Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
5 Mitglieder (Genußradler-HB, memy, wgerbig, 2 unsichtbar), 19 Gäste und 257 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26456 Mitglieder
88865 Themen
1359190 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3489 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 12 von 100  < 1 2 ... 10 11 12 13 14 ... 99 100 >
Themenoptionen
#441293 - 25.05.08 17:02 Re: UR 3: Das Nusser-Bike... [Re: yoon]
Jumper79
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 982
In Antwort auf: yoon

Blind gewesen cool

Die Dinger sind lediglich die Montageplatten...die können die auftretenden Kräfte nicht komlett aufnehmen.

Simon


Auch wenn man mir in meinem Fahrradladen des langjährigen Vertrauens neulich weismachen wollte, diese Montageplatten wären doch die Booster. Nach einer viertelstündigen Diskussion habe ich es aufgegeben wirr
Jedenfalls wird die HS33 von Magura (anders als die HS11) komplett mit Boostern verkauft.
Gruß
Sebastian
Nach oben   Versenden Drucken
#441295 - 25.05.08 17:07 Re: UR 3: Das Nusser-Bike... [Re: spiesheimer]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Hallo Ralf

Bevor du frägst, warum mein Norwid
immer so sauber ist, es ist ein altes Bild. schmunzel





Nur damit du eine andere Lösung siehst - sie kommt von Patria!

Gruß Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#441333 - 25.05.08 20:30 Re: UR 3: Das Gute... [Re: dogfish]
DyG
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 894
ehe ich's vergesse, auch für den zweiten teil der präsentation ganz großes dankeschön an Mario!

mehr bilder vom bepackten Rad auf touren existieren leider wirklich nicht - ich neige unterwegs eher dazu, landschaft und architektur zu fotografieren statt mein eigenes fahrrad, denn das sehe ich da eh jeden tag... zwinker

viele grüße, Richi
Nach oben   Versenden Drucken
#441426 - 26.05.08 10:36 Re: UR 3: Das Nusser-Bike... [Re: spiesheimer]
Frawie
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 542
In Antwort auf: spiesheimer

Mir ist nur noch nicht klar, ob ich bei einer Kettenstrebenlänge von nur 42 cm überhaupt Taschen montieren kann. Deshalb noch kein Träger.
Vielleicht kann mir da ja jemand weiterhelfen.


Hallo Ralf,
erstmal vielen Dank für die Adresse. Konkreten Bedarf habe ich im Moment nicht, ich interessiere mich aber immer für mögliche Alternativen zu meinem Breezer, falls dieses mal nicht mehr sein sollte.

Zur Taschenfrage kann ich nur meine Erfahrung beitragen.
Am Breezer beträgt die Kettenstrebenlänge 425 mm. Bei Schuhgröße 45 mit Hakenpedalen passen meine alten Ortlieb Back Roller ohne Probleme, müssen halt ziemlich nach hinten eingestellt werden. Mit dem aktuellen Quick Lock System sollte es noch besser funktionieren.

Sogar am Rennrad mit 410 mm Kettenstrebenlänge passen die Taschen so gerade eben noch (solange vernünftig gepackt ist, gelegentlicher Hacken/Taschenkontakt ist möglich, eher nicht für Reisebeladung geignet)

Frank

Geändert von Frawie (26.05.08 10:39)
Nach oben   Versenden Drucken
#441437 - 26.05.08 11:15 Re: UR 3: Das Nusser-Bike... [Re: spiesheimer]
tvärs över fälten
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 491
In Antwort auf: spiesheimer

Mir ist nur noch nicht klar, ob ich bei einer Kettenstrebenlänge von nur 42 cm überhaupt Taschen montieren kann. Deshalb noch kein Träger.
Vielleicht kann mir da ja jemand weiterhelfen.


bei meinem alten MTB habe ich mir Verlängerungen gebastelt, die an den doppelten Ösen (Gepäckträger und Schutzblech hatten jeweils eine eigene) guten Halt fanden. Bei Dir müsste sowas an der Gepäckträgeröse und an der Achse als zweiten Punkt befestigt werden.
Nach oben   Versenden Drucken
#441627 - 26.05.08 19:34 UR 3: Mein Aarios... [Re: DyG]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Vergißmeinnicht... (Ausrüstung Reiserad)
Bettina ("Morgana") hat es nicht vergessen. party





"Ich soll jetzt also noch 'die Geschichte' zu meinem Aarios-Experience schreiben..."





"Den Gedanken, auf Radreisen zu gehen, trug ich schon seit Jahren mit mir herum. Es schien mir jedoch
damit zu sein, wie mit einer Expedition: Das machen nur die Großen und Erfahrenen...bis eine Arbeitskollegin
mir ihre Frontroller lieh und ich mir ein Paar Backroller kaufte, alles an mein Villiger-City-Bike hängte und los fuhr..."





"natürlich mit vielzuviel Gepäck. Von der Haustüre aus auf der "Seen-Route" von Veloland Richtung Osten - war für mich das Aha-Erlebnis -
der Geruch der Morgenluft, die Geräusche, die Wärme eines vollreifen Weizenfeldes, das tägliche Bad in einem See, schöne Landschaften,
Bekanntschaften, die man macht. Damit wusste ich, das ist meine Art zu reisen und darum wollte ich mir ein richtiges Reiserad schenken."





"Fast ein Jahr lang beschäftigte ich mich dann mit der Frage, welches Rad? Fest stand auch, dass ich keinen Alurahmen wollte. Bei einem
Velomech in meinem Stadtviertel stieß ich dann auf den Prospekt von Aarios und stattete denen bald einen Besuch ab. Der Firmen-Inhaber
nahm sich einen halben Tag lang Zeit und beantwortete meine vielen Fragen, und ich konnte versch. Räder testfahren. Entscheidend war..."





"für mich, dass bei Aarios die Räder, inkl. Rahmen, noch selber vor Ort gebaut werden. - Wenn ich schon Geld in ein gutes Rad investierte,
dann wollte ich, dass mein Geld in einen einheimischen Kleinbetrieb fließt, der nicht nur import. Teile zusammensetzt, sondern mit seinen
Arbeitsplätzen noch richtiges Handwerk schafft. Ja, so bin ich zu meinem Aarios-Experience gekommen, mit muffenlosem hartgelötetem..."





"CroMo-Rahmen und Rohloff-Schaltung. Mein Reiserad ist mir sehr lieb geworden, und bis jetzt hat es mir treue Dienste geleistet. - Heute
würde ich einzig noch in einen Nabendynamo investieren - habe mir aber jetzt mit einem LED-Scheinwerfer geholfen. Die Konstruktion der
Befestigung stammt aus der Werkstatt meines Vaters, der ein genialer Tüftler ist." Zu sehen ist sie weiter oben, das zweite und dritte Bild.





"Clever gemachte Befestigung des Ständers. Das Rad steht auch schwer beladen absolut stabil. Einige Einzelheiten würde ich heute beim
Kauf anders auswählen bzw. habe ich später dann ausgewechselt, z.B. der Marathon-XR-1.9 bleibt nur noch für die Rumänien-Reise drauf.
Ein normaler Marathon-1.75 wird es im Normalgebrauch auch tun. Dann das 46er Kettenblatt mit dem 16er Ritzel - ein 42er u. 17er passt."





"Nachdem wir unsere Räder überholt haben, gab es ein Fotoshooting in geeigneter Umgebung, Aarios vor Mönch, Jungfrau und Thunersee."





Und die Zugabe: "Zurück von der Schlittenpartie am Finsteraarhorn. Man kann mit einem Aarios also..."





"auch anderes machen, als nur Ortlieb-Taschen aufschnallen." zwinker

Herzlichen Dank, auch an den Fotografen!

Grüße Bettina


u. Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#441633 - 26.05.08 19:50 Re: UR 3: Mein Aarios... [Re: dogfish]
Bafomed
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1527
Hallo Bettina,

ein sehr schönes Rad, das Du Dir für Deine Reisen zugelegt hast. Konntest Du es Dir individuell konfigurieren? Berichte doch einfach mal ein wenig von Deinen Erfahrungen - so weit ich weiß, fährt hier im Forum sonst niemand diese exklusive Schweizer Marke und Besitzerinformationen aus erster Hand über die wenigen Hersteller von Edel-Reiserädern finde ich immer sehr interessant.

Gruß,
Martin
Nach oben   Versenden Drucken
#441634 - 26.05.08 19:50 Re: UR 3: Mein Aarios... [Re: dogfish]
bemme
Nicht registriert
In Antwort auf: dogfish


"Ich soll jetzt also noch 'die Geschichte' zu meinem Aarios-Experience schreiben..."

"Den Gedanken, auf Radreisen zu gehen, trug ich schon seit Jahren mit mir herum. Es schien mir jedoch
damit zu sein, wie mit einer Expedition: Das machen nur die Großen und Erfahrenen...bis eine Arbeitskollegin
mir ihre Frontroller lieh und ich mir ein Paar Backroller kaufte, alles an mein Villiger-City-Bike hängte und los fuhr..."

"natürlich mit vielzuviel Gepäck. Von der Haustüre aus auf der "Seen-Route" von Veloland Richtung Osten - war für mich das Aha-Erlebnis -
der Geruch der Morgenluft, die Geräusche, die Wärme eines vollreifen Weizenfeldes, das tägliche Bad in einem See, schöne Landschaften,
Bekanntschaften, die man macht. Damit wusste ich, das ist meine Art zu reisen und darum wollte ich mir ein richtiges Reiserad schenken."


ähm - weiss jetzt grad nich was schöner is, das rad oder deine begründung....? hm, glaub ich muss gleich nochmal raus und ne runde drehen
Nach oben   Versenden Drucken
#441638 - 26.05.08 19:57 Re: UR 3: Mein Aarios... [Re: ]
Anonym
Nicht registriert
In Antwort auf: bemme

ähm - weiss jetzt grad nich was schöner is, das rad oder deine begründung....? hm, glaub ich muss gleich nochmal raus und ne runde drehen

Habe gerade Ähnliches gedacht. Schönes Rad, Bettina, und vor allem auch eine schöne Geschichte. Danke Dir und Mario! schmunzel
Nach oben   Versenden Drucken
#441646 - 26.05.08 20:25 Re: UR 3: Mein Aarios... [Re: dogfish]
Porridge
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 91
Das ist wirklich ein außergewöhnlich schönes Rad. Ein Rahmen, bei dem sich das Putzen wirklich mal lohnt.
Nach oben   Versenden Drucken
#441655 - 26.05.08 21:00 Re: UR 3: Mein Aarios... [Re: dogfish]
sonicbiker
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1239
Oh ja, sehr schön, sehr speziell!
Wenn ich mir da nur die exklusiven Zuganschläge und -führungen ansehe, kann man nur mit der Zunge schnalzen. Was ist das für ein wundersamer Ring vorne unter dem Unterrohr (besonders schön auf dem 2. und 3. Bild zu sehen) ?
Wolfram
Grüße, Wolfram

Nach oben   Versenden Drucken
#441660 - 26.05.08 21:03 Re: UR 3: Mein Aarios... [Re: sonicbiker]
bemme
Nicht registriert
gehört zum flaschenhalter
Nach oben   Versenden Drucken
#441667 - 26.05.08 21:25 Re: UR 3: Colnago-Master-Olympic [Re: fitus]
Porridge
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 91
In Antwort auf: fitus
Wie war denn das Rad original ausgestattet?


Ich habe das Rad praktisch so gekauft, wie abgebildet (abgesehen vom Aufbau und dem Gepäckträger natürlich). Erneuert wurden meines Wissens nur die Verschleißteile (Ritzel, Kette, Bremsbelege, Reifen...), die Gruppe dürfte demnach aus der Originalausstattung sein.

Zitat:

btw: was hält das rad eigentlich aufrecht? oder hast du den boden an die decke genagelt und das rad drangehängt?


Levitation. Aber wenn du ganz genau hinschaust, fällt dir vielleicht im zweiten Bild was auf schmunzel

Zitat:

Nur als reiner Renner ohne Gedöhns, würd mir das Master Olympic noch einen Tick besser gefallen-Randonneure können die Franzosen und Engländer einfach besser!


Zu dem Thema gibts dann vielleicht demnächst mal in einem weiteren Beitrag...

Vielen Dank an dieser Stelle an Mario für das bisher gezeigte, und auch für die Erinnerung.

Geändert von Porridge (26.05.08 21:28)
Nach oben   Versenden Drucken
#441702 - 26.05.08 23:05 UR 3: Ohne Gedöns... [Re: Porridge]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Sicher ist sicher... zwinker





Mit ihm hat Till ("Porridge") tausende Kilometer im Londoner Stadtverkehr gesammelt.
"Auch auf Tour bin ich damit schon gewesen - ob das angesichts des radial eingespeichten
Vorderrades so vernünftig war, sei dahingestellt. Der Hersteller begnügt sich mit einer Plakette."





"Es handelt sich um die Eigenmarke von *Sterzai Bikes* aus Friedrichshafen,
mit wie ich finde sehr netten Details."

Viele Grüße Till


u. Mario
Nach oben   Versenden Drucken
#441784 - 27.05.08 10:59 Re: UR 3: Mein Aarios... [Re: Bafomed]
Dittmar
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2516
In Antwort auf: Bafomed

Hallo Bettina,

- so weit ich weiß, fährt hier im Forum sonst niemand diese exklusive Schweizer Marke und Besitzerinformationen aus erster Hand über die wenigen Hersteller von Edel-Reiserädern finde ich immer sehr interessant.

Gruß, Martin


Hallo Martin,

ich fahre zwar selber kein solches Rad, habe aber mal mit Christian (Bille oder Billi hier im Forum) eine 9 Wochen Radtour gemacht, er fährt ein Aarios mit XT Ausstattung. Das Rad ist meiner Meinung nach sehr gut gearbeitet und gut ausgestattet, ein super Rad. Bislnag hat er mir noch von keinen Problemen erzählt, unsere Tour war 2005.
Gruß

Radreisebilder: http://picasaweb.google.de/arfeis
Nach oben   Versenden Drucken
#442076 - 28.05.08 14:38 UR 3: Für Lukas... [Re: Auberginer]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
"Da mein Vater sich ein Neues zulegen musste und ich ihm
dabei helfen sollte bzw. wollte, musste ich ja ein Trostpflaster bekommen."





Da Lukas ("BikeViking") schon länger einen alten Stahl-Renner haben wollte..."konnte ich ihn überzeugen,
mir diesen recht günstig zu überlassen. Er hat zwar noch ziemlichen Restaurierungs-Bedarf, aber die Sachs-Huret-Gruppe
ist voll funktionstüchtig *freu*. Besonders für die Sattelstütze und den Sattel muss ich noch eine Lösung finden. - So, und nun das..."





"Norwid-Gotland von meinem Vater, der sich lange gesträubt hat, ein neues Rad zu kaufen - sein altes Utopia-London 'ist ja noch so gut'..."





"er hat sich dann aber doch überzeugen lassen, dass das schon ziemlich hin ist. Er ist mit dem Teil mehr als 12 Jahre zur Arbeit gefahren."





"Als wir zuerst bei unserem Radl-Laden nachfragten, was denn ungefähr so zu ihm passen würde, meinten die nur *Lastenrad*, na toll." schockiert





"Da er mit dem Utopia zufrieden war, dachten wir, dass er ja wieder eins kaufen könnte. Aber als ich ihm ein Gotland vorschlug und wir..."





"die Preise verglichen, haben wir gesehen - man höre und staune - Norwid ist nicht teurer als Utopia."





"Ich wollte ihm eine Disc andrehen, aber 'sowas Neumodisches' braucht er nicht.
Ist ja sein Rad - mittlerweile hat es auch einen Korb vorne drauf,
weil der 'einfach klasse ist', sagt mein Vater."

Grüße von Lukas


u. Mario

Geändert von dogfish (28.05.08 14:39)
Nach oben   Versenden Drucken
#442082 - 28.05.08 15:05 Re: UR 3: Für Lukas... [Re: dogfish]
Thomas1976
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 9516
Die Lampenhalterung ist genial!!!!

Ich suche nachher mal CAD, und zeichne mir so etwas ähnliches für meinen Lowrider!! Da habt Ihr mich auf eine gute Idee gebracht!!!


Gruß
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#442153 - 28.05.08 20:13 Re: UR 3: Für Lukas... [Re: Thomas1976]
Dittmar
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2516
In Antwort auf: Thomas1976

Die Lampenhalterung ist genial!!!!



Hallo Thomans,

so einen ähnlichen Lampenhalter gab es auch früher mal von ESGE, passend zum Lowrider oder VR Gepäckträger. Hab ich, glaub ich, noch am Tandem hängen. Bei Bedarf kann ich dir ja mal ein Bild davon schicken, müsste das Tandem nur aus der Verstaubten Ecke herausholen. Der sieht auch ein wenig eleganter aus, als das oben gezeigte Teil.
Gruß

Radreisebilder: http://picasaweb.google.de/arfeis
Nach oben   Versenden Drucken
#442155 - 28.05.08 20:17 Re: UR 3: Für Lukas... [Re: Dittmar]
mgabri
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9249
In Antwort auf: Dittmar

In Antwort auf: Thomas1976

Die Lampenhalterung ist genial!!!!



Hallo Thomans,

so einen ähnlichen Lampenhalter gab es auch früher mal von ESGE, passend zum Lowrider oder VR Gepäckträger
Passt aber leider nicht auf Tubus. Ich hab einen mal aufgebohrt und damit geschrottet traurig
Nach oben   Versenden Drucken
#442162 - 28.05.08 20:31 Re: UR 3: Für Lukas... [Re: Dittmar]
Thomas1976
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 9516
Dittmar,
wie das aussieht ist mir in erster Linie eigentlich egal. Wenn ich die Lampe irgendwie am Lowrider befestigen könnte, so wäre mir sehr geholfen!

Gruß
Thomas
Nach oben   Versenden Drucken
#442211 - 28.05.08 23:13 Re: UR 3: Für Lukas... [Re: Thomas1976]
Auberginer
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3495
Danke erst mal an Dogfish für die Presentation.


Der Lampenhalter ist von nem Alten Gepäkträger gibts aber auch neu von Esge bzw. Hebie. Sieht dann noch Dezenter aus aber bei mir am Lowrider hat der auch nicht gepasst. Passt vielleicht nur an die SL Gepäckträger.

Lukas
Mit pinkem Flecktarn kann man sich super zwischen Flamingos verstecken.
Nach oben   Versenden Drucken
#442220 - 29.05.08 00:14 Vorschau: WINs Hurricane [Re: dogfish]
HeinzH.
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 9401
Moin,
als Ersatz für ihr unlängst verkauftes FLUX V200 hat sich meine Liebste in den Niederlanden....



...recht spontan* dieses gebrauchte Challenge Hurricane Tour zugelegt. Bevor sie es allerdings benutzen kann, muß ich sehr umfangreiche Umbau- und Anpassungsarbeiten durchführen, was wegen meines ebenso umfangreich (Fahrrad-) Arbeitsvorats noch etliche Monate dauern kann. Beispielsweise muss eine neue Sitzschale gaaanz weit vorn angepasst und eingebaut werden, eine kurze Kurbelgarnitur besorgt werden u.v.a. mehr....
Dies ist, mit einem zugegebenermaßen schlechten Foto, nur als "Vorschau" zu betrachten, später gibt es auf dem üblichen Weg über den Kümmerer mehr.
Gruß aus Münster,
HeinzH.

*Der Gebrauchtpreis des mit SON ausgerüsteten Fahrrads war einfach unwiderstehlich. bäh

Geändert von HeinzH. (29.05.08 00:20)
Nach oben   Versenden Drucken
#442345 - 29.05.08 13:54 Re: Unsere Räder - Teil 3 [Re: dogfish]
trotzer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 11
Hallo Gemeinde

Leider bekomme ich es nicht hin Bilder hochzuladen.
Schaut mal das ist unser neues Tadem:)

http://schlafradfahrer.de/RANS_Tandem/thumbpage0.html

Haben es jetzt knappe 3 Wochen. SPASS PUR
lach
Nach oben   Versenden Drucken
#442423 - 29.05.08 19:52 UR 3: Kontakt mit Kemper... [Re: trotzer]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Kommen wir nach "Unserem"
zu den richtig schweren Sachen. schmunzel

Ab dem Herbst des letzten Jahres war Tom ("Tomsta") auf der Suche.
"Nach einem höchst stabilen Rad mit außergewöhlich hohen Zuladekapazitäten..."





"und dennoch möglichst niedrigem Durchstieg. - Im Zuge der genaueren Definiton meiner Ansprüche
erwuchs immer mehr der Wunsch, so etwas wie ein 'richtiges' Lastenrad fahren zu wollen, das dennoch
recht flott fahrbar ist und als Hauptfahrrad herhalten soll, ergo auch tourentauglich ist. Verschiedene Anbieter
angeschrieben, die Ideen wieder verworfen, bis ich Kontakt zu Michael Kemper aufnahm. Das Modell Packmax..."





"hatte es mir angetan, einen großen Vorderradträger wollte ich auch. Eine Maßfertigung des Rahmens (RH 62cm) stellte kein Problem dar.
Vorrangig war Stabilität, ich entschied mich für 26"-Laufräder. Zudem wollte ich einen langen Hinterbau, meine Ortliebs kann ich ganz vorne
anbringen, ohne bei Schuhgröße 44 auch nur ansatzweise Platzprobleme zu bekommen. Aktuell fehlt noch eine Frontlampe u. Kiste/Box."

"Den habe ich mir vor 2 Wochen gegönnt, er passt für mich sehr gut...SpectroS7 wird von uns familiär in 5 Rädern bewegt, ohne Probleme!"


...


......................."Die meisten Anbauteile hatte ich noch."....................Die Sitzposition ist so, wie ich mir das vorstellte, leicht geneigt..." schmunzel


...


"ganz aufrecht ist angesichts der Geometrie ebenfalls leicht möglich. Für viele wäre das Rad aufgrund des üppigen Gewichtes sicher keine
Alternative (21 KG). Manches ist da den Anbauteilen geschuldet. - Bei den Laufrädern habe ich in allererster Linie auf Stabilität geachtet..."





"und eine vorhandene Sram-S7 von Rose in eine breite Downhillfelge einspeichen lassen. - Vorne dreht sich ein Sram I-Light. Die Gabel ist
sowohl mit Scheibenbremssockel, als auch mit Anlötteil für Trommelbremsen ausgestattet und Ösen für einen Lowrider gibt es ebenfalls."





"Die Farbe, Anlötteile etc. konnte ich alles frei bestimmen, der finanzielle Aufwand dafür hielt sich in engen Grenzen. Viele andere Optionen
wären ebenfalls möglich gewesen. - Alle Anlötteile, als auch das Ausfallende, sind so konzipiert, dass auch ein Aufbau mit Kettenschaltung
perspektivisch möglich ist. - Kurzfazit nach ca. 500 km: Alles funktioniert, das Rad passt wie angegossen, ist sehr stabil/verwindungssteif."





"Der vordere Gepäckträger hat auch mit 30 KG Last kein Problem. Es dauert aber einwenig, bis man
sich daran gewöhnt hat, dass die Kiste Wasser vornedrauf, immer geradeaus weiterfahren möchte."





"Der Daumenschalter ist eine bewusste Entscheidung, einen aktuellen Drehgriff hätte ich
auch liegen gehabt. Der Daumenschalter entlastet Handgelenk und Ellenbogen sehr
(immer wieder auftretende Überlastungserscheinungen durchs Tischtennis)."





"Für mich als Bewohner der norddeutschen Tiefebene,
als Rad für (fast) alle Gelegenheiten war es
genau die richtige Entscheidung."

Gruß Tom


u. Mario

Geändert von HvS (29.05.08 23:12)
Nach oben   Versenden Drucken
#442436 - 29.05.08 20:29 Re: UR 3: Kontakt mit Kemper... [Re: dogfish]
Getorix
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 575
Hallo, Tom,
seeehhr schön! Aufgeräumt! Möge die angenehme Optik im Fahrbetrieb wiederkehren! Allzeit Gute Fahrt wünscht - Peter
Nach oben   Versenden Drucken
#442639 - 30.05.08 15:53 Re: UR 3: Kontakt mit Kemper... [Re: dogfish]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31765
Aaah, endlich mal ein Fahrzeug mit rahmenfestem Bugträger. Sieht gut aus, hat Ausbaupotential und ein freundliches Baumaschinenorange. Nur die hinteren Ausfallenden wären weniger mein Fall.

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt
Nach oben   Versenden Drucken
#442656 - 30.05.08 16:50 UR 3: Mobile Spezialkräfte [Re: dogfish]
Falk
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 31765
Seit der Osterwoche bin ich auf Montage.

Fern der Heimat ist es ohne Fahrzeug ein bisschen unbefriedigend,
deshalb habe ich die Flotte gleich nach Ostern um eine neue Einheit vergrößert.





Ursprünglich ein "Birdy city premium" ohne Beleuchtung, weil es sofort zu bekommen war. Die Alternative wäre ein Shimano irgendwas 71 gewesen,
wegen der bekannten konstruktiven Eigenheiten habe ich »nein, danke« gesagt. Die besondere Stärke der Fahrzeugkonstruktion dürfte bekannt sein:





Leider ist Dienst-Pkw-Transport nicht vermeidbar, sonst hätten meine bisherigen Böcke gereicht. Die erste Änderung war der Laufradwechsel vorn, ein SON 20R kam rein,
weil er zufällig vorhanden war. Ein SON XS100 wäre etwas günstiger geworden, man hätte ihn aber erst bestellen müssen. Ein SON in Regelbauart passt nicht in die Gabel.





Die Leitungsverlegung für den Schluss ist erstmal provisorisch. Die Schaltleitung stellt sich nach dem Aufrüsten mit diesem Pissbogen ein, das ist weniger gut.

Die Übersetzungsbreite der Achtstufennabe ist etwas knapp. Ein Birdy Rohloff ist aber deutlich teuerer, es sind auch Teile dabei, die ich gar nicht will.
Das mitgelieferte Ritzel habe ich später gegen ein 15er getauscht. - Von der schwarzen Nabenhülse erhoffe ich eine bessere Korrosionsfestigkeit...

......


sie ist ja sehr nahe am Matsch. Die Seriennummer ist auch bei meinem Getriebe lasergraviert. Großer Pluspunkt. Linke Seite im Ursprungszustand,
Bremsscheibenflansch ist erstmal nur wegen der freizügigen Tauschbarkeit, nachrüsten kostet außerdem ein Mehrfaches. Für den Birdy-Rahmen ist
die OEM2-Achsplatte am besten geignet, leider gibt es das Getriebe nicht in dieser Ausführung. Das Umrüsten ist aber keine all zu große Leistung.





Wegen dem Bremsschalthebel der Nexusnabe fehlt erstmal der Vorderbremshebel, er wurde nach den Fotos beschafft. Chemische Fotografen sind
hier ein bisschen im Nachteil. - Im Gegensatz zur r+m-bauweise habe ich die Schaltleitungen gerade u. genau über den Schwingendrehpunkt geführt.
Beim Zusammenlegen verschiebt sich nichts. - Ein echter Schwachpunkt sind die Bremsen, n. Herstellerauskunft hätten Bremszangenaufnahmen...





das Faltmaß vergrößert. Für den besonderen Einsatzbereich kann ich damit aber leben. Auf jeden Fall werde ich versuchen,
die Schutzbleche zu verlängern. So, wie es jetzt ist, landet viel Dreck auf der Kette und dem Tretlager.

Ein nach vorn geneigter Vorbau ist auch denkbar, ich werde mal damit probefahren müssen.
Bugträger sind auf jeden Fall geplant.

Falk, SchwLAbt
Falk, SchwLAbt

Geändert von HvS (12.10.10 18:50)
Nach oben   Versenden Drucken
#442660 - 30.05.08 17:10 Re: UR 3: Mobile Spezialkräfte [Re: Falk]
bemme
Nicht registriert
mist, da hab ich wohl nen trend verpasst - orange als farbe der saison?!
Nach oben   Versenden Drucken
#442670 - 30.05.08 17:54 UR 3: Big Cat... [Re: ]
dogfish
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 9434
Mit orange gehts auch bei Udo ("Catrike") weiter. cool





Es handelt sich um ein amerikanisches Liege-Dreirad der Firma Big Cat: "Farbe = Orange gesprenkelt."





"Modell: Catrike 700. - Gewicht = 15 Kg. - Sitzwinkel = 27°. - Vorne 16"-Schwalbe-Stelvio, hinten 28"-Schwalbe-Ultremo. - Mavic-Scheibe."





"Sitzhöhe = 17 cm. - Bodenfreiheit = 6 cm. - 27 Gangschaltung." Und dazu ein Gruß aus Kölle. schmunzel





Gruß Mario
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #442677 - 30.05.08 18:26 Re: UR 3: Mobile Spezialkräfte [Re: Falk]
Jumper79
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 982
In Antwort auf: falk

Seit der Osterwoche bin ich auf Montage.


Das kann ich bezeugen grins
Immer noch rund um Gelsenkirchen, Falk? Lohnt das Ausschauhalten weiterhin?
Gruß
Sebastian
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 12 von 100  < 1 2 ... 10 11 12 13 14 ... 99 100 >


www.bikefreaks.de