. kamen an abgeschiedenen kleinen Orten vorbei, in denen der Sommer gerade für kurze Zeit eingekehrt war."





"Weiter mit unseren Rädern: Das Tandem, die Betonung liegt auf ohne Schutzbleche, daher musste ein Kanisterboden herhalten. Chic!" zwinker





"Hier gehts eine Rampe runter ins nächste Gletschertal - war eine tolle Abfahrt auf dem Richardson Highway, einige Kilometer vor Paxson."





"Das Tolle in Alaska ist, egal wo man auf die Berge hochschaut, sieht man..." - kurze Pause, erst noch ein Elch: "Auf der Flucht, vor uns?"





Für Technikfreaks, Katrins T900: "Anfangs (1999) war ein Rennlenker dran, irgendeine Kurbel und hinten XT - hab ich aber sofort umgebaut,
weil ich keinen Rennlenker wollte. Also: Lenker ab, Bremsschalthebel ab, Rapidfire-Griffe dran, anderer Umwerfer, etc. - Sattel ist von Selle,
heißt FLX und ist aus Kunststoff, schon der dritte oder so, weil ich immer wieder Löcher reinreiße. Mäntel, immer Schwalbe Marathon XR."





Katrin sieht sie schon: "Gletscher, Gletscher, Gletscher!!! Hier mussten wir wieder mal Pause machen. Einfach nur schauen. Unglaublich!"

"Tiekel River Campground: Letztes Jahr ging er noch bis Fluss-Mitte. - Ein toller Platz! Das Wasser, türkisfarben und gleichzeitig glasklar!"


...


"Worthington Glacier kurz vor dem Thompson Pass. Der beeindruckendste Gletscher für uns, wohl, weil wir die ganze Zeit darauf zu fuhren!

.....................Auch die Wolkenspiele und Lichtverhältnisse waren immer wieder irre, auf dem Bild kann man es erahnen."





"Der bald eagle/Weißkopf-Seeadler und der Nationalvogel Alaskas. Eindrucksvoll - weiß nicht, ob wir ihn länger beobachteten oder er uns."


...


Und mit *Unsere Räder* vor dem Exit Glacier: "Er fließt aus dem Harding Icefield heraus, das die gigantischen Ausmaße von 483 km² hat,
mitsamt allen 32 Gletschern, die aus diesem Eisfeld fließen, sogar 1770 km² - aber auch in Alaska gibt es ein großes Gletscher-Sterben."





"Noch vor 100 Jahren hätten wir an der Stelle nicht stehen können…" - Hier darf man ziemlich nah heran, was wir auch gemacht haben." cool


...


"Der Kenai River auf der Kenai Peninsula südlich von Anchorage. Auf diese Halbinsel haben wir mit der Fähre übergesetzt. Auf der Straße
gab es plötzlich einen Touristen-Stau, weil zwei junge Bären zu sehen waren, zu erkennen an den weißen Krägen im Pelz. - Die Autos..."

...

"mussten leider alle weiterfahren, wir beobachteten sie 2 Stunden lang. Die waren vielleicht putzig, und auf der anderen Seite des Flusses!"

"Der Radweg von Homer nach Homer Spit, einer Landzunge vor dem eigentlichen Ort - wir zahlten fast das fünffache für den Campingplatz,
über 80 US$. Im Hintergrund sieht man das Areal eines Schrottliebhabers, der gerade ein gestrandetes Schiff zu einer Wohnung umbaut."





"Ein Monat später, wieder in Anchorage: Tine hatte sich zum Geburtstag eine Stadtrundfahrt gewünscht. Hat riesigen Spaß gemacht!" schmunzel





"Wir hatten noch ein paar Puffer-Tage, für Tagestouren und natürlich Rad-Putzen." Uns bleibt auch noch etwas Zeit, für die Elefantendame:

2005, also vor dem *Elefant-Walk*..."kam ich zur Erkenntnis, dass ich doch einen Rennlenker brauche, also hab ich wieder umgebaut und
gleich ein bisschen hochgerüstet: Jetzt mit Ultegra-Kurbel 29-39-52, die Schönste, die ich kenne. Und wieder STI-Bremsschalthebel, aber
nur 105er, waren teuer genug, sowie Sicherheitsbremshebel und neuer Umwerfer, der alte hat wieder nicht zur Rennausstattung gepasst."





"Vorne u. hinten habe ich von Tubus-Gepäckträger montiert, besonders der Cosmo ist klasse, weil das Gepäck auf der unteren Strebe viel
tiefer sitzt u. man oben eine geradere Fläche für Rucksack od. Rolle hat. Hinten hab ich neu eingespeicht, wollte dickere Speichen haben
wegen dem vielen Gepäck. Zentrieren hab ichs aber lassen. Kleiner Nachteil: Die Rahmengröße ist so klein, dass ich mich in einer Kurve
fast selbst vom Rad reißen kann, wenn mein Schuh vorne drankommt. Inzwischen wurde die Rahmengeometrie u. der Abstand geändert."





................Was sich nicht geändert hat: Beiträge wie diese kommen nicht einfach so, es steckt eine Menge Teamwork dahinter.
..................................In diesem Fall war der Auslöser Katrins *Flug über Mt. McKinley in Alaska* in "Dies & Das".
..............................................Es dauerte damals über sechs Wochen, bis sie die erste Antwort bekam...


..............................................


................................................Die von mir kam heute, nur in diesem Forum und nur in "Unsere Räder".

..........................................................Auch deswegen, damit Peter-"Petterson" etwas davon hat,
.............................................................an seinem Geburtstag: Mit den besten Wünschen. lach

..................................................................Dem Dreamteam meinen herzlichsten Dank!


Grüßle von Katrin

u. Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#439025 - 17.05.08 12:22 Re: UR 3: Dreamteam! [Re: dogfish]
Anonym
Nicht registriert
Servus Mario und Katrin,

der absolute Wahnsinn, diese Show! Vielen Dank Euch beiden, dass ihr Euch die Mühe gemacht habt, diesen Beitrag so umfassend auszuarbeiten. Das Ergebnis ist grandios, der Gletscher, diese witzigen Flüsse, die Tiere, natürlich auch die Räder zwinker, dieser Beitrag macht einfach riesig Laune! So muss es sein! lach

bravo bravo bravo

Beste Grüße
Roland

P.S.: Ehrlich gesagt habe ich den Text noch gar nicht komplett lesen können, weil ich leider gerade auf dem Sprung bin... traurig
Nach oben   Versenden Drucken
#439035 - 17.05.08 12:52 Re: UR 3: Dreamteam! [Re: dogfish]
Spargel
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5093
Herrlich! lach bravo

Solche Zweispur-Einachs-Räder, mit denen sie bei der Anchorage-Stadtrundfahrt riesigen Spaß gehabt haben, hat sich übrigens sogar schon die italienische Polizei angelacht:



ciao Christian
Nach oben   Versenden Drucken
#439039 - 17.05.08 13:17 Re: UR 3: Dreamteam! [Re: ]
kaatiin
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 628
Unterwegs in Island

Hallo Roland,
jetzt hast du endlich deinen Reisebericht!!!
Zufrieden? grins
Grüßle, heute aus Worpswede-Hüttenbusch,
Katrin
Unser Kopf ist rund, damit das Denken seine Richtung ändern kann. - Francis Picabia
Nach oben   Versenden Drucken
#439054 - 17.05.08 14:40 Re: UR 3: Dreamteam! [Re: dogfish]
spiesheimer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 711
Wow Mario und Kartin,

das ist ein Fest in Bildern party.
Gaaanz toll!
Freundliche Grüße aus Unterfranken
Ralf
Nach oben   Versenden Drucken
#439059 - 17.05.08 15:06 Re: UR 3: Dreamteam! [Re: dogfish]
li la Launebär
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 123
Meine Knie werden weich und ich bekomme einen Knoten im Hals wenn ich solche Bilder sehe..........danke für die tollen Fotos und den Bericht!!

Grüassle Stef
Nach oben   Versenden Drucken
#439082 - 17.05.08 17:18 Re: UR 3: Muss man nicht haben... [Re: dogfish]
Polyflux
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 406
Schick!

Nur noch den Gepäckträcker grün pulvern lassen, dann gibt das ein schönes Reggae-Rad grins cool
Grüße,

Karsten
Grüße,
Karsten
Nach oben   Versenden Drucken
#439270 - 18.05.08 16:50 Re: UR 3: Mein "Frischluft Tour" von simpel.ch [Re: Polyflux]
MartinKu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 24
Hallo

So, nun ist es da, mein "frischluft tour" von simpel.ch





Mit folgender Philosophie gemäß Hersteller: Ein High-End-Alltags- u. Tourenvelo mit Top-Stahlrahmen,
Rohloff-Nabenschaltung, Avid-BB7-Scheibenbremsen und SON-Nabendynamo. Bereits in der Originalausstattung
ist es ein sehr gut bestücktes Tourenrad. Trotz dem Vertrieb über Internet konnte ich einige Wünsche anbringen, zum genau...





richtigen Tourenrad für mich; beim Gepäckträger entschied ich mich für den Tubus-Locc, weil ich das Schloss dann sauber verstauen kann.

Originaldetails: Die Kettenspannung erfolgt mittels eines Exzenter-Tretlagers. Gut zu sehen sind auch die Schweissnähte am Stahlrahmen.





Die sauber verarbeitete Situation am Hinterrad: Rohloff-Speedhub mit Scheibenbremse und externer Schaltbox, gut positionierte AVID-BB7.





Das Rücklicht ist beim Original-"frischluft tour" am Schutzblech befestigt - hat mir nicht so gut gefallen und so wünschte ich ein Rücklicht
am Gepäckträger (wurde ohne Mehrkosten ausgeführt). Felgen: DT Swiss MTB Enduro Disc, Reifen: Schwalbe Marathon Supreme 26x2.0





Zu den aller ersten km auf dem neuen Rad: Es ist noch neu, macht aber viel Spass und ja, es stimmt, die Rohloff muss ich noch einfahren,
sie macht noch nicht ultimativ viel Freude, aber das kommt bestimmt. Zum Preis, mein frischluft tour: sFr 3'434.90, normalerweise wäre es
100 sFr. teurer, es war angeblich ein Vorführrad - nur ist vor mir niemand damit gefahren. Es war nagelneu, als ich damit Probegefahren bin.





Gabel: Loyal Crown MB411; leichte u. komfortable CroMo-Stahlgabel mit Aheadset-Gabelschaft. Vorderrad original mit SON u. AVID BB7.





Weil ich mir mit der Sitzposition noch nicht im Klaren bin und wenig Erfahrung mit sehr langen Etappen habe, wollte ich einen verstellbaren
Vorbau; auch das wurde anstandslos konfiguriert. Einige Dinge fehlen noch, z.B. ein Fahrradcomputer mit Höhenmesser und Pulsmessung.





Bei den Griffen habe ich mich für die Ergon-GR2-Magnesium entschieden, das ist ein echt ganz toller Griff!





Auch hier nicht ganz fertig: Es fehlen noch ein gutes Bügelschloss und zwei Taschen.





Mit den Shimano-PDM324 hatte ich bereits Erfahrungen vom MTB her.





Ach ja, der Motor befindet sich noch im Trainingszustand. schmunzel

Schöne Grüsse
Martin

Geändert von HvS (19.05.08 23:02)
Nach oben   Versenden Drucken
#439303 - 18.05.08 18:47 Re: UR 3: Mein "Frischluft Tour" von simpel.ch [Re: MartinKu]
Kuno
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 386
Klasse !
Nur komisch, dass mein neues Rad eine ähnliche Ausstattung hat. zwinker
Hast Du auch die Probleme mit dem hinteren Schutzblech? Ich habe das Abus-Schloß in den Gepäckträger reingeschoben. Dadurch musste die Strebe des Schutzbleches (eigentlich Schutzplastes) verbogen werden. Jetzt sitzt eben dieses schief (und das sieht wirklich bescheiden aus wirr ). Zusätzlich ist das Teil sehr verwindungsfreudig und klappert stark an's Hinterrad bei Unebenheiten. Ich will vielleicht noch eine zusätzliche Halterung zur linken Gepäckträgerseite bauen. Da fehlt mir aber noch der zündende Gedanke. Andere Ideen habe ich umgesetzt. Einzelheiten sind hier schon herausposaunt worden. ( Halterung für Fahrradtacho auf Lenkerrohr-Abdeckkappe )
Das Rücklicht hatte ich auch kurzzeitig dran. Dann haben meine Kollegen laufend über den "Schmetterling" gelästert und meinten, dass mein altes LED-Rücklicht heller war. Das ist jetzt auch wieder dran.
Aber ansonsten gute Fahrt und lass' es Dir nicht mausen !

Kuno
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 9 von 100  < 1 2 ... 7 8 9 10 11 ... 99 100 >


www.bikefreaks.de